Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 33 von 33

Thema: Peinliche Frage zur Stuhlinkontinenz ;)

  1. #21
    Senior Member

    Registriert seit
    May 2009
    Ort
    Mannheim
    Beiträge
    693
    Mentioned
    7 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Peinliche Frage zur Stuhlinkontinenz ;)

    Ich hab meine Blasen/Stuhl Inko seit einer verpatzten Bandscheiben-OP, erst ging es mit der Blase los und dann kam ein 1/2 Jahr später der Darm dazu.

    Bei mir sind die Schließmuskel permanent angespannt (geschlossen), ich bekomme vom Füllstand Blase/Darm nix mehr mit.
    Irgendwann ist das Maß voll und es drückt sich mit aller Gewalt raus, das bekommt der Muskel dann irgendwie mit und macht schlagartig auf, das Ergebniss ist immer eine komplette Blasenentleerung von ca.700ml und alles was in den Enddarm reinpasst.
    Den Darm spüle ich zwar jeden morgen aber es kann passieren das vom Spülwasser ein Teil im Darm verbleibt weil ich es nicht merke und dann kommt es vor das Stunden später wenn noch Material dazu gekommen ist aus dem Magen ein ordentliche Ladung Dick und Dünnflüssigem Material in der Windel landet und ich schlagartig eine riesen Beule am Hintern habe, ist immer wieder ein Problem für mich wenn ich unterwegs bin und gerade keine Möglichkeit habe mich sauber zu machen, also muss ich mich zwangsläufig mit der vollen Windel in´s Auto setzen und hoffen das der Haufen in der Windel bleibt.

    Bisher ist es mir erst 2x passiert das die Windel wegem Darm ausgelaufen ist, beide male beim hinsetzen im Auto, ist ein scheiß Gefühl.

    Einfach mal schnell sauber machen ist nicht drin, ist der Darm beteiligt brauch ich meist eine Dusche, einfaches abwischen funktioniert da nicht mehr.

  2. #22
    Junior Member

    Registriert seit
    August 2022
    Beiträge
    11
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Peinliche Frage zur Stuhlinkontinenz ;)

    Hallo,
    erst mal danke, an alle die mir hier mit Tipps geholfen haben.
    Und ganz toll fand ich, hier hat ein anderer (Nick kann ich ohne Erlaubnis ja nicht nennen) mit gleichem "Hobby" erst per PN, dann per Mail mit mir kommunizierte. Heute haben wir ewig miteinander telefoniert. Der Gesprächspartner ist sozusagen Profi, also schon viel länger geplagt als ich. Er geht mit der Inko relativ locker um, ich sterbe fast vor Scham. Tat mir psychisch unglaublich gut, mit einem anderen Betroffenen zu sprechen. Vorher habe ich mich kaum noch aus dem Haus getraut. Bis ich es verinnerlicht habe, dauert das sicherlich noch einige Zeit, doch die einzige Lösung ist wirklich ein gesundes Selbstvertrauen, ein LmaA Gefühl und scheiß doch drauf. Weshalb sollte eine Handvoll Sch.... , die aus meinem Darm quillt, eigentlich mein Leben erheblich beeinflussen. Klar kann es sein, das mein besonderer Duft, bei einem Unfall meine Mitmenschen stört. Mich stört dafür das ewige zwangszuhören über Handy z.B. im Zug und so mach Zeitgenosse hat mangels Wasser und Seife ja nun auch seine ganz eigene Aura um sich, wobei diesen Stinkern das egal zu sein scheint. Fazit: Ich bin froh mich hier angemeldet zu haben.
    LG
    Thomas

  3. #23
    Senior Member

    Registriert seit
    July 2019
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    600
    Mentioned
    29 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Peinliche Frage zur Stuhlinkontinenz ;)

    Als Inko würde ich die Frage - allerdings etwas abgewandelt - gerne mal aufgreifen ...
    Logischerweise brauche ich mit meiner Dranginko ausnahmslos und rund um die Uhr Windeln, seit 7 Jahren nachts und seit 4 Jahren auch tagsüber.
    Zunehmend stelle ich aber fest, dass meine Windel immer häufiger nicht NUR nass ist (was ja quasi "normal" wäre), sondern insbesondere bei weichem Stuhlgang auch voll wird. Natürlich nicht komplett, aber da ist dann schon sehr deutlich einiges drin, also nicht nur etwas "Stuhlschmieren" ...
    Das ist dann auch so eine Art Drangsymtomatik, wie bei der Blase halt auch, und durch den Schließmuskel allein nicht zurückzuhalten - da muss ich wortwörtlich "die Arschbacken zusammenkneifen", aber selbst das klappt eben nicht immer vollumfänglich.
    Zur Frage also: Kennt das jemand, dass es durch das dauerhafte Windeltragen auch zu einer solchen Symptomatik kommen kann oder ist das ganze doch eine mehr oder weniger logische Folge der Harninko?
    Oder ist es dann doch eher irgendwie eine Form der Stuhlinkontinenz, wobei ich solche "Erkenntnisse" gerne ganz weit weg schiebe und mich eigentlich gar nicht so sehr damit beschäftigen will ... aber fragen kann man ja trotzdem mal!
    Geändert von Mick (25.08.2022 um 02:10 Uhr)

