Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Das hätte nicht passieren dürfen ...

  1. #1
    Junior Member

    Registriert seit
    April 2018
    Beiträge
    5
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Das hätte nicht passieren dürfen ...

    Bis vor kurzem wusste niemand von meine Vorliebe. Gestern hatte ich Besuch von einer Freundin und da ist dann das Unvorhersehbare eingetroffen. Wir lagen in meinem Bett sie hatte ihr Handy an die Seite des Bettes gelegt. Zur Info: ich habe eine relativ kleine Wohnung und habe meine Windeln unter meinem Bett versteckt, mit einer dünnen Decke noch drüber. Dann ist ihr Handy zur Seite und unter das Bett gefallen und sie hat sofort hinterher gegriffen und dabei dann auch die Decke berührt bzw. so verschoben, dass auch was von den Windeln zu sehen war. Sie war natürlich sehr verwundert und ich wusste auch sofort was los war und wusste überhaupt nicht wie ich reagieren soll, sie hat mich dann gefragt, was die da machen, aber ich konnte gar nichts richtig antworten und meinte nur, dass das privat ist und nicht drüber reden mag. Danach war es natürlich total komisch und ich habe versucht es irgendwie doch zu erklären und meinte, ich hätte manchmal Nachts Probleme mit der Blase und ja was soll man sagen war eine richtig unangenehme Situation und weiß nicht wie jetzt weiter damit umgehen soll.

    Ist euch das auch schon passiert, dass jemand unfreiwillig von eurer Vorliebe Wind bekommen hat ? Oder habt ihr es auch schon so mal anderen mittgeteilt bzw. wer weiß davon ? Würde mich mal interessieren. Wie gesagt, bis zu diesem Zeitpunkt hat noch keiner davon gewusst bei mir und eigentlich sollte das auch erstmal so bleiben.

    LG

    Sebi

  2. #2
    Banned

    Registriert seit
    June 2005
    Ort
    Schweinfurt
    Beiträge
    3.228
    Mentioned
    34 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Das hätte nicht passieren dürfen ...

    Da der Großteil meines Freundeskreises aus der Szene kommt, habe ich damit weniger Probleme.
    Kann mir aber gut vorstellen, wie unangenehm die Situation für dich gewesen sein muss.

    Aber wie hat sie den schlussendlich darauf reagiert?

  3. #3
    Trusted Member Avatar von kay'est

    Registriert seit
    October 2004
    Ort
    München
    Beiträge
    467
    Mentioned
    9 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Das hätte nicht passieren dürfen ...

    Vielleicht sollte man sich vorher mal denken um eine Notlüge machen anstatt es drauf ankommen zu lassen? Und wenn man sich nicht sicher ist redete man sich das ganze ein bis die Notlüge wie aus der Pistole geschossen kommt, dann klingt es sogar glaubwürdig

  4. #4
    Senior Member

    Registriert seit
    October 2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    506
    Mentioned
    12 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Das hätte nicht passieren dürfen ...

    Damit ist Sebi jetzt leider auch nicht mehr geholfen.

    Aber mich würde auch die Reaktion von Sebis Freundin interessieren. Irgendwie wird sie ja reagiert haben.
    Dass so was unangenehm ist, ist klar, aber wie unangenehm es ist, ist auch abhängig davon, wie das gegenüber reagiert.

  5. #5
    Thoom
    Gast

    AW: Das hätte nicht passieren dürfen ...

    Oh man, dass wäre eine der schlimmsten Situationen die ich mir vorstellen könnte....Andererseits könnte sie ruhig deine Privatsphäre schätzen und ein solch intimes Thema (egal ob Fetisch oder medizinisch bedingt) privat behandeln und am besten nicht mehr aufgreifen.

  6. #6
    Junior Member

    Registriert seit
    April 2018
    Beiträge
    5
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Das hätte nicht passieren dürfen ...

