Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 25

Thema: Bin ich inkontinent oder DL?

  1. #1
    Junior Member

    Registriert seit
    November 2017
    Beiträge
    17
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Bin ich inkontinent oder DL?

    Hi,
    ich mache eigentlich schon immer ins Bett und in die Hose. Mal mehr und auch mal weniger. Ich war auch bei verschiedenen Ärzten und auch in einer Klinik. Ich mache mir aber auch manchmal gerne in die Hose und trage auch mal gerne meine Windeln. Manchmal mag ich es aber auch nicht und schäme mich dafür. Ich glaube, ich bin am liebsten DL, weil das ja auch bedeutet, dass ich es selbst entscheide und nicht behindert bin. Mir hat aber auch ein Arzt mal gesagt, dass ich mich mehr anstrengen müsste und Versucher sollte, länger einzuhalten. Dann würde auch meine Blase größer und wenn ich immer sofort Pipi mache, egal ob in die Windel, Hose oder ins Bett, dann bleibt sie klein oder schrumpft. Heisst natürlich auch, dass ich eigentlich selbst Schuld daran bin, dass ich noch einnässe. Ich müsste es nochmal lernen richtig trocken zu werden. Machmal kote ich mich auch ein. Das mache ich zwar manchmal auch gerne und absichtlich, aber das ist auch schlimm, wenn es andere mitbekommen.
    Irgendwie weiß ich einfach nicht, ob ich wirklich inkontinent bin und nichts dafür kann, ob ich es selbst Schuld bin, weil ich mich nicht genug anstrenge oder ob ich einfach nur ein DL bin (was ich glaube ich am liebsten bin).
    Hat jemand von euch solche Gedanken auch schon mal gehabt? Ich weiß, es hört sich alles total bescheuert an.
    Michi

  2. #2
    Senior Member Avatar von Windelfreund_s46

    Registriert seit
    January 2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    648
    Mentioned
    8 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    2

    AW: Bin ich inkontinent oder DL?

    Hi Michi,

    also, ob du wirklich inkontinent bist oder nicht, kann dir eigentlich nur ein Urologe beantworten. Dazu werden ein paar Untersuchungen gemacht und du musst so ein Blasentagebuch ausfüllen. Allerdings wundert mich ein bißchen, das es bisher nicht bei dir festgestellt wurde, da du doch schon bei einigen Ärzten und sogar in einer Klinik warst.


    Und dich mit so einer Wischiwaschi Diagnose, das du deine Blase bloß etwas trainieren solltest, wieder nach Hause zu schicken, finde ich ebenfalls ein Unding.

    Es macht durchaus einen Unterschied inkontinent zu sein oder nur DL. Wenn vom Arzt festgestellt würde, das bei dir eine Inkontinenz vorliegt, bekämst du Windeln verschrieben und müsstest sie nicht, aus eigener Tasche bezahlen.


    Aber ich sage es nochmals, lass es von einem kompetenten Urologen untersuchen. Und hole dir, wenn möglich auch noch eine zweite Meinung eines anderen Urologen ein. Wir können dir diese Frage definitiv her nicht beantworten.

  3. #3
    Junior Member Avatar von Leon999noel

    Registriert seit
    November 2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    12
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Bin ich inkontinent oder DL?

    Wenn es auch nur manchmal ungewollt in die Windel geht, dann bist du Inkontinent. ... Wenn das Leid größer als die Freude ist, dann kannst du dich trainieren. ... Musst du aber nicht. Ist genauso wie mit Übergewicht.

  4. #4
    Senior Member

    Registriert seit
    August 2017
    Beiträge
    374
    Mentioned
    20 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Bin ich inkontinent oder DL?

    Hi Michimel.

    Schuld? Wie du deine Ausscheidung organisierst, ist doch deine Sache. Das hat nichts mit Schuld zu tun. Klar, wenn du zum Arzt gehst, wird der denken: Patient kommt mit Problem, will Tipps, wie es weg geht. Dann kommen eben Sätze wie "Sie müssen sich mehr anstrengen."

