Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 116

Thema: Freiwillig in Windeln leben?

  1. #21
    Alessia
    Gast
    was ich am schlimmsten finde wieder ist bei adriaperla die tatsache dass sie Transgender(TG) oder Transvestitin(TV) ist , dann aber behauptet sie sei Transsexuell!!! das ist was völlig anderes und hat mit den beiden oben genannten sachen absolut nix zu tun! das wird nur fälschlicherweise immer alles unter den riesen deckmantel Transgender gepackt!

    das adriaperla TG ist entnehme ich daraus dass sie sich selber als KERL sieht trotzdem sie doch selber den schritt zur frau unternommen hatte also ga op und hormone.
    und Transsexuelle menschen sagen Post OP eig wenns passing stimmt nirgends mehr was von ihrer angleichung und nennen sich auch nicht transe(was in TS kreisen als beleidigung aufgefasst wird!!!)

    lg Elly die hofft ein wenig licht ins dunkele gebracht zu haben

  2. #22
    beebee
    Gast
    Kennt ihr das Pferdchen Artax aus der 'Unendlichen Geschichte' ?
    Das im Sumpf versinkt? Warum springt es nicht raus? Wie macht der Sumpf das, dass es eigentlich versinken will?

    Ich weiss nur - aus meinen depressiven Phasen - dass der Satz "Du MUSST nur WOLLEN!" irgendwie nicht hilft (ist sowieso lustig: da stehen die zwei gegensätzlichsten deutschen Verben nur 1 cm voneinander entfernt, und niemandem fällt auf, wie paradox dieser Satz dadurch wird...)

    Ich schätze, die menschliche Seele ist so ziemlich der komplizierteste Apparat auf diesem Planeten (und kann daher auch auf die komplizierteste Weise kaputt sein).
    Vielleicht keimt einestages tief unter den Seelenseerosen dieses "Plopp!", was Adriaperla braucht, und plötzlich geht der Motor wieder an...

    Das ist so wie mit Rauchenabgewöhnen, denk ich. Einer kann das 17 Jahre einsehen, dass er damit aufhören muss, es auch 17 Jahre ganz motiviert versuchen - aber es "klappt" nie.... Und dann - aus irgendeinem Grunde -- plötzlich "ist es soweit" und dann geht's...

    Woher dieses "es ist soweit" herkommt, weiss wohl keiner - man kann es solchen Artax-Menschen nur wünschen.......

  3. #23
    Kvetinka
    Gast
    Original von Alessia
    was ich am schlimmsten finde wieder ist bei adriaperla die tatsache dass sie Transgender(TG) oder Transvestitin(TV) ist , dann aber behauptet sie sei Transsexuell!!! das ist was völlig anderes und hat mit den beiden oben genannten sachen absolut nix zu tun! das wird nur fälschlicherweise immer alles unter den riesen deckmantel Transgender gepackt!

    das adriaperla TG ist entnehme ich daraus dass sie sich selber als KERL sieht trotzdem sie doch selber den schritt zur frau unternommen hatte also ga op und hormone.
    und Transsexuelle menschen sagen Post OP eig wenns passing stimmt nirgends mehr was von ihrer angleichung und nennen sich auch nicht transe(was in TS kreisen als beleidigung aufgefasst wird!!!)

    lg Elly die hofft ein wenig licht ins dunkele gebracht zu haben
    OT

    Hast Du Beweise für TS bei Dir oder irgendeine Indikation oder Gutachten?
    Behandelt man Dich als weibliches Wesen?

    Der Unterschied zwischen Transvestitismus und Transexualität ist allein die Intensität des Verlangens.

    Und bevor Du mit der Therapie weiter machtst lies, mal folgendes Konzept:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Animus_und_Anima

    Und Ferndiagnosen von vermeintlichen Betroffenen gehen mir am A. vorbei.

    Mit Dir habe ich auch nichts gemeinsam.

    Ich bin weder Transvesitit noch Transgender sondern androgyn. Transen sind wie Ossi-Wendehälse, erst rennen sie vor die eine Wand, dann vor die Entgegengesetzte, die Mitte kennen sie nicht.

