Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 51

Thema: Mit Windeln auf der Arbeit

  1. #1
    Trusted Member

    Registriert seit
    November 2008
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    57
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Mit Windeln auf der Arbeit

    HI All,
    ich würde gern mal wissen wer bzw. wie viele von euch mal oder immer mit einer Windel auf die Arbeit gehen?
    Ich habe einen Büro Job und war jetzt zum ersten Mal in diesem Job mit einer Windel arbeiten. Ich hatte mir morgens eine Molicare Super Premium umgemacht und noch eine zum wechseln.
    Für die jemigen die die Windel nicht kennen - sie hat etwas weniger Aufnahmekapazität wie eine Super Plus ist aber deutlich dünner und vom Schnitt wie eine Tena felx.
    Jeden falls habe ich die Windel auch ordentlich benutzt.
    Peinlich war aber das als ich Donnerstag gegen 18.00 Uhr gehen wollte gemerkt habe das ich einen kleine nassen Fleck auf dem Stuhl habe :-(
    Ich habe meine Jacke angezogen und meine Tasche so gehalten das man nichts von meinem Fleck am Hintern sehen könnte.
    Freitag wollte ich es dann noch mal probieren. Ich hatte wieder die gleiche Windel genommen und wieder ein Debakel erlebt.
    Zum Nachmittag war die Windel schon recht voll und ich musste wieder. Ich wusste das diese Windel nicht mehr reichen könnte. Das Problem war nur, und das hatte ich nicht bedacht, wie kann ich plausiebel mit meiner Tasche auf KLo gehen ohne das meine Kollegen blöd nach fragen? Also habe ich es mir verkniffen bis ich alleine im Büro war. Die Kollegen waren gerade gegangen und auch ich wollte los. Da habe ich es noch mal so richtig in die Windel laufen lassen und es ist oben an der Seite übergelaufen und auch der typische Fleck am Po tratt zum Vorschein. Jetzt hatte ich vorne und hinten nasse Flecken. Zum Glück war ich fast der Letzte im Haus und draußen ist es ja eh schon lange dunkel. Da ich mit dem Auto fahre habe ich also auch kein Problem mit Bus und Bahn.
    Ob ich nächstes Mal eine dickere WIndel nehme weiß ich nicht - immerhin bin ich auf der Arbeit und will auch nicht das man etwas bemerkt.

    Als Fazit kann ich dennoch sagen, das es mir gefallen hat.

    Habt ihr schon ähnliche negative oder positive Erfahrungne gemacht?

    Liebe Grüße Daniel

  2. #2
    Senior Member

    Registriert seit
    May 2004
    Beiträge
    2.460
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    RE: Mit Windeln auf der Arbeit

    Original von Daniel_DL
    HI All,
    ich würde gern mal wissen wer bzw. wie viele von euch mal oder immer mit einer Windel auf die Arbeit gehen?
    Ich habe einen Büro Job und war jetzt zum ersten Mal in diesem Job mit einer Windel arbeiten. Ich hatte mir morgens eine Molicare Super Premium umgemacht und noch eine zum wechseln.
    Für die jemigen die die Windel nicht kennen - sie hat etwas weniger Aufnahmekapazität wie eine Super Plus ist aber deutlich dünner und vom Schnitt wie eine Tena felx.
    Jeden falls habe ich die Windel auch ordentlich benutzt.
    Peinlich war aber das als ich Donnerstag gegen 18.00 Uhr gehen wollte gemerkt habe das ich einen kleine nassen Fleck auf dem Stuhl habe :-(
    Ich habe meine Jacke angezogen und meine Tasche so gehalten das man nichts von meinem Fleck am Hintern sehen könnte.
    Freitag wollte ich es dann noch mal probieren. Ich hatte wieder die gleiche Windel genommen und wieder ein Debakel erlebt.
    Zum Nachmittag war die Windel schon recht voll und ich musste wieder. Ich wusste das diese Windel nicht mehr reichen könnte. Das Problem war nur, und das hatte ich nicht bedacht, wie kann ich plausiebel mit meiner Tasche auf KLo gehen ohne das meine Kollegen blöd nach fragen? Also habe ich es mir verkniffen bis ich alleine im Büro war. Die Kollegen waren gerade gegangen und auch ich wollte los. Da habe ich es noch mal so richtig in die Windel laufen lassen und es ist oben an der Seite übergelaufen und auch der typische Fleck am Po tratt zum Vorschein. Jetzt hatte ich vorne und hinten nasse Flecken. Zum Glück war ich fast der Letzte im Haus und draußen ist es ja eh schon lange dunkel. Da ich mit dem Auto fahre habe ich also auch kein Problem mit Bus und Bahn.
    Ob ich nächstes Mal eine dickere WIndel nehme weiß ich nicht - immerhin bin ich auf der Arbeit und will auch nicht das man etwas bemerkt.