    Ich hab heute mal bei mir Miktionsprotokoll geschrieben. Bin derzeit bei 21 Blasenentleerungen. Klar, wahrscheinlich könnte ich mich auch anstrengen, aber warum sollte ich das tun? Die Windel ist ein praktischer Begleiter für mich und ich hab gar keine Veranlassung, etwas dagegen zu tun. Allerdings bitte ich auch keinen Arzt um Behandlung des Problems. Ich hab keinen Leidensdruck und damit ist alles in Ordnung.

    Wenn fûr dich die Windel ok ist, dann leb dein Leben. Lass dir nicht von anderen vorschreiben, wie du zu pinkeln oder zu kacken hast. Porzellan gehört auf den Tisch und nicht ins Badezimmer. Ob das nun DL ist oder Inkontinenz, ist doch egal, wie es jemand nennt. Das bist eben Du.

  5. #5
    Junior Member

    Registriert seit
    November 2017
    Beiträge
    17
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Bin ich inkontinent oder DL?

    Ich habe ja eine Diagnose bekommen. Harn- und Stuhlinkontinenz, Hyperaktive Blase mir geringer Kapazität. Und ich habe Blasenspiegelungen, Blasendruck. und Kapazitätsmessungen hinter mir. Da musst du sich nackt auf einen Stuhl setzen, bekommst ganz viele Elektroden geklebt (auch am Po) und einen Katheter. Dann wird Wasser oder sowas in die Blase gedrückt und irgendwann läuft trotzdem was raus, also du pinkelst dann. Also laut Ärzten (waren auch verschiedene) bin ich inkontinent.
    Aber ich will das eigentlich nicht. Auch habe ich selbst das Gefühl, dass ich mich nicht genug anstrenge, um trocken zu werden. Kinder brauchen dafür ja auch mehrere Jahre. Aber ich gebe auch schnell auf und wenn ich keine Lust habe, etwas spannend ist oder so, dann vergesse ich es wieder oder mach absichtlich in die Hose.
    Ich weiß, hört sich doof an.

  6. #6
    Junior Member

    Registriert seit
    November 2012
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    25
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Bin ich inkontinent oder DL?

    Die Urodynamische Untersuchung, ist eine Standard Sache. Ich hab die zwei mal hinter mir bisher gehabt, leider war beim ersten mal die Untersuchung fehlerhaft.
    Das Probieren mit dem länger einhalten, ist nicht gerade ungefährlich. Du könntest die Blase schädigen (Nerven), da könne es passieren, das man mehr kaputt macht, als schon ist.

    Was ich empfehlen könnte, wäre ein Kontinenz-Zentrum. Die Wartezeit für ein Termin kann schon etwas länger dauern. Auf jedenfall beim Urologen oder Hausarzt Hilfsmittel verschreiben lassen.
    Es kommt nicht darauf an, wie viel Zeit wir zum
    Leben haben, sondern mit wie viel Leben
    unsere Zeit gefüllt war.

  7. #7
    Senior Member

    Registriert seit
    August 2017
    Beiträge
    374
    Mentioned
    20 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Bin ich inkontinent oder DL?

    Zitat Zitat von Michimei1 Beitrag anzeigen
    Aber ich gebe auch schnell auf und wenn ich keine Lust habe, etwas spannend ist oder so, dann vergesse ich es wieder oder mach absichtlich in die Hose.
    Ich weiß, hört sich doof an.
    Für mich hört es sich gar nicht doof an. Ich kann gut nachvollziehen, was du meinst.

    Zuerst einmal: es ist ziemlich normal, dass man ein Problem damit hat, sich einzugestehen, dass man über den eigenen Körper nicht die volle Kontrolle hat. Da bist du nicht allein, das geht etlichen Leuten mit Inkontinenz so. Hinzu kommt, dass du noch Kontrolle über deine Kontinenz-Muskulatur hast. Damit ergibt sich zwangsläufig die Situation, dass du zwar ne Windel tragen musst, aber auch die Möglichkeit hast, kontrolliert deine Ausscheidungen abzugeben. Das hört sich erst wie ein Widerspruch an, ist aber keiner. Im Prinzip nennt man solche Widersprüche Dissonanz. Das Gehirn kann mit solchen Widersprüchen nicht umgehen und will sie auflösen. Damit kommt bei dir das Gefühl auf, die Kontrolle zu haben, weil du ja die Windel magst und mit Absicht in die Windel machst. Für das Gehirn ist damit die Dissonanz aufgelöst und deine Psyche kann gesund bleiben. Nun hast du aber das Problem, das nicht als Inkontinenz zu akzeptieren. Das liegt vor allem im falschen bzw. unzureichenden Verständnis von Inkontinenz.

