Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 121 bis 129 von 129

Thema: Die Verwandlung

  1. #121
    Trusted Member Avatar von Spargeltarzan

    Registriert seit
    November 2018
    Beiträge
    75
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Die Verwandlung

    Da ist für Finn ja ein äußerst ereignisreicher Ferientag zuende gegangen. Ich bin wieder einmal positiv von Yannik's Mutter überrascht: Echt klasse, wie liebevoll sie mit dem neuen besten Freund ihres Sohnes umgeht.
    Einen riesigen Daumen nach oben für dieses Kapitel

  2. #122
    Trusted Member

    Registriert seit
    July 2007
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    830
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Die Verwandlung

    Auch von mir mal wieder alle Daumen nach oben (Hab leider nur zwei)

    Wenn man deine Geschichte liest kann man sih jedes mal echt darin verlieren. Fies ist echt nur das es im spannendsten moment immer diese cliffhanger gibt.
    Und Yannicks erklärung zu seinem Interesse an Windeln finde ich auch witzig weil er sagt aus chemicher sicht und was die aufnehmen können.
    Ich denke ihn treibt da eher was anderes an, weil seinen Schnulli den hat er ja schon für nacht. Bin mal gespannt wie es weiter geht.

    Hoffe ich fange wärend des wartens nicht an auf meinen Fingernägeln zu kauen vor ungeduld.

  3. #123
    Member Avatar von kirigaya

    Registriert seit
    September 2021
    Beiträge
    43
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Die Verwandlung

    Hi Giacomo,

    ich bin schwer angetan von deiner Geschichte!

    Du hast einen sehr, sehr angenehmen Schreibstil und man kann klar erkennen, wieviel Arbeit du dir gemacht hast, damit der Text möglichst gut lesbar ist. Die optische Struktur, Grammatik, Rechtschreibung und Interpunktion allein sind für einen Hobby-Autor (darf man dich noch so nennen?) sehr beeindruckend. Super finde ich insbesondere die sehr charakter-spezifischen Wortschätze und Ausdrucksweisen. Zwar wirken alle Personen außergewöhnlich distinguiert - im Sinne von Intelligenz und Bildungsstand - aber eben durch die Charakterunterschiede entsteht eine tolle Balance und gewissermaßen eine Bildungs-Utopie. Das allein gefällt mir als Bild schon sehr, sehr gut.

    Ich gestehe, der Titel hat mich länger davon abgehalten, deine Geschichte überhaupt zu lesen. Das ist aber eher mein persönliches Problem. Der Kafka-Beiklang hat bei mir vorab immer ein düsteres, depressives, Weltenhass-Bild erzeugt und solche Geschichten sind eher nichts, in dem ich gerne schmökere. Aber im Grunde wird schon nach den ersten zwei Kapiteln klar, dass Finn nicht allzu viel mit Samsa gemein hat.

    Ein besonderes 'Hut-ab!' für die Youtube-Playlist. Es war richtig cool, mir Finn beim Boarden vorzustellen und dabei die Musik zu hören, die er gehört hat. Und das ist definitiv ein Feature, welches ich mir klauen werde.

    Richtig toll finde ich, wie du immer wieder Flashbacks eingearbeitet hast. Vor allem solche, die so absolut gar nichts mit Windeln zu tun haben. Das macht die Geschichte für mich nochmal besonderer. Natürlich kommt man in unserer "Geschichtenwelt" nicht ohne bestimmte Klischees aus. Und ebenso erleben Finn, Elisabeth, Yannik und alle anderen Hauptfiguren natürlich auch manches, was schon tausendfach beschrieben wurde. Das lässt sich ja schlicht nicht vermeiden, wenn Windeln ein zentrales Motiv sind. Nichtsdestotrotz wirken Szenen bei dir ganz, ganz selten 'konstruiert'. Alles wirkt irgendwie alltäglich, normal und möglich.

    Wenn man etwas kritisieren möchte, dann könnte man sagen: "Das ist aber ganz schön viel heile Welt! Welche Eltern würden das denn so "einfach" mitmachen?!" Das ist allerdings nichts was ich kritisieren würde. Ganz im Gegenteil. Ich liebe es, wenn eine Geschichte ohne Drama, Streit und – im schlimmsten Fall – Zwang, Strafen und Gewallt auskommt.

