Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 24

Thema: Heimlich Windeln zuhause "horten"

  1. #1
    Junior Member

    Registriert seit
    November 2020
    Beiträge
    2
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Heimlich Windeln zuhause "horten"

    Hey!
    Ich wohne zuhause und bin noch relativ jung, habe also nicht die Aussicht, bald ausziehen zu können und ungestört zu sein.
    Trotzdem würde ich gerne mal (wieder) Windeln tragen ohne dass meine Eltern es merken.
    Eigentlich hätte ich weniger Bedenken, habe aber ein kleines Trauma aus der 4./5. Klasse, wo ich meine Vorliebe entdeckt und schon einmal Windeln gekauft habe. Zuerst lief es gut (haha, "lief"), ich habe die Windeln in einer Tüte zum Müll gebracht, aber dann wurde ich faul und habe die benutzen Dinger aus dem 2. Stock unseres Mehrfamilienhauses geworfen. Ja, verdammt schlau. Ist natürlich aufgefallen und IRGENDWIE sind meine Eltern dahintergekommen, dass ich dahinterstecke und haben meine Windeln gefunden. Ergebnis war kein Coming Out sondern ein Totschweigen des Themas von beiden Seiten.

    Na ja, dieses Mal wäre ich natürlich schlauer und würde mein Geheimnis besser verstecken, trotzdem habe ich Angst ...
    Was sagt ihr dazu, Augen zu und durch, abwarten oder Coming Out?
    LG
    Geändert von weirdo (01.11.2020 um 19:08 Uhr)

  2. #2
    Trusted Member

    Registriert seit
    January 2011
    Ort
    Gänserndorf
    Beiträge
    694
    Mentioned
    26 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Heimlich Windeln zuhause "horten"

    Um gute Ratschläge zu geben, bräuchten wir natürlich mehr Hintergrundinformation.

    Ich persönlich finde, Angesichts der Umstände des ersten Mal Auffliegens, ist es schon eher ungewöhnlich, dass das Thema totgeschwiegen wird. Trotzdem kann man von der Ferne natürlich nur schwer sagen, warum Deine Eltern das Thema nicht zur Sprache bringen. Daher kann man nur mutmaßen. Eventuell ist ihnen das Thema selbst unangenehm, das würde dafür sprechen, die Leidenschaft weiterhin heimlich auszuleben. Vielleicht wollten sie auch nur Deine Privatsphäre wahren. In dem Fall könntest Du natürlich freiwillig davon erzählen.

    Um das besser einschätzen zu können, wäre es interessant, welche Berufe Deine Eltern ausüben. Weil wenn sie im sozialen Bereich arbeiten oder zumindest eine Ausbildung in dieser Richtung haben, kann man etwas anderes voraussetzen, als wenn Deine Eltern in ganz anderen Bereichen arbeiten. Haben Deine Eltern eine besondere Verbindung zu einer Glaubensgemeinschaft oder zu einer politischen Partei? Soetwas beeinflusst auch sehr die Denkweise. In der Altkatholischen oder Lutherischen Kirche A.B. oder H.B. ist die Denkweise z.B. liberaler als in einer evangelikalen Freikirche wie z.B. bei den Baptist*innen. Mit Anhänger*innen der Grünen oder Sozialdemokrat*innen kann man besser über solche Themen reden als mit Anhänger*innen einer rechten Partei.

    Liebe Grüße aus Niederösterreich!

  3. #3
    Junior Member

    Registriert seit
    November 2020
    Beiträge
    2
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Heimlich Windeln zuhause "horten"

    Nach dem ersten Mal wurde schon darüber geredet. Aber ich habe es als Neugierde erklärt und danach wurde es nie wieder angesprochen.
    Meine Mutter schätze ich da als offen ein (obwohl katholisch), sie hat auch Sozialpädagogik studiert. Mein Vater ist was sowas angeht schwer einzuschätzen. Aber er ist auf keinen Fall rechts.
    Ich bin auch nicht hetero und dahingehend ungeoutet. Da hätte ich aber bei einem Outing weniger Probleme. Ich sehe es nur nicht als nötig an und würde es erst ansprechen, wenn ich was anderes als nen Freund mit nach Hause bringe.

