Umfrageergebnis anzeigen: Soll es einen öffentlichen Pranger geben ?

Teilnehmer
85. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja

    28 32,94%
  • Nein

    51 60,00%
  • Ist mir egal

    6 7,06%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 69

Thema: Vorschlag zu Verwarnungen

  1. #1
    Pampersfuchs
    Gast

    Vorschlag zu Verwarnungen

    Ich habe vorhin den inzwischen geschlossenen Thread gelesen, indem sich ein User über seine Verwarnung per PM beschwerte.

    Aus einer anderen Community weis ich, das es dort einen Thread gibt, indem Verwarnungen öffentlich bekannt gegeben werden, auch mit genauer Angabe des Grundes, zum Beispiel mit Chatauszügen oder Zitaten aus Beiträgen.

    Das finde ich garnicht schlecht, weil so jeder weis, warum jemand verwarnt wurde, indem er dies nachlesen kann. Es wird auch angegeben, ob und wie lange eine Schreibsperre oder ein Chatbann dauert. Es können allerdings nur die Admins in diesem Thread schreiben, es ist ein reiner Informationsthread.

    Ich bitte die Admins und Moderatoren das mal zu überdenken und vielleicht eine Umfrage dazu zu machen.

    Beim Zusammenfügen der Threads ist mir die Umfrage abhanden gekommen.
    Ich habe eine neue eingefügt und bitte alle einfach noch mal ab zu stimmen. Das war keine böse Absicht.
    Entschuldigung, Saltor.

  2. #2
    miki
    Gast
    eine gute idee ... wird aber leider nicht fruchten da es ja genau das ist was hier permanent vermieden wird: klare begruendung MIT der fraglichen PASSAGE in einem post - und das selbstverstaendlich PUBLIC, so dass es JEDER LESEN KANN!

    es sind eben immer nur dumpfe allegemeine anschuldigungen!

  3. #3
    Alessia
    Gast
    joo finde deine idee gut weil dieses "hinterm rücken" finde ich auch nicht soo toll und zeugt eher von einer 2 klassengemeinschaft als von EINER gemeinsamen gemeinschaft wie es doch eig der sinn des forums sein sollte oder?

    edit: ich weiß wovon ich da spreche wenn ich sage sowas ist suboptimal da ich das schon in diversen foren miterlebt habe!!!
    und viele der foren sind genau aus solchen klassenwirtschaften auseinander gegangen(ok teilweise auch weil sie in einer grauzone mit dem gesetz steckten aber das ist nen anderes thema )

  4. #4
    miki
    Gast
    mein lieber tobiase - ich sehe darin weniger eine zwei klassen gemeinschaft als viel mehr einen mangel an verstaendnis bestimmter grundsaetze. in erster linie dem grundsatz der transparenz.

    aber klar - es ist natuerlich am einfachsten im ersten schritt beitraege zu loeschen und im zweiten schritt zu behaupten dass da eine beleidigung drin war, was dann aber leider fuer niemanden mehr nachvollziehbar ist!

    dazu faellt mir nur ein: 'die worte hoehr ich wohl - allein, mir fehlt der glaube'

  5. #5
    Alessia
    Gast
    da stimme ich dir zu miki es wird in letzter zeit oft gelöscht geschlossen oder zensiert! vorallem und grade bei themen die hier "nix zu suchen haben" statt dann zu schließen und es aber für alle noch nachlesbar zu machen wird einfach mal gesacht och löschen wir mal 140 beiträge die waren eh alle offtopic statt sich mal die "arbeit" zu machen und das raus zu filtern und gegebenfalls die themen zu splitten!!!

    ich bin auch sehr schwer dafür dass man hier ein unterforum einführt was das thema politische themen angeht welches dann jeder selber dazu schalten kann oder es sein lässt wenn er sowas nicht lesen will! natürlich sollte sowas dann aber auch moderiert werden! von einer NEUTRALEN person!!!

  6. #6
    Trusted Member

    Registriert seit
    October 2005
    Beiträge
    554
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Original von miki
    eine gute idee ... wird aber leider nicht fruchten da es ja genau das ist was hier permanent vermieden wird: klare begruendung MIT der fraglichen PASSAGE in einem post - und das selbstverstaendlich PUBLIC, so dass es JEDER LESEN KANN!

    es sind eben immer nur dumpfe allegemeine anschuldigungen!
    Huhu Miki!

