Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 27

Thema: Windeln weggeworfen. Jetzt ist Schluss damit.

  1. #1
    Junior Member

    Registriert seit
    October 2020
    Ort
    Nähe Köln
    Beiträge
    10
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Windeln weggeworfen. Jetzt ist Schluss damit.

    Hallo

    Ich benötige mal euren Rat.

    Ich habe vor mit den Windeln aufzuhören. Ich habe einfach keine Lust mehr, obwohl es mir bis vor kurzer Zeit eigentlich Spass gemacht hat. Als erstes habe ich erstmal alle Windeln weggeworfen, und damit ich nicht wieder in versuchung komme, diese erst am Abfuhrtag in die Mülltonne getan. Gestern war Restmüll dran und die Müllabfuhr leerte die Tonne. Nun sind sie weg.
    Hat dennoch irgendwer Tipps und Tricks damit ich nicht wieder der Versuchung verfalle. Ich möchte einfach keine Windeln mehr tragen.

    Gruß Vanny

  2. #2
    Member

    Registriert seit
    October 2020
    Ort
    NRW
    Beiträge
    33
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windeln weggeworfen. Jetzt ist Schluss damit.

    Ich würde dir raten, einfach keine neuen zu kaufen.

    Aber es kommt ja drauf an, warum du windeln getragen hast. Wenn es nrein aus spaß/bequemlichkeit/praktikabilität war, dann solltest du wenig probleme haben bzw nicht mehr groß in versuchung kommen.
    Dann brauchst du keine tricks.

    Sollte es aber wirklich ein fetisch sein, dann kommt das verlangen danach definitiv irgendwann wieder.

  3. #3
    Junior Member

    Registriert seit
    February 2015
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    20
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windeln weggeworfen. Jetzt ist Schluss damit.

    Hallo Vanessa,

    Ob du hier ein "passenden" Rat bekommst ist etwas fraglich...

    Zum einen habe ich es genauso gemacht und immer mal wieder meine Windeln weg geschmissen.
    Meist in einem Moment der Reue und der ewigen Frage: Warum machst du das bloss, warum trägst du Windeln? Das ist doch nicht normal...
    Nach längerer Pause kamen dann wider die Gedanken: Warum eigentlich nicht?
    Somit sind wieder Windeln bei mir eingezogen.

    Sicher kennen das viele von uns.

    Vielleicht sollte man es so handhaben:
    Beim nächsten grossen Verlangen wieder Windeln besorgen und nutzen.
    Sie im Anschluss einfach wegstellen (wie Weihnachtsdeko auf den Dachboden)
    Somit hast du ein paar Windeln im Haus und weisst das sie da sind.
    Beim Verlangen eine zu tragen kannst du dich nun bewusst dagegen entscheiden und dich so mit der Zeit entwöhnen.

    So machen es zumindest manche Raucher die aufhören wollen.

    Viele Grüsse
    Bernd

  4. #4
    Senior Member Avatar von Schatz

    Registriert seit
    April 2020
    Ort
    Fragmich
    Beiträge
    160
    Mentioned
    9 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windeln weggeworfen. Jetzt ist Schluss damit.

    Hallöle,

    es gibt einen sicheren Weg, wie man die eigenen inneren Bedürfnisse ausschalten kann.
    Das ist das künstliche Koma.
    So lange man nicht bei Bewusstsein ist, funktioniert das garantiert.

    Schlechter Scherz beiseite...

    Das geht niemals weg und man muss lernen damit umzugehen.
    Das ist ein steiniger Weg, der niemals endet. So ist das Leben.
    Wer sich selber nicht annimmt, hat ein wesentlich größeres, wachsendes Problem als eine Fetischneigung.
    Dabei sind schon viele auf der Stecke geblieben.


    bis gleich
    Schatz
    Ich war, ich bin und ich werde immer sein.

  5. #5
    Senior Member Avatar von phoenix02

    Registriert seit
    July 2017
    Beiträge
    164
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windeln weggeworfen. Jetzt ist Schluss damit.

