Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 29

Thema: Inkontinenz auf Reisen und im Urlaub

  1. #1
    Senior Member

    Registriert seit
    January 2015
    Beiträge
    140
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Inkontinenz auf Reisen und im Urlaub

    Wie geht Ihr mit diesem Problem um wenn Ihr auf Reisen geht.
    Inkontinent zu sein ist für mich wie ich an anderer Stelle schrieb aus bestimmten Grund nicht das Problem an sich, aber es ist oft kompliziert für mich und uns wenn wir z.B. in Urlaub fahren und dies ohne Auto.
    Es heißt also dann für Tage oder auch mal zwei Wochen Windeln (abgesicherten Modus), Inkobettlaken und was man alles so braucht mit zu nehmen.
    Zwar hat man ja die Möglichkeit in Apotheken Inkomaterial zu kaufen, aber wie ich schon merkte ist das auch nicht überall möglich und ich verlasse mich mehr auf das was ich kenne (und auf Rezept erhalte) , gerade wenn ich in fremden Betten schlafe.
    Zum Glück .. und mit Erfahrung ist da noch nie was schief gegangen, den das wäre für mich dann doch mehr als nur peinlich.

  2. #2
    Member

    Registriert seit
    February 2015
    Beiträge
    69
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Inkontinenz auf Reisen und im Urlaub

    Ich bin Inko und war auch schon mehrfach im Urlaub, Klassenfahrt usw... Aber ich muss sagen, dass ich mich da immer veruscht habe nicht zuuu viele Gedanken deswgen zu machen und es so normal wie möglich anzugehen. Also im Prinzip wie zuhause, sonst hast du auch nix vom Urlaub wenn du nur an deine Windeln denkst.
    Klar, wenn du auf Nummer sicher gehen willst, nimm nachts ne Schutzunterlage ins Bett, aber ansonsten sehe ich da jetzt nicht solche großen Probleme mit der Inko im Urlaub. Zumindest nichts, was es nicht auch zuhause gibt. Also locker bleiben

  3. #3
    Senior Member

    Registriert seit
    April 2015
    Beiträge
    236
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Inkontinenz auf Reisen und im Urlaub

    Viele Hotels machen mittlerweile unter die Bettlaken - wasserdichte Bezüge über die Matratze. Das Bettlaken muss sowieso getauscht werden und solange man nicht das Zimmer geflutet hat wird das kein Thema sein. Gerade bei Windeln aus dem Supermarkt (z.B. Frankreich, Spanien, Portugal) von Urlaubsgebieten kann manchmal nachts doch was daneben gehen. Ein angemessenes Trinkgeld für das Zimmermädchen und alles sollte gut sein. Wir sind nicht die einzigen auf der Welt die das Problem haben und es werden von Jahr zu Jahr eher mehr. Ich nehme aber meistens auch noch eine Unterlage ins Bett besonders wenn ich nicht meine Seni-Trio oder Abriform trage. Also ab in den Urlaub ohne Stress - LG Doreen

  4. #4
    Senior Member

    Registriert seit
    January 2015
    Beiträge
    140
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Inkontinenz auf Reisen und im Urlaub

    Schutzunterlage habe ich ja auch immer mit dabei, was mir die Probleme macht ist ja das mitführen der Pakete für mehrere Tage in Koffern und Taschen weil wir ohne Auto unterwegs sind.
    Zwar verteile ich da schon einiges, aber es belastet doch.
    Auf Rügen und Usedom war das etwas problematisch ... oder besser problematischer als ich dachte weil es Sanitätshäuser nicht so gibt wie hier in der Stadt und dann wäre es zumindest dort nicht (wie ein Anruf dort verdeutlichte) meine Windelmarke "lille healthcare" in der ich mich sicher fühle zu bekommen.
    Klar heute haben Hotels meist schon diesen Matratzenschutz ( es gibt ja auch leider unvernüftige Zeitgenossen die ihre nassen Bettenspiele dort gemacht haben sollen) , aber ich möchte es nicht darauf ankommen lassen, das man vielleicht manchmal solche Dinge im Kopfkino hat ist was anderes ... den es heißt ja die Gedanken sind frei.

