Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 33

Thema: Peinliche Frage zur Stuhlinkontinenz ;)

  1. #1
    Junior Member

    Registriert seit
    December 2021
    Ort
    München
    Beiträge
    3
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Peinliche Frage zur Stuhlinkontinenz ;)

    Hallo, ich hoffe das kein Betroffener mir die Frage krum nimmt,
    aber wie kann man sich eine „vollständige“ Stuhlinkontinenz vorstellen?
    Also merkt ihr wenn ihr AA in die Windel macht und könnt es nicht aufhalten
    oder merkt ihr es erst wenn es schon passiert ist, also am Gefühl in der Windel
    oder am Geruch? Bzw. wie verhält es sich überhaupt nachts?
    Und wie oft geht überhaupt was in die Windel und vorallem wie viel?
    Wäre Toll wenn ihr mir die Fragen beantworten könntet, bin eine neugierge Maus😅.
    Danke!

  2. #2
    Member

    Registriert seit
    April 2021
    Ort
    Franken
    Beiträge
    71
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Peinliche Frage zur Stuhlinkontinenz ;)

    Ich selbs bin es nicht, habe aber mal gelesen, dass es wohl kurz angekündigt wird und dann ungehindert in die Windel geht...
    Ansonsten würde mich das auch mal genauer interessieren

  3. #3
    Senior Member Avatar von Helmut

    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    1.021
    Mentioned
    39 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Peinliche Frage zur Stuhlinkontinenz ;)

    Hallo Luisa,

    das lässt sich schwer sagen, denn wie bei der Harninkontinenz, gibt es auch bei der Stuhlinkontinenz unterschiedliche Formen und Ausprägungen.

    Bei mir ist es so, dass ich es erst merke, wenn es gerade in die Windel geht. Es kann aber auch sein, dass man einen plötzlichen Stuhldrang verspürt, und es dann kurz danach in die Windel geht, ohne dass man es verhindern kann. Das ist dann oft bei neurologischen Ursachen so, wie die genannten Beispiele. Dabei ist meistens die Verschlusskraft des Schließmuskels noch ok, nur die willentliche Steuerung funktioniert nicht.

    Es gibt aber auch mechanische Defekte des Schließmuskels, so kann es dann etwa zu ständigen Stuhlschmieren kommen, da der Schließmuskel nicht mehr genug abdichtet.

    Daher versuchen die Betroffenen mit Stuhlinkontinenz durch ein geeignetes Darmmanagement, den Darm gezielt zu Entleeren, etwa mithilfe der Irrigation. Denn wenn der Darm leer ist, dann kann auch nicht viel heraus kommen, was dann in die Windel geht.

    Gruß Helmut
    Ich bin nicht ganz dicht .......na und!

  4. #4
    Senior Member Avatar von Pimpernuckel

    Registriert seit
    December 2014
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    2.137
    Mentioned
    37 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Peinliche Frage zur Stuhlinkontinenz ;)

    Zitat Zitat von Luisa Beitrag anzeigen
    wie kann man sich eine „vollständige“ Stuhlinkontinenz vorstellen?
    Stuhlinko ist fast immer 'ne partielle Form mit verschiedensten Ausprägungen, mal neurologisch bedingt, mal somatisch, mal muskulär, mal durch entzündliche Erkrankungen und die entsprechenden Kombinationen aus allem. Die „vollständige“ Stuhlinko in dem Sinne gibt's eigentlich nicht, weil im Gegensatz zum Pipi dein Körper ja auch nicht ständig den Drang hat, das Zeug auszuschleusen und der Großteil der Betroffenen ja merkt, dass da was passiert, auch wenn es manchmal zu spät ist.

    Zitat Zitat von Luisa Beitrag anzeigen
    Also merkt ihr wenn ihr AA in die Windel macht und könnt es nicht aufhalten oder merkt ihr es erst wenn es schon passiert ist, also am Gefühl in der Windel oder am Geruch?
    Aufhalten kann ich es meist nicht. Das ist wie ein Timer, der runterzählt und entweder du schaffst es aufs Klo oder es geht in die Buxe. Fängt mit einem deutlichen Ziehen und Stechen im Unterleib an und dann hat man irgendwas zwischen zwei Minuten und 30 Sekunden, um auf die Toilette zu kommen. So ist es zumindest bei mir. Dann kommt da noch ein ewiges Nachlaufen und -schmieren dazu, weil sich der Darm nicht beruhigt.