    Ja das hat sie dann auch, keine Ahnung, ob sie mir das abgekauft hat, aber so war das Thema dann auch erstmal durch. Ich denke mir halt, wenn ich sie jetzt wo anders mal wieder antreffe, dann ist ja nichts mehr normal, weil beide doch automatisch daran denken. Deswegen würde mich interessieren, wie Ihr damit umgehen würdet bzw ob ihr schon die Erfahrung gemacht hat, dass jemand unfreiwillig was rausgefunden hat? Oder es gibt ja auch sicher welche hier, die von sich aus das mal jemanden "gebeichtet" haben. Wie waren da die Reaktionen?

  7. #7
    Trusted Member Avatar von kay'est

    Registriert seit
    October 2004
    Ort
    München
    Beiträge
    467
    Mentioned
    9 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Das hätte nicht passieren dürfen ...

    Zitat Zitat von kay'est Beitrag anzeigen
    Vielleicht sollte man sich vorher mal denken um eine Notlüge machen anstatt es drauf ankommen zu lassen? Und wenn man sich nicht sicher ist redete man sich das ganze ein bis die Notlüge wie aus der Pistole geschossen kommt, dann klingt es sogar glaubwürdig

    dann will ich mich mal selber zitieren

    jetzt hast du eben die möglichkeit dir eine kleine notlüge zu überlegen die du dir auch selber abkaufst
    also sei kreativ überleg dir was und rede es dir immerwieder ein
    sage deine ausrede vorm spiegel dann gehts einfacher

  8. #8
    Senior Member

    Registriert seit
    August 2017
    Beiträge
    574
    Mentioned
    35 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Das hätte nicht passieren dürfen ...

    Zum Thema "ungewollte Entdeckung" hab ich auch ein paar Erlebnisse. Da wäre zum Beispiel ein Freund, der einfach spontan etwas wegwerfen wollte und auf das "mach das nicht" einfach nicht reagiert hat. Der Deckel vom Mülleimer war oben, er schaute etwas verdutzt in den Mülleimer rein, sah natürlich, was da drin war, warf sein Zeug weg und schloss den Deckel wieder. Ich hab einfach gar nichts dazu gesagt und es normal weiterlaufen lassen. Er hat auch nicht weiter nachgefragt.

    In einem anderen Fall war ich grad in Windel und Body bei mir zu Hause. Ich hörte ein Klopfen, wusste aber nicht, ob es wirklich geklopft hatte und öffnete nach einigem Überlegen doch die Tür. Tatsächlich stand mein Nachbar vor der Tür und weil meine Wohnungstür nach außen öffnet, konnte ich die auch nicht als Sichtschild verwenden. Er kam so nahe heran, dass er einen vollen Blick auf mich hatte. Ich weiß nicht, ob er die Windel wahrgenommen hat, aber auch hier blieb eine Reaktion aus und ich überspielte die Situation, als wäre alles ganz normal. Bis heute auch keine Nachfragen oder Getratsche.

    Bei einem Umzug haben ein paar Helfer im Keller doch offenbar Inkontinenzhilfsmittel entdeckt. Aber auch hier gab es keine weiteren Nachfragen und ich hab auch nichts weiter erklärt.

    Dann gab es natürlich auch schon reichlich Situationen, wo ich es Freunden einfach erzählt habe. Das erste Mal war ziemlich direkt und spontan. Einfach nicht drüber nachgedacht und einem guten Freund in irgend einer Gesprächssituation einfach gesagt, dass ich Windeln benutze. Das Thema passte natürlich dazu. Er hat es nach dem Motto "Aha, interessant" einfach als normal abgetan und das Leben ging weiter. Spätere Offenbarungen bei anderen Freunden wurden immer leichter, quasi mit jeder Offenbarung und der positiven Reaktion wird die nächste noch einfacher.

    Meiner Erfahrung nach reagieren selbst die ungeplanten Outings ganz locker, wenn man selbst locker ist. Wenn man natürlich so eine Panikreaktion hat, dann kommt denen das nicht koscher vor. Wenn man das als ganz natürliche Sache abtut, fragen sie meiner Erfahrung nach nicht weiter nach. Und da ich wegen der Windeln kein schlechtes Gewissen habe, kann ich auch entsprechend locker reagieren.

