Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 93

Thema: Lustige Erlebnisse in Windeln

  1. #1
    Lebensinsel
    Gast

    Lustige Erlebnisse in Windeln

    Hallo,

    ich möchte mal versuchen, eine Sammlung lustiger Erlebnisse aufzubauen, die sich aus der Tatsache ergeben haben, weil ihr was mit Windeln, Babykram etc. habt. Diese können in der momentanen Situation durchaus peinlich gewesen sein. Aber aus heutiger Sicht betrachtet kann man darüber lachen.

    Aus meinem Erlebnisfundus gibt es da einiges, das ich wahrscheinlich später noch nachschiebe. Zunächst möchte ich aber euch zu Wort kommen lassen, und hoffe auf rege Beteiligung.

    Eure Bühne, Vorhang auf!

  2. #2
    24/7 in Diapers Avatar von BabyNils

    Registriert seit
    September 2010
    Ort
    Essen, Ruhrgebiet
    Beiträge
    1.550
    Mentioned
    17 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Hm da muss ich mal Überlegen, ich weiß nicht ob es nun in die Kategorie Lustig passen würde. Aber ich bin vor ein Paar Jahren mit dem Zug von Essen nach Buchlohe in Bayern gefahren. Na ja ich dachte mir Lange Zugfahrt also Doppel Toast umgeschnallt. Tja nun wie ich so bin, bin ich natürlich wieder mal viel zu Früh am Bahnhof was tun genau ein wenig Knaberreien Besorgen. Also ab zum Bäcker die Reisetasche auf den Boden gestellt. Meine Wünsche geäußert und Bezahlt. Tja ich bekam gar nicht mit das da einer direkt hinter mir stand. Ich Bückte mich um meine eben Gekauften Speisen in der Tasche unterzubringen. Und nun ja mein Windel Hintern muss wohl sehr gut zur Geltung Gekommen sein. Dieser entsetzte bis erstaunliche Blick. Den werde ich wohl nie Vergessen. Zu erst war es mir übelst Peinlich heute kann ich darüber Schmunzeln.

    Gruß BabyDome

  3. #3
    Senior Member Avatar von Abri-fan

    Registriert seit
    June 2009
    Ort
    Aus dem wahren Norden, direkt am großen wasser. (vorpommern)
    Beiträge
    1.876
    Mentioned
    26 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    wir blödeln und albern mal rum damit, aber lustige erlebnisse hat ich noch nicht
    Sollte hier jemand sein, den ich vergessen habe zu beleidigen, dann entschuldige ich mich zutiefst.

  4. #4
    martinm
    Gast
    Meines war eher peinlich: auf langen Flügen bin ich natürlich immer gewickelt und bis zur Landung sind die Windeln auch entsprechend voll.
    Letzes Jahr war ich in Japan und bin mit nasser Molicare Super Plus in Tokio gelandet.
    Ich habe auf mein Gepäck gewartet, den Koffer geholt und bin Richtung Ausgang marschiert.
    Der Drogenhund der mir entgegenkam hat den Kopf in meine Richtung gestreckt und ich habe ihn am Kopf gestreichelt. Mehr habe ich mir nicht dabei gedacht - die Zollbeamten allerdings schon.
    Zwei nette Japaner haben mich dann gebeten, in einen separaten Raum zu kommen.
    Si haben dann gefragt ob ich was dabei habe, ob sie mich abtasten und den Koffer öffnen dürfen (Japaner sind halt höflich). Der Grund sei der Hund der angeschlagen habe.

    Beim Betasten ist dann natürlich die dicke Windel aufgefallen. Hosen runter und dann stand ich in Pampers da. Es war offensichtlich das sie das noch nicht erlebt hatten. Der eine musste im Wörterbuch nachschlagen was Windel auf englisch heisst..

    Auch wenn ihr mir das jetzt nicht glaubt. Ich musste die volle Windel auch abnehmen und stand dann kurz unten Ohne vor den Zöllnern. Nach einigem hin- und her habe ich mir dann im stehen eine frische Windel angelegt und durfte auch wieder gehen.

    Sie haben sich sogar tatsächlich für die Unannehmlichkeiten entschuldigt und zu Hause hatten sie was zu erzählen...

