Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 54

Thema: Wie seid ihr dazugekommen, wieder Windeln zu tragen?

  1. #21
    MCBlingBling
    Gast
    Bei mir war´s so dass ich mir wie wie wahrscheinlich fast jeder Junge mal in dem Alter "gewisse Filmchen" angeguckt hab. Da hab ich halt gesehen, wie da ne Frau Windeln anhatte. Hab mich erstmal gefragt, was soll daran geil sein, hab dann aber rausgefunden dass es einen Windelfetisch gibt. Irgendwie hab ich mich dafür sehr intressiert und hab mir im Internet ständig Geschichten von DLs und so durchgelesen. Und dann kam halt der Wunsch auch mal wieder Windeln zu tragen, und ich hab mir heute im Drogeriemarkt Pampers 6 gekauft. Die muss ich gleich mal ausprobieren....

  2. #22
    Peter68
    Gast
    Hallo, ich trage seit ich 16 bin gerne Damenunterwäsche (Miederhosen und Korseletts), welche wohl eher von älteren Damen getragen wird. Ich habe mir damals schon immer gerne die Auslagen von Sanitätshäusern angesehen, wo ja öfter unerotische Wäsche und Hilfsmittel ausgestellt werden. So kam ich irgendwann auch darauf, dass alte Menschen Inkontinent werden, was mich sehr faszinierte. Das musste ich ausprobieren. Heute bin nachts ständig mit Windeln für schwere Inkontinenz verpackt. Aber auch tagsüber trage ich immer öfter unter meinen Miedern Windeln. So nach 6 Stunden sind die dann doch arg voll und ich muss wechseln. Es fehlt nicht mehr viel und ich bin totalinkontinent. Das komische daran ist, dass mir das Gefühl des Kontrollverlusts über meine Blase gefällt, besonders im Supermarkt an der Kasse. Aber da bin ich ja nicht der einzige. Grüße von Peter

  3. #23
    Senior Member

    Registriert seit
    April 2005
    Beiträge
    118
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    re

    eines fällt mir bei den vorposts schon auf, es läuft fast jedes ereigniss dass uns zu den windeln gebracht hat darauf hinaus, dass wir damals soweit entwickelt waren und so weit denken konnten dass uns gewisse situationen zu dem gemacht haben was wir heute sind. kanns sein dass wir allgemein ganz ganz frühentwickler sind die schon als kleinkind weit fortgeschrittener gedacht haben als andre im selben alter?

    lg

  4. #24
    Senior Member

    Registriert seit
    May 2011
    Beiträge
    369
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Das glaube ich wirklich nicht.
    Ich vertrete die Theorie, dass der Ausschlag in einer prägenden Zeit im Alter zwischen 0 bis 4 Jahren stattfand. Etwa zu wenig Zuwendung, unglückliche Sauberkeitserziehung in einer für das junge Gehirn ungünstigen Zeit.
    Das korrespondiert mit meinen Erfahrungen und denen vieler anderer, die schon als Kind diese "Faszination" bemerkt hatten, die sich dann später wie auch immer äußert.
    Meine ersten Erinnerungen gehen ins Kindergartenalter zurück als ich so 4, 5 Jahre alt war.

  5. #25
    Senior Member

    Registriert seit
    April 2005
    Beiträge
    118
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    ja, meine erinnerungen reichen auch weit bis ins kleinkindalter zurück. ich kann mich an eine situation erinnern, das muss so mit 5 jahren gewesen sein, als mir mein vater von irgendwo eine pampers mitgebracht hat.
    ich hab auch damals diese mitgebrachte windel noch am selben abend angezogen, vor den augen meiner eltern, wobei ich damals schon meinte sie sollen nicht lachen ...
    eher zum spielen gedacht, war sie aber am nächsten tag durch absichtliches reinpinkeln schon voll. hab sie dann in ner ecke versteckt und weiß ehrlichgesagt nichtmehr was danach mit der windel geschehen ist. aber seit diesem tag woltle ich unbedingt wieder windeln tragen. leider musste ich dann noch fast 10 jahre davon träumen bis ich mit 14 oder 15 selbst zum bständig (sanitätshaus) reinmarschiert bin und (nach tagelanger internetrecherge) attends nr 9 bestellt hab...

    soviel zu meinen erfahrungen

  6. #26
    Senior Member Avatar von Baby_chic

    Registriert seit
    June 2011
    Beiträge
    398
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Wie es dazu kam

    Ich erinnere mich auch seit früher Kindheit daran, das gute Gefühl der Gummihose zu kennen.

