Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Wie vielfältig sind die Gründe und Erfahrungen beim Tragen von Windeln?

  1. #1
    Member

    Registriert seit
    May 2021
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    77
    Mentioned
    5 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Wie vielfältig sind die Gründe und Erfahrungen beim Tragen von Windeln?

    Ich frage mich, wer von euch sich in der Erfahrung des Windeltragens wiederfindet und was euch dazu bewegt, Windeln zu tragen.
    Es scheint, als gäbe es eine Vielzahl von Gründen und Gefühlen, die diese Praxis begleiten.
    Einige tragen Windeln aus medizinischer Notwendigkeit, um sich vor unangenehmen Situationen zu schützen, während andere das Tragen von Windeln als Quelle von Komfort und Sicherheit empfinden.
    Es gibt auch die Diaper Lover, die ein sexuelles oder emotionales Vergnügen am Tragen von Windeln finden, sowie die Mitglieder der Adult-Baby-Community, die das Tragen von Windeln als Teil eines Rollenspiels oder einer Lebensweise betrachten. Diese Gruppen können Entspannung, Freude und sogar einen Ausdruck ihrer Identität durch das Tragen von Windeln erleben.
    In der BDSM-Gemeinschaft können Windeln als Teil einer dominant-unterwürfigen Dynamik dienen oder in Rollenspielen verwendet werden, um Machtstrukturen auszuleben oder sexuelle Erregung zu finden.

    Was sind eure persönlichen Erfahrungen und Beweggründe?

    Als ich jünger war, fühlte ich mich wegen meiner Inkontinenz unsauber und schämte mich dafür. Es war besonders schwierig während der Pubertät, als ich das Bedürfnis nach sozialer Akzeptanz hatte und mich nach Normalität sehnte. Es war schwer, Freundschaften zu schließen, und ich fühlte mich isoliert. Doch im Laufe der Zeit habe ich gelernt, meine Inkontinenz zu akzeptieren und mich nicht mehr dafür zu schämen. Heute fühle ich mich nicht nur wohl mit meinem Zustand, sondern ich habe auch eine Vorliebe für Windeln entwickelt. Sie geben mir ein Gefühl von Sicherheit und Komfort. Ich bin sogar devot gegenüber meinem Mann und genieße es, meine dicken, nassen Windeln zu tragen, besonders wenn ich alleine bin. Es ist ein Teil von mir, den ich jetzt vollständig akzeptiere und sogar genieße.

  2. #2
    TRAUMTÄNZER Avatar von ono

    Registriert seit
    October 2017
    Ort
    Am Bodensee
    Beiträge
    631
    Mentioned
    25 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wie vielfältig sind die Gründe und Erfahrungen beim Tragen von Windeln?

    Hallo Melanie, diese Frage ist für mich eine schöne Frage. Finde hinter Jedem hier steckt eine Geschichte, jeder hat da seine persönliche Gründe wie er zur Windel kam.
    Ich,
    -bin absoluter DL
    -bin auch Gummihosen Liebhaber
    -habe mir das Windelbodytragen angeeignet, die Inspiration kam aus diesem Forum
    -ich mag aber auch Strumpfhosen
    -BDSM, da fehlt mir einfach die passende Spielpartnerin/ Umgebung
    -Medizinische Fesseln, ja, da gilt das Gleiche, würde es gerne mal testen... aber da geht nur mit Vertrauen was!
    All Das steck schon zeit meiner Jugend in mir, es gibt da immer Wandlungen, Es war aber nie nicht da!
    Schon als Kind waren meiner Mutter ihre Slipeinlagen, Strumpfhosen und vieles mehr sehr inspirierend. Ich bin aber kein Damenwäsche Fetischist, nein, mich hat einfach dieses Material und die Situation angemacht. Habe auch damals aus Plastiktüten Windelhosen gebaut. Die Einlagen könnt Ihr Euch ja dann selber vorstellen
    Und jetzt, MANN wird älter, fast schon ein Senior, das Tröpfeln fängt schon an somit trage ich wenn keine Windel geht immer Pants als Unterwäsche.
    In der Regel sind Windeln mit einer Gummihose im Einsatz => die sind aber fast 24/7 im Einsatz.
    Ich wünsche mir auf jeden Fall keine dauerhafte Inko, aber wenn es so kommt, dann ist es halt so. Ist dann halt eine Notwendigkeit, werde aber den Spaß an unserem speziellen Hobby nicht verlieren.
    Ach ja, wenn Jemand Fragen hat, einfach mit einer Pers. Nachricht Fragen. Alle meine Beweggründe würden hier den Rahmen sprengen.
    Lebe Deinen Tag