    Zitat Zitat von Luisa Beitrag anzeigen
    Bzw. wie verhält es sich überhaupt nachts?
    Da passiert nix. Du wachst auf und entweder schaffst du es auf's Klo oder nicht. Das ist so von der Natur vorgesehen. Da landest du wieder bei den diversen Kopfkino-Diskussionen über unbewusstes Einkoten im Schlaf, was einfach so nicht funktioniert. Ausgenommen davon sind nur Leute mit ernsthaften neurologischen Schäden, wobei wir aber auch hier nicht davon reden, dass einfach „nur“ ein lokaler Nerv der z.B. den Schließmuskel steuert, beschädigt ist. Es bewegt sich ja der ganze Darm und der ganze Ablauf ist komplexer.

    Zitat Zitat von Luisa Beitrag anzeigen
    Und wie oft geht überhaupt was in die Windel und vor allem wie viel?
    Wenn ich Unfälle habe, dann volle Kanne, aber gottseidank habe ich das ganz gut im Griff und es passiert nur ein paar mal pro Woche. Ansonsten halt das Stuhlschmieren, partielle Stuhlausscheidungen beim Pupsen, Abfließen des Schleims aus dem Darm und Blutungen wegen der Colitis.

    Pi
    Geändert von Pimpernuckel (20.12.2021 um 11:51 Uhr)
    Ada, ada! Haba umu mimu?
    -------------------------------
    24/7 in Windeln

  5. #5
    Senior Member Avatar von miccino

    Registriert seit
    May 2004
    Beiträge
    441
    Mentioned
    13 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Peinliche Frage zur Stuhlinkontinenz ;)

    Ich habe eine Strahlenproktitis und dadurch ist mein Analkanal geschädigt. Insgesamt ist es wie Pimpernukel geschrieben hat. Nur fängt es bei mir nicht mit Ziehen und Stechen an, sondern ich hab von jetzt auf gleich Stuhldrang. Dann gibt es, wie von Pimpernuckel geschrieben, eine sehr kurze Zeitspanne zum Handeln oder es passiert eben. Das Stuhlschmieren bereitet mir ebenfalls ziemliche Probleme. Häufigkeit...gar nicht bis mehrfach am Tag. In der Nacht habe ich keine Probleme. Da komme ich mit der Harninkontinenz deutlich leichter klar. Ist schon ein Unterschied ob es nur vorne läuft oder auch hinten ohne Kontrolle raus kommt.

  6. #6
    Member

    Registriert seit
    April 2021
    Ort
    Franken
    Beiträge
    71
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Peinliche Frage zur Stuhlinkontinenz ;)

    Danke für eure Erfahrungsberichte! Auch wenn es sicherlich nicht angenehmt ist...

  7. #7
    Banned

    Registriert seit
    October 2020
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    104
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Peinliche Frage zur Stuhlinkontinenz ;)

    Hallo Luisa ich bin komplett inkontinent ich merke das ich muss aber bis ich aufs Klo komme ist alles schon in die Windel trin aber zum glück mache ich nur aa in der Nacht in die Windel am tag bin ich oft nur nass
    Lg Vivi

  8. #8
    Senior Member

    Registriert seit
    September 2021
    Ort
    Sollstedt
    Beiträge
    239
    Mentioned
    17 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Peinliche Frage zur Stuhlinkontinenz ;)

    Hatte das große Geschäft nur in der Windel, als ich vor kurzem Durchfall hatte. Da habe ich es zwar kurz gemerkt, aber leider nicht auf Toilette geschafft. Normalerweise habe ich aber keine Stuhlinkontinenz.

