Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 116

Thema: Freiwillig in Windeln leben?

  1. #41
    Senior Member

    Registriert seit
    August 2007
    Beiträge
    221
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Von obigen Personen habe ich mir schon genug gefallen lassen. Beamte sind für mich Repräsentanten dieser faschistoiden kapitalistischen Schweinerepublik.
    Du beleidigst mit diesen Worten nicht nur mich sondern auch den Großteil der WBC, die eben auch Teil dieser Schweinerepublik sind. (Wobei ja Schweine eigentlich saubere und intelligente Tiere sind)
    Wenn man Deine Zeilen liest wird man sehr ärgerlich (ich hab mich einen kurzen moment vor meinem Monitor ziemlich aufgeregt). Wenn Du vor mir gestanden wärst, hätte ich Dir am liebsten erst mal ne schallende Ohrfeige verpasst.
    Ich wollte eigentlich nix mehr dazu schreiben, aber nach ein paar Minuten hab ich Mitleid bekommen, denn wenn Du so handelst verbaust Du dir doch alles selbst. Man muss sich doch einfach mal in das gegenüber versetzten, jeder von uns in der WBC könnte so ein Beamter sein und vielleicht sogar mit Spaß am Job versuchen den Leuten zu helfen. Und dann kommt so eine Person daher die es nicht zu schätzen weiß, was Sie an unserem Gesundheits und Sozialsystem hat, und dann "mir" als Sachbearbeiter auch noch schräg kommt. Diese Person würde bei mir also absolut nur das Minimum an Hilfe bekommen, gerade noch so viel, dass ich mich selbst nicht Strafbar mache ! Mehr wäre Perlen vor die "Säue" (schönes Wortspiel - ich sag nur Schweinerepublik) geworfen. Geld ist knapp in der heutigen Zeit, da kann ich es auch jemandem Anderen geben, der es zu schätzen weiß. Ok, ich bin kein Beamter von Arge oder KKasse, aber wenn ich einer wäre würde ich vermutlich genau so handeln und dich eher noch mit nem Arschtritt vor mein Büro befördern.

    Davon ab, solltest Du wirklich Deine Einstellung überdenken, schau Dir die anderen Länder und Gesellschaftsformen doch mal an. Nehmen wir z.B. den Kommunismus, glaubst Du wirklich da gibt es Windeln für alle? Wenn ja, dann solltest Du Dir ein hübsches Land raussuchen und dahin ziehen, dann wird alles besser... oder auch nicht. Nehmen wir z.B. die Ukraine, da bekommt jeder Bürger des Landes 11 Markenwindeln am Tag, psychologsche Anwendungen für maximal 1,5h an Werktagen, an Wochenenden maximal ne Stunde täglich, Essen und Trinken gibt es frei, Arbeiten muss man nur 5 Stunden pro Woche, und Gas zum Heizen gibt es so viel dass man die Wohnung in ne Sauna verwandeln kann. Hmm, dass kann so nicht funktionieren, war vielleicht doch ein anderes Land... (Märchenland?)
    Auch wenn ich das jetzt etwas überzogen dargestellt habe, versuch einfach mal rauszufinden wie es z.B. in der Ukraine wirklich zu geht, und ob Du wirklich tauschen willst.

    Denke nicht nur an Dich, denke immer auch was Du mit Deinem Handeln anderen antust. Und wenn es auch einfach nur ist, dass Du ihnen einen Teil vom Tag versaust.

  2. #42
    janbaby
    Gast
    Kuckuck,

    harte Worte, aber nicht ganz unberechtigt.

    Wie war das? Frage nicht, was dein Land für dich tut, sondern frage, was du für dein Land tun kannst.
    Aber es ist wohl sinnlos hier weiter über oder mit Adriaperla zu diskutieren.

    Gruß,
    Janbaby

  3. #43
    24/7 in Diapers Avatar von BabyNils

    Registriert seit
    September 2010
    Ort
    Essen, Ruhrgebiet
    Beiträge
    1.451
    Mentioned
    17 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Sinnlos ja das Denke ich nun auch.

