Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Ich möchte diesen Windelfetisch gerne verstehen, könnt ihr mir dabei helfen?

  1. #1
    Junior Member

    Registriert seit
    November 2019
    Beiträge
    1
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Ich möchte diesen Windelfetisch gerne verstehen, könnt ihr mir dabei helfen?

    Hallo Ihr Lieben!
    Ich bin selber kein Windelträger, möchte es aber gerne verstehen um niemanden voreilig zu beurteilen. Und ich denke Ihr könnt es mir am Besten erklären. In meinem Freundeskreis ist eine neue Familie wovon sich ein Sohn scheinbar sehr für mich interessiert. Nun hat seine Familie jedoch kein Verständnis für seine Windelvorliebe und hat es mir ohne sein Wissen erzählt 🤦‍♀️ . Zuerst war ich sehr verwirrt (kannte diesen Fetisch nicht), dann interessiert, da der gute Mann sehr nett scheint. Da ich aber Kinder habe und aus schlechten Erfahrungen Angst vor neuen Beziehungen zu Männern habe bin ich allgemein sehr vorsichtig. Habe versucht mich etwas in das Thema einzulesen🤷‍♀️, jedoch fehlen mir echte Meinungen. Meine erste Frage ist natürlich ob jemand der gerne und freiwillig Windeln trägt eine Gefahr in irgendeine Richtung für meine Kinder sein kann?! Ich möchte hier absolut niemanden zu nahe treten, bitte verzeiht wenn ich mich evtl missverständlich ausdrücken sollte. Wie gesagt, er ist sehr nett und „umgarnt „ mich. Ohne, dass er weiß, dass ich von seiner Vorliebe weiß.Ich würde ihm sogar eine reelle Chance geben ...! Warum steht er auf Windeln? Kann er mir dennoch „ein Mann sein“ mit „zwischendurch mal Rollenspiel“ oder sucht er in mir nur eine Art verständnisvollen Mutterersatz? Wären dann meine Kinder Konkurrenz zu ihm/Eifersucht? Kann dieser Fetisch entstehen da in seiner Familie eher körperliche Distanz dominiert? Sie sind zu mir alle nett, aber zueinander 🤔 ...ich kann es schlecht beschreiben...jedoch nehme ich meine Kinder weitaus mehr in den Arm (Wärme) als er scheinbar von seiner Mama erfahren hat. Und mal ehrlich...meiner Kinder Vorlieben hätte ich nie ausgeplaudert 🤦‍♀️. Das ist ja schon Verrat. Kann mir hier jemand dieses ganze Thema näherbringen?

  2. #2
    Junior Member

    Registriert seit
    July 2019
    Beiträge
    2
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Ich möchte diesen Windelfetisch gerne verstehen, könnt ihr mir dabei helfen?

