Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 31

Thema: Eigene Kinder

  1. #1
    Junior Member

    Registriert seit
    June 2017
    Beiträge
    6
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Eigene Kinder

    Hallo Leute

    Gibt es hier Leute die noch Kinder zuhause haben?
    Wenn ja, wissen die es oder tragen eure Kinder auch welche?

    Freue mich auf Antworten 😊

  2. #2
    Member

    Registriert seit
    January 2007
    Ort
    München
    Beiträge
    65
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Eigene Kinder

    Ich würde doch dringend raten, die eigenen Kinder mit solchen Neigungen und Fantasien zu verschonen. Die sollen ihr eigenes Ding machen und sich nicht für ihre peinlichen Altvorderen schämen müssen.

  3. #3
    Senior Member

    Registriert seit
    July 2019
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    181
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Eigene Kinder

    Moooooment mal, mein Lieber ... hier geht's nicht zwingend um Fantasien! Ich bin inko und selbstverständlich weiß mein Kind (wie alle anderen in meinem Umfeld auch), dass ich Windeln bauche. Das ist auch gar nicht zu verheimlichen, weder bei der Lieferung der großen Kartons, noch in der Mülltonne und auch nicht, wenn die Windeln eben mal aus dem Hosenbund rausschauen! Das ist ein Normalzustand, wenn man so will, und keinesfalls (!!) peinlich - schon allein deshalb ist es vollkommen unsinnig, da ein Geheimnis draus zu machen, warum denn auch. Weder in der Arbeit, noch im Privatbereich tangiert das jemand ernsthaft, das ist halt einfach so - was genau soll sich ein anderer denn auch denken??

  4. #4
    Senior Member Avatar von Abri-fan

    Registriert seit
    June 2009
    Ort
    küstenkind
    Beiträge
    2.035
    Mentioned
    32 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Eigene Kinder

    Zitat Zitat von Phillex12 Beitrag anzeigen
    Wenn ja, wissen die es oder tragen eure Kinder auch welche?
    wieso willst du sowas wissen ?
    Sollte hier jemand sein, den ich vergessen habe zu beleidigen, dann entschuldige ich mich zutiefst.

  5. #5
    Senior Member

    Registriert seit
    May 2004
    Beiträge
    491
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Eigene Kinder

    Ja ich habe Kinder. Als sie im Windelalter waren, haben sie auch Windeln getragen. Ich habe sie auch gewickelt.
    Das war ganz normal und hat nichts mit meiner Leidenschaft zu tun.
    Die Sauberkeitserziehung war extrem entspannt, da ich Windeln als nichts schlimmes gesehen habe.

    Für mich: Ich trage Nachts Windeln, da ich mittlerweile Bettnässer bin. Das wissen meine Kinder, sehen es aber als Normal an. Ich mache kein Aufheben damit. Meine echte Leidenschaft kennen sie nicht. Ich vermeide es auch, tagsüber vor ihnen Windeln zu tragen. Windeln trage ich nicht offen und gehe damit auch nicht Hausieren. Sie wissen es und damit ist es gut.

    Generell: Sexualität geht nur Dich und Deinen Partner etwas an. Ich würde es auch vermeiden, dass Kinder einen beim Poppen erwischen. Aber dafür kann man Türen ja abschließen. Windeln sind für meinen Kinder einfach meine Nacht-Unterwäsche.

  6. #6
    Junior Member

    Registriert seit
    June 2017
    Beiträge
    6
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Eigene Kinder

    Zitat Zitat von Abri-fan Beitrag anzeigen
    wieso willst du sowas wissen ?
    Weil ich einen Menschen kenne der eben selbst Windeln trägt und seine Kinder die 4 und 6 sind auch also nichts perverses

  7. #7
    Senior Member

    Registriert seit
    July 2009
    Beiträge
    446
    Mentioned
    5 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Eigene Kinder

    Mit dem Thema Kinder hab ich mich auch schon lange beschäftigt.
    Ich bin 27 Jahre alt und war noch nie in einer richtigen Beziehung.
    Bin irgendwie mein Leben lang bisher total zufriedener Single gewesen, weil ich durch meine enorme Freiheit und Selbstbestimmung nichts vermisse
    Aber auch nur, weil ich einen breiten Freundeskreis habe.
    Habe mir aber auch schon vermehrt Gedanken gemacht, ob ich vielleicht doch noch Kinder möchte und eine Beziehung eingehen sollte und wie ich das alles vereinbaren kann.
    Theoretisch ginge das, praktisch wird es aber sehr schwierig eine Partnerin zu finden, die die eigene Leidenschaft teilt oder akzeptiert und gleichzeitig zu Kindern bereit ist. xd
    Bin mir manchmal auch unsicher, wie ich damit umgehen sollte. Windeln erregen mich nun mal. Wenn ich in einer Wohnung ein Kinderzimmer voll mit Windeln o.ä. Kram hätte, würde ich damit zwar nichts mit meinem Fetisch verbinden,
    aber ich könnte nicht 100% sagen, dass mich der Anblick nicht doch ab und an mal erregen würde und vielleicht würde mich das stören. Was dem einen sein Latex, SM oder sonstwas Gedöns ist, ist für uns halt die Windel, die eben nun mal auch Kinder tragen.
    Mein Kind würde ich natürlich schützen und wie auch andere hier nie damit in Verbindung bringen oder etwas davon jemals erzählen, aber es ist einfach ein komisches Gefühl, wenn man selbst auf Windeln steht und sich darin befriedigt
    und gleichermaßen sein eigenes Kind wickelt und dann jegliche Lust an Windeln unterdrücken muss, weil es das Kind ist, dass gerade jene Windeln trägt, wie man es mag. Schwer zu beschreiben.
    Ich käme mir dabei einfach irgendwie komisch vor, auch wenn ich wüsste, dass ich mein Kind mit bestem Gewissen großziehen könnte und auch das nötige Geld und die Liebe dafür habe.
    Ist eben das gesellschaftliche "Heile Welt" Bild, eine Familie zu gründen und Kinder zu haben. Ehrlich gesagt finde ich die Gedanken auch toll, wenn die dann etwas Älter werden, man gemeinsam Zeit verbringt, tolle Geburtstagstische machen kann
    zu Weihnachten seinen Kindern was bieten kann und die sich freuen usw..... ^^.
    Da grübel ich auch oft drüber. Aber so richtig kann ich diesen Spagat zwischen Windelfetisch und eigenem Wickelkind noch nicht mit mir vereinbaren, auch wenn ich weiß, dass ich meine Leidenschaft in den Situationen immer ausblenden würde.

