Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 82

Thema: Inkontinenz durch Windelntragen/-Benutzen?

  1. #1
    Senior Member

    Registriert seit
    May 2004
    Beiträge
    586
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Inkontinenz durch Windelntragen/-Benutzen?

    Manchmal liest man ja so (in Geschichten hauptsächlich), daß jemand der häufiger Windeln trägt und die auch benutzt, irgendwann tatsächlich die Kontrolle verliert. Ist diese Gefahr eigentlich wirklich gegeben, oder stammt das aus dem Reich der Phantasie? Also ich kenne es eher so, daß es als Nicht-Inko extrem schwierig ist, eine Windel überhaupt erstmal zu benutzen.

  2. #2
    Senior Member Avatar von Spike

    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    landkreiss Ludwigsburg
    Beiträge
    928
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    jo das stimmt anfangs ist es recht schwer aber wer heufig windeln trägt gewönt sich daran und es kann zueiner verkleinerung der blasse führen was zur sogenanten zwanginkontines fürt (glaub ich zumindesten das es das war )

  3. #3
    Senior Member

    Registriert seit
    May 2004
    Beiträge
    586
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Naja, davor hat mein Schatz etwas Angst.

  4. #4
    Flattervieh

    Registriert seit
    August 2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.168
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    mir das ist mal passiert (hab darüber berichtet)
    das ist echt scheiße, wenn man das so sagen darf
    hab nun im kalender eingetragen, wann ich windel trage. mach alle 3 tage eine kl. "windelpause" obs was bringt, kann ich schlecht beurteilen, aber verkehrt ist es denke ich nicht.

  5. #5
    Senior Member

    Registriert seit
    May 2004
    Beiträge
    162
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Echt, Eule??

    Hmm, das sich die Blase verkleinert, kann ich mir fei echt net vorstellen. Eher dass der zugehörige Muskelapparat sich zurückbildet. Das kann aber doch eigentlich auch nur passieren, wenn man's wirklich immer laufen lässt und auch wirklich die Kontrolle "abgibt", und das über mehr als ein paar Tage. (Es gibt da übrigens 'ne heiße (Phantasie-) Geschichte dazu, mal sehen, ob ich's irgendwo finde.)
    Sind hier Mediziner unter uns?

    Kannst Du nochmal 'n bisschen was schreiben? Ich kenne das Forum leider noch nicht so lange. Ich hätte auch nicht gedacht, dass es echt ABs/DLs gibt, die es lange genug 24x7 in Windeln aushalten ...

  6. #6
    Prik
    Gast
    Ich hatte mal das Gefühl als ich mit Windeln ne Zeit aufgehört habe, das es schwieriger war sich umzugewöhnen, aber das war eher vernachlässigbar. Ich trag sie aber auch nicht 24/7

  7. #7
    Senior Member

    Registriert seit
    May 2004
    Beiträge
    586
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Naja, bei meinem Schatz ist es auch eher so, daß die Nacht trocken ist, ich aber möchte, daß er die Windel wenigstens früh mal benutzt *fG*. Dann also ganz gezielt, ich denke mal, daß das dann doch eher unproblematisch ist. Er muß sich ja regelrecht anstrengen damit das klappt - lol...

  8. #8
    Trusted Member

    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    nähe Bremerhaven
    Beiträge
    277
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich habe von einem Kumpel gehört, dass er 4-5 Wochen durch nur Windeln getragen hat, also rund um die uhr, er erzählte mir, dass sich seine Blase fast von selbst geleert hatte und er jetzt mal ne "Windelpause" einlegen wird, ob es geklappt hat, wird er mir noch erzählen.

  9. #9
    Flattervieh

    Registriert seit
    August 2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.168
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    @mark: dann tu doch mal seine hände nachts in ein glas warmes wasser *fiesgrins*

  10. #10
    Senior Member

    Registriert seit
    May 2004
    Beiträge
    586
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ist ja fies *g* Aber funktioniert dieser Trick wirklich, oder ist das auch nur Legende?

    Naja, er soll seine Hände nachts eh woanders haben... *fG*

  11. #11
    Flattervieh

    Registriert seit
    August 2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.168
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    nein, nein, das funktioniert wirklich.
    das wasser sollte so 35-38° haben, dadurch wird im körper ein reflex ausgelöst, und die blase entleert sich. kann aber manchmal sein, dass nur ein paar tropfen kommen, manchmal aber auch die ganze blase.