    Du hast schon so viel Arbeit in die Geschichte gesteckt und es fällt mir wirklich schwer etwas zu finden, was mir wirklich fehlt. Nichtsdestotrotz ist das bei Kommentaren immer das, was mir (als Hobby-Autor) am meisten hilft und mich am meisten freut. Deshalb versuche ich es mal:

    • Mich würde wahnsinnig die emotionale Gedankenwelt von Finn interessieren. Was außer Zufriedenheit, Freude und "Spitzbübigkeit oder Schelmigkeit" (dieses wohlige Gefühl, etwas Verbotenes zu tun, einfach weil man es will) empfindet Finn? Wie verändert sich seine Beziehung zu seinen Eltern emotional?
    • Auch gefallen mit Detailbeschreibungen immer wahnsinnig gut. Wie sieht es überall aus? Wie riecht es? Wie klingt es? Als Beispiel: Wie fühlt es sich an, sich im Dino-Schlafanzug in die Hängematte oder aufs Sofa zu kuscheln? Wie verändert das Finns Verhalten und wie nehmen andere ihn in dem Moment (und vielleicht danach) wahr.



    Vielen Dank für das Teilen deiner Geschichte und nochmal: Chapeau!
    kiri

  4. #124
    Junior Member

    Registriert seit
    May 2021
    Beiträge
    4
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Die Verwandlung

    Wenn giaci seinen Aktualisierungsplan respektiert, sollte es nicht lange dauern, bis ein neues Kapitel erscheint. Ich kann es kaum erwarten, den Rest der Geschichte zu lesen.

  5. #125
    möchtegern Bruder Avatar von kigaki

    Registriert seit
    August 2019
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    390
    Mentioned
    28 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Lightbulb AW: Die Verwandlung

    Zitat Zitat von kigaki Beitrag anzeigen
    ist noch relativ normal für Giacomo. Im Schnitt veröffentlicht er alle 56 Tage ein neues Kapitel.
    Zitat Zitat von DL64 Beitrag anzeigen
    Wenn giaci seinen Aktualisierungsplan respektiert, sollte es nicht lange dauern, bis ein neues Kapitel erscheint. Ich kann es kaum erwarten, den Rest der Geschichte zu lesen.
    POTZBLITZ! Sind ja tatsächlich schon wieder 56 Tage verstrichen.
    Hab aber das Gefühl der Schnitt hat sich beim letzten Mal drastisch erhöht
    (auf 57,5 nämlich)

  6. #126
    Voll das Spielkind! Avatar von giaci9

    Registriert seit
    April 2013
    Ort
    Kinderzimmer
    Beiträge
    735
    Mentioned
    17 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)

    AW: Die Verwandlung

    Zitat Zitat von kirigaya Beitrag anzeigen
    Du hast einen sehr, sehr angenehmen Schreibstil und man kann klar erkennen, wieviel Arbeit du dir gemacht hast, damit der Text möglichst gut lesbar ist. Die optische Struktur, Grammatik, Rechtschreibung und Interpunktion allein sind für einen Hobby-Autor (darf man dich noch so nennen?) sehr beeindruckend.
    Mensch Kiri, hier endlich das ultra-verspätete mega-super-dankeschön, dass deinem Riesen-Kommentar gerecht wird! :D Am liebsten freut einen als Autor ja immer, wenn man merkt, dass ein Leser alle Facetten der Geschichte zu wertschätzen weiß - da weiß man: Die Arbeit hat sich gelohnt. Von daher schreibe ich diese Zeilen jetzt mit einem großen Grinsen im Gesicht. :D

    Zitat Zitat von kirigaya Beitrag anzeigen
    Wenn man etwas kritisieren möchte, dann könnte man sagen: "Das ist aber ganz schön viel heile Welt! Welche Eltern würden das denn so "einfach" mitmachen?!"
    Jaaaa - es ist ein wenig "Heile-Welt-Suppe" - Aber ich habe versucht, die Suppe mit ein wenig Drama zu würzen - Wenn Finn durchscheinen lässt, dass er gerne Eltern hätte, die ihm mehr Aufmerksamkeit zukommen lassen oder die Midlifecrisis von Finns Vater. Aber irgendwie läuft ja für Finn am Ende doch wieder das meiste auf wundersame Weise glatt und ein Drama ist die Geschichte sicherlich nicht. :D Aber im neuen Kapitel gibts "endlich" mal einen Streit - und ich musste feststellen, dass sowas echt erstaunlich schwierig zu schreiben ist.

