Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 33 von 33

Thema: Einkoten mit Booster

  1. #21
    Senior Member Avatar von Bärchen1601

    Registriert seit
    June 2015
    Ort
    Hannover Umkreis
    Beiträge
    1.403
    Mentioned
    33 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Einkoten mit Booster

    Zitat Zitat von Thhass Beitrag anzeigen
    Nur des Interesses wegen, ohne das ich das machen will, wenn man z. B. So eine Windel wie die Betterdry anhat und das Groß rein macht, stinkt das wirklich so doll wenn die noch anhat? Merken das Leute in der Nähe. Frage mich eben wie das ist wenn Leute wirklich Stuhlinkontinent sind. Die könnten ja kaum unter Leute.
    Ja, es riecht bis stinkt, je nach Windel (CF oder Folie), und je nach Art des Stuhlganges (je dünner, desto mehr stink). Wenn man eine Gummihose (oder Latex) drüber hat, dringt der Geruch wesentlich weniger nach draußen.
    Richtig heftig ist es, wenn sich dann in der Gummihose dann Geruchsblasen befinden, die dann beim Hinsetzen durch das obere Bündchen abrupt entweichen.

    Und wirklich stuhlinkontinente Menschen haben genau dieses Problem und sorgen meist durch ihren Lebenswandel (pünktliches Essen, immer denselben Rhythmus, etc.) oder durch Medikamente (Klistiere) für einen regelmäßigen
    berechenbaren Stuhlgang, damit sie unter die Leute können.
    Aber das können dir die Betroffenen auch selbst sagen.
    Noch keine Signatur ... mir fällt grad nix geistreiches ein ...

  2. #22
    Member

    Registriert seit
    January 2020
    Beiträge
    33
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Einkoten mit Booster

    Ich habe mich getraut: Morgens gut eingecremt, Lecicarbon Zäpfchen eingeschoben und eine Bett3mit XXL Booster angelegt. Dann ordentlich den Morgenurin reingestrullt. Eine knappe halbe Stunde später hat das Lecicarbon gewirkt. Der Druck wurde so gross das alles raus musste. Und da drückte sich die warme, weiche Masse in die Windel. Mega Gefühl. Völlig überrascht wie geil das ist habe ich mich ordentlich reingesetzt. Dann immer mal wieder reingestrullt. Nach zwei Stunden habe ich mir das Ergebnis in der Windel mal anschauen wollen. Total weicher Kot und von vorne bis hinten alles vollgeschmiert. Und ein Wahnsinnsgeruch :-) Reinigen ging einigermaßen leicht. Ich hätte nie gedacht, dass das so ein Erlebnis ist. Werde ich jetzt öfters machen. Muss allerdings noch lernen wie man ohne. Hilfsmittel reindrückt. Aber das Lecicarbon kann ich auch empfehlen. Geniales Gefühl wenn man darauf warte bis der Druck zunimmt und man nicht mehr halten kann bzw dem hilflos ausgeliefert ist. Das war mein schönstes Windelerlebnis seit langem und ich freue mich endlich zur Gruppe der Windelscheisser dazu zu gehörigen.

  3. #23
    Junior Member

    Registriert seit
    October 2019
    Beiträge
    10
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Einkoten mit Booster

    Darf ich fragen, welchen Booster ihr verwendet? Ich trage auch am liebsten Betterdry, aber da ich leider viel trinke und viel Pipi muss, gerät sie auch schnell an ihre Grenzen...
    Wünsche Dir viel Spaß beim Ausprobieren, lieber jk_diaper

  4. #24
    Member

    Registriert seit
    January 2020
    Beiträge
    33
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Einkoten mit Booster

    Ich nutze immer die XXL Booster (Saveexpress). Allerdings nutze ich jetzt immer mehr die Inspire Control von Rearz als Windel.