  5. #5
    Senior Member Avatar von klopfer

    Registriert seit
    June 2008
    Beiträge
    1.734
    Mentioned
    12 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Original von martinm
    Meines war eher peinlich: auf langen Flügen bin ich natürlich immer gewickelt und bis zur Landung sind die Windeln auch entsprechend voll.
    Letzes Jahr war ich in Japan und bin mit nasser Molicare Super Plus in Tokio gelandet.
    Hmmm.... und da meint man, die Japaner wüssten was ne Windel ist. Aber um genau solche Geschichten zu vermeiden wechsel ich vor der Zollkontrolle auf normale Unterwäsche zurück.

  6. #6
    Der kleine Maulwurf
    Gast
    Mein Erlebnis ist auch eher peinlicher Natur. Dennoch kann ich rückblickend mittlerweile darüber schmunzeln.

    Ich bin letzte Woche in Hemdingen bei Save gewesen und habe mich wieder mit Windeln eingedeckt. Nachdem ich wieder zurück war, habe ich den Entschluss gefasst, noch zu Rossmann zu fahren, da sich meine Bestände bzgl. Creme, Puder, etc. ebenfalls dem Ende neigten.

    Auf dem Weg nach unten in das Geschäft habe ich gemerkt, dass meine Windel das Maximum der Aufnahmekapazität überschritten hatte. Dies zeigte sich am Po durch die typischen nassen Stellen links und rechts neben dem Windelrand. Zu allem Übel hatte ich aufgrund der warmen Temperaturen eine beige-farbene kurze Chino an. Mein T-Shirt bedeckte auch nur zur Hälfte meinen Po. Da ich auch kein Freund der dünnen Windeln bin, habe ich mich an diesem Tage fälschlicherweise für eine Abri x-plus mit zusätzlicher Abri-Let-Einlage entschieden. Aufgrund des Füllstandes könnt ihr euch ja sicherlich denken, dass ich nicht mehr den normalsten Gang an den Tag legen konnte.

    Sofort schoss mir das Blut in den Kopf, da mir so etwas schon lang nicht mehr widerfahren ist. Ich habe mich direkt nach hinten umgesehen, ob etwaige Personen in meinem näheren Umfeld sind. Dies war glücklicherweise zunächst nicht der Fall. Im Rossmann-Geschäft verschaffte ich mit erst einmal einen Überblick über das Ausmaß der kleinen "Katastrophe" mittels der verkäuflichen Handspiegel.
    Die Flecken waren nicht übermäßig groß, aber dennoch sichtbar. Zumal durch den "neu" dazugewonnenen Kontrast, die Konturen meiner Windel noch deutlicher wurden.
    Ich bin die Gänge dann wie in einem schlechten Film so abgelaufen, dass niemand mir folgen konnte bzw. ich dies ausschließen konnte. Schnellen Fußes bin ich in die Babyabteilung abgebogen, habe mir Creme, Babyöl sowie Puder geschnappt und bin dann ab zur leeren Kasse.

    Die Sachen auf das Band gelegt, Portemonnaie hervorgekramt und dann Peng.
    Eine Mutter mit Kinderwagen stellte sich hinter mir an der Kasse an. Sie holte etwas aus dem Gepäcknetz (unten aus dem Kinderwagen) hervor und richtete sich wieder auf. Ich spürte förmlich wie sie mit ihren Blicken an meinem Po hängen blieb. Kurz darauf schaute sie auf das Band und meine Einkäufe.
    Ich war überführt. Woher ich das weiß? Sie hat über das ganze Gesicht gelächelt, als ich sie kurz angesehen habe.

    Ich schämte mich für meine nasse Pampers und bezahlte eilig. Die Nervosität war fast nicht zum Aushalten. Ich ging die Rolltreppe nach oben und war froh, als ich das Auto erreichte.

    Der Nachhauseweg gestaltete sich in der Folge weniger dramatisch.

    Bis bald.

  7. #7
    Renoo73
    Gast
    Ich fliege immer mit Windeln besonders lange strecken wie
    Bangkok. So überstehe ich die reise gut und trocken.
    Zum wechseln nehme ich immer noch zwei mit im Handgepäck.
    Beim umsteigen in Bangkok musste ich noch mal durch die Kontrolle.
    Meine Handtasche zog plötzlich grosses Interesse der Beamtinnen
    auf sich. Sie schoben die Tasche 3 mal durch denn Scanner.
    Danach öffneten sie die Tasche sehr vorsichtig.
    Und waren ganz erstaunt das sie nur Windeln fanden.
    " AA ä Diaper " Die waren durch die Windeln auf dem Monitor
    leicht überfordert. So sind meine Windel auch in Bangkok bekannt.