    Als Fazit kann ich dennoch sagen, das es mir gefallen hat.

    Habt ihr schon ähnliche negative oder positive Erfahrungne gemacht?

    Liebe Grüße Daniel
    Naja, ich habe für mich beschlossen keine windeln auf Arbeit zu tragen. Geht für mich ein Schritt zu weit. Teilweise muss ich mich auch in sammelumkleiden umziehen

  3. #3
    kleinerNils
    Gast

    RE: Mit Windeln auf der Arbeit

    Original von Daniel_DL
    [...]
    Ich wusste das diese Windel nicht mehr reichen könnte.
    [...]
    Da habe ich es noch mal so richtig in die Windel laufen lassen
    [...]
    Du warst da aber nicht überrascht, als sie überlief?

    Ich meine, dass eine Windel auf Arbeit unpraktisch ist.
    Zumindest bei mir. Ich weiß ja nie, wo ich arbeite. Mal da, mal da. Es gibt Tage, da habe ich den ganzen Tag keine Möglichkeit, eine Toilette aufzusuchen, um mir eine neue Büx anzuziehen. Und wohin mit dem Müll? Im Wald liegen lassen, oder auf dem Dach? Also doch in den Transporter. Ob da der Kollege nichts mitbekommt? hm...
    Dann doch lieber kurz an`n Baum stellen -> fertig!

    Im Büro mag das ja angehen. Man muss ja nicht mit nem Koffer auf Toilette rennen. Eine kleine Tasche tut es bestimmt auch, und wenn ein Kollege fragt: "Da ist mein Deo drin." Man kann sich ja auch nach dem Mittag die Zähne putzen, wenn Du unbedingt eine Erklärung fürs Gepäck brauchst. Ich mein ja nur.

    Viel Spass. :-)

  4. #4
    Trusted Member Avatar von Swaddle

    Registriert seit
    September 2007
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    152
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    RE: Mit Windeln auf der Arbeit

    Windeln auf der Arbeit sind so eine Sache.

    Ansich wäre bei mir das Entsorgen und der Nachschub sicher kein Thema, da ich in der Pflege arbeite und den ganzen Tag eh recht häufig Windeln wechseln muss. Allerdings würden sie doch arg unter unseren weißen, nicht sehr dicken Hosen auffallen. Von daher mache ich das nicht.

    Grüße, Swaddle

  5. #5
    Larve
    Gast
    arbeite auch in der klinik und renn von zimmer zu zimmer, glaube zwar nicht das die unterm kasack auffallen aber das wechseln könnte sich als schwierig gestalten ^^ daher lieber nicht .... zu viel schiss ...

  6. #6
    Bärli
    Gast
    Huhu

    Wegen der Auslaufsicherheit rate ich auf jeden Fall zu den saugstärksten Windeln. Eine Tena Maxi zum Beispiel fällt überhaupt nicht auf, wenn du nicht gerade eine eng anliegende dünne Stoffhose anhast.