    Inkontinenz bedeutet nicht, dass man gänzlich die Kontrolle über seine Ausscheidungen verloren hat. Es kann so sein, muss es aber nicht. Dranginkontinenz zum Beispiel kann die Ausscheidung noch halten, allerdings übernimmt irgendwann der Körper die Kontrolle und lässt es laufen. Dieses Problem haben kontinente Menschen auch. Ist die Blase zu voll oder der Darm hat zu großen Druck, geben auch kontinente Menschen irgendwann mal nach.

    Ich persönlich zum Beispiel hab ne Windel an und kann trotzdem meinen Blasenschließmuskel noch ansteuern. Ich könnte also auch alle 10 Minuten auf die Toilette gehen, denn manchmal liegt zwischen zwei Blasenentleerungen nur diese kurze Zeit. Allerdings hab ich nicht immer Kontrolle über meine Blase und brauche also etwas Schutz. Früher habe ich das mit Pants gemacht und dann immer brav die Toilette aufgesucht, so oft es nur möglich war. Irgendwann hat dann die Krankenkasse entschieden, dass Pants "Premiumversorgung" sind und nur normale Klebewindeln für eine Übernahme in Frage kommen. Nun haben die Klebewindeln aber den Nachteil, dass man die nicht so einfach mal eben schnell runterziehen kann. Also musste ich es in die Windel laufen lassen. Mit der Zeit hab ich mich auch daran gewöhnt und gehe heute eigentlich nur noch auf Toilette, wenn sich der Darm meldet. Meine Inkontinenz - zumindest was die Windel angeht - ist also umständehalber bedingt. Ich denke aber gar nicht darüber nach, ob ich DL oder Inko oder DLinko oder was auch immer bin. Ich bin, wie ich bin. Die Windeln gehören bei mir dazu. Das hat einige Vorteile, aber auch einige Nachteile, so wie das kontinente Leben eben auch.

    Mach einfach, wie es sich für dich gut und richtig anfühlt. Die Diagnose steht und damit bist du Materialtechnisch versorgt. Dass du dir wegen des Blasentrainings keinen Stress machst, kann ich gut verstehen. Ich hasse die Krämpfe, wenn man zwangsweise versucht, irgendwie so lang wie möglich anzuhalten. Es ist einfach, wie es ist.

  8. #8
    Junior Member

    Registriert seit
    November 2017
    Beiträge
    17
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Bin ich inkontinent oder DL?

    Ja, irgendwie ist das so wie du das schreibst. Manchmal war ich gerade auf der Toilette und ein paar Minuten danach muss ich wieder. Manchmal mache ich mir dann in die Hose. Aber ich muss auch nie viel. Also ich mache nie soviel das dann alles bis zu den Füßen nass ist. Die Krämpfe kenn ich, wenn ich groß muss. Das ist dann manchmal ganz plötzlich und dann kann auch ein ziemlich großer Haufen in die Hose gehen, obwohl ich vorher nichts gemerkt habe. Aber das blöde ist ja, wenn ich mache, egal ob in die Toilette, Hose oder Windel, dann spüre ich es ja und eigentlich müsste ich es doch auch schaffen nicht in die Hose zu machen. Bei anderen geht das ja auch

  9. #9
    Senior Member Avatar von Windelfreund_s46

    Registriert seit
    January 2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    648
    Mentioned
    8 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    2

    AW: Bin ich inkontinent oder DL?

    Hi Michi,

    ja, dann nutze doch einfach rund um die Uhr die Windel und gut ist. Dann ist es doch egal, ob du es vorher noch zur Toilette schaffst oder nicht. Es geht einfach in die Windel. Und nimm die Windel als Hilfsmittel an und lasse sie dir verschreiben. Du hast eine Diagnose, also wirst du auch Windeln verschrieben bekommen.

  10. #10
    Junior Member

    Registriert seit
    November 2017
    Beiträge
    17
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Bin ich inkontinent oder DL?