  8. #8
    Senior Member

    Registriert seit
    July 2019
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    181
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Eigene Kinder

    Malustraner, sehr schön und ansprechend geschrieben - und in jeder Hinsicht verständlich und vor allem sehr ehrlich, Respekt!
    Aber ich kann dir - aus eigener Erfahrung - versichern, dass du dir darüber keine Sorgen machen musst!
    Ein Kind zu wickeln ist eine ganz andere 'Hausnummer"! Da denkst du gar nicht mehr an deine eigene Leidenschaft, weil das in dem Moment einfach nicht passt ... das ist um so viel anders und von einer solchen (anderen) Normalität geprägt, dass dir Windeln, selbst wenn du das "Objekt der Begierde" in Händen hältst, in dem Moment einfach egal sind, weil du keinerlei Verbindung zu einem Fetisch herstellst.
    Ich selbst war zu dem Zeitpunkt auch "nur" DL, das Bettnässen und die jetzige Inko kamen erst später ... ich war also in genau der von dir beschriebenen Situation! Trotzdem war das was völlig anderes - wenn man z.B. im Krankenhaus liegt und Windeln braucht bzw. dabei vom Pflegepersonal quasi komplett unterstützt wird (auch das habe ich hinter mir), ist das plötzlich entgegen aller vorangegangenen Vorstellungen keinesfalls erregend oder irgendeinem Fetisch dienlich, sondern einfach extrem sachlich und notwendig - Punkt! Und mit genau dieser notwendigen Sachlichkeit wirst du dann auch die Windeln deines eigenen Kindes sehen, da bin ich mir sehr sicher!
    Also los, du erfüllst doch alle Voraussetzungen - geschrieben hast du es schon mal sehr schön, jetzt musst du dich nur noch um eine Partnerin kümmern - das geht aber meistens auch von selbst ... :-)
    Ich wünsche dir jedenfalls viel Glück dabei!

  9. #9
    Member

    Registriert seit
    December 2016
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    68
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Eigene Kinder

    Hallo Mick,
    in diesem Fall kann ich Dir nur zustimmen!

    Ich bin auf Grund operativen Pfusch voll Harn-Inko.
    Katheder geht aus med. Gründen absolut NICHT, bleiben nur Windeln und Urinalversorgung.

    Bei uns hier wissen viele bescheid; aber nicht alle - es gibt ja auch Tratsch-Tanten und -Onkel, die gar nichts für sich selbst behalten können.

    Danke, Deine Zeilen sind top-
    Ich bin nicht ganz "dicht", deshalb bin ich ein "Auslaufmodell".

  10. #10
    Senior Member

    Registriert seit
    July 2009
    Beiträge
    446
    Mentioned
    5 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Eigene Kinder