    Für den Wechsel eignet sich ein Rucksack sehr gut. Da kannst du auch gleich die ganzen restlichen Sachen verstauen die du mit dir rumträgst. Weniger auffällig ist es da, nicht den direkten Weg zur Toilette zu nehmen. Das heisst, verbinde den Toilettengang mit irgendetwas anderem. Du könntest in der Pause kurz das Gebäude verlassen, zu deinem Auto oder sonst wo hin. Wenn ihr einen Kaffeeautomaten habt, kannst du auch dorthin mit dem Rucksack (Geld im Rucksack) gehen. Jeweils auf dem Rückweg kannst du dann sozusagen im "vorbeigehen" zur Toilette ohne dass dein Rucksack auffällt.

    Gewindelte Grüsse

    Bärli

  7. #7
    Ulrike
    Gast


    Es gibt aber auch Leute wie mich die Pämpers im job tragen müssen und die chefs bescheid wissen.Nun habe ich immer ein Problem wenn ich kassendient habe , da werden erst alle anderen kolleginen abgelöst eh ich mich auch mal trocken legen kann, noch blöder ist es wenn es im bauch gedrückt hat dann komme ic eher drann.Ausserden gibt es ja noch das problem mit der zu dick werdenden windel wenn sie gut aufsaugt.

    cu ulrike

  8. #8
    Senior Member

    Registriert seit
    September 2008
    Beiträge
    460
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Also wenn ich zwischen zu dicker, sichtbarer Windel und nassen Flecken am Po entscheiden müsste, dann würde ich wohl nehmen... garkeine Windel?! ;>
    Solange es bei mir keine medizinischen Gründe dafür gibt, werde ich das lieber lassen.

  9. #9
    Senior Member Avatar von wfingo

    Registriert seit
    June 2007
    Ort
    Mulhouse
    Beiträge
    424
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Hallo

    Ich trage meine Windeln seit Jahren IMMER auch zur Arbeit - und zwar auch die GANZ DICKEN Windelpakete.


    Gruß

    Ingio

  10. #10
    Senior Member

    Registriert seit
    September 2008
    Beiträge
    460
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Tja ich weiß ja nicht wo du arbeitest, wenn es irgendwas von Daheim aus ist oder Draußen wo man kaum Menschen sieht (Förster oder was weiss ich), dann kann man das sicher machen, aber wenn man in einem Büro mit mehreren Kollegen sitzt und ggf. auch noch mit Kunden zu tun hat, wird das schwierig.

  11. #11
    diapersax
    Gast
    ich habe mir auch schonmal überlegt auf der arbeit windeln zu benutzen.. ich arbeite im büro... das wäre von daher ja perfekt.. das wechseln wäre auch gar kein thema... in der mittagspause kann ich schnelll nachhaus gehen sind nur 200 m... aber ich glaube da überkommt mich eher die angst das es gesehen werden könnte... das ich zu doll auf dem stuhl rum rutsche und das mein t-shirt doch mal so an der lehne hochruscht das die windel rausschaut... das wäre nicht schön... ich würde mich meinen kollegen nicht mehr unter die augen trauen... aber dennoch hab ichs geplant... über weihnachten sind wir meistens nur 2-3 leutchens im büro da würde das denk ich ma schon klappen... ich werds dann auch in angriff nehmen...

    und ich hab jetzt schon ein kribbeln im brauch *grins*

  12. #12
    AndreasDL
    Gast
    Hi,

    Also ich hab die letzten Tage auch angefangen die Windeln auch auf der Arbeit zu tragen. Hatte meistens Tena Slip Maxi an. Damit nichts ausläuft wechsel ich nach 4 Stunden. Das Problem eine frische Windel zur Toilette zu schmuggeln hab ich leider auch. Mein Spind im Umkleideraum ist zum glück nur 10m von der Toilette entfernt und wir haben zu unterschiedlichen Zeiten Pause. Stecke sie mir einfach unter mein Tshirt und hoffe mich sieht niemand dabei.
    Letzte Woche musste ich spontan ausser Haus und hatte keine Gelegenheit zum Wechseln bzw konnte meinen Rucksack nicht mitnehmen. Hab dann einfach die unteren Klebestreifen gelöst und hab "ihn" zum Pipi machen rausgehängt.