    Aus Deinen Worten spricht momentan so viel Hass und Agression, dass ich mich frage, warum Du Dir und uns das antust. Da Du doch weisst, dass das alles nicht fruchten wird, koenntest Du uns doch allen mal eine kleine Auszeit goennen, oder nicht?

    Vielleicht hat sich in ein Paar Tagen dann auch unser aller Adrenalinspiegel wieder etwas gesenkt und wir koennen hier alle wieder normal miteinander umgehen.

    Zurueck zum Thema:

    Das ist durchaus eine zweischneidige Sache. Es wird durchaus nicht jeder schoen finden, wenn er wegen was auch immer oeffentlich an den Pranger gestellt wird. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es da andersherum genauso Beschwerden gaebe, warum man das nicht diskret per PN regeln konnte.
    Ausserdem ist mit Sicherheit keinem damit gedient, wenn persoenliche Beleidigungen nochmal zur Dokumentation wiederholt und irgendwo auf ewig archiviert werden.

    Viele Gruesse,
    Eldi.

  7. #7
    Senior Member Avatar von cassandra

    Registriert seit
    July 2007
    Ort
    geschlüpft in Deutschland
    Beiträge
    7.293
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    RE: Umfrage zu "Vorschlag zu Verwarnungen"

    HI,

    ich finde den Vorschlag gut. Ob er hier praktikabel ist, wird sich dann zeigen - wenn er denn umgesetzt wird...

    nur meine Meinung
    cassi
    Gib mir Pfeil und Bogen - ich will die Briefumschläge abschiessen!

  8. #8
    Trusted Member

    Registriert seit
    May 2004
    Beiträge
    3.414
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich bin gegen öffentliche Pranger. Deswegen ein "nein" von mir.

  9. #9
    Trusted Member

    Registriert seit
    October 2005
    Beiträge
    554
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Wie ich eben schon schrieb, bin ich klar gegen so einen Pranger.

    Transparenz finde ich zwar meistens auch ganz toll, aber sie hat ihre natuerliche Grenze spaetestens dort, wo man eben die nichtgewollten Beleidigungen, Anfeindungen oder gar strafrechlicht relevante Inhalte wiederholen muesste, um es wirklich fuer jeden transparent zu machen. Sowas geht aus nachvollziehbaren Gruenden nicht.

  10. #10
    Trusted Member Avatar von Karuh

    Registriert seit
    December 2007
    Ort
    Near Frankfurt
    Beiträge
    2.229
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    In den Blizzard Foren passiert das auch öffentlich.
    Da dies wirklich riiiiiesige Foren sind und sich dort auch kein Schwanz dran stört wenn ne Verwarnung oder sogar ein Bann ausgesprochen wird -ich ebensowenig- von mir ein klares Ja.
    Das hat nix von Pranger sondern von Transparenz.
    #justsayin
    Besucht mich auch auf...
    Kuddelmuddel - WindelWeb - FetLife

  11. #11
    chisaii tora Avatar von Jona Windeltiger

    Registriert seit
    June 2005
    Ort
    OWL/Ruhr/Hamburg/Berlin
    Beiträge
    5.560
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich bin gegen ein öffentliches Posten von Verwarnungen. Ich bin allerdings der Meinung, dass jeder das Recht hat, seinen Fall eigenständig in die Öffentlichkeit zu tragen (zB im Forumscenter), so fern die Person sich dabei nicht im Ton vergreift. Dies halte ich für eine wichtige Form der Kontrolle des Teams durch die Community.

    Nebenbei noch eine kleine Bemerkung: Warum so viel Stress um Verwarnungen? Die Verwarnten, sind das nicht die Coolen?
    "The old place hasn't changed... apart from the artwork. - A change of system entails new art."
    "[laughing] Hopefully more than that."