    Zitat Zitat von kirigaya Beitrag anzeigen
    • Mich würde wahnsinnig die emotionale Gedankenwelt von Finn interessieren. Was außer Zufriedenheit, Freude und "Spitzbübigkeit oder Schelmigkeit" (dieses wohlige Gefühl, etwas Verbotenes zu tun, einfach weil man es will) empfindet Finn? Wie verändert sich seine Beziehung zu seinen Eltern emotional?
    • Auch gefallen mit Detailbeschreibungen immer wahnsinnig gut. Wie sieht es überall aus? Wie riecht es? Wie klingt es? Als Beispiel: Wie fühlt es sich an, sich im Dino-Schlafanzug in die Hängematte oder aufs Sofa zu kuscheln? Wie verändert das Finns Verhalten und wie nehmen andere ihn in dem Moment (und vielleicht danach) wahr.
    Ich verstehe voll, was du meinst, geht mir als Leser ganz genauso! Frei nach dem Motto "Eine gute Geschichte braucht nicht viele Wörter" habe ich in letzter Zeit manchmal bewusst versucht, weniger schnörkelig zu Erzählen. Hat auch seine Vorteile, aber natürlich geht die Möglichkeit, ein detaliertes Bild vor den Augen des/der Leser:in zu erzeugen, ein Stückweit verloren. Ich werde mal schauen, ob ich den Beschreibungs- im Gegensatz zu den Handlungssparts in den nächsten Kapiteln wieder etwas mehr Raum gebe. An dieser Stelle sei dir nochmal für dein wertvolles und ausführliches Feedback, welches in der Form sicherlich auch einiges an Mühen gekostet hat, gedankt! :)

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von kigaki Beitrag anzeigen
    Mooiiin
    Du Meister der erwartbaren Wendungen machst ja doch jeden zum Windelliebhaber, der nicht bei drei im Hochbett ist... :D

    Die Entwicklung von Yannik ist super interessant, ich mein das gar nich so kritisch, wie ich es am Anfang geschrieben habe.
    Es ist ein typisches Windelgeschichtenklischee, dass der Protagonist im Verlauf der Geschichte mindestens eine weitere Person dazu bringt Windeln zu mögen. Und da du sowieso den Prototyp einer Windelgeschichte niederschreibst (nur in gut und mit deutlich lesbarem Talent ;-) ist das keine doofe Idee.
    Schuldig im Sinne der Anklage! :( Nach Fabian ist Yannik jetzt schon der zweite Nebencharakter, den der "Windelträger-Plottwist" befallen hat! :D Es ist ein ungeschriebenes Gesetz: Für Limes [X] -> [unendlich viele Kapitel einer Windelgeschichte] konvergiert [Anzahl Windelträger] gegen +inf! ;) Aber ich hoffe, ich hab es auch diesmal so umgesetzt, dass die Situation nicht klischeehaft wurde. Ich gebe zu, ich hab ein bisschen mit mir gerungen, ob ich diese Idee wirklich so umsetzen will, aber am Ende fand ich es einfach schön und passend es passt einfach zu Yanniks nonkonformistischen Out-of-the-norm-Denken. :D

    Zitat Zitat von FranzW Beitrag anzeigen
    Ein wunderbares Kapitel einer wunderbaren Geschichte!
    Besonders gefallen hat auch mir der philosophische Exkurs zum Erwachsenwerden, aber auch der actionreiche Teil, in dem die beiden den Basecap-Jungs entkommen sind.
    Dankeschöön!:D Eine Geschichte muss schließlich vielfältig sein: Etwas Action, ein Coming-Of-Age-Part und natürlich die Windelstoryline - auf die Mischung kommt es an! :cool:

    Zitat Zitat von Spargeltarzan Beitrag anzeigen
    Ich bin wieder einmal positiv von Yannik's Mutter überrascht: Echt klasse, wie liebevoll sie mit dem neuen besten Freund ihres Sohnes umgeht.
    Jaaa, da könnte man wirklich neidisch werden, find ich auch! :D

