Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 28

Thema: Windeln auf Reha

  1. #1
    Senior Member Avatar von windelfranke

    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    Bamberg/Coburg
    Beiträge
    113
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Windeln auf Reha

    Hallo,
    Wer von euch freiwilligen Windelträgern hat schon mal auf einer Kur/Reha 24/7 oder nur Nachts konsequent Windeln getragen und was gab es da für Reaktionen vom Haus, Personal, Therapeuten
    Bin demnächst auf einere Psychosomatischen Reha und überlege ob ich dort die gesamte Zeit in Windeln sein will
    Richtige Unterwäsche wird zugeklebt, ist saugfähig und aussen aus Folie damit alles drin bleibt

  2. #2
    Senior Member Avatar von Gizmo_S

    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.277
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windeln auf Reha

    Hallole,

    ich war zwei mal schon bei einer Psychosomatischen Reha. Dort hatte ich aber auch mein Problem mit öffentlichen Klos genannt, was im Bericht auch erwähnt wurde. - Ich hatte ein paar Windeln dabei, die ich hautpsächlich am Wochenende genutzt hatte, wenn man sich mit anderen Patienten zusammen tut, um z.b. einen Ausflug zu machen.
    Die Teile habe ich im Badezimmer ganz einfach in den dort stehenden Kuddereimer entsorgt. Nach dem das Reinigungspersonal da auch verschwiegen ist, und die sowieso nie viel Zeit haben, auf Deteils zu achten, ist das kein Problem.
    Was ich aber nicht erwähnt habe, ist mein Schnuller. Den habe ich auch nicht rum liegen lassen, sondern immer in die Schublade vom Nachttisch rein gelegt. Meine Kuscheldecke bleib aber immer sichtbar, und war meist schön zusammengelegt, und auch mein Gizmo war meist schön im Bett platziert.
    Bei meiner Reha war es so, dass die Putzkolonne schon sehr Zeitig unterwegs war. Wenn ich erst später aufstehen durfte, je nach Anwendungen, kamen die schon mal ins Zimmer, wo ich noch im Bett war. - Das ließ sich aber einfach regeln, in dem man das Schild "Bitte nicht stören" raus gehängt hat. Dafür durfte man sich die frischen Handtücher dann halt selber im Gang holen, wo sie auf einem Heizkörper hin gelegt waren.

    Insgesammt muss ich sagen, dass mir beide Aufenthalte sehr gut getan haben, ich habe viel gelernt, und habe die Gespräche und Therapien auf mich wirken lassen, und habe mich soweit auch geöffnet. Weil ich wollte ja, dass mir geholfen wird....

    Nuckelgrüßle
    Nuckel-Andy
    nucke-nuckel-nuckel....
    http://schnullerpages.de.vu

  3. #3
    Senior Member

    Registriert seit
    January 2012
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    227
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windeln auf Reha

    Als ich in der Klinik ankam, hatte ich Windeln um. Beim Eintrittsgespräch wurde gefragt, ob man welche brauche, nur nachts oder auch am Tag...

    Einige Patienten hat ein Blasenproblem wegen der Medikamente die sie bekamen. Ich war also nicht eine "seltene Ausnahme" und es gab in diesem Zusammenhang auch einen seltsamen Augenblick am ersten Abend.

    Offene Windelpackungen (verschiedene Marken) waren auf der Abteilung vorhanden. Ich durfte auswählen. Dann wurden die ganzen Packungen für den längeren Aufenthalt für mich bestellt.

    Das ging alles sehr unkompliziert und machte den Aufenthalt angenehm. Für die Pflege ist es gut, wenn so etwas abgesprochen werden kann und man möglichst selbständig funktioniert.

  4. #4
    Senior Member

    Registriert seit
    November 2011
    Beiträge
    108
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windeln auf Reha

    Zitat Zitat von Reez Beitrag anzeigen

    Einige Patienten hat ein Blasenproblem wegen der Medikamente die sie bekamen. Ich war also nicht eine "seltene Ausnahme" und es gab in diesem Zusammenhang auch einen seltsamen Augenblick am ersten Abend.

    Was war denn dieser seltsame Augenblick?

  5. #5
    Member Avatar von sturmgras

    Registriert seit
    January 2018
    Ort
    91xxx
    Beiträge
    93
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windeln auf Reha

    mal ne bläde Frage,

    was ist eine psychosomatische Reha,
    bei welchem Beschwerdebild ist diese Reha sinnvoll / notwendig?