    Der Zufall wollte es, daß ich durch eine Freundin in den Ferien wieder eine hatte.

    Irgendwann wollte ich dann eine eigene kaufen. Aus Unwissenheit verlangte ich ein Spreizhöschen, so viel Geld hatte ich aber nicht. Die Verkäuferin meinte dann ich soll lieber noch mal fragen. Ich hab dann aber schnell gesagt Größe 3 und weniger als 3 Mark ist richtig.
    Da es nur ein Babypflegebuch bei uns gab dachte ich Größe 3 wäre die größte. In der DDR natürlich eine von Baby Chic mit Folie und Soff (damals noch dann haben sie den Stoff gespart).
    Leider zu klein aber sonst perfekt.
    Ich habe die dann mit Schlüpfergummi verlängert, so daß ich dieses Höschen anziehen konnte, heimlich in der Nacht.
    1982 habe ich dann eine Werbung für Baby Chic Wickelfolien gelesen und gleich welche besorgt.
    Das gute daran war, daß die knapp gebunden gepaßt haben.

    Das das ganze in der Erwachsenenversion gibt habe ich dann viel später rausgefunden.

    Die "alte Baby Chic" gibt es leider so nicht als Erwachsenenversion auf dem Markt

    und so nehme ich heute Suprima 250 / 1250 / 249 / 1249

    weil für mich eben die Erinnerung Gummihöschen mit Druckknöpfen wichtig ist.

  7. #27
    Junior Member

    Registriert seit
    September 2019
    Beiträge
    26
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wie seid ihr dazugekommen, wieder Windeln zu tragen?

    erlich gesagt weiß ich nicht wie ich zu Windeln gekommen bin . Obwohl das erst ich glaub 2 jahre her ist.

  8. #28
    Senior Member

    Registriert seit
    June 2007
    Beiträge
    209
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wie seid ihr dazugekommen, wieder Windeln zu tragen?

    Zitat Zitat von pampersguy Beitrag anzeigen
    Das glaube ich wirklich nicht.
    Ich vertrete die Theorie, dass der Ausschlag in einer prägenden Zeit im Alter zwischen 0 bis 4 Jahren stattfand. Etwa zu wenig Zuwendung, unglückliche Sauberkeitserziehung in einer für das junge Gehirn ungünstigen Zeit.
    Das korrespondiert mit meinen Erfahrungen und denen vieler anderer, die schon als Kind diese "Faszination" bemerkt hatten, die sich dann später wie auch immer äußert.
    Meine ersten Erinnerungen gehen ins Kindergartenalter zurück als ich so 4, 5 Jahre alt war.
    Das kann ich genau so bestätigen. Bei mir denke ich war es genau so wie von dir beschrieben.

  9. #29
    Senior Member

    Registriert seit
    July 2009
    Beiträge
    481
    Mentioned
    5 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wie seid ihr dazugekommen, wieder Windeln zu tragen?