  3. #3
    Senior Member

    Registriert seit
    December 2019
    Ort
    Neuss
    Beiträge
    243
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wie vielfältig sind die Gründe und Erfahrungen beim Tragen von Windeln?

    Hallo also ich bin absoluter DL und bin auch wenn ich meine windeln sehr liebe und sie sehr oft trage froh kein inko zu sein.
    Ich trage windeln oft aus praktischen Gründen also beim Einkaufen im Kino oder bei der Gartenarbeit zum Bispiel.
    Ich trage windeln auch wenn ich gestresst oder genervt bin und die Laune im Keller ist dann bringt die windel mich wieder nach vorn und gibt ein Gefühl von Entspannung und lässt mich allen Stress des Tages vergessen.
    Sie bringt mir aber auch sehr starke sexuelle Erregung. Gestern zum Beispiel wieder habe ich schon beim auseinander falten der Windel einen steifen bekommen so das ich es kaum geschafft habe mich zu wickeln.
    Und mittlerweile teste ich auch sehr viele verschiedene Windelmodelle und ich habe inzwischen auch sehr viel Bunte windeln im Lager.

  4. #4
    WBC Fördermitglied 2024 Avatar von TenaFelina

    Registriert seit
    February 2023
    Ort
    Zürcher Oberland
    Beiträge
    392
    Mentioned
    18 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wie vielfältig sind die Gründe und Erfahrungen beim Tragen von Windeln?

    @Melanie70

    Warum ich Windeln freiwillig trage und wie es dazu gekommen ist, habe ich noch nie tiefgründig analysiert. Es wird mein Leben nicht besser machen, wenn ich das herausfinde, ich habe weder Schuldgefühle und noch leide ich darunter, im Gegenteil, mir geht es damit sehr gut.

    Die Faszination der Windeln habe ich, kaum war ich aus den Windeln raus, wieder entdeckt und die hält bis heute an. Sie war mal wichtiger mal weniger wichtig. Das hat sich bis zum heutigen 24/7 Windeln tragen weiter entwickelt. Eine sexuelle Komponente mit der Windel gibt es bei mir nicht. Ich geniesse es einfach ein Windel zu tragen und zu benutzen. Da spielt sicher zwischenzeitlich auch etwas Bequemlichkeit mit.

    Ich geniesse die Unterschiede wie sich verschiedene Windeln tragen. Ich geniesse auch die Unterschiede die unterschiedliche Schutzhosen im gesamt Tragegefühl mit der immer gleichen Windel vermitteln. Es ergeben sich so ganz interessante Feinabstimmungen wie sich eine Windel im Alltag anfühlt. Zuhause unter lockerer Kleidung, ist das nochmals eine ganz andere Sache, wenn die Windel aus den beengten Verhältnissen in lockere Kleidung entlassen wird. Für mich rundet das immer den Tag und die kommende Nacht ab.

    Mit viel Begeisterung teste ich sehr gerne neue Typen von Windeln. Ich bin da sehr experimentierfreudig und es bereitet mir Freude und Spass, selbst wenn das Ergebnis einmal enttäuschend ist. Zumindest habe ich dann wieder etwas dazu gelernt.
    Windeln sind eine absolute Wellnessoase.

