Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Welche Windel (und/oder andere Inkontinenz schutze) soll ich nehmen

  1. #1
    Bindalibaanonym
    inaktiv

    Welche Windel (und/oder andere Inkontinenz schutze) soll ich nehmen

    Hallo,
    Ich bin erst seit kurzem Inkontinent und komm mit der riesen auswahl an Produkten nicht klar, welche würdet ihr empfehlen? Mir ist dicke relativ egal, lieber sollten sie etwas länger halten.
    Falls es wichtig ist:
    Größe: 170 cm
    Bauchumfang: 79cm

    Schon jetzt ein Dankeschön an die Leute die mich beraten werden.

  2. #2
    Senior Member

    Registriert seit
    August 2017
    Beiträge
    791
    Mentioned
    52 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Welche Windel (und/oder andere Inkontinenz schutze) soll ich nehmen

    Ich kann dein Problem gut nachvollziehen. Ich habe auch sehr lange gebraucht, bis ich "meine" Windel gefunden habe.

    Zuerst einmal: es kommt vor allem drauf an, was für eine Art der Inkontinenz du hast. Tröpfelt es langsam vor sich hin oder verlierst du den Urin im Schwall. Wie viel Urin kommt mit einem Mal aus der Blase? Wie sieht dein Alltag aus? Das alles ist entscheidend, wenn es um die richtige Windel für dich geht.

    Ich persönlich habe mich für das Modell "Tena Slip Active Fit Maxi" entschieden. Das ist eine Windel mit Folie und relativ hoher Saugkraft. Die Folie hat zwar einige Nachteile gegenüber den atmungsaktiven Modellen, dafür aber auch einige Vorteile. Atmungsaktive Windeln (Cotton feel) verlieren ziemlich schnell ihre Form, weil sich die Oberfläche dehnt. Folie bleibt da, wo sie hingeklebt wurde. Außerdem hatte ich ein Problem mit der Oberfläche der CF-Windeln. Ich hab mir oft die Oberschenkel an den Innenseiten aufgerieben, weil die Oberfläche leicht rauh ist und durch die Feuchtigkeit der Haut diese auch nicht mehr so belastbar. Außerdem ging mir die Unterwäsche schneller kaputt durch die erhöhte Reibung.

    Ich laufe derzeit nach meinem Schrittzähler etwa 8 Kilometer am Tag. Da brauche ich eine Windel, die wirklich dort bleibt, wo sie sein soll. Sie muss gut saugen, darf aber nicht zu dick sein. Ist sie zu dick, hat man nach einiger Zeit einen riesigen Knubbel zwischen den Beinen und das läuft sich nicht mehr gut.

    Durch einen Fehler bei der Produktion von Tena und den damit verbundenen Lieferschwierigkeiten meines Sanitätshauses habe ich jetzt ersatzweise BetterDry bekommen. Das ist eine Windel, die auch Folie hat und deren ABL-Wert mehr als 300 ml über dem der Tena liegt. Der ABL-Wert sagt aus, wann eine Windel zum ersten Mal Feuchtigkeit nach außen abgibt, auch wenn sie noch Restkapazität hat. Durch diesen "erzwungenen" Langzeittest kann ich sagen, dass die hohe Saugkraft zwar nett, für mich im Alltag aber nicht nutzbar ist. Außerdem gibt es Windelmodelle, wo der Saugkörper mit der Zeit zu flocken beginnt, also in kleinen Stücken innerhalb der Windel zu wandern beginnt. Die BetterDry ist so ein Modell, dass nicht mit viel Bewegung klarkommt. Als Nachtwindel schlägt sie die Tena Slip Active Fit Maxi aber um Längen.

    Ich persönlich habe am Anfang mit einer Mischversorgung angefangen. Das ist aber noch zu einer Zeit gewesen, als man die Rezepte einfach in der Apotheke abgeben hat. Da hatte ich ein Modell für den Tag und ein Modell für die Nacht. Diese Versorgung hat bei mir am Besten gepasst. Laut meiner Krankenkasse gibt es aber keine "Mischversorgung" mehr. Das kann man höchstens mit dem Sanitätshaus direkt klären oder in Eigenleistung umsetzen.