    Jo muss bei mir auch im Kleinkindalter gewesen sein
    Hab nämlich schon im Kindergarten fasziniert um die Ecke geschielt, als eines unserer Kindergartenkinder provisorisch in einem Nebenraum vor dem Mittagsschlag von der Erzieherin gewickelt wurde.
    Das war damals in den 90ern schon außergewöhnlich weil die meisten da mit 3 4 Jahren schon trocken waren und ich war schon mit 2 Jahren trocken, was wiederrum ungewöhnlich früh war....LEIDER.... >
    Wenn ich denke, dass heutige Kinder häufig auch mit 4 5 Jahren noch Windeln tragen, wenigstens Nachts, dann ist das soooo unfair
    Damals wurde immer ein Wettrennen drauß gemacht, welcher Sohn/Tochter schneller trocken ist. Ätzend.
    Hab dann auch gerne mit Puppen im Kindergarten gespielt. Die hatten da seriously eine PVC Hose für Puppen....das fand ich interessant
    Man schnallt in dem Alter nur noch nicht, was sich da anbahnt. Man merkt halt nur, dass man Windeln schön findet und welche tragen will, aber ab nem gewissen Alter kommt ja dann das Schamgefühl und das groß werden wollen.
    Da verdrängt man dann vieles. Meine geliebten Mutter/Kind Spiele mit echten Windeln teilweise haben mit meiner Freundin aufgehört, als ich so 5-6 Jahre alt wurde. Da waren Windeln lange kein Thema mehr, außer wenn ich sie mal gesehen habe
    Außerdem fand ich immer, dass mein Bruder bevorzugt wurde und ich habe mich oft als zweite Wahl gefühlt und mein Bruder älter war und daher immer zuerst irgendwas neues durfte und ich auch gerne mal alten Kram von ihm übernehmen "durfte".

    Also ja ich würde auch sagen, dass die Prägung im Kindesalter stattfindet. Oftmals jedenfalls. Was willste machen ^^

  10. #30
    Senior Member

    Registriert seit
    June 2018
    Beiträge
    521
    Mentioned
    8 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wie seid ihr dazugekommen, wieder Windeln zu tragen?

    Vor ziemlich genau fünf Jahren mußte ich ständig pullern (bis zu drei mal in der Stunde) und bin deshalb zum Arzt gegangen. Eine urologische Untersuchung hat eine leichte Blasenentzündung zu Tage gefördert. Durch die Blasenspiegelung kam es jedoch zu einer temporären Inkontinenz. Da es ständig tröpfelte bekam ich gleich nach der Untersuchung eine Molicare Slip Maxi angelegt. Als ich mich dann wieder angezogen habe, war es erst einmal sehr gewöhnungsbedürftig, die Windel unter der Jeans zu haben. Mein Slip blieb danach sozusagen übrig. Die Arzthelferin fragte mich dann, ob ich damit zurecht komme. Nachdem ich das bejahte, empfahl sie mir bis auf weiteres erst mal die Windeln zu tragen. Ich besorgte mir daraufhin einen ganzen Karton Molicare Slip Maxi und eine passende Überhose aus PVC. Danach habe ich gut einen Monat rund um die Uhr Windeln getragen, bis alles wieder völlig in Ordnung war. Es tropfte nicht mehr und ich konnte wieder wie gewohnt pullern. Danach war ich erst mal froh, wieder ohne Windel auszukommen. Ich fand es jedoch sehr praktisch und bequem, in die Windel zu machen, so dass ich danach immer mal wieder eine angezogen habe, wenn ich es für erforderlich hielt. Und das hält bis heute an. Es ist einfach ein tolles Gefühl, als Erwachsener gewindelt zu sein.

  11. #31
    Member

    Registriert seit
    June 2019
    Ort
    Schleswig Holstein
    Beiträge
    97
    Mentioned
    5 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wie seid ihr dazugekommen, wieder Windeln zu tragen?

    Ich weiß nicht mehr ganz genau wann es war.
    Mein Bruder lag damals noch in den Windeln und im Flur stand der Wickeltisch mit den Windeln unten im Fach.
    Ich kann es mir nicht erklären aber diese zogen mich irgendwie an.
    Vielleicht war es ja nur der Neid da mein Bruder ja vorm Schlafengehen bekümmert wurde ich weiß es nicht.

    Eines Tages habe ich mir eine aus dem Schrank genommen.
    Ich habe sie nur aufgeklappt ohne die Flügel auszufalten und sie für 5 Minuten in der Unterhose gehabt.
    Danach legte ich sie so gut gefaltet wie möglich zurück.
    Damals war ich noch klein und hatte riesen bammel meine Mutter könnte was merken.
    Das war mein erstes Erlebnis mit Windeln und dann auch lange Zeit das einzige.