  4. #4
    Trusted Member

    Registriert seit
    January 2011
    Ort
    Gänserndorf
    Beiträge
    694
    Mentioned
    26 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Heimlich Windeln zuhause "horten"

    Was genau hat dann das Trauma verursacht? Das Gespräch mit den Eltern oder die Scham, die Windeln nicht fachgerecht entsorgt zu haben?

    Und was war damals eigentlich die Richtung der Gespräche? Ist es da vor allem darum gegangen, warum Du die Windeln getragen hast oder warum Du aus dem 2. Stock geworfen hast?

    Und wovor genau fürchtest Du Dich jetzt? Fürchtest Du Dich vor einem Gespräch oder vor einer Reaktion?

    Liebe Grüße aus Niederösterreich!

  5. #5
    Senior Member Avatar von Schatz

    Registriert seit
    April 2020
    Ort
    Fragmich
    Beiträge
    192
    Mentioned
    10 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Heimlich Windeln zuhause "horten"

    Hallöle,
    wenn es keine Ewigkeit bis zum ausziehen mehr ist, würde ich mir einen guten Bunker organisieren.
    Entweder neutral gelegen (Gemeinschaftskeller z.B. , oder Dachboden). Dann kann man jeder Zeit den Besitz leugnen.
    Oder im eigenen Zimmer. Da eignen sich Sockel unter Möbeln, Platz hinter dem Schub unterm Bett, Gitarrenkoffer, abgehängte Decken, auf dem Einbauschrank hinter der Deckenblende, etc.
    Eben Orte an die Eltern nie rangehen.
    Langzeitbeobachtungen sind hier hilfreich.

    Ab einem gewissen Alter kann man auch auf Privatsphäre bestehen und z.B. eine abschließbare Kiste, oder ein Schränkchen besitzen.
    Ein guter Test für die "Vertrauenslage" bei den Eltern.
    Die Kiste groß ankündigen (geiler neuer Couchtisch mit Staufach), nichts besonderes hinein tun und abwarten.
    Wenn es unangetastet bleibt, hat man einen relativ sicheren Bunker.

    Bunker sind nie ganz sicher, ich bin trotz bester Plätze schon durch dumme Zufälle aufgeflogen.
    Aber wenn man es clever anstellt, kann man die "Windelsache" ganz gut geheim halten.
    Wenn man doch damit erwischt wird, sollte man schweigen, oder im Notfall wie Trump lügen.
    Alles leugnen und sich dumm stellen kann im Notfall helfen.
    Meistens sind Eltern peinlich berührt und schweigen das dann einfach tot. Kennste ja schon, das ist normal.
    Meine Mutter rannte damals direkt zu einer Kinderpsychologin, was aber auch nur zu weterem Schweigen ihrerseits führte.
    Da hätte ich gerne Mäuschen gespielt...

    Und was soll schon passieren? Es ist ja nicht verboten, oder schlimm. Nur ungewöhnlich, was jeder Fachmann für menschliches Verhalten bestätigen wird.
    Ich schließe mich auch meinem Vorredner an, es kommt auf den Typ Eltern an, er hat das schön beschrieben.
    Mich persönlich konnten auch die schwierigsten Umstände nie von der Windelei abbringen.
    Und ein brauchbares Versteck für Windeln findet sich in der kleinsten Hütte.
    Und immer schön diskret entsorgen ;-) gell?

    Nicht unterkriegen lassen! Alles wird garantiert gut und sogar noch viel besser!

    Schatz
    Ich war, ich bin und ich werde immer sein.

  6. #6
    Banned

    Registriert seit
    January 2006
    Ort
    Landeshauptstadt
    Beiträge
    111
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Heimlich Windeln zuhause "horten"

    Mit Anhänger*innen der Grünen oder Sozialdemokrat*innen kann man besser über solche Themen reden als mit Anhänger*innen einer rechten Partei.