    Vorneweg: Pädophilie und Windelfetisch haben in der Regel nichts miteinander zu tun. Wenigstens ist das bei mir so. Ich habe selber drei Kinder. Der Fetisch ist bei mir tatsächlich auch nicht omnipräsent, das heisst z.B. beim Wickeln meiner Kinder (früher) war er immer komplett weg. Es gab sozusagen keinen Zusammenhang zwischen meinem Fetisch und den Windeln meiner Kinder. Der Fetisch gehört bei mir (ist wohl nicht bei allen gleich) zur Sexualität. Aber auch hier ist es nicht ganz eindeutig. Mal ist der Drang extrem stark (in bestimmten Situationen), mal lebe ich komplett „normale“ Sexualität, und zwar nicht halbherzig. Es ist interessant, das geht beides parallel. Ich persönlich empfinde den Drang nach Windeln sogar als Bereicherung. Besonders auch, da ich das Glück habe, eine Partnerin zu haben, die das alles akzeptiert und mich im Bett mit Windeln auch akzeptiert, was für mich unendlich schön ist. Meine Windeln halte ich strikt von den Kindern fern. Es ist ein Rollenspiel, das für mich in hohem Mass zu Entspannung und starker Intimität (eben auch mit meiner Partnerin) führt. Ich persönlich brauche so ca. 1-2 Mal die Woche eine Windel, um längerfristig im Gleichgewicht zu bleiben. Dabei ist es für mich wichtig, die Windeln auch benutzen zu dürfen (eben ohne, dass es die Kinder oder andere Menschen ausser meiner Partnerin merken). Das ist alles eine Organisationssache. Ich persönlich trage Windeln nur Abends bis Morgens und nie tagsüber, ev. mal bis Mittag oder so. Ich kann versichern, dass man dadurch keinen Schaden hat, daneben durchaus komplett normal funktionieren kann, auch im Bett. Am Anfang wollte ich den Fetisch gerne loshaben, habe mehrmals gekaufte Windeln weggeschmissen. Später habe ich gelernt, mich so zu akzeptieren, wie ich bin, was kein einfacher Schritt war. Dadurch wurde der Druck, auch der Leidensdruck bedeutend kleiner, heute ist er eigentlich weg. Meine erste erotische Erfahrung mit Windeln hatte ich als 4-jähriger. Meine Mutter zog mir damals nach einem Malheur (ich war schon trocken) wieder eine Windel an, was ich damals wahnsinnig schön fand, das war wohl prägend.
    Ich glaube, Windeln sind kein Hinderungsgrund für eine tolle Liebesbeziehung. Falls Du grundsätzlich damit kein Problem hast. Ich bin seit 20 Jahren mit meiner Partnerin zusammen und unsere Sexualität ist nach wie vor im Schuss, aus meiner Sicht auch dank der Windeln.
    Geändert von blaubar (07.11.2019 um 13:50 Uhr)

  3. #3
    Senior Member Avatar von Bärchen1601

    Registriert seit
    June 2015
    Ort
    Hannover Umkreis
    Beiträge
    1.166
    Mentioned
    30 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Ich möchte diesen Windelfetisch gerne verstehen, könnt ihr mir dabei helfen?

    Grundsätzlich kann man auch keinen Fetisch verstehen.
    Man hat ihn einfach.
    Aus verschiedenen Gründen. Oder auch einfach nur so.
    Man mag einfach irgendetwas. Man findet es schön ! Punkt !

    Natürlich gibt es manchmal oder auch oft, Hintergründe für eine Neigung, einen Geschmack, einen Fetisch.
    Vielleicht findest du irgendwann heraus, warum genau er Windeln mag.

    Da seine Familie sehr indiskret war und ihn "verraten" hat, würde ich auf die Hintergründe, die dir die Familie erzählt hat, nicht viel geben.
    Es kann ganz anders sein, als die Familie erzählt hat.

    Wir können dir hier auch nicht allgemein erklären, warum man Windeln trägt.
    Aber hier kann dir jeder erzählen, warum der Einzelne speziell Windeln mag.

    Bei mir ist es so, dass ich aufgrund meines Schnullers, den ich bereits mein ganzes Leben lang benutze, mit kleinen Pausen, auf dieses Forum gestoßen bin.
    Wenn man sich mit dem Thema des Forums, also Windeln, beschäftigt, kommt man automatisch auch mal auf die Idee, wenn man Neuem offen gegenüber ist,
    selber auch mal Windeln auszuprobieren.
    So ging mir das.
    Und mir hat das sehr gefallen, dieses Gefühl zwischen den Beinen, die Bequemlichkeit, nicht permanent nach Klos suchen zu müssen, wenn man öffentlich unterwegs ist, nicht mehr die
    vollgesauten öffentlichen Klos benutzen zu müssen, nachts nicht mehr raus zu müssen, etc.
    Bei mir haben Windeln keinen sexuellen Reiz.
    Aber ich fühle mich wohl in ihnen, sie geben mir Sicherheit, Schutz. Vielleicht auch ein wenig Geborgenheit.
    Meine Frau akzeptiert mich so, wie ich bin.
    Das hat es mir natürlich auch leicht gemacht.