    Bei www.saveexpress.de kannst du von sehr vielen Modellen Einzelmuster bestellen. Da kannst du dir mal einen Überblick über die Modelle und ihre Funktion verschaffen. Alternativ kannst du dir ein Rezept vom Arzt holen und dich durch die Muster testen, die dir die Versorgungsunternehmen schicken. Meiner Erfahrung nach ist das meiste davon aber Schrott. Mich hat erst der eigene Test über SaveExpress zu meinem Modell gebracht. Und dann heißt es munter: testen.

    Sei nicht frustriert, wenn dabei was nass wird. Das ist normal und sicherlich nicht so schön, aber die Waschmaschine bringt es wieder in Ordnung. Nach einiger Zeit hast du dich dran gewöhnt, der Windelwechsel wird zur Routine und man kann damit ganz gut leben. Ich weiß, dass es viele Betroffene gibt, die darunter leiden. Man kann aber auch die positiven Aspekte entdecken und da hat die Windel einige Pluspunkte, vor allem bei Aktivitäten, wo keine Toilette in der Nähe ist. Mir fällt das immer auf, wenn ich mit Freunden unterwegs bin und diese regelmäßig Toiletten suchen... Dann kann ich lächeln und sagen "Gut, dass ich dieses Problem nicht habe".

  3. #3
    Bindalibaanonym
    inaktiv

    AW: Welche Windel (und/oder andere Inkontinenz schutze) soll ich nehmen

    Danke für die hilfe, jedoch hab ich wenn ich außerhalb unterwegs bin eigentlich nie Inkontinenz, dort wo ich Inkontinent werde ist Nachts im Bett oder Tagsüber wenn ich am Schreibtisch sitze, da würde ich gerne etwas mehr Kapazität haben. Vorallem, da es schon etwas mehr ist meist (vergleichbar mit nem normalen gang zum Klo) außerhalb bin ich meist mit dem Fahrrad unterwegs.

  4. #4
    Senior Member

    Registriert seit
    August 2017
    Beiträge
    791
    Mentioned
    52 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Welche Windel (und/oder andere Inkontinenz schutze) soll ich nehmen

    Für die Nacht kann ich die BetterDry empfehlen. Sie hat vor allem hohe Auslaufbündchen. Da passiert auch nicht so schnell was, wenn man auf der Seite liegt.

    Fürs Sitzen auf dem Bürostuhl kann ich BetterDry auch empfehlen. Da der Saugkörper vorne sehr stark ist, läuft nichts aus, wenn es sich vorne staut. Durch das Sitzen wird ja der Saugkörper "behindert". Bei mir jedenfalls läuft dann alles in den vorderen Bereich der Windel und dann eben auch mal daneben, wenn die Kapazität nicht ausreicht. Bei BetterDry passiert mir das nicht.

    Unterwegs wirst du trotzdem Schutz brauchen, denn Inkontinenz kommt ja nicht und geht wieder. Vor allem, wenns am Bürostuhl passiert, ist es also kein Bettnässen, sondern das Unvermögen, Harn zu halten. Vielleicht reicht aber unterwegs ein leichter Schutz, da könnten auch Pants in Frage kommen oder du kommst mit einer Vorlage klar. Wie vorher schon geschrieben: testen, testen, testen.

  5. #5
    Senior Member Avatar von Oglwi

    Registriert seit
    May 2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    119
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Welche Windel (und/oder andere Inkontinenz schutze) soll ich nehmen

    Es spricht ja nichts gegen Tips und Beratung, aber eine Frage hab' ich da schon....... was ist denn das für eine Inko die "nicht außerhalb" ist??? Eine neue Form? Die eigene 4 Wände Inko? Vielleicht gehört die Frage besser in's Windelforum. Versteht mich bitte nicht falsch, aber ich find' schon das ein Inko Forum halt auch eines bleiben sollte, hier ist ja wahrlich genug Platz. Und wenn ich falsch liege - mea culpa.

    Oglwi

Ähnliche Themen

  1. Neu hier - welchen Schnuller soll ich nehmen ?
    Von mypacifier im Forum Nuckelforum
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.02.2017, 18:54
  2. Welche windel soll ich nehmen
    Von Slaughter26^ im Forum Windelforum
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 25.08.2016, 07:11
  3. Welche Windel soll man nun nehmen?
    Von ida im Forum Windelforum
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.08.2016, 20:40
  4. Welche Attends soll ich nehmen?
    Von Wölfchen96 im Forum Windelforum
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.12.2012, 23:55
  5. Welche Windel soll ich nehmen?
    Von MCBlingBling im Forum Windelforum
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.04.2012, 22:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.