    Mir kommt es vor nachdem ich die anderen Beiträge so Gelesen habe das Adri dabei ist Ihre "letzten Freunde" die Sie hat zu Vergraulen.

    Schade ist das Schon, aber auf der anderen Seite nur wer wirklich will dem kann auch geholfen werden.

    Gruß BabyDome

    OT: ich Poste hier keinen Beitrag mehr, Sinnlos!!!

  4. #44
    Senior Member Avatar von cassandra

    Registriert seit
    July 2007
    Ort
    geschlüpft in Deutschland
    Beiträge
    7.040
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Original von adriaperla
    Original von cassandra
    Wiederholung da Vermutung des Überlesenwordenseins...

    Original von cassandra
    ...

    Jasmina, sag mal... wenn du heute zu diesem Zeitpunkt mit all dem Wissen, was du heute hast, nochmal die Chance hättest, deine Entscheidung mit der Geschlechtsumwandlung zu überdenken und ein Geschlecht zu wählen. Was würdest du tun???

    lg cassi
    Hallo Cassi,

    ich würde keinerlei Rücksicht mehr auf Familie, Ausblidung, Abitur, usw nehmen, weil sich das alles als wertlos heraus stellte.

    Ich würde noch weniger Respekt vor Ärzten zeigen und Gaffer unter ihnen sofort anzeigen!

    LG Cveta
    Jasmina, entweder habe ich den Sinn deiner Antwort nicht erkannt oder du hast tatsächlich meine Frage nicht so beantwortet, wie ich sie gestellt hab...

    Meine Frage bezog sich einzig und allein auf deine Geschlechtsumwandlung bzw. Festlegung auf ein Geschlecht.

    Also würdest du dich mit dem Wissen von heute immernoch als Frau umoperieren lassen??? Ja oder nein und gern mit Begründung!

    lg cassi
    Gib mir Pfeil und Bogen - ich will die Briefumschläge abschiessen!

  5. #45
    Kvetinka
    Gast
    Original von tcwindel
    Von obigen Personen habe ich mir schon genug gefallen lassen. Beamte sind für mich Repräsentanten dieser faschistoiden kapitalistischen Schweinerepublik.
    Du beleidigst mit diesen Worten nicht nur mich sondern auch den Großteil der WBC, die eben auch Teil dieser Schweinerepublik sind. (Wobei ja Schweine eigentlich saubere und intelligente Tiere sind)
    Wenn man Deine Zeilen liest wird man sehr ärgerlich (ich hab mich einen kurzen moment vor meinem Monitor ziemlich aufgeregt). Wenn Du vor mir gestanden wärst, hätte ich Dir am liebsten erst mal ne schallende Ohrfeige verpasst.
    Ich wollte eigentlich nix mehr dazu schreiben, aber nach ein paar Minuten hab ich Mitleid bekommen, denn wenn Du so handelst verbaust Du dir doch alles selbst. Man muss sich doch einfach mal in das gegenüber versetzten, jeder von uns in der WBC könnte so ein Beamter sein und vielleicht sogar mit Spaß am Job versuchen den Leuten zu helfen. Und dann kommt so eine Person daher die es nicht zu schätzen weiß, was Sie an unserem Gesundheits und Sozialsystem hat, und dann "mir" als Sachbearbeiter auch noch schräg kommt. Diese Person würde bei mir also absolut nur das Minimum an Hilfe bekommen, gerade noch so viel, dass ich mich selbst nicht Strafbar mache ! Mehr wäre Perlen vor die "Säue" (schönes Wortspiel - ich sag nur Schweinerepublik) geworfen. Geld ist knapp in der heutigen Zeit, da kann ich es auch jemandem Anderen geben, der es zu schätzen weiß. Ok, ich bin kein Beamter von Arge oder KKasse, aber wenn ich einer wäre würde ich vermutlich genau so handeln und dich eher noch mit nem Arschtritt vor mein Büro befördern.