  4. #24
    janbaby
    Gast
    Kuckuck,

    der Link ist sehr interessant, ja!
    Aber die Beschreibung ist analytisch, Psychoanalytisch und verkompliziert die eigentliche Thematik, schlägt in Adriaperlas Depri-Kerbe, ist contraproduktiv!

    Es geht doch um Zuversicht, positives Denken, um die eigene Zukunft, konkrete Lebensgestaltung.

    Ob Männlein oder Weiblein ist dabei ziemlich Wurscht! Das Leben an sich zählt!
    Es sollte gelebt werden. JETZT, und nicht erst später mal. Dann isses zu spät!
    Psychoanalyse kann man immer noch betreiben, egal ob als Typ oder Weib.
    Beides ist gut zu leben, sogar eine Mischung dürfte als brauchbares Leben durchgehen.
    Wer nicht will, der hat schon!
    Oder wie sagte meine Mutter früher immer?: "Dann salz dich doch ein".

    Dazu ein gaaanz altes Zitat aus einem Lied:

    Brüder, laßt uns lustig sein, weil der Frühling währet...
    ...wo sind diese, sagt es mir, die vor wenig Jahren eben all´so gleich wie wir, jung und fröhlich waren?
    Ihre Leiber deckt der Sand, sie sind in ein ander Land, aus dieser Welt gefahren.

    So is das , das Psychogelaber ist fürn Arsch, um das mal einfach auszudrücken.

    So, nun muss ich aber auch mal was schaffen, Mittagspause vorbei, Gyros im dicken Bauch.
    Lebensbejahendes Schaffen ist angesagt.

    Gruß,
    Janbaby

  5. #25
    just a ghost

    Registriert seit
    May 2009
    Ort
    deep down the rabbit hole
    Beiträge
    454
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Original von david
    Wahrlich das beste was man machen kann, ignorieren oder arschtritte verpassen und nochmal arschtritte, lezteres ist natürlich schwer weil man zwangläufig die Person irgendwo verletzt. Aber nur das hilft im endeffekt.
    So verallgemeinern kannst du es aber auch nicht direkt.
    Im Endeffekt kommt schon auf die Person, bzw die Probleme dieser an.
    Einer suizidal gefährdeten Person verbal hinten rein zu treten wäre wohl nichtso ratsam, der springt von der nächstbesten Brücke.

    Aber klar oftmals hilfts, irgendwann wird der/diejenige wütend
    Wut = Energie, danach muss sie nur richtig eingesetzt werden.

    Obs jetzt bei Adria das richtige wär, kann ich nicht sagen, ich kenn sie ja nicht privat.
    Imho würde zumindest schon einfaches Spiegeln, ab und zu überholen viel bringen,
    damit sie einfach auf sich selbst zurück geworfen wird ("").
    Führt letztendlich zum fast selben Resultat, da man gewöhnlich anfängt die Fehler dann bei sich selbst zu suchen, bzw sie einem arg deutlich werden, is nur... nicht direkt die Methode mit der Brechstange.
    Naja der Therapeut bei dem sie ist/war, ist wahrscheinlich grottenschlecht...
    Wobei sie ja aber nach eigenen Angaben nicht alles sagt, bzw diese nur für manche Dinge ausnutzt... meh, keine Ahnung.

    just my 2 cents @OT

    ____________
    BTT:
    VIele habens schon so oft geschrieben, alleine kommst du aus dem Loch kaum raus.
    Red mit einem Therapeuten dem du vertrauen kannst und willst. UND tus auch endlich, so wirds... einfach garnix. Von alleine wird ja nichts drauß.
    Trauer, depressive Phasen, keine Lust auf irgendwas, etc ist okay, nur dann ändert man was, damits wieder bergauf geht.
    Vergeude nicht dein Leben, du hast nur eins.


    lg

  6. #26
    Senior Member Avatar von cassandra

    Registriert seit
    July 2007
    Ort
    geschlüpft in Deutschland
    Beiträge
    7.040
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Wisst ihr, was ich bemerkenswert finde??

