Ergebnis 1 bis 18 von 18

Thema: Eure Segufix Erfahrungen

  1. #1
    Junior Member

    Registriert seit
    May 2022
    Beiträge
    1
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Eure Segufix Erfahrungen

    Hallo liebe Gemeinde

    Ich spiele mit dem Gedanken mir ein Segufix System zu kaufen. Wie sind so eure Erlebnisse damit gewesen?
    Kann man es an jedem Bett befestigen? Ich habe zum Beispiel ein 1,80m großes Boxspringbett. Ist es da überhaupt möglich, dass Segufix zu befestigen?

  2. #2
    Member Avatar von Cosywave

    Registriert seit
    April 2022
    Beiträge
    63
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Eure Segufix Erfahrungen

    Das Segufix System ist ausgelegt eng am Bett angelegt zu sein um Bewegung zu verhindern. Wenn man nun viele Gurtverlängerungen dran baut was grundsätzlich möglich wäre ging eben das verloren.

    Wenn es eben nur für das gefühl ist ok aber der Sinn ist ein anderer.
    Bei einer Breite von 1m ist Schluss.
    AUßerdem muss die Matratze fest sein Wasserbett und Wechseldruckmatratze eignen sich nicht. ( Erfahrung)

  3. #3
    WBC Fördermitglied 2022

    Registriert seit
    May 2022
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    6
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Eure Segufix Erfahrungen

    Moin,

    Segufix ist schon eine sehr schöne Sache, allerdings nicht so einfach und auch extrem kostspielig.

    Segufix anbringen ist die eine Sache. Es kommt eher auf ein stabilen Rahmen und auf ein entsprechendes Lattenrost an, als auf das Bett an sich.
    Aber 1,80 ist schon sehr lang. Hier braucht man mindestens 4 Verlängerungen für die Basisvariante.

    Da jetzt ein Boxspringbett aber keine Befestigungsmöglichkeiten hat und kein Lattenrost ist das eher nicht zufriedenstellen.
    Man könnte mit mehreren Verlängerungen arbeiten und diese dann einmal komplett untenrum legen, aber das Ergebnis wird nicht schön dadurch.
    Und alleine für die Verlängerungen und Schlösser würde man mehr ausgeben als für das ganze Segufix. Auch ist es dann schwer mit der Schulterhalterung.
    Also kurzgesagt, ein Boxspringbett wird nichts.

    Für Segufix braucht man am besten ein starkes Lattenrost, oder ein stabiles Bett mit schmalen Rahmen.
    Ich habe ein 1,40 m Bett mit dünneren Metallrahmen. Hier geht es gerade so mit der verlängerten Version.

    Hast du denn schonmal ein Segufix System ausprobiert? Es gibt hier verschiedene Versionen z.B. akut (sehr restriktiv) und das normale.
    Ich habe die normale Version, da man hier auch mal alleine etwas machen kann.
    Ist aber im allgemeinen nicht angeraten. Ist der Schlüssel runter gefallen, bist du da bis du verhungerst. Befreien auch in Panik gleich null.
    Dafür sind die halt gemacht.

    An sich ist Segufix echt schön. Aber besser zu zweit. Ich habe einen Kumpel, der ab und zu mal den Schlüssel nimmt. Ohne, würde es keinen Spaß machen. Ich hatte auch schon überlegt meins zu verkaufen.

    Also,
    -je nach dem wie viel man ausgeben möchte, wird es sehr restriktiv, oder auch nicht.
    -Boxspringbetten sind dafür sehr unbrauchbar.
    -Alleine ohne Erfahrung sehr gefährlich, bis tödlich.

  4. #4
    Member Avatar von Cosywave

    Registriert seit
    April 2022
    Beiträge
    63
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Eure Segufix Erfahrungen

    Zitat Zitat von Sam92w Beitrag anzeigen
    -Alleine ohne Erfahrung sehr gefährlich, bis tödlich.
    Absolut daher immer ein Notfallschlüssel an einem Schlüsselband am Segufix befestigen.

    Oder ich habe die Klettversion die hat alle Vorteile aber meiner Meinung nach keine Nachteile für die selbstfesselung.