  12. #12
    Senior Member

    Registriert seit
    October 2010
    Beiträge
    283
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich bin der meinung das es ruig nen öffendlichen Pranger geben sollte,

    aber erst nach einer verwanung. wenn sich einen unbegründet verwarnt fühlt. dann sollte er WENN ER MÖCHTE!!! und nur dann. in der öffendlichkeit gehen können.
    und dann begründen warum er sich unfair behandelt fühlt. und dann kann man sehen wie man sich einigt...

    ich meine nicht eine abstimmung, das hilft keinen sondern zum beispiel:
    A sagt etwas und B fühlt sich beleidigt und beschwert sich bei C der A verarnt.
    dann soll in dem extra forum A seine aussage begründen. WENN ER MEINT DAS DAS KEINE BELIDIGUNG WAR. dann sollten A und B das da untereinander klären. unter der aufsicht von C.

    in dem forum solten am besten nur die schreiben die betroffen sind, damit die sich einigen. und nicht jeder wegen seiner aussage von andern eins drüber bekommt. aber alle sollten mitlesen können. und erst wenn A sich bei B endsuldigt oder B einsiht das er übereagirt hat und,und, und. je nach wie die sich einigen.

    kann man e.v. noch für alle das antworten erlauben. wobei das eh nur wieder streß gibt



    ich bin also der meinung das die betroffenen sich öffendlich einigen.


    Hmm, das ist bestimmt schwer zu lesen und zu versetehen wenn man nicht weiß wie ich das meine........ sorry....

  13. #13
    Trusted Member

    Registriert seit
    September 2009
    Beiträge
    1.262
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich bin auch für einen Thread, in den Mods rein schreiben, wer, wann, weswegen verwarnt wurde und welche Konsequenzen die Verwarnung mit sich bringt bzw. was bei weiteren Verstößen passiert. Es reicht ja, wenn der entsprechende Post verlinkt wird, der als Referenzgrund dient, somit muss man nicht alles doppelt schreiben.

    @Fabiflo: Sei mir nicht böse, aber dein Vorschlag liest sich wie eine Talk Show à la "Zwei bei Kallwass".

  14. #14
    M_DL
    Gast

    RE: Vorschlag zu Verwarnungen

    Wer hat denn interresse an einer öffentlichen Verwarnung? Was soll diese bewirken? Wir haben Regeln im Forum und darüber wachen die Betreiber. Wohin soll diese Veröffentlichung führen? Hier geht es doch nicht um verletzte Rechte. Stellt Euch mal vor der Ersteller eines verbannten Beiterags sieht seinen Fehler sogar ein, soll ja vorkommen. Er ärgert sich über sich selbst. Aber dann erscheint er noch am öffentlichen Pranger. Wollt Ihr das? ( Nur um Missverständnissen vorzubeugen, ich wurde noch nicht verwarnt)

  15. #15
    Philip
    Gast
    Also,
    das mit den "Verwarnungen" kommt mir hier vor wie eine Diskussion unter Hilfsschülern von der letzten Bank: "Herr Lehrer, ich weiß 'was ...!".

  16. #16
    out of order Avatar von Ginni

    Registriert seit
    February 2007
    Ort
    San Jose, CA
    Beiträge
    9.046
    Mentioned
    44 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Original von OingBoing
    @Fabiflo: Sei mir nicht böse, aber dein Vorschlag liest sich wie eine Talk Show à la "Zwei bei Kallwass".
    sei mir nicht böse, aber der ganze thread liest sich wie "zwei bei kallwass".

    für sensationslust lest doch einfach die "bild".
    danach ist jeder öffentliche pranger langweilig....
    People will forget what you said. People will forget what you did.
    But people will never forget how you made them feel.
    ~ Maya Angelou ~

  17. #17
    Big_Elmo
    Gast

    Ich bin gegen einen Pranger

    Ich habe die Befürchtung dass dies die Aggressivität noch mehr steigert und "virtueller Unrat" auf die Person am Pranger "geworfen" wird.

    Vorschläge zur Behandlung von Off-topic im Thread:
    Dem höflichen Hinweis, "komme bitte wieder zum Thema zurück" einfach mal folgen. Wenn sich ein interessanter thematischer Abzweig bildet, vielleicht dafür ein neues Thema eröffnen

    Eingriffe von Mods sollten immer unmittelbar höflich begründet werden: (mal ein gutes Beispiel)
    Original von Saltor
    Beim Zusammenfügen der Threads ist mir die Umfrage abhanden gekommen.
    Ich habe eine neue eingefügt und bitte alle einfach noch mal ab zu stimmen. Das war keine böse Absicht.
    Entschuldigung, Saltor.
    Verwarnungen sollten direkt im entsprechenden Thread ausgesprochen werden. Gleichzeitig sollte eine PN an den Betreffenden mit folgenden standardisierten Inhalt erfolgen:

    Dein Beitrag im Thread YX verstöst gegen die Forumsregeln. Bitte überarbeite Deinen Beitrag umgehend, da sonst weiter Maßnahmen erfolgen.