    Zitat Zitat von Kai 1987 Beitrag anzeigen
    Und Yannicks erklärung zu seinem Interesse an Windeln finde ich auch witzig weil er sagt aus chemicher sicht und was die aufnehmen können.
    Ich denke ihn treibt da eher was anderes an, weil seinen Schnulli den hat er ja schon für nacht.
    Das denke ich auch! :D ;)

    Zitat Zitat von DL64 Beitrag anzeigen
    Wenn giaci seinen Aktualisierungsplan respektiert, sollte es nicht lange dauern, bis ein neues Kapitel erscheint. Ich kann es kaum erwarten, den Rest der Geschichte zu lesen.
    Plan? Sehe ich aus, als ob ich einen Plan hätte? xD Du hast ja recht, es dauert immer vieeeel zu laaaange! Sorry dafür. Im Alltag bleiben leider oft nur wenige Momente, in denen ich mich mit entsprechender Ruhe ans schreiben setzen kann, sodass in dem Fall leider "Gut Ding will Weile haben" gilt. :(

    Zitat Zitat von kigaki Beitrag anzeigen
    POTZBLITZ! Sind ja tatsächlich schon wieder 56 Tage verstrichen.
    Hab aber das Gefühl der Schnitt hat sich beim letzten Mal drastisch erhöht :D
    (auf 57,5 nämlich)
    :feuerflummi:
    Ich freue mich, Ihnen mitteilen zu können, dass die Lieferung von "Die Verwandlung" Auch in Q4 2021 wie geplant durchgeführt werden kann. Bitte entschuldigen sie eventuell auftretende, kleinere Lieferverzögerungen, sie sind der aktuellen Situation geschuldet.

    Mit freundlichen Grüßen
    Kundensupport
    giaci9 Verwaltungs GmbH

  7. #127
    Trusted Member Avatar von Spargeltarzan

    Registriert seit
    November 2018
    Beiträge
    75
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Die Verwandlung

    Oh man, da wäre Finn's kleines Geheimnis ja fast aufgeflogen! Verständlich, dass er in dieser Situation so forsch reagiert. Das seine Eltern sein Verhalten so sanktionieren, ist für den Fast-Teenager natürlich mies. Ob er die Situation nach dem Besuch im Kindergarten noch irgendwie retten kann?
    Es bleibt spannend

  8. #128
    möchtegern Bruder Avatar von kigaki

    Registriert seit
    August 2019
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    390
    Mentioned
    28 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Die Verwandlung

    Wow... du hast es hingebracht nen Fast-Siebtklässler in den Kindergarten zu schmuggeln, ohne dass es auffällt? Kuuhl
    Aber schade, dass Finns Eltern auf einmal so genervt sind... Wenn auch mehr als verständlich
    Känguuuuh!

  9. #129
    WBC Fördermitglied 2021 Avatar von annie

    Registriert seit
    May 2008
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    537
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Die Verwandlung

    Hallo Giaci

    Ich finde den neuen Teil sehr schön auch wenn Finn wohl mit der Entscheidung seiner Mama das er nicht auf die Feier seiner Coolen Freunde gehen darf Probleme haben wird.

    Das wird das Bild des coolen und Erwachsenen Finn schon einen großen kratzer bescheren.
    Aber vielleicht haben ja seine Eltern noch ein Einsehen mit dem Kleinen.

    Andererseits denke ich das seine Mama eher strenger mit ihm sein wird, Weil er immer öfter Pampers nimmt statt seiner Pullups und auch sonst eher strenger mit ihm sind.
    Wenn ich das mit der Szene beim Ausflug mit Paul vergleiche. Kommt hier vielleicht die Skepsis seiner Mutter den Windeln gegenüber wieder zu Ausdruck. Ob er da mitspielt und sich die neuen allzu kindlichen Höschen wieder wegnehmen lassen wird.

    Schön finde ich auch seinen besuch im Kindergarten, als Gastkind. Das ist eine schöne Idee, die auch ich schon in meiner Geschichte aufgegriffen habe. Ob er dort wohl öfters mitspielen darf? Und wie würde sein neuer Freund Yannik wohl darüber denken?

    Ganz schön fand ich auch Finns gefühlswelt in der Kindergarten Szene, das er schon vergessen hat das er nur zu Gast ist, ist ein Zeichen von Sorglosigkeit und ein Leben hinein in den Tag wie es nur Kinder können.

    Auf jeden Fall eine sehr spannende und gelungene Fortsetzung.

    LG Annie

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.