    Naja, ich will aber nicht behindert sein

  11. #11
    Senior Member

    Registriert seit
    August 2017
    Beiträge
    374
    Mentioned
    20 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Bin ich inkontinent oder DL?

    Ob du willst oder nicht: es ist, wie es ist. Was behindert dich? Ich persönlich betrachte meine Windel nicht als Behinderung, sondern als eine Erweiterung. Ich beobachte oft genug Leite, die dringend nach einer Toilette suchen. Das ist doch echt hinderlich. Ich kann trinken, soviel mein Körper will und muss mir keine Gedanken machen, wo das nächste Klo ist. Windeln kann man fast überall wechseln.

  12. #12
    Senior Member Avatar von Windelfreund_s46

    Registriert seit
    January 2016
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    648
    Mentioned
    8 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    2

    AW: Bin ich inkontinent oder DL?

    Zitat Zitat von Michimei1 Beitrag anzeigen
    Naja, ich will aber nicht behindert sein
    Hm, was soll ich dazu sagen???

    Ich glaube du machst dir irgendwie falsche Vorstellungen von einer wie auch immer gearteten Behinderung. Allerdings würde ich es in deinem Fall eher als Einschränkung nennen. Und es stört dich doch auch, wenn du dir einfach so in die Hose machst. Na ja, und wenn du deine Einschränkung einmal annimmst und es akzeptierst, so, wie es ist, wirst du es leichter haben. Sag also einfach ja zu den Windeln und nutze sie, als Hilfsmittel. Und was glaubst du, wie sich die Tausenden Brillenträger fühlen. Die sind auch eingeschränkt, wenn sie ihre Brillen abnehmen. Dennoch würden die sich nicht als behindert fühlen.

    Also mir wäre eine nasse oder volle Hose viel peinlicher, als eine Windel zu tragen.

  13. #13
    XXL-DL

    Registriert seit
    August 2015
    Ort
    Bei Köln
    Beiträge
    2.702
    Mentioned
    48 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Bin ich inkontinent oder DL?

    Zitat Zitat von Michimei1 Beitrag anzeigen
    Naja, ich will aber nicht behindert sein
    Es wäre von Vorteil wenn Du dich etwas genauer ausdrücken könntest @Michimei1 Meinst Du die psychischen, die körperlichen oder sogar die rechtlichen Auswirkungen einer Behinderung?
    Windeln find' ich voll gut!

  14. #14
    Junior Member

    Registriert seit
    October 2018
    Beiträge
    3
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Bin ich inkontinent oder DL?

    Zitat Zitat von Michimei1 Beitrag anzeigen
    weil das ja auch bedeutet, dass ich es selbst entscheide und nicht behindert bin.
    Ich habe zu Glück wieder neu gelernt, dass kein Mensch "nicht behindert" ist.

    Jeder hat einen Makel.

    Steh einfach dazu.

    LG

    Rollibaby

  15. #15
    Junior Member

    Registriert seit
    November 2017
    Beiträge
    17
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Bin ich inkontinent oder DL?

    Zitat Zitat von Heavy User Beitrag anzeigen
    Es wäre von Vorteil wenn Du dich etwas genauer ausdrücken könntest @Michimei1 Meinst Du die psychischen, die körperlichen oder sogar die rechtlichen Auswirkungen einer Behinderung?
    Davon hab ich keine Ahnung

    - - - Aktualisiert - - -

    Also mir wäre eine nasse oder volle Hose viel peinlicher, als eine Windel zu tragen.[/QUOTE]

    Das ist ja das schlimme. Manchmal mag ich die nasse oder volle Hose und mache es ja absichtlich.

  16. #16
    Senior Member Avatar von windelente

    Registriert seit
    May 2016
    Ort
    Görlitz
    Beiträge
    237
    Mentioned
    11 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Blog-Einträge
    1

    AW: Bin ich inkontinent oder DL?

    Hi,

    ich bemerkte, dass ich die Windekn wirklich brauche, als ich OHNE Windel nachts im Dunklen unter der Eisenbahnunterführung kurz vor zu Hause einnässte, weil ich mich bei der Mitnahme der Windeln verzählt habe. Seitdem nehme ich lieber mehr Windeln mit, weiß ja nie, was Panikattacken, etc. mit mir vorhaben.

    LG WE.
    Das Leben ist ein Karpfenteich. Slava!
    Pravda vitezi!