    Zitat Zitat von Mick Beitrag anzeigen
    Malustraner, sehr schön und ansprechend geschrieben - und in jeder Hinsicht verständlich und vor allem sehr ehrlich, Respekt!
    Aber ich kann dir - aus eigener Erfahrung - versichern, dass du dir darüber keine Sorgen machen musst!
    Ein Kind zu wickeln ist eine ganz andere 'Hausnummer"! Da denkst du gar nicht mehr an deine eigene Leidenschaft, weil das in dem Moment einfach nicht passt ... das ist um so viel anders und von einer solchen (anderen) Normalität geprägt, dass dir Windeln, selbst wenn du das "Objekt der Begierde" in Händen hältst, in dem Moment einfach egal sind, weil du keinerlei Verbindung zu einem Fetisch herstellst.
    Ich selbst war zu dem Zeitpunkt auch "nur" DL, das Bettnässen und die jetzige Inko kamen erst später ... ich war also in genau der von dir beschriebenen Situation! Trotzdem war das was völlig anderes - wenn man z.B. im Krankenhaus liegt und Windeln braucht bzw. dabei vom Pflegepersonal quasi komplett unterstützt wird (auch das habe ich hinter mir), ist das plötzlich entgegen aller vorangegangenen Vorstellungen keinesfalls erregend oder irgendeinem Fetisch dienlich, sondern einfach extrem sachlich und notwendig - Punkt! Und mit genau dieser notwendigen Sachlichkeit wirst du dann auch die Windeln deines eigenen Kindes sehen, da bin ich mir sehr sicher!
    Also los, du erfüllst doch alle Voraussetzungen - geschrieben hast du es schon mal sehr schön, jetzt musst du dich nur noch um eine Partnerin kümmern - das geht aber meistens auch von selbst ... :-)
    Ich wünsche dir jedenfalls viel Glück dabei!
    Ja das denke ich ja auch.
    Wie gesagt, ich bin ja Herr meiner Sinne und könnte bei einem eigenen Kind natürlich voll zwischen Fetisch und Kind unterscheiden.
    Es ist nur ein wenig absurd im allgemeinen. Stell dir vor du hast einen Dildo Fetisch und hastn Hobbyzimmer wo hunderte Dildos rumhängen und du darfst wenn du das Zimmer betrittst nichts empfinden
    Das beißt sich halt einfach. Alleine der Gedanke, dass ichn Sohn oder Tochter hätte, die im Sommer nackig mit Pampers durch die Wohnung rennen und man Hoppe Hoope Reiter spielt und das Kind mit der Pampers dann auf dem Schoß rumhängt.
    Könnte halt nicht sagen, dass das Kopfkino nicht doch mal angeht und die Blicke aus Gewohnheit immer wieder zur Pampers abschweifen. Was ja an sich nichts schlimmes ist, aber es würde mich vielleicht einfach ablenken und nerven. xd
    Zumal du genau dann wirklich sämtliche Gefühle in die Richtung unterbinden musst, auch wenn was wahrsch. von alleine passiert. Hätte also kein Problem es durchzuziehen, aber vielleicht keine Lust darauf und so lang man es selbst entscheiden kann ^^
    Man kann immerhin sagen. Während wir im Kopf immer gerne klein wären (viele von uns jedenfalls), wachsen die eigenen Kinder ja dann "relativ" schnell aus den Windeln raus. Spätestens dann wäre dieser Gewissenskonflikt natürlich durch.
    Ist also nicht so, als müsste man das jetzt ewig ertragen, aber auch später gäbe es bei Kindern für mich immer noch den Konflikt, dass ich nicht wollen würde, dass meine Kinder etwas von meiner Leidenschaft erfahren.
    Nur irgendwo müssen meine Windeln ja liegen und selbst wenn die versteckt sind, würden Kinder diese irgendwann finden und ich persönlich möchte meine Kinder nicht anlügen und erzählen, ich würde Windeln für Nachts brauchen.
    Außerdem wäre mir das auch unangenehm, besonders wenn die mal älter werden und dann wüsste es ja auch meine ganze Familie gezwungenermaßen, weil Kinder nun mal rumplappern und das wäre bei mir das allerletzte was ich will
    Insofern kann ich mir einen gezielten Kinderwunsch nicht wirklich vorstellen mit dieser speziellen Leidenschaft, auch wenn Kinder eine tolle Sache sind. Besonders dann, wenn sie denn endlich windelfrei sind.

  11. #11
    Senior Member

    Registriert seit
    May 2004
    Beiträge
    491
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Eigene Kinder

    Das meiste kommt einfach so und jeder geht mit der Situation etwas anders um.
    Die Windeln meiner Kinder waren nie irgendein Problem für mich. Die Windeln der Kinder sind komplett irgendetwas anderes, spätestens wenn Du üble Stinkerwindeln gewechselt hast. Was mein Vorteil war:
    - Es gab einen Windelmüll für mich und meine Kinder.
    - Ich habe sehr oft das Wickeln übernommen, da ich ja der Windel-Experte in der Familie bin.
    - Windeln waren nie irgendein Problem und ich war damit auch gelassen. Somit war die Sauberkeitserziehung sehr entspannt.
    Meine Kinder waren Nachts erst sehr spät sauber wegen der Unfälle gab es auch auf Reisen manchmal einen Pampers (so lange sie es auch wollten). Irgendwann war die Windelzeit vorbei und es war auch gut so.

    Das wichtigste dabei ist ein Partner, der zu einem steht und einem den Rücken frei hält. Sonst funktioniert das ganze nicht.

    Die Frage ob man seine Windeln vor den Kindern geheim halten kann ist eine andere. Kinder ziehen gerne Nachts ins Bett ein. Wenn man da gewickelt ist, fällt das irgendwann auf. Man sollte auf jeden Fall eine konsistente und glaubwürdige Geschichte für die Windeln dann parat haben.

    Und noch einmal: Sexualität hat mit Kindern nichts zu tun. Ich denke das sollte auf jeden Fall klar sein. Aber es ist halt auch das Los der Eltern, dass wenn die kleinen Nachts ins Bett einziehen einiges tabu ist. Das gilt für alle nicht-jugendfreien Handlungen.

  12. #12
    Trusted Member Avatar von lexi

    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    Bei Köln
    Beiträge
    788
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Eigene Kinder

    Ich habe absolut nichts Empfunden, weder beim Anblick der Kinderwindeln noch beim wickeln noch wenn das Kind nur in Windeln rumlief.
    Bedenklich ist es wenn sich jemand Gelegenheiten sucht Kinder mit Windeln anzusehen, sei es als Bilder oder sogar live, da wird definitiv eine Grenze überschritten.
    Auch wenn jetzt einige meinen, das sie den Kindern damit nicht schaden, dürfen Kinder niemals mit in sexuelle Fantasien eingebunden werden.
    Ich bin der Überzeugung, das hier viele nicht wissen (wollen) wo eine Grenzüberschreitung schon beginnt.
    Bei Interesse kann ich gerne was dazu schreiben.