    Mit etwa 12 kam das Verlangen dann wieder.
    Auch hier weiß ich nicht was der Auslöser war aber es war auf einmal da als wenn da wer nen Schalter umgelegt hat.
    Da mein Bruder Trocken war und ich noch unerfahren in dem Thema bzw. auch riesen Angst hatte blieb es dann lange bei Kissen im Schlafanzug
    welche natürlich nicht benutzt wurden.

    Irgendwann fing ich an mit Handtüchern Zewa Rollen und zerschnittenen Müllsäcken Windelähnliche Konstrukte zu bauen und dann auch das erste mal zu benutzen.

    Mit 15 oder 16 rum habe ich das erste mal den Mut aufgebracht mir Pampers zu kaufen.
    Diese passten mir zwar nicht mehr an der Hüfte aber ich habe dann die Flügel von einer abgeschnitten und damit die Seitenteile verlängert.
    3 oder 4 mal habe ich mich getraut Windeln zu kaufen und war immer traurig wenn sie leer waren.
    Da die Entsorgung aber nicht immer einfach war und ich jedes mal beim kauf mega Angst hatte es steht auf einmal wer hinter mir an der Kasse der mich kennt...
    blieb es dann bei einigen wenigen Erfahrungen.

    Das erste mal richtige Windeln habe ich dann mit 20 gekauft.
    Ich nahm allen Mut zusammen und bestellte mir in einer Apotheke in einer größeren Stadt eine Packung Tena Maxi.
    Da ich zu dem Zeitpunkt schon mit meiner jetzigen Frau zusammen wohnte konnte ich nur selten welche benutzen wenn sie nicht da war.
    Ab diesem erstem Packet Tena war ich dann wohl auch langsam den Windeln endgültig verfallen.

    Irgendwann stieß ich dann auf Save Express und dort viel es mir irgendwie leichter in den Laden zu gehen.
    (Save ist für mich in ca 1 Std mit dem Auto zu erreichen)

    2018 habe ich meiner Frau dann gebeichtet was Sache ist und Seitdem kann ich sie offen tragen und bestellen.

  12. #32
    Junior Member

    Registriert seit
    May 2020
    Beiträge
    10
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wie seid ihr dazugekommen, wieder Windeln zu tragen?

    Hallo

    Bei mir war es damals meine kleine Schwester. Sie ist 4 Jahre jünger als ich und mit 7/8 hatte ich irgendwie das verlangen nach Windeln. Also heimlich ne Pampers von ihr genommen und bei mir im Zimmer angezogen. Habe die Windel gerade so zubekommen und habe langsam aber sicher in ihr Pipi reingemacht. Nach der Aktion wurden alle "Beweismittel" schnell entsorgt. Ab diesem Moment damals, war es um mich geschehen. Ich holte, solange meine Sis noch in den Pampers war immer wieder welche. Leider bin ich auch mal erwischt worden.

    Grüße Kira

  13. #33
    Member Avatar von Windelwien

    Registriert seit
    September 2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    74
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wie seid ihr dazugekommen, wieder Windeln zu tragen?

    Alsso so genau kann ich mich nicht mehr erinnern wann es war, es ist zirka 10 Jahre her das ich
    wieder damit angefangen habe. Den ausschlaggebenden Grund weis ich auch nicht mehr.....

  14. #34
    Member Avatar von TeleSantana

    Registriert seit
    April 2020
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    67
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wie seid ihr dazugekommen, wieder Windeln zu tragen?

    Oben weiter steht ja, dass das Kleinkindalter (0-5) entscheidend sein könnte.
    Das kann ich zumindest bei mir ausschließen.
    ich war recht durchschnittlich wie jedes andere Kind mit ca. 3 Jahren trocken.
    Da gab es sicher keine besonderen oder außergewöhnlichen Momente.