  8. #8
    Senior Member

    Registriert seit
    December 2012
    Beiträge
    127
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ist schon ein paar Jahre her mittlerweile, und auch in der Kategorie peinlich

    Hatte 2 Wochen frei und mir eine große Menge Tena Slip Maxi geordert(20 Pakete ca). Da ich wusste das ich zuhause war und es persönlich entgegennehmen würde, hab ich mir zum ersten mal den neutralen Versand geschenkt.
    Die Pakete kamen dann zu einem sehr frühen Zeitpunkt 6:45 oder so, ich war noch nicht richtig wach und hab mir auf die schnelle eine dünne Schlafanzughose drüber gezogen unter der sich die volle Nachtwindel mehr als deutlich abgezeichnet hat, der Lieferfahrer konnte sich ein schmunzeln nicht verkneifen als er meine Windel bemerkte der wusste anscheinend über den Inhalt der Pakete mit der großen Tena Maxi Aufschrift bescheid und hatte eine ältere gebrechliche Person an der Tür erwartet, war zwar nur um die 20 Sekunden da weil die ja immer in eile sind, war aber trotzdem Peinlich.

  9. #9
    Banned

    Registriert seit
    July 2013
    Beiträge
    68
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Jetzt weiss ich endlich, woher Hollywood die Idee mit den Roadrunner hatte, vom Paketdienst



    quote]Original von Hosenmatz[AUT]
    Ist schon ein paar Jahre her mittlerweile, und auch in der Kategorie peinlich

    Hatte 2 Wochen frei und mir eine große Menge Tena Slip Maxi geordert(20 Pakete ca). Da ich wusste das ich zuhause war und es persönlich entgegennehmen würde, hab ich mir zum ersten mal den neutralen Versand geschenkt.
    Die Pakete kamen dann zu einem sehr frühen Zeitpunkt 6:45 oder so, ich war noch nicht richtig wach und hab mir auf die schnelle eine dünne Schlafanzughose drüber gezogen unter der sich die volle Nachtwindel mehr als deutlich abgezeichnet hat, der Lieferfahrer konnte sich ein schmunzeln nicht verkneifen als er meine Windel bemerkte der wusste anscheinend über den Inhalt der Pakete mit der großen Tena Maxi Aufschrift bescheid und hatte eine ältere gebrechliche Person an der Tür erwartet, war zwar nur um die 20 Sekunden da weil die ja immer in eile sind, war aber trotzdem Peinlich.[/quote]

  10. #10
    Senior Member Avatar von Krümel

    Registriert seit
    February 2008
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    323
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Mein Erlebnis ist schon etwa zwei Jahre her und auch eher von der peinlichen Sorte.

    Ich hatte mir damals nach langer Abstinenz mal wieder eine Windel gegönnt und mich nur mit Windel und T-Shirt ins Bett gekuschelt, um zu lesen. Als ich mir etwas zu trinken holen wollte, schlug ich die Decke zur Seite, rückte meine Windel zurecht und setzte mich auf den Bettrand. Nur um dann genau in die Augen meines Nachbarn zu schauen, der gerade aus seinem Fenster lehnte, um Wäsche aufzuhängen und dabei wunderbar in mein Zimmer blicken konnte. Zu allem Überfluss nickte er mir auch noch zu und ich nickte reflexartig zurück. Milisekunden später bin ich dann aufgesprungen und aus seinem Blickwinkel gehuscht.

    Im Nachhinein kann ich darüber lachen, aber damals war mir das super peinlich und mein Herz ist fast in die Hose (bzw. in die Windel) gerutscht, als ich ihn gesehen habe. Und zum Bett zurück habe ich mich erst wieder getraut, nachdem ich mehrmals um die Ecke geschielt habe, um auch wirklich sicher zu sein, dass er nicht mehr da ist. Danach habe ich im Bett nur noch eine Windel getragen, wenn die Jalousie unten war.
    Keine Ahnung was er sich dazu gedacht hat, aber meine Windel muss er sehr deutlich gesehen haben.