    Wir sollten das hier auch sehr deutlich machen ab welchem Punkt eine Grenzüberschreitung stattfindet.
    Am besten als angepinntes Forenthema.

    Da kann jeder sich selbst beurteilen, ob er sich Rat bei Fachleuten suchen muss. Das findet im Normalfall völlig anonym statt.
    gruss
    lexi

  13. #13
    Senior Member

    Registriert seit
    July 2009
    Beiträge
    446
    Mentioned
    5 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Eigene Kinder

    Zitat Zitat von lexi Beitrag anzeigen
    Ich habe absolut nichts Empfunden, weder beim Anblick der Kinderwindeln noch beim wickeln noch wenn das Kind nur in Windeln rumlief.
    Bedenklich ist es wenn sich jemand Gelegenheiten sucht Kinder mit Windeln anzusehen, sei es als Bilder oder sogar live, da wird definitiv eine Grenze überschritten.
    Auch wenn jetzt einige meinen, das sie den Kindern damit nicht schaden, dürfen Kinder niemals mit in sexuelle Fantasien eingebunden werden.
    Ich bin der Überzeugung, das hier viele nicht wissen (wollen) wo eine Grenzüberschreitung schon beginnt.
    Bei Interesse kann ich gerne was dazu schreiben.

    Wir sollten das hier auch sehr deutlich machen ab welchem Punkt eine Grenzüberschreitung stattfindet.
    Am besten als angepinntes Forenthema.

    Da kann jeder sich selbst beurteilen, ob er sich Rat bei Fachleuten suchen muss. Das findet im Normalfall völlig anonym statt.
    gruss
    lexi
    Ich glaube da muss man auch etwas differenzieren, stimme dir in einigen Punkten aber zu ^^
    Wenn du ein reiner Windelliebhaber bist, wirst du diese ganzen kindlichen Elemente gar nicht haben. So oder so wird man bei eigenen Kindern sicherlich generell nichts empfinden. Seien es die Windeln oder beim wickeln. Das wäre auch irgendwie verwerflich.
    Ein ABDL hingegen hat eben auch den kindlichen Aspekt mit dabei, weil diejenigen auch gerne klein sein wollen mit allem was dazu gehört und ich glaube da unterscheiden sich dann auch die Neigungen etwas.
    Ich empfinde alles für Windeln, ob Kinderwindeln, oder Erwachsenenwindeln, wie auch alles kindliche Zubehör. Habe also sicher auch eine gewisse ABDL Neigung.
    Ob man beim Anblick von Kinderwindeln erregt ist, weil man in der Kindheit Schlüsselereignisse hatte oder sie einfach als ABDL Element ansieht, hat aber nichts zwangsläufig mit Kindern zu tun und ich denke da muss man aufpassen.
    Ich z.B. empfinde für Kinder absolut gar nichts und würde sie immer schützen, aber für die Windeln. Ich würde auch eine Grenze überschritten sehen, wenn sich jemand jetzt z.B. gezielt draußen auf die Suche begibt um Kinder in Windeln zu sehen.
    Das wäre absolut nicht mehr ok! Bewegt man sich aber völlig normal im offenen Raum und man sieht zufällig, wie es im Sommer mal passieren kann ein Kind irgendwo mit Windeln rumturnen, dann finde ich es nicht verwerflich,
    wenn da mal kurz der Blick abschweift und man sich deinen Teil denkt. Sonst dürfte da ja generell niemand hinsehen, das wäre ja auch etwas absurd Ein Kind mit Windeln ist ja etwas völlig normales.
    Sexuelle Fantasien mit Kindern sind immer Tabu, da hast du völlig Recht. Sexuelle Fantasien mit Kindern hat aber auch nichts mehr mit unseren Fetischen zu tun. Das ist das was ich meine und was man auch immer wieder nach außen betonen muss
    Wenn ich mich nun aber selbst als Kind mit einer Kinderwindel sehe und das sexuell erregend finde, dann hat das in der Realität nichts mit Kindern zu tun, weil die ABDLs es immer nur auf sich selbst beziehen.
    Aber der Spagat oder die Grenzen sind da vielleicht nicht immer so klar definiert. Ist auf jeden Fall ein schwieriges Thema.

    Ich glaube aber, dass ich für die allermeisten spreche, wenn ich sage, dass es niemals um Kinder als solches geht, sondern um den kindlichen Aspekt und der Wunsch selbst ein Kind zu sein und Kinderwindeln und das wickeln dann eben
    im Rollenspiel auch sexuell erregend sein können. Nur dass dann eben ein Erwachsener auf dem Wickeltisch liegt In Gedanken fühlt sich derjenige aber als Kind.
    Keine Ahnung ob ich das jetzt klar genug erläutert habe xd Finde das auch schwierig.

  14. #14
    Trusted Member Avatar von lexi

    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    Bei Köln
    Beiträge
    788
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Eigene Kinder

    Leider komme ich erst jetzt dazu etwas zu schreiben. Da es mir zurzeit nicht besonders gut geht möchte ich auch nicht zurzeit dazu schreiben.
    Fragen könnt ihr aber jeder zeit gerne stellen, gebt mir mit der Antwort aber bitte viel Zeit.


    Ich habe mich sehr ausführlich mit dem Themenkomplex auseinandersetzten müssen und muss es auch noch ein bis zwei mal im Jahr, auf Grund meiner Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

    Eine Grenzüberschreitung beginnt viel früher, als man es im allgemeinen annimmt. Die Grenze kann schon überschritten sein, selbst wenn das Kind davon nichts mitbekommt, es reicht schon wenn das Kind in irgendeiner Weise involviert ist.
    Ausserdem sind es ja nicht meine definitionen.