  17. #17
    XXL-DL

    Registriert seit
    August 2015
    Ort
    Bei Köln
    Beiträge
    2.702
    Mentioned
    48 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Bin ich inkontinent oder DL?

    Zitat Zitat von Michimei1 Beitrag anzeigen

    Das ist ja das schlimme. Manchmal mag ich die nasse oder volle Hose und mache es ja absichtlich.
    Irgendwie drehst Du dich im Kreis..............
    Windeln find' ich voll gut!

  18. #18
    Junior Member

    Registriert seit
    November 2017
    Beiträge
    17
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Bin ich inkontinent oder DL?

    Zitat Zitat von Heavy User Beitrag anzeigen
    Irgendwie drehst Du dich im Kreis..............
    Ja, genau das ist mein Problem. :-(

  19. #19
    Senior Member

    Registriert seit
    November 2009
    Ort
    Freie Hansestadt Bremen, genauer Bremen Nord
    Beiträge
    991
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Bin ich inkontinent oder DL?

    Zitat Zitat von Michimei1 Beitrag anzeigen
    Davon hab ich keine Ahnung

    - - - Aktualisiert - - -

    Also mir wäre eine nasse oder volle Hose viel peinlicher, als eine Windel zu tragen.
    Das ist ja das schlimme. Manchmal mag ich die nasse oder volle Hose und mache es ja absichtlich.[/QUOTE]


    Ging mir vor ein paar Jahren auch so, wobei ich schon vorher DL war und, bis auf einen kurzen Zeitraum, Bettnässer bin.
    Aber dieses Gefühlschaos kenne ich zu genüge, mittlerweile habe ich mich aber damit arrangiert und mache mir ohne schlechtes Gewissen mit Lust und Wonne in die Windel. Auch wenn ich mich morgens anziehe ist der Griff in das Windel/Pantfach Routine wie bei "normalen" Menschen ins Fach wo die Unterhosen liegen.
    Ausserdem sollte man sich nicht von der Krankheit oder der Blasenschwäche selbst das Leben vermissen lassen, gibt schlimmeres. Vielleicht liegt es auch bei mir daran das ich durch das Dauerbettnässen und meiner Hauterkrankung (erblich bedingt) mir in dem Punkt ein ziemlich dickes Fell angelegt habe.

    Also Kopf hoch und was einem nicht umbringt macht einen härter!
    Ian "Lemmy" Kilmister
    1945 - 2015
    Rest in Peace

  20. #20
    Member

    Registriert seit
    December 2016
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    39
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Bin ich inkontinent oder DL?

    Grüß Dich, Michi,

    also, die Zeilen hier von Dir und anderen Leuten haben mich dazu gebracht, auch mal meine Gedanken dazu hier festzuhalten.

    „Behindert sein wollen?“
    Äähhmm – ich glaube, dass will keiner!


    Ich bin seit einer bestens verpfuschten OP „da unten“ seit einigen Jahren bestens (!!) Harninko. Der Chirurg erklärte mir damals noch in sehr blumigen Worten: „……. Dass in 20 bis 30 Minuten alles erledigt wäre und ich dann eine ganz andere Lebensqualität haben werde…“ . Vermutlich ist der Chirurg ein grundsolider STARWARS-Fan und hat das Laserskalpell mit einem Laserschwert verwechselt.

    Da sich meine Inko absolut nicht besserte, bin ich von Urologe zu Urologe „gewandert“. Fazit: keiner konnte mir WIRKLICH helfen. Oft bekam nur relativ hilflose Tips (Blasenschrittmacher, Kathederversorgung, u.s.w.) zu hören.
    Erst eine junge Ärztin in einem hiesigen Krankenhaus hat mir wirklich umsetzbare Worte gegeben.
    Da ich unter anderem Doppelnieren habe, ist selbst eine Windelbversorgung nicht so ganz easy. Nachts „laufen“ bei mir so 600 – 1900ml ab (Spitzenwerte um 2000 ml); und tagsüber ist somit auch häufiger Windelwechsel zwingend nötig. Und das ist bei meinem beruflichen Alltag nicht ganz einfach zu realisieren.
    Nach gut 2 Jahren nach meiner OP (solange wäre eine evt. Besserung der Problematik möglich) bin ich dann auf eine 24/7 Kondomurinalversorgung „umgestiegen“. Klappte zwar auch nicht von Anfang an problemlos, inzwischen gibt es aber nur so 2 bis 3 „Nässepannen“ im Jahr. Kathederversorgung lehne ich konsequent wegen hoher Infektionsgefahr ab. Zudem hat sich im Rahmen des operativen Pfusches ein saublöd positionierter Trichter im Harnleiter gebildet, was zusätzliches Verletzungsrisiko beim Katheder darstellt. Nein, Danke!