  5. #25
    Member

    Registriert seit
    September 2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    97
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Einkoten mit Booster

    Ich nutze als Booster wie gesagt eine Tena Maxi (Seitenteile abgeschnitten, Folie mehrfach eingeschnitten und "zurechtgefaltet"), momentan die active fit. Ist etwas veschwenderisch, die mit cotton feel sind halt doch günstiger. Aber habe jetzt halt noch die da.

    Habe da schon viel rumprobiert, die Tena Maxi eignet sich am besten. Selbst die Ultima ist irgendwie nicht ganz so gut weil die mehr rücknässt. Weniger saugstarke Windeln oder z.B. auch die Seguna sind nicht so gut. (alles mit gerigem SAP Anteil und mehr Zellstoff)

    Da drüber kommt dann noch eine Bessana Rechteckvorlage für bessere Nässeverteilung. Mit diesem Booster kannst du auf jeden Fall locker 4l reinpuller, evtl sogar mehr. (4,5-5,5KG kein Problem)

  6. #26
    Member

    Registriert seit
    January 2020
    Beiträge
    33
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Einkoten mit Booster

    Geschafft - das erste Mal eingekackt ohne Abführmittel. Es hat ja einige Zeit bei mir gedauert aber am Freitag war es endlich so weit. Hatte eine Betterdry mit Tykables Dubbler Booster um. Beides schon ordentlich eingenässt. Und dann kam die Entspannung. Einfach nur richtig loslassen und ich konnte richtig schön reindrücken. Ohne Abführzäpfchen war auch alles schön fest so dass ich das ganze auch ein wenig aufhalten bzw zurück drücken konnte. Konnte es richtig genießen. Und das erste mal richtig feste Masse hinten drin. Ich freu mich jetzt noch riesig. Und noch geiler war das Gefühl sich auf den harten Haufen raufzusetzen. Das war Freitag. Ich hoffe bei mir ist der Knoten jetzt geplatzt und ich kann dann demnächst immer ohne Hilfsmittel. A

  7. #27
    Trusted Member

    Registriert seit
    July 2007
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    818
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Einkoten mit Booster

    @ LandofDreams

    Das kann ich mir schlecht vorstellen, okay ich weiss nicht wie auslaufsicher das wäre. Geschweige denn das man vor dem auslaufen da so viel reinkrigt.
    Zumal so ein Paket von 4,5-5,5 Kg zwischen den Beinen zu heben, stelle ich mir schon komisch vor. Wenn meine Windel übernass nach einer Nacht knapp 2,5 Kg erreicht manchmal, finde ich das schon grenzwertig aber dann da doppelte an gewischt ohje.

    Na ja jedem wie er es mag, zum Thema Stuhlinkontinenz.
    Ich mache da gar nix, wenn es kommt dann kommt es an meiner Verdauung Doktor ich da net rum.
    Habe natürlich auch das Glück keinen chronischen Durchfall zu haben, weil auch ich weiss das dass ganze mit Durchfall doch sehr schwierig werden kann, von der Hautreizung und dem Reinigungsaufwand mal abgesehen.

  8. #28
    Member

    Registriert seit
    September 2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    97
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Einkoten mit Booster

    Hallo Kai, über Nacht würde ich die auch nie so voll bekommen. Wenn du aber etwa 5-6 Liter über 7-8 Stunden verteilt trinst ist das mit so einem Booster kein Problem. Eine Nachtwindel wiegt bei mir selten mehr als 1KG (da sind auch keine Booster drinnen, nutze da die Abri M4 X-PLUS)
    @ jk_diaper: Herzlichen Glückwunsch! :-)

    Die 4KG sind mit vielen Saugastarken Windeln zu knacken wenn man genug Booster reinhaut. Mit der Better Dry sind wie gesagt auch 5KG + drin. Wenn man die aber zu sehr pimpt (z.B. mit Tena Ultima statt Tena Maxi) dann kann es passieren das sie an der Seite komplett aufreißt. Eine Tena Ultima geht halt dann doch zu stark auf und die Belastung hält die Folie der Better Dry dann nicht mehr aus. Da sind dann solche verstärkten Windeln mit dicken Folien bzw Landing Zone deutlich stabiler. Mag das Gefühl der harten Folie dieser Windeln und der Kleberzone aber nicht. Die sind mir einfach zu steif!

