Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 40

Thema: Ducolax Erfahrung

  1. #1
    Member

    Registriert seit
    January 2020
    Beiträge
    46
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Ducolax Erfahrung

    Ich kann ja mittlerweile seit einiger Zeit ohne Hilfsmittel die Windel ordentlich vollkoten. Zuvor habe ich Lecicarbon Zäpfchen genutzt um dem ganzen Druck zu geben. Das war aber für mich sehr kontrollierbar. Ich wollte aber mal das Gefühl erleben, wie es ist, wenn man den Druck garnicht mehr halten kann. Somit habe ich mir heute mal Ducolax Zäpfchen gekauft. Nachdem ich ein Zäpfchen reingedrückt habe, hat es eine ganze Stunde gedauert bis es gewirkt hat. Allerdings nicht so heftig wie erwartet. Die Eindel war zwar randvoll, der Stuhlgang ziemlich fest aber richtig heftiger Druck war nicht da. Bin total enttäuscht. Hatte eigentlich gedacht, das man richtige Flitzkacke bekommt und mannic zurückhalten kann. War irgendwie kein Unterschied zu Lecicarbon. Ich dachte immer Ducolax haut rein und macht richtigen Durchfall. Hat jemand damit Erfahrung?

  2. #2
    Junior Member

    Registriert seit
    April 2008
    Beiträge
    19
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Ducolax Erfahrung

    Hallo,

    nimm die Tropfen von Dulcolax. Zumindest bei mir haben die einen durchschlagenden Erfolg.

  3. #3
    Senior Member Avatar von Petzolini

    Registriert seit
    July 2012
    Beiträge
    239
    Mentioned
    8 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Ducolax Erfahrung

    Nimm Bifiteral sirup 30ml und Du wirst sehen...
    Bei meinen Alten hilft das wunderbar.

  4. #4
    Senior Member Avatar von Bärchen1601

    Registriert seit
    June 2015
    Ort
    Hannover Umkreis
    Beiträge
    1.383
    Mentioned
    33 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Ducolax Erfahrung

    Um etwas auszukacken, musste man vorher auch etwas gegessen haben.
    Da ändert auch ein Zäpfchen oder Tropfen nix dran.
    Willst du viel kacken, musst du viel essen vorher !

    Noch keine Signatur ... mir fällt grad nix geistreiches ein ...

  5. #5
    Member

    Registriert seit
    January 2020
    Beiträge
    46
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Ducolax Erfahrung

    Naja, ich hab hab auch auch viel gekackt. Die Windel war ordentlich gefüllt. Ich wollte ein Gefühl der Unkontrollierbarkeit. Aber das Ducolax hat kaum was ausgelöst. Da hätte ich noch Stunde innehalten können.

  6. #6
    WBC Fördermitglied 2021 Avatar von Bongo

    Registriert seit
    December 2007
    Ort
    München
    Beiträge
    7.093
    Mentioned
    63 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Ducolax Erfahrung

    Zitat Zitat von jk_diaper Beitrag anzeigen
    Ich wollte ein Gefühl der Unkontrollierbarkeit.
    probier mal nen einlauf.



    imagine whirled peas ...

    check out these awesome groups: Treehuggin Fuggin Hybrid Pilots * Nintendo Fanboys & -girls * Retro Gaming

  7. #7
    Junior Member

    Registriert seit
    October 2018
    Beiträge
    7
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Ducolax Erfahrung

    Ja - Einläufe sind gut und haben nicht die Chemie von Ducolax, die Deinen Darm nur stören. Probiers mal

  8. #8
    Senior Member

    Registriert seit
    July 2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    555
    Mentioned
    7 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Ducolax Erfahrung

    Bärchen hat aber Recht.
    Es kommt drauf an, wie weit der "Kot" in deinem Darm denn schon vorangeschritten war!
    Wenn bei dir hinten raus noch gar nichts war, baut sich auch der Druck so nicht auf!
    Lexicarbon arbeitet mit Luftdruck, Dulcolax hingegen zieht Wasser in den Darm und der Wirkstoff ist schon recht aggressiv.
    Wichtig bei Dulcolax ist, dass du genug trinkst und eben auch genug gegessen hast. Nicht ne Stunde vorher sondern generell.
    Warte mal, wenn du merkst, dass sich im Darm bei dir was aufbaut und nutz dann ein Dulcolax Zäpfchen
    Dann wird das schon anders aussehen.

    Was ich dir empfehlen kann sind fertige Einläufe.
    Das Zeug sprengt bei mir alles.
    https://www.aponeo.de/06987378-freka...1694a8fcea4ef9
    Ich kann es nicht mal 2 Minuten einhalten und es schießt völlig unaufhaltsam aus mir raus, egal wie sehr ich versuche einzuhalten.
    Kann auch sein, dass ich dagegen eine Unverträglichkeit habe, aber das Zeug ist wirklich hardcore.