    Bei anderen ist ein sexueller Reiz dabei. Oder auch nicht ... das ist bei jeden unterschiedlich.
    Letztendlich musst du diesen Mann selbst fragen, um ihn zu verstehen.
    Noch keine Signatur ... mir fällt grad nix geistreiches ein ...

  4. #4
    Senior Member

    Registriert seit
    March 2006
    Beiträge
    450
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Ich möchte diesen Windelfetisch gerne verstehen, könnt ihr mir dabei helfen?

    Erstmal: großes Lob an dich, dass du dir hier weiteren Rat suchst und offen bleibst.
    Wegen einer Gefahr für die Kinder würde ich mir keine Sorgen machen. Dieser Fetisch bezieht sich darauf selbst wieder klein zu sein. Ich persönlich habe wenn ich mit Kindern im Freundes- oder Familienkreis zu tun hatte erstmal sogar weniger Interesse am Kleinsein. Kleinere Probleme mit den Kindern könnten höchstens dadurch entstehen, wenn die Kinder etwas mitbekommen und Fragen stellen. Aber wie oben schon geschrieben, kann man sich da bestimmt organisieren.

    Was deine Frage bezüglich „Mannsein“ angeht hängt das sicher von jedem einzelnen ab. Bei mir ist es ähnlich wie bei Blaubaer: ein bis zweimal die Woche bin ich nachts gerne klein und da wird das Ganze dann ein bisschen in unsere Bettgeschichten integriert. Ansonsten haben wir eine sehr wechselnde Dynamik im Bett würde ich mal sagen. Es gibt also auch Tage, an denen Sie an meiner starken Schulter lehnt....ein Geben und Nehmen.

    Es gibt auch Leute, die da andere Wünsche oder Vorstellungen haben. Diesbezüglich wirst du wohl offen mit ihm sprechen müssen, was er sich von einer Beziehung erwartet. Ich würde versuchen die etwaige Beziehung nicht auf diesen Aspekt zu reduzieren. Ein Fetisch ist sicher ein Thema, dass am Anfang einer Beziehung etwas Komplexität mitbringt, mittelfristig aber nicht unbedingt im Fokus stehen wird.

    Viel Glück auf jeden Fall!

  5. #5
    Senior Member Avatar von Bärchen1601

    Registriert seit
    June 2015
    Ort
    Hannover Umkreis
    Beiträge
    1.166
    Mentioned
    30 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Ich möchte diesen Windelfetisch gerne verstehen, könnt ihr mir dabei helfen?

    Zitat Zitat von Pamperwölfchen Beitrag anzeigen
    Ein Fetisch ist sicher ein Thema, dass am Anfang einer Beziehung etwas Komplexität mitbringt, mittelfristig aber nicht unbedingt im Fokus stehen wird.
    Diesem Satz muss ich ein wenig widersprechen, aber ansonsten sehe ich das auch wie Pamperswölfchen.

    Ein Fetisch ist dann ein Fetisch, wenn er im Fokus steht. Und er wird immer im Fokus bleiben, es sei denn, man verbiegt sich, oder lässt sich etwas wegtherapieren.
    Selbst dann wird der Fetisch immer in "Problem" bleiben.

    Wir haben hier im Forum mehrere Male das Thema diskutiert, ob man einen Fetisch einfach weg lassen oder weg therapieren kann, wenn der Partner das wünscht.
    Wir waren uns alle einig, dass es nur in sehr seltenen Fällen gelingt und dass der Fetisch immer ein Teil von jemandem sein wird, mehr oder weniger ausgeprägt,
    und mehr oder weniger wichtig.
    Aber er bleibt immer ein Teil von jemandem und wird deshalb auch immer ein Thema sein in einer Partnerschaft.