  11. #11
    Senior Member Avatar von Abri-fan

    Registriert seit
    June 2009
    Ort
    Aus dem wahren Norden, direkt am großen wasser. (vorpommern)
    Beiträge
    1.876
    Mentioned
    26 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    da ging es mir mal ähnlich ^^ wohne weit oben. morgens schüttel ich meine bettwäsche regelmäßig aus, natürlich noch verpackt von der nacht. peinlich ists nur wenn neben dem fenster ein baugerüst steht und ein bauarbeiter mich komisch anschaut (dadurch das er ein stückchen höher saß als mein fenster konnte er super reinschauen) sowas hatte er wohl noch nicht gesehen ;D
    Sollte hier jemand sein, den ich vergessen habe zu beleidigen, dann entschuldige ich mich zutiefst.

  12. #12
    Senior Member

    Registriert seit
    November 2013
    Beiträge
    321
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    RE: Lustige Erlebnisse in Windeln

    In meiner Wohnung, die im 1. Stock liegt, laufe ich gewöhnlich am Wochenende in den Zimmern in Windeln herum, in denen es zwar ein gegenüberliegendes Nachbarhaus gibt, in dem aber Büros im 1. und 2. Stock sind. Diese sind am Wochenende immer verwaist. Im Schlafzimmer, das vis á vis von einem der beiden Zimmer liegt, habe ich oft die Jalousie oder einen blickdichten Vorhang vorgezogen, so dass ich mich dort fast jeden Tag ungestört in Windeln aufhalten kann.

    An einem kalten und schneereichen Februarsonntag stehe ich also am späteren Vormittag auf, nur mit Schlafshirt bekleidet und einer schweren, weil feuchten Tena Maxi mit 5, 6 Strampelpeter-Flockenwindeln.

    Ich gehe also aus dem Schlafzimmer, wie gewöhnlich, in eines der beiden Zimmer um mir ein frisches T-Shirt vom Wäscheständer zu holen. Ich schau kurz durch den transparenten Vorhang und sehe nichts. Ich stehe ein paar Sekunden vor dem Wäscheständer als ich aus dem Augenwinkel eine Bewegung eines dunklen Gegenstandes wahrnehme. Ich drehe mich gänzlich um und sehe einen Feuerwehrmann ins Fenster hineinschauen.
    Ich, total geschockt, drehe mich wieder weg zum Fenster, greife nach einem T-Shirt um es mir seitlich vor die Windel zu halten. Dann verharre ich in der Position und schau aus den Augenwinkeln, was sich weiter tut.

    Nach 4, 5 Sekunden ist der Feuerwehrmann aus meinen Augenwinkeln verschwunden und ich sehe etwas rotes Langes. Nun wage ich mich gänzlich umzudrehen und sehe....die rotlackierte Stange zu einer Arbeitsbühne (Korb).

    Jetzt bzw. durch die spätere Befragung des Hausmeisters verstehe ich nun den Zusammenhang: durch den starken Schneefall war viel Schnee und vor allem Eiszapfen bei der Dachrinne des sechsstöckigen Wohnhauses. Die Feuerwehr war ausgerückt - ob von der Hausverwaltung gerufen oder nicht, konnte ich nicht herausbekommen - um die Eiszapfen vom Haus abzuschlagen. Und der Feuerwehrmann ließ sich einfach auf einer Arbeitsbühne bis zur Dachrinne hochheben. Und er musste an meinem Zimmer und Fenster vorbei.


    ...das Erlebnis war damals pures Adrenalin, aber bereits am Abend konnte ich darüber lachen und fand es lustig und erheiternd

  13. #13
    ֍ EnuresisDl™ ֎ Avatar von enuresisDl

    Registriert seit
    October 2007
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    895
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Original von Abri-fan
    da ging es mir mal ähnlich ^^ wohne weit oben. morgens schüttel ich meine bettwäsche regelmäßig aus, natürlich noch verpackt von der nacht. peinlich ists nur wenn neben dem fenster ein baugerüst steht und ein bauarbeiter mich komisch anschaut (dadurch das er ein stückchen höher saß als mein fenster konnte er super reinschauen) sowas hatte er wohl noch nicht gesehen ;D

    so ähnlich ging es mir vor etwa zehn jahren auch mal...

    erste eigene bude, und das muss man ja nutzen, war auch noch sehr warm, also hab ich nackelig ohne decke geschlafen - mit triefender molicare super plus, schön mit nuk im mund und teddy im arm... bin auch erst sehr spät ins bett so das ich schön ausgeschlafen hab bei offenem fenster...

    irgendwann bin ich dann von bohren-klopfen-geknall-schreierei aufgewacht... da läuft doch glatt im 3.stock aussen jemand an meinem fenster vorbei... da war ich so schnell wach wie selten in meinem leben...