    Ich frage mich was man nehmen muss um solchen Schwachsinn zu schreiben...

    und das dann noch in diesem Gender -Geschwurbel ))

  7. #7
    Trusted Member Avatar von Matzebaby

    Registriert seit
    May 2008
    Ort
    Hochtaunuskreis
    Beiträge
    1.870
    Mentioned
    52 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Heimlich Windeln zuhause "horten"

    Zitat Zitat von FranzW Beitrag anzeigen
    Um gute Ratschläge zu geben, bräuchten wir natürlich mehr Hintergrundinformation.

    Ich persönlich finde, Angesichts der Umstände des ersten Mal Auffliegens, ist es schon eher ungewöhnlich, dass das Thema totgeschwiegen wird. Trotzdem kann man von der Ferne natürlich nur schwer sagen, warum Deine Eltern das Thema nicht zur Sprache bringen. Daher kann man nur mutmaßen. Eventuell ist ihnen das Thema selbst unangenehm, das würde dafür sprechen, die Leidenschaft weiterhin heimlich auszuleben. Vielleicht wollten sie auch nur Deine Privatsphäre wahren. In dem Fall könntest Du natürlich freiwillig davon erzählen.

    Um das besser einschätzen zu können, wäre es interessant, welche Berufe Deine Eltern ausüben. Weil wenn sie im sozialen Bereich arbeiten oder zumindest eine Ausbildung in dieser Richtung haben, kann man etwas anderes voraussetzen, als wenn Deine Eltern in ganz anderen Bereichen arbeiten. Haben Deine Eltern eine besondere Verbindung zu einer Glaubensgemeinschaft oder zu einer politischen Partei? Soetwas beeinflusst auch sehr die Denkweise. In der Altkatholischen oder Lutherischen Kirche A.B. oder H.B. ist die Denkweise z.B. liberaler als in einer evangelikalen Freikirche wie z.B. bei den Baptist*innen. Mit Anhänger*innen der Grünen oder Sozialdemokrat*innen kann man besser über solche Themen reden als mit Anhänger*innen einer rechten Partei.

    Liebe Grüße aus Niederösterreich!
    Niemals habe ich größeren Schwachsinn gelesen,
    du ziehst hier wieder Leute Gruppierungen Glaubensgemeinschaften usw. durch den Dreck ohne sie zu kennen...
    Hast du jemals gelernt was das Wort Feingefühl und Menschenkentnis bedeutet ??

  8. #8
    Senior Member

    Registriert seit
    January 2007
    Ort
    München
    Beiträge
    112
    Mentioned
    5 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Heimlich Windeln zuhause "horten"

    Ja, diese Kategorisierung ist schon verwegen.

    Was er eigentlich sagen will ist aber nicht ganz falsch.

  9. #9
    Senior Member

    Registriert seit
    July 2019
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    285
    Mentioned
    10 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Heimlich Windeln zuhause "horten"

    Hoffentlich verbreiten sich weder der Inhalt besagten Posts, noch dieser lächerlich-überflüssige Genderschwachsinn hier in irgendeiner Form weiter ...
    Geändert von Mick (02.11.2020 um 01:25 Uhr)

  10. #10
    Trusted Member

    Registriert seit
    January 2011
    Ort
    Gänserndorf
    Beiträge
    694
    Mentioned
    26 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Heimlich Windeln zuhause "horten"

    Ich war früher öfter auf Treffen der Ökumenischen Arbeitsgemeinschaft Homosexuelle und Glaube. Dabei haben wir öfter auch Vertreter*innen anderer Glaubensrichtungen eingeladen. Zumindest was Baptist*innen anbelangt, kann ich aus eigener Erfahrung sprechen, wie schwierig es ist, über das Thema Homosexualität zu reden, und das waren ausgewählte Vertreter*innen, die sich freiwillig einer solchen Diskussion gestellt haben.