  12. #12
    Senior Member

    Registriert seit
    May 2004
    Beiträge
    586
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Hehe, da sollte ich wohl aber vorher für ihn doch erstmal noch ne Gummihose zur Sicherheit besorgen. Nicht daß dann doch ein größerer Unfall draus wird *g*

  13. #13
    Senior Member

    Registriert seit
    May 2004
    Beiträge
    637
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    ich selbst bin zwar auch kein Mediziner, aber die Blase verkleinert sich tatsächlich, dies auch wenn man zu oft auf die Toilette geht, denn dann gewöhnt sich die Blase nicht mehr an grosse Speichermengen und passt sich dem ganzen an...ob das dauerhaft ist weiss ich aber nicht...

  14. #14
    Flattervieh

    Registriert seit
    August 2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.168
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    <spekulation>
    ich denke mal dass da die blase dynamisch ist.
    d.h. sie kann schrumpfen, aber auch wieder wachsen
    </spekulation>

  15. #15
    00nix
    Gast
    Spekulation ist Tatsache. Wie die meisten Organe unseres Körpers passt sich auch die Blase den Anforderungen an, die an sie gestellt werden. Wobei schrumpfen und wachsen ist relativ, was sich ändert ist die Füllungsmenge, bei der der Reflex ausgelöst wird, die Blase zu entleeren bzw. Harndrang auftritt.

  16. #16
    Timo
    Gast
    So wirds langsam richtig: Die Blase kann schrumpfen, sehr schnellaber durch training wieder gedehnt werden.

    Und der Muskel erschlafft auch nicht beim ständigen in die Windel machen: der Muskel wird eingesetzt, um die Harnröhre zu dehnen ( genauer, sie wird nicht mehr eingeengt).
    Grundsätzlich trainiert man also den Schließmuskel durch ständiges einmachen.
    Was hier einsetzt, ist das Unterbewustsein: man versucht, ein neues Verhalten zu trainieren. Habe aber von keinem bisher gehört, der tatsächlich durch Windeltragen das geschafft hätte.

  17. #17
    00nix
    Gast
    Kleiner Exkurs in die Physiologie:

    Das maximale Füllungsvermögen der Harnblase ist individuell verschieden und unterliegt Trainingseffekten. Harndrang entsteht in der Regel bei einer Füllung von etwa 200 ml Urin, ab etwa 400 ml wird er sehr heftig. Einen eigenen Schließmuskel, der den Urin zurückhält, gibt es für den Ausgang der Harnblase nicht. Willentlich verschlossen werden kann der Harnweg lediglich durch das Zusammenziehen eines Muskels in der Harnröhrenwand. Bei starker Füllung der Harnblase wird der elastische Verschlussapparat der Harnblase gedehnt. Der Schließmuskel der Harnröhre hält den Urin jedoch zurück. Je stärker der Harndrang wird, desto größer ist die willentliche Anstrengung zur Zurückhaltung, bis schließlich die Kraft des Schließmuskels überschritten wird und es zur Entleerung der Harnblase kommt.

  18. #18
    s.o.
    Gast
    Fangen wir von vorne an...

    Ein Baby muss seine Blase ja auch erst trainieren das sie sich schließt.
    Ein Muskel kann sich zurückbilden. Wenn z.B. Astonauten im Weltall sind
    dann bilden sich Arm(, Beinmuskeln,...) zurück. Genauso ist fdas mit der Blase. Wenn du den Muskel nicht brauchst bildet er sich zurück, da du alles in die Windel laufen lassen kannst.

    Soooo

    das war ganschön Tipparbeit.

  19. #19
    00nix
    Gast
    Ist nur bedingt richtig, und zwar gilt das für den Anteil des Schließmuskelst, der willkürlich steuerbar ist, nicht jedoch für die gesamte Harnblase, da diese aus glatter Muskulatur besteht und bei dieser ist diese Theorie nicht haltbar, das diese nicht trainiert werden kann und auch nicht wie Skelettmuskulatur atrophisch wird.

  20. #20
    Senior Member

    Registriert seit
    May 2004
    Beiträge
    153
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Nichtsdestotrotz und dennoch reduziert sich das Volumen der Blase mit der Zeit, wenn nie eine große Füllung erreicht wird. Und es erhöht sich durch Training wieder. So gesehen habt ihr alle Recht. Allerdings habe ich bisher noch nie gehört, dass es durch Windeltragen zu einer zu kleinen Blase kommen könnte und dadurch zu einer Inkontinenz. Denn im Allgemeinen kanns auch der fleissigste Biesler erst rausdrucken, wenn eine gewisse Mindestmenge da ist. Der ganze "Pinkelapparat" wurde ja jahre- und jahrzehntelang drauf hintrainiert.

    Don´t panic

    Jonas

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.