Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 24

Thema: Windelsoor oder Windeldermatitis; was tun?

  1. #1
    Senior Member Avatar von ida

    Registriert seit
    October 2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    916
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Windelsoor oder Windeldermatitis; was tun?

    Hallo

    ich bin neu hier und möchte gleich ein Problem von mir ansprechen.

    Durch das monatelange Windeltragen, nur nachts, habe ich im Schritt Rötungen, Pusteln und nässenden Hautausschlag. Da ich nicht gerne zum Arzt gehe und sowieso durch mein Bettnässen belastet bin, frage ich euch, welche Erfahrungen ihr habt und was ich machen kann, um wieder gesunde Haut zu bekommen und dauerhaft zu behalten.
    Wer von sich glaubt, er sei normal, ist auch nur verrückt.

  2. #2
    Senior Member Avatar von Schorse

    Registriert seit
    December 2011
    Beiträge
    739
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Immer gut eincremen. Und jetzt erstmal eine Salbe mit Zinkoxid auftragen.

  3. #3
    Trusted Member Avatar von Matzebaby

    Registriert seit
    May 2008
    Ort
    Hochtaunuskreis
    Beiträge
    1.895
    Mentioned
    36 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    RE: Windelsoor oder Windeldermatitis; was tun?

    Huhu ida

    Am besten holst du dir in der Apotheke eine normale Zinksalbe etwa 3 -4 Euro,die trägst du zweimal am Tag auf die gerötete Haut auf dann ,wird das normal schnell besser ! Vorher immer die Haut mit klaren Wasser oder sensitiv Feuchttücher gut reinigen! Ansonsten benutze ich immer eine Wundschutzcreme zur Vorbeugung, mein Favorit ist die Creme von Bübchen ,trage auch jede Nacht Windeln wegen Bettnässen!

    Wenn das aber nicht besser wird mit der Zinksalbe kann es auch ein Hautpilz sein,dann mußt du aber leider zum Hautarzt um das abklären zu lassen!!!1


    Ich hoffe ich konnte dir ein paar Ratschläge geben und wünsche dir gute Besserung

    liebe Grüße

    Matzebaby

  4. #4
    Senior Member

    Registriert seit
    August 2008
    Ort
    Land Brandenburg
    Beiträge
    115
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Zinkoxid ist gut, das trocknet aus. Sollte der Ausschlag allerdings eher flächig sein, kommt auch ein Pilz in Betracht, da hilft Zinkoxid dann nicht. Wenn die Salbe nach ein paar Tagen keine Besserung bringt, solltest Du auf eine Pilzsalbe umstellen, vielleicht mal in der Apotheke beraten lassen, wenn Du nicht zum Doc willst. Wenn Du diese Geschichte hinter Dir hast, solltest Du künftig darauf achten, eine gut abdeckende Windelcreme zu benutzen; ich empfehle die Wundschutzcreme von Bübchen oder eine Lebertransalbe. Gute Besserung!!

  5. #5
    Trusted Member

    Registriert seit
    February 2011
    Ort
    in einem schönen Städtchen in Nordwestbayern
    Beiträge
    43
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Hautproblem

    Hallo Ida,

    als Bestärkung schließe ich mich den Vorschreibern an.
    Prinzipiell würde ich auch mit einer zinkhaltigen Salbe starten, besser noch kombiniert mit Panthenol (siehe unten) - ich verwende sie sehr häufig und habe seither keine Probleme mehr - meine Hauf bekommt leider nicht soviel Luft ab :-(

    Ergänzung zu den Produkten, mit denen ich gute Erfahrungen habe:
    - Seni Care Schutzcreme mit Zink
    (Auszug aus einem Infotext:
    D-Panthenol und Kamillenextrakt befeuchten und pflegen die Haut. Biokomplex aus Leinen hat eine ernährende, mildernde und lindernde Wirkung auf die gereizte Haut. Dank dem großen Gehalt an Zinkoxid beugt die Creme der Entstehung von Entzündungen, wundgeriebenen Stellen und Dekubitalgeschwüren vor. )
    - babyCare Wundschutzcreme von dm ist zinkhaltig, ohne Pantthenol und ohne die Geruchshemmer von Seni, dafür bezüglich des Zinks wirksam und preiswert.