    Davon ab, solltest Du wirklich Deine Einstellung überdenken, schau Dir die anderen Länder und Gesellschaftsformen doch mal an. Nehmen wir z.B. den Kommunismus, glaubst Du wirklich da gibt es Windeln für alle? Wenn ja, dann solltest Du Dir ein hübsches Land raussuchen und dahin ziehen, dann wird alles besser... oder auch nicht. Nehmen wir z.B. die Ukraine, da bekommt jeder Bürger des Landes 11 Markenwindeln am Tag, psychologsche Anwendungen für maximal 1,5h an Werktagen, an Wochenenden maximal ne Stunde täglich, Essen und Trinken gibt es frei, Arbeiten muss man nur 5 Stunden pro Woche, und Gas zum Heizen gibt es so viel dass man die Wohnung in ne Sauna verwandeln kann. Hmm, dass kann so nicht funktionieren, war vielleicht doch ein anderes Land... (Märchenland?)
    Auch wenn ich das jetzt etwas überzogen dargestellt habe, versuch einfach mal rauszufinden wie es z.B. in der Ukraine wirklich zu geht, und ob Du wirklich tauschen willst.

    Denke nicht nur an Dich, denke immer auch was Du mit Deinem Handeln anderen antust. Und wenn es auch einfach nur ist, dass Du ihnen einen Teil vom Tag versaust.
    Schau weiter RTL und lies in der Mittagpause Deine Bildzeitung! Typische Ansichten der 20 bis 30 jährigen neoliberalen Kiddies, die nichts andres kennen. In meiner Jugend gab es noch die RAF.

    Da könntest Du als braver Obrigkeitshöriger gut mitmachen:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Milgram-Experiment

  6. #46
    Lebensinsel
    Gast
    Leute,

    die ganzen Probleme, die ich hier und in vielen anderen Threads lese, wären so einfach zu lösen, wenn wir einmal über unseren Schatten springen, und unseren verdammten Stolz überwinden könnten.

    Von vielen werden Psychotherapeuten geradezu mit modernen Göttern gleichgestellt, welche die Suppe auslöffeln sollen, die wir uns selbst eingebrockt haben. Die meisten Vertreter dieser Zunft rühren wohl in der ganzen Scheiße des Lebens herum, können echte Hilfe aber nicht geben. Warum? Der Begriff „Sünde“ existiert nicht mehr in ihrem Vokabular, und „Gott“ schon zweimal nicht. Sie versuchen wohl, verborgene Konflikte zu lösen, übersehen aber das größte menschliche Grundproblem: Und das ist unsere Trennung von Gott! Im Endeffekt verlässt der Patient das Sprechzimmer oder die Therapiegruppe, und geht seelisch entblößt und verwundet nach Hause.

    Sünde und Schuld sind aber Realitäten, und diese unter den Teppich zu kehren ist ebenso unklug wie gefährlich. Denn im Grunde sind unsere ganzen Probleme und Problemchen nur eine Folge der Ursünde des Menschen, und das ist das Misstrauen gegen Gott, und die bewusste Loslösung von Gott. Wir meinen heute, wir könnten alles ohne Ihn schaffen, und halten uns selbst für kleine Götter, die keine Hilfe „von oben“ nötig haben. Was dabei herauskommt, sehen wir hier: Bedauernswerte Kreaturen, die keinen Ausweg mehr sehen, und anderen die Schuld in die Schuhe schieben. Außerdem ist hier sehr gut zu erkennen, was passiert, wenn man unserem Schöpfer ins Handwerk pfuscht.

    In dieser Sünde leben aber nicht nur Menschen in Gottesferne, sondern auch solche, die sich für Christen und für gläubig halten. Sie haben kein Vertrauen zu Gott, und bezweifeln Seine Allmacht, Liebe und Güte. Auch sie leben sehr oft dahin, als ob sie noch niemals von dem gehört hätten, der gesagt hat: „Kommt alle her, die ihr mühselig und beladen seid. Ich werde euch erquicken.“ Und obwohl Er uns versprochen hat, dass er niemanden abweisen wird, der sich demütig ihm anvertraut, fällt es den meisten unglaublich schwer, mit unseren kleinen und großen Problemen zu Jesus Christus zu kommen, sondern verbringen lieber schlaflose Nächte mit Grübeln und verbringen Horaden bei Psychodocs beim Probleme wälzen.