    Danke und schönen Tag
    ich liebe den Charme des Makels

  6. #6
    Trusted Member Avatar von Matzebaby

    Registriert seit
    May 2008
    Ort
    Hochtaunuskreis
    Beiträge
    1.863
    Mentioned
    36 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windeln auf Reha

    Die wichtigsten Indikationen einer Psychosomatischen Rehabilitation sind:
    ADHS,
    Burnout,
    Depression,
    Abwehrschwäche,
    Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts,
    orthopädische Erkrankungen wie Rückenleiden,
    Atemwegserkrankungen wie Asthma,
    Angststörungen oder
    Schmerzsymptome ohne organische Ursachen,
    Tinnitus,
    Hautstörungen oder
    Herzleiden wie das Broken-heart-Syndrom.
    Psychosomatische Erkrankungen sind in der Bevölkerung mit ca. 5 bis 10 Prozent vertreten.
    Vor der physischen Störung gibt es zumeist eine längere Phase geprägt von Trauer, Ärger, Unzufriedenheit, Stress, Resignation oder Unsicherheit. Die Betroffenen fallen meist in eine Krise, wenn in dieser Phase noch eine Kleinigkeit hinzukommt, die nicht mehr verarbeitet werden kann. Aufgabe der Therapie ist die Linderung der körperlichen Probleme und die Entkopplung der seelischen bzw. psychischen Blockaden von den körperlichen, um alle angemessen therapieren zu können

  7. #7
    Member Avatar von sturmgras

    Registriert seit
    January 2018
    Ort
    91xxx
    Beiträge
    93
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windeln auf Reha

    Ich stelle mir das überaus spannend, folgenreich, gut, vor.

    Schlüsselerlebnis denk ich, ist gleich am Aufnahmetag die Eingangsuntersuchung unabhängig der Einweisungsdiagnose. Du gehst da nicht dick gewindelt hin, sondern bekleidet mit einem (textilen) Inkontinenzslip mit eben deutlich sichtbarer, noch (fast) trockener, saugender Einlage, unzweifelhaft erkennbar durch den untersuchenden Mediziner. Es wird, es muss Thema werden, denn die Anamnese muss vollständig erfolgen und muss auch allgemeines Befinden und Allgemeinzusatnd mit einbeziehen.
    Und wenn die Sprache drauf kommt, dann sind Tür und tor offen mit eben der Tröpfcheninko, der Stressinko, dem oftmals unförmigen Stuhl, dem Feuchten Wind, ... und dass diese Sorte Unterhose /Schlüpfer eben ein praktikabler Kompromiss für tagsüber ist... Ab da ist es aktenkundig und bei allen Therapeuten und Pflegekräften durch,--- und Du bist für drei bis vier Wochen gewickelt unterwegs, tags mehr oder weniger diskret, abends eben...

    ich freute mich auf genau das!!!

    sturmgras
    ich liebe den Charme des Makels

  8. #8
    Senior Member Avatar von windelfranke

    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    Bamberg/Coburg
    Beiträge
    113
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windeln auf Reha

    Vielen Dank für eure Infos ich glaube ich werde meine Windeln dabei haben und bei der Eingangsuntersuchung am Aufnahme Tag sagen das ich Nachts immer Windeln trage und Tagsüber gelegentlich so sollte es keine Probleme geben
    Windelfranke
    Richtige Unterwäsche wird zugeklebt, ist saugfähig und aussen aus Folie damit alles drin bleibt

  9. #9
    Senior Member Avatar von windelfranke

    Registriert seit
    May 2006
    Ort
    Bamberg/Coburg
    Beiträge
    113
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windeln auf Reha

    Hallo
    war von euch schonmal einer in Calw-Hirsau in der Römer Klinik wenn ja würden mich eure Erfahrungen interessieren da ich dahin gehe sobald ein Platz fär Patienten mit Hund frei ist
    LG Windelfranke
    Richtige Unterwäsche wird zugeklebt, ist saugfähig und aussen aus Folie damit alles drin bleibt

  10. #10
    Banned

    Registriert seit
    June 2005
    Ort
    Schweinfurt
    Beiträge
    3.666
    Mentioned
    34 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windeln auf Reha

    Zitat Zitat von sturmgras Beitrag anzeigen
    Ich stelle mir das überaus spannend, folgenreich, gut, vor.