  9. #9
    WBC Fördermitglied 2022 Avatar von Matzebaby

    Registriert seit
    May 2008
    Ort
    Hochtaunuskreis
    Beiträge
    2.113
    Mentioned
    62 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Peinliche Frage zur Stuhlinkontinenz ;)

    Ich kenne das auch ,habe ein hochgradige Laktose Intoleranz und wenn ich mal wieder was gegessen haben wo ich nicht wusste was sie da rein getan haben ,geht es auch einfach so einfach in die Windel .Meist habe ich dann keine Kontrolle mehr und schaffte es nicht mehr auf Toilette ,aber das kommt sehr selten vor.
    Sonst kündigt sich das meistens rechtzeitig an damit ich auf Toilette kann was bei meiner Dranginko nicht der Fall ist .
    Geändert von Matzebaby (23.12.2021 um 10:16 Uhr)

  10. #10
    Senior Member Avatar von Windelschlüpfer

    Registriert seit
    June 2018
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    785
    Mentioned
    19 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Peinliche Frage zur Stuhlinkontinenz ;)

    Ich habe auch absolut keine Vorstellung bezüglich einer Stuhlinkontinenz. Bislang dachte ich immer, dass es entweder in einem bestimmten Zeitfenster - ähnlich der Gewohnheit, zu einer bestimmten Zeit das "Große Geschäft" zu verrichten - zu einem unkontrollierten Abgang kommt oder das es gleichmäßig über den Tag verteilt in kleineren Portionen aus dem Hintern herauskleckert. In beiden Fällen ist aber das Tragen einer Windel rund um die Uhr erforderlich und das "Kleine Geschäft" muß somit ebenfalls in der Windel verrichtet werden, also auch dann, wenn keine zusätzliche Harninkontinenz vorliegt.

  11. #11
    Junior Member

    Registriert seit
    January 2022
    Beiträge
    2
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Peinliche Frage zur Stuhlinkontinenz ;)

    Also, auch das ist bei jedem betroffenen unterschiedlich, allerdings kann ich hier mal meine Situation dazu beschreiben :

    Ich leide aufgrund einer Darmgeschichte unter Stuhlinko. In den meisten Fällen habe ich flüssigen bis breiigen Stuhl (bis zu 15-20 mal pro Tag) und zudem imperativen Stuhldrang, da bedeutet das ich JETZT auf die Toilette muss wenn ich es merke, wir sprechen da in mehr als 50% der Fälle von Sekunden. Dazu kommt das die Unterscheidung zwischen Winden und Stuhl gestört ist. Häufig reicht auch ein Furz um was in der Hose zu haben.

    Trotz der Problematik trage ich nicht 24/7 Windeln (zuhause verzichte ich gern mal drauf, 2 Toiletten / 3 Personen / ebenerdig / offene Bauweise) und verrichte auch nicht jedes Geschäft in der Windel. Mit etwas Übung lassen sich die meisten vernünftigen Windeln auch 2-3 mal wieder verschließen, falls man es doch schafft. Ich mach immer nur eine Seite los, zieh die Windel runter und verschließe nachher wieder. Bei meinen Tena klappt das 2 mal ziemlich gut, mehr wird schwierig. Pants mögen da praktischer klingen, aber selbst die besten sind für Stuhl ungeeignet.
    Aufgrund meiner DL Vergangenheit - und noch teilweise vorhandener Ambitionen - nehme ich das beim "kleinen Geschäft" aber auch nicht so genau und lass es eben auch mal einfach laufen.

    Nachts habe ich meistens Ruhe und kann drauf verzichten, allerdings habe ich mittlerweile ganz gut im Gefühl wir riskant das Nachts ist (je nach Schmerz / Verlauf des Abends) und trage dann je nach Bedarf.

    Nachdem ich nun die Auswirkungen beschrieben habe muss ich aber noch etwas anmerken :

    Ich bin schon vor der Problematik DL (eigentlich so lang ich denken kann) gewesen und habe die Windeln natürlich auch benutzt (allerdings nur für Urin). Seit ich sie aber nutzen MUSS ist der Spaß daran extrem gesunken. Die DL die gern Inko wären haben, haben leider keinerlei Ahnung wie sich das im Alltag wirklich auswirkt. Zwischen "aus Spaß" und "gezwungenermaßen" ist eben ein Himmelweiter Unterschied.
    Ebenso hat man eben keine Kontrolle ob und wann etwas passiert, gerade bei Stuhl riecht man es eben auch. Kein "Nein, bei dem Termin geht das nicht".
    Auch beim Tema Sex ... der Partner muss schon schmerzfrei und tolerant sein. Unfälle und plötzliches aufspringen um zum Klo zu kommen sind nicht ungewöhnlich ;(

  12. #12
    Junior Member

    Registriert seit
    August 2022
    Beiträge
    15
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Peinliche Frage zur Stuhlinkontinenz ;)