    Deshalb kann Chyrli wahrscheinlich nicht davon ausgehen, dass das Thema Windel eine Nebensache sein/werden wird.
    Denn der Windelträger hat sich nicht mal von den Sticheleien seiner Familie davon abbringen lassen.
    Das Windeltragen ist ihm wahrscheinlich also schon sehr wichtig !
    Noch keine Signatur ... mir fällt grad nix geistreiches ein ...

  6. #6
    Senior Member

    Registriert seit
    March 2006
    Beiträge
    450
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Ich möchte diesen Windelfetisch gerne verstehen, könnt ihr mir dabei helfen?

    Ich glaube da verstehst du meine Aussage falsch. Ich meine nicht, dass der Windelfetisch weniger wird, aber es ist im Alltag nicht unbedingt das bestimmende Element. Am Anfang einer Beziehung, wenn man das Thema diskutiert kommt es einem vielleicht so vor. Aber oft sind es dann doch ganz ganz viele Dinge die das gemeinsame Leben definieren und das Windelthema ist nur eines davon. Ich sage also nicht „es wird weniger“ sondern „es wird weniger im Fokus stehen, weil auch viele andere Dinge eure Aufmerksamkeit binden werden“

  7. #7
    Senior Member Avatar von Bärchen1601

    Registriert seit
    June 2015
    Ort
    Hannover Umkreis
    Beiträge
    1.166
    Mentioned
    30 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Ich möchte diesen Windelfetisch gerne verstehen, könnt ihr mir dabei helfen?

    Natürlich werden andere Dinge hinzukommen.
    Natürlich wird der Fetisch, die Sexualität nicht das Einzige sein, was den Tagesablauf und ein Zusammenleben bestimmt.

    Aber meine Erfahrung ist, dass ein Fetisch immer da ist und immer bleibt, und wenn er längere Zeit nicht befriedigt werden kann,
    aus welchem Grund auch immer, gibt da ja viele Gründe, gibt es eine gewisse Unzufriedenheit, ein gewisses Gefühl des Unwohlseins
    bis hin zu einer gewissen Aggressivität, die je nach Ausprägung und Mensch natürlich unterschiedlich ist.


    Was ich damit sagen wollte, ist, dass man am Anfang einer Beziehung nicht davon ausgehen kann, dass sich das Thema Neigung und Fetisch mit der Zeit erledigt.
    So nach dem Motto: Wenn er mich wirklich liebt, wird er schon mit dem Rauchen aufhören !
    Ein Fetisch wird nicht unwichtig werden oder sich mit der Zeit erledigen ! Er wird immer ein Bestandteil der Beziehung bleiben, mal mehr oder weniger ausgeprägt.

    Und die Aussage, dass ein Fetisch mittelfristig nicht im Fokus stehen wird, könnte man auch so verstehen, dass sich das Problem mit der Zeit von selbst erledigt.
    Deshalb wollte ich noch mal darauf hinweisen, dass es eben auch nicht so sein kann/muss/wird.
    Noch keine Signatur ... mir fällt grad nix geistreiches ein ...

  8. #8
    Trusted Member Avatar von karl_nuckl

    Registriert seit
    November 2006
    Beiträge
    1.207
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Ich möchte diesen Windelfetisch gerne verstehen, könnt ihr mir dabei helfen?

    Zitat Zitat von Bärchen1601 Beitrag anzeigen
    Diesem Satz muss ich ein wenig widersprechen, aber ansonsten sehe ich das auch wie Pamperswölfchen.

    Ein Fetisch ist dann ein Fetisch, wenn er im Fokus steht. Und er wird immer im Fokus bleiben, es sei denn, man verbiegt sich, oder lässt sich etwas wegtherapieren.
    Selbst dann wird der Fetisch immer in "Problem" bleiben.

    Wir haben hier im Forum mehrere Male das Thema diskutiert, ob man einen Fetisch einfach weg lassen oder weg therapieren kann, wenn der Partner das wünscht.
    Wir waren uns alle einig, dass es nur in sehr seltenen Fällen gelingt und dass der Fetisch immer ein Teil von jemandem sein wird, mehr oder weniger ausgeprägt,
    und mehr oder weniger wichtig.
    Aber er bleibt immer ein Teil von jemandem und wird deshalb auch immer ein Thema sein in einer Partnerschaft.