  5. #5
    Trusted Member Avatar von sturmgras

    Registriert seit
    January 2018
    Ort
    D / By/ PLZ 915xx
    Beiträge
    220
    Mentioned
    11 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Eure Segufix Erfahrungen

    ich finde die Erfahrungen zu den Betten sehr hilfreich, denn meist hats daheim keine KH-Betten stehen mit dem Stahlrahmen.
    Ich würde dies auch gerne mal ausprobieren, aber selbst dann den exit in händen zu haben stell ich mir nicht gut vor, eher dann eine Variante, wo die Assistenz mit Sachverstand prüft und vorgibt, wann genug ist oder eben nicht...

    insofern segfufix in Beliebigkeit, das ist nur die halbe Sache,...

    aber manchmal ist der Spatz in derHand VIEEEL besser als die Taube aufm dach.


    Ich würde beides mal neugierig ausprobieren,..


    beste Grüsse

    sturmgras
    ich liebe den Charme des Makels

  6. #6
    Senior Member Avatar von Malustraner

    Registriert seit
    July 2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.033
    Mentioned
    47 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Eure Segufix Erfahrungen

    Ich konnte es schon testen und wurde im Segufix verschlossen.
    Hatte aber die Möglichkeit durch Zuruf es auch zu beenden. Habs mir schlimmer vorgestellt. Es fühlt sich an wie eine Ganzkörperumarmung.
    Irgendwie hat es was geborgenes. Man kann sich einfach fallen lassen, gibt die Verantwortung komplett ab und muss die Windel nutzen
    Ein gewisses Spiel hat man i.d.R. ja trotzdem immer noch. In den 2-3 Stunden wo ich es getestet habe, hatte ich zu keiner Zeit das Gefühl, dass ich jetzt unbedingt raus will.
    Das hängt natürlich auch von der Matratze ab. Es war ein Pflegebett zum verstellen! Da sind die Beine dann auch angewinkelt und man liegt nicht platt. Das ist auf Dauer angenehmer.
    Konnte es aber auch mit der Hand selber verstellen per Fernbedienung.

    Ich würde es alleine zu Hause trotzdem niemals machen.
    So reizvoll es ist....so gefährlich ist es. Ich hatte schon extreme Angst mich da reinlegen zu lassen, weil ich immer dachte, was wäre wenn die Person hinfällt und sich den Kopf anhaut und bewusstlos wird, Herzkasper bekommt,
    oder mich irgendwie nicht mehr befreien kann?! Was dann?! Hab also viel überlegt, wie ich mich da absichern kann. Da kickt der Überlebensinstinkt. Es ist nämlich was ganz anderes, ob man in einer Klinik fixiert wird, wo überall Personal rumrennt,
    oder ob man das alleine macht, wo niemand helfen kann, wenn was passiert. Sei es ein Haus/Wohnungsbrand, plötzliche gesundheitliche Probleme wie kreislauf und co..... so schnell kommt man da nicht raus.
    Wenn man das im privaten Rahmen praktizieren mag, würde ich auf jeden Fall die Klettvariante empfehlen! Da kann man sich dann auch jederzeit befreien. Das dauert ja trotzdem einen Moment und das Gefühl ist ja das selbe.
    Auch wenn man eben weiß, dass man jetzt nicht "gezwungen" wird. Das ist wohl das Gefühl, was viele mit dem Segufix erreichen wollen. Aber dann brauchts eben auch mindestens eine zweite Person und im besten Fall einen Notfallplan.
    Das eigene Leben ist mit allen Mitteln zu schützen

    VG und viel Spaß!

  7. #7
    Senior Member

    Registriert seit
    March 2006
    Beiträge
    528
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Eure Segufix Erfahrungen

    Bei der Beschreibung der Risiken ist mir als Absicherung direkt Siri eingefallen.
    Handy neben das Bett legen und wenn irgendetwas schiefgeht und man sich nicht befreien kann, ruft man per Sprachassistent Hilfe.