    Wenn deine Windelliebhaberei tatsächlich ein Fetisch ist, dann wirst du das nicht los, indem du es beschließt, loszuwerden. Eine lustvolle Fixierung aka Fetisch hat ja einen biographischen Hintergrund; irgendwann hast du mal gelernt, dass Windeln sicher sind, oder einfach angenehm, so warm und feucht und umschließend. Oder sie sind eine Flucht in sichere Gefilde, wenn der Streß zu heftig wird. Oder sonstwas. Auf jeden Fall steht da ein vmtl. frühkindliches Erleben hinter, was du erst erkennen und bearbeiten und auflösen wirst müssen, bevor du auch nur eine Chance hast, dass sich dein Fetisch beginnt zu verändern.

    LG,
    Feuervogel

  6. #6
    WBC Fördermitglied 2020

    Registriert seit
    March 2018
    Ort
    Nähe Tübingen (Baden-Württemberg)
    Beiträge
    14
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windeln weggeworfen. Jetzt ist Schluss damit.

    Die hättest du doch wenigstens jemand schenken können... Echt schade, die armen Windeln so zu verschwenden
    Zur Frage: Ich wollte als Teenager auch damit aufhören bzw. es zumindest reduzieren, weil es mir komisch vor kam. Also habe ich eine Zeit lang keine Windeln benutzt. Aber nach wenigen Tagen kam wieder das Verlangen, weil es mir einfach gefällt.

    Schlussendlich habe ich mir die einfache, aber wichtige Frage gestellt: Wieso sollte ich überhaupt damit aufhören? Und wieso stress ich mich immer wieder damit? So lange ich es privat betreibe, ist der einzige Nachteil, dass es ein paar Euro kostet. Sonst schadet es niemandem, nicht mal mir selbst. Rückwirkend fand ich es dann lächerlich, damit aufhören zu wollen. Ich war ja kein extremer Drogensüchtiger, der durch die Sucht sein Leben zerstört hatte. Also habe ich es als Teil von mir akzeptiert.

    Seit dem gehe ich viel gelassener mit dem Thema um und habe dieses negative Gefühl nicht mehr. Sondern kann mich guten Gewissens darauf freuen, Windeln zu benutzen, wenn ich Lust dazu habe.

  7. #7
    Member Avatar von Berty

    Registriert seit
    February 2020
    Beiträge
    45
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windeln weggeworfen. Jetzt ist Schluss damit.

    Ja ich kann all dem was hier schon steht nur beipflichten. Es gibt den Punkt wo auch mir Windel tragen und Einnässen unangenehm wurden und ich beschloss damit aufzuhören. (Wie oft habe ich eigentlich schon damit aufgehört?) Und dann, an einem schlechten Tag, oder wenn der Stress mal wieder zu groß war, wieder angefangen.
    Vielleicht hilft dir einfach auch der Gedanke, dass es eine Phase gibt, wo du Windeln magst und wenn es ein Fetisch ja auch brauchst und ihn zu haben auch schön und genussvoll ist. Ja und dann gibt es auch wieder eine Phase ohne Windeln. Aber so gänzlich damit aufzuhören und davon los zu kommen habe ich auch (noch) nicht geschafft.
    Es lebe der gelbe Fluss... monasmiley:

  8. #8
    Senior Member Avatar von Alpha-Wolf

    Registriert seit
    May 2007
    Beiträge
    332
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windeln weggeworfen. Jetzt ist Schluss damit.

    Diese Entscheidung kann man nur selber treffen, da hilft auch keine Umfrage bei anderen - jeder tickt anders.

    Entweder Aufhören mit eisernen Willen (mit oder ohne Qualen) - oder wieder Anfangen und glücklich sein (weniger Druck, dafür aber immer etwas schlechtes Gewissen im Hinterkopf?) - oder ein simpler Kompromiss: Windeln bei "Bedarf", ansonsten einfach weglassen, wenn man kein Bock hat.

    Egal, wie du dich entscheidest - weniger Sorgen darum machen, ein wenig mehr dem Bauchgefühl trauen und diese Selbstquälerei lassen!...

  9. #9
    Trusted Member Avatar von Gizmo_S

    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.606
    Mentioned
    10 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windeln weggeworfen. Jetzt ist Schluss damit.

    Hallole,

    auch was das an geht, hilft oft: Lass Dich nicht von Deinen Gedanken leiten, sondern von Deinen Gefühlen....