    [...]
    Ich kann das nur unterstreichen. Keine Windeln zu tragen weil der Partner*in das nicht möchte führt nur zum "Aufstau" dieses Verlangens. Ich kann das aus eigener Erfahrung berichten. Seitdem ich wieder regelmäßig in Windeln bin geht es mir und auch unserer Beziehung deutlich besser. Ich bin eher ein AdultChild (Little Age 2-3) und das ist einfach ein Teil von mir, der nicht weg zu therapien geht oder unterdrückt werden kann/darf.

    @Chyril
    Lass dich auf das "Experiment" einfach ein. Windeln können für dein Gegenüber eine Befreiung sein und sein Loslass-Moment. Die eigenen Kinder oder Kinder der Partnerin werden sicher nicht als "Konkurenz" wahrgenommen. Wenn er ein Little sein kann, dann lebt er es vielleicht zuhause "gemeinsam" mit ihnen aus - krabbeln durch die Wohnung und einfach mit seinen Kindern im Spiel Spaß haben.

  9. #9
    Member Avatar von Konners

    Registriert seit
    August 2016
    Ort
    Nördlich von Hamburg
    Beiträge
    51
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Ich möchte diesen Windelfetisch gerne verstehen, könnt ihr mir dabei helfen?

    Moin,

    Grundsätzlich ist es schwer zu sagen woher der Fetisch kommt es kann Gründe haben, muss es aber nicht.
    Es giebt da auch unterschiede und "stufen" was das ganze Windel-Fetisch Thema betrifft.
    Das wird oft in 2 Grobe Kategorien eingeteilt AB / DL.

    (AB) Adult Baby
    Man selbst würde gerne wieder klein sein und das ist oft aber auch nicht immer mit Windeln verbunden.
    Oftmals hilft es den Personen mit stressigen situationen und zeiten umzugehen,
    weil es einfacher ist sich keine Sorgen machen zu müssen.
    (DL) Diaper Lover
    Hierbei handelt es sich um das was sich viele unter einen Windel Fetisch vorstellen.
    Es bezieht sich rein auf die "Sexuelle" Seite und es ist nicht so das die Leute sich klein fühlen.
    Oft mals ist es einfach die Windel selbst die sie erregt oder Situationen verbunden mit windeln.
    Und die beiden "formen" können zusammen auftreten.
    Das ist jedoch sehr grob umschrieben und es giebt sicher viele formen wo Windeln auch vorkommen.
    BDSM zum beispiel als "Bestrafung".


    Ich für meinen Teil will einfach nur ein "Little" also (AB).
    Obwohl mich Windeln auch in gewisser weise erregen können habe ich keinerlei Sexuelles Interesse während ich windeln trage.
    Da bin ich oft eher der kleine stöpsel der einfach nur spielen,schlafen usw. möchte.

    Von der Familie her hört sich das ganze nicht so schön an.
    Ich denke das du vielleicht garnicht so falsch siehst das er eine art "Daddy" in dir sieht.
    Allerdings muss das nicht sein gerade weil er ja nicht weiß, dass du es weißt. ^^

    Ich für meinen teil mag keine Kinder nicht glaube aber das hat wenig mit Windeln zu tuhen,
    ich glaube das ist eher ein bischen zu viel neid gegenüber den Kindern weil die oft nicht wissen wie gut sie es haben
    und wie gerne ich mit den heulbojen tauschen würde...

    Aber ich sag mal so wenn er wirklich interesse an dir hat,
    könnte es für ihn auch nicht schlecht sein wenn du mit ihm darüber redest,
    obwohl menschen auch eigen sind.
    Wobei ich aus meiner Erfahrung nur sagen kann,
    dass als ich es meiner Mutter erzählt habe
    und sie es echt gut aufgenommen hatte ist mir ein Stein vom Herzen gefallen.
    Sie selbst hat auch gesagt dass es sicher eine Erleichterung war das mal loszuwerden.