    Ich weiß jetzt werden einige denken, was stellt der Blödmann sich so an, es ist ja direkt kein Kind betroffen, es reicht aber wenn ein Kind indirekt betroffen ist.

    Zitat Zitat von Malustraner Beitrag anzeigen
    ...
    Das wäre absolut nicht mehr ok! Bewegt man sich aber völlig normal im offenen Raum und man sieht zufällig, wie es im Sommer mal passieren kann ein Kind irgendwo mit Windeln rumturnen, dann finde ich es nicht verwerflich,
    wenn da mal kurz der Blick abschweift und man sich deinen Teil denkt. Sonst dürfte da ja generell niemand hinsehen, das wäre ja auch etwas absurd
    Doch wäre es Du verletzt damit die Intimsphäre des Kindes. vielleicht hingt der Vergleich, aber ich glaube damit kann ich klarmachen, was ich meine.
    Es wäre nichts anderes, als wenn dein Blick auf den nackten Po eines Kindes/Kleinkindes gerichtet bliebe, weil Du nun mal auf wohlgeformte knackige hintern stehst.

    Zitat Zitat von Malustraner Beitrag anzeigen

    Ein Kind mit Windeln ist ja etwas völlig normales.
    Grundsätzlich stimmt das, dazu gehört aber auch eine altersgerechte Sauberkeitserziehung. Kinder in Windeln zu lassen weil die Eltern zu bequem sind oder es süß finden ist auch nicht richtig. Bei bequem ist es eine Vernachläsigung der Kinder und bei süß finden sehr bedenklich.

    Zitat Zitat von Malustraner Beitrag anzeigen
    ....
    Wenn ich mich nun aber selbst als Kind mit einer Kinderwindel sehe und das sexuell erregend finde, dann hat das in der Realität nichts mit Kindern zu tun, weil die ABDLs es immer nur auf sich selbst beziehen.
    Aber der Spagat oder die Grenzen sind da vielleicht nicht immer so klar definiert. Ist auf jeden Fall ein schwieriges Thema.
    Ich glaube aber, dass ich für die allermeisten spreche, wenn ich sage, dass es niemals um Kinder als solches geht, sondern um den kindlichen Aspekt und der Wunsch selbst ein Kind zu sein und Kinderwindeln und das wickeln dann eben
    im Rollenspiel auch sexuell erregend sein können. Nur dass dann eben ein Erwachsener auf dem Wickeltisch liegt In Gedanken fühlt sich derjenige aber als Kind.
    Da fehlt mir eine wichtige Sache.
    Wenn jemand ein Kind hat, welches noch Windeln benötigt darf es nicht sein, dass derjenige das Kinderzimmer und die Windeln von dem Kind in sein spiel mit einbezieht. Auch wenn das Kind in dieser Zeit nicht da ist. Das wäre ein Grenzübertritt.
    Anders würde ich es sehen, wenn derjenige kein Kind hat sich ein Kinder/Babyzimmer einrichtet und sich von mir aus eine Matratze aus Windeln baut. In dem Fall wäre es in Ordnung.


    lexi

  15. #15
    Senior Member

    Registriert seit
    July 2009
    Beiträge
    446
    Mentioned
    5 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Eigene Kinder

    Zitat Zitat von lexi Beitrag anzeigen
    Doch wäre es Du verletzt damit die Intimsphäre des Kindes. vielleicht hingt der Vergleich, aber ich glaube damit kann ich klarmachen, was ich meine.
    Es wäre nichts anderes, als wenn dein Blick auf den nackten Po eines Kindes/Kleinkindes gerichtet bliebe, weil Du nun mal auf wohlgeformte knackige hintern stehst.
    Du vergleichst gerade den Blick auf eine Windel mit dem Blick auf den nackten Po eines Kindes? What? ô.O
    Also das ist ja wohl ein riesiger Unterschied! Der Blick auf den nackten Po eines Kindes ist etwas völlig anderes, als auf eine Windel!
    Während die Windel ein Objekt wie ein Kleidungsstück, ein Schnuller, eine Tasse whatever ist, wäre der nackte Hintern der Intimbereich! Das hat mit unserem Fetisch 0 zu tun!
    Wenn man sowas im Park sehen würde, dann würde ich nicht einen Gedanken daran verschwenden, dort hinzusehen, weil es mich überhaupt nicht interessieren würde.
    Wovor ich mich einfach wehre ist, unseren Fetisch mit Kindern in Verbindung zu bringen, weil das einfach falsch ist.
    Kinder mit Windeln, die im Park oder sonst wo im Sommer rumturnen sind etwas normales und nichts krankes oder falsches. Vielleicht sollte man das an der Stelle mal festhalten.
    Es lässt sich nicht vermeiden, dass du mal ein Kind im Sommer in Windeln sehen wirst. Was willst du dagegen tun?
    Jedes mal wenn du einen Kinderwagen siehst oder sich ein kindliches Wesen anbahnt die Augen zukneifen, oder die Hand vor die Augen halten?
    Ich finde das etwas absurd ehrlich gesagt. Was mache ich, wenn ich selbst Kinder habe? Darf ich mein Kind dann nicht mehr ansehen, weil ich seine Intimsphäre verletze? Oder die Eltern die ihr Kind wickeln?
    Am besten blind wickeln? o.O
    Es geht nicht darum, dass man jetzt gezielt Ausschau nach Kindern halten und die begaffen soll! Das sagte ich ja bereits. Aber es geht ja auch nicht um Kinder und deren Hintern, sondern um die Windel und wenn ein Kind einem nun mal im Sommer zufällig so entgegen kommt mit den Eltern oder was weiß ich, dann werde ich sicher nicht die Augen zukneifen oder so tun als hätte ich nichts gesehen und da habe ich auch absolut kein schlechtes Gewissen, weil Kinder mit Windeln normal sind und nichts unnormales.
    Was sich dabei jeder denkt, ist ja dann was ganz anderes, worauf niemand einen Einfluss hat. Wenn ich da zufällig hinsehe, weil es einfach so offensichtlich zu sehen ist dann denke ich nicht ahh geil ein Kind mit Windeln, man hat der einen süßen Hintern.....
    Das wäre ja wieder aufs Kind fixiert und hat mit unserem Fetisch nichts zu tun. Wenn ich es aber halt zufällig sehe und mir innerlich denke "niedliche Pampers ^^, sei froh"...wo ist das verwerflich? Das ist dann vielleicht deiner Ansicht nach verwerflich.
    Nach meiner Ansicht nach sind Kinder mit Windeln normal und wenn du im Park mit Freunden Tischtennis spielst und die ein Dutzend dieser Kinder da umherturnen, dann kannst du das nicht vermeiden, dass du das eben mal siehst. Wen kümmert es?
    Das Kind juckt doch eh niemanden...