  9. #9
    Senior Member Avatar von Windelfreund_s46

    Registriert seit
    January 2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    665
    Mentioned
    9 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Das hätte nicht passieren dürfen ...

    @EngelNullSieben,

    ja, natürlich wird es bei jemanden, der wegen einer Inkontinenz auf Windeln angewiesen ist eher seltener Kommentare geben. Denn schließlich handelt es sich ja in diesem Fall um ein Hilfsmittel. Eben, wie eine Brille oder Krücken, oder bei Blinden eben der Langstock. Anders sieht die Sache aus, wenn man die Windeln, nur so zum Spaß trägt, wie es bei DLs der Fall ist. Als DL kommt man da schon in Erklärungsnot. Denn in den Meisten Fällen können sich die meisten Leute nicht vorstellen, warum jemand freiwillig Windeln trägt.

    Und natürlich geht es niemand fremden etwas an, welche Art Unterwäsche man oder sie trägt. Jedoch, ändert es sich, wennn man sich näher gekommen ist, sei es als gute Freundin oder Freund, sowie Partner und Partnerin. Dann kommt man sehr wohl bald in die Situation, es zu erzählen. Und da hat man es als jemand mit einer Inkontinenz einfach leichter. Siehe oben.


    Und als ich es meiner Frau vor nun mehr 4 Jahren erzählt habe, dass ich Windeln ganz praktisch finde, besonders Nachts, war sie nicht wirklich begeistert. Sie hat mich quasi dazu gedrängt, das ich es unbedingt von einem Urologen abklären lassen solle. Dies habe ich auch getan. Gut er hat nicht wirklich etwas feststellen können, er hat mir dennoch Tabletten verschrieben, da ich ihm sagte, das ich öfters, als normal zur Toilette muss, da ich ständig einen Drang spürte. Da diese Tabletten aber etliche Nebenwirkungen hatten, habe ich sie bald wieder abgesetzt. Meiner Frau habe ich dann gesagt, dass ich eine leichte Dranginkontinenz habe, und daher öfter mal Windeln tragen muss, besonders nachts oder wenn wir länger unterwegs sind, um nicht ständig zur Toilette gehen zu müssen. Dies hat sie letztlich akzeptiert. Und seitdem trage ich regemäßig nachts und ab und zu während des Tages Windeln und alles ist gut.
    Und hier findet Ihr meine Geschichten: Christoph-und-Katja, Tanja-–-Mein-Weg-zum-Teen-Baby, Melinas-Geschichte. Ich wünsche euch, viel Spaß beim Lesen!
    Liebe Grüße vom Windelfreund

  10. #10
    Senior Member

    Registriert seit
    August 2017
    Beiträge
    574
    Mentioned
    35 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Das hätte nicht passieren dürfen ...

    @Windelfreund_s46 Keine der Entdeckungen, wie oben beschrieben, wusste von einer Inkontinenz. Die Ausgangslage war wie bei einem DL. Und da keine Nachfragen oder Kommentare kamen, blieb der Zustand gleich.

  11. #11
    Senior Member

    Registriert seit
    July 2006
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    663
    Mentioned
    10 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Das hätte nicht passieren dürfen ...

    Hey Sebi ein paar Anregungen, die ich bekommen habe vom Big Little Podcast (Empfehlung!!)

    1. Nicht so verhalten als haettest du "Windelkrebs"

    2. ... also: Das ist fuer sie wahrscheinlich nur hoechstens so komisch wie du dich deswegen auffuehrst

    3. ... und daher auch: Bloss keine Distanz enstehen lassen.

    Mach ma Internet an und schau dich um, viele tolle Menschen mit AB/DL Leidenschaft, viele tolle Menschen mit Inkontinenz, du bist nicht definiert durch die Windeln! Verhalte dich auch nicht so, sonst provozierst du den Abstand und die Ablehnung.