    Ich kann mich noch daran erinnern -wenn die ganze Familie bei den Großeltern zu Besuch war -
    dass ich als Jüngster der Familie immer nen Mittagsschlaf machen sollte.
    Das ging definitiv bis zu meinem 7. Lebensjahr so.
    Und hinterm Bett/Sofa befanden sich manchmal immer irgendwelche Zeitungs- und Comicschnipsel.
    Die ich mir dann in die Unterhose gelegt habe.
    Schon da gefiel mir das Gefühl zwischen den Beinen.
    Das war definitiv ein Windelersatz.

    Hier und da gab es aber natürlich auch Bettnässer Unfälle.
    Ob zu Hause oder im Urlaub. Nicht oft..aber alle paar Wochen dann doch.
    Windeln bekam ich deswegen aber nie. Die waren nie ein Thema wurden nicht mal erwähnt.

    Ich hielt mein Pipi auch immer so lange zurück, bis sich auf meiner Hose ein Tischtennis großer Fleck bildete.
    Das war immer so meine Spielerei.
    So entwickelte sich vielleicht auch eine Sehnsucht nach Sicherheit.

    Mit knapp 11 Jahren merkte ich aber, dass ich es durchaus interessant fand,
    wenn andere Kinder gewicklet wurden und Windeln anhatten.
    Im Ferienlager bekam mal ein 9-Jähriger Windeln um.
    Das war auch so ein Schlüsselmoment. da kam schon Neid auf. :-D

    Mit meinem Taschengeld habe ich mir mit ca. 14 zum ersten mal Windeln besorgt.
    Einmal bei Schlecker damals Pampers agekauft.
    Und dann eben unterm Bett versteckt.
    Natürlich ist man da am Anfang noch ziemlich nachlässig.
    Und neugierige Eltern sind da auch eher kontraproduktiv.
    3x erwischt und entdeckt. Irgendwelche Ausreden hatte ich zwar immer parat.
    Aber die Häufigkeit war wohl dann doch zu auffällig.
    Irgendwann ging es deshalb mal zu einer Psychologin ^^
    Keine Ahnung was da damals besprochen wurde und was da herausgekommen ist.
    Aber ein sexuelles Verlangen wurde wohl nicht Betracht gezogen.
    Hat dann doch etwas gutes an sich, wenn der Fetisch noch nicht bei jeden durchgedrungen ist. :-D

  15. #35
    Senior Member

    Registriert seit
    March 2007
    Beiträge
    951
    Mentioned
    8 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wie seid ihr dazugekommen, wieder Windeln zu tragen?

    Hi

    Meine Geschichte habe ich ja bereits aufgeschrieben. Aber wenn ich diesen Teil lese stelle ich fest, dass die Ursache bei mir wohl auch in der Babyzeit liegt. Ich wurde, wie auch meine Geschwister, durch meinen Vater zur Sauberkeit erzogen. So brauchte ich schon mit 2 keine Windeln mehr. Als ich vielleicht 10jährig war blieb meine Cousine, die vielleicht 3 war, bei uns ein paar Tage in den Ferien. Sie trug noch rund um die Uhr Windeln. Und so entdeckte ich im Bad eine Gummihose von ihr. Ganz nervös mit zittrigen Händen fasste ich die Gummihose an und versuchte, mir diese anzuziehen, was natürlich nicht ging, da sie viel zu klein war. etwas traurig aber immerhin glücklich, das angenehme Gefühl gespürt zu haben ging das Leben wieder weiter. Und im Praktikum wurde mir eine Windel verordnet, damit ich mal selber spüren kann, wie es ist, Windeln zu tragen und diese einzunässen. Dieses negativ gemeinte Beispiel schlug bei mir total in die andere Richtung und löste meine psychische Inko aus. Heute trage ich Windeln weil ich sie brauche (zwar nur Tröpfelinko wofür eine Einlage reichen würde) und auch die Vorteile total zu schätzen weiss.