    Momentan habe ich übrigens eine Forma Soft M4 Xplus an. Die wird seit 2012 nicht mehr hergestellt, habe davon noch ein paar hier. Die kann man aufgrund der hohen Auslaufbündchen auch prima pimpen. Habe aktuell eine Tena Ultima + Mollicare Super als Booster drinnen. Bin mal gespannt, vor allem ob die Folie das aushällt bei 3,5l + ;-).

    Achja, ab 3-4l sind solche Pakete dann natürlich NICHT mehr 100% auslaufsicher. Da muss man schon vorsichtig und bedacht pullern.
    Geändert von LandofDreams (18.03.2020 um 19:39 Uhr)

  9. #29
    Trusted Member

    Registriert seit
    July 2007
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    818
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Einkoten mit Booster

    Hmmmm...... ich als Auslaufmodell, was soll ich da nur machen? (schmunzel)

    Ehrlich gesagt pimpen tu ich meistens gar nicht weil ich meistens relativ gleichbleibende Wechselintervalle habe.
    So 2-4 Stunden einmal frisch machen, ist da mein Richtwert. Und meine Blase und vor allem mein Darm machen gerne was sie wollen, so muss ich mich halt dem fügen was die wollen.

    Aber so viel Flüssigkeit in eine Windel, nee da wechsle ich lieber vorher zumal die Haut da unten ja leider doch irgendwann leidet.

  10. #30
    Senior Member Avatar von Bärchen1601

    Registriert seit
    June 2015
    Ort
    Hannover Umkreis
    Beiträge
    1.403
    Mentioned
    33 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Einkoten mit Booster

    5-6 Liter schaffe ich nie, auch nicht über 24 Stunden verteilt.
    Mein Maximales, was ich wirklich mit viel viel Anstrengung und Blubberbauch schaffe, sind 2,5 Liter.

    Und um so eine Boosterwindel voll auszunutzen, müsste ich sie 2 Tage lang tragen.
    Das wird dann echt unangenehm, auf der Haut und überhaupt.
    Noch keine Signatur ... mir fällt grad nix geistreiches ein ...

  11. #31
    Member

    Registriert seit
    September 2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    97
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Einkoten mit Booster

    Ist alles Übungssache, ich trinke dann auch zu 90% Wasser. Aber so grob 1l die Stunde ist für mich kein Problem. In der ersten Stunde sind es sicher auch manchmal 1,5l :-). Bin aber auch ein kräftiger Bursche

  12. #32
    Senior Member Avatar von Agent-Orange

    Registriert seit
    November 2017
    Beiträge
    561
    Mentioned
    33 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Einkoten mit Booster

