Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Windeln auf Reisen

  1. #1
    abdelgamal
    Gast

    Windeln auf Reisen

    In Anlehnung an das Thema des in einem Hotelzimmer vorgefundenen Goodnite-Höschens interessiert es mich, welche Erfahrungen ihr auf Reisen, konkret bei Hotelübernachtungen schon gemacht habt. Lässt ihre eure gebrauchten Windeln zurück, oder nehmt ihr sie zur späteren Entsorgung mit? Informiert ihr vorher das Personal, das Zimmermädchen? Lässt ihr euch bei längeren Aufenthalten euren Windelbedarf ins Hotel liefern (Übersee-Urlaub, z.B.)? Welche Erfahrungen habt ihr damit?

  2. #2
    Senior Member Avatar von Ingo1979

    Registriert seit
    July 2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    299
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich schmeiß die einfach in den Mülleimer.
    Hat mich auch bisher einer drauf angesprochen.
    Ich denke, dass das den Bediensteten egal ist, seidenen sie sind selber ab/dl.

  3. #3
    Trusted Member Avatar von Tilly

    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    Mal links, häufiger rechts vom Rhein
    Beiträge
    971
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich war schon mehrfach mit Windeln im Hotel. Da in der Regel die Mülleimer viel zu klein sind nehme ich immer einige blickdichte Mülltüten mit. Den Windelmüll lasse ich dann im Bad, dieser wird auch in der Regel immer bei der Reinigung entsorgt.
    Nur einmal habe ich erlebt, dass bei der Zimmerreinigung die Windeln nicht entsorgt wurden, habe das aber beim Auschecken reklamiert, für mich gehört das dazu dass von Inkontinenten der Müll entsorgt wird, so wie bei allen enderen Hotelgästen auch sämtlicher Abfall entsorgt wird.

    Ein anderes Mal war ich mit zwei weiteren Mitgliedern aus der WBC im Hotel, dort haben wir auf Nachfrage auch einen Extra Mülleimer dazu bekommen.

    Ich hatte nie Probleme bekommen und sehe es auch als normal an, dass man als Hotelgast solchen Service erwarten kann. Andere Hygieneprodukte müssen ja auch schließlich entsorgt werden.

  4. #4
    Senior Member Avatar von ida

    Registriert seit
    October 2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    163
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich habe immer eine zusätzliche gedeckte Folientüte dabei. Die Windel passt nicht immer in den Mülleimer. Deshalb verpacke ich sie immer zusätzlich und lege sie an den Eimer.
    Bisher wurde immer alles weggeräumt. Angesprochen wurde ich noch nie. In einem Hotel hat mir die Zimmer frau extra eine Rolle mit Müllbeuteln hingelegt. Fand ich sehr nett.
    Wer von sich glaubt, er sei normal, ist auch nur verrückt.

  5. #5
    Member Avatar von TomDL

    Registriert seit
    November 2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    77
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Hallo Ihr,

    also ich nehme immer eine Tüte für die Damenbinden, rolle die Windel zusammen und stecke sie in die Tüte. Dann ab damit in den Mülleimer. Das passt schon. Habe ich auf der AIDA so gemacht. Ist kein Problem.

    VG
    TomDL

  6. #6
    Lebensinsel
    Gast
    Auf Reisen nehm ich immer einige Plastiktüten mit. Ist die Windel nur nass, kommt sie in die Tüte, wird zugeknotet und in den Mülleimer im Zimmer. Sollte was großes drin sein (sollte ich Bock drauf gehabt haben) nehm ich die Tüte im Rucksack mit raus, und suche mir einen geeigneten öffentlichen Mülleimer in der Nähe. Bis jetzt hat das immer funktioniert.

    Ich brauch wohl nicht zu erwähnen, dass ich immer auch entsprechende Inko-Auflagen dabeihabe, damit dem Bett und der Bettwäsche nix passiert.

  7. #7
    Member

    Registriert seit
    January 2007
    Beiträge
    60
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Hallo,

    gerne möchte ich euch eine besondere Erfahrung mitteilen.

    In einem (exklusiven) Hotel in New York hatte ich gesagt, dass ich "ein Problem mit der Blase" hätte.
    Bis zum Abend war unter das Laken eine große, undurchlässige, saugfähige Einwegunterlage gelegt worden.
    Sie trug etwas auf und zeichnete sich sichtbar ab, als das Bett später für die Nacht hergerichtet / aufgeschlagen worden war.
    Aber in keiner Nacht gab es einen Beweis der Notwendigkeit.

    Damit hatte ich aber nicht gerechnet:

    Viele Monate danach war ich wieder in dem Hotel und ohne dass ich es erneut ansprach, befand sich in einem Bett von Anfang an eine zusätzliche Einwegunterlage unter dem Laken, die dann in dem später für die Nacht aufgeschlagenen Bett auch wieder deutlich unter dem Laken zu erkennen war. Zusätzlich hatte man diesmal eienn Plastikbezug über die Matratze gespannt.

    Gruß.
    Lotiolentus

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.