  5. #5
    Senior Member Avatar von stefi

    Registriert seit
    May 2023
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    411
    Mentioned
    17 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wie vielfältig sind die Gründe und Erfahrungen beim Tragen von Windeln?

    Zitat Zitat von ono Beitrag anzeigen
    Schon als Kind waren meiner Mutter ihre Slipeinlagen, Strumpfhosen und vieles mehr sehr inspirierend. Ich bin aber kein Damenwäsche Fetischist, nein, mich hat einfach dieses Material und die Situation angemacht. Habe auch damals aus Plastiktüten Windelhosen gebaut.
    Ebenso !

    Zu Windeln kam ich mit knapp 40 Jahren, als ich unterwegs nicht dauernd aufs Klo gehen wollte. Ich dachte mir: Da muss jetzt was passieren und kaufte mir Erwachsenenwindeln im DM Markt. Das Windelgefühl beim ersten mal Tragen war aber so gigantisch, daß ich dabei blieb. Ich trage Windeln vorwiegend aus Gründen der Nützlichkeit und fühle mich darin vollkommen sicher ! Das erzeugt eine Art Glücksgefühl, das ich natürlich auch mag.
    Mittlerweile ist es aber auch so, dass ich ohne gewindelt zu sein nachts mehrmals aufs Klo müsste und auch das möchte ich mir nicht geben. Als DL ist Windeltragen für mich reines Vergnügen und keine Last. Warum sollte ich was nicht tun was mir ein gutes Gefühl gibt und niemanden anderes schadet ?

  6. #6
    Senior Member Avatar von Pimpernuckel

    Registriert seit
    December 2014
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    2.276
    Mentioned
    44 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wie vielfältig sind die Gründe und Erfahrungen beim Tragen von Windeln?

    Zitat Zitat von Melanie70 Beitrag anzeigen
    Was sind eure persönlichen Erfahrungen und Beweggründe?
    Eigentlich zu viele, um sie alle zu aufzulisten, und irgendwie stimmen auch alle deine Punkte. Ich war schon immer sehr kinky und mochte allerlei Fetische und BDSM, allerdings bin ich nie auf Windeln gekommen. Hinzu kommt, dass ich ein sportlicher Radfahrer war und dicke Polster im Schritt mochte, aber auch da hat es einfach nie diesen Klick gegeben, das Gefühl mit dicken Windelpaketen zu reproduzieren. Das kam dann wirklich erst ins Spiel, als meine Krankheit diagnostiziert wurde und ich dann nicht mehr ohne Windel unterwegs sein wollte/ konnte. Die Kurzversion von allem danach ist einfach, dass man halt versucht, das Windeltragen so gut wie möglich in sein Leben zu integrieren und zu optimieren, damit es nicht zur Belastung wird. Dabei habe ich dann eben auch ABDL entdeckt, sowohl als Variante des SM-Rollenspiels mit entsprechendem Machtgefälle, aber auch einfach als Ventil für den Stress mit und durch die Krankheit. Es ist einfach schön sich an Tagen, an denen es einem nicht so gut geht, einzukuscheln und mal alles, was ans Erwachsensein erinnert, ein wenig auszublenden...

    Pi
    Ada, ada! Haba umu mimu?
    -------------------------------
    24/7 in Windeln

  7. #7
    Member Avatar von WayneBrady

    Registriert seit
    October 2010
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    60
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wie vielfältig sind die Gründe und Erfahrungen beim Tragen von Windeln?

    Für mich ist das Windeln tragen ein Mittel zum Zweck, dabei habe ich als reiner DL angefangen, aber vielleicht auch nur, weil ich mit 14 damals gerade so heimlich Windeln kaufen konnte. Da gab es noch nicht so viele Adult Baby Shops im Internet.
    Jedenfalls ist es jetzt so, dass ich mich einfach mal fallen lassen und ein Baby sein möchte. Da gehören die Windeln einfach dazu wie viele andere Sachen wie Babykleidung und Spielzeug, damit ich so schön klein werden kann. Grundlegend ist es aber meist eine Möglichkeit für mich auf eine ganz andere Art und Weise vom stressigen Alltag loszulassen.