    Und nachdem ich im Kreis der Gruppe HuG auch offen über meinen Windelfetischismus gesprochen habe, habe ich auch eigene Erfahrungen, wie es ist, mit gläubigen homosexuellen Lutherianer*innen und gläubigen homosexuellen Katholik*innen über Windelfetischismus zu reden.

    Ich finde übrigens auch im Nachhinein, dass ich mein Posting neutral geschrieben habe, und dass dieses Posting auch durch jeden Code-of-Conduct durchgeht. Ich habe daher die Vermutung, dass Matzebaby hier eher Streitigkeiten mit mir aus anderen Threads hereintragen möchte.

    Liebe Grüße aus Niederösterreich!

  11. #11
    Trusted Member Avatar von Matzebaby

    Registriert seit
    May 2008
    Ort
    Hochtaunuskreis
    Beiträge
    1.870
    Mentioned
    52 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Heimlich Windeln zuhause "horten"

    @FranzW,
    Ich möchte keinen Streit mit dir, aber ich weiß nicht warum du schreibst das Glaubensgemeinschaften schlecht denken über Windelfetisch und Sexualität und Ausrichtung.
    Vielleicht hast du ja da bei dir das so erlebt.
    Aber sind alle so?
    Was haben denn diese Leute dir erzählt und, was waren ihre Meinungen zu deiner Fragestellung und Thematik zu Windelfetisch und sexueller Ausrichtung, das würde mich echt interessieren.
    Deine Post lesen so als meist du Alle damit und das kann ich nicht so stehen lassen...

  12. #12
    Senior Member

    Registriert seit
    January 2007
    Ort
    München
    Beiträge
    112
    Mentioned
    5 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Heimlich Windeln zuhause "horten"

    Es gibt auch viele Menschen wie mich, denen es beim Lesen sogenannter genderkorrekter Sprache die Haare am Rücken aufstellt. Ich persönlich halte das für ein Unding.

  13. #13
    Trusted Member

    Registriert seit
    January 2011
    Ort
    Gänserndorf
    Beiträge
    694
    Mentioned
    26 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Heimlich Windeln zuhause "horten"

    Zitat Zitat von Matzebaby Beitrag anzeigen
    @FranzW,
    Ich möchte keinen Streit mit dir,
    Trotzdem ist es bemerkenswert, wie oft wir uns in die Haare kommen.

    aber ich weiß nicht warum du schreibst das Glaubensgemeinschaften schlecht denken über Windelfetisch und Sexualität und Ausrichtung.
    Das habe ich definitiv nicht geschrieben. Meine Aussage bezog sich darauf, wie leicht es ist, mit verschiedenen Menschen über einen Windelfetisch zu reden. Und dafür habe ich Anhaltspunkte gegeben. Ich behaupte auch nicht, dass Glaubensgemeinschaften prinzipiell schlecht über Windelfetisch und Sexualität schlecht denken, sondern dass Glaubensgemeinschaften die Denkweise beeinflussen, und dass je nach Denkweise es unterschiedlich leicht oder schwer fällt, über Windelfetisch und Sexualität zu reden.

    Vielleicht hast du ja da bei dir das so erlebt.
    Aber sind alle so?
    Ganz im Gegenteil: Ich bin immer für Differenzierung. Aber während andere sinngemäß schreiben, dass die Gesellschaft noch nicht reif für Windelfetisch sei, differenziere ich zumindest soweit, dass ich sage, in linksliberalen Gruppen kann man besser über Windelfetisch reden, als in konservativen, reaktionären, rechten oder evangelikalen Gruppen.

    Was haben denn diese Leute dir erzählt und, was waren ihre Meinungen zu deiner Fragestellung und Thematik zu Windelfetisch und sexueller Ausrichtung, das würde mich echt interessieren.
    Der prinzipielle Spin in diesen Gruppen ist, dass es soetwas wie Homosexualität in ihrer Gruppe nicht gibt. Das lässt mich hingegen schließen, dass sich niemand traut, seine Homosexualität offen zu leben.
    Deine Post lesen so als meist du Alle damit und das kann ich nicht so stehen lassen...
    Das finde ich merkwürdig, denn in meinen Augen, versuche ich im Posting zu differenzieren, und Anhaltspunkte zu geben, woran man erkennen kann, wie leicht es sein könnte, mit jemandem offen über Sexualität zu reden.

