Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 32

Thema: Windel in der Schule?

  1. #1
    Junior Member Avatar von WUser

    Registriert seit
    July 2024
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    6
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Question Windel in der Schule?

    Hallo,
    dies ist mein erster Beitrag (Frage).
    Also es würde mich mal Interessieren wer von euch schonmal in der Schule (5-6. Klasse aufwärts) Windeln anhatte. Egal ob es wegen Inkontinenz der falle ist oder einfach wegen einer Vorliebe. Und wie war das? Hat es jemand gesehen und wurdet ihr deshalb angesprochen? Außerdem wie habt ihr das geregelt mit dem Windelwechsel? Wie oft habt ihr eingenässt oder eingekotet?
    Hoffe ihr seid so frei die Fragen zu beantworten.
    Vielen dank schonmal im Vorraus.

    LG

  2. #2
    Senior Member Avatar von fabu

    Registriert seit
    February 2021
    Ort
    Ostschweiz
    Beiträge
    225
    Mentioned
    12 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windel in der Schule?

    Hi WUser

    Zuerst einmal Willkommen im Forum!

    Ich kann leider nicht aus meiner eignen Erfahrung berichten. Als Schüler hatte ich nie das Vergnügen mit Windeln. Das kam bei mir erst später.
    Aber mein Freund und Lebenspartner wurde mit 8 Jahren, (ca. aber der 2. Klasse) als die Folge einer Krankheit und eines Kunstfehlers - total Urin-inkontinent. Ab diesem Alter hatte er immer Windeln tragen müssen. Deshalb kann ich nur indirekt davon berichten.

    Mein Freund sagt, dass er damals keine Vorliebe für Windeln hatte. Er hasste es damals, wie ein Baby rumlaufen zu müssen. (Die Faszination für Windeln entstand erst in der Pubertät.) Er schämte sich anfangs sehr für seine Windeln und versuchte sie zuerst zu verheimliche, was an der Schule natürlich nicht ging. Sehr schnell wusste es die ganze Schule. Einfach alle im ganzen Dort und darüber hinaus wussten es nach kurzer Zeit. Die Mitschüler schwanken damals zwischen Mitleid, weil er so schwer krank war, so lange im Kranhaus sein musste und als Folge davon für immer "geschädigt" ist. Andere dagegen machten ihn fertig. Hänselten ihn und wollten nicht in seiner Nähe sein, weil er eklig sei, usw. Erst nach einiger Zeit wurde er selbstbewusster und lerne sich dagegen zu verteidigen. Damit gingen auch diese Anfeindungen zurück.

    Später war er als Junge und Jugendlicher sehr gut integriert und wurde sogar oft von Mitschülern und Lehrern bewundert, wie souverän er mit seinem Problem umgeht. Er erarbeitet sich den Respekt der anderen Schritt für Schritt und am Ende hatte er viele Freunde trotz seinen Windeln. Ab etwa 12 Jahren (ca. 6. Klasse) sagt mein Freund, gab es keine dummen Kommentare mehr. Selbst wenn seine Windel einmal aufgelaufen war, sagte keiner mehr etwas. Oft halfen seine Freunde sogar es vor Fremden zu verstecken.

    Das Wechseln der Windel war das kleinste Problem für mein Freund. Er hatte in seinem Schulrucksack immer frsiche Windeln dabei, die er in der Toilettenkabine selbst wechselte. Die volle Windel legte er in einen Kunststoffbeutel den er in den Abfalleimer in der Toilette legte. (Das machen wir bis heute so, wenn wir nicht zuhause wickeln müssen.) Die Mutter von meinem Freund kontrollierte immer bevor er ging, dass er alles hatte, was er brauchte zum sich selbst wickeln.

    Wie oft: Bei meinem Freund läuft es einfach durch. Starke Urin-Inkontinenz. Mehre Windeln pro Tag.