    Ansonsten vielleicht selbst eine zinkhaltige und eine panthenolhaltige Creme kombinieren (Apotheke).

    Zum Thema Arzt: ich würde mir eine Überweisung zu einem Hautarzt wegen "Irritationen" geben lassen und den entsprechenden Facharzt aufsuchen.
    War bei mir ebenfalls erfolgreich, daher der Tipp.

    Ich wünsche Dir ida gute Besserung!

  6. #6
    Senior Member Avatar von ida

    Registriert seit
    October 2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    916
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Danke für eure Infos, ich werde es austesten, denke aber, dass ich zum Hautarzt muss. Ziemlich peinlich für mich.

    LG
    Ida
    Wer von sich glaubt, er sei normal, ist auch nur verrückt.

  7. #7
    janbaby
    Gast
    Kuckuck,

    wenn es nicht besser wird, dann hilft ein Arztbesuch, um einen Pilz auszuschließen. Den können die Mädels auch relativ schnell ohne Windeln kriegen. Mit einer entsprechenden Salbe ist der aber schnell wieder weg.

    Als Schutzcreme empfehle ich immer wieder Sheabutter, die pflegt und schützt ganz super.
    Ich trage seit einigen Monaten fast rund um die Uhr Windeln und habe dank diesem Zeug einen absolut resistenten Popo.

    Gruß,
    Janbaby SB

  8. #8
    Senior Member Avatar von ida

    Registriert seit
    October 2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    916
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    was kaufst du da: raffiniert oder unraffiniert?

    Das soll so erdig riechen, stimmt das?
    Wer von sich glaubt, er sei normal, ist auch nur verrückt.

  9. #9
    Senior Member

    Registriert seit
    March 2007
    Beiträge
    2.219
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    HAllo Ida

    ich verwende Kokosöl 100% Bio nativ

    das ist sensationel ,

    hier zwei Links dazu

    http://www.zentrum-der-gesundheit.de/kokosoel-ia.html

    http://healthnesia.com/review/kokoso...elen-vorteile/

    kann aber auch sein das der Hautausschlag durch die verwendung eines Duschgel/Shampoo/Seife in kombination mit dem Windeltragen
    liegt es muss nicht nur am Windeltragen liegen !

    Gruß Ronnybaby

  10. #10
    Kvetinka
    Gast
    Hallo,

    wenn die Hautstellen nicht nässen, verwende ich Ringelblumensalbe (Calenulae) aus dem Sortiment für Kinder/Babys. Bei Nässen erst mal wie oben beschrieben Zinksalbe. Ringelblumenalbe war Empfehlung von Frauenärztin.

    Pilze mögen generell keine fetthaltige Umgebung, daher am besten auch Salbe auf Wollwachsbasis verwenden, kein Erdöl (e.g. Parafin).

    Sitzbäder in Kamille sind auch gut und entzündungshemmend.

    LG Jasmina

  11. #11
    janbaby
    Gast
    Kuckuck,

    Jasmina liegt da schon richtig.
    Kamille ist immer gut. Auch die Duschgels etc. können Auslöser sein. Was mildes ist da auch hilfreich. Die Babypflegeprodukte sind da eigentlich immer gut.

    Die Sheabutter riecht absolut neutral und ist rafiniert. Wir verwenden reine Bio Shea Butter. Die beziehen wir bei www.finigrana.de. Das Zeug ist nicht gerade billig, dafür reicht so ein 500gTopf ein gutes halbes Jahr.
    Übrigens auch genial bei trockenen Lippen im Winter.

    Gruß,
    Janbaby SB

  12. #12
    hunde*welpe
    Gast
    @Janbaby

    Dein Link funkioniert zwar, aber im betreffenden Shop:
    http://www.treibholz-direkt.de/index...ea-Butter.html

    ist die gewünschte Kategroie nicht verfügbar.