  5. #5
    Senior Member Avatar von Oglwi

    Registriert seit
    May 2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    110
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Inkontinenz auf Reisen und im Urlaub

    Wir sind immer und viel mit dem Wohnmobil unterwegs, da ist das überhaupt kein Thema. Abhängig von der Route und Land packe ich entsprechend ein oder kaufe eben zu.

  6. #6
    Leah Victoria
    inaktiv

    AW: Inkontinenz auf Reisen und im Urlaub

    Wirklich was anderes, wie in den eigenen vier Wänden ist dieses ja auch nicht. Wenn man sich grade als Betroffene/r von Inkontinenz zu viele Gedanken macht, geht meist etwas schief.

    Ansonsten, einen Matratzenschoner haben ja die meisten Hotels auf den Betten, somit kann da falls eine Leckage besteht, nicht wirklich viel Schaden entstehen. Was da eher stört, sind die meist kurzen 2m Betten, Hoteliers sollten auch mal an die großen Menschen denken.

    Wobei ich beim Einchecken in Hotels auf dieses Problem Hinweise und einfach mal abkläre wies denn ausschaut, grade mit einem großen Kosmetikeimer im Bad, was ja meist nur bei 5-Sterne Häusern der Fall ist.

    Meine eigenen Inkontinenzprodukte nehme ich immer mit, egal ob Europa oder 2 bis 3 Wochen Übersee Urlaube, sodass ich immer Gewissheit habe, das da zu 85% keine Probleme entstehen. Glücklicherweise gab es auch mit dem Gepäck noch keinen Reinfall, dass der zweite Koffer bspw. irgendwo anderes gelandet ist.

    Einzig, wenn man nicht per Kleintransporter die Motorräder transportiert, entstehen beim Packen auf dem Motorrad manchmal Platzprobleme, diese sind zumindest für ein langes Wochenende noch lösbar.

    Vor allem meine Mutter hat sich grade in meinem Kindesalter, zig Gedanken gemacht, damit dieses reibungslos über die Bühne geht. Sehe dass seitdem ich mit Freunden um die Welt jette, doch etwas lockerer!

    Somit einfach cool bleiben und der Urlaub verläuft ohne große Probleme.


    Lieben Gruß,

    Leah Victoria
    Geändert von Leah Victoria (03.07.2016 um 22:41 Uhr)

  7. #7
    Trusted Member Avatar von FuldaTiger

    Registriert seit
    December 2009
    Ort
    Bonn - Siegburg
    Beiträge
    1.708
    Mentioned
    57 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Inkontinenz auf Reisen und im Urlaub

    Ich nehme auch immer einen begrenzten Vorrat incl. Vorlagen fürs Bett mit
    Im Hotel sage ich fairerweise Bescheid um welches Problem es sich handelt und habe dort auch bisher immer Unterstützung erhalten
    Versteck spielen bringt doch nichts und provoziert Unfälle
    .
    Brave Jungs kommen in den Himmel, freche übers Knie

  8. #8
    Member

    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    39
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Inkontinenz auf Reisen und im Urlaub

    Zitat Zitat von NoDicht Beitrag anzeigen
    Auf Rügen und Usedom war das etwas problematisch ... oder besser problematischer als ich dachte weil es Sanitätshäuser nicht so gibt wie hier in der Stadt und dann wäre es zumindest dort nicht (wie ein Anruf dort verdeutlichte) meine Windelmarke "lille healthcare" in der ich mich sicher fühle zu bekommen.
    Ich werde Ende Juli auch auf Usedom Urlaub machen. Kannst Du mir sagen, wo es da Sanitätshäuser gibt, was für Marken die Dir genannt haben und vielleicht auch die Telefonnummer von dort?

