Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Kommentare zu: Pokettomonsutā: Kyōdai kara Aisurando

  1. #1
    Der Nick sagt alles ;)

    Registriert seit
    February 2016
    Ort
    Ich bin ein Kind des deutschen Nordens.
    Beiträge
    151
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Kommentare zu: Pokettomonsutā: Kyōdai kara Aisurando

    Vor achtzehn Jahren wurde eine Entscheidung getroffen, welche dazu beigetragen hat, die Welt positiv zu verändern. Leider sind die bisher erzielten Erfolge massiv gefährdet. Dies führ wiederrum dazu, dass zwei Geschwister, ein Mädchen und dessen jüngerer Bruder, dazu auserkoren werden, den drohenden Weltuntergang abzuwenden.

    Wenn überhaupt jemand in der Lage ist dies zu bewerkstelligen, dann diese beiden.


    Prolog:


    Einst wollte Harald Blauzahn, stolzer König der Dänen und Norweger auch Island unterwerfen. So entsandte er einen Späher. Dabei handelte es sich um einen finnischen Zauberer dessen Auftrag es war, einen geeigneten Landeplatz für die Kriegsschiffe zu finden. Doch die vier Schutzmächte Islands verwehrten dem in einen Wal verwandelten Zauberer die Landung.

    Bei diesen auch Geister genannten Wesen handelt es sich um einen Adler im Norden, einen Drachen in Osten, einen mit einer Eisenstange bewehrten Riesen im Süden und einen Stier im Westen.

    Es ist also nicht verwunderlich, dass diese Gestalten im Wappen Islands zu finden sind und diese Legende zu einer der beliebtesten der isländischen Kinder gehört. Wenn sie diese nicht bereits in der Leikskóli, dem isländischen Pendant zu Krippe, Kindergarten und Vorschule kennenlernen, kommen sie spätestens im ersten Jahr der Grunnskóli in Berührung.

    Im Gegensatz zu der naheliegenden Vermutung, dass es sich dabei um eine Grundschule handelt, ist die Trennung von Grund-, Haupt,- und Realschulen in Island unbekannt.


    Kapitel 1: Auf ins Abenteuer

    Grímsey
    Sonntag: 01.07.2018
    11:59 Uhr


    Svala schaut konzentriert auf Ihr Smartphone, gleich ist es soweit. Neben Ihr sitzt ihr jüngerer Bruder Ragmar. Seine Blicken wandern zwischen Ihr, dem Himmel und den Wegweiser hin und her. Es handelt sich jedoch keineswegs um einen gewöhnlichen Vertreter seiner Art wie man sie zu tausendend, wahrscheinlich eher millionenfach, wenn nicht sogar in noch deutlich größerer Stückzahl überall auf der Welt finden kann.

    Er ist auch nicht aufgrund der unterschiedlichen Ort- und Entfernungsangaben so speziell. Wobei: Diese haben schon einen gewissen Einfluss. Dem eigentlichen Grund warum dieser Wegweiser wirklich etwas Außergewöhnliches, möglicherweise einzigartiges, stellt seine Lage dar.

    ...
    Read the original news thread here.
    Geändert von BoP (06.02.2019 um 10:23 Uhr)
    Ich will Kekse. Ähm nein!
    Doch, ich will Kekse!!! Bist du dir wirklich sicher?
    Ja, Kekse und Geschichten!!!

  2. #2
    Trusted Member Avatar von giaci9

    Registriert seit
    April 2013
    Ort
    Kinderzimmer
    Beiträge
    717
    Mentioned
    14 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)

    AW: Kommentare zu: Pokettomonsutā: Kyōdai kara Aisurando

    1. Sehr cooles Konzept! Ich hoffe mal, dass sich hier viele Leute beteiligen, denn ich persönlich finde das voll die coole Idee! Vom Literarischen her ist das erste Kapitel finde ich sehr solide! Etwas kurz, aber gefällt mir sehr gut.

    2. Vermutung: Ich glaube, bei dem, was Svala und Ragmar am Ende des Kapitels besprechen, geht es um (Nacht)windeln und wer sie Ragmar anzieht. Aber vielleicht versuchst du auch nur, den Leser absichtlich in die Irre zu führen!

