Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 37 von 37

Thema: trocken oder nass einschlafen?

  1. #21
    Junior Member

    Registriert seit
    September 2022
    Beiträge
    12
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: trocken oder nass einschlafen?

    Kommt darauf an... liege ich schon im Bett, trinke aber nichts dann darf die Windel auch an bleiben. Ziehe ich aber zur Sicherheit eine Windel an z. B. weil ich müde bin, aber dann noch etwas trinke... ja dann muss ich wechseln.

  2. #22
    Junior Member

    Registriert seit
    March 2024
    Ort
    Niederösterreich
    Beiträge
    22
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: trocken oder nass einschlafen?

    Zitat Zitat von Augusto Beitrag anzeigen
    Hatte die In Control... zum Test mal bestellt: Bei mir übergelaufen https://www.wb-community.com/images/smilies/keule.gif

    .. so unterschiedlich können die Erfahrungen sein.....
    ...da es ja verschieden Windelmodelle der "InControl" gibt, würde es mich sehr interessieren welches Modell hier getestet wurde!?

    Bei einer "InControl Inspire+" mit einer Aufnahme von 11.000ml hab ich bis jetzt noch keine zum Überlaufen gebracht, ausser ich hab sie schlampig angelegt, aber auch die "InConroll BeDry Night" mit ihren 12.000ml ist bei mir mit beiden Sachen in der Windel nach 17 Stunden Tragezeit nicht ausgelaufen...

    Daher würde mich soch sehr das getestete Modell/Fabrikat interessieren!
    Man ist nun in einem Alter angekommen wo man ein Auslaufmodell ist, aber es stört mich nicht…

  3. #23
    Senior Member Avatar von DiaperBlue

    Registriert seit
    January 2018
    Ort
    Norddeutschland
    Beiträge
    494
    Mentioned
    9 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: trocken oder nass einschlafen?

    Zitat Zitat von geheim Beitrag anzeigen
    Dann bin ich damit ja so ziemlich alleine, dann sollte ich das nächste mal trocken einschlafen und schauen wie es ist .
    Sooo alleine nun auch wieder nicht .

    Wenn ich, leider eher selten, nachts eine Windel trage, dann mag ich es sehr, in einer leicht nassen Windel einzuschlafen. Nur zu nass sollte sie nicht sein, eben nur so das ich es spüre. Nachts wird die Windel nicht (und wenn dann nur absichtlich) nass, somit ist eine vor dem einschlafen nasse Windel eine gefahrlose Möglichkeit, in einer (nicht zu) nassen Windel aufzuwachen.

  4. #24
    Senior Member

    Registriert seit
    November 2017
    Beiträge
    342
    Mentioned
    13 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: trocken oder nass einschlafen?

    Ich schlafe immer mit nasser Windel ein. Irgendwie ist es zum Ritual geworden im Bett vor dem Einschlafen die trockene Windel genüsslich nass zu pieseln. Und wenn es nur ganz wenig ist. Bevor is meiner Blase ein kleines Pipi entlocken konnte, kann ich nicht schlafen. Deshalb achte ich meist drauf genug zu trinken und mach mich erst bettfertig, wenn ich auch schon Pipi muss. Oft geh ich extra abends nicht mehr Pipi machen, dass die Blase proppevoll ist, wenn ich schlafen gehe. Dann einkuscheln und dem Druck komplett nachgeben und dann in komplett warmer Pipiwindel einschlafen. Das find ich herrlich. Im Idealfall ist sie dann morgens komplett aufgequollen und pipiwarm oder ich muss dann und kann mein Morgenpipi noch im Bett machen.

  5. #25
    Junior Member

    Registriert seit
    September 2023
    Beiträge
    25
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: trocken oder nass einschlafen?

    Zitat Zitat von DiaperBlue Beitrag anzeigen
    Sooo alleine nun auch wieder nicht .

    Wenn ich, leider eher selten, nachts eine Windel trage, dann mag ich es sehr, in einer leicht nassen Windel einzuschlafen. Nur zu nass sollte sie nicht sein, eben nur so das ich es spüre. Nachts wird die Windel nicht (und wenn dann nur absichtlich) nass, somit ist eine vor dem einschlafen nasse Windel eine gefahrlose Möglichkeit, in einer (nicht zu) nassen Windel aufzuwachen.
    Dann bin ich damit da doch nicht ganz alleine ��

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von sonnipiss Beitrag anzeigen
    Ich schlafe immer mit nasser Windel ein. Irgendwie ist es zum Ritual geworden im Bett vor dem Einschlafen die trockene Windel genüsslich nass zu pieseln. Und wenn es nur ganz wenig ist. Bevor is meiner Blase ein kleines Pipi entlocken konnte, kann ich nicht schlafen. Deshalb achte ich meist drauf genug zu trinken und mach mich erst bettfertig, wenn ich auch schon Pipi muss. Oft geh ich extra abends nicht mehr Pipi machen, dass die Blase proppevoll ist, wenn ich schlafen gehe. Dann einkuscheln und dem Druck komplett nachgeben und dann in komplett warmer Pipiwindel einschlafen. Das find ich herrlich. Im Idealfall ist sie dann morgens komplett aufgequollen und pipiwarm oder ich muss dann und kann mein Morgenpipi noch im Bett machen.
    Genauso mache ich es auch!