  8. #8
    Senior Member Avatar von little_tweety

    Registriert seit
    December 2012
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    146
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Eure Segufix Erfahrungen

    In meiner Wilden jungen Zeit (19) damals bin ich in ner Großraumdisco nahe Passau an den Treppen voll auf die Fresse gefallen und wurde mit nem Rtw und ner Alkoholvergiftung ins Krankenhaus gebracht.
    Nur schemenhaft kann ich mich noch erinnern das ich diverse Infusionen nicht zulassen wollte und mich gewehrt habe, das nächste an was ich mich erinnern konnte war wie ich in genau so einer Fixierung wie segufix nachts aufgewacht bin.
    Ob das Segufix war oder was anderes kann ich nicht genau sagen hab ich keine Ahnung, muss so im Jahr 2008 gewesen sein.
    Vlt weiß einer von euch was so in Krankenhäusern eingesetzt wird?
    Entkommen war jedenfalls komplett unmöglich.
    Es hat sich mega beklemmend angefühlt und ich war froh als die pfleger mich freigemacht haben.


    Wie viel kostet so ein Segufix Set ungefähr?

  9. #9
    WBC Fördermitglied 2022

    Registriert seit
    May 2022
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    6
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Eure Segufix Erfahrungen

    Das Standardsegufix für Betten mit 90 cm kostet z.B. bei Safe 430 Euro.
    Das wäre schon für eine einfache Fixierung komplett.

    Fußhalterung, Handhalterung, Bauch mit Schrittgurt und Schulter (ohne Gurte gegen aufrichten).

    Dort hatte ich meins her. Aber auch wird Harry Tasker immer gerne als Bezugsquelle genannt.

    Zusätzlich habe ich aber noch Zusatzgurte bestellt, die Kopfhalterung und die Schultergurte, damit man sich nicht aufrichten kann.

  10. #10
    4jähriger 3Käsehoch Avatar von BoP

    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    Großraum Heilbronn
    Beiträge
    2.156
    Mentioned
    18 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Eure Segufix Erfahrungen

    Klar, Save hat es, was aber nicht bedeutet das man das da kaufen sollte

    Segufix hat einen eigenen Shop -> Standard komplett mit Schrittgurt -> 268,40
    https://www.segufixshop-germany.com/...hp?recordID=16

    Standard komplett mit Oberschenkelmanschetten -> 309,50
    https://www.segufixshop-germany.com/...p?recordID=159
    "Dein Ziel ist wichtig für diese Welt. Du sollst das Lachen schenken.
    Denn jedes Kind dem du Lachen schenkst, kann mit dem Herzen denken."

    Schandmaul - Herr der Wellen

  11. #11
    VIP-Franke Avatar von anno

    Registriert seit
    August 2018
    Ort
    Unterfranken bzw. Bergisches Land
    Beiträge
    357
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Eure Segufix Erfahrungen

    Zitat Zitat von castedboy Beitrag anzeigen
    Hallo liebe Gemeinde

    Ich spiele mit dem Gedanken mir ein Segufix System zu kaufen. Wie sind so eure Erlebnisse damit gewesen?
    Kann man es an jedem Bett befestigen? Ich habe zum Beispiel ein 1,80m großes Boxspringbett. Ist es da überhaupt möglich, dass Segufix zu befestigen?
    Also wenn du es vernünftig restriktiv haben möchtest ist bei 1,40 definitiv schluss!
    Auch brauchst du einen Stabilen Rahmen, wo du die Gurte rumführen kannst. Dabei ist darauf zu achten, dass dies entweder am Rahmen oder am Lattenrost gegeben ist. Insbesondere beim Lattenrost muss aber auch ein Spalt (zwischen Lattenrost und Rahmen) sein, der groß genug ist, um da die Gurte drchzuführen. Bei Boxspringbetten ist oft beides nicht gegeben. Zu Verlängerungsgurten kann ich nur sagen, dass es das ganze Gurtsystem sehr locker macht. Das Segufix muss wirklich stramm auf dem Bett gespannt sein, sonst kannst du die Gurte schnell "anheben".
    Bedenke immer, dass das System für Krankenhaus/Pflegebetten entworfen wurde, die eher funktional gebaut werden.

    Zitat Zitat von Sam92w Beitrag anzeigen
    Das Standardsegufix für Betten mit 90 cm kostet z.B. bei Safe 430 Euro.
    Das wäre schon für eine einfache Fixierung komplett.

    Fußhalterung, Handhalterung, Bauch mit Schrittgurt und Schulter (ohne Gurte gegen aufrichten).

    Dort hatte ich meins her. Aber auch wird Harry Tasker immer gerne als Bezugsquelle genannt.