    Was ich alternativ noch empfehlen kann, sind die Abführdragees.
    Die sind richtig hinterfotzig, da man den Zeitpunkt nie genau bestimmen kann.
    Das hat bei mir mal nach wenigen stunden gewirkt, mal aber auch erst nach 12 Stunden.
    https://www.aponeo.de/10916119-laxan...70293e957aa1a3

    Ich nutze übrigens gar kein Dulcolax.
    Entweder Ratiopharm oder AL ^^
    Viel günstiger und nicht schlechter.

    Wichtig ist aber auch....man sollte die Einnahme solcher Mittel auf ein minimum begrenzen!
    Man sollte es nur mal alle paar Wochen mal machen und nicht regelmäßig, weil sich der Darm zumindestens bei Bisacodyl an das Zeug gewöhnt und abhängig wird.
    Also wenn man jetzt 1x im Monat sagt, ich gönn mir das mal als Spaß, ist es ok, aber nicht zu oft.

  9. #9
    Member

    Registriert seit
    August 2009
    Beiträge
    56
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Ducolax Erfahrung

    Hallo

    Da ich immer wieder mit träger Verdauung gesegnet bin, muss ich ab und zu auch was nehmen. Geht mit mehr Ballaststoffen zwar an sich ganz gut, aber da vergesse ich manchmal drauf
    und auch sonst ist der Tagesablauf oft etwas chaotisch...

    Dulcolax-Zäpfchen bzw Ratiopharm (beides gleicher Wirkstoff) kenne ich gut und die wirken bei mir auch ordentlich. Dauert gerne mal >45min, aber dafür kommt dann richtig was, auch wenn
    im Enddarm wenig bis nichts ist, dann kommt Darminhalt von weiter oben nach. Aber viel weiter nach oben gehts natürlich nicht und Durchfall hat man davon auch nicht, es geht nur
    die feste Verstopfung ab und manchmal etwas weicheres von oben.

    Lecicarbon sind auch super, wirken gut (vorallem ohne "Nachwehen" wie es bei Dulcolax manchmal der Fall ist) und sind meines Wissens nach komplett unbedenklich.

    Microlax (die kleinen 5ml Miniklistiere) sind ebenfalls eine tolle Sache, wenn man die >15min wirken lässt, weichen sie den verhärteten Stuhl auf.

    lg chris

  10. #10
    Trusted Member

    Registriert seit
    April 2015
    Ort
    Orth an der Donau
    Beiträge
    65
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Ducolax Erfahrung

    2 Esslöffel Bittersalz nüchtern auf einen halben Liter warmes Wasser könnte da das richtige für dich sein...

  11. #11
    Member

    Registriert seit
    January 2020
    Beiträge
    46
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Ducolax Erfahrung

    Aber das Bittersalz wirkt wahrscheinlich erst Stunden später?

  12. #12
    Junior Member

    Registriert seit
    March 2020
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    18
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Ducolax Erfahrung

    Bei mir wirken Dulcolax Zäpfchen ( 10mg Bisacodyl) heftig. Bereits nach 20 Minuten explodiere ich fast, ein Zurückhalten ist dann nicht mehr möglich.

  13. #13
    Senior Member

    Registriert seit
    September 2006
    Beiträge
    514
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Ducolax Erfahrung

    Zitat Zitat von jk_diaper Beitrag anzeigen
    Ich wollte ein Gefühl der Unkontrollierbarkeit. Aber das Ducolax hat kaum was ausgelöst. Da hätte ich noch Stunde innehalten können.
    Ja genau, ob es nun noch eine Stunde gedauert hätte, sei da hin gestellt....aber diese Zeit solltest Du Dir noch geben. Da gibt es nämlich Fasen da drückt es mehr und dann lässt es auch wieder nach....aber insgesamt wurde was ausgelöst! Später wäre es dann unfreiwillig gekommen. Allerdings nur unter der Bedingungen dass Dein letzter Stuhlgang mind. 18 Stunden schon her war, und das Du auch wirklich schon was gegessen und auch ausreichend getrunken hast. Sonst....wo nichts ist kann nichts kommen, ohne ausreichendes Volumen wird auch kein Druck erzeugt, ....der stärker wird als man selbst....zurückhalten kann.
    Geändert von Pippifax (05.05.2020 um 23:16 Uhr)

  14. #14
    Member

    Registriert seit
    January 2020
    Beiträge
    46
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Ducolax Erfahrung

    Ich werde es dann heute mal mit einem Freka Clyss Klistier versuchen. Habe dann seit 48 Stunden keinen Stuhlgang gehabt. Da müsste dann also was drin sein. Ich hoffe mal, dass ich damit dann mal erleben kann, wie es ist, wenn man nicht mehr innehalten kann.