    Dabei müssen wir nur mal unseren Stolz überwinden, und alles, was in unserem Leben schief gelaufen ist, vor Jesus auszubreiten. In Seiner starken Hand ist jedes noch so große Problem bestens aufgehoben, denn wenn Jesus euch frei macht, dann seid ihr wirklich frei! Das ist kein Märchen aus 1001 Nacht, sondern Realität. Seit ich mein Leben vollständig Jesus übergeben habe, und Ihn täglich bitte, mich nach Seinem Willen zu führen, darf ich ständig erfahren, wie jedes Problem sich unter Seiner Obhut in Luft auflöst. Und dafür bin ich sehr, sehr dankbar.

    Dankbarkeit ist ein wichtiger Baustein, der auch unser ruppiges Wesen läutert, aber ein weiterer Stolperstein ist unsere eigene Unversöhnlichkeit. Obwohl wir von Jesus immer wieder vollständige und spürbare Vergebung für unsere Schuld und unsere Verfehlungen erhalten, die wir Ihm selbst (nicht einem Pfarrer!) offen legen, und damit spürbar von unseren „Altlasten“ befreit sind, fällt es uns äußerst schwer, denen zu vergeben, die an uns schuldig geworden sind. Wie oft benehmen wir uns wie kleinliche Inkassobüros, die anderen ihre Schuld nachtragen bis zum St. Nimmerleinstag?

    Ich hoffe ich konnte ansatzweise deutlich machen, dass es sehr viel wichtiger ist, mit Gott und den Menschen ins Reine zu kommen, als um jeden Preis mit dem Kopf durch die Wand zu wollen. Wer darin seine Energie investiert, und ganze Sache mit Gott macht, der darf Heilung an Geist und Seele, und nicht selten auch am Leib bei körperlichen und psychosomatischen Beschwerden erfahren. Nur Mut, die helfende Hand Gottes ist für jeden von uns ausgestreckt, wir müssen Sein Angebot nur annehmen.

    Lebensinsel

    P.S.: Sicherlich werden sich einige über diesen Beitrag aufregen, aber niemand kann von mir verlangen, dass ich dem vorherrschenden Zeitgeist mehr gehorche, als Gott. Und ich kann unmöglich verschweigen, was ich selbst erlebt und erfahren habe, und euch sehenden Auges ins Verderben rennen lassen.

  7. #47
    Kvetinka
    Gast
    Original von NaC3H3O2


    Bei Adria hieße das Babymädchen und Berufsleben zu trennen. Ich weiß aus der Erfahrung mit ihm das "gut zureden" garnichts bringt, null, niente. (Was nebenbei der Grund ist warum ich grad zu dir sprech statt zur Threadstarterin.)
    Wobei eine Windel niemand sehen würde, außer andre Fetischisten, die dafür ein geschultes Auge haben und eventuell neidisch sind.

  8. #48
    Kvetinka
    Gast
    Original von cassandra

    Also würdest du dich mit dem Wissen von heute immernoch als Frau umoperieren lassen??? Ja oder nein und gern mit Begründung!

    Hallo Cassi,

    ich würde mich schon als Jugendliche von Zwangzuweisungen lösen. Es hatte nämlich null Frau an mir Interesse. Männlicher Geschlechtseintrag macht nämlich weder automatisch potent noch attraktiv.

    Heute lasse ich mich auch nicht normieren, sämtliche sog. T* Regeln gelten für mich nicht mehr, das können die in ihren SHGs gerne weiterhin tuen.

    Ich sehe mich als Mischwesen, was zu einem gewissen Anteil JEDER ist.

    LG Jasmina

  9. #49
    kwakkwak
    Gast
    [i]Original von adriaperla[/i
    Schau weiter RTL und lies in der Mittagpause Deine Bildzeitung! Typische Ansichten der 20 bis 30 jährigen neoliberalen Kiddies, die nichts andres kennen. In meiner Jugend gab es noch die RAF.