    Es ist dein Thread, Jasmina, aber die meisten schreiben gar nicht direkt mit dir und zu dir, sondern unterhalten sich nur über dich. Fällt mir gerade auf. Hat iwie was unhöfliches... als wenn man Luft wäre. Vielleicht ist es für dich auch so??

    Das nur nebenbei...

    Jasmina, sag mal... wenn du heute zu diesem Zeitpunkt mit all dem Wissen, was du heute hast, nochmal die Chance hättest, deine Entscheidung mit der Geschlechtsumwandlung zu überdenken und ein Geschlecht zu wählen. Was würdest du tun???

    lg cassi
    Gib mir Pfeil und Bogen - ich will die Briefumschläge abschiessen!

  7. #27
    Kvetinka
    Gast
    Original von Gwynhwyfer
    Naja der Therapeut bei dem sie ist/war, ist wahrscheinlich grottenschlecht...
    Wobei sie ja aber nach eigenen Angaben nicht alles sagt, bzw diese nur für manche Dinge ausnutzt... meh, keine Ahnung.
    Meine Therapeutin weiß, dass ich Babymädchen bin, bzw. um meine Traumatisierungen. Die kann ich mir nämlich jetzt leisten, ohne dass mir was weggenommen wird.

    Wenn bei den Transen die Windelei nämlich rauskommt, können die alles selber bezahlen....

    Auch wenn ihr Therapeut hier mitllesen würde, wäre der Weg erstmal auf Eis gelegt.

  8. #28
    just a ghost

    Registriert seit
    May 2009
    Ort
    deep down the rabbit hole
    Beiträge
    454
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Original von adriaperla
    Meine Therapeutin weiß, dass ich Babymädchen bin, bzw. um meine Traumatisierungen. Die kann ich mir nämlich jetzt leisten, ohne dass mir was weggenommen wird.
    Dann versteh ich es einfacht nicht...
    Du schreibst dauernd über Dinge die du tun könntest, um mal als Bsp die Sache mit dem "als Mann arbeiten" zu nennen.
    Wobei das schon imho quatsch ist. Irgendwo hast du mal geschrieben, dass deine Stimme 0,0 passt.
    Mkay, wozu gibts aber Sprachtraining ? Es gibt genug Frauen mit sehr dunklen/monotonen Stimmen, da kommts auf andere Aspekte an.
    Nur mal das als Beispiel, aber es tut sich einfach nichts bei dir, oder sagen wir nichts besonders positives...

    Was macht denn deine Therapeutin ?
    Gesprächstherapie (nach Rogers) oder k.A. ? Irgendwas ist da faul...

  9. #29
    Kvetinka
    Gast
    Therapie wurde mir zusammen gestrichen von der Kasse.

    Hab nur 2 x eine halbe Sitzung im Monat und kriege nicht mehr.

    Für Rehaprogramm als Schwerbehinderte brauche ich individuelle Betreuung, keinen Massenfallmanager.

    Bin auch im VDK.

    Ich brauche auch keine Wixxer bei Ämtern, die mich beleidigen und Modeschaulaufen verlangen.

    Sonst lasse ich mal zum Spaß glatze schneiden oder piercen/ Haare pink färben, usw.

    Die haben alle eine Scheiß angst vor mir....

    Ich habe auch die Erfahrung gemacht, je gestörter gemand ist, desto mehr wird er durch mich irritiert. Ich lege keinen Wert auf den Umgang mit solchen Menschen.

  10. #30
    Member Avatar von Wipe

    Registriert seit
    March 2008
    Beiträge
    35
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Frage: Wie definierst du "gestört"?
    Und: Welchen "Typus Mensch" (wenn man das so sagen darf) meinst du mit "Wixxer bei Ämtern"?