  15. #15
    Trusted Member Avatar von kay'est

    Registriert seit
    October 2004
    Ort
    München
    Beiträge
    467
    Mentioned
    9 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Ducolax Erfahrung

    iss halt etwas was du nicht verträgst dann brauchst keine chemie

  16. #16
    Senior Member Avatar von Agent-Orange

    Registriert seit
    November 2017
    Beiträge
    782
    Mentioned
    40 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Abführmittel

    Verzichte lieber auf die chemische Keule! Damit tust Du Deinem Gedärm keinen Gefallen.
    Ansonsten gilt ja bekanntlich: "Wer viel frisst, der macht auch große Haufen."
    Das bedeutet (wie Bärchen ja schon schrieb), iss ordentlich. Trink auch reichlich.
    Dann kannste auch das abführen, was drinne is. Wo nix is, da kommt auch nix.
    Sennesblätter-Tee is absolut "tödlich" für den Hauptschieber. Zumindest bei den meisten Leuten. Is auch BIO.
    Manchmal reicht auch schon ein sog. "Früchtewürfel".
    Einlauf ist "lustig". Die Menge macht's... Solltest mal probieren, dick (!) gewickelt einen zu kriegen. D.h. Schlauch rein, ordentlich wickeln - Wasser marsch! Schlauch rausziehen. Wart's nur ab...

    P.S.:
    <Klugscheißermodus an>
    Das Zeugs heißt "DULCOLAX".
    Angeblich sei damit die Kackerei planbar. Hamm die Zapfen 'n Zeitzünder?
    <Klugscheißermodus aus>
    Eine dicke Windel ist durch nichts zu ersetzen - außer durch eine noch dickere. (A-O)

  17. #17
    Member

    Registriert seit
    January 2020
    Beiträge
    38
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Ducolax Erfahrung

    Ich habe Dulcolax auch schon probiert. Hatte eine gute Wirkung aber ich hatte den ganzen Tag über noch Bauchkrämpfe. Der Apotheker hat mir auf Nachfrage Lecicarbon (was ich schon kannte) und einen Freka Clyss empfohlen. In meiner Experimentierfreudigkeit und Neugierde habe ich das natürlich ausprobiert. Die Wirkung war durchschlagend. Das kam richtig mit Druck raus. Fast explodiert. Wenn man wissen will was Kontrollverlust bedeutet ist es genau das Richtige.

  18. #18
    Senior Member

    Registriert seit
    September 2006
    Beiträge
    514
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Ducolax Erfahrung

    Wozu dann noch zusätzlich Lecicarbon ?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von jk_diaper Beitrag anzeigen
    Ich werde es dann heute mal mit einem Freka Clyss Klistier versuchen. Habe dann seit 48 Stunden keinen Stuhlgang gehabt. Da müsste dann also was drin sein. Ich hoffe mal, dass ich damit dann mal erleben kann, wie es ist, wenn man nicht mehr innehalten kann.
    Nein Aufhören damit!
    kümmere Dich durch mehr Bewegung und Ballastoffreichere Ernährung, mit Obst, Gemüse und mehr trinken, dass Du wieder ohne CHEMISCHE Anwendungen in einen richtigen Tages Nacht & Ess und Verdauungs- Rythmus kommst. Diese Erlebnisexperimente scheinen im allgemeinen wirklich zu schädigen. Deshalb im Kopf unbedingt davon wegkommen, sonst wird es zur gesundheits- gefährdenen Sucht.
    Geändert von Pippifax (06.05.2020 um 17:30 Uhr)

  19. #19
    Member

    Registriert seit
    January 2020
    Beiträge
    46
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Ducolax Erfahrung

    Keine Sorge, ich kacke sonst ohne Hilfsmittel ein. Wollte nur mal das Gefühl richtige "Not" zu verspüren.

  20. #20
    Member

    Registriert seit
    April 2011
    Ort
    südliche Oberfalz
    Beiträge
    39
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Ducolax Erfahrung

    Zitat Zitat von jk_diaper Beitrag anzeigen
    Aber das Bittersalz wirkt wahrscheinlich erst Stunden später?
    Bittersalz ca. 3h dafür nachhaltig und länger anhaltend
    Glaubersalz 1-2h auch sehr ergibig,
    Aber auch hier gilt viiiiiel trinken

    Ist bei mir fester Bestandteil beim Start einer Fastenwoche

Ähnliche Themen

  1. Erfahrung mit aponeo
    Von maanitu im Forum Windelforum
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.03.2020, 06:24
  2. eigenartige Erfahrung
    Von Sonnenblume im Forum Windelforum
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.06.2015, 15:31
  3. Shop-Erfahrung
    Von Jorgen im Forum Windelforum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.07.2014, 17:18
  4. Erfahrung bei diaperstore!
    Von windelbaby018 im Forum Windelforum
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.11.2007, 16:28
  5. Erfahrung mit Save
    Von Balou im Forum Windelforum
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.10.2006, 20:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.