  13. #13
    Träger des blauen Klebestreifens Avatar von elasan

    Registriert seit
    February 2008
    Ort
    Umkreis Bad Kreuznach
    Beiträge
    1.831
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Und ich werde das mal schön sein lassen. Heutzutage ist kein Arbeitsplatz mehr wirklich sicher. Und wenn man da persönliche Schwächen offenbart oder mehr als nötig Angriffsfläche für Kritik bietet, ist man schneller weg vom Fenster als man das wahr haben will. Auch wenn es immer heißt, dass Fachkräfte fehlen - jeder ist ersetzbar. Ich will damit nicht sagen, dass man direkt gefeuert wird, das wäre zumindest aus diesem Grund rechtlich nicht haltbar. Aber es gibt unzählige mehr oder weniger subtile Methoden, einen Mitarbeiter oder Kollegen innerhalb kürzester Zeit loszuwerden. Und einen schlechter bezahlten Job (oder eine Zeit lang gar keinen) kann ich mir nicht leisten, dazu hängt einfach zu viel davon ab.
    Aber da liegen die Umstände sicher bei jedem etwas anders - soweit meine Meinung dazu.
    lg
    elasan
    Richtige Unterwäsche hat Klebestreifen.

  14. #14
    Senior Member

    Registriert seit
    August 2007
    Ort
    Münster
    Beiträge
    199
    Mentioned
    5 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich trage auch hin und wieder Windeln auf der Arbeit (Zivi), kommt eben drauf an ob meine Liebste mich verpackt oder nicht (derzeit wickelt sie mich hauptsächlich). Natürlich kommt es immer darauf an was an dem Tag anliegt, wenn ich hier etwa Kindergruppe (1x die Woche) habe, gehe ich ungern in Windeln zu Arbeit, Kinder sind ja doch ein wenig ungeniert was Körperkontakte angeht. Oder wenn ich mal eher körperlich arbeiten muss und auch Arbeitskleidung trage, dann ist mir das Risiko zu groß dass irgendwas rausrutscht und man die Windel sehen kann.
    Derzeit wechsel ich zwischen Tena Maxi, Attends 10 (aber regular!), Molicare Super Plus und Abri X-plus (hab mir mal so die dicksten die es gibt bestellt...ich beschränk mich net so auf ein Modell, ich mag es zwischendurch mal eine andere zu tragen, die fühlen sich ja doch z.t. sehr unterschiedlich an) mit meistens 2 Einlagen. Da ich sowieso weite Hosen und lange Pullis/Hemden trage fällt es wohl weniger auf. Wenn die Windel dann jedoch richtig voll und dick ist habe ich auf dem Heimweg doch manchmal das gefühl, das jeder auf meinen Hintern glotzt, der ja unmissverständlich riesig sein muss - ein Blick in den Spiegel zuhause beruhigt dann ein wenig; und in der kalten Jahreszeit kann man sich super mit einem längeren Mantel absichern.
    In der Regel komme ich auch ohne Windelwechsel hin, das wäre hier auch schwieriger, da es sehr(!!!) hellhörig ist und die toiletten direkt neben dem büro meines Chefs sind...das würde man garantiert das Lösen der Tapes usw hören.
    Wenn man Angst hat, dass einem das T-Shirt aus der Hose rutscht und einen Blick auf die Windel offenbart, kann man sich mit einem Body absichern ;-)
    LG Carrie

  15. #15
    Kvetinka
    Gast
    Original von elasan
    Heutzutage ist kein Arbeitsplatz mehr wirklich sicher. Und wenn man da persönliche Schwächen offenbart oder mehr als nötig Angriffsfläche für Kritik bietet, ist man schneller weg vom Fenster als man das wahr haben will.
    Hi,

    der größte Fehler ist, abgelenkt zu sein, wenn man irgendetwas unterdrückt oder eine aufgezwungende Rolle spielt. In der Regel wird man für die Fehler der Phase dieser Unkonzentrietheit entlassen und nicht wegen direkter Diskriminierung.