    Ich hoffe das beantwortet deine Fragen?
    Nun muss ich noch darauf hinweisen, dass dies mein Freund so erlebt hatte. Andere mögen ganz andere Erfahrungen gemacht haben. Ich denke die Art und Ursache der Inko. kann einen sehr grossen Unterschied machen. Ebenso das Alter in dem sie beginnt.
    LG Fabian

  3. #3
    Senior Member

    Registriert seit
    August 2017
    Beiträge
    906
    Mentioned
    62 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windel in der Schule?

    Ich kann deine Frage auch nur indirekt beantworten, weil ich das im schulischen Alltag, vor allem auf Klassenfahrten erlebe. Meistens kennen wir die Schüler mit einem Windelproblem. Da wird nach geeigneten Lösungen gesucht. Aber die Jugend von heute ist da meiner Erfahrung nach entspannter. Es lagen auch schon Windeln im Müll, die von keinem der bekannten Schüler stammte. Da denkt auch keiner mehr drüber nach, die Dinger gibt's ja überall zu kaufen.

  4. #4
    XXL-DL Avatar von Heavy User

    Registriert seit
    August 2015
    Ort
    Bei Köln
    Beiträge
    5.125
    Mentioned
    109 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windel in der Schule?

    In der Berufsschule hätte ich Gelegenheit dazu gehabt, habe mich aber wegen meiner unberechenbaren Mutter nie getraut. Meine Mutter hatte damals die Angewohnheit mich mit irgendwelchen Erledigungen regelrecht zu überfallen. Alles immer sehr kurzfristig, mit (wenn überhaupt) einer Vorwarnzeit von ein bis zwei Stunden. Das waren Dinge wie Kübelpflanzen schleppen, kleinere Reparaturen, Einkäufe, Gartenarbeiten, und als ich später den PKW-Führerschein hatte mit Ihr zum Baumarkt oder zur Müllentsorgung zu fahren.

    So kam es dann zu meiner Angewohnheit zum Kinobesuch Windeln zu tragen, was ich fast zehn Jahre regelmäßig gemacht habe.
    Windeln find' ich voll gut!

  5. #5
    Senior Member Avatar von Baby_chic

    Registriert seit
    June 2011
    Beiträge
    957
    Mentioned
    20 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windel in der Schule?

    Wir waren eine echt gemeine Klasse und es gab geringere Gründe Mitschüler zu hänseln (heute mobben) und wir hatten das Problem mehrfach und es waren die 70er und 80er und an dieser Stelle muß ich sagen, das blieb irgendwie in der Gemeinschaft...
    Ich habe registriert wer betroffen war, wegen Absprachen der Eltern mit der Klassenlehrerin und kann mir nicht vorstellen, daß es niemand sonst mitbekommen hat. Wenn es so war ist alles klar, sonst kann ich mir vorstellen, daß es doch so was wie Emphatie gab und alle dachten, daß die Betroffenen damit schon genug gestraft sind, oder die "Meinungsführer" das Problem selbst hatten und lieber geschwiegen haben...
    Am Ende hatten wir mehrere schöne Klassenfahrten und keiner wurde vorgeführt. (So sollte es auch sein.)

  6. #6
    Senior Member

    Registriert seit
    December 2021
    Ort
    Wien
    Beiträge
    455
    Mentioned
    19 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windel in der Schule?

    Servus WUser
    Erst mal willkommen hier
    Auch bei mir hat damals das Verlangen nach Winden begonnen, kann mich erinnern,ich war ca 10.
    Waren damals aber noch andere Verhältnisse,es gab noch keine Pampers.
    Die keinen wurden noch mit Mölny Windelhosen und Stoffwindeln gewickelt.
    Aber es gab auch Mölny Windelhosen die nur durch die Beine gingen und seitlich Gummibänder zum Verschließen hatten.
    Der große Vorteil,man konnte sie leicht verstecken und als Einlage alles mögliche verwenden.
    Auch gab es damals schon Stabförmige Windeln zum Einlegen.

    So gewickelt war ich auch manchmal in der Schule und auch nachmittags unterwegs.
    Habe aber nie so viel eingemacht,dass es aufgefallen wäre.