    Vielen Dank im voraus!

  9. #9
    Senior Member

    Registriert seit
    January 2015
    Beiträge
    140
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Inkontinenz auf Reisen und im Urlaub

    Auf Rügen speziell in Göhren hätte ich in der Apotheke etwas bekommen können, auf Usedom waren wir ja in Heringsdorf, brauchte dort nicht zu fragen, es waren nur 5 Tage und für die hatte ich mit.
    Problem ist ja das wir ohne Auto dort waren, Rügen mit Bahn und Privatquartier, Usedom mit Reiseunternehmen und Hotel (5 Sterne)und wenn man da die Pakete mitschleppt ist nicht so der Renner, hatte aber alles etwas verteilt es ging also.
    Matratzenschutz habe ich immer mit bei, was mich aber auf Usedom nach der ersten Nacht etwas verlegen machte weil wir feststellten das jeden Tag die Betten gemacht wurden etc (wenn man es nicht generell anders wollte) wir waren ja das erste mal in einem Hotel.
    Ich weiß ja das man heute auch in solchen Häusern über alles reden kann, aber wenn was passiert ist es doch peinlich.
    Was nass wurde an Windeln (abgesicherten Modus) habe ich immer außer Haus entsorgt.
    In Krankenhäusern, oder Rehaeinrichtungen verlange ich aber immer nach Entsorgungsmöglichkeit und evel auch Versorgung.
    ---------------------------------------------------------------------
    Lieber was nasses in der Hose , als gar nichts im Kopf

  10. #10
    Senior Member Avatar von klopfer

    Registriert seit
    June 2008
    Beiträge
    1.738
    Mentioned
    14 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Inkontinenz auf Reisen und im Urlaub

    @Baby Mausi: Wenn du im Deutschen Teil bist und keine Windeln mitschleppen magst, kannst Du dir sicher welche vorab ins Hotel oder die Ferienwohnung schicken. In den polnischen Teil wird das Porto zu teuer, aber in Polen bekommt man Windeln in fast jedem größeren Supermarkt. Wäre Kvetinka noch hier, könnte sie dir dazu sicher einiges erzählen.

  11. #11
    Junior Member

    Registriert seit
    May 2021
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    28
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Inkontinenz auf Reisen und im Urlaub

    Hallo,

    wie wollen in ein Paar Wochen in Frankreich Campingurlaub machen. Hat jemand Erfahrung ob und wo ich dort ID Slips etc. kaufen kann. Ein andere Firma wäre mir natürlich auch recht, ich möchte jedoch nicht denn halben Kofferraum mit Windel füllen.

  12. #12
    Senior Member

    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    Immer unterwegs im Süden Deutschlands
    Beiträge
    593
    Mentioned
    8 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Inkontinenz auf Reisen und im Urlaub

    Zitat Zitat von Melanie70 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    wie wollen in ein Paar Wochen in Frankreich Campingurlaub machen. Hat jemand Erfahrung ob und wo ich dort ID Slips etc. kaufen kann. Ein andere Firma wäre mir natürlich auch recht, ich möchte jedoch nicht denn halben Kofferraum mit Windel füllen.
    In Frankreich gibt es Windeln in allen größeren Supermärkten. Hatte heute einen Carrefour, der hatte Tena Slip Super und 2 Eigenmarken.

  13. #13
    Junior Member

    Registriert seit
    May 2021
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    28
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Inkontinenz auf Reisen und im Urlaub

    Danke für die schnelle Antwort. Das ist ja prima, dann nehme ich nur ein Päckchen mit für die ersten Tage mit. Mit den Tena Slips wird das wohl funktionieren.