    Ich würde mich wirklich freuen wenn du diese direkte Frage an dich mal nicht einfach überlesen würdest sondern auch mal reagieren würdest

  11. #31
    Alessia
    Gast
    Original von adriaperla
    Original von Alessia
    was ich am schlimmsten finde wieder ist bei adriaperla die tatsache dass sie Transgender(TG) oder Transvestitin(TV) ist , dann aber behauptet sie sei Transsexuell!!! das ist was völlig anderes und hat mit den beiden oben genannten sachen absolut nix zu tun! das wird nur fälschlicherweise immer alles unter den riesen deckmantel Transgender gepackt!

    das adriaperla TG ist entnehme ich daraus dass sie sich selber als KERL sieht trotzdem sie doch selber den schritt zur frau unternommen hatte also ga op und hormone.
    und Transsexuelle menschen sagen Post OP eig wenns passing stimmt nirgends mehr was von ihrer angleichung und nennen sich auch nicht transe(was in TS kreisen als beleidigung aufgefasst wird!!!)

    lg Elly die hofft ein wenig licht ins dunkele gebracht zu haben
    OT

    Hast Du Beweise für TS bei Dir oder irgendeine Indikation oder Gutachten?
    Behandelt man Dich als weibliches Wesen?

    Der Unterschied zwischen Transvestitismus und Transexualität ist allein die Intensität des Verlangens.

    Und bevor Du mit der Therapie weiter machtst lies, mal folgendes Konzept:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Animus_und_Anima

    Und Ferndiagnosen von vermeintlichen Betroffenen gehen mir am A. vorbei.

    Mit Dir habe ich auch nichts gemeinsam.

    Ich bin weder Transvesitit noch Transgender sondern androgyn. Transen sind wie Ossi-Wendehälse, erst rennen sie vor die eine Wand, dann vor die Entgegengesetzte, die Mitte kennen sie nicht.


    japs habe beweise für ts bei mir!
    da ich mich nicht als androgyn oder was zwischen den geschlechtern sehe
    sondern als FRAU!
    was du ja scheinbar nicht machst!
    und ja indikation liegt vor bei mir.
    was du auch wüsstest wenn du mir mal zuhören würdest

    und ja man behandelt mich in meinem umfeld und unter freunden als frau!

    und deine auffassung der unterschiede ist völlig falsch! TV ist ein fetisch! ts hat NIX MIT FETISCH ZU TUN!!!

    und ich brauche mir keine konzepte durch lesen.
    da ich weiß was ich bin! im gegensatz zu dir

    scheinbar gehen die ferndiagnosen ja nicht am arsch vorbei...

    würde mich auch wundern wenn du was mit mir gemeinsam hättest xD

    und du siehst dich selber als transe? so viel dazu.

    lg Alessia

  12. #32
    24/7 in Diapers Avatar von BabyNils

    Registriert seit
    September 2010
    Ort
    Essen, Ruhrgebiet
    Beiträge
    1.451
    Mentioned
    17 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    ch brauche auch keine Wixxer bei Ämtern, die mich beleidigen und Modeschaulaufen verlangen. Sonst lasse ich mal zum Spaß glatze schneiden oder piercen/ Haare pink färben, usw. Die haben alle eine Scheiß angst vor mir....
    @Adri
    Autsch............. sag mal du sagst denen vom Amt doch nicht etwa solche Sprüche direkt ins Gesicht oder??

    Wenn Du da einmal bei der ARGE und /oder K-Kasse gemacht hast, so wundert es mich gar nicht wirklich das die dir alle Möglichkeiten nehmen, und dir nur ein Minimum an Hilfe genehmigen.

    Glaubst du etwa die lassen sich solche Äußerungen Einfach so gefallen??

    DIe von denen du was möchtest Sitzen nun mal längerem Hebel, die können wenn Sie es wollen dir einen Stein nach dem anderem im Weg legen.
    Also wenn ich was von jemanden möchte dann bin ich da höflich, zu vor kommend und hallte meinen Mund.

    In der Hoffnung eine Vernünftige Antwort auf die frage zu bekommen.

    Gruß BabyDome

  13. #33
    kwakkwak
    Gast
    Naja, phasenweise müßte ich sagen und damit paßt die Antwort nicht so recht.
    Andererseits, wie mein neuer Beitrag oben zeigt: so ganz aufhören mit der Freiwilligkeit läßt es sich dann doch nicht mehr so frei-willig, mein Genital und seine Forderungen nach Windeltragen meldet sich mit schöner Regelmäßigkeit, aus Genuß wird "Sucht", soo schlimm ist es noch nciht, aber es ist manchmal kaum zum Aushalten, unten "OHNE" zu sein.
    Was Lust und Spaß macht und keinem schadet, sei erlaubt.