  3. #3
    Der Nick sagt alles ;)

    Registriert seit
    February 2016
    Ort
    Ich bin ein Kind des deutschen Nordens.
    Beiträge
    151
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Kommentare zu: Pokettomonsutā: Kyōdai kara Aisurando

    Folgende Bedeutungen zum Worte 'solide' sind dem Duden zu entnehmen:

    1. (in Bezug auf das Material) von fester, massiver, haltbarer Beschaffenheit
    2. gut fundiert
    3. ohne Ausschweifungen, Extravaganzen und daher nicht zu Kritik, Skepsis Anlass gebend; anständig

    Wiktionary gibt folgende Bedeutungen an:

    [1] so, dass es dauerhaft Beanspruchungen standhält; widerstandsfähig
    [2] qualitativ ohne Makel, gut
    [3] qualitativ gut und zugleich preiswert, nicht zu ausgeschmückt
    [4] stark und gesichert gegen Gefährdungen
    [5] durch gute (wissenschaftliche) Bildung und Sachkenntnis gesichert
    [6] durch materielle Mittel und Maßnahmen gesichert
    [7] umgangssprachlich: wie es sich gehört, wie es sein sollte
    [8] moralisch und sittlich einwandfrei

    Dementsprechend bedanke ich mich bei dir für dieses Prädikat (welche Bedeutung/Wortfüllung gemeint ist dürfte glaube ich keiner weiteren Erklärung bedürfen. Falls sich doch jemand unser sein sollte: Fragen soll angeblich oder tatsächlich nichts kosten. Also probiert es mal aus

    Bezüglich der Beteiligung: Ich bin selsbt gespannt wie es sich entwickelt/wie viele interessiert sind und/oder dann tatsächlich auch mitwirken. Mich freut es jedenfalls, dass dir die Idee gefällt udn du bist herzlich eingeladen nicht nur zu spekulieren, sondern dich auch selbst zu beteiligen. (Immer vorrausgesetzt, das du neben deinen eigenen Schaffen Zeit für dieses Projekt findest)

    Bezüglich der Kürze: Worin liegt die Würze? Genau in der Kürze. Ich hab mir gerade mal den Spaß gemacht die Wörter zu zählen bzw. ja ich gebe es zu mir dies etwas zu vereinfachen in dem ich Word nach seiner Ansicht befragt habe. Ohne Überschrift/Kapitelnamen und Angabe des Ortes sowie Zeitpunkts umfasst das Kapitel exakt 823 Worte. Der Prolog besteht aus 160 Worten, macht zusammen 983.


    Das ist nicht wirklich viel, aber auch nicht gerade wenig. Zuzüglich 11 Wörter für die Kapitelüberschrift, Ort- und Zeitangaben, sowie das Wörtchen Prolog ergeben sich 994 Worte. Wenn man den Namen der Geschichte noch dazu zählt (4 weitere Worte) sind wir bei 998. Eigentlich wollte ich sogar noch eine deutsche Übersetzung des Titels zufügen, dies habe ich aber leider vergessen und hoffe, dass dies noch nachgehilt werden kann/ein Moderator so freundlich ist, dies zu tun. Dann ist die 1.000er-Marke, zwar nur geringfügig überschritten. Aber sie ist es *grinst verschwörerisch* Nämlich um genau 2 Wörter.

    Zu guter Letzt: Bzgl. deiner Vermutung könntest du Recht haben, aber eben auch nicht. Ich weiß, dass dies fies ist, aber Cliffhanger gehören halt irgendwie auch dazu.


    PS: Excel sagt mir: Das, wenn alles nachgetragen wurde was noch fehlt, also ich wirklich auch die 1.002 Worte komme, die Geschichte bzw. ihr Einstieg (also Prolog und Kapitel 1) exakt: 2,61618798955614 mal so lang ist wie dieser Kommentar


    Edit: Der Taschenrechner gibt sogar an, das 2,61518798556136 mal ausreichend ist
    Geändert von Geschichtenfreak (07.02.2019 um 17:49 Uhr)
    Ich will Kekse. Ähm nein!
    Doch, ich will Kekse!!! Bist du dir wirklich sicher?
    Ja, Kekse und Geschichten!!!

  4. #4
    Der Nick sagt alles ;)

    Registriert seit
    February 2016
    Ort
    Ich bin ein Kind des deutschen Nordens.
    Beiträge
    151
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Kommentare zu: Pokettomonsutā: Kyōdai kara Aisurando

    Kapitel 2 it's on the Way.

    Vor wenigen Augenblicken hochgeladen, jetzt muss es nur noch freigeschaltet werden. Aber ich bin gewiss, dass dies recht bald geschehen wird. Wenn nicht mehr heute, dann doch morgen oder spätestens übermorgen. Aber da irren ja menschlich sein soll und ich ein Mensch bin, bisher wurde mir nichts gegenteiliges bewiesen, kann ich auch daneben liegen und die Freischaltung länger dauern.

