Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Superabsorber Pulver

  1. #1
    Senior Member

    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    359
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Superabsorber Pulver

    Hallo!

    Ich habe hier im Forum schon viel dazu gelesen, wie Leute ihre Windeln "pimpen"... Die Lösung, die Superabsorber-Einlagen aus Babywindeln in die Erwachsenenwindeln zu friemeln ist mir irgendwie zu frickelig, ich habe mir von daher Superabsorber-Pulver gekauft. Nun frage ich mich nur, wie ich das Zeug so in die Windel bekomme, dass es sich gleichmäßig verteilt. Ich hätte jetzt einfach einen dezenten Schlitz vorne außen in die Windel (ungefähr auf Bauchnabelhöhe) geschnitten, dort den Superabsorber eingefüllt und den Schlitz mit Paketklebeband wieder verschlossen, damit es hinterher keine Sauerei gibt.

    Nur habe ich dazu zwei Fragen:

    -Wie viel Gramm Superabsorber sollte man pro Windel nehmen? Habe hier ein Paket mit 1kg Superabsorber.
    -Wie kriege ich es hin, dass sich das Pulver gleichmäßig in der Windel verteilt? Ich stelle es mir irgendwie so vor, dass der eingefüllte Superabsorber einfach an den tiefsten Punkt der Windel rieselt (=in den Schritt) und sich dann dort ein riesiger Klumpen bildet, wenn man in die Windel macht. Habt ihr da irgendeine gute Idee?

    Liebe Grüße
    der_ire

  2. #2
    Senior Member Avatar von Pimpernuckel

    Registriert seit
    December 2014
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    2.101
    Mentioned
    33 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Superabsorber Pulver

    Na mit gleichmäßiger Verteilung wird wohl schwierig werden. Bei der Herstellung einer Windel wird das Zeug ja gleichmäßig in das Zellulosevlies eingestreut. Um es überhaupt an die Stellen zu bekommen, wo es wirken kann, bräuchtest du sowas wie eien Kanüle bzw wenigstens einen Schlauch mit trichter, um es einrieseln lassen zu können. Theoretisch kann SAP der 4. Generation das 25-fache seines Gewichtes an Wasser binden, ber der 3. Generation 10- bis 15 fach. In der Praxis bleibt von den Werten aber nur zwei Drittel bis die Hälfte real übrig, weil Urin eben nicht nur reines Wasser ist. Füllst du also 10 g SAP nach, hast du ungefähr 60 bis 170 Gramm, respektive Mililiter, zusätzliche Flüssigkeit, die gebunden werden kann.

    Pi
    Ada, ada! Haba umu mimu?
    -------------------------------
    24/7 in Windeln

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.