  8. #8
    Senior Member Avatar von European Child1

    Registriert seit
    December 2023
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    160
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wie vielfältig sind die Gründe und Erfahrungen beim Tragen von Windeln?

    Hi, eingeordnet hier bei gelegentlichen Nutzen von Ageplay ( AC ) wobei es nur zu abrunden von gewählter Altersstufe ist. Kein sexuelles Gefühl oder Verlangen zu tragen und bei Benutzung fällt es richtig schwer weil Unterbewußtsein sperrt. Mag sein das hier durch Sauberkeitserziehung und frühes Windelfrei sein irgendwie blockiert ist. Ich bin nicht Inko und auch gute Blasenvolumen wo dann auch nicht zur Sicherheit eine Windel nötig ist. Wir hatten in Internat ein paar Mitschülerinnen wo des nachts Windeln trugen ( Bedwetter) aber hat nicht Neugier gebracht. Erst mit 14+ in Rahmen von Cosplayevent und Gespräch zu Ageplayern begann hier meine Neugier selbst zu Ageplay und somit auch dann zu gelegentlichen tragen.
    Grüße aus Österreich

    European Child1

  9. #9
    Senior Member

    Registriert seit
    October 2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    666
    Mentioned
    29 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wie vielfältig sind die Gründe und Erfahrungen beim Tragen von Windeln?

    @Melanie70, ich bin nicht inkontinent, jedenfalls bisher nicht (bj66) und habe dieses Intetresse an Windeln seit der Pubertät. Damals war das irgendwie komisch und in jedem Falle etwas, worüber ich nicht sprechen konnte und auch nicht wollte. Zu abstrakt war das Ganze. Alles lief heimlich, erst mit Handtüchern (damals mochte ich das dicke Gefühl zwischen den Beinen), dann mit Babywindeln, die ich hie und da stibitzen konnte. Notwendigkeit gab es aber keine. Weder habe ich tagsüber noch nachts eingenässt. Dann habe ich in Zeitschriften, die ich irgendwo bei Verwandtschaft durchblätterte plötzlich Werbung für Erwachsenenwindeln entdeckt, Attends "Manche Menschen müssen immer müssen" und Certina "Diese Slips sind für Menschen wie mich gemacht, die ihren Harn nicht mehr halten können" (oder so ähnlich). Jahre später, als ich ein eigenes Auto hatte, habe ich einen großen Ort weiter in einem Großmarkt Depend entdeckt. Das waren so Vorlagen an denen man links und rechts je 2 flexible Bänder anknöpfen musste und die daraus entstehende "Windel-Unterhose" wie eine normale Unterhoise hoch und runter ziehen konnte. Ganz offensichtlich und für mich "logisch" war, dass diese Depend für alte und kranke Leute sind. Noch immer dachte ich, ich wäre der einzige Mensch auf der Welt, der so was abstraktes macht. Und echte Inkontinente? Die laufen nicht draußen auf der Straße rum und sind alt und krank. "Normale" Menschen die auf Windeln angewiesen sind, das sind nur sehr sehr wenige, dachte ich...
    Dann war wieder lange Pause und irgendwann gab es das Internet und damit dann die Erkenntnis, dass das wohl gar nicht so selten ist und es Foren gibt.
    Ab da versuchte ich mich einzuordnen, was ich bin und warum ich das mache.
    Irgendwann kam die Erkenntnis, dass ich wohl ein "DL" bin, also jemand der Windeln einfach nur mag und auch hie und da mal eine trägt. Sowohl AB als auch ageplay und ähnliches sind überhaupt nicht meins. Tatsächlich habe ich nur den Drang und Emotionen zu Windeln. Bedingt sind Vorlagen und Einlagen auch noch "meins". Tragen tu ich Windeln allerdings nicht so sehr oft. Nur wenn mich die Gefühle dazu übermannen. Dann kann es aber auch sein, dass ich sie wie ein echter Inko wechsel, wenn sie voll sind und so dann mehrere am Tag trage. Das gibt mir einfach ein gutes Gefühl, das ich aber einfach auch nicht erklären kann. Also woher oder warum. Es ist einfach da.
    Viel lieber als öffentlich zu schreiben, schreibe ich lieber mit verschiedenen Leuten im Zwiegespräch per PN oder im privatchat. Dabei hatte ich die besten Gespräche/ Austausch IMMER mit Inkontinenten (vor allem Frauen/ Mädels), die meisten DL waren immer irgendwie komisch und hatten irgendwie nur sexuelle Hintergründe was sie von mir wollten. Die Gespräche drifteten fast immer in die Richtung ab und dann habe ich auch abgebrochen.