    Ich weis jetzt nicht, wieviel Zeit man dem Betreffenden einräumen sollte, sein Verhalten zu ändern.
    Falls dies aber nicht geschieht, sollte zuerst der Betreffende ausgeschlossen werden, bevor der Thread geschlossen oder gar gelöscht wird.

    Dies soll dann natürlich auch wieder im Betreffenden Thread mit standardisiertem Text transparent gemacht werden.

    Trotz Verwarnung verstöst der Beitrag immer noch gegen Forumsregel X. Der Verfasser wurde vorübergehend/dauerhaft aus dem Forumsbereich/der WBC ausgeschlossen

    Nach Löschung der strafrechtlich relevanten Inhalte, sollte der Thread wieder geöffnet werden.

    Ich denke, dies sollte konsequent durchgezogen werden, irgendwann checkt es dann auch der letzte, oder er muss halt dann gehen.

    Ich möchte auf jeden Fall, dass auch kontroverse und politische Threads wieder möglich sind. Dies bedarf einer gewissen (Selbst)Disziplin, damit es nicht in wüste Beleidigungskaskaden ausartet.



    Edit: SlächdschreipunK

  18. #18
    Trusted Member

    Registriert seit
    September 2009
    Beiträge
    1.262
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    @Big_Elmo: Und worin unterscheidet sich das von einem separaten Thread, in Bezug auf Anprangerung?

    @Ginni: Es geht doch nicht um Sensationslust, zumindest mir nicht, sondern, wie TheDL schon schreibt, um Transparenz, so dass man sieht, welche Konsequenzen Regelverstöße haben. Am Beispiel von Miki hätte sich jeder des Denkens halbwegs fähige Leser auch von selbst denken können, dass Miki eine Verwarnung und vielleicht ein Schreibsperre bekommt, so offensichtlich wie er beleidigt hat, sofern man denn den Thread gelesen hatte, bevor er kastriert wurde. Damals als Tobiase gesperrt war und im Chat einige den Grund dafür wissen wollten, war ich auch noch der Meinung, dass das nicht jeder wissen muss und es schon seine Gründe haben wird, nur wurden da die Gründe sehr viel schneller unter den Tisch gekehrt.
    Bei der ganzen Geheimniskrämerei kommt man sich manchmal vor wie bei der Regierung oder einer anderen Mafiavereinigung. Wir wollen eine Gemeinschaft sein, aber dürfen untereinander nicht wissen, wenn jemand wegen Regelverstößen die Konsequenzen ziehen muss? Es geht hierbei ja nicht um irgendwelche privaten/intimen Details von Personen, die veröffentlicht werden, so wie man das in Talk / Reality Shows sieht.
    Es soll auch nicht darum gehen, dass man an der Entscheidung der Mods jemanden zu verwarnen etwas ändern können soll, sondern lediglich diese nachvollziehen kann.
    Und dass jemand seine Fehler ewig nachgetragen bekommt, nur weil sie jederzeit nachlesbar sind, das stimmt auch nicht. Man sieht dann doch an dem was danach geschrieben wurde/wird, ob derjenige daraus gelernt hat oder nicht.

  19. #19
    Big_Elmo
    Gast
    Zitat von OingBoing
    @Big_Elmo: Und worin unterscheidet sich das von einem separaten Thread, in Bezug auf Anprangerung?
    1. dadurch, dass nicht noch ein extrathread erstellt, gepflegt und ggf moderiert werden muss
    2. dadurch, dass die Sensationslust nicht noch unnötig bedient wird.
    3. dadurch, dass die Sanktion unmittelbar auf den Fuß erfolgen kann, man sich zum Bespiel querverweise ersparen.
    4. dadurch, dass es sich auch in der Wortwahl um eine Handreichung zu besseren Verhalten handeln soll.

  20. #20
    Datenschieber Avatar von Wolfgang

    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    nähe Wien
    Beiträge
    8.397
    Mentioned
    93 Post(s)
    Tagged
    1 Thread(s)
    wenn jemand einen fehler begangen hat wird er darauf hingewiesen
    das ist eine sache zwischen dem der den fehler begeht und denen die fuer ordnung sorgen...

    dritte zu involvieren ist gar keine gute idee...
    transparenz hin oder her....
    geh mal aufs bezirksgericht und guck ob du da was findest
    "Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie Ihr mich haben wollt. Entdeckt mich, wie ich bin."

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.