    Boooo...oster?
    Ja gerne!
    Und zwar REICHLICH!
    _______________________

    Die Inspire-InControl muss dann aber eine XL sein, denn sonst passt all das GeBooster nich ganz rein. Die Barnyard XL hat noch ein klitzekleinwenig mehr "Raum".
    Zuunterst ein Tykables Dubbler oder ein WhiteMax-Booster, da drüber wegen dem Klebestreifen ein XXL-Booster***, da drauf längs eine Molinea Rechteckeinlage, da drauf eine AbriLet maxi - dann vorne quer 1 bis 2 AbriLet maxi und hinten auch 1-2 querrüber. Dann läuft im Liegen nix aus.
    Eine vernünftige, d.h. tragfähige/belastbare Gummihose samt ebenso haltbarem Body ist Pflicht.
    Mit DEM Paket gehe ich auch nich mehr raus. Wie auch. Man kann ja kaum noch damit richtig laufen.
    Aber mit 'ner Größe L und "nur" 2-3 Boostern hab ich kaum noch Hemmungen.
    Wenn das Paket dran ist, wird "geschüttet". Tee und Wasser (warm natürlich). Literweise.
    [*** da platzt der Dubbler bzw. WhiteMax nich auf!]
    Nach 12 Stunden ist das Paket manchmal so voll, dass es anfängt auszulaufen. Meistens ab etwas über 6 Kilo. Genauere Zahlen kann ich gerne mitteilen, hab'sch im Kalender stehen. Wenn es die Arbeit erlaubt, und es sich noch "tragbar" anfühlt, so von wegen Hautreizung usw., dann bleibt das Nachtpaket auch mal länger dran. Dann kann auch die 7-Kilo-Marke geknackt werden. (Freitag, am 13. waren es nach etwas über 17 Stunden 7310g. Ohne Schei...) Nur so für die Statistik. (hüstel, hüstel)
    Kommt früh der Kack angesch..., lässt sich das bei mir nich aufhalten. Tja - durch die vielen Booster, die dann schon reichlich aufgequollen sind, ist kaum Platz im Nachtpaket. Im Liegen geht es ja noch, aber Hinsetzen is nich mehr. Da matscht die ganze Sch...(öne Sache) an den Bündchen raus.
    Wenn's im Sitzen kommt, drückt sich dieser Mist nach hinten oben hoch. Fühlt sich zwar "interessant" an, stinkt aber gewaltig. Und der Reinigungsaufwand ist entsprechend groß/größer. Deshalb heißt es wahrscheinlich auch "groß machen".
    Bääääh!
    Eine dicke Windel ist durch nichts zu ersetzen - außer durch eine noch dickere. (A-O)

  13. #33
    Junior Member

    Registriert seit
    March 2010
    Beiträge
    10
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Einkoten mit Booster

    Bei mir war es am Anfang genau umgekehrt, groß reinmachen hat bei mir sofort ohne Probleme funktioniert, aber klein hab ich mich schwer getan. Teilweise ging es erst wenn der Druck richtig groß war, und selbst dann noch nicht so richtig. Mit der Zeit klappt es dann aber wenn man Routine hat.
    Zum Geruch muss ich sagen dass ich es überhaupt nicht so schlimm finde. Ich mags auch wenn die Windel richtig voll wird, und hab sie meistens so 10-12 Std. an, finde den Geruch aber nie so unangenehm, bzw. es törnt mich sogar eher noch an. Und ich mag es auch, wenn man richtig viel reingepinkelt hat, und auch der Stinker dann schon matschig wird.
    Bei mir ist nur immer das Problem dass die Windeln relativ schnell auslaufen, oder halt auch hinten was ausläuft weils zu
    nass ist. Trage aber bisher auch immer ohne Booster, muss ich auch mal ausprobieren.
    Ich habe auch schon das ein oder andere mal Durchfall reingemacht, und find es vom Geruch her auch nicht viel schlimmer. Auch meiner Haut macht es nix aus. Das Highlight war mal Spargelurin, einmal hat es mich überkommen, und ich hab mir nach dem Spargel essen dann eine Windel umgeschnallt. Der Geruch war nach ein paar Stunden ziemlich antörnend, hätte ich vorher nicht gedacht, da es auf Toilette gleich immer ziemlich eklig riecht. Habe die Windel dann aber nicht gleich entsorgt, und am nächsten Tag ist dann selbst mir fast das Kotzen gekommen.

    Viele Grüße
    Stefan

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit White Max Booster
    Von der_ire im Forum Windelforum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.06.2019, 07:29
  2. In der Nacht unkontrolliert einkoten
    Von der_ire im Forum Windelforum
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 11.04.2017, 11:00
  3. Booster 6000ml Windel AB-Versand
    Von Mannheimer85 im Forum Windelforum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.11.2016, 08:15
  4. Comficare M BOOSTER 6000 ml
    Von adlermann im Forum Windelforum
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 12.05.2016, 17:24
  5. Comficare Booster
    Von Thömchen im Forum Windelforum
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 14.02.2016, 08:17

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.