    Ansonsten habe ich Windeln auch schon ein paar mal aus praktischen Gründen getragen. Z.B. trinke ich im Winter viel Tee und wenn ich dann zu Kundschaft muss, drückt schnell mal die Blase und nicht bei jedem (neuen) Kunden kann oder möchte ich direkt nach einer Toilette fragen.
    Oder auch mal bei einer langen Autofahrt ins Skigebiet, bei der ich nur Beifahrer war. Nicht dass ich dabei unterwegs nicht auf Toilette könnte, aber wenn ich im Auto einnicke und der Fahrer irgendwann mal plötzlich abbremsen muss, schrecke ich hoch und dabei war mir schon mal ein kleiner Spritzer in die Unterhose gegangen und die Hose hatte einen Fleck. Gab noch ein paar andere solche Gelegenheiten und ich habe versucht es für mich einfach "normal" sein zu lassen. Mitbekommen hat es nie jemand und ich würde als Nichtinko vermutlich auch im Boden versinken, wenn es jemand mitbekäme.
    Aber genau deshalb bin ich froh, dass Erwachsenenwindeln mittlerweile so dünn und trotzdem sehr saugfähig und dicht geworden sind. Ich denk mir immer, sollte ich mal inko werden, werde ich damit wohl klarkommen, Windeln zu tragen, kriegt ja eh niemand wirklich mit.
    Nichts anfangen kann ich mit diesen extrem dicken und megasaugfähigen ABDL-Windeln, wo bei ich mir vorstellen könnte, dass so mancher farbige Druck darauf es bei normalen Inkontinenzwindeln den Inkontinenten leichter machen würde, Windeln oder Windelhosen als "normale" Unterwäsche zu sehen und damit das Tabuthema weiter zu entschärfen. Bei pants gibt es das ja mittlerweile und das finde ich gut.
    Ok, viel gequasselt. Ich hoffe, ich bin nicht zu sehr vom Thema abgewichen?!?
    Gruß, Xaver

  10. #10
    Senior Member

    Registriert seit
    September 2023
    Ort
    Wien
    Beiträge
    172
    Mentioned
    9 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wie vielfältig sind die Gründe und Erfahrungen beim Tragen von Windeln?

    Hi. Die Frage ist gut gestellt, und jeder von uns wird irgendwie eine Antwort darauf finden. Die Gründe und Erfahrungen sind so vielfältig, wie wir, die hier eine Community bilden . Einiges wird sich überschneiden, Anderes ist total individuell. So wie jede und jeder von uns.
    Gruss.SONJA

  11. #11
    Member

    Registriert seit
    May 2021
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    77
    Mentioned
    5 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wie vielfältig sind die Gründe und Erfahrungen beim Tragen von Windeln?

    Danke an alle für eure Antworten. Ich bin gespannt was noch der eine / die eine oder andere noch schreiben.
    Als ich über die Beweggründe und Gefühle nachdachte, die alle teilen, die sich für das Tragen von Windeln entscheiden, wurde mir klar, dass es eine gemeinsame Sehnsucht nach Komfort, Sicherheit und manchmal auch nach einem Rückzugsort vor dem stressigen Alltag gibt. Egal, ob es aus medizinischer Notwendigkeit, persönlichem Vergnügen oder emotionaler Befriedigung geschieht, das Gefühl von Geborgenheit und Entspannung, das Windeln bieten, ist unbestreitbar. Es ist eine Verbindung, die über individuelle Unterschiede hinweg reicht und uns alle in unserem Bedürfnis nach Wohlbefinden vereint. Spannende!