    Nuckelgrüßle
    Nuckel-Andy
    nucke-nuckel-nuckel....
    http://schnullerpages.de.vu

  10. #10
    Senior Member Avatar von MickeyMouse197

    Registriert seit
    November 2011
    Beiträge
    251
    Mentioned
    5 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windeln weggeworfen. Jetzt ist Schluss damit.

    ... ich wollte schon viele male damit aufhören. Aber dann frage ich mich... Warum soll ich mit etwas aufhören, wo ich dran freude habe?
    Benutze sie jetzt einfach dann, wann ich richtig bock drauf habe. Nicht täglich, vllt so 2x die Woche.
    Nur eine nasse Pampers ist eine richtige Pampers

  11. #11
    XXL-DL

    Registriert seit
    August 2015
    Ort
    Bei Köln
    Beiträge
    3.717
    Mentioned
    54 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windeln weggeworfen. Jetzt ist Schluss damit.

    Schade um die Windeln.

    Das wird so nicht funktionieren.

    Du wirst Dich an die Windeln gewöhnen müssen. Diese Vorliebe ist ein Teil Deiner Persönlichkeit. Einen Binge-Purge-Zyklus habe ich persönlich nie durchgemacht. Bei mir ist es aber auch so das ich wenn ich mich - egal ob physisch oder psychisch - nicht wohlfühle auch auf Windeln verzichte. Bei den allermeisten anderen hier ist es genau umgekehrt. In meinen frühen Jahren mit meiner Vorliebe habe ich mich aber gelegentlich gefragt warum es ausgerechnet Windeln sind und nicht etwas "cooleres" das gesellschaftlich besser akzeptiert ist wie Leder oder Latex.

    Wenn Du wirklich von deiner Vorliebe loskommen willst dann wirst Du dabei professionelle Hilfe benötigen, die eines Sexualpsychologen oder Psychiaters. Da aber beide Berufsgruppen in DE teils auf Jahre ausgebucht sind wird es sehr lange dauern bis sich Jemand um dein Problem kümmern kann. Ob deine KK die Kosten übernehmem wird ist auch fraglich.

    Ein Bemerkung zum Schluss: In einem Windelforum nach dem Aufgeben der Windelleidenschaft zu fragen ist etwa so als würde man ein Treffen der Anonymen Alkoholiker in einem Irischen Pub veranstaltet.

    (*Jetzt bin ich gespannt wer sich zuerst beleidigt fühlt: Die Alkoholiker oder die Iren.)
    Windeln find' ich voll gut!

  12. #12
    Senior Member

    Registriert seit
    December 2019
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    109
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windeln weggeworfen. Jetzt ist Schluss damit.

    Also so einfach wirst du das nicht los werden.
    Ich kann dir auch sagen aus eigener Erfahrung das einfach windeln wegwerfen nicht ausreicht.

    Ich habe diese Erfahrung schon mehrfach gemacht und alle windeln und alles was mit windeln zu tun hat weggeworfen und habe auch meine community Accounts gelöscht etc. Es hat ein paar Wochen angehalten allerdings war dann doch eine neue Lieferung mit windeln da.

    - - - Aktualisiert - - -

    Und das ganze habe ich glaube ich 4 mal durchgemacht. Und die windeln kamen immer wieder.

  13. #13
    Junior Member Avatar von XRAY84

    Registriert seit
    November 2020
    Ort
    Freudenstadt
    Beiträge
    2
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windeln weggeworfen. Jetzt ist Schluss damit.

    Also ich persönlich finde den Weg den du gehst, irgendwie seltsam.
    Akzeptier dich einfach so wie du bist, das Windeln einfach eine Vorliebe für dich sind, und gut ist.
    Leb es so aus wie du es für richtig hälst.