    Liebe Grüße aus Niederösterreich!

  14. #14
    Senior Member Avatar von schnulliboy

    Registriert seit
    December 2009
    Beiträge
    1.143
    Mentioned
    12 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Heimlich Windeln zuhause "horten"

    Hallo weirdo,

    dann stünden Dir ja zwei Outings bevor! Um das Eine wirst Du sowieso nicht herum kommen. Was die Sache mit den Windeln betrifft, so sähe ich da zwei Möglichkeiten: Entweder Du machst heimlich in vll. reduziertem Maße weiter, läufst aber weiter Gefahr, erneut aufzufliegen, oder Du suchst in einem passenden Moment zunächst das Gespräch mit Deiner Mutter, da sie dahingehend Vorkenntnisse haben wird. Natürlich würde auch schnell Dein Vater involviert werden müssen, aber Du hättest vll. nach einem positiven Gespräch mit der Mutter etwas "Verstärkung"! Ob die zweite Variante funktionieren könnte, kannst aber nur Du selber einschätzen! Aber ein ewiges Versteckspiel ist sehr anstrengend! Wäge es ab und kontaktiere ggf. nochmals das Forum. Fest steht aber, daß Deine Eltern Dich lieben! Sicher wird, bzw. wäre Beides eine "harte Nuß" für sie, aber das geht den Eltern anderer Betroffener auch so! Sie werden Dich nicht schlachten!

  15. #15
    Senior Member Avatar von schnulliboy

    Registriert seit
    December 2009
    Beiträge
    1.143
    Mentioned
    12 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Heimlich Windeln zuhause "horten"

    Zitat Zitat von FranzW Beitrag anzeigen
    Trotzdem ist es bemerkenswert, wie oft wir uns in die Haare kommen.



    Das habe ich definitiv nicht geschrieben. Meine Aussage bezog sich darauf, wie leicht es ist, mit verschiedenen Menschen über einen Windelfetisch zu reden. Und dafür habe ich Anhaltspunkte gegeben. Ich behaupte auch nicht, dass Glaubensgemeinschaften prinzipiell schlecht über Windelfetisch und Sexualität schlecht denken, sondern dass Glaubensgemeinschaften die Denkweise beeinflussen, und dass je nach Denkweise es unterschiedlich leicht oder schwer fällt, über Windelfetisch und Sexualität zu reden.



    Ganz im Gegenteil: Ich bin immer für Differenzierung. Aber während andere sinngemäß schreiben, dass die Gesellschaft noch nicht reif für Windelfetisch sei, differenziere ich zumindest soweit, dass ich sage, in linksliberalen Gruppen kann man besser über Windelfetisch reden, als in konservativen, reaktionären, rechten oder evangelikalen Gruppen.



    Der prinzipielle Spin in diesen Gruppen ist, dass es soetwas wie Homosexualität in ihrer Gruppe nicht gibt. Das lässt mich hingegen schließen, dass sich niemand traut, seine Homosexualität offen zu leben.


    Das finde ich merkwürdig, denn in meinen Augen, versuche ich im Posting zu differenzieren, und Anhaltspunkte zu geben, woran man erkennen kann, wie leicht es sein könnte, mit jemandem offen über Sexualität zu reden.

    Liebe Grüße aus Niederösterreich!

    Hallo Franz, mensch, so trifft man sich wieder! Sorry, daß ich auch in diesem Thread gelandet bin, aber Du wirst es überstehen!

    Ihr müßt wissen, einer von den zitierten "anderen" bin nämlich ich!