  4. #24
    Senior Member

    Registriert seit
    January 2012
    Beiträge
    401
    Mentioned
    8 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Peinliche Frage zur Stuhlinkontinenz ;)

    Bevor du hier auf den Rat von Leien hörst: Bitte einmal damit zu deinem Arzt gehen und das abklären lassen

  5. #25
    Senior Member

    Registriert seit
    July 2019
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    600
    Mentioned
    29 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Peinliche Frage zur Stuhlinkontinenz ;)

    @pianoblack: Sofern ich eine medizinische Beratung brauche, mache ich das natürlich ... aber das war gar nicht die Frage! Ich habe nach Erfahrungen gefragt, und zwar ganz explizit von "Laien", welchen das Geschriebene bekannt vorkommt oder denen es etwa ähnlich geht. Ziel ist ja erstmal eine allgemeine Einschätzung der Situation ...

  6. #26
    Datenschieber Avatar von Wolfgang

    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    nähe Wien
    Beiträge
    6.161
    Mentioned
    135 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)

    AW: Peinliche Frage zur Stuhlinkontinenz ;)

    Geh zum Arzt!

    Blase und Hinterausgang sind zwei paar Schuhe ohne gemeinsamer Schnittstelle
    "Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie Ihr mich haben wollt. Entdeckt mich, wie ich bin."

  7. #27
    Senior Member

    Registriert seit
    July 2019
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    600
    Mentioned
    29 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Peinliche Frage zur Stuhlinkontinenz ;)

    Jaahaa, vielen Dank ... das mach ich unabhängig davon sowieso! Nochmal: Meine Frage zielte darauf ab, ob jemand eine ähnliche Problematik kennt oder ob das nur mir so geht ... mehr nicht.

  8. #28
    Datenschieber Avatar von Wolfgang

    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    nähe Wien
    Beiträge
    6.161
    Mentioned
    135 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)

    AW: Peinliche Frage zur Stuhlinkontinenz ;)

    Das ist vom Krankheitsbild abhängig... gibt also tausende Varianten / Kombinationen / Möglichkeiten
    Da darauf eingehen bringt dir doch keinen Mehrwert in deiner Situation

    Nüchtern betrachtet gibt es 2 Möglichkeiten...

    Du möchtest wie ein Baby/Kleinkind alles in die Windel machen, akzeptierst/erfreust dich an der Entwicklung und tust nichts weiter... - dann lass uns aber da raus

    Oder du möchtest schon noch ein großer Junge halt mit Unfällen der "kleinen Seite" sein... dann hast du dir aber schon vor Tagen einen Termin beim Hausarzt und beim Facharzt geben lassen...
    gerne darfst du nach den Terminen berichten wie es weitert geht
    "Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie Ihr mich haben wollt. Entdeckt mich, wie ich bin."

  9. #29
    Senior Member

    Registriert seit
    July 2019
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    600
    Mentioned
    29 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Peinliche Frage zur Stuhlinkontinenz ;)

    Danke, @Wolfgang, für deine Einschätzung.
    Ich habe mit AB und dergleichen nun wirklich nichts am Hut, wenngleich ich als Inko meine Windeln schon auch mag ... mit "gerne klein sein" oder dergleichen hat das aber nun wirklich nix zu tun.
    In der Tat hatte ich bereits einen Facharzttermin (routinemäßig der Urologe), der aber seitens der Praxis leider verschoben wurde ... jetzt halt im September. Ich berichte auch gerne drüber, falls dahingehend Interesse besteht ... und auch erwarte ich gar nicht, dass man da genauer drauf eingeht, das macht der Arzt dann - einfach nur "kenne ich, war bei mir auch so, bei mir war es eben so und so" ... einfach nur quasi als Orientierung, wenn man denn so will, das wären so Antworten gewesen, die ich vielleicht erwartet hätte :-)

  10. #30
    Junior Member

    Registriert seit
    August 2022
    Beiträge
    11
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Peinliche Frage zur Stuhlinkontinenz ;)