  14. #34
    Senior Member Avatar von cassandra

    Registriert seit
    July 2007
    Ort
    geschlüpft in Deutschland
    Beiträge
    7.040
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Wiederholung da Vermutung des Überlesenwordenseins...

    Original von cassandra
    ...

    Jasmina, sag mal... wenn du heute zu diesem Zeitpunkt mit all dem Wissen, was du heute hast, nochmal die Chance hättest, deine Entscheidung mit der Geschlechtsumwandlung zu überdenken und ein Geschlecht zu wählen. Was würdest du tun???

    lg cassi
    Gib mir Pfeil und Bogen - ich will die Briefumschläge abschiessen!

  15. #35
    Kvetinka
    Gast
    Original von cassandra
    Wiederholung da Vermutung des Überlesenwordenseins...

    Original von cassandra
    ...

    Jasmina, sag mal... wenn du heute zu diesem Zeitpunkt mit all dem Wissen, was du heute hast, nochmal die Chance hättest, deine Entscheidung mit der Geschlechtsumwandlung zu überdenken und ein Geschlecht zu wählen. Was würdest du tun???

    lg cassi
    Hallo Cassi,

    ich würde keinerlei Rücksicht mehr auf Familie, Ausblidung, Abitur, usw nehmen, weil sich das alles als wertlos heraus stellte.

    Ich würde noch weniger Respekt vor Ärzten zeigen und Gaffer unter ihnen sofort anzeigen!

    LG Cveta

  16. #36
    Kvetinka
    Gast
    Original von BabyDome
    ch brauche auch keine Wixxer bei Ämtern, die mich beleidigen und Modeschaulaufen verlangen. Sonst lasse ich mal zum Spaß glatze schneiden oder piercen/ Haare pink färben, usw. Die haben alle eine Scheiß angst vor mir....
    @Adri
    Autsch............. sag mal du sagst denen vom Amt doch nicht etwa solche Sprüche direkt ins Gesicht oder??

    Wenn Du da einmal bei der ARGE und /oder K-Kasse gemacht hast, so wundert es mich gar nicht wirklich das die dir alle Möglichkeiten nehmen, und dir nur ein Minimum an Hilfe genehmigen.

    Glaubst du etwa die lassen sich solche Äußerungen Einfach so gefallen??

    DIe von denen du was möchtest Sitzen nun mal längerem Hebel, die können wenn Sie es wollen dir einen Stein nach dem anderem im Weg legen.
    Also wenn ich was von jemanden möchte dann bin ich da höflich, zu vor kommend und hallte meinen Mund.

    In der Hoffnung eine Vernünftige Antwort auf die frage zu bekommen.
    Von obigen Personen habe ich mir schon genug gefallen lassen. Beamte sind für mich Repräsentanten dieser faschistoiden kapitalistischen Schweinerepublik.

  17. #37
    Member Avatar von Wipe

    Registriert seit
    March 2008
    Beiträge
    35
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Da gibt es nur eines: Ziehe DRINGEND in ein anderes Land. Möglichst sofort. Laut dir hält dich ja sowieso nichts hier. Warum bist du denn immer noch da?

  18. #38
    Schnuffel
    Gast
    Weil ich es irgendwie passend finde, und weil es einem doch irgendwie alles klar macht - worum es im Leben eigentlich geht:

    In The Fall

    Bitte erst lesen, wenn angeguckt!
    Die Message ist klar, wenn das Leben erstmal aufgehört hat ist der Tod etwas was man ohne Probleme akzeptieren kann. Aber die Frage ist doch... Will man das?

    Auch wenn es nicht das gleiche Thema ist, so gibt es vieleicht doch den ein oder anderen Denkansatz wenn man in einer "verrannten" Situation steckt, in der ich adriaperla z.B. gerade sehe.