    Schlüsselerlebnis denk ich, ist gleich am Aufnahmetag die Eingangsuntersuchung unabhängig der Einweisungsdiagnose. Du gehst da nicht dick gewindelt hin, sondern bekleidet mit einem (textilen) Inkontinenzslip mit eben deutlich sichtbarer, noch (fast) trockener, saugender Einlage, unzweifelhaft erkennbar durch den untersuchenden Mediziner. Es wird, es muss Thema werden, denn die Anamnese muss vollständig erfolgen und muss auch allgemeines Befinden und Allgemeinzusatnd mit einbeziehen.
    Und wenn die Sprache drauf kommt, dann sind Tür und tor offen mit eben der Tröpfcheninko, der Stressinko, dem oftmals unförmigen Stuhl, dem Feuchten Wind, ... und dass diese Sorte Unterhose /Schlüpfer eben ein praktikabler Kompromiss für tagsüber ist... Ab da ist es aktenkundig und bei allen Therapeuten und Pflegekräften durch,--- und Du bist für drei bis vier Wochen gewickelt unterwegs, tags mehr oder weniger diskret, abends eben...

    ich freute mich auf genau das!!!

    sturmgras
    Na dann will ich einfach mal für dich hoffen, dass du eben nicht gewickelt dort auftauchen wirst...

    Leute versucht doch bitte nicht eure Leidenschaft anderen Leuten so aufzudrängen und versucht Spaß und Realität nicht ständig zu vermischen.
    Danke

  11. #11
    Senior Member

    Registriert seit
    July 2006
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    679
    Mentioned
    10 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windeln auf Reha

    SaphirWolf, ich finde es ist nicht so das hier irgendjemandem der Fetisch aufgedraengt wird, da der Fetisch oder ein sexueller Bezug gar nich Thematisiert wird.
    Abgesehen davon ist das Windelntragen doch nicht nur sexuell, sondern es ist fuer viele ein wichtiger Teil des "alles-in-Ordnung-Wohlbefindens".

    Die Therapie will doch eventuell, dass es einem moeglichst gut geht, also sind Windeln uU sehr hilfreich.

    Ausserdem kann man eben nicht von Fetisch aufdraengen sprechen, wenn die Handlung un-unterscheidbar ist von nicht Fetischhandlungen. Es ist dann zwar immer noch ein individuelle Fetischhandlung, aber dass alles - der ganze Fetischkram - ist ja nur im Kopf der einen Person, die andere Person verhaelt sich einfach so, wie es fuer jemanden noetig ist, der Windeln braucht.

    Man muss sich einfach bewusst machen, dass jemand der eine Windelfetisch hat, nicht permanent waehrend des Windelntragens zu einem saberndem Lustmolch mutiert, sondern dass es demjenigen eben auch peinlich ist diesen Teil von sich preiszugeben.

    Und mal ganz ehrlich, wenn jemand nicht die ganze Zeit horny ist, wenn er eine Windel umhat, dann ist fuer aussenstehende nun wirklich kein Unterschied zum Inko zu erkennen, und dann ist es kein Problem, selbst wenn derjenige weiss, dass der Andere gerne Windeln traegt.

    Ich wuerde einfach sagen, dass es eine seit der fruehen Kindheit bestehende psychosomatische Problematik ist, und dass es keine Folge von Krankheit oder Trauma ist.
    Und wenn jemand unnachgiebig nachfragt, wuerde ich anmerken, dass ich teilweise Kontrolle habe, und mich auch versuche zu disziplinieren, aber dass ich keine ruhige Minute habe ohne eine Windel, die mir ein aussreichendes Sicherheitsgefuehl gibt.

    Und dann einfach sagen, dass es mir leid tut und ich natuerlich gern auch meine eigenen Produkte nutzen kann, und lediglich wuensche dafuer nicht erniedrigt oder benachteiligt zu werden.

  12. #12
    Banned

    Registriert seit
    June 2005
    Ort
    Schweinfurt
    Beiträge
    3.666
    Mentioned
    34 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windeln auf Reha

    Dann würde ich aber auch dazu stehen und sagen wie es ist und mir nicht irgendeine Geschichte ausdenken...

    Natürlich ist nicht für jeden die Windel ein sexueller Gegenstand (und das ist auch gut so) aber trotzdem sollte man damit etwas vorsichtiger umgehen, weil so evtl. schnell ein schlechtes Bild auf die Leute fällt, die wirklich darauf angewiesen sind.
    Und ist es für eine solche Therapie nicht von vornherein sinnvoller mit offenen Karten zu spielen?
    Sich zu verstellen führt zumindest niergends zu einem brauchbaren Ziel, ist zumindest meine Erfahrung...