    Zusätzlich habe ich aber noch Zusatzgurte bestellt, die Kopfhalterung und die Schultergurte, damit man sich nicht aufrichten kann.
    Also ich hab meins bei Medicare gekauft, weiß aber ned, ob es die noch gibt. Würde dir aber auf jeden Fall raten, das vorher auszuprobieren und dann auch bei nem Pflegeshop (und ned auf ner Fetisch/BDSM Seite zu beziehen)

    Um dich im Bett zu halten genügen der Standart und Schutergurt. Da hast du aber noch seehr viel Bewegungsfreiheit. Deutlich restriktiver geht es mit dem Komplettset (Da is der Standard, Schultergurt, und Hand- und Fußfixierungen dabei) + Schulterzusatzgurte (gegen Aufrichten). Damit kannst du schon schön bewegunglos festgemacht werden. Die restlichen Gurte kannst du gut auch später dazu nehmen.
    Ah und was SB angeht, das System is wirklich ausbruchssicher!!!

    LG
    anno
    Error 404 - Signatur not found

  12. #12
    WBC Fördermitglied 2022 Avatar von Werner227

    Registriert seit
    October 2006
    Ort
    Rhein-Main Gebiet
    Beiträge
    511
    Mentioned
    12 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Eure Segufix Erfahrungen

    Segufix ist für Krankenhausbetten gemacht. Deshalb sollte das Bett eine normale Standardbettbreite von 90 cm haben, und ein feste Matratze, die gegen Unfälle z.B: durch ausgelauffene Windeln geschützt ist. Ich habe ein Bett mit einer Breite von 90 cm aus Metall mit seitlichen Stangen, daruf kann man das Segufix super sicher befestigen.

    Ich bin schon oft im Segufix gewesen, meisten Mittags mal zwei bis 3 Stunden zum ausruhen nach anstrengenden Bereitschaftsdiensten, oder auch als Massnahme das ich einfach liegen bleiben sollte. Über Nacht war ich nur gelegentlich mal darin, aber grundsätzlich bin ich nie alleine gewesen. Ich finde es angenehm mal so ans Bett gebunden zu sein, und einfach die Ruhe zu geniessen.

    Der Grundsätzliche Gedanke auf jemand anders angewiesen zu sein, geht bei einer Selbstfixierung verloren, abgesehen davon das ich es für gefährlich halte. Aber man braucht natürlich jemand dem man Vertrauen kann.

  13. #13
    Segufix-Boy Avatar von s-fix-boy

    Registriert seit
    February 2022
    Beiträge
    114
    Mentioned
    7 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Eure Segufix Erfahrungen

    Ich schlafe 99% aller Nächte im Segufix und komplett fixiert.

    Wie bereits in einem anderen Thread festgestellt, ist meine Motivation für Segufix und wohl auch meine Erfahrung mit Segufix wahrsch. nicht beliebig auf andere übertragbar. Ich bin eben anders.
    Lese mehr dazu: https://www.wb-community.com/showthr...hlight=segufix Folge dem Link, dann müssen wir das hier nicht noch einmal diskutieren.

    Trotzdem möchte ich hier auch noch meine Gedanken weitergeben.

    Zuerst aber ein Bild von meinem Bett:


    Zitat Zitat von castedboy Beitrag anzeigen
    Ich spiele mit dem Gedanken mir ein Segufix System zu kaufen. Wie sind so eure Erlebnisse damit gewesen?
    Der Einkauf im Segufix-Webshop ist problemlos und es wird schnell geliefert. Erst kürzlich habe ich ein komplettes zweites Set beschafft, für wenn ich auswärts schlafe.


    Zitat Zitat von castedboy Beitrag anzeigen
    Kann man es an jedem Bett befestigen?
    Nein! Nur an betten, die Seitlich und unten eine gerade und nicht zu breiten durchgehende Befestigungsmöglichkeit haben. Wenn ich auswärts schlafe, mache ich mein Segufix oft auch am Lattenrost der ins Bettgestell eingelegt wird fest. Geht auch, ist aber nicht optimal.

    Zitat Zitat von castedboy Beitrag anzeigen
    Ich habe zum Beispiel ein 1,80m großes Boxspringbett. Ist es da überhaupt möglich, dass Segufix zu befestigen?
    Nein. Ein klares No-Go für.
    Bei Hotel-Buchungen frage ich immer zuvor ob sie Boxspringbett haben.