    Blase und Hinterausgang sind zwei paar Schuhe ohne gemeinsamer Schnittstelle,

    Wie Michael schon schrieb, kann ich das bestätigen. Bei mir halt leider der "Hinterausgang" Harninko wäre alleine Geruchstechnisch und vom Säubern leichter zu handeln. Habe nur eine leichte Tröpfelinkontinenz, das ist aber sozusagen Pillepalle. Hintenrum ist es heftiger. Dass ich M-Crohn habe ist mir schon lange bekannt, aber das hatte ich irgendwie im Griff. Schübe halt, aber nun völlig unberechenbar und das seit ca. einem Jahr. Manchmal traue ich mich ohne Windel auszukommen. Stuhl habe ich fast immer nach dem Morgenkaffee. Wenn ich Durchfall habe ist natürlich eine Windel angesagt, bei 2-3 Sitzungen binnen kurzer Zeit auch und wenn es so etwa nach verfaultem Blumenkohl stinkt, ist Alarmstufe Rot. Wenn ich denke, heute geht es mal ohne Windel, habe ich aber schon voll daneben gelegen. Voll meine ich auch im Wortsinn. Mesalazin hat mir lange Zeit geholfen, nun bekomme ich ein brutales Ganzkörperjucken davon. Funst also nicht mehr. Doch zur Frage von Mick. Von meiner Scheißerei habe ich keine Harninko und ich denke umgekehrt ist das auch so. Manchmal pinkle ich dennoch in die Windel. Das ist dann den Umständen geschuldet. Windel, Gummihose und Body (Ich versuche damit meinen Gestank so gut wie irgend möglich zu verbergen) und dann bin ich im Auto unterwegs. Ich möchte mich nicht am Straßenrand komplett entkleiden müssen. So habe ich zwangsläufig schon mehrmals in die Windel gepinkelt. Ich kann wirklich nicht feststellen, dass deshalb die Kontrolle über meine Blase in irgend einer Weise verloren gegangen ist.
    VG
    Toko

  11. #31
    Senior Member

    Registriert seit
    July 2019
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    600
    Mentioned
    29 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Peinliche Frage zur Stuhlinkontinenz ;)

    Vielen Dank, @ToKo, für deine Ausführungen! Ich habe bisher den möglichen (!) und eigentlich für mich einzig nachvollziehbaren Zusammenhang über die Beckenbodenmuskulatur hergestellt, aber natürlich kann ich da auch falsch liegen. Offensichtlich ist das bei anderen Inkos ja nicht so oder zumindest nicht merklich ausgeprägt ... diese Erkenntnis hilft mir ja schon mal weiter. Erst mal vielen Dank für die Antworten und PNs, ich lese aber natürlich gerne mehr von euch über eure Erfahrungen! :-)

  12. #32
    Junior Member

    Registriert seit
    August 2022
    Beiträge
    11
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Peinliche Frage zur Stuhlinkontinenz ;)

    Hallo,
    nun habe ich auch eine Frage an alle. Das ist relativ neu bei mir und zwar ein ganz erheblicher Würgereiz plus Übelkeit. Konkret, und das ist für mich so merkwürdig. Auf dem Klo würgt es mich bei Sitzungen öfter. Kann nicht erbrechen, aber es würgt mich massiv, dass sogar schon so heftig dass einfach so Sperma abging, entweder direkt bei bei Sitzung, spätestens, wenn ich die Schüssel putze. Ist aber nicht immer so. So ca. zu 50% der Fälle. Zu etwa 80-90% ist mit nach dem Stuhlgang auf der Toi einfach übel. Das dauert so ungefähr 2 Stunden bis es besser wird. So richtig das Gefühl "Ich könnte kotzen" was ich aber nun mal eben nicht kann. Erstaunlicher Weise, wenn Stuhl in die Windel geht habe ich diese Probleme nicht, außer das es natürlich höchst unappetitlich ist, Geruchsproblem kann ich eigentlich ausschließen, da die volle Windel nun auch nicht gerade nach Rosen duftet. Passt doch irgendwie von der Logik her nicht zusammen, ist aber so. Termin beim Gastroentereologen für Darmspiegelung habe ich Ende Oktober. Der ist wohl rappelvoll und ich lebe auf dem Dorf.
    VG ToKo

  13. #33
    Junior Member Avatar von NassMax

    Registriert seit
    September 2022
    Ort
    Neubrandenburg
    Beiträge
    9
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Peinliche Frage zur Stuhlinkontinenz ;)

    Ich pullere "nur" ein, hatte aber gelegentlich auch schon morgens ein großes Geschäft in der Windel. Oftmals war es Durchfall, der mit 'raus kam, wenn ich nur mal Wind ablassen wollte. Manchmal habe ich aber auch überhaupt keine Erinnerung daran, wie es passiert sein könnte.

Ähnliche Themen

  1. Frage zu Stuhlinkontinenz
    Von Windelschnuller im Forum Inkontinenz
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.01.2022, 16:37
  2. Frage an Mitglieder mit Stuhlinkontinenz
    Von Laura im Forum Inkontinenz
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.11.2020, 15:21
  3. Peinliche Erlebnisse
    Von abribub69 im Forum Erfahrungsberichte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.09.2014, 21:41
  4. Peinliche Situationen
    Von Sabrina im Forum Inkontinenz
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.10.2008, 16:16

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.