  13. #13
    Datenschieber Avatar von Wolfgang

    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    nähe Wien
    Beiträge
    8.397
    Mentioned
    93 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)

    AW: Windeln auf Reha

    just for fun tragen weil man sich damit rundum wohl fuehlt ist das eine.....

    aber
    Und wenn die Sprache drauf kommt, dann sind Tür und tor offen mit eben der Tröpfcheninko, der Stressinko, dem oftmals unförmigen Stuhl, dem Feuchten Wind, ... und dass diese Sorte Unterhose /Schlüpfer eben ein praktikabler Kompromiss für tagsüber ist... Ab da ist es aktenkundig und bei allen Therapeuten und Pflegekräften durch,--- und Du bist für drei bis vier Wochen gewickelt unterwegs, tags mehr oder weniger diskret, abends eben...
    geht mal gar nicht

    sofern man gewickelt ist obwohl medizinisch nicht notwendig und das angesprochen werden sollte kann man immer noch ehrlich bleiben und salopp mitteilen dass man darueber nicht sprechen moechte oder wenn man den mumm dazu hat die wahrheit rausruecken

    da schauermaerchen einer medizinischen indikation auf den tisch bringen geht absolut gar nicht - und dann vielleicht noch hoffen dass die unerforschte (phantasie)inko im arztbericht steht und man in hinkunft von der kasse versorgt wird

    hobbies sind hobbies und selbst zu zahlen

    "Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie Ihr mich haben wollt. Entdeckt mich, wie ich bin."

  14. #14
    Senior Member Avatar von DiaperBlue

    Registriert seit
    January 2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    225
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windeln auf Reha

    Ich kann da schon beide Seiten ganz gut verstehen, mir geht genau die Kernproblematik des Ganzen ziemlich oft im Kopf herum. Wo hört außerhalb der eigen vier Wände das Private auf, wo und wie weit ziehe ich Andere bewusst oder unbewusst mit hinein und wenn ich es tue, ist das dann noch in Ordnung?
    Mal ganz offen eine gewisse Zeit in Windeln zu verbringen ist extrem verlockend und kann sicher auch sehr schön sein. Denn danach sehnen sich ja bestimmt einige von uns: Es offen leben zu können.
    Genau da ist aber auch die Schwelle, ab der es ganz schnell zu viel werden kann für Andere.
    Letztlich muß es jeder selbst entscheiden. Aber jeder sollte sich auch bewusst sein, das er ungewollt auch Verantwortung übernimmt, denn die eigenen Handlungen können auch immer für andere (in diesem Falle andere Windelträger) Konsequenzen haben.
    Geht bewusst damit um. Versteckt nicht alles, aber drängt es auch nicht auf.
    Ich habe meinen Weg mittlerweile gefunden.
    Windeln sind nur für mich und sehr eingeschränkt auch für meine Partnerin ein Thema. In der Öffentlichkeit lebe ich "clean".

  15. #15
    Senior Member Avatar von bellind

    Registriert seit
    July 2011
    Ort
    sigmaringen/ulm
    Beiträge
    585
    Mentioned
    12 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windeln auf Reha

    Zitat Zitat von SaphirWolf Beitrag anzeigen
    Dann würde ich aber auch dazu stehen und sagen wie es ist und mir nicht irgendeine Geschichte ausdenken...
    .
    jaja, und du hast aus versehen auf einem autobahnparkplatz die hose ausgezogen...... iss schon klar
    Geändert von bellind (02.12.2018 um 00:36 Uhr)
    I GOT TOASTED AT FLAMING MOE`S

  16. #16
    Member Avatar von sturmgras

    Registriert seit
    January 2018
    Ort
    91xxx
    Beiträge
    93
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windeln auf Reha

    guten Morgen zusammen,

    da hab ich ganz ordentlich was angestossen.

    1. es ist keinesfalls miene Absicht, -keinesfalls- mein Faible diebezüglich von der Versichertengemienschaft finanzieren zu lassen. Auch nicht weitere Recherchen zu den Ursachen und Maßnahmen zu Heilung oder Besserung.

    2. es ist mitnichten mein Bestreben, dem Umfeld mein Faible aufs Auge zu drücken.

    3. es ist am allerwenigsten mein Bestreben, mit meinem Tun Misskredit zu schüren oder die real Betroffenen in jedweder Weise in Misskredit oder ein suspektes Licht zu rücken.

    Es ist lediglich eine von mir ins Auge gefasste Variante, wie ich grad eben OHNE dauerndes Nachfragen des med. Personals, ohne Aufhebens und ohne dass es wiederkehrende Thema ist, meine Unterwäsche meinem Wohlbefinden entsprechend tragen kann.