    Zitat Zitat von lexi Beitrag anzeigen
    Grundsätzlich stimmt das, dazu gehört aber auch eine altersgerechte Sauberkeitserziehung. Kinder in Windeln zu lassen weil die Eltern zu bequem sind oder es süß finden ist auch nicht richtig. Bei bequem ist es eine Vernachläsigung der Kinder und bei süß finden sehr bedenklich.
    Das hat jetzt aber mit meiner Kernaussage nichts zu tun ^^
    Sauberkeitserziehung und wann ein Kind trocken werden sollte, ist ein anderes Thema.

    Zitat Zitat von lexi Beitrag anzeigen
    Da fehlt mir eine wichtige Sache.
    Wenn jemand ein Kind hat, welches noch Windeln benötigt darf es nicht sein, dass derjenige das Kinderzimmer und die Windeln von dem Kind in sein spiel mit einbezieht. Auch wenn das Kind in dieser Zeit nicht da ist. Das wäre ein Grenzübertritt.
    Anders würde ich es sehen, wenn derjenige kein Kind hat sich ein Kinder/Babyzimmer einrichtet und sich von mir aus eine Matratze aus Windeln baut. In dem Fall wäre es in Ordnung.


    lexi
    Dass man die Windeln und Dinge vom eigenen Kind nicht in sein Spiel einbezieht sollte klar sein, aber auf den Gedanken käme ich auch nicht mal....War ja auch nie die Rede von! Ich glaube da sind sich alle einig.
    Dass man in dem Raum steht und die Dinge aber toll findet, ist aber wohl kein Problem. Wie gesagt. Grenzübertritte definiert jeder anders. Mir ist da jedenfalls keine offizielle Auslegung bekannt, die das im Detail regelt
    Es ist jedenfalls absolut selbstverständlich, dass das eigene Kind nichts mit dem privaten Gelüsten der Eltern zu tun hat und wenn ich ein Kind hätte, dann hätte ich ebenso eine Frau die es tolleriert oder selbst mag...
    Man würde drüber rumblödeln und scherzen, aber nicht irgendwas mit einbeziehen, das wäre ja absurd.

    Das einrichten eines Kinderzimmers ohne Kindern ist selbstredend in Ordnung, weil es ein ganz normaler Fetisch ist und man niemandem schadet. Dafür gibt es extra einen Markt, um sowas zu kaufen.
    Ob man das will, ist etwas anderes. Mein Fall wäre es nicht, schon wegen Besuchen usw.



    Unterm Strich finde ich, sollte man es nicht übertreiben.
    Wir haben einen harmlosen Fetisch, der mit Kindern rein gar nichts zu tun hat. Es geht um die Windel, nicht mehr, nicht weniger ;-)
    Geändert von Malustraner (25.06.2020 um 12:07 Uhr)

  16. #16
    Trusted Member Avatar von lexi

    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    Bei Köln
    Beiträge
    788
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Eigene Kinder

    Nein ich möchte mich nicht aufregen, nein die Definitionen lege ich nicht fest. Besuch mal ein Seminar zum Thema "sexualisierte Gewalt", da sind Grenzverletzungen ein sehr großes Thema, dann kannst Du ja auch gerne die Referenten fragen, wer in den entsprechenden Gremien sitzt, welche diese Grenzen definieren.
    Wer sie festlegt hat mich nie interessiert, sondern ich muss nur drauf achten das keine passieren.
    Natürlich gehst da nicht um Windeln.
    Ich sage ja auch nicht du darfst dein Kind nicht wickeln, es muss mit dem nötigen Respekt erfolgen und ja wenn Du ein Kind in Windeln siehst, hast du da nicht hinzugucken, denn es findet eine eine Verletzung der Intimsphäre des Kindes durch Deinen Fetisch statt.

    gruß
    lexi

  17. #17
    Senior Member

    Registriert seit
    July 2009
    Beiträge
    446
    Mentioned
    5 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Eigene Kinder