    Gruß gulp

  7. #7
    Senior Member Avatar von Jennifer95

    Registriert seit
    August 2015
    Ort
    in der näheren Umgebung von Ulm
    Beiträge
    462
    Mentioned
    29 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windel in der Schule?

    Ganz ehrlich- ohne echte medizinische Notwendigkeit würde ich das in der Schule lassen!

  8. #8
    Senior Member Avatar von European Child1

    Registriert seit
    December 2023
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    244
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windel in der Schule?

    Zitat Zitat von Jennifer95 Beitrag anzeigen
    Ganz ehrlich- ohne echte medizinische Notwendigkeit würde ich das in der Schule lassen!
    Sehe hier genau so, wenn jemand von Klasse bemerkt dann darf gefasst hier sein das dann gemobbt wird und lange nicht vergessen wird. Wer glaubt das nur Jungs zu kleine Teufel werden der weiß nicht wie es ist wenn uns Mädchen die Hörner wachsen und hier sollte dann gut überlegen wer Gespött der Klasse sein möchte.
    Grüße aus Österreich

    European Child1

  9. #9
    Senior Member

    Registriert seit
    May 2019
    Beiträge
    597
    Mentioned
    20 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windel in der Schule?

    Sorry, aber irgendwie scheinen gewisse Zeitgenossen im Mittelalter stecken geblieben zu sein, so als hätte das Zeitalter der Aufklärung nie stattgefunden. Wie kann es denn sein, dass aufgeschlossene Mitschüler auch heute noch gemobbt werden, nur weil sie die Vorzüge moderner Hilfsmittel für sich nutzen? Steckt Neid dahinter, oder etwa nur naive Unwissenheit? Windeln sind ja nicht nur Babys, Alten oder Gebrechlichen vorbehalten. Jeder der es möchte, sollte sie nutzen dürfen, ohne deswegen verspottet zu werden. Gerade Schüler können in besonderem Masse davon profitieren, denn Schule kann bekanntlich oft ganz schön stressig und nervig sein, was unweigerlich zu vermehrtem Harndrang führt. Dazu kommt der Umstand, dass Toilettengänge in der Regel nur in den Pausen möglich, oder während längern Klausuren und Klassenarbeiten sogar gänzlich unmöglich sind. Was liegt da näher als sich vor Unfällen bestmöglich zu schützen, damit man sich entspannt zu hundert Prozent auf die schulischen Aufgaben konzentrieren kann? Eigentlich sollten Schüler zum Gebrauch von Windeln - vorzugsweise Pullups - während des Unterrichts ermuntert werden. Gerade Letztere lassen sich sogar beim Sportunterricht problemlos tragen, da sie sich optisch kaum von normaler Unterwäsche unterscheiden. Ausserdem sind mit diesen Höschen normale Toilettengänge problemlos möglich, da man sie einfach runter- und wieder raufziehen kann. Fortschrittliche Bildungsanstalten sollten daher Pullups in verschiedenen Grössen sowohl in den Mädchen- und auch in den Jungs-Toiletten in Einzeldispensern zum Einstandspreis anbieten. Das wäre mal ein greifbarer Fortschritt, welcher zum entspannteren Umgang mit solchen Hilfsmitteln beitragen würde. Aber meine Thesen kommen wohl hundert Jahre zu früh….
    AlwaysDry

  10. #10
    Senior Member Avatar von European Child1

    Registriert seit
    December 2023
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    244
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windel in der Schule?

    Sorry @AlwaysDry , aber so denkt nur ein DL mit eine Brille mit Rosa. Das hat nichts von Aufklärung mit zutun wenn Schüler zu Windeln in Schule nutzen ohne medizinische Not dann werden andere Mitschüler von schon eine Art von Stichelei sorgen. In Zeit von Social Network schon mit ganz andere Intension als es ältere von Schule kennen. Ich bin noch nicht so lange von der Schule in Internat beendet und weiß was schon falsche Smartie oder Shoes auslösen, da ist Windel dann noch kräftigere Marke von Stichelei in Cybermobbing.
    Grüße aus Österreich

    European Child1

  11. #11
    Trusted Member

    Registriert seit
    January 2011
    Ort
    Gänserndorf
    Beiträge
    958
    Mentioned
    46 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windel in der Schule?