    Oh, was kommt wohl jetzt wieder.... dann lies, aber bitte lies, was da steht und bemühe Dich, es RICHTIG zu interpretieren - bitte!
    Was heißt es, wenn jemand mit Begriffen operiert, wie "Gesellschaft, Allgemeinheit, ect."? Das heißt IMMER, daß zwar alle angesprochen sind, aber unter allen gibt es auch die Ausnahmen und somit ist bei einer derartigen Formulierung niemand ausgeschlossen und für jeden das Zutreffende dabei! Ich sprach u.a. aber auch von "manchen Menschen ect.". Somit habe auch ich differenziert! Aber daran liegt es wohl nicht! Du hast Meine Beiträge schon sehr gut verstanden, so blöd bist Du nicht! Aber, sie widersprechen dem, was Du gern lesen würdest und das ist dann mal Dein Problem! Du differenzierst also, aha! Dann differenziere aber auch zwischen Wunschdenken und Realität bezüglich des anderen Threads! Denn auch hier sehe ich gewisse Tendenzen!

    Weiter schreibst Du ja selbst, "wie leicht es sein KÖNNTE..." - ist es aber nicht! Auch hier ist doch die Frage, WARUM??? Es ist doch genau das selbe Problem, wie im anderen Thread und hier geht es NUR um Homosexualität! Sicher ist es in Foren, wie diesem, nicht immer einfach, die richtigen Worte zu finden, trotz gründlicher Überlegung! Das mög auch der Grund sein, warum Du schon wieder "angeeckt" bist! Denn auch ich halte es für fragwürdig, eine Disposition gegenüber bestimmten Themen an einer polit. Orientierung fest zu machen! Es mögen Tendenzen sein und sie mögen speziell Deinen Erfahrungen entsprechen. Aber dann schreib es einfach dazu! Denn, es gibt überall solche und solche!
    Du siehst, den Spieß mal herumgedreht, kann das, was Du als Differenzierung siehst, in eine Verallgemeinerung umschlagen und "allgemein heißt ja wieder: "alle, aber welche so und welche so"!

    Aber das hier ist ein Forum zum gemeinsamen Gedankenaustausch und kein Seminar in Germanologie!
    Deshalb lassen wir einfach diese Wortklauberei und bemühen uns, auch mal andere Meinungen zu akzeptieren - o. wenigstens zu tolerieren!
    Das kannst Du auch - wenn Du willst!

  16. #16
    Trusted Member

    Registriert seit
    January 2011
    Ort
    Gänserndorf
    Beiträge
    694
    Mentioned
    26 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Heimlich Windeln zuhause "horten"

    Zitat Zitat von schnulliboy Beitrag anzeigen
    Hallo Franz, mensch, so trifft man sich wieder! Sorry, daß ich auch in diesem Thread gelandet bin, aber Du wirst es überstehen!
    Dann musst Du eben auch mit meiner Antwort leben.

    Ihr müßt wissen, einer von den zitierten "anderen" bin nämlich ich!
    Wenn man meinen Postingverlauf ansieht, merkt man, dass ich die selbe Diskussion regelmäßig führen muss. Dieses Jahr bist Du mein Kontrahent, früher waren es andere.

    Oh, was kommt wohl jetzt wieder.... dann lies, aber bitte lies, was da steht und bemühe Dich, es RICHTIG zu interpretieren - bitte!
    Was heißt es, wenn jemand mit Begriffen operiert, wie "Gesellschaft, Allgemeinheit, ect."? Das heißt IMMER, daß zwar alle angesprochen sind, aber unter allen gibt es auch die Ausnahmen und somit ist bei einer derartigen Formulierung niemand ausgeschlossen und für jeden das Zutreffende dabei!
    Wenn es irgendwann mehr Ausnahmen als Regelfälle gibt, muss man die Regel ändern. In der Philosophie nennt man das Prinzip "Ockhams Rasiermesser".

    Ich sprach u.a. aber auch von "manchen Menschen ect.". Somit habe auch ich differenziert!
    In meinen Augen ist das nur eine Relativierung, keine Differenzierung. Ich nenne konkrete Merkmale, Du fasst alles unter Ausnahmen zusammen.