    Zitat Zitat von lexi Beitrag anzeigen
    und ja wenn Du ein Kind in Windeln siehst, hast du da nicht hinzugucken, denn es findet eine eine Verletzung der Intimsphäre des Kindes durch Deinen Fetisch statt.
    Wenn ich ein Kind in Windeln "sehe", dann habe ich zwangsläufig "hingeguckt"....klar, oder? xD
    Also sind alle Menschen, die zufällig mal ein Kind in Windeln sehen (z.b. reflexartig, weil das Kind angerannt kommt), weil es sich kaum vermeiden lässt, Verbrecher und verletzen die Intimsphäre des Kindes.
    Das wäre dann die logische Schlussfolgerung und der Fetisch hat damit ja rein gar nichts zu tun, denn entweder ist es so oder nicht.
    Würde mich mal interessieren, ob du noch nie im Leben auf die Windel eines Kindes geschaut hast, sei es absichtlich oder ausversehen :-) Und sei es nur im Fernsehen. Da sind die bösen Zuschauer ja auch alle Verbrecher.
    Und Pampers bzw. Proctor and Gamble erst...wie können sie es wagen, das Kind in der Webung nackt in einer Windel zu zeigen und den Fokus der Werbung auf die Windel zu richten damit man da besonders genau hinsieht.
    Die wollen wohl alle die Intimsphäre der Kinder verletzen :O

    Sorry, aber da kommen wir nicht überein
    Ich kann für mich reden und denke, dass das auch 99,9% aller anderen betrifft.
    Unser Fetisch hat nichts mit Kinden zu tun, hier will niemand Kinder begaffen, es interessiert sich niemand für Kinder und jeder respektiert Kinder.
    Es geht um Windeln und bei einigen um den Aspekt, sich selbst in die Rolle zu versetzen. Nicht mehr nicht weniger. Wer da was für Verbindungen herstellen möchte, bitte.
    Verstehe nicht, warum du dich so sehr auf die Kinder beziehst, worauf sich sonst niemand bezieht. wat solls.

  18. #18
    Trusted Member Avatar von lexi

    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    Bei Köln
    Beiträge
    788
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Eigene Kinder

    Zitat Zitat von Malustraner Beitrag anzeigen
    ...
    Verstehe nicht, warum du dich so sehr auf die Kinder beziehst, worauf sich sonst niemand bezieht. wat solls.

    Solange an der Windel ein Kind hängt beziehst du es mit ein. Natürlich kommen ab und zu Kinder mit Windeln in mein Blickfeld, dann schau ich aber nicht hin sondern wende mein Blick ab.

    Zitat Zitat von Malustraner Beitrag anzeigen
    Kind irgendwo mit Windeln rumturnen, dann finde ich es nicht verwerflich,
    wenn da mal kurz der Blick abschweift
    und damit hast du weiter oben sehr deutlich gemacht das du sie einbeziehst.
    Stell dir doch mal die Frage ob es in Ordnug wäre ein Kleinkind in Reizwäsche zu stecken und das süß zu finden? Geht ja deiner Meinung ja nicht um das Kind sondern nur um die Reizwäsche, denn nichts anderes als Reizwäsche und mit verbundenen Gefühlen, sind die Windeln in unserem Fall.
    gruß
    lexi

  19. #19
    Senior Member

    Registriert seit
    July 2009
    Beiträge
    446
    Mentioned
    5 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Eigene Kinder

    Zitat Zitat von lexi Beitrag anzeigen
    Solange an der Windel ein Kind hängt beziehst du es mit ein. Natürlich kommen ab und zu Kinder mit Windeln in mein Blickfeld, dann schau ich aber nicht hin sondern wende mein Blick ab.
    Ich glaube einfach, dass du den Knall nicht gehört hast, wenn ich hier sowas lesen muss.
    Du unterstellst mir gerade, ich würde Kinder in meinen Fetisch einbeziehen, nur wenn ich mal durch Zufall ein Kind mit Windeln sehe. Gehts noch?
    Du kannst mir nicht erzählen, dass du Kinder immer nur grau im Blickfeld wahrnimmst und nie hinsiehst, das ist doch absoluter Schwachsinn. Was machst du wenn ein Kind auf dich zugerannt kommt, dass trolligerweise wonders hinsieht und dich anrennen würde? Guckste dann auch weg?
    Es lässt sich nicht immer und überall vermeiden, dass man ein Kind auch mal ansieht, oh hilfe, wie furchtbar!
    Du stellst gerade alle Menschen dieser Welt unter Generalverdacht, sie würden sich für Kinder interessieren oder in irgendwelche Fantasien einbeziehen, weil sie sie ansehen. Das ist aus meiner Sicht total krank und da gehe ich jetzt auch nicht weiter drauf ein.
    Dann sind aus deiner Perspektive eben alle Menschen kriminell und böse.