    Trägst du öfters mal welche, dann mach das, hast keine Lust mehr dann lass sie da wo sie sind, und gut ist.
    Und wenn du halt mal lange Zeit, oder Monate lang, ein halbes Jahr lang nix von Windeln wissen willst, dann ist das auch ok.
    Aber zu sagen, ich will damit ganz aufhören, und nie wieder was damit zu tun haben, das geht garantiert nach hinten los.
    Irgendwann, wann auch immer, bekommst du das Verlangen nach Windeln wieder, bzw ein Gefühl, ein Gedanke daran, wahrscheinlich sogar wieder Lust.
    Warum?
    Weil so einen Fetisch hat man nicht einfach so, der kommt und geht, und wieder kommt, dann wieder geht.
    Hab bisher noch von keinem gehört, der seine fest verankerte Fetischvorliebe, die ja oftmals in Kindesalter/spätestens ab der Pubertät erscheint, und die ein Leben lang immer ein Teil von deiner Persönlichkeit bleiben wird, für immer "besiegt"....

    Schade um die Windeln die jetzt aufm Müll liegen....

  14. #14
    Junior Member

    Registriert seit
    July 2019
    Beiträge
    6
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windeln weggeworfen. Jetzt ist Schluss damit.

    Ich kann gut verstehen, dass man davon loskommen will. Falls es ein Fetisch ist.
    Wegen meiner Frau, die aktuell in einer persönlichen Krise steckt und daher im Moment Schwächen meinerseits kaum ertragen kann (ein Thema für sich), aber auch wegen der Kinder, die in einem Alter sind, in dem sie alles herausfinden, vorallem aber, weil ich merke, dass es mir tatsächlich besser geht, wenn ich (fast) keine Windeln trage, habe ich damit auch weitgehend aufgehört.
    Ich kann Dir empfehlen, die Sicherheit und Entspannung auch noch anderswo, sozusagen ohne Umweg, zu suchen und zu finden. Das geht recht gut, wahrscheinlich eben sogar besser, ist aber auch wieder ein Thema für sich.

    ABER: Ich habe meine Windeln und alle Utensilien nach wie vor, schön kindersicher eingeschlossen. Und es kommt selten vor, dass ich darauf zurückgreife. Es ist erstaunlich, wie stark der Drang insgesamt im Alltag zurückgegangen ist. Ein Rest bleibt aber und damit habe ich kein Problem. Interessant ist trotzdem, dass ich nach einem Rückfall dann irgendwie doch nicht wirklich befriedigt bin, obwohl der Drang vorher sehr stark war. Das war früher anders. In der SB als Vorstellung benutze ich sie schon noch hin und wieder.
    Seit ich damit deutlich zurückgefahren habe, wenn auch nicht ganz freiwillig, muss ich sagen, dass es mir deutlich besser geht. Mein Leben wird nicht mehr dominiert von den Windeln und ich bin eindeutig tatkräftiger und freier geworden. Und verdrängt habe ich auch nichts, wenn es unbedingt sein muss, alle weg sind und ich Zeit habe, dann lasse ich es zu. Kommt aber interessanterweise viel seltener vor als ich befürchtet hatte.

    Wahrscheinlich baue ich neue Datenautobahnen im Hirn und befahre die alten weniger. Das führt dann auch zu neuen Reiserouten mit der Zeit.

    Es ist eine persönliche Momentaufnahme, nicht mehr und nicht weniger. Ich will damit niemand einen Ratschlag geben. Vielleicht hänge ich in einem Jahr wieder voll drin. Oder es geht noch mehr weg, wer weiss...
    (Im letzten halben Jahr hatte ich vielleicht zweimal eine Windel mit allem Drum und Dran inkl. Einkoten etc. an, und einmal eine Windel mit nur Pipi für eine Stunde oder so...)

    PS: Meine Windelkarriere ist übrigens lang. Mit 4 Jahren das erste, wohl prägende „erotische“ Erlebnis, dann mit 14 die ersten Stabwindeln gekauft, mit 24 die ersten Erwachsenenwindeln, inkl. Wegschmeissen und wieder kaufen :-). Dann Outing und Akzeptanz bei meiner Frau mit ca. 30. Jetzt bin ich 46.
    Geändert von blaubar (18.11.2020 um 00:54 Uhr)

  15. #15
    Trusted Member Avatar von Matzebaby

    Registriert seit
    May 2008
    Ort
    Hochtaunuskreis
    Beiträge
    2.124
    Mentioned
    41 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windeln weggeworfen. Jetzt ist Schluss damit.