    Auf die Gefahr hin, dass ich jetzt gleich der Verbreitung von Vorurteilen beschuldigt werde, ich glaube schon, dass es auf die Schule ankommt. In einem humanistischen Gymnasium oder einer höheren technischen Lehranstalt für Modedesign und Grafik hätte ich jetzt weniger Angst vor Mobbing als in einer neuen Mittelschule in einem Brennpunktbezirk oder in einer höheren technischen Lehranstalt für Maschinenbau.

    Ich meine es gibt ja auch gewisse Anzeichen: Wie viele Regenbogenfahnen hängen in der Pride-Saison, wie viele Schüler*innen leben offen schwul oder bi oder bekennen sich dazu, transsexuell oder non-binär zu sein?

    Liebe Grüße,
    FranzW

  12. #12
    Senior Member Avatar von Runhild

    Registriert seit
    August 2010
    Ort
    im Münsterland
    Beiträge
    244
    Mentioned
    16 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windel in der Schule?

    Nein, FranzW, leider ist es nicht so. Gerade in den Pride-Weeks finden immer wieder gehäuft brutale Angriffe auf queere Menschen statt. Vor 2 Jahren bin ich mit Freunden in einem Umzug mitgelaufen. Es waren geschätzt 10 000 Menschen mit im Umzug unterwegs. Ich fand das einfach großartig und genoss die Solidarität.

    Einen von den Freunden habe ich an dem Nachmittag das letzte Mal lebend gesehen. Am Abend wurde er von einem Schläger tödlich verletzt, als er versuchte, 2 Lesben zu verteidigen. Mobbing ist allgegenwärtig und nimmt deutlich zu. Dafür sorgen auch verschiedene Parteien, die gerne wieder zu alten Moralvorstellungen zurückkehren möchten. Ich würde dir liebend gerne zustimmen, aber die Realität, die ich erlebe, ist leider anders.

    Deshalb ist auch mein Rat: Keine Windeln in der Schule, wenn es nicht unbedingt notwendig ist.

    Trotzdem sollten wir den Kopf nicht in den Sand stecken und dafür sorgen, dass solche veralteten Moralvorstellungen verschwinden.


    Viele Grüße
    Runhild
    Don't worry, be happy!

  13. #13
    Trusted Member Avatar von Matzebaby

    Registriert seit
    May 2008
    Ort
    Hochtaunuskreis
    Beiträge
    2.565
    Mentioned
    94 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windel in der Schule?

    Jetzt möchte ich mich auch einmal zu Wort melden.
    Also Windeln in der Schule sind nach wie vor ein Thema für Hänselleien und und Abgrenzung,da spreche ich aus Erfahrung .Denn ich habe da genau zwei mal erlebt auf Klassensenfahrt damals in der Schule, das war in der 5.klasse,ich war und bin Bettnässer und somit brauche ich nachts eine Windel. Diese wurde entdeckt und ich war das
    Gespött der Schule und nur ein guter Freund Klassenkamerad hat sich mir angekommen und mir geholfen das Ich einigermaßen damit zurecht zu kommen und die anderen mich in Ruhe gelassen haben.
    Es war eine schwere Zeit damals,und das ist heute nicht anders glaubt mir wenn eine Windel entdeckt wird in der Schule dann bist du das Gespött der Schule, das Baby
    oder der Hosenpisser das alles musste ich auch eine Zeitlang mir anhören und ich war damals sehr verschlossen und eingeschüchtert deswegen.
    Heute sehe ich das anders aber damals war ich dazu nicht in der Lage, obwohl es Lehrer wussten aber mir nur bedingt geholfen haben.
    Also Windeln i n der Schule ist immer sehr schwierig und mit Problemen Verbunden seit denn es ist eine Förderschule da sieht es schon wieder anders aus .
    Gruß Matze
    Geändert von Matzebaby (09.07.2024 um 06:32 Uhr) Grund: Korrekt

  14. #14
    Senior Member

    Registriert seit
    February 2017
    Ort
    Großraum Südbaden
    Beiträge
    690
    Mentioned
    26 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windel in der Schule?