    Da könntest Duals braver Obrigkeitshöriger gut mitmachen:
    Hier finde ich, muß deutlichst gesagt werden: wer mit Mördern sympathisiert, hat in diesem Forum meiner Ansicht nach nichts verloren. Das ist der einzige Wermutstropfen an unserer Staatsform, der Demokratie: daß jeder Verbrecher und jeder Staatsfeind sich unserer Rechte und Gesetze bedienen darf und dabei unseren demokratischen Staat in den Dreck ziehen kann, aber lieber so, als andersrum. Siehe Gäfgen, der versucht das ja auch.
    Und Adriaperla, egal welchen Geschlechts man nun ist oder sein mag: mit Demokratieverständnis hatte besagte RAF nichts, absolut gar nichts am Hut. Mörder, eiskalte, kaltblütige Mörder waren das. Das muß hier auch mal gesagt werden.
    Von einem nicht "neoliberalen Kiddie", der zu Deiner Generation schon gelebt hat. Daß der Neoliberalismus als Antwort auf die dikatorischen Systeme davor folgte, ist auch kein Zufall und ist mir allemal lieber als die Zeiten der RAF, was hier nicht für Royal Air Force steht, um das KLAR zustellen. DU solltest es besser wissen und hast aber offensichtlich nichts, gar nichts, dazugelernt.

  10. #50
    Kvetinka
    Gast
    Rebell oder Freiheitskämpfer sind das Gleiche, je nachdem auf welcher Seite sie stehen und wer später gewonen hat.

    Manchmal wechselt es auch wie im Falle der Tali-ban.

    Privat heißt "geraubt", für die jenigen, die Latein hatten.

    Daneben gibt es strukturelle Gewalt:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Strukturelle_Gewalt

    Das rechtslastige Kleinbürgertum hat mal wie in der Weimarer Republik Angst und rennt den rechtskonservativen Rattenfängern nach.

    AB ist tendenziell ultra-konservativ.

  11. #51
    Senior Member

    Registriert seit
    August 2007
    Beiträge
    221
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Tja, dein Versuch persönlich zu werden ist grundlegend Fehlgeschlagen. In allen allen Punkten falsch Eingeschätzt :-P

    Du hast Dich für mich gerade als Diskussionspartner disqualifiziert.
    Ich klink mich jetzt hier aus aus der Diskussion, Jan hat recht - is besser so.

    Und nur weil ich die grunzenden Viecher so witzig finde noch ein Abschlusskomentar:
    Ich weiß zwar nicht ganz was Du mir mit der RAF sagen willst, die gab es in meiner Jugend auch, genauso wie ich damals Angst hatte dass die Amis der Russe murks mit den Atomraketen macht. Ich habe aber das dumpfe Gefühl, Du sympatisiertst mit den Handlungen der RAF. Aber zum Glück haben die "Schweine" (so wurde in diesem Umfeld Polizisten genannt) ja den Großteil der RAF verhaftet

  12. #52
    kwakkwak
    Gast
    Original von adriaperla
    Rebell oder Freiheitskämpfer sind das Gleiche, je nachdem auf welcher Seite sie stehen und wer später gewonen hat.
    M o r d verstößt immer und grundsätzlich gegen die Menschenrechte.

    Zur Info, auch wenn das Adriaperla NICHT interessiert:
    unsere Verfassung ist demokratisch legitimiert, und das nicht nur einmal seit ihrer Entstehung. Es steht jedem frei, sich politisch zu betätigen. Dennoch sollte man sein Hirn einschalten, bevor man sich irgendwelchen ideologisch verbrämten Heilsversprechern anhängt.

  13. #53
    Senior Member

    Registriert seit
    January 2009
    Beiträge
    191
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Was man hier alles geboten bekommt und das umsonst

    Ist ja alles dabei, wirre Ansichten, Beleidigungen, versuchte Philosophie usw. usw. und nun mischen noch Jesus und die RAF mit.