    Ich glaube du wirst davon nicht loskommen, den ein Fetisch ist fest mit deiner Persönlichkeit verwurzelt, und das meist von Kindheit an.
    Wenn du einen Leidensweg dadurch hast dann kannst du versuchen eine Therapie zu machen, aber es wird dir höchstwahrscheinlich nur eine Abschwächung des Problems gelingen, wenn überhaupt.
    Der Fetisch die Lust zu Windeln kommt meist aus einem Erlebnis in der Kindheit, das prägt dann das was du da erlebt hast dich für dein späteres Leben. Bei mir war das ähnlich denn mein Bettnässen in meiner Kindheit hat bei mir mit Anfang der Pupertät dazu geführt das ich die Windeln dann auf einmal angenehm und schön gefunden habe, das Gefühl von Geborgenheit und Schutz hat sich auf einmal gut angefühlt, vorher war das nicht so eher ein hassen oder muss halt sein. Aber ich wollte das mir nicht eingestehen das ich es auf einmal gut finde das ich Windeln brauche,ich habe gemerkt das da auf einmal auch wieder das Baby und Kleinkind in mehr erwacht ist, und ich das so leben und fühlen möchte...
    Es hat lange gedauert bis ich es mit mir vereinbaren konnte das es zu mir gehört.
    Ich habe auch viele Sachen wie Schnuller Fläschchen und der gleichen gekauft und wieder entsorgt, weil ich mit mir nicht im reinen war. So ging das eine ganze Weile, bis ich bedingt durch einen Therapeuten gelernt habe das zu leben.
    Mittlerweile bin ich da ankommen es zu verstehen und zu Leben wie ich bin und es mag.
    Ein Little der Windeln trägt und braucht, seine kleine Welt lebendig macht wenn er es braucht...
    Windeln sind immer noch das Thema und das jetzt auch 24/7wegen Inkontinenz was dann am Tag krankheitsbedingt dazu kam.
    Also einfach auf dein Inneres Ich hören und das a machen was es sagt und will, den mein Therapeut sagte immer was s ist normal ? Normal gibt es nicht, man kann es nicht definieren.


    Liebe Grüße Matze
    Geändert von Matzebaby (18.11.2020 um 10:12 Uhr)

  16. #16
    Senior Member

    Registriert seit
    October 2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    518
    Mentioned
    12 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windeln weggeworfen. Jetzt ist Schluss damit.

    Zitat Zitat von XRAY84 Beitrag anzeigen
    Schade um die Windeln die jetzt aufm Müll liegen....
    Da wären sie eh gelandet. ;-)



    Aber zurück zum Thema,

    ich habe auch so meine Schwierigkeiten damit. Mir wäre auch am liebsten, ich könnte einen Schalter im Kopf umlegen und das Thema Windeln als fetisch wäre vorbei. Eigentlich will ich das nicht haben, aber es ist bei genauer Selbstreflexion auch bei mir so, dass mich das schon ewig begleitet und mich genauso wenig loslässt wie eine Kurzsichtigkeit oder der Tatsache, dass Haare wachsen, auch wenn man sie abrasiert oder schneidet.

    Auch ich habe irgendwann mal alles aufgebracuht und nichts neues angeschafft, dem Thema überall aus dem Weg gegangen und mich auf anderes konzentriert. letztendlich hat alles nichts geholfen. Es ist tief in mir drin verankert. Es kam damals auch "einfach so", ich war noch sehr jung, ich glaube frühe Pubertät. Ich wüsste auch keine Ursache. Jedenfalls begleitet es mich seitdem, mal mehr, mal weniger stark.

    Den (tieferen) Austausch dazu hätte ich mit Pampersvanessa lieber per PN geführt, aber die PN-Option ist bei ihr wohl abgestellt.

    Gruß, Xaver

  17. #17
    Senior Member

    Registriert seit
    November 2007
    Ort
    München
    Beiträge
    532
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windeln weggeworfen. Jetzt ist Schluss damit.

    Wünsche Dir viel Glück mit deinem Vorhaben. Hoffe Du schaffst es, na dann alles Gute.

  18. #18
    Senior Member

    Registriert seit
    May 2019
    Ort
    nahe wilhelmshaven
    Beiträge
    142
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windeln weggeworfen. Jetzt ist Schluss damit.