  14. #14
    Senior Member Avatar von mickdl

    Registriert seit
    August 2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    246
    Mentioned
    9 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Inkontinenz auf Reisen und im Urlaub

    Hi NoDicht,

    Also ich nehme meine Hilfsmittel immer mit - im Urlaub hab ich keine Lust auf irgendwelche Experimente. Natürlich kann man versuchen die Sachen vor Ort zu kaufen, aber meine Erfahrung ist, das man außerhalb von Deutschland eben nicht genau das bekommt was man gewohnt ist. Innerhalb von Deutschland ist das nur ein Kostenthema. Die Apotheken können zwar oft alles innerhalb von einem Tag beschaffen - aber eben zu Apothekenpreise.

    Mit dem Flugzeug zu reisen ist überhaupt kein Problem. Die Fluggesellschaften müssen das extra Gepäck umsonst transportieren. Vorausetzung hierfür ist i.d.R. ein ärztliches Attest und du musst die Sachen meistens am Vorabend einchecken. Bei dem Hotel frage ich vorher an ob sie einen Matratzenschutz haben. Ich hab da zwar noch nie gehört das es Probleme gegeben hat wenn mal was schief geht - allerdings hab ich schon öfter eine etwas „fragwürdige“ Matratze vorgefunden - da ist mir dann schon alleine aus dem Grund ein Encasing lieber… Ein gutes Hotel wird damit kein Problem haben (und ein schlechte will ich nicht ;-)…). Ich finde alles was zum Bett gehört ist Service des Hotels - deshalb würde ich nur in Ausnahmefällen etwas eigenes mit nehmen. Anfangs hatte ich noch Bettvorlagen eingepackt, da bin ich allerdings inzwischen von abgekommen. Ein Handtuch drunter und gut ist es. Wenn wirklich mal was passiert müssen sie halt das Bett neu beziehen was im Hotel auch ein no brainer ist. Frische Handtücher bekommt man sowieso normaler weise wann man will.

    Ausnahme: Ferienwohnungen. Hier bringe ich auch meinen Bettschutz mit, weil die Gastgeber normaler weise nicht den Standard eines Hotels bieten.

    Sonst währe noch zu bemerken das es sinnvoll ist undurchsichtige Mülltüten mit zu nehmen. Die Hotelmülleimer sind i.d.R. zu klein und man will die Sachen ja diskret entsorgen. Manchmal spendieren sie einem auch einen größere Eimer wenn sie mitbekommen was das Problem ist.

    Das einizge was etwas problematisch werden kann ist das Handling von dem Gepäck am Zielort. So lange man einen Gepäck Trolly wie am Flughafen hat ist das Easy - damit kommt man eigendlich überall hin (Mietwagen, Taxi u.s.w.) Blöd ist es nur wenn man das ohne Trolly bewegen muss. Deshalb fällt die Bahn da eher als Verkehrsmittel aus (es sein denn man bekommt das alles in einen Koffer). Eine weitere Möglichkeit (eigentlich nur innerhalb von Deutschland kostentechnisch sinnvoll) ist es die Sachen die man braucht per Post voraus zu schicken. Dann funktioniert auch das Bahnfahren wieder tiefenenspannt.

  15. #15
    Senior Member

    Registriert seit
    April 2015
    Beiträge
    236
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Inkontinenz auf Reisen und im Urlaub

    Belgien, Frankreich, Spanien und Portugal haben sehr gut ausgestattete Supermärkte für Windel und Pants Beschaffung. Auch für schwere Inkontinenz alles zu bekommen und das zu günstigen Preisen wie in Deutschland im Versandhandel. Rezepte für Inko scheint es dort nicht zu geben.
    Für Ferienwohnungen nehme ich auch immer Bettauflagen mit zur Sicherheit. Alles kein Problem im Urlaub

  16. #16
    Junior Member

    Registriert seit
    October 2020
    Beiträge
    11
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Inkontinenz auf Reisen und im Urlaub

    Ich fühle mich stark eingeschränkt bzw. behindert durch die Inkontinenz. Die Arten von Urlaub, die ich vor meiner Inkontinenz gemacht habe, scheinen mir kaum mehr möglich. Wochenlang im Kanu durch die skandinavische Wildnis, mit dem Motorrad durch Südamerika... sowas mache ich alles nicht mehr, weil ich vollständig harninkontinent geworden bin durch einen Bandscheibenvorfall .