    Da braucht man keine RTL doku-soap .... das hier ist BESSER








    naja... nicht wirklich

  14. #54
    Kvetinka
    Gast
    Original von kwakkwak
    Original von adriaperla
    Rebell oder Freiheitskämpfer sind das Gleiche, je nachdem auf welcher Seite sie stehen und wer später gewonen hat.
    M o r d verstößt immer und grundsätzlich gegen die Menschenrechte.

    Zur Info, auch wenn das Adriaperla NICHT interessiert:
    unsere Verfassung ist demokratisch legitimiert, und das nicht nur einmal seit ihrer Entstehung. Es steht jedem frei, sich politisch zu betätigen. Dennoch sollte man sein Hirn einschalten, bevor man sich irgendwelchen ideologisch verbrämten Heilsversprechern anhängt.
    Massenentlassungen, Geld vorher auf Frau überschreiben und Ex-Mitarbeiter bringen sich dann im Hartz IV Bezug um, ist ja auch nicht weiter schlimm..........

    Gibt auch schuldig durch Unterlassen und Zuschauen.

  15. #55
    kwakkwak
    Gast
    Original von adriaperla

    Massenentlassungen, Geld vorher auf Frau überschreiben und Ex-Mitarbeiter bringen sich dann im Hartz IV Bezug um, ist ja auch nicht weiter schlimm..........

    Gibt auch schuldig durch Unterlassen und Zuschauen.
    Genau.
    Statt dumm und wirres Zeug zu schwafeln, könnte man sich auch ehrenamtlich engagieren, zwar stoppt man damit keine Massenentlassungen, aber sieh Dir mal die Diktaturen an, dort herrscht auch nicht eitel Glückseligkeit!
    Das Übel der Welt läßt sich mit Reden nicht lösen und unsere Demokratie ist nicht der Weisheit letzter Schluß, aber besser, als alle anderen Systeme, von denen ich einige hautnah erlebt habe.
    Politik kann nur gestalten und das soll hier keine Absolution sein: der Kunde entscheidet und wenn hier, nur als Beispiel, alle billige Ware aus sonstwoher kaufen, bleiben die einheimischen Betriebe mit ihren Lohnersatzleistungen etc zu teuer und auf der Strecke. Fazit ist nicht, die Demokratie zu DE-STABILISIEREN, sondern andere Länder soweit zu bringen, daß sie diese Errungenschaften - Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, Urlaubsanspruch, etc - auch einführen und damit wieder vergleichbare Bedingungen, fairer Wettbewerb, herrschen.
    Aber das widerspricht ja auch Adriaperlas Vorstellungen, Schlaraffenland gibt es woanders, auf Erden sicher nirgends.
    A propos: als Selbständiger bekomme ich im Falle einer Erwerbsunfähigkeit nicht mal Hartz 4 und gehöre Deiner Meinung nach dann zu den gescholtenen Klassenfeinden. Ich könnte es auch einfacher haben: mach meinen Betrieb zu und bring mich um. So einfach ist das, Adriaperla. Nur ist das nicht MEINE Auffassung von VERANTWORTUNG.

  16. #56
    24/7 in Diapers Avatar von BabyNils

    Registriert seit
    September 2010
    Ort
    Essen, Ruhrgebiet
    Beiträge
    1.451
    Mentioned
    17 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Original von LittleShadow
    Was man hier alles geboten bekommt und das umsonst Ist ja alles dabei, wirre Ansichten, Beleidigungen, versuchte Philosophie usw. usw. und nun mischen noch Jesus und die RAF mit. Da braucht man keine RTL doku-soap .... das hier ist BESSER
    Hm.....Also ich finde das jetzt gar nicht mehr so witzig, irgendwie rauschen Wir alle Grade am eigentlichem Thema vorbei.

    Politik, Glauben, Ethik, Philosophie, das sind alles Themen die sich Endlos Diskutieren lassen.