    Aber daran liegt es wohl nicht! Du hast Meine Beiträge schon sehr gut verstanden, so blöd bist Du nicht! Aber, sie widersprechen dem, was Du gern lesen würdest und das ist dann mal Dein Problem!
    In diesem Thread war ich der erste, der geantwortet hat, damit habe ich den Spin vorgegeben, diesmal sind die Rollen also vertauscht.


    Du differenzierst also, aha! Dann differenziere aber auch zwischen Wunschdenken und Realität bezüglich des anderen Threads! Denn auch hier sehe ich gewisse Tendenzen!
    Das ergibt nur in Deinem Weltbild Sinn, nicht in meinem. Ich hänge philosophisch dem Konstruktivismus an, sprich die Realität ist nicht gottgegeben, sondern wird von Menschen konstruiert. Ich erkenne es an, dass andere Menschen andere Realitäten konstruieren und suche mir anhand verschiedene Kriterien eben Menschen aus, mit denen ich mich umgebe.

    Weiter schreibst Du ja selbst, "wie leicht es sein KÖNNTE..." - ist es aber nicht!
    Wenn wir hier schon über absichtliche Missveständnisse schreiben: Der Zusammenhang war der Satz "Das finde ich merkwürdig, denn in meinen Augen, versuche ich im Posting zu differenzieren, und Anhaltspunkte zu geben, woran man erkennen kann, wie leicht es sein könnte, mit jemandem offen über Sexualität zu reden."
    Die Relativierung mit dem Konjunktiv "könnte" ist dem geschuldet, dass ich die Eltern der OP nicht persönlich kenne.

    Auch hier ist doch die Frage, WARUM??? Es ist doch genau das selbe Problem, wie im anderen Thread und hier geht es NUR um Homosexualität!
    Meine Homosexualität lebe ich vollkommen offen aus, auch im Beruf erzähle ich selbstverständlich, was ich am Wochenende mit meinem Partner gemacht habe. Auch die Anzahl der Menschen, denen ich meinen Windelfetischismus offenbart habe, und die selbst nicht Teil der Szene sind, überschreitet deutlich die 20.

    Sicher ist es in Foren, wie diesem, nicht immer einfach, die richtigen Worte zu finden, trotz gründlicher Überlegung! Das mög auch der Grund sein, warum Du schon wieder "angeeckt" bist!
    Ich habe weniger das Gefühl, angeeckt zu sein, als vielmehr, dass es eben ein gewisses Bedürfnis nach Streit gibt.

    Denn auch ich halte es für fragwürdig, eine Disposition gegenüber bestimmten Themen an einer polit. Orientierung fest zu machen!
    Ich finde es wunderbar, alles zu hinterfragen. Ich sehe aber weder Fragen noch Gegenargumente.

    Es mögen Tendenzen sein und sie mögen speziell Deinen Erfahrungen entsprechen.
    Ach!

    Aber dann schreib es einfach dazu! Denn, es gibt überall solche und solche!
    Ich schreibe sicher keine Disclaimer.

    Du siehst, den Spieß mal herumgedreht, kann das, was Du als Differenzierung siehst, in eine Verallgemeinerung umschlagen und "allgemein heißt ja wieder: "alle, aber welche so und welche so"!
    Das zeigt mir nur, dass Du den Unterschied zwischen Differenzierung und Relativierung nicht kennst.

    Aber das hier ist ein Forum zum gemeinsamen Gedankenaustausch und kein Seminar in Germanologie!
    Meintest Du.... Germanistik?

    Deshalb lassen wir einfach diese Wortklauberei und bemühen uns, auch mal andere Meinungen zu akzeptieren - o. wenigstens zu tolerieren!
    Das kannst Du auch - wenn Du willst!
    Spannend, wie Du die Tatsachen verdrehst.

    Ich kann, wenn ich will, auch mit fundamentalchristlichen Kreuzrittern und Kreuzritter-Damen umgehen und halte mich in deren Gegenwart dann entsprechend zurück. Weil ich mich aber im Allgemeinen nicht zurückhalten möchte, umgebe ich mich lieber mit queer-feministisch eingestellten Personen, die nicht kink-shamen dürfen.

