Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Vorstellung Finn,

  1. #1
    Member Avatar von Finn-Luca

    Registriert seit
    April 2021
    Beiträge
    88
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Vorstellung Finn,

    Ich komme aus dem schönen Sachsen und so lange ich denken kann, und höchstwahrscheinlich auch noch davor, trage ich Windeln.

    Zuerst waren das natürlich Baumwollwindeln mit einer Gummihose von Baby-Chic, später dann eine Krankenwindelhose (ja so hieß das damals) in milchig weiß und Heute am liebsten eine Tena Flex maxi in Verbindung mit ein oder zwei Baumwollwindeln und einer Suprima 1249, komischerweise wieder in milchig weiß.

    Damit alles ordentlich an Ort und Stelle bleibt, trage ich darüber eine Suprima PVC-Schlupfhose, duzu immer einen Taillenslip und natürlich meine heißgeliebte Strumpfhose. Zum Mittagsschläfchen am Wochenende muss der Kleine eine Spreizhose tragen, aber maximal eine Stunde. Zum Einschlafen brauche ich noch meine Schnuller und meine Folgemilch trinke ich gern aus der Nuckelflasche. Ich liebe es einen Stinker in die Windel zu drücken.

    Das soll´s erst mal gewesen sein. Wenn ihr Fragen habt bitte gern.
    gewindelte Grüße
    Finn-Luca

  2. #2
    möchtegern Autor Avatar von Der_Tobias

    Registriert seit
    November 2020
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    72
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Vorstellung Finn,

    Hay freut mich das den Weg zu uns gefunden hast und so aktiv bist! Ich heiße Willkommen und wünsche dir noch viel Spaß hier:
    LG
    Tobi
    Nur eine volle Windel ist eine tolle Windel.

  3. #3
    XXL-DL

    Registriert seit
    August 2015
    Ort
    Bei Köln
    Beiträge
    3.336
    Mentioned
    62 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Vorstellung Finn,

    Hallo und Herzlich Willkommen hier in der WBC.
    Windeln find' ich voll gut!

  4. #4
    Trusted Member Avatar von Gizmo_S

    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    2.408
    Mentioned
    12 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Vorstellung Finn,

    Hallole erst mal....

    Nuckelgrüßle
    Nuckel-Andy
    nucke-nuckel-nuckel....

    Mein trumblr Blog:
    https://klein-andy.tumblr.com/

  5. #5
    Member Avatar von Finn-Luca

    Registriert seit
    April 2021
    Beiträge
    88
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Vorstellung Finn,

    Danke euch für die liebe Begrüßung.
    gewindelte Grüße
    Finn-Luca

  6. #6
    Junior Member Avatar von Paule

    Registriert seit
    April 2021
    Ort
    Dresden ist nicht weit
    Beiträge
    24
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Vorstellung Finn,

    Ich auch Sachsen, hallöchen. 🚼👍

  7. #7
    Member Avatar von Finn-Luca

    Registriert seit
    April 2021
    Beiträge
    88
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Vorstellung Finn,

    Hallo Paule,

    Danke das du dich gemeldet hast.
    gewindelte Grüße
    Finn-Luca

  8. #8
    Member Avatar von Finn-Luca

    Registriert seit
    April 2021
    Beiträge
    88
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Vorstellung Finn,

    Ich hatte in einem anderen Beitragsast schon zu meinem "Rollenwürfel" kurz mal was geschrieben aber eher am Rande erwähnt. Da ich das Thema ganz interessant finde, möchte ich hier noch mal in meinem Vorstellungbeitrag etwas detaillierter darauf eingehen. Ich finde es ein gute Sache, aber lest selbst:

    Der Rollenwürfel

    Der Rollenwürfel ist eine sehr gute Art, dem Babyalltag eine Struktur zu geben und nicht stupide den ganzen Tag nur in der Windel rumzurennen. Zur Anwendung kommt der Rollenwürfel auf alle Fälle an freien Tagen wie z.B. Sonnabend oder Sonntag. Man kann jedoch in Erweiterung auch für die freien Stunden nach der „Kinderkrippe“ eine Rolle erwürfeln. So ist immer ein wenig Abwechslung vorhanden und auch ein wenig Glück oder Pech.

    Für den Rollenwürfel verwendet man einen etwas größeren Würfel aus Schaumstoff oder Weichplastik, Kantenlänge ca. 20 cm. Gewürfelt wird am Morgen gleich nach dem Aufstehen. Es gilt der erste Wurf und dessen Ergebnis muss akzeptiert werden, dies gilt auch für den Fall, dass man mehreren Tagen hintereinander z.B. ein „Z“ würfelt. Kippe oder eine andere nicht klar bestimmbare Würfelanzeige zählt nicht und erlaubt einen Wiederholungswurf.