    Sag ihr, dass du Windeln magst, und dass es so ist wie einige eben Schwul sind (oh je, bevor ich wahrscheinlich einen Shitstorm ernte: AB DL hat nix mit Schwulsein zu tun, aber soweit ist die Freundin von ihm wahrscheinlich nicht, und da beides sexuelle Orientierung im allerweitesten Sinne sind, ist das IMHO ein erlaubte Uebervereinfachung)

    Nachtrag:
    Ich habe mal mit ner Freundin geredet, die hat von ihrem tanzkurs-Partner erzaehlt, der nach Babypuder gerochen hat, was sie sehr sehr creepy fand. Da hab ich mir auch gedacht WTF gut dass die nix von den Windeln und so bei mir weiss, aber ich glaube wenn man ihr das erklaert haette, damit dass dies eine normale Spielart der menschlichen Sexualitaet ist, dann faend sie das vielleicht komisch, aber nicht mehr creepy. Trotzdem sind ALLE echt cool geblieben, die bei mir davon erfahren haben.
    Geändert von WSvenH (10.02.2019 um 03:16 Uhr) Grund: Klarstellung

  12. #12
    Senior Member

    Registriert seit
    August 2017
    Beiträge
    574
    Mentioned
    35 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Das hätte nicht passieren dürfen ...

    @sebiton1994 Wie WSvenH eben geschrieben hat, kommt es vor allem auf dein Verhalten an. Wie ich schon geschrieben habe, kann es zu Entdeckungen kommen, aber deine Reaktion entscheidet, wie die Leute darauf reagieren. Keiner weiß in dem Moment, wo er die Windel sieht, ob du inkontinent bist oder die Windeln nur aus Spaß trägst. Der erste Gedanke wird aber meistens ein gesundheitlicher Aspekt sein. Wenn du begreifst - für dich selbst - dass Windelfetisch auch eine Krankheit ist, dann kannst du Sätze wie "Das hat medizinische Gründe" oder "Darüber will ich nicht reden, das ist zu intim" oder "Ich hab ein Problem, über dass ich aber mit dir nicht reden will." klar und konsequent aussprechen kannst. Du musst dich nicht schämen, weil du empfindest, wie du empfindest. Wenn du das in solchen Situationen dann anwenden kannst, kommt es zu solchen Reaktionen, wie von mir beschrieben. Meistens kommt nicht mal eine Nachfrage.

    Wenn du natürlich aussiehst wie ein Schuldiger, dann werden die Leute natürlich nachfragen und misstrauisch werden. Leg deine Schuld in Bezug Windeln ab und alles wird einfacher.

  13. #13
    Senior Member Avatar von DiaperBlue

    Registriert seit
    January 2018
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    298
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Das hätte nicht passieren dürfen ...

    Mit entscheidend bei so einer Sache ist auch immer die Nähe und das dadurch resultierende Vertrauensverhältnis zu der Person, die Deine Windeln entdeckt. Als meine Freundin vor einigen Jahren meine Windeln entdeckte gab es keine Ausreden mehr sondern ich habe ihr die ganze Wahrheit gesagt.
    Bei einer weniger engen Beziehung oder einem unsicheren Vertrauensverhältnis (könnte die Person es anderen weiter erzählen) sollte man zur Notlüge greifen.
    Dabei hängt es auch davon ab was und wie viel der Andere mitbekommen hat. Windeln kann man wohl eher erklären als Schnuller, Bodys oder mehr.
    Sollten Lügen zu unglaubwürdig sein lieber selbstbewusst die Wahrheit sagen. Aber das sagt sich immer so leicht...

  14. #14
    Junior Member

    Registriert seit
    May 2019
    Beiträge
    1
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Das hätte nicht passieren dürfen ...

    Ich wüsste nicht, wie ich reagieren sollte, wenn meine Eltern das rausfinden würden. In Luft auflösen kann man sich da ja leider nicht.

  15. #15
    Stade28
    Gast

    AW: Das hätte nicht passieren dürfen ...

    Wie ging es mit euch weiter? Hat es sich nun geklärt?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.