    Mit der Ehrlichkeit rauszrücken ist ein heerer Gedanke, dem ich in 99,9% der Lebensumstände unengeschränkt zustimme.

    In dieserm Falle jedoch (da ist ,denk ich, der rein fetischistische Beweggrund thematisch unterstellt?) hab ich umgehend eine neue Diagnose . ICD F65.x und die ist weitreichend und folgenriech, gerade auch zeitl. und örtl. über die Reha hinaus.

    In meinem Falle würde ich für mich diese Diagnose als nicht zutreffend bezeichnen, jedenfalls nicht in einer Ausprägung, die eine Anamnese nach ICD rechtfertigen würde.

    Wenn dem Anders wäre, dann hätten wir 30% F65 Patienten im LAnde, denn jeder hat ein Faible zu oder für irgendwas, Pornos, Schuhe, Kleidung, Schminke, Parfüm, Fussball(!), führt gerne die Liste weiter, Ihr findet auch in Eurem Leben reichlich.

    Ich möchte schliessen mit der Zusicherung, dass ich willentlich ausnahslos bestrebt bin so zu handeln, dass ich der Würde uneingeschränkt Rechnung trage, gegenüber Menschen, institutionen und gemeinschaftlichen Handlungsfeldern.

    Und wenns mal nicht geklappt hat, dann ist in mir die Hoffnung, dass ich durch Gespräch und Entschuldigung dem Missgeschick Rechnung trage.

    Demzufolg hier und jetzt die Entschuldigung, sollte ich mich mit meinem freizügigen Post im obigen Sinne inkorrekt verhalten haben.

    schönen Sonntag zusammen

    sturm gras
    ich liebe den Charme des Makels

  17. #17
    Senior Member

    Registriert seit
    September 2007
    Ort
    Fügen im Zillertal
    Beiträge
    164
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windeln auf Reha

    Ich für meinen Teil kann da positiv berichten
    Was auch auf psychosomatischer Reha und habe gesagt das ich Windeln für mein Wohlsein nutze. In den sechs Wochen der Reha war es beim Psychologen genau 1mal kurz Thema und das war es.
    Legte aber schon wert drauf es diskret zu machen und auch nicht das Reinigungspersonal damit zu belästigen. Also gebrauchte einfach in eine Tüte und ab in die Grösse Mülltonne.

  18. #18
    Banned

    Registriert seit
    June 2005
    Ort
    Schweinfurt
    Beiträge
    3.666
    Mentioned
    34 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windeln auf Reha

    Zitat Zitat von bellind Beitrag anzeigen
    jaja, und du hast aus versehen auf einem autobahnparkplatz die hose ausgezogen...... iss schon klar
    Könntest du mir erklären was du mit diesem Beitrag sagen möchtest?

  19. #19
    Junior Member Avatar von Windelwinni31

    Registriert seit
    October 2015
    Beiträge
    20
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windeln auf Reha

    Hallo Zusammen

    Also ich muss sagen ist schon Recht Interesant was hier für meinungen geschrieben werdenbei einigen habe ich mir doch schon einige gedanken gemacht und ich muß auch sagen das man doch bei der Wahrheit bleiben sollte.

    Den ich habe habe in Kürze auch eine Psychosomatischen Reha vor mir und da mit den AB sein ist bei mir duch die bei mir bestehende Inko gekommen ich war auch schon in verschiedene Kliniken und hatte auch keine Probleme mit den Inko matrerilan das mir gestellt wurde.
    da ich immer das weiter gegeben habe wie es mir von mein Urologen bescheinigt wurde.

    Ich bin jetzt schon mal gespannt wie es bei der Psychosomatischen Reha ablaufen wird.

    Mfg.: Windelwinni31
    Ich trage Windeln, und das ist auch gut so

  20. #20
    Senior Member

    Registriert seit
    August 2017
    Beiträge
    441
    Mentioned
    23 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windeln auf Reha

    Ich hatte auch schon mal ne Reha und da war es auch völlig problemlos. Ich bekam ein Einzelzimmer, damit ich meine Privatsphäre habe und die Windeln meiner Marke wurden bestellt. Bissel peinlich war nur der Moment, als die Schwester mir im Vorbeigehen am Schwesternzimmer hinterher rief, dass meine Windeln da sind und ich sie mitnehmen kann. Aber das hat wohl keiner mitbekommen, war nur ein komisches Gefühl. Bei den Behandlungen selbst gab es keine Probleme und die Windeln hab ich ganz normal im Mülleimer im Badezimmer entsorgt. Null Problemo.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.