  12. #12
    TRAUMTÄNZER Avatar von ono

    Registriert seit
    October 2017
    Ort
    Am Bodensee
    Beiträge
    631
    Mentioned
    25 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wie vielfältig sind die Gründe und Erfahrungen beim Tragen von Windeln?

    Hallo Melanie, finde das Thema einfach gut!
    Es macht einfach Spaß, von Euch Allen ebenfalls viele parallele Ideen, Gefühle und Beweggründe zu erfahren. Macht mich als "Betroffener" glücklich Andere mit der Gedankenwelt zu sehen. HURRA ICH BIN NICHT ALLEINE Schöne Ostern
    Lebe Deinen Tag

  13. #13
    Member

    Registriert seit
    March 2023
    Ort
    in der Nähe von Ingolstadt
    Beiträge
    63
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wie vielfältig sind die Gründe und Erfahrungen beim Tragen von Windeln?

    Ein schönes Thema, denn jeder erlebt und fühlt es anders.

    Eines nachts im jugendlichen Alter hatte ich geträumt, dass ich mich einnässe. Es war aber kein Traum, es war warm, feucht, kribbelig und so schön, dass ich das kuschelige Gefühl immer wieder genießen wollte. Das war alles andere als einfach – konnte ja nicht ins Bett machen ohne das es aufgefallen wäre.

    So entstanden die ersten selbstgebastelten Windel aus Handtüchern, meinen alten Stoffwindeln und Plastiktüten. Um eine Überschwemmung zu vermeiden habe ich gelernt in kleinen Schüben zu pieseln. Zudem hatte das den Vorteil des wieder aufwärmen, wenn es sich untenrum abkühlte. Und so habe ich mir nachts oft stundenlang genüssliche Momente verschafft. Daran hat sich auch nach Jahrzehnten nicht viel geändert. Abgesehen davon, dass mit den heutigen Windeln der Genuss deutlich entspannter ist.

    Tagsüber war es damals schwieriger. Da musste eine kleine Plastiktüte mit zwei Stofftaschentüchern für kurze Glückmomente herhalten.

    Heute mag ich das Polster zwischen den Beinen, das mich bei jedem Schritt an die Windel erinnert, die im Laufe der Zeit immer schwerer wird. Natürlich kam auch die erotische Komponente ins Spiel. Die feuchte Wärme und mein Kopfkino führen dann doch schon mal zu einer leichten Erektion. In der Windel eingezwickt bleibt es dabei. Aber wenn ich die Oberschenkel zusammendrücke und den PC-Muskel anspanne, überträgt sich der Druck über die Windel zu einem wahnsinnig geilen Gefühl. Zwischendurch immer mal wieder ein wenig pieseln und mein Glück ist vollkommen.

  14. #14
    Member

    Registriert seit
    December 2005
    Beiträge
    42
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wie vielfältig sind die Gründe und Erfahrungen beim Tragen von Windeln?

    Hallo,

    bei mir hat das mit den Windeln glaub schon in meiner Kindheit angefangen.
    Ich selbst erinnere mich, dass ich erst spät nachts trocken war, vorallem das Große Geschäft musste damals immer noch in die Windel.

    Kurz nach dem trocken werden habe ich angefangen, mir zwischen durch mal Windeln in die Unterhose zu legen, diese habe ich dann natürlkich nicht benutzt.

    Mit der Schule endete das dann irgendwann erstmal und kam glaube ich erst so Richtung Pubertät wieder zurück.
    Damals hatte ich einen pflegebedürftigen Großvater, der auf Inkontinenzwindeln angewiesen war. Hier habe ich mir damals dann mal ein oder zwei gemopst und sie auch einfach nur in die Unterhose eingelegt. Auch diese habe ich nicht benutzt.