    Liebe Grüße aus Niederösterreich!

    PS: Bin schon gespannt, wann Wolfgang um diesen Thread das Umhängeschloss verhängt.

  17. #17
    Senior Member Avatar von Schatz

    Registriert seit
    April 2020
    Ort
    Fragmich
    Beiträge
    192
    Mentioned
    10 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Heimlich Windeln zuhause "horten"

    Yeah,
    das ist die alte WBC!
    Hier prallen immer noch gewaltige Meinungswogen auf einfache Windelthemen, bis ein Wolfgang dicht macht. Voll nostalgisch!
    ...das alles zu lesen,
    ...was da so gestritten wurde,
    ...ist super anstrengend.
    Für den Fragesteller wahrscheinlich auch, so wie seine Situation.

    Wie auch immer seine Leute sein mögen, das kann er nur selber einschätzen.
    Man könnte auch grundsätzlich das alte Thema "Outing bei den Eltern" bemühen, das wurde schon immer kontravers dsikutiert.

    Gut wäre doch, in die Sachebene und die soziale Ebene zu differenzieren.
    Wie man Windeln gescheit versteckt und sein Ding macht, ist hier ja wirklich bekannt, da kann man raten.
    Die soziale Ebene ist eben ein Ding für sich, da wird es schwerer zu raten, denn es kommt eben wirklich auf den Einzelfall an.

    Ich les mal weiter mit.

    Schatz
    Ich war, ich bin und ich werde immer sein.

  18. #18
    Senior Member Avatar von schnulliboy

    Registriert seit
    December 2009
    Beiträge
    1.143
    Mentioned
    12 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Heimlich Windeln zuhause "horten"

    Keine Angst, ich halte ja schon die Klappe, bevor er noch weiter........!

    @FranzW

    Nur eines noch...
    Germanistik und Germanologie sind zumindest in Deutschland unterschiedliche Studiengänge. Die Germanologie befaßt sich mit der Sprache als solcher aus wissenschaftlicher Sicht.
    Geändert von schnulliboy (04.11.2020 um 11:54 Uhr)

  19. #19
    dämlicher Flanders ! Avatar von bellind

    Registriert seit
    July 2011
    Ort
    sigmaringen/ulm
    Beiträge
    767
    Mentioned
    15 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Heimlich Windeln zuhause "horten"

    Zitat Zitat von weirdo Beitrag anzeigen
    H
    , aber dann wurde ich faul und habe die benutzen Dinger aus dem 2. Stock unseres Mehrfamilienhauses geworfen. Ja, verdammt schlau. Ist natürlich aufgefallen und IRGENDWIE sind meine Eltern dahintergekommen, dass ich dahinterstecke und haben meine Windeln gefunden.
    LG
    erzähl doch ganz einfach, du würdest mit katapulten experimentieren, und würdest dafür die windeln brauchen.

    https://www.youtube.com/watch?v=JQ8j...annel=hinkmond

    https://www.youtube.com/watch?v=m23W...nnel=ehayden01
    I GOT TOASTED AT FLAMING MOE`S

    Überspiele günstig Ihre DVD, Blu-Ray, CD-Rom, SD etc auf VHS.

  20. #20
    Senior Member

    Registriert seit
    November 2009
    Ort
    Freie Hansestadt Bremen, genauer Bremen West
    Beiträge
    843
    Mentioned
    12 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Heimlich Windeln zuhause "horten"

    An alle, kommt mal runter.
    Merkt ihr den nicht das es sich wieder einmal um eine Eintagsfliege handelt? Der Threadersteller ist seit seinem letzten Posting am 1. nicht mehr anwesend gewesen.
    Ian "Lemmy" Kilmister
    1945 - 2015
    Rest in Peace

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.02.2018, 10:28
  2. "Folie" vs. "Cotton Feel" - Woher kommt die Differenz?
    Von schmusebub im Forum Windelforum
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 28.01.2018, 16:59

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.