    Eine Frage bitte: Mir geht es sehr ähnlich wie Vorposter Diaperd78. Manchmal sind wenige Schritte zur Toilette schon zu weit. Zu Haus geht das ja noch halbwegs, da habe ich eine Dusche, unterwegs ein echtes Problem. Ich stinke wie ein Iltis. Über der Windel habe ich eine recht große Gummihose und dennoch stinkts. Ich traue mich kaum noch aus dem Haus. Nun gibt es etliche Windeln mit angeblichem Geruchsabsorber. Ich habe einige getestet. Funktioniert hat keine. Kennt jemand eine Windel, die tatsächlich Gerüche bindet oder hat sonst einen Tipp, wie ich wieder unter Menschen kann.

  13. #13
    Senior Member

    Registriert seit
    November 2006
    Beiträge
    184
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Peinliche Frage zur Stuhlinkontinenz ;)

    @ ToKo - ganz und vollständig lässt sich der Geruch nicht unterbinden, eine Gummihose - ich trage eine PU-Hose (Suprima 1217). Allein, verbessert die Situation aber nur ganz wenig - hast du ja schon festgestellt. Worauf es ankommt ist, den Luftaustausch innen-außen zu unterbinden und dafür trage ich eine leichte Formpanty, wie sie häufig für 6-8€ in den Supermärkten angeboten wird. Die engt nur minimal ein aber unterbindet den Luftaustausch sehr gut, muss dafür aber gut passen - lieber etwas zu eng, als zu weit, weil dann funktioniert es nicht. So "abgesichert" kann ich meist auf Irrigation (Darmspülung) verzichten, die bei dir aber vermutlich auch nichts bringt, weil die Passage zu schnell geht.

    Außerdem habe ich meine Ernährung umgestellt - viel Fleisch bedeutet viel Eiweiß und damit Schwefel und Schwefelwasserstoff stinkt nun mal ziemlich, also ausgeglichene Kost mit möglichst wenig Fleisch und schon ist ein Teil ganz gut im Griff. Außerdem - Flohsamenschalen o.ä. dicken den Stuhl an, dann ist nicht soviel freie Flüssigkeit und vermutlich weniger Säure, wie man sie vom Durchfall kennt im Stuhl. Das besprich aber im Zweifel mit deinem Arzt - je nach Ursache für die Stuhlinko muss man da sehr vorsichtig sein.

    Das mit dem Geruchsabsorber hast du gründlich missverstanden, das bezieht sich ausschließlich auf Urin. Wenn verhindert werden kann, dass der sich zersetzt, dann riecht es eben nicht nach Ammoniak - der typische Uringeruch. Das besorgt der Superabsorber "nebenbei", er verringert die freie Oberfläche der Flüssigkeit, weil die im Inneren der Absorberkörner zu kleinen Kügelchen gesammelt werden, an die dann eben kein Sauerstoff mehr kommt und damit kein Ammoniak mehr entsteht.

  14. #14
    Datenschieber Avatar von Wolfgang

    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    nähe Wien
    Beiträge
    6.165
    Mentioned
    135 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)

    AW: Peinliche Frage zur Stuhlinkontinenz ;)

    Man könnte die einnahme von chlorphyll / blattgrün probieren...
    dem wird seit nun bald hundert jahren zugesagt gerüche zu neutralisieren
    es wird als lebensmittelfarbstoff E140 verwendet - und es färbt den stuhl grün
    ob es geruch verbessert muss man mittels selbsttest herausfinden - die aussagen gehen ja von total, merklich bis gar nicht
    wissenschaftliche studien dazu sind fehlanzeige
    "Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie Ihr mich haben wollt. Entdeckt mich, wie ich bin."

  15. #15
    XXL-DL Avatar von Heavy User

    Registriert seit
    August 2015
    Ort
    Bei Köln
    Beiträge
    4.202
    Mentioned
    76 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Peinliche Frage zur Stuhlinkontinenz ;)

    Da muss ich Wolfgang zustimmen, es gibt etliche Nahrungsergänzungsmittel die versprechen dem Stuhl einen angenehmeren Geruch zu verleihen. Die meisten davon bestehen aus gepressten Petersilienstengeln die in der Gewürzindustrie übrig bleiben.
    Windeln find' ich voll gut!

