Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 33 von 33

Thema: Wandern und Bergsteigen in Windeln

  1. #21
    Trusted Member

    Registriert seit
    January 2011
    Ort
    Gänserndorf
    Beiträge
    693
    Mentioned
    26 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wandern und Bergsteigen in Windeln

    Eigentlich gehen doch von den Menschen, die wegen der Infektion bereits isoliert sind, doch im Moment und in Zukunft am wenigsten Gefahr aus. Insofern sagt auch die Zahl der Infektionen nur bedingt etwas aus. Deshalb wollte ja die Österreichische Bundesregierung weg von den Fallzahlen hin zu einer Ampel. Leider sind aber die Infektionsdaten, die einzigen, die öffentlich als Rohdaten zur Verfügung gestellt werden, insofern ist das alles recht intransparent.

    Liebe Grüße aus Österreich!

  2. #22
    Senior Member

    Registriert seit
    November 2018
    Beiträge
    136
    Mentioned
    7 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wandern und Bergsteigen in Windeln

    Zitat Zitat von Wolfgang Beitrag anzeigen
    und wo sind die internationalen reisewarnungen für die deutschen hochrisikogebiete

    schon mal ueberlegt WARUM (auch international) fuer deutschland keine reisewarnungen aufpoppen obwohl diese im direkten vergleich dringendst noetig waeren?
    Da musst du Österreich fragen (oder Frankreich, Spanien, wen auch immer), warum die keine Reisewarnungen für Deutschland (oder Teile davon) herausgeben. Das war aber auch nicht Teil meiner Aussage - ich habe nur gesagt, dass es aus Sicht eines Deutschen sehr gute Gründe geben kann, nicht in vom RKI definierte Risikogebiete zu fahren - mancher darf es nämlich schlicht nicht. Und andere wollen vielleicht nicht zwei Wochen ihres Erholungsurlaubs für Quarantäne nutzen ...

    Ich bleibe übrigens derzeit gerne daheim - sowohl so als auch urlaubstechnisch.

  3. #23
    Senior Member

    Registriert seit
    May 2004
    Beiträge
    518
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wandern und Bergsteigen in Windeln

    Zitat Zitat von FranzW Beitrag anzeigen
    Eigentlich gehen doch von den Menschen, die wegen der Infektion bereits isoliert sind, doch im Moment und in Zukunft am wenigsten Gefahr aus. Insofern sagt auch die Zahl der Infektionen nur bedingt etwas aus. Deshalb wollte ja die Österreichische Bundesregierung weg von den Fallzahlen hin zu einer Ampel. Leider sind aber die Infektionsdaten, die einzigen, die öffentlich als Rohdaten zur Verfügung gestellt werden, insofern ist das alles recht intransparent.

    Liebe Grüße aus Österreich!
    Danke, ich pendle zwischen Österreich und Deutschland und habe seit letztem März viele Absonderlichkeiten erlebt. Das ist wie mit der Sendung mit der Maus: Klingt komisch, ist aber so. Meine Quarantäne 2 Wochen hatte ich schon im März gebucht, da ich in Tirol war und mein Aufenthaltsort plötzlich zum Risikogebiet wurde - ich hatte aber keinen Keinen Kontakt.

    - In Deutschland ist für Reisewarnungen das Auswärtige Amt zuständig, somit gibt es keine Reisewarnungen in Deutschland

    - Der Raster für Reisewarnungen ist grob und nicht regional eingeschränkt. Er hat auch nichts mit grober Logik zu tun.

    - Die Deutsche Politik ist: Auslandsreise = Spaß = Ischgl = Kann weg = muss verboten werden. Dass Familiäre Gründe (oder schnöde bei uns ein Schulbesuch) der Grund für eine Auslandsreise sind, wird geflissentlich ignoriert.

    - Die Deutsche Politik ist grundsätzlich gegen Reisen eingestellt. Urlaub hat nichts mit Arbeit zu tun und ein braver Deutscher arbeitet. Freizeitvergnügen sind verzichtbar und können weg. Die Tatsache, dass in vielen Ländern die Menschen vom Tourismus leben (wie schaut es jetzt in Ländern wie Tunesien, Thailand oder Ägypten aus?) wird ignoriert.

