Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Zugspritztour im August.

  1. #1
    Junior Member

    Registriert seit
    November 2010
    Beiträge
    27
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Zugspritztour im August.

    Ich habe schon lang nichts mehr gepostet hier, aber ich finde, diese Geschichte muss ich dann doch mit euch teilen.

    Letzten August hatte ich mich mit einer lieben Freundin (nennen wir sie M) zu einer kleinen Zugtour in der Region (Schwarzwald, um genau zu sein) verabredet. M teilt den Fetisch zwar nicht, hat mich aber immer sehr darin bestärkt und so war ich auf dem Ausflug mit einer Molicare Super Plus gewickelt. Das war auch aus pragmatischen Gründen keine allzu abwegige Idee, denn die Züge der Karlsruher S-Bahn fahren auch gerne mal eine vierstündige Strecke ohne Bordtoilette. In Größe S konnte ich die Molicare gut unter meinen Skinny Jeans verstecken, hab da auch nochmal extra nachgefragt. Leider fiel es mir schwer laufen zu lassen und im Lauf der Fahrt musste ich immer dringender pinkeln. Ich konnte zwar vereinzelt einige Tropfen loswerden, aber meine Blase blieb weiterhin relativ prall. Wir beschlossen dann, auf dem Heimweg noch ihren Freund zu besuchen. Mir war das ein wenig unangenehm, weil er damals noch nichts von meinem Fetisch wusste (mittlerweile hat sich das geändert), aber ich dachte mir, ich kann da schon diskret sein. Auf dem Weg zu ihm von der nächsten Bushaltestelle war ein ziemlich weiter Weg zu Fuß zurückzulegen, M musste noch in einer Tankstelle etwas kaufen, dort suchte ich mir eine abgelegene Ecke etwas außerhalb und konnte ein wenig pinkeln, aber auch das hat nicht gereicht. Erst als wir auf dem Weg zu Ms Freund durch ein kleines Waldstück laufen mussten, brachen die Dämme und ich pinkelte die gesammelten Getränke des Tages (Kaffee vom Frühstück, Mate von der Zugfahrt, Cola von einem Zwischenstop bei McD) in die Molicare... das war wohl etwas zu viel für sie, wie mir ein Kontrollgriff an meinen Hintern verriet. Die Windel war übergelaufen und es hatten sich schon ziemlich große nasse Flecken gebildet. M wusste zwar dass ich gepinkelt hatte, aber wenn sie gemerkt hat, dass ich ausgelaufen war, hat sie nichts gesagt - meine Skinny Jeans waren sehr dunkelblau und die nassen Stellen eher unten am Hintern. Als wir bei Ms Freund angekommen waren, verkroch ich mich sofort in die Toilette um die nasse Windel auszuziehen, verpackte sie in mehrere Plastiktüten und dann in meinen Rucksack, reinigte die Windelregion mit feuchten Tüchern und trank mit den andern einen Kaffee, als wär nichts gewesen.

    Mittlerweile wohnt M in der gleichen Stadt wie ihr Freund und beide erklärten, dass ich, wenn ich sie besuchen komme, jederzeit Windeln tragen oder einfach so in die Hose pinkeln kann. Ich finde es sehr schön, Freunde zu haben, die einen derart ermutigen...

  2. #2
    WBC Fördermitglied 2021 Avatar von Bongo

    Registriert seit
    December 2007
    Ort
    München
    Beiträge
    7.093
    Mentioned
    63 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Zugspritztour im August.

    ja das is doch toll.
    ich würde auch auch meinen guten freunden erlauben, einfach so in die hose zu pinkeln, wenn sie zu besuch sind.
    ich mein, scheiß auf teppich, sofa und sessel. is doch egal.
    aber nur die wirklich guten freunde.

    WTF?



    imagine whirled peas ...

    check out these awesome groups: Treehuggin Fuggin Hybrid Pilots * Nintendo Fanboys & -girls * Retro Gaming

  3. #3
    XXL-DL

    Registriert seit
    August 2015
    Ort
    Bei Köln
    Beiträge
    3.232
    Mentioned
    58 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Zugspritztour im August.

    Ein eindeutiges Argument gegen schwallartiges Einnässen. Also immer schön langsam aber stetig laufen lassen, bevor man Druck spürt.
    Windeln find' ich voll gut!

  4. #4
    Trusted Member

    Registriert seit
    October 2005
    Ort
    Schweinfurt
    Beiträge
    148
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Zugspritztour im August.

    Also hin und wieder bin ich auch gewickelt, wenn ich mich mit Freunden oder Freundinnen treffe, aber warum sollte ich der Person dann unbedingt sagen dass ich gewickelt bin?
    Vielleicht bin ich ja zu konservativ eingestellt, aber wenn ich hier öfters Postings über das Mitteilungsbedürfnis lese komme ich ins Grübeln.
    Hin und wieder wenn ich mal jemand in den Kreis der Wissenden mit einbeziehe stelle ich fest, dass es die Meisten nicht die Bohne interessiert.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.