    ...haben die einfach n gerüst bis mittags hochgezogen...

    wer was und wieviel gesehen hat will ich garnicht wissen...

  14. #14
    Kvetinka
    Gast
    Letztens mussten zwei Jungen auf einen Dorfplatz in der Nähe von Konstantinsbad im Egerland "plenka" rufen, waren wohl den Windeln gerade selber entwachsen oder haben eine ältere inkontinente Schwester.

    Mein rosa Oberteil war wohl zu kurz und verdeckte die nasse Windel unten den schwarzen Leggins nicht.

    Ich habe dann die Windel doch besser in einem Waldstück bei Krivoklat(Krziwoklat) in Mittelböhmen gewechselt.

  15. #15
    Member

    Registriert seit
    December 2006
    Beiträge
    87
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Gute Morgen,
    da kann ich auch von der Sicherheitskontrolle in Amsterdam vor zwei Wochen berichten. Ich bin beruflich öfters in Amsterdam und trage dann ab und zu auch Windeln. Bis jetzt ist noch nie etwas spannendes oder Peinliches passiert. Selbst mit den neu installierten Körperscannern gab es keine Probleme. Vor zwei Wochen hatte ich aber nicht wie sonst eine x-plus, sondern eine Comficare mit Gummihose getragen und was soll ich sagen, der Scanner hat angeschlagen. Im Beckenbereich war alles gelb gekennzeichnet, wie passend . Anschließend wurde ich abgetastet und der relativ junge Mitarbeiter fühlte die Windel und fragte was das ist. Als ich ihm sagte eine Windel war er verwirrt und kontaktierte einen Kollegen und ich müsste in die Kabine. Dort war er dann mit seinem Teamleiter und ich musste die Hose runter lassen und stand nur in Gummihose und Windel vor den beiden. Ich fragte dann, ob das sein müsse und der Teamleiter sagte ja es dient der Sicherheit und ich solle mir keine Sorgen machen, so etwas sehen sie öfters. Was eigentlich auch eine interessant Info war.

    Mal sehen was nächste Woche passiert...

    Schönes Wochenende
    Andreas

  16. #16
    martinm
    Gast
    In Amsterdam ist der Scanner meiner Meinung nach empfindlicher als sonst wo. Ich fliege auch mehrfach über Amsterdam und die Suprima 1249 mit den grossen Metallknöpfen ist in Zürich kein Problem und in AMS führt sie generell zu Piepsern...

    Abgetastet wurde ich dann auch - aber in eine Kabine musste ich (bisher) noch nie..

    ich finde die Sicherheitsaussage lächerlich... und nervig...

    vor allem das jeder Flughafen anders tickt..

  17. #17
    Senior Member

    Registriert seit
    August 2010
    Beiträge
    189
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ihr habt echt viele interessante erfahrungen
    Da kann ich nix beisteuern bisher

  18. #18
    Member

    Registriert seit
    December 2006
    Beiträge
    87
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich stimme dir vollkommen zu martinm, leider bringt das diskutieren nichts .

    Schönen Abend
    Andreas

  19. #19
    Junior Member

    Registriert seit
    November 2006
    Beiträge
    25
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich kann nur dasselbe über AMS berichten.
    Hatte im September 2012 genau das gleiche Vergnügen. Durch die lange Wartezeit von über einer halben Stunde vor der Sicherheitskontrolle hatte ich meine Attends schon leicht eingenässt und der Scanner schlug voll an. In Wien hatte ich noch nie dieses Problem auch nicht in München.

  20. #20
    martinm
    Gast
    Ich habe noch was zu den AMS scannern (auch wenn es nixt bringt)

    bei einem Zwischenstopp hatte ich meine Kreditkarte beim bezahlen liegen gelassen.

    Ich wurde dann ausgerufen und bin zum Schalter. Da es schon ziemlich knapp mit der Zeit war bin ich zum Gate gerannt und war ein wenig verschwitzt. Am Scanner hat mein kompletter Bauch gelb geleuchtet...

    das war sicher angenehm, mich da ab zu tasten ;-)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.