  16. #16
    Senior Member Avatar von Oglwi

    Registriert seit
    May 2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    120
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Peinliche Frage zur Stuhlinkontinenz ;)

    Zitat Zitat von ToKo Beitrag anzeigen
    Eine Frage bitte: Mir geht es sehr ähnlich wie Vorposter Diaperd78. Manchmal sind wenige Schritte zur Toilette schon zu weit. Zu Haus geht das ja noch halbwegs, da habe ich eine Dusche, unterwegs ein echtes Problem. Ich stinke wie ein Iltis. Über der Windel habe ich eine recht große Gummihose und dennoch stinkts. Ich traue mich kaum noch aus dem Haus. Nun gibt es etliche Windeln mit angeblichem Geruchsabsorber. Ich habe einige getestet. Funktioniert hat keine. Kennt jemand eine Windel, die tatsächlich Gerüche bindet oder hat sonst einen Tipp, wie ich wieder unter Menschen kann.
    Hi ToKo, "dercompu" hat`s ja schon ausgeführt, Ernährung beeinflusst den Geruch ungemein, Fleisch & Wurst müffelt. Bin selbst Vollinko und hab` noch ne schicke Colitis dazu. D.h. Nr. 2 ist bei mir immer dünn, flüssig - breiig und insofern ist dann eine Dusche immer hilfreich. Stuhlabgänge habe ich im Schnitt zwischen 5 und 10 am Tag, wobei der "Löwenanteil" meist morgens in einem Zeitfenster von 1 - 2 Stunden abgeht. Vor wichtigen Terminen 12 - 24 Stunden vorher nichts essen. Der Geruch ist das eine, die begleitende Lautstärke bei einem Unfall das andere - ich hatte da mal ein kleines Trompetensolo beim Zahnarzt..... echt unangenehm und peinlich.
    Auf Grund der Stuhlkonsistenz bevorzuge ich die BetterDry (wegen der hohen Innenbündchen) und darüber eine Latexhose von inkoswiss, diese schliesst wirklich dicht ab und lässt der Windel noch genug Freiraum zur Expansion.

  17. #17
    Senior Member Avatar von Helmut

    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    1.021
    Mentioned
    39 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Peinliche Frage zur Stuhlinkontinenz ;)

    Hallo ToKo,

    wie schon in den anderen Beiträgen gesagt wurde, hat die Ernährung einen großen Einfluss auf die Bildung unangenehmer Darmgase und auch die indischen Flohsamenschalen haben einen günstigen Einfluss. Als zweiter Punkt kommt gleich danach ein gutes Darmmanagement, bei dem der Darm gezielt immer etwa zur selben Zeit entleert wird. Ich verwende bei meiner Stuhlinkontinenz etwa die Irrigation, welche mir für die nächsten etwa 24 Stunden einen guten Schutz vor unerwünschten Darmentleerungen bietet. Klar ist diese Methode nicht für jeden geeignet und sie bietet auch keinen hundertprozentigen Schutz, aber bei mit klappt es immerhin zu 99%. Natürlich geht bei mir auch trotzdem immer nal wieder etwas Flüssigkeit ab, aber meistens nur die nächsten Paar Stunden nach der Irrigation. Stuhlschmieren ist natürlich auch dabei, aber das hält sich in Grenzen, so dass die Geruchsbelästigung bei mir fast nicht merkbar ist.

    Der Superabsorber in den Windel hat die Aufgabe, den Urin an sich zu binden und damit die Bildung von Ammoniak zu verhindern bzw. zu verzögern welcher für den typischen "Bahnhofsklo" Geruch sorgt, wie @dercompu schon sagte. Superabsorber kann aber keinen Stuhl an sich binden, allenfalls bei extrem wässrigen Stuhl etwas Flüssigkeit. Das wird aber den Geruch von Stuhl nicht minimieren und somit auch nicht zur Geruchsvermeidung beitragen können. Ende der 90er gab es mal Versuche von Pampers, welche versucht hatten, eine Windel zu entwickeln, welche Stuhl aufsaugen konnte. Diese Entwicklungen wurden aber sehr bald als nicht realisierbar wieder aufgegeben.

    Zum Thema Gummihosen ist es so, dass eine Gummihose nie zu 100% abdichtet, Geruch geht immer etwas durch. Aber sie verhindert, dass der Geruch sofort merkbar wird, du hast also schon etwas Zeit (5-10 Minuten etwa denke ich), um eine Toilette zum Windelwechsel zu erreichen.