    Zitat Zitat von Cosywave Beitrag anzeigen
    Bei einer Breite von 1m ist Schluss.
    Muss nicht sein. Das ganze Segufix-System gibt es in 3 unterschiedlichen Längen (Bettbreiten):
    2221.png
    Segufix geht offiziell von 1.0m bis 1.7m!
    Siehe Bild.

    Ich besitze die "kurze" Variante. 1.0 bis 1.2m.
    Übernachte ich auswärts auf einem grossen Doppelbett, so behelfe ich mir mit zwei alten 40m-Kletterseinen. So kann ich mein Segufix auch dort festmachen, wo das Bett zu breit ist.

    Zitat Zitat von Cosywave Beitrag anzeigen
    AUßerdem muss die Matratze fest sein Wasserbett und Wechseldruckmatratze eignen sich nicht. ( Erfahrung)
    Das kann ich bestätigen.

    Zitat Zitat von Sam92w Beitrag anzeigen
    Segufix ist schon eine sehr schöne Sache, allerdings nicht so einfach und auch extrem kostspielig.
    Mein komplettes Set kostete vor wenigen Wochen 1'209.20 EUR. Direkt beim Hersteller bestellt, ist es am günstigsten.

    Zitat Zitat von Sam92w Beitrag anzeigen
    Segufix anbringen ist die eine Sache. Es kommt eher auf ein stabilen Rahmen und auf ein entsprechendes Lattenrost an, als auf das Bett an sich.
    Aber 1,80 ist schon sehr lang. Hier braucht man mindestens 4 Verlängerungen für die Basisvariante.
    (wie gesagt) Einfachre geht dies mit zwei alten Kletterseilen.

    Zitat Zitat von Sam92w Beitrag anzeigen
    Da jetzt ein Boxspringbett aber keine Befestigungsmöglichkeiten hat und kein Lattenrost ist das eher nicht zufriedenstellen.
    Man könnte mit mehreren Verlängerungen arbeiten und diese dann einmal komplett untenrum legen, aber das Ergebnis wird nicht schön dadurch.
    Und alleine für die Verlängerungen und Schlösser würde man mehr ausgeben als für das ganze Segufix. Auch ist es dann schwer mit der Schulterhalterung.
    Also kurzgesagt, ein Boxspringbett wird nichts.
    Von der Befestigung am Boxspringbett würde ich dringend abraten. An so einem Bett habe ich mein Segufix noch nie so fest gekriegt, dass ich mich eine ganze Nacht eingelegt hätte und keine Angst gehabt hätte, dass sich nichts verschiebt. Ein sich bewegendes Segufix kann lebensgefährlich sein.

    Zitat Zitat von Sam92w Beitrag anzeigen
    Für Segufix braucht man am besten ein starkes Lattenrost, oder ein stabiles Bett mit schmalen Rahmen.
    Ich habe ein 1,40 m Bett mit dünneren Metallrahmen. Hier geht es gerade so mit der verlängerten Version.
    Am besten ist natürlich ein richtiges Pflegebett. Bisher nutze ich auch kein solches und es geht auch. Aber ich bin derzeit gerade daran ein Pflegebett zu beschaffen.

    Zitat Zitat von Sam92w Beitrag anzeigen
    Hast du denn schonmal ein Segufix System ausprobiert?
    Weil ich nun zwei Sets besitze könnte ich unverbindlich Probleliegen/-übernachten anbieten.

    Zitat Zitat von Sam92w Beitrag anzeigen
    Es gibt hier verschiedene Versionen z.B. akut (sehr restriktiv) und das normale.
    Ich mag/brauche es so restriktiv/eng wie möglich. Die robuste Ausführung zu kaufen lohnt sich aber nicht, weil schon die normale total sicher ist.

    Zitat Zitat von Sam92w Beitrag anzeigen
    Ist aber im allgemeinen nicht angeraten. Ist der Schlüssel runter gefallen, bist du da bis du verhungerst. Befreien auch in Panik gleich null.
    Dafür sind die halt gemacht.
    Diese Gefahr besteht! Im oben von mir verlinkten Thread gibt es mehr dazu. Hier nur so viel: Wenn man es sich richtig überlegt und auf Redundanzen setzt, kann es sicher sein. Ein doppelter und dreifacher Boden ist aber immer notwendig. Musste ich auch lernen.