    Edit: Freischaltung ist erfolgt
    Geändert von Geschichtenfreak (08.02.2019 um 22:47 Uhr)

  5. #5
    Banned

    Registriert seit
    June 2005
    Ort
    Schweinfurt
    Beiträge
    3.666
    Mentioned
    34 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Kommentare zu: Pokettomonsutā: Kyōdai kara Aisurando

    Zu Teil 3:

    Wirklich wieder schön gelungen.
    Leider habe ich aber zum Ende zu ein paar Kritikpunkte
    "...greift sich Svala zwei Windeln und insgesamt acht Einlagen"
    Ab diesem Punkt wurde die Geschichte für mich ein wenig zu abstrakt und zu Fetisch orientiert, so das meine traumhafte-Vorstellungs-Blase, die ich bei lesen von Geschichten gerne habe, etwas zerplatz ist.

  6. #6
    Der Nick sagt alles ;)

    Registriert seit
    February 2016
    Ort
    Ich bin ein Kind des deutschen Nordens.
    Beiträge
    151
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Kommentare zu: Pokettomonsutā: Kyōdai kara Aisurando

    Hallo kleine Wölfin,

    danke für diesen Kommentar. Ich habe diesbezüglich auch wirklich lange hin und her überlegt ob ich es so machen soll oder nicht. Was genau das Zünglein an der Waage gewesen ist, kann ich ehrlich gesagt nicht genau sagen. Daher ist "spontane Entscheidung" wohl am naheliegendsten.

    Ich hoffe nun einfach mal, dass die Vorstellungsblase wirklich nur ein kleines bisschen zerplatzt ist und man sie bspw. mit weiteren schönen Kopfkino-Bildern 'flicken' kann.
    Ich will Kekse. Ähm nein!
    Doch, ich will Kekse!!! Bist du dir wirklich sicher?
    Ja, Kekse und Geschichten!!!

  7. #7
    Junior Member Avatar von Sao-Link

    Registriert seit
    July 2010
    Ort
    Thurgau
    Beiträge
    15
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Kommentare zu: Pokettomonsutā: Kyōdai kara Aisurando

    Du hast einen guten Schreibstil, ist sehr angenehm zu lesen und man kann sich die Situation sehr gut vorstellen. Ich hoffe du schaffst es, diese Qualität auch zu halten.

    Als Japanisch-kundiger möchte ich dich noch darauf hinweisen, dass der Titel falsch herum ist. Aisurando kara no Kyōdai (was die Herkunft von Island betont) oder Aisurando no Kyōdai (Was die Art der Beziehung zwischen Geschwistern und Island offen lässt) wäre korrekt.

  8. #8
    Der Nick sagt alles ;)

    Registriert seit
    February 2016
    Ort
    Ich bin ein Kind des deutschen Nordens.
    Beiträge
    151
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Kommentare zu: Pokettomonsutā: Kyōdai kara Aisurando

    Hallo Sao-Link:

    Vielen Dank für diesen Hinweis und auch für dein Lob in Bezug auf meinen Schreibstil.
    Ich habe äußerst lange mit dem mehr oder weniger feinen Übersetzungshelferlein eines großen Unternehmens hin und her probiert bis ich endlich die richtigen Worte bzw. laut diesen Helferlein, die richtige Zusammenstellungen fand.

    Dies war ehrlich gesagt gar nicht so leicht. Daher bedanke ich mich bei dir nochmal für den Hinweis. Mir ist wichtig zu "transportieren", dass es sich um Geschwister handelt und das diese aus Island kommen. Wenn ich dich richtig verstanden habe müsste die richtige Reihenfolge der Wörter im japanischen Titel also: "Aisurando kara no Kyōda"i lauten?
    Ich will Kekse. Ähm nein!
    Doch, ich will Kekse!!! Bist du dir wirklich sicher?
    Ja, Kekse und Geschichten!!!

  9. #9
    Junior Member Avatar von Sao-Link

    Registriert seit
    July 2010
    Ort
    Thurgau
    Beiträge
    15
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Kommentare zu: Pokettomonsutā: Kyōdai kara Aisurando

    Ja, das wäre korrekt. Leider sind meiner Erfahrung nach viele Übersetzungstools nicht sehr präzise, wenn es um die Japanische Syntax geht.

  10. #10
    Der Nick sagt alles ;)

    Registriert seit
    February 2016
    Ort
    Ich bin ein Kind des deutschen Nordens.
    Beiträge
    151
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Kommentare zu: Pokettomonsutā: Kyōdai kara Aisurando

    Danke dir nochmals. BoP hat die Änderung bereits vorgenommen. Zwar nur in der Geschichte und nicht auch beim Titel für den Kommentarthread, aber ich finde das muss auch nicht unbedingt sein. Hat meiner Ansicht nach einen gewissen Charme wenn's hier im Titel weiterhin 'falsch' steht.
    Ich will Kekse. Ähm nein!
    Doch, ich will Kekse!!! Bist du dir wirklich sicher?
    Ja, Kekse und Geschichten!!!

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.