    Gruß Helmut
    Ich bin nicht ganz dicht .......na und!

  18. #18
    Junior Member

    Registriert seit
    August 2022
    Beiträge
    15
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Peinliche Frage zur Stuhlinkontinenz ;)

    Hallo,
    erstmal lieben Dank für eure Tipps und Ratschläge. Flohsamen nehme ich regelmäßig und Fleischkonsum ist eher selten. ( Am Rande und Off topic: Fleisch deshalb selten, weil ich die artgerechte Haltung wichtig finde. Habe hier in Bayern kein Problem einen entsprechenden Erzeuger zu finden, doch logischerweise ist das Fleisch dort teurer. Ich brauche auch wirklich nicht jeden Tag einen Kanten Fleisch. Heute Pfifferlinge mit Semmelknödel) Das mit der Petersilie werde ich mal testen. Das mit den Geruchsabsorbern habe ich tatsächlich falsch verstanden, Schade, ist dann halt eben so. Zumindest ein positiver Punkt für etwaige Inkontinente oder die Spaß an der Freud-Windelträger. Es merkt wirklich kein Außenstehender, so man keine knallenge Hose trägt. Selbst meine Frau hat mich mal erinnert eine Windel zu tragen, als wir weg wollten und dabei hatte ich schon eine an. Löst zwar nicht das Gestankproblem aber zu Anfang war ich mir eigentlich sicher, jeder sieht meinen Windelpo.
    VG Thomas

  19. #19
    Senior Member

    Registriert seit
    November 2006
    Beiträge
    184
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Peinliche Frage zur Stuhlinkontinenz ;)

    Moin Thomas,

    wünsche dir viel Erfolg mit der Petersilie und probier mal so eine Formpanty über der PVC/PU-Hose, kann ich die nur wärmstens empfehlen, im Lidl Prospekt 15.08-20.08 auf Seite 29 unten sind die aktuell für 6,99€ - ich empfehle dringend die mit Bein, also Panty. Größe ist eigentlich unproblematisch, ich trage Männergröße 52/54 und nehme da eine 44/46er. Die geht schön hoch am Bauch und trägt sich unter einem Boddy sehr angenehm - und macht ein wenig schlanker *ggg*.

    Das mit dem Windelpopo sehen habe ich auch gedacht, aber - mach dir einfach nur mal klar, wie viele Mitmenschen dir täglich über den Weg laufen, die auch eine Windel oder mindestens eine Vorlage tragen - bei 8-10% Betroffenen hier (Tendenz steigend) wirst du täglich etlichen begegnen. Ist eine Kopfsache!! Genau so das mit der extremen Sensibilität was den Geruch angeht - das bekommt, wenn es nicht erheblich ist, niemand mit - also mach dir keinen Kop und geniess das Leben - übrigens - schön, dass deine Frau so locker damit umgeht, das ist (leider) nicht immer so und da spreche ich aus der Erfahrung meiner ersten Ehe.

    Machs gut und geniess den Sommer

  20. #20
    Datenschieber Avatar von Wolfgang

    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    nähe Wien
    Beiträge
    6.165
    Mentioned
    135 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)

    AW: Peinliche Frage zur Stuhlinkontinenz ;)

    Wenn dir die Petersilie zu doof wird (da brauchts ja Mengen) ... gibts im gut sortierten Drogeriemarkt, der Apotheke oder auch in einigen Versandhäusern Chlorophyll-Tabletten als Nahrungsergänzung z:b: Stozzon, 1001 Blattgrün, Chlorophyll-Dragees, ...
    "Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie Ihr mich haben wollt. Entdeckt mich, wie ich bin."

Ähnliche Themen

  1. Frage zu Stuhlinkontinenz
    Von Windelschnuller im Forum Inkontinenz
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.01.2022, 16:37
  2. Frage an Mitglieder mit Stuhlinkontinenz
    Von Laura im Forum Inkontinenz
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.11.2020, 15:21
  3. Peinliche Erlebnisse
    Von abribub69 im Forum Erfahrungsberichte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.09.2014, 21:41
  4. Peinliche Situationen
    Von Sabrina im Forum Inkontinenz
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.10.2008, 16:16

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.