    Grüsschen Tanja

  16. #36
    Trusted Member Avatar von Matzebaby

    Registriert seit
    May 2008
    Ort
    Hochtaunuskreis
    Beiträge
    2.035
    Mentioned
    39 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wie seid ihr dazugekommen, wieder Windeln zu tragen?

    Bei mir war es in erster Linie wegen Bettnässen, und das hat zwar mit 6 Jahren angefangen, aber Windeln habe ich erst mit 10 wieder tragen dürfen.
    Meine Mutter war der Meinung das ich einfach nicht auf Klo gehen mag, und deswegen ins Bett mache.
    Aber Sie hat es dann später eingesehen das es ohne Windel nicht geht.
    Somit habe ich nachts immer Windeln angehabt und so ist es auch heute noch, da ich nachts nicht trocken bleibe.
    Mit 14 habe ich gemerkt das mir es auch irgendwie gefällt eine kuschelige Windel zu spüren und zu tragen. So hat es sich auch weiter entwickelt das ich ein adultbaby, adult child geworden bin.
    Ich l fühle mich im inneren wie ein kleiner Junge, und lebe mein little me, gerne und intensiv aus da es zu mir gehört.
    Seit 2009 brauch ich meine Windeln auch 24/7 wegen Dranginkontinenz, so ist es jetzt das beides zusammen gekommen ist und ich es auch für mich mittlerweile akzeptiert und angenommen habe.
    Liebe Grüße Matze
    Geändert von Matzebaby (29.05.2020 um 14:22 Uhr)

  17. #37
    Trusted Member Avatar von Gizmo_S

    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.564
    Mentioned
    10 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wie seid ihr dazugekommen, wieder Windeln zu tragen?

    Hallole,

    da hat aber einer einen altes Thema aus geraben, und es wird hier weiter geschrieben....

    Meine Windelgeschichte hängt fest mit meiner Schnullergeschichte zusammen.
    Wie an anderer Stelle beschrieben, hatte ich schon lange das Interesse am Schnuller, und dann seit meinem 17. Lebensjahr auch immer welche.
    Als ich dann 1996 meinen neuen PC mit Internet gekauft hatte, und mich dann auch das erste mal im Internet umgeschaut habe, gab ich mal ein "Schnuller erwachsene", und landete dann auf der Seite von Babygum. Dort gab es auch ein Kontaktgesuch-Forum, wo ich mich eingetragen hatte. Mindestens drei Leute, die hier im Forum waren oder noch sind, hatte ich damals kennen gelernt, E-Mails gesendet oder sogar telefoniert. Es stellte sich heraus, dass der Webadministrator im nächsten Stadteil sein Büro hatte. Ihn habe ich besucht, und wir kamen ins Gespräch. So kam ich auch in Berührung mit mit Apple Magintosh. Aber das nur neben bei. Ich zeigte mein Interesse für Windeln, und bekam dann auch mal die ersten Tena, die damals noch ganz weiß waren. Die erste habe ich nur mir ab und zu in die Schlafanzughose gemacht, ohne sie zu benutzen. Da die Quelle sich aber als gut zeigte, kam ich dann schon öfter in den Genuss, Windeln zu tragen. Zu Anfang waren es so 2-3 mal im Monat, denn nach dem Tragen wiederte mich der Windelgeruch an.
    In den Nachfolgejahren wurde es immer mehr, und ich durchstöpberte das Internet weiter nach diesem Thema und kam 2003 in das ganz neue Forum der WBC. - Alles was danach geschieht ist in hier dann zu lesen. Seit Corona 24/7, genauso am Nuckeln. Ich mag das gefühl, ich mag es, bei dem z bleiben, was ich treibe, und es einfach laufen lassen zu können.

    Tja, und jetzt isses so wie es ist.... - Aber dank der Freunde, die ich hier gefunden habe bleibt es dabei....

    Seit 2003 hat mir dieses Forum viel gebracht. somit kann ich Maxi nur dankbar sein, und auch den Nachfolgern....