    Als Elternbeirat kann ich mjch hier zu Wort melden. Wir haben an unserem Gymnasium zwei Kinder die auf Windeln angewiesen sind. Die genauen Hintergründe sind mir allerdings unbekannt. Der Junge kam dieses Schuljahr dazu, das Mädchen ist in der Oberstufe und macht bald das Abitur. Dieses Thema wurde in der Schule intern lange und oft diskutiert. Aus dem Elternbeirat weiß ich, dass die Klassenlehrerin damals proaktiv auf die Schüler dieser Klassenstufe zuging als dieses Mädchen an unser Gymnasium gekommen ist. Das ganze natürlich in Abstimmung mit den Eltern usw. Die haben es offen in einer Klassenrunde besprochen in der man auch das Thema Inkontinenz und Hilfsmittel angeschaut hat. Dem Mädchen geht es gut, sie hat ihren festen Freundeskreis an der Schule und die Lehrer sowie die Schulleitung steht dahinter etwaige Probleme direkt anzugehen. Genau das will man jetzt auch auf den Jungen übertragen in der 5. Klasse wobei hier die Eltern nicht so offen sind. Aufgefallen ist es allerdings schon, die Klassenlehrer wussten aber nicht Bescheid bis zu dem Zeitpunkt. Wir als Elternbeirat versuchen da jetzt die Eltern ins Boot zu holen, noch blocken sie aber. Es gab jetzt nochmal ein Gespräch, über das Ergebnis weiß ich noch nichts.

    Mein Eindruck ist aber, je offener damit von den Lehrern umgegangen wird und das auch thematisiert wird, desto eher ist kein Tabuthema. Aber auch an einem Gymnasium gibt es Chaoten die in der Hinsicht noch etwas zurück geblieben sind und einen Denkanstoß brauchen.

  15. #15
    Senior Member

    Registriert seit
    August 2017
    Beiträge
    906
    Mentioned
    62 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windel in der Schule?

    @nicetux Deine Beobachtung ist richtig: jemoffener die Lehrer mit einem Thema umgehen, um so geringer die Gefahr von Mobbing. Ich mache das ähnlich. Das Thema Windel behandle ich unter dem Motto: das ist ganz normale Unterwäsche. Und je normaler ich das Thema angehe, um so unlogischer ist es für die Schüler, jemanden zu hänseln. Warum sollte man jemanden hänseln, wenn es doch normal ist.

    Kinder übernehmen sehr viele Dinge von den Erwachsenen. Auch unsere Haltung zu bestimmten Themen. Es liegt also in unseren Händen, die Generation von Morgen dahingehend offener zu erziehen.

  16. #16
    Senior Member

    Registriert seit
    February 2017
    Ort
    Großraum Südbaden
    Beiträge
    690
    Mentioned
    26 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windel in der Schule?

    Zitat Zitat von EngelNullSieben Beitrag anzeigen
    @nicetux Deine Beobachtung ist richtig: jemoffener die Lehrer mit einem Thema umgehen, um so geringer die Gefahr von Mobbing. Ich mache das ähnlich. Das Thema Windel behandle ich unter dem Motto: das ist ganz normale Unterwäsche. Und je normaler ich das Thema angehe, um so unlogischer ist es für die Schüler, jemanden zu hänseln. Warum sollte man jemanden hänseln, wenn es doch normal ist.

    Kinder übernehmen sehr viele Dinge von den Erwachsenen. Auch unsere Haltung zu bestimmten Themen. Es liegt also in unseren Händen, die Generation von Morgen dahingehend offener zu erziehen.
    So ist es.
    Deswegen ist das auch kein Geheimnis was ich Zuhause vor meinen Kindern verberge, sie sind beide in dem Alter in dem sie es verstehen. Klar laufe ich nicht gezielt nur in Windeln rum, es kann aber schon mal sein dass eine frische Windel offen im Bad liegt wenn ich duschen gehe. Oder wenn mal wieder ein Paket von Safe kommt wissen meine Kids Bescheid. Ich habe den Begriff „Zauberpolster" von hier aus dem Forum übernommen. Damit haben wir für unterwegs ein Codewort.