  6. #26
    Member Avatar von widefix

    Registriert seit
    June 2023
    Beiträge
    80
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: trocken oder nass einschlafen?

    ich habe die getestet, aber sobald man drauf liegt drückt es die Flüssigkeit raus, 12L halte ich für utopisch. Zumal, wenn man 4L pro Tag trinkt könnte man die Windel rechnerisch 3 Tage lang tragen
    LG, WF

  7. #27
    christian77
    inaktiv

    AW: trocken oder nass einschlafen?

    Also ich bin jetzt 46 Jahre alt und wahrscheinlich seit mehr als 40 Jahren qualifizierter Bettnässer. Dabei sind die Regeln ganz einfach: Frische Windel und eine möglichst leere Blase. Alles weitere überlasse ich gerne der persönlichen Erfahrung aber ein kleiner Hinweis sei erlaubt: Die Windeln absorbieren nur mit großer Mühe die Flüssigkeit so schnell, wie sie heraus kommt.

  8. #28
    Junior Member

    Registriert seit
    September 2023
    Beiträge
    25
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: trocken oder nass einschlafen?

    Guten Abend Christian,
    klar sind Hinweise erlaubt. Ich mache das, weil ich es selten mache (wahrscheinlich der Grund warum ich das so mache) und werde von meinem Harndrang vorher wach.

  9. #29
    christian77
    inaktiv

    AW: trocken oder nass einschlafen?

    Hallo "geheim", mein Posting beruhte auf rein praktischen Gründen und der eigenen Erfahrung, denn meine Windeln sind am nächsten Morgen eigentlich immer mehr oder weniger nass und das kann schonmal ganz pragmatisch zu Problemen führen. Ich habe grundsätzlich weder die Absicht noch irgendeine Motivation, anderen Menschen vorzuschreiben, wie sie ihr Leben führen sollen.

    Ganz praktisch ist das einfach ein Problem der Kapazität der Nachtwindel, denn ein erwachsener Mensch kann die ziemlich mühelos ausreizen und auch übertreffen, jedenfalls soweit es meine eigene Erfahrung betrifft.
    Geändert von christian77 (12.03.2024 um 21:47 Uhr)

  10. #30
    Member

    Registriert seit
    August 2018
    Ort
    Köln-Bonn
    Beiträge
    56
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: trocken oder nass einschlafen?

    Das Zähneputzen verursacht bei mir seit einiger Zeit spontane ununterdrückbare Blasenreize, die meine Windel nass werden lassen.
    Früher habe ich mir stets direkt vor der Nacht noch eine frische Windel angezogen.
    Heute bin ich manchmal zu bequem, mich noch einmal fast komplett zu entkleiden.
    Ich prüfe aber stets die Windel, inwieweit sie voll ist und schätze, ob die Kapazität der Windel bei Unfällen nachts noch ausreichend wäre.
    Bei mir sind tagsüber die nassen Windeln eigentlich die Regel und weniger nachts, weil ich dann meistens bislang noch aufwache.

  11. #31
    Junior Member

    Registriert seit
    September 2023
    Beiträge
    25
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: trocken oder nass einschlafen?

    Guten Abend Christian,
    alles gut, ich habe deine Meinung nicht als negativ aufgefasst.

  12. #32
    Senior Member Avatar von Baby_chic

    Registriert seit
    June 2011
    Beiträge
    937
    Mentioned
    19 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: trocken oder nass einschlafen?

    Beides passiert, beides ist möglich... Man kann es sich nicht immer aussuchen... Am Ende ist aber auch beides völlig in Ordnung.

  13. #33
    WBC Fördermitglied 2024 Avatar von peter77

    Registriert seit
    November 2008
    Ort
    München
    Beiträge
    53
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: trocken oder nass einschlafen?