    Und gerade wie Sie über Beamte denkt, macht mich sehr traurig. Ich arbeite Beruflich mit sehr vielen Beamten zusammen, die tagtäglich vielen hunderten Menschen helfen und deren einiziger Antrieb es ist, die verkorkste Gesellschaft wieder in Einklang zu bringen. Klar mag es Beamte geben die in adriaperlas Bild passen, aber es ist Falsch alle über einen Haufen zu scheren. Und es gibt Fälle die Menschlich gesehen weit weit schwieriger in der "Scheiße" sitzen als alles was ich bisher hier in der WBC mitbekommen habe. Leute die richtig am Boden sind, leute die nicht mal mehr die Schritte schaffen die Adriaperla ja noch gehen kann (z.B. im netz posten) Nein - Diese Leute von denen ich spreche, die sind eigentlich schon Tod - wenn - da nicht ein kleiner funken Hoffnung durch helfende Hände wäre. Und es gibt immer wieder welche die die Hilfe annehmen und es schaffen.

    Aber ich wollte eigentlich nur das Video posten - das anregen soll - mal über sein gelebtes Leben nachzudenken, und sich darüber gedanken zu machen, ob man am unfreiwillig eingetretenen Ende aus zynismus lächeln möchte - oder ob man nicht viel eher heulen möchte, weils vorbei ist obwohl man doch noch soviel (vor) hatte wofür es sich zu leben gelohnt hätte.

    P.S. Und bevor irgendwer es nicht versteht. Er ist am Ende so zufrieden, weil er merkt, das er schon längst gestorben war, schon längst bevor er gestürzt war. Er wäre bestimmt traurig gewesen, wenn er es 2011 geschafft hätte sein Leben doch nochmal in die Reihe zu bekommen.

  19. #39
    janbaby
    Gast
    Kuckuck,

    super Link! Vielen Dank!

    Ja, es gibt wirklich Leute, denen es wirklich schlechter geht als Jasmina.
    Menschen, die gerade eine schwere Krankheit überstehen müssen, die alle ihre Kraft in das Überleben stecken, die wirklich etwas aushalten.
    Ich habe drei dieser Fälle in meiner direkten Umgebung.
    Und die sind froh über jeden Tag Leben!
    Das Leben ist nämlich eine phantastische Angelegenhet!

    Schönen Tag, ihr Menschen.

    Gruß,
    Janbaby

  20. #40
    NaC3H3O2
    Gast
    @Janbaby, ich vermute daß es bei ihr eine Krankheit ist. Ich habe einen Freund der eine Sozialphobie hat(ja ihr fragt zurecht wieso ich mich dann einen Freund nennen kann - Wir waren 3Jahre im selben Heim) diese führt zu ähnlichen Problematiken wie bei Adria, nur mit dem wesentlichen Unterschied, dass er sich nie trauen würde irgendwo zu posten, nein er würde sich sogar für meinen Post schämen. Das ganze war Phasenweiße etwas besser, zwischenzeitlich hatte er eine Staatlich finanzierte Ausbildung, die er aber abbrach, weil er keine 3 Stunden den "Sozialen Kontakt" im Büro aushielt. Er hat auch einen Traum, ähnlich wie Adria, er möchte ein großer Mangaka werden, so ähnlich wie Adria ein Babymädchen. Das tragische an der Situation ist aber keiner "braucht" einen Zeichner der nur nach dem eigenen Kopf mittelmäßig arbeitet. Er müsste diesen Traum zwar nicht aufgeben, sollte aber zumindest überlegen was er wirklich als Beruf machen kann (es reicht ja z.b. Wenn er nebenher zeichnet und die Bilder privat rumzeigt...). Bei Adria hieße das Babymädchen und Berufsleben zu trennen. Ich weiß aus der Erfahrung mit ihm das "gut zureden" garnichts bringt, null, niente. (Was nebenbei der Grund ist warum ich grad zu dir sprech statt zur Threadstarterin.)
    Das andere Problem ist, wenn ich einem Psychiater nur die Hälfte sag, gerade bei Eigenvorstellung/Fremderfordernissproblematik, hat er keine Chance zu helfen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.