    Ich kann halt auf dem Motorrad oder im Kanu nicht Windeln für mehrere Wochen transportieren. Und in den besagten Gegenden kann man sowas gar nicht kaufen (und selbst wenn, wären es wohl Produkte von zweifelhafter Qualität - zumindest bei den Fernreisen).

  17. #17
    Datenschieber Avatar von Wolfgang

    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    nähe Wien
    Beiträge
    5.912
    Mentioned
    120 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)

    AW: Inkontinenz auf Reisen und im Urlaub

    schon mal daran gedacht dass es nicht nur aufsaugende hilfsmittel gibt ?
    ein päckchen urinalkondome und n paar urinbeutel passen bequem in die kleine seitentasche eines rucksackes
    "Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie Ihr mich haben wollt. Entdeckt mich, wie ich bin."

  18. #18
    Junior Member

    Registriert seit
    October 2020
    Beiträge
    11
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Inkontinenz auf Reisen und im Urlaub

    Ich hab Urinalkondome ausprobiert und mehrfach Unfälle damit gehabt, ist für mich daher keine Alternative.

  19. #19
    Senior Member

    Registriert seit
    February 2017
    Ort
    Großraum Südbaden
    Beiträge
    490
    Mentioned
    13 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Inkontinenz auf Reisen und im Urlaub

    Zitat Zitat von Johannes Beitrag anzeigen
    Ich fühle mich stark eingeschränkt bzw. behindert durch die Inkontinenz. Die Arten von Urlaub, die ich vor meiner Inkontinenz gemacht habe, scheinen mir kaum mehr möglich. Wochenlang im Kanu durch die skandinavische Wildnis, mit dem Motorrad durch Südamerika... sowas mache ich alles nicht mehr, weil ich vollständig harninkontinent geworden bin durch einen Bandscheibenvorfall .

    Ich kann halt auf dem Motorrad oder im Kanu nicht Windeln für mehrere Wochen transportieren. Und in den besagten Gegenden kann man sowas gar nicht kaufen (und selbst wenn, wären es wohl Produkte von zweifelhafter Qualität - zumindest bei den Fernreisen).
    Gerade Skandinavien kann ich meine Erfahrungen zum Besten geben. Ich reise meist mit dem Auto, da geht das problemlos. Wenn man aber zu Fuß oder zu Wasser tagelang unterwegs ist wird man da schon eingeschränkter, das stimmt. Ich habe es deswegen so gemacht, als ich im Glaskogen war, an verschiedene Leute die ich dort kenne sogenannte Carepakete verschickt und die dann immer abgeholt bzw. bringen lassen. In Lappland sieht dass dann bei weitem nochmal anders aus, da müsste ich mir auch Gedanken machen. Ggf. Stoffwindeln oder Einlagen die man aufhängen kann und Gummihosen. Sicher würde ich mich aber von meiner Inko nicht von einem Lapplandtrip abhalten lassen. Dafür ist es zu schön dort.

  20. #20
    Senior Member

    Registriert seit
    March 2007
    Beiträge
    1.152
    Mentioned
    18 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Inkontinenz auf Reisen und im Urlaub

    Hi
    Ja, in Frankreich gibts wirklich genügend Auswahl an Windeln im Supermarkt. Vor ein paar Jahren war ich in Frankreich unterwegs und war begeistert und überrascht, wie gross die Auswahl dort ist. Portugal ist etwa gleich, von Spanien/Kanarische Inseln bin ich etwas anderer Meinung, aber Windeln habe ich auch da gefunden, wenn auch die Auswahl sehr klein war. Allerdings wirds wohl ein Problem sein, wenn du die Windeln auf Rezept kaufen willst. Das funktioniert zumindest mit Schweizer Krankenkassen nicht.
    Grüsschen Tanja

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.