    - Wir haben einen Gesundheitsminister, der vor Reisen ins böse Ausland warnt und Urlaub in Deutschland empfiehlt:
    In München über 50 Infektionen (nicht Kranke!) über 100k Einwohner in den letzten 7 Tagen --> Das ist OK.
    - Urlaubsgebiete, die weit drunter liegen --> Nicht OK.

    - Ich habe persönliche Gründe nach Österreich zu fahren. Ich müsste nach den gegenwärtigen Regeln nicht in Quarantäne, da ich unter 48 Stunden in Österreich bleibe und einen Grund habe. Vielleicht gibt es eine Business und eine Leisure Version des Virus.

    - Es gab einen Fall zu den Zeiten der Grenzkontrolle im April: Zwei Tiroler wollten nach Garmisch fahren. Die Deutschen Grenzer haben die Einreise nicht erlaubt. Sie wendeten ihr auto und kamen zu den Österreichern --> 2 Wochen Quarantäne, da sie in Deutschland waren!

  4. #24
    Trusted Member Avatar von Taggy

    Registriert seit
    December 2005
    Beiträge
    2.162
    Mentioned
    21 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wandern und Bergsteigen in Windeln

    Die Welt ist verrückt und es wird von Tag zu Tag schlimmer.

  5. #25
    Senior Member

    Registriert seit
    May 2019
    Beiträge
    237
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wandern und Bergsteigen in Windeln

    Zitat Zitat von Taggy Beitrag anzeigen
    Die Welt ist verrückt und es wird von Tag zu Tag schlimmer.
    Wieso? Ich habe schon immer dafür plädiert, beim Wandern und Bergsteigen Windeln oder Pants zu tragen. Wenn man beim Klettern in einer überhängenden Wand in den Gurten hängt, ist es relativ schwierig, die Hose runterzulassen. Auch Büsche oder Dixieklos findet man dort oben über der Waldgrenze relativ selten.

  6. #26
    WBC Fördermitglied 2021 Avatar von Bongo

    Registriert seit
    December 2007
    Ort
    München
    Beiträge
    7.093
    Mentioned
    63 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wandern und Bergsteigen in Windeln

    und ihr seid alle dran schuld :P



    imagine whirled peas ...

    check out these awesome groups: Treehuggin Fuggin Hybrid Pilots * Nintendo Fanboys & -girls * Retro Gaming

  7. #27
    Trusted Member Avatar von Taggy

    Registriert seit
    December 2005
    Beiträge
    2.162
    Mentioned
    21 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wandern und Bergsteigen in Windeln

    Zitat Zitat von AlwaysDry Beitrag anzeigen
    Wieso? Ich habe schon immer dafür plädiert, beim Wandern und Bergsteigen Windeln oder Pants zu tragen. Wenn man beim Klettern in einer überhängenden Wand in den Gurten hängt, ist es relativ schwierig, die Hose runterzulassen. Auch Büsche oder Dixieklos findet man dort oben über der Waldgrenze relativ selten.
    Die Anmerkung halt auch nicht wegen dem Wandern in Windeln. Windeln sind für mich einfach saugfähige Unterhosen. Ich dachte da eher an Corona.

  8. #28
    Junior Member

    Registriert seit
    September 2020
    Beiträge
    13
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wandern und Bergsteigen in Windeln

    Zitat Zitat von Wolfgang Beitrag anzeigen
    und wo sind die internationalen reisewarnungen für die deutschen hochrisikogebiete
    bayern 506,2 infektionen pro 100.000 einwohner
    baden-wuerttemberg 432.6 je 100.000 einwohner
    hamburg mit 402.0 je 100.000
    quelle: https://www.tagesschau.de/inland/cor...hland-101.html

    nur auslaender sind boese....
    dornbirn (vorarlberg) 428.0 je 100.000
    feldkirch (vorarlberg) 405.0 je 100.000
    quelle: https://info.gesundheitsministerium....idem.html?l=de

    eine riesige flaeche deutschlands ist also potentiell gefaehrlicher als gebiete anderer laender fuer welche deutsche reisewarnungen exisiteren

    schon mal ueberlegt WARUM (auch international) fuer deutschland keine reisewarnungen aufpoppen obwohl diese im direkten vergleich dringendst noetig waeren?

    auf manchen unserer fahrzeuge prangt ein "wir sind fuer euch da, also bleibt fuer uns daheim"
    Ich glaube du solltest deine Zahlen nochmal überprüfen. Was du hier angibst sind alle bisherigen Infektionen auf 100.000 Einwohner und nicht die aktuell Infizierten!