    Zitat Zitat von Sam92w Beitrag anzeigen
    An sich ist Segufix echt schön. Aber besser zu zweit. Ich habe einen Kumpel, der ab und zu mal den Schlüssel nimmt. Ohne, würde es keinen Spaß machen.
    Genau in diesem Punkt ticke ich eben anders als die meisten hier.

    Zitat Zitat von Malustraner Beitrag anzeigen
    Habs mir schlimmer vorgestellt. Es fühlt sich an wie eine Ganzkörperumarmung.
    Irgendwie hat es was geborgenes. Man kann sich einfach fallen lassen, gibt die Verantwortung komplett ab
    Genau. Das erlebe ich sehr intensiv, wenn ich im Segufix liege. Ich kann voll entspannen. Ich fand Segufix nie unangenehm. Vor dem ersten Mal hatte ich mir das auch viel unangenehmer vorgestellt. Bewegt man ich sich nicht, ist es kaum spürbar. Erst wenn man sich bewegt, fühlt man die Begrenzung.

    Zitat Zitat von Malustraner Beitrag anzeigen
    und muss die Windel nutzen
    Dieser Punkt ist für mich eher ein notwendiges Übel. Obwohl auch ich mich dem wohligen Gefühl eine Windel nicht vollständig entziehen kann und dies draussen auch mag, würde ich meine Nächte lieber komplett nackt verbringen satt in einer Windel.

    Zitat Zitat von Malustraner Beitrag anzeigen
    Ich würde es alleine zu Hause trotzdem niemals machen.
    So reizvoll es ist....so gefährlich ist es. Ich hatte schon extreme Angst mich da reinlegen zu lassen, weil ich immer dachte, was wäre wenn die Person hinfällt und sich den Kopf anhaut und bewusstlos wird, Herzkasper bekommt, oder mich irgendwie nicht mehr befreien kann?! Was dann?! Hab also viel überlegt, wie ich mich da absichern kann. Da kickt der Überlebensinstinkt. Es ist nämlich was ganz anderes, ob man in einer Klinik fixiert wird, wo überall Personal rumrennt,
    oder ob man das alleine macht, wo niemand helfen kann, wenn was passiert. Sei es ein Haus/Wohnungsbrand, plötzliche gesundheitliche Probleme wie kreislauf und co..... so schnell kommt man da nicht raus.
    Wenn man das im privaten Rahmen praktizieren mag, würde ich auf jeden Fall die Klettvariante empfehlen! Da kann man sich dann auch jederzeit befreien. Das dauert ja trotzdem einen Moment und das Gefühl ist ja das selbe.
    Ich habe mich in den letzten Monaten von Profis beraten lassen, wie ich sicher allein im Segufix schlafen kann. Es ist möglich. Aber es kommt darauf an, wie man sich einrichtet. Es ist ein "doppelter Boden" notwendig. Das bedeutet aber nicht, dass dazu eine zweite Person vor Ort sein muss. Lese mehr im von mir oben verlinkten Thread.

    Zitat Zitat von little_tweety Beitrag anzeigen
    Entkommen war jedenfalls komplett unmöglich.
    Es hat sich mega beklemmend angefühlt und ich war froh als die pfleger mich freigemacht haben.
    Wenn man in S-Fix aufwacht und nicht weiss wie man da rein kam, ist dies sicher sehr verstörend. Die ersten paar Male als ich in S-Fix schlief, geriet ich am Morgen nach dem Aufwachen für einige Sekunden in totale Panik. Erst als ich richtig wach war und mich erinnerte, entspanne ich mich damals wieder. Dieses Problem legte sich aber mit dem regelmässigen Anwendung sehr schnell. Heute ist auch das Aufwachen ganz entspannt.

    Zitat Zitat von little_tweety Beitrag anzeigen
    Wie viel kostet so ein Segufix Set ungefähr?
    Lese weiter oben.