    LG Martin

  13. #13
    Trusted Member

    Registriert seit
    May 2004
    Beiträge
    3.422
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

  14. #14
    janbaby
    Gast
    Kuckuck,

    Danke Linus.
    Genau die!
    Wir schwören drauf.
    Wenn man sich mal den Beipackzettel ansieht, wundert man sich über den Aufwand, der bei der Herstellung getrieben wird.
    Gutes Zeug, echt.


    Gruß,
    Janbaby SB

  15. #15
    Trusted Member

    Registriert seit
    May 2004
    Beiträge
    3.422
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    und jetzt die doofe Frage, wann genau wendert ihr das an, Nach dem Duschen oder bei jedem Wickeln?

  16. #16
    janbaby
    Gast
    Kuckuck,

    dazwischen!
    Erst wird am Morgen geduscht, gebuttert und dann gewickelt.
    Umgekehrt würde ja auch keinen Sinn machen.

    Eine ordentliche Butterung reicht als Schutz für den ganzen Tag.
    Meine Bienenkönigin schmiert sich die Butter sogar in die Nase, weil sie da so austrocknet.

    Vor der Nachtwindel wird dann aber nochmal nachgebuttert.

    Gruß,
    Janbaby SB

  17. #17
    Senior Member Avatar von PAMPERS34

    Registriert seit
    May 2009
    Ort
    Wilhelmshaven
    Beiträge
    392
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Babydream
    Ganz neu in unserem Sortiment für euch: babydream med mit speziell ausgewählten Inhaltsstoffen für eine therapiebegleitende Basispflege bei Neurodermitis. Die Serie haben wir zusammen mit erfahrenen Dermatologen entwickelt und darüber hinaus wurde sie von der europäischen Stiftung für Allergieforschung (ECARF) als allergikerfreundlich ausgezeichnet. Ohne Zugabe von Parfüm, Farbstoffen, Konservierungsstoffen, Lanolin und Mineralöl hilft sie die Barrierefunktion der Haut eurer Kleinen zu stabilisieren. Wie ist eure Erfahrung mit Neurodermitis?


  18. #18
    Goldfred
    Gast

    RE: Windelsoor oder Windeldermatitis; was tun?

    Ich würde es auch mal ohne Salbe probieren und die Haut richtig trocknen lassen, vielleicht auch trocken föhnen und eine halbe Stunde unten nackt bleiben. Die meisten Salben und Cremes halten die Haut in Hautfalten feucht und lassen sie aufquellen, so daß leichter entzündet.

    Goldfred

  19. #19
    Senior Member

    Registriert seit
    December 2011
    Beiträge
    134
    Mentioned
    7 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    RE: Windelsoor oder Windeldermatitis; was tun?

    Hallo Ida

    Ging mir auch so.
    Habe in der Apotheke mich Aufklären lassen.
    Sie empfahlen mir von:
    3M CAVILON Creme 92 Gramm bei 20€ rum.
    Super toller Schutz, sehr Ergiebig.
    Sehr angenehm im Geruch.
    Etwas teuer. Für mich der beste Schutz.
    Habe auch viele andere Produkte Probiert.
    Cavilon für mich das Beste.
    Gruß Frauke

  20. #20
    Senior Member Avatar von ida

    Registriert seit
    October 2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    916
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Inzwischen war ich beim Hautarzt und habe das abklären lassen.
    Es ist ein Ekzem, das sich in der warmem Umgebung gebildet hat. Windeln tragen birgt halt auch Risiken.
    Jetzt habe ich eine leicht kortisonhaltige Salbe (HydroGALEN Creme), die ich sparsam und nur ganz wenig auftragen soll. Im Intimbereich soll man Kortison nicht unbedingt anwenden.
    Außerdem habe ich mir Kokosfett und 3M CAVILON Creme. Letztere habe ich schon zwei Tage angewendet und gemerkt, das sie schon Linderung verschafft hat.
    Wer von sich glaubt, er sei normal, ist auch nur verrückt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.