    Zum Thema RAF= Rote Arme Fraktion
    Ja auch in meine Jugend gab es die, und ich wahr wirklich erschreckt wie ich Bilder sah als die Schäuble Töten wollten.

    ich finde es gelinde gesagt Ziemlich Krass mit solchen Leuten zu Sympatisieren, Mord ist Niemals Gerecht.

    Ach und Adri so was würde nicht in einem Forum Schreiben, Der Staatsschutz ist über all.
    Schäuble is Watching You!!!

    Davon mal abgesehen, steht nicht Irgendwo in den Foren Regeln etwas von keine politischen Diskussionen oder Glaubens Diskussionen???

    Ich denke jetzt wissen wir warum das so ist.

    Gruß BabyDome

  17. #57
    NaC3H3O2
    Gast
    Original von adriaperla

    Wobei eine Windel niemand sehen würde, außer andre Fetischisten, die dafür ein geschultes Auge haben und eventuell neidisch sind.
    Adria, ich versteh dein Problem nicht. Was man nicht sieht juckt niemanden, habe zumindest bis auf einmal ( und das war eine Berechtigte nachfrage...) nicht erlebt das mich jmd auf meine Unterwäsche ansprach und ich habe keine dünnen Toasts an, mein Vertrag wurde gerade verlängert, mit ordentlichem Gehaltszuschlag... Ich habe eine Kollegin ( und bevor du jetzt kommst mit irgendwelcher Diskriminierung... Davon habe ich nichts bemerkt ) von der bekannt ist, sie war früher ein Mann. Aber das ist kein Thema für die Arbeit, das ist vll. Ein Privates Thema nicht mehr und nicht weniger. Und es geht niemanden auf Arbeit etwas an wieso ich Toasts anhab, oder das ich mit einem Mann zusammen bin, oder mich manchmal als Frau Kleide, wieso auch? Auf der Arbeit ist wichtig was ich kann, nicht meine Religion, nicht mein Parteibuch, nicht meine Sexuellen vorlieben, nicht meine Krankenakte...

    Also wo genau ist dein Problem?
    (P.s. Würd dich ja gern mal zum 24/7 zwingen... *evil grins* also als Strafe für deine Jammerei)

  18. #58
    Senior Member

    Registriert seit
    January 2009
    Beiträge
    191
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Original von BabyDome


    Hm.....Also ich finde das jetzt gar nicht mehr so witzig, irgendwie rauschen Wir alle Grade am eigentlichem Thema vorbei.

    Politik, Glauben, Ethik, Philosophie, das sind alles Themen die sich Endlos Diskutieren lassen.

    Gruß BabyDome
    Genau das wollte ich mit meinem Post ausdrücken

    Ich finde hier sollte auch mal ein Mod eingreifen, das wird ja immer wirrer


    Hier mal etwas, was Spaß macht (mit nem kleinen zwinker an einen schreiber hier)

    http://www.youtube.com/watch?v=EprQGmZ3Imw

  19. #59
    Kvetinka
    Gast
    Original von NaC3H3O2



    Aber das ist kein Thema für die Arbeit, das ist vll. Ein Privates Thema nicht mehr und nicht weniger. Und es geht niemanden auf Arbeit etwas an wieso ich Toasts anhab, oder das ich mit einem Mann zusammen bin, oder mich manchmal als Frau Kleide, wieso auch? Auf der Arbeit ist wichtig was ich kann, nicht meine Religion, nicht mein Parteibuch, nicht meine Sexuellen vorlieben, nicht meine Krankenakte...

    Ich hatte Arbeitgeber, denen das Privatleben ihrer Angestellten wichtiger war. Da konnte sich jemand sogar mehr Fehler leisten, wenn das stimmte.

    Zum Glück wird so was immer wirtschaftlich bestraft, Kunden blieben weg, Mitarbeiter wollten dort nicht arbeiten (sprach sich in der Branche rum).

    In Dörfern und Kleinstädten ist das immer noch anders.

  20. #60
    NaC3H3O2
    Gast
    Adria welch Kette bindet dich?
    Warum suchst du nicht in der Ferne?
    Aber es wurde alles bereits gesagt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.