    Zitat Zitat von anno Beitrag anzeigen
    Um dich im Bett zu halten genügen der Standart und Schutergurt. Da hast du aber noch seehr viel Bewegungsfreiheit. Deutlich restriktiver geht es mit dem Komplettset (Da is der Standard, Schultergurt, und Hand- und Fußfixierungen dabei) + Schulterzusatzgurte (gegen Aufrichten). Damit kannst du schon schön bewegunglos festgemacht werden. Die restlichen Gurte kannst du gut auch später dazu nehmen.
    Für mich ist zusätzlich noch die Kopfhalterung sehr wichtig. Ohne kann ich nicht mehr gut schlafen. Ohne habe ich einen verspannten Nacken am Morgen.

    Zitat Zitat von anno Beitrag anzeigen
    Ah und was SB angeht, das System is wirklich ausbruchssicher!!!
    Ja, kann ich bestätigen. Ich versuchte schon mit aller meine Kranz raus zu kommen als ich ausschlafen wollte, aber jemand am Morgen früh an der Türe klingelte. Ich bin kräftig und gut trainiert. Aber gegen das Segufix habe ich keine Chance. No way! Und ich besitze nicht die robuste Ausführung. [/QUOTE]


    Zitat Zitat von Werner227 Beitrag anzeigen
    Segufix ist für Krankenhausbetten gemacht. Deshalb sollte das Bett eine normale Standardbettbreite von 90 cm haben, und ein feste Matratze, die gegen Unfälle z.B: durch ausgelauffene Windeln geschützt ist. Ich habe ein Bett mit einer Breite von 90 cm aus Metall mit seitlichen Stangen, daruf kann man das Segufix super sicher befestigen.
    Genau so ist es. Aber das schliesst eine Nutzung an anderen geeigneten Betten nicht aus.

    Zitat Zitat von Werner227 Beitrag anzeigen
    Der Grundsätzliche Gedanke auf jemand anders angewiesen zu sein, geht bei einer Selbstfixierung verloren, abgesehen davon das ich es für gefährlich halte. Aber man braucht natürlich jemand dem man Vertrauen kann.
    Ohne Vorerfahrungen würde ich auch dringend vor dem alleine experimentieren abraten. Wer sich aber auskennt, kann sich genug sicher einrichten, damit man es auch alleine nutzen kann. Ich machen das nun seit über 2 Jahren jede Nacht und ich bin immer alleine wieder raus gekommen. Mein Sicherheitssystem ist nicht auf einmal entstanden. Erfahrung ist dazu notwendig.

    Ich hoffe, ich konnte einige mit meinen Erfahrungen weiterhelfen.
    "Menschen mit körperlichen oder geistigen Beeinträchtigungen sind nicht behindert, sie werden durch andere Menschen behindert!" von Prof. Tom Shakespeare

  14. #14
    Junior Member

    Registriert seit
    May 2022
    Beiträge
    9
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Eure Segufix Erfahrungen

    Hallo zusammen !

    Habe selbst seit ein paar Jahren S-fix, was allerdings eher selten zum Einsatz kommt, da der Reiz von Selbstfixierungen begrenzt ist und es wenig Gelegenheit gibt, andere zu fixieren.
    Allerdings bietet ein korrekt angelegtes S-fix viele Vorteile.

    Für den Schlüsselhalter: Das gute Gefühl, absolut vollständige Kontrolle über das Baby zu haben, auch wenn man nicht im selben Raum ist. Als Disziplinierungsmassnahme und auch als fürsorgliche Festhaltetherapie für bindungsgestörte Babys.

    Für's Baby: Reizreduktion, Geborgenheit, fester Halt und klare Grenzen sowie eine permanente Umarmung durch die unentrinnbaren Gurte.

    Selbstfixierung ist kein Problem, macht aber weniger Spass, da ja Selbstbefreiung jederzeit möglich ist oder zumindest möglich sein sollte.
    Zum Thema Sicherheit: Zwei immer erreichbare Schlüssel rechts und links an den Schlaufen des Bauchgurtes befestigt, eine Gurtschere und ein Handy reichen aus.

  15. #15
    XXL-DL Avatar von Heavy User

    Registriert seit
    August 2015
    Ort
    Bei Köln
    Beiträge
    4.087
    Mentioned
    75 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Eure Segufix Erfahrungen

    Nun, irgendwann habe ich mal gehört/gelesen (ich weiss nicht mehr wo) das die Herstellerfima von Segufix sehr ungehalten bzw. verstört reagiert wenn sie erfährt das ihr Produkt bei einer "nichtmedizinschen" Verwendung benutzt wird. So soll einem Dom der solch ein System für seinen Sub erweben wollte der Kauf verweigert worden sein.