    Zitat Zitat von lexi Beitrag anzeigen
    und damit hast du weiter oben sehr deutlich gemacht das du sie einbeziehst.
    Stell dir doch mal die Frage ob es in Ordnug wäre ein Kleinkind in Reizwäsche zu stecken und das süß zu finden? Geht ja deiner Meinung ja nicht um das Kind sondern nur um die Reizwäsche , denn nichts anderes als Reizwäsche sind die Windeln in unserem Fall.
    gruß
    lexi
    Und genau diese Sichtweise ist einfach nur unverschämt und falsch.
    Wie kannst du dich hinstellen und hier die Leute unter Generalverdacht stellen oder mir vorwerfen, ich würde Kinder in irgendwas einbeziehen, weil ich zufällig mal auf die Windel eines Kindes geschaut habe? Das ist völlig krank!
    Es geht in meiner Aussage schlichtweg darum, dass im Sommer nun mal viele Eltern ihre Kinder nur mit Windel bekleidet draußen rumturnen lassen und Kinder sind normale Menschen und gehören in unserer Gesellschaft dazu.
    Das sind keine Objekte, die man wegsperren muss, um sie vor allen Blicken anderer Menschen zu bewahren...alter Schwede!
    Was meinst du, wie oft ich auf der Straße schon Mütter haben tratschen gehört am Cafe mit ihren Kindern wo dann auch mal Sätze fallen wie "Ach dein kleiner hat ja einen niedlichen Windelpo" oder sonst was.
    Mein gott die gucken da ernsthaft auch noch hin? Die böse Mutter! Verletzt die Intimsphäre des Kindes! :OOO
    Und die kranken Eltern, die ihren Kindern an die Windel fassen, um zu schauen ob sie voll ist....abartig!

    Dann erzählst du was von Kinder in Reizwäsche zu stecken. Ich frage mich hier gerade ernsthaft, ob du nicht derjenige bist, der ernsthaft Probleme hat. Wie kommt man auf so einen Vergleich?! Dir geht es ja in erster Linie um Kinder!
    Reizwäsche hat mit Kindern 0 zu tun. Wenn ich auf Reizwäsche stehen würde und eine erwachsene Frau würde auf der Straße mit Reizwäsche rumrennen, würde ich auch hinsehen und meinen Teil denken, und?
    Passiert jeden Tag permanent, dass Männer Frauen hinterhergaffen und dort gehts wohl nicht nur um Reizwäsche, anders als bei der Windel!. Sind die kriminell, wenn die Frauen sich so anziehen? Das heißt nicht, dass es ok ist, aber das ist das was ich die ganze Zeit sage!
    Wenn ich ein Kind in Windeln sehe, wo ich niemals absichtlich hinschauen würde, dann beziehe ich nicht das Kind in meine Gedanken ein. Das ist völlig absurd!
    Wenn ich auf Frauen stehe und die Reizwäsche trägt, dann ist das eine andere Verbindung, als eine Windel am Kind, wo man mit dem Kind 0 zu tun hat, zumal ja auch wie schon mehrfach erwähnt niemand hinsieht und
    dann da dauerhaft raufglotzt und irgendwie komische Gedanken hat....da denkt man sich eher Sachen wie "Sieht ja niedlich aus" oder sowas in der Art aber nichts, was du hier denkst.

    Wenn du eine Vorliebe für Dildos hast und siehst auf der Straße jemanden rumrennen, der Dildos um den Hals hängen hat, dann kannste mir ja nich erzählen, dass du alles tun wirst um bloß nicht dort hinzusehen!
    Ich verstehe, was du meinst, aber du übertreibst es maßlos.

    Bin dann auch raus aus der Diskussion.
    Ich weise jedenfalls diese absurden Behauptungen hier ab und verurteile diese pauschalen und anmaßenden Aussagen.
    Geändert von Malustraner (25.06.2020 um 13:54 Uhr)

  20. #20
    Tourengeher Avatar von Drumtalk

    Registriert seit
    June 2020
    Ort
    NRW
    Beiträge
    21
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Eigene Kinder

    Junge, Junge, hier wird sich aber mit Wonne missverstanden!

    Ich hatte nach lexi's Post schon eine Antwort angefangen, aber wieder gelöscht, nach dem Motto: "Da misch ich mich nicht ein".

    Jetzt aber doch: Entgegen meines ersten Satzes eignet sich dieses Thema m.E. nicht für Ironie, Polemik, Sarkasmus oder Zynismus. Dies nur als Ermahnung für mich, nicht für die Anderen.

    Ich mach mal so:

    Es gilt 100% Menschenwürde. Immer. Für alle.

    Der eigene Wille ist eine Eigenschaft, die sich erst ab einer gewissen Lebenserfahrung und -alter herausarbeiten kann. (Kleine) Kinder sind hier noch sehr manipulierbar und bedürfen des besonderen Schutzes durch andere Personen (z.B. Eltern, Familie) und Institutionen (z.B. Staat). Dies gilt für jedwede Grenzüberschreitung!

    Ich glaube, das weder lexi noch Malustraner hier unterschiedlicher Meinung sind. Somit geht es um das Verstehen der Aussage des Anderen. Das ist schwer. Mir hilft dann immer, mal virtuell "zurückzutreten" und mich zu fragen, ob meine Aussagen vielleicht doch so verstanden werden können, wie der Andere es nunmal tut.

    100% Menschenwürde gilt halt auch für alle von uns
    "wenne mittwoch überlebst, is donnerstag" (Frau Jahnke und Frau Überall)

Ähnliche Themen

  1. Windeltragen und eigene Kinder - richtiger Umgang damit?
    Von attends_slip_active im Forum Windelforum
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 15.12.2015, 11:13
  2. eigene Kinder in Windel?
    Von huehnerwiese im Forum Windelforum
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 16.10.2013, 18:56
  3. Windeln und eigene Kinder
    Von Stefan27 im Forum Windelforum
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.02.2010, 22:07
  4. Eigene Kinder
    Von Ina1989 im Forum Windelforum
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 13.11.2006, 18:26
  5. lutsch - nuckel ... und eigene kinder
    Von lola im Forum Nuckelforum
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.04.2005, 19:53

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.