    Irgendwann konnte ich nur auf Babywindeln zurück greifen, diese habe ich mir dann teilweise zusammengeklebt und irgendwie fixiert, aber eben auch nicht benutzt. Das kam erst deutlich später, als ich mir Drynights bzw damals warens glaub die Pampers Underjams kaufen konnte, die mir damals noch passten.
    Damit habe ich dann angefangen, das kleine Geschäft auszuprobieren.

    Mit mehr Freiheit kamen dann die richtigen Windeln für erwachsene und wenn ich heute eine trage, bleibt die auch nicht mehr trocken. Groß verweigere ich aber.

    So und nun zum ausleben:
    Heute trage ich sie, wenn ich sie entweder genießen will oder manchmal auch einfach aus praktischen Gründen. Längere Zugfahrten oder überhaput einfach nur unterwegs sein, ohne die Möglihkeit zu haben, eine Toillette aufsuchen zu können, verleiten mich immer mehr dazu, einfach eine Windel anzuziehen. Die genieße ich zwar auch, aber in diesem Fall dient sie auch der Sicherheit einfach laufen lassen zu können ohne das ich erst ein Klo suchen muss. Und dann gibts auch noch die Bequemlichkeit, die mich manchmal dazu verleitet eine Windel zu tragen. Bevorzugt dann nachts, wenn ich abends viel getrunken (nicht alkoholisch) habe, oder am nächsten Tag einfach mal lange schlafen will und nicht unbedingt aufstehen möchte, um ggfs. früh morgens zum Klo zu laufen.

    So das war lang, aber ich hoffe vielleicht für den ein oder Anderen interessant. Vielleicht erkennt sich hier ja auch wer in der ein oder anderen Situation wieder.

    LG windel-Lover

  15. #15
    Trusted Member Avatar von tommy

    Registriert seit
    October 2007
    Beiträge
    468
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wie vielfältig sind die Gründe und Erfahrungen beim Tragen von Windeln?

    Das Thema ist in der Tat immer wieder spannend.
    Es gibt definitiv viele Überschneidungen

    Bei mir find es ebenfalls sehr früh an. Als Kleinkinder hatte ich schon dieses magische Verlangen nach Windeln. Hatte damals zwei Pampers mit den ich rumgespielt habe und sie mir vorgelegt habe ohne sie zu benutzen.
    Später bastelte ich mir aus Slipeinlagen und einer Unterhose eine eigene Windel. Es war auch damals schon ein super Gefühl, ein Gefühl von Sicherheit, Geborgenheit und Entspannung.
    Das Thema ging dann so seinen Lauf. Von der ersten Packung Pampers, die mir noch so einigermaßen passten, hin zu den tollen bunten ABDL Windeln.

    Heute bietet mir eine Windeln weiter das Gefühl von Geborgenheit und Entspannung. Der pure Stressabbau, die Welt mal hinter sich lassen und ganz bei sich sein.
    Bei mir spielt auch die sexuelle Komponente eine Rolle. Gerne befriedige ich mich vor dem ausziehen der Windel selbst. Gehört für mich dazu, obwohl im Vorfeld (anziehen, tragen, benutzen etc.) die sexuelle Komponente keine große Rolle spielt.
    Meine Partnerin akzeptiert und toleriert meinen Kink und kommt damit gut klar. Wir haben Absprache getroffen mit denen es super funktioniert. Aber ausleben tut sie es mit mir nicht, das ist aber vollkommen okay für mich

    Liebe Grüße
    Das Problem ist nicht das Problem,
    Das Problem ist,
    Das Problem zu lösen

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 07.08.2023, 06:20
  2. Gründe für mehr Lebenslust als Erwachsenenkind!
    Von Zartbitter im Forum Ageplayforum
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 15.01.2013, 18:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.