    Österreich hat z.B. gerade ungefähr 95 Infizirtierte pro 100.000 Einwohner

  9. #29
    Senior Member

    Registriert seit
    May 2004
    Beiträge
    518
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wandern und Bergsteigen in Windeln

    Zitat Zitat von crinklz3000 Beitrag anzeigen
    Ich glaube du solltest deine Zahlen nochmal überprüfen. Was du hier angibst sind alle bisherigen Infektionen auf 100.000 Einwohner und nicht die aktuell Infizierten!

    Österreich hat z.B. gerade ungefähr 95 Infizirtierte pro 100.000 Einwohner
    Insgesamt oder im 7 Tagesschnitt. Deutschland nimmt nur die Neuinfektionen der letzten 7 Tage, Österreich die aktiven Fälle. Die sind erst mal höher.

  10. #30
    Datenschieber Avatar von Wolfgang

    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    nähe Wien
    Beiträge
    5.743
    Mentioned
    110 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)

    AW: Wandern und Bergsteigen in Windeln

    Tagesaktuell 8.273 aktive Fälle in .at - also personen die noch nicht nachgewiesen genesen sind
    weil .at rund 8Mio Einwohner hat durch 80 teilen = 103,41 je 100.000

    die letzten 7 tage lassen einen zwar trends erkennen, aber mehr schon nicht

    Die Inkubationszeit gibt die Zeit von der Ansteckung bis zum Beginn der Erkrankung an. Die mediane Inkubationszeit wird in den meisten Studien mit 5-6 Tagen angegeben. In verschiedenen Studien wurde berechnet, zu welchem Zeitpunkt 95% der Infizierten Symptome entwickelt hatten, dabei lag die 95. Perzentile der Inkubationszeit bei 10-14 Tagen (51-57).

    Quelle: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/...teckbrief.html

    was will man also mit einer 7-tages-zahl machen?
    mit der kann man zahlen tief halten... aber sonst....
    Geändert von Wolfgang (26.09.2020 um 18:29 Uhr)
    "Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie Ihr mich haben wollt. Entdeckt mich, wie ich bin."

  11. #31
    Senior Member

    Registriert seit
    February 2017
    Ort
    Großraum Südbaden
    Beiträge
    398
    Mentioned
    10 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wandern und Bergsteigen in Windeln

    Kann man das Coronathema nicht auslagern? Das verwässert diesen Thread hier total.

  12. #32
    Junior Member

    Registriert seit
    September 2020
    Beiträge
    13
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wandern und Bergsteigen in Windeln

    Zitat Zitat von Wolfgang Beitrag anzeigen
    Tagesaktuell 8.273 aktive Fälle in .at - also personen die noch nicht nachgewiesen genesen sind
    weil .at rund 8Mio Einwohner hat durch 80 teilen = 103,41 je 100.000

    die letzten 7 tage lassen einen zwar trends erkennen, aber mehr schon nicht


    Quelle: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/...teckbrief.html

    was will man also mit einer 7-tages-zahl machen?
    mit der kann man zahlen tief halten... aber sonst....
    Ja alle aktuell aktiven Fälle sind da drin. Hatte keine 7 Tages Zahl aus Österreich.

  13. #33
    Junior Member

    Registriert seit
    September 2020
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    28
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wandern und Bergsteigen in Windeln

    Ich gehe jede Woche einmal bergwandern. Dazu windle ich mich immer besonders dick, darüber selbstverständlich Gummihosen, mehrere Damenschlüpfer, eine zusätzliche Latex Bermuda Gummihose und eine Miederhose. Da mache ich dann rein was ansteht und fühle mich dabei sicher und pudelwohl.

Ähnliche Themen

  1. Windeln beim Wandern?
    Von Kvetinka im Forum Windelforum
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 29.03.2016, 21:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.