    Nuckelgrüßle
    Nuckel-Andy
    nucke-nuckel-nuckel....
    http://schnullerpages.de.vu

  18. #38
    Member Avatar von Schatz

    Registriert seit
    April 2020
    Ort
    Fragmich
    Beiträge
    99
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wie seid ihr dazugekommen, wieder Windeln zu tragen?

    Hallöle,

    angefangen hat es mit den PVC Höschen von mir, die meine Mutter noch im Schrank hatte.
    Ich muss ungefähr vier gewesen sein, ich war also noch wirklch klein.
    Ich kann mich aber noch ganz gut erinnern, dass ich diese milchig gelben Höschen einfach anziehen musste.
    Und es fühlte sich toll an.
    Viel mehr kann ich nicht erinnern, aber das muss der Schlüsselmoment gewesen sein.
    Dann begann meine persönliche Windelevolution und das Thema Windeln ließ mich nicht mehr los.
    Von selbergebastelten Plastiktütenwindelhosen mit Handtucheinlage, über Wickelfolien mit Klopapiereinlage, geklaute Babywindeln, habe ich mich mehr oder weniger intensiv zu den Erwachsenenwindeln durchexperimentiert.
    Bis es dann die erste, richtige, weiße, wundervolle Peaudouce Junior gab. Usw.usw.usw.
    Da ist schon bis zu dem Punkt alles stark verkürzt, ich könnte über das Thema bestimmt einige Bände schreiben.


    Der Beginn war also fließend, genau genommen habe ich eigentlich nie ohne irgendwas mit Windeln gelebt.
    Und das soll auch so bleiben.

    Gruß
    Schatz
    Ich war, ich bin und ich werde immer sein.

  19. #39
    XXL-DL

    Registriert seit
    August 2015
    Ort
    Bei Köln
    Beiträge
    3.597
    Mentioned
    53 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wie seid ihr dazugekommen, wieder Windeln zu tragen?

    Zitat Zitat von Schatz Beitrag anzeigen


    Der Beginn war also fließend, genau genommen habe ich eigentlich nie ohne irgendwas mit Windeln gelebt.

    Wortspiele sind so genial, besonders wenn man sie unabsichtlich macht.


    Bei mir war das prägende Ereignis wahrscheinlich eine Durchfallerkrankung mir drei oder vier Jahren. Ich kann mich noch dunkel daran erinnern mit alten Handtüchern und einer weißen PVC-Knöpferhose gewickelt worden zu sein. Einwegwindeln (Zitat: "Die viel zu teuren Pampers") gab es nur für unterwegs und auf Reisen.

    Danach hatte ich etwa ein Jahrzehnt nichts mit Windeln zu tun.

    Irgendwann im Jahr 1993 sah ich dann zufällig eine Ratgebersendung von und mit Kathrin Rüegg. Dort las die Dame aus dem Brief eines mit mir etwa gleichaltrigen Bettnässers vor. Dieser klagte darüber das er von seinen Eltern nachts in Windeln und tagsüber in Angora-Unterwäsche gesteckt wurde. An diesem Punkt machte es bei mir "Klick" im Kopf. Noch in der selben Nacht versuchte ich mich mit einer Decke zu wickeln. Was nicht funktionierte. Irgendwann kam ich dann auf die Idee mir Sofakissen in mehrere übereinander getragene Radlerhosen zu stopfen. Das fühlte sich gut an, aber eine Funktionalität war natürlich nicht gegeben.

    Selbstbauwindeln zum Benutzen gab es bei mir nie, denn durch einen Krankenhausaufenthalt und ein Praktikum in einem Altersheim kam ich mit Anfang 15 an erste Erwachsenenwindeln.
    Windeln find' ich voll gut!

  20. #40
    Member

    Registriert seit
    December 2019
    Beiträge
    49
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wie seid ihr dazugekommen, wieder Windeln zu tragen?

    Nur aus hygienischen Gründen. Vor vielen Jahren fand ich den Reiz mein großes Geschäft in die Hose zu machen. Irgendwann bin ich dann auf Folien-Windelslips umgestiegen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.