    Wobei deine Person ja eher schlechte erfahrungen mit der familie gemacht hat,
    was nicht selten ist das personen einen "fetisch" generell nicht verstehen.
    Es ist nichts was man einfach abschalten oder abgewöhnen kann.

    Wobei ich schon davon ausgehen würde das er ein AB ist aufgrund seiner Familären situation wäre es jetz nichts
    was mich überraschen würde. Oft mals suchen sie einfach nähe und zuneigung/Aufmerksamkeit wie Kinder halt.
    Aber auch hier muss gesagt werden es ist nur eine vermutung, kann auch ganz anders sein.
    Das seine Familie einfach scheiße ist und er einfach geil von Windeln wird.

    Persönlich würde ich sagen kommt immer auch auf den Mensch drauf an.
    Aber ich glaube drüber reden schadet nicht.
    Gerade weil du der ganzen sache ja nicht ganz abgeneigt bist.

    Wobei es schon ein wenig schräg sein könnte...
    Zumindest ein wenig für die Kinder sollten die das Mitbekommen.
    Wobei es da drauf ankommt wie alt die sind und so weiter...
    Wenn er mit deinen Kindern z.B mit spielt wenn die Spielzeug haben ist ja eine sache.
    Aber wenn er dabei Windeln und schnuller im Mund haben ist halt schon ein wenig zu weit.

    Fazit:
    Solltest du mit ihm darüber sprechen, so wirst du sicher mehr erfahren als wir dir hier
    Erzählen können da jeder Mensch individuell ist.

  10. #10
    Senior Member

    Registriert seit
    February 2017
    Ort
    Großraum Südbaden
    Beiträge
    146
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Ich möchte diesen Windelfetisch gerne verstehen, könnt ihr mir dabei helfen?

    @Bärchen1601, das rauchen und einen Fetisch miteinander zu vergleichen ist nicht ganz korrekt. Rauchen ist immerhin eine Sucht, der (Windel)fetisch nicht - er kann es aber durchaus werden wenn das Verlangen nach Windeln den Alltag bestimmt. Dann stimmt aber generell etwas nicht. Das rauchen habe ich vor 15 Jahren aufgegeben für meine jetztige Frau und ich bin dehr froh darum. Es war ein Opfer, aber es hat sich gelohnt, für beide Seiten - wenn man auch den gesundheitlichen Aspekt betrachtet. Ob ich Windeln brauche oder nicht war bei mir nicht dir Frage wegen meiner Inko. Es kam in unsere Beziehung, meine Frau hat gelernt es zu akzeptieren. Aus Neugier hat sie es auch selber versucht, alleine um schon zu wissen wie es ist. Ich selber habe auch Kids, die Windeln und die Inko (und mittlerweile auch ein Stück weit Vorliebe) stehen da in keiner Konkurrenz zu den Kids. @Chyrli bist du den auch von ihm angetan? Du musst es zumindest ein Stück weit sein weil dir sonst die Gedanken so fest darum kreisen würden um das Thema. Gib ihm doch die Chance, es selbst erklären zu lassen. Er wird es besser wissen als seine Verwandschaft die es dir auf die Nase gebunden hat. Vielleicht ist es tatsächlich so, dass Windeln für ihn ein Rückzu sind, die ihm Geborgenheit und Wärme geben.

    Das alles ist sehr vielschichtig und den 'Rat' kann dir keiner geben, aber dich an unseren Erfahrungen von uns teilhaben lassen.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 13.12.2012, 14:45
  2. Kann mir bitte jemand helfen bei diesen Windeln?
    Von jojo_boy im Forum Windelforum
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 10.04.2011, 09:26
  3. Mein erstes Mal (nicht falsch verstehen bitte)
    Von Brutus im Forum Windelforum
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.11.2004, 22:38

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.