    Wer an der Arbeit ausgeglichen erscheint, macht weniger Fehler.

    LG Jasmina

  16. #16
    Senior Member

    Registriert seit
    September 2005
    Beiträge
    146
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    ich habe es auch schon gemacht, das mit windeln auf der arbeit.

    ist bei mir manchmal ganz praktisch, da ich in einer frabrik arbeite.

    die ersten male als ich windeln trug, da war ich - ob der grösse des packetes - ein wenig zu vorsichtig, und musste zwischendrin wechseln. das hat aber auch keiner gemarekt. mittlerweile weiss ich, dass ich mindestens 3 einlagen, wenn nicht sogar mehr nehmen muss, damit die windel die fahrt hin, die arbeitszeit, und den heimweg über durchhält. auch gross ist dann kein problem. bei mir hat bisher niemand bemerkt, dass ich ab und an windeln trage.

    auch habe ich es schon darauf angelegt, dass ich zwischendrin wechseln muss, und hab dann beim wechseln dafür gesorgt, dass ich garantiert gross einmache.

    es ist jedem seine entscheidung, ob und wann man windeln auf die arbeit anzieht. wer angst hat, dass jemand durch ein verrutschtes schirt, einen hochgeschobenen rock o.ä. sieht, was man für "unterwäsche" trägt, der kann sich ja mit einem body behelfen, oder man trägt einfach eine hose.

    Gruss
    Klein-Eva

  17. #17
    Senior Member

    Registriert seit
    May 2004
    Beiträge
    122
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Wohin mit den gebrauchten Windeln?

    Wo gebt Ihr die gebrauchten Windeln hin? Nehmt Ihr die von der Arbeit mit nach Hause?

    Ich könnte mir nicht vorstellen, die gebrauchte Windel am Klo zurück zu lassen. Da würde sicherlich gerätselt, von wem die stammt.

    Liebe Grüße,
    ilwy

  18. #18
    Senior Member

    Registriert seit
    September 2005
    Beiträge
    146
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    bei uns gibt es grosse müllcontainer, und darin fällt eine windel nicht auf, somit ist mein entsorgungsproblem - wenn ich auf der arbeit wechsel - gelöst.

    gruss
    klein-eva

  19. #19
    Senior Member

    Registriert seit
    September 2008
    Beiträge
    460
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Original von adriaperla
    der größte Fehler ist, abgelenkt zu sein, wenn man irgendetwas unterdrückt oder eine aufgezwungende Rolle spielt. In der Regel wird man für die Fehler der Phase dieser Unkonzentrietheit entlassen und nicht wegen direkter Diskriminierung.

    Wer an der Arbeit ausgeglichen erscheint, macht weniger Fehler.
    Ich glaube wenn ich Windeln tragen würde wäre ich extrem unausgeglichen, weil ich ständig Angst hätte erwischt zu werden oder mir Sorgen mache wo/wie ich am besten wechsele...
    Ehrlich gesagt vermisse ich Windeln auf der Arbeit auch (fast ) nie, da habe ich andere Dinge zu tun. Wiegesagt: solange keine medizinische Notwendigkeit besteht, werde ich es auch nicht tun.

  20. #20
    Ulrike
    Gast
    ich muss ja immer Windeln tragen aus medizinichen gründen ,da gibt es trotzdem probleme im job,wann kann ich wechseln und wenn auch aa reingegangen ist.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.