    Hat jemand davon gehört?
    Windeln find' ich voll gut!

  16. #16
    Junior Member

    Registriert seit
    March 2015
    Ort
    Region westliches Münsterland
    Beiträge
    29
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Eure Segufix Erfahrungen

    Das Bild mit dem Segufixbett triggert mich schon ganz schön, da würde ich mich sofort reinlegen lassen (oder jemanden reinlegen, ich mag beides). Allerdings selber reinlegen nur noch tagsüber und wenn jemand dabei ist. Früher habe ich öfter und gerne im Segufix geschlafen (natürlich gut gewindelt), und das ging auch recht gut. Nach einer Panne bei einer Bondage-Session, die allerdings nichts mit Segufix zu tun hatte, funktioniert es nachts nicht mehr. Es geht jetzt nur noch tagsüber wenn jemand in der Nähe ist, aber das ist inzwischen wieder sehr reizvoll. Dagegen ist das Interesse, sich selber reinzupacken mit Absicherung und Schlüssel in Griffweite, komplett verloren gegangen.

    Vor einigen Jahren hatte ich auch gehört, dass der Hersteller das System an Privatpersonen zum Spielen garnicht oder nur sehr ungern verkauften wollte. Allerdings habe ich auch seit längerem nichts mehr in diese Richtung gehört, vielleicht hat sich das geändert.

  17. #17
    WBC Fördermitglied 2022 Avatar von windel77

    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.096
    Mentioned
    23 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Eure Segufix Erfahrungen

    Zitat Zitat von StramplerTom Beitrag anzeigen
    Vor einigen Jahren hatte ich auch gehört, dass der Hersteller das System an Privatpersonen zum Spielen garnicht oder nur sehr ungern verkauften wollte.
    Die Hersteller medizinischer Produkte sind bedacht darauf, dass ihre Produkte keinen Ruf als "Fetischspielzeug" bekommen (wie auch MAPA mit dem NUK MedicPro).

    Im Falle von Segufix ist es aber im Prinzip auch egal ob der Hersteller an Privatpersonen verkauft oder nicht, da andere Anbieter wie https://www.patientenfixierung.de/ zum gleichen Preis gerne an alle verkaufen

    Grüße,

    TB77
    Teil des WBC-Teams | Stammtisch Stuttgart | Stammtisch München

  18. #18
    Member

    Registriert seit
    January 2010
    Ort
    Nordost Hessen
    Beiträge
    52
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Eure Segufix Erfahrungen

    Ich nutze Segufix bereits seit etwa 40 Jahren, also seit den 1980er Jahren.

    Die korrekte Benutzung und guter Montage wurde ja hinreichend beschrieben, aber wenn nur ein Boxspringbett zur Verfügung steht und man alleine in der Bettmitte liegt, kann man trotzdem Spaß mit dem System haben.

    Die Breite ermöglicht zwar etwas mehr Spielraum aber auch die Möglichkeit die Hände weit vom Körper entfernt zu fixieren.

    Spanngurte mit Ratsche halten das System schon recht gut auf dem Bett. Das geht vor allem, wenn man unter ständiger Aufsicht steht und nicht versteht zur Seite zu rutschen.
    Ansonsten möglichst zusätzliche Fixpunkte, um das seitliche Verrutschen / Abrutschen zu verhindern.

    Alleine aber definitiv sehr gefährlich. Mit Betreuung und permanenter Überwachung hat es auch einen besonderen Reiz, wenn Arme und Beine breit gespreizt sind. Dann ist man auch sehr dem anderen ausgeliefert.

Ähnliche Themen

  1. Segufix-Boy
    Von s-fix-boy im Forum Vorstellforum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.02.2022, 23:51
  2. Perücken - eure Meinungen und Erfahrungen?
    Von Chief Gewickelt im Forum Sissy / Babymädchen - Forum
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.03.2016, 17:56
  3. Eure Erfahrungen mit Firma NUK (Mapa)?
    Von Schnuller im Forum Nuckelforum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.01.2012, 21:58
  4. Therapiebadehosen - Eure Erfahrungen & Tipps
    Von owindelbabyo im Forum Inkontinenz
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 14.04.2008, 16:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.