    Da ich wie viele andere hier das Gefühl einer schön aufgequollenen, warmen, nassen Windel liebe und ich zumindest unter der Woche nur abends / nachts Windeln trage, gehe ich eigentlich immer mit nasser Windel ins Bett. Dabei kommt es mir nicht so sehr auf die absolute Dicke der Windel an, sondern auf die “relative Feuchtigkeit”. Anders ausgedrückt, versuche ich möglichst die Kapazitätsgrenze zu erreichen, damit sich die Windel “schön voll” anfühlt. Daher nehme ich gerne, wenn ich mich erst beim ins Bett gehen verpacke, eine eher dünne Tena Plus, die ich mit einer vollen Blase recht gut von vorne bis hinten nass machen kann. Wenn ich schon früher, direkt nach der Arbeit, eine Windel anziehe und auch mehr als einmal pieseln muss, darf es auch gerne etwas dicker sein, eine ID Expert Super oder Tena Maxi zum Beispiel (Folie und Rascheln müssen schon sein…).

    Es hat zwar eine Weile gedauert, bis ich gut mit nasser Windel einschlafen konnte, aber mittlerweile liebe ich es um so mehr. Wenn ich nachts wach werde, genieße ich ebenfalls das weiche Gefühl. Ich kann im Liegen nicht pinkeln - das habe ich nach etlichen Versuchen aufgegeben. Das heisst, falls ich nachts mal muss, dann muss ich mich ohnehin kurz hinstellen. Falls dann die Windel schon nahe an der Kapazitätsgrenze ist, gehe ich aufs Klo und fülle nur “die Ecken aus”, der Rest geht in die Schüssel. Wenn dadurch die Windel am Popo nochmal extra dick und warm geworden ist und sich dieses herrliche leichte Kribbeln auf der Haut einstellt, kann es einige Minuten dauern, bis ich wieder einschlafen kann (mein kleiner Freund freut sich da nämlich mit mir…), aber auch daran habe ich mich gut gewöhnt. Da mein Bett mit wasserdichtem Laken geschützt und meine Windel meistens mit einer Gummihose von Kinky Diapers zusätzlich gesichert ist, hat auch mein Unterbewusstsein nichts zu meckern und lässt mich friedlich schlummern. Und dann am nächsten Morgen aufzuwachen und immer noch eine schwere nasse Windel anzuhaben, bringt weitere Freude.
    Ist die Windel nass, freut sich der Bub.

  14. #34
    Senior Member

    Registriert seit
    June 2007
    Beiträge
    238
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: trocken oder nass einschlafen?

    Vor dem zu Bett gehen gibt es immer eine frische Windel. Es kann aber schon passieren das kurz danach schon mal etwas Pipi in der Windel landet. Den Rest besorgt dann die Nacht und morgens habe ich dann die perfekte Pipibeule in der Windel.

  15. #35
    Junior Member

    Registriert seit
    March 2024
    Ort
    Graz
    Beiträge
    1
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: trocken oder nass einschlafen?

    Meistens trocken, wird dann eh oft genug in der Nacht nass

  16. #36
    Senior Member Avatar von ich05

    Registriert seit
    May 2010
    Beiträge
    205
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: trocken oder nass einschlafen?

    Also vor dem Wickeln gehe ich nur auf die Toilette, wenn es ganz, ganz dringend ist.
    Windel um und ab da genießen! - Auch auf der Couch beim Fernsehen darf es gerne schon das erste Mal zwischen den Beinen in mein "Höschen" laufen. Das ist geil und SCHÖN!

  17. #37
    Junior Member

    Registriert seit
    September 2018
    Beiträge
    24
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: trocken oder nass einschlafen?

    Manchmal nass beim ins Bett gehen, eigentlich immer nass vor dem Einschlafen - das möchte ich mir aber eigentlich abgewöhnen.
    Das Problem ist eben, wenn man die Windeln zu gut ausnutzen will und ich sitze und liege recht häufig wenn ich Windeln an habe, das Auslaufen ist dann echt nie weit weg.
    Spätestens am nächsten Morgen wird das mit dem Morgenppipi in der Regel dann ein echtes Problem, ich trinke halt nicht wenig - besonders nicht wenn ich eine Windel anhabe - und da ist es oft passiert, dass die Windel über Nacht zwar das Bett trocken gehalten hat, es morgens dann aber schiefgeht. Auf den letzten Metern aka. Minuten versagt sozusagen.

    Deshalb wird die heutige Mission sein: trocken Einschalfen und den Morgen genießen.

    P.s. das wäre ja an Arbeitstagen etwas anders, ich trage aber eigentlich nur wenn ich am nächsten Morgen frei habe Windeln und daher liege ich dann auch etwas länger im Bett. An Arbeitstagen wäre das sicher anders lösbar.

Ähnliche Themen

  1. Nass oder Trocken
    Von svenks im Forum Windelforum
    Antworten: 147
    Letzter Beitrag: 12.01.2024, 22:48
  2. kann einfach nicht mit windel einschlafen
    Von clayman im Forum Windelforum
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 25.08.2005, 19:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.