    Freilich mag ich dennoch meine (relativ dicken) Windeln; brauch ich aber halt, sonst werden die Klamotten feucht/nass.
    Windeln kommen bei mir immer zum Einsatz, wenn mich mal wieder ein Harnwegs- oder Blaseninfekt erwischt hat.

    Und es ist (leider) ein Trugschluss, das für jeden Inkontinenz-Kandidaten automatisch Windeln per Rezept verschrieben werden.
    Und Rollibaby hat mit seiner Aussage „…dass kein Mensch „nicht behindert“ ist……“.
    Ich selbst habe einen Behindertenausweis, da mich noch weitere Einschränkungen treffen. Gewollt habe ich wirklich keine davon.
    Und für mich ist es absolut KEIN Problem, dass ich nun Inkontinent bin und dennoch Windeln mag. Pfusch ist Pfusch. Selbst für (angenommene) 10 Millionen Euro Schadenersatz vom Chirurgen könnte ich mir damit wieder ein normal gesundes Pinkelverhalten kaufen. Kaputt ist kaputt. Ich habe absolut keine Kontrolle mehr über Blase und Schließmuskel. Ist halt so. Schuld dafür gebe ich mir keine; außer vielleicht, dass ich soooo blöd war, mich ausgerechnet von DIESEM Chirurgen operieren zu lassen. Aber DAS hilft mir jetzt leider auch nix mehr.

    Ich selbst habe übrigens einen Behindertenausweis. Als (kleinen) Ausgleich dafür, was mir nicht ganz so einfach möglich oder gar komplett unmöglich ist.

    Was mich hingegen ziemlich hart getroffen hat, ist der Umstand, dass sich einige (teils langjährige) Freunde und Bekannte von mir sich bei mir „abgemeldet“ haben, seit jene von meiner Inkontinenz wissen. Aber so eine Behinderung zu verstecken, vertuschen oder zu verheimlichen, sehe ich absolut nicht ein, denn gerade dieser Themenbereich steckt so noch immer in einer „Tabuzone“, und das gar noch in unserer offenen, toleranten und aufgeklärten Welt.
    Kannste mal sehen!

    Falls Du doch etwas mir schreiben willst, was nicht unbedingt jeder zu lesen bekommen soll, kannst Du mir gerne eine persönliche Nachricht über dieses Forum hier zukommen lassen.
    Die Zeilen hier sind keinesfalls als Standpauke an Dich oder als Tadel anzusehen. Ich kann Deine Lage und Deine Gedanken durchaus verstehen. Aber wenn man nicht einer solchen Sache robust begegnet, hat man fast schon verloren. Und dann macht irgendwann das Leben überhaupt kein Spaß mehr.
    Ich habe mich mit meiner jetzigen Lage abgefunden und, soweit möglich, gehe ich damit recht offen um. Wer es nicht hören will oder mit mir nix mehr zu tun haben will, kann ja fortgehen und fortbleiben. Wer in mir nur noch ein peinliches Wesen sieht, den will ich auch nicht um mich haben.

    Gruß
    Nuckelfan-56

Ähnliche Themen

  1. Inkontinent now
    Von diaperBoy25 im Forum Inkontinenz
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.03.2018, 19:35
  2. inkontinent / Tagesverfassung
    Von Hasenfuß im Forum Inkontinenz
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.09.2015, 12:42
  3. bin ich inkontinent?
    Von Justin84 im Forum Inkontinenz
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.07.2010, 19:21
  4. Werd ich inkontinent?????
    Von OoOLoverOoO im Forum Inkontinenz
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.01.2008, 19:38
  5. Damals Inkontinent..!?!
    Von teenbaby00712 im Forum Inkontinenz
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.01.2008, 16:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.