  17. #17
    Senior Member

    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    Immer unterwegs im Süden Deutschlands
    Beiträge
    697
    Mentioned
    10 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windel in der Schule?

    Leide haben sowohl ich als auch meine Kinder einiges an Mobbing-Erfahrungen.
    Bei dem Thema steckt man wirklicht nicht drin. Mobbing läuft in so ziemlich allen sozialen Schichten und Schulen - nur die Methoden ändern sich teilweise. Aus eigener Erfahrung kommen Mober auch gerne mal aus "sogenannten" wohlbehüteten Haushalten. Teilweise wird das Mobbing ignoriert, manchmal wird es auch aktiv gefördert und von den Eltern unterstützt. Wenn zu Hause ein Ausländerfeindliches oder Homophobes Klima herrscht, sind die Kinder oft der Spiegel der Eltern.

    In meiner Schulzeit hatten wir einen Bettnässer in der Klasse. Das war aber überhaupt kein Mobbing-Thema. Die Mutter hat es vorher angesprochen, die Lehrerin hat unsere Eltern sensibilisiert.
    Gefühlt geht man mit dem Thema Bettnässen heute etwas lockerer um. Auch bei meinen Kindern waren Kinder in der Klasse, die Nachts Windeln trugen. Auch das war kein Thema für Mobbing.

    Allerdings wurde Mobbing durch weitaus weniger spektakuläre Dinge ausgelöst. Es ging da eher um Neid und Missgunst (gute Schulnoten, Kleider, Auto der Eltern, Urlaubsorte,...) - und dann wurde etwas gesucht worauf man langfristig rumhacken konnte. Bei mir hörte das Mobbing-Thema in der Schule erst in der Oberstufe auf. Bei meiner Großen ging das bis zum Abi.

  18. #18
    Trusted Member

    Registriert seit
    January 2011
    Ort
    Gänserndorf
    Beiträge
    958
    Mentioned
    46 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windel in der Schule?

    Ich glaube, dass ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis auch sehr zuträglich ist für ein gutes Klassenklima. Ich selbst habe mich in der Oberstufe jedenfalls sehr wohl gefühlt, und daher auch mit einigen Mitschüler*innen über meinen Windelfetisch gesprochen. Getragen habe ich aber in der Schule keine.

    Mir ist außerdem klar, dass eine gehobene soziale Schicht kein Garant gegen Mobbing ist. Aber gewisse Schultypen ziehen schon gewisse Charaktere an und Schulen deren Schwerpunkt auf Kunst oder Sprachen liegt ziehen erfahrungsgemäß nicht junge Männer mit Hormonüberschuss an.

    Liebe Grüße,
    FranzW

  19. #19
    Senior Member Avatar von indiapo

    Registriert seit
    December 2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    299
    Mentioned
    7 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windel in der Schule?

    Zitat Zitat von FranzW Beitrag anzeigen
    daher auch mit einigen Mitschüler*innen über meinen Windelfetisch gesprochen.
    Und was haben die Mitschüler*innen dazu gesagt?
    Einnässen erleichtert.

  20. #20
    WBC Fördermitglied 2024 Avatar von windel77

    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    Koblenz / Stuttgart
    Beiträge
    2.278
    Mentioned
    35 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windel in der Schule?

    Ausufernde Offtopic-Streiterei entfernt - Gendern muss hier keiner, aber Threads zumüllen und Leute beleidigen geht gar nicht...
    Teil des WBC-Teams | Stammtisch Stuttgart | Stammtisch München

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.11.2020, 17:00
  2. windel in der schule
    Von max 113 im Forum Windelforum
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 04.06.2013, 20:28
  3. Windel in der Schule?
    Von Christian im Forum Windelforum
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 19.09.2007, 08:42
  4. Heute in der Schule
    Von Jochen im Forum Nuckelforum
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.07.2005, 16:54
  5. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 17.03.2005, 15:50

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.