    Ich hatte es ja mal in einem anderen thread angesprochen, den sogenannten "binge-purge-cycle". Ich hab das nämlich auch mal versucht, Hab meine windeln am tag der müllabfuhr entsorgt, und einfach keine neuen gekauft, weil ich davon weg wollte.
    Die realität sah aber so aus dass ich ca. 9 monate ausgekommen bin, und bei der ersten gelegenheit die ich hatte (war einkaufen, sturmfrei zuhause und habe windeln mitgekauft) wieder windeln gekauft habe. 2 tage später dann wieder, entsorgt, einige monate den drang unterdrückt... und wieder "rückfällig" geworden.

    Ich versuch hier nicht die entscheidung, damit aufhören zu wollen, auszureden. Nur versuche ich anzusprechen dass es sein kann dass diese entscheidung nicht zu 100% von einem klaren kopf gefällt wurde, und man sie bereuen wird.

    Wenn du von den windeln wirklich weg willst: Finde raus, was dir an den windeln so gefällt, warum die sie überhaupt zu anfang hattest, und suche ersatz dafür.
    Wenn du damit OK bist alle paar monate mal nachzugeben, besorg dir nur kleine mengen und sperr sie quasi weg, dass du nicht allzu leicht rankommst, und versuch lange ohne auszukommen.

  19. #19
    Senior Member Avatar von Baby_chic

    Registriert seit
    June 2011
    Beiträge
    414
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windeln weggeworfen. Jetzt ist Schluss damit.

    Das kenne ich auch. Zu Anfang habe ich es geliebt einfach in ein Babygummihöschen eingeknöpft zu sein, das war so in den ersten Jahren der Schulzeit.
    Das Gummihöschen war dann einfach mal weg...
    Dann habe ich mir irgendwann ein eigenes gekauft und es auch wieder weggeworfen, weil das ist ja nicht normal.
    Der Wunsch in einem Windelhöschen zu stecken war aber größer...
    Irgendwann konnte ich mir dann Suprima 250 kaufen und hatte dann eine tolle Freundin und dachte jetzt mit Freundin ist die Windelhose nicht mehr nötig...
    Es kam so, daß die Windelhose wieder zurück in mein Leben kam...
    Heute habe ich mich "weiter" entwickelt jetzt läuft das volle Babyprogramm, Gummihöschen mit Windel, (mal eine Pampers also Crinklz und Better Dry oder auch mal ein Spreizhöschen) und Nucki und ab und zu die Nuckelflasche.
    Den "Frieden" damit habe ich aber erst so richtig gemacht, als ich eine Freundin hatte die nie Teil dieser Windelwelt werden wollte es aber so akzeptiert hat und meinte das wäre nicht schlimmer als schwul zu sein und es ist niedlicher als Typen die an der Hundeleine durch die Gegend geführt werden...
    Ob das der richtige Vergleich war weiß ich nicht, im Ergebnis tat es aber ganz gut.
    Also versuche die Windel einfach zu akzeptieren...

  20. #20
    WBC Fördermitglied 2020

    Registriert seit
    March 2018
    Ort
    Nähe Tübingen (Baden-Württemberg)
    Beiträge
    14
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windeln weggeworfen. Jetzt ist Schluss damit.

    Schade, dass sie sich bisher nicht zu ihren Gründen gemeldet hat. "Keine Lust" ist nämlich eigentlich Paradox: Wenn ich keine Lust auf etwas habe, vermisse ich es auch nicht - denn sonst hätte ich ja Lust darauf.
    In meinen Augen macht es einen Unterschied, ob man sich für einen vermeintlich "unnormalen" Fetisch schämt. Oder ob mehr dahinter steckt. Zum Beispiel ein Partner, der das überhaupt nicht toleriert, geschweige denn akzeptiert und man daher unter Druck steht, eine Lösung zu finden.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.02.2017, 17:08
  2. id-slip windeln, wer hat erfahrung damit?
    Von lucky strike im Forum Windelforum
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.03.2011, 22:52
  3. brauche guten grund damit ich windeln tragen darf
    Von hosenscheißer 1337 im Forum Windelforum
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 25.10.2004, 15:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.