    Die festgelegte „Rolle“ gilt bis zum ins Bett gehen, nicht jedoch für die Nacht. Die Nachbekleidung ist anderweitig festgelegt und gilt weiterhin. Es gibt natürlich Ausnahmen von der festgelegten Tagesrolle, so z.B. beim Verlassen der Wohnung. Hier sollen zwei Beispiele zeigen wie man damit umgehen sollte. Im Beispiel 1 ist am Morgen die Tagesrolle „kleines Baby“ festgelegt worden. Der Würfel zeigte also das kleine „b“. Der Kleine liegt sozusagen weiterstgehend auf der Kuscheldecke oder bewegt sich nur krabbelnd fort. Zudem trägt er die Spreizhose und hat die Hose voll. Natürlich kann man so nicht aus dem Haus gehen. Hierfür muss die Tagesrolle unterbrochen und eine Lösung gefunden werden. Die Lösung in dem Falle wäre das Saubermachen des Kleinen auf der Wickelunterlage und das nutzen einer Pants für den Zeitraum des Verlassens der Wohnung. Alternativ könnte man auch den Gang zeitlich etwas verschieben. Umgehend nach wieder Erreichen der Wohnung ist jedoch wieder in die Tagesrolle zu schlüpfen. Das zweite Beispiel soll eine andere Variante aufzeigen wie man auch mit einer Tagesrolle umgehen kann. Der Würfel zeigte am Morgen das große „S“. Hier könnte ich mir durchaus vorstellen, dass der kleine Analstopfen behalten wird. Selbstverständlich wird dem Kleinen die dicke Windelverpackung gegen eine Pants getauscht, aber der kleine Glücksbringer kann bleiben.


    b kleines Baby

    Sollte der Würfel auf dem kleinen „b“ auf der Sichtseite liegen bleiben, bedeutet das, dass der Tag weitestgehend im Liegen verbracht wird. Kleine Babys sind noch nicht so agil, sie können noch nicht stehen, nicht laufen und noch nicht selbstständig sitzen. Sie versuchen die Welt auf allen Vieren zu erkunden und krabbeln so durch die Wohnung. Mit dem dicken Windelpo, sieht das alles auch recht putzig und manchmal etwas ungelenk aus. Über größere Zeitabschnitte sollte der Kleine auch die Spreizhose tragen. Die dadurch eingeschränkte Beweglichkeit stört den Kleinen nicht weiter. Immer wieder über den Tag verteilt sollte man den Kleinen hinlegen, vielleicht eine Stunde am Vormittag, nach dem Mittag sowieso, aber auch ein Stündchen am Nachmittag. Nach dem Mittag sollte der Kleine mit dem „Kinderwagen“ mindestens eine Stunde raus an die frische Luft. Bei der Essenzubereitung muss entweder auf Gläschen- oder pürierte Nahrung zurückgegriffen werden. Zu trinken gibt es nur aus der Flasche. Am Morgen und am Abend eine Flasche Milchnahrung / Folgemilch 2 und über den Tag verteilt ungesüßten Tee. Bei Bedarf sollte der Kleine immer einen Schnuller bekommen. Durch den vermehrten Speichelfluss sollte auf das Lätzchen nicht verzichtet werden.

    B großes Baby

    Das große „B“ zeigt an, dass der Kleine in seiner Entwicklung schon etwas weiter sein darf. Langsam fängt er sich an Einrichtungsgegenständen hoch zu ziehen, zu Stehen und erste Schritte zu Gehen. Er kann schon im Hochstuhl sitzen, sollte aber noch mit dem Babygurt gesichert werden. Natürlich ist er nach wie vor am schnellsten auf allen Vieren unterwegs. Krabbeln ist noch seine bevorzugte Fortbewegungsart. Allerdings schafft er schon die Zeitabschnitte zwischen den Mahlzeiten ohne hingelegt zu werden. Auf die „Kinderwagenausfahrt“ darf natürlich nicht verzichtet werden. Während der Ausfahrt sollte der Kleine auf alle Fälle eine Spreizhose tragen. Das Essen muss nach wie vor püriert werden. Brei und ergänzend einen Obstbrei oder mal selbstgekochtes bilden die Grundlage. Morgens und Abend dazu je eine Flasche Folgemilch 3 und über den Tag verteilt ungesüßten Tee. Bei Bedarf sollte der Kleine immer einen Schnuller bekommen. Durch den vermehrten Speichelfluss sollte nach wie vor auf das Lätzchen nicht verzichtet werden.

    K Kleinkind

    Bleibt der Würfel mit dem großen „K“ auf der oberen Sichtseite liegen, ist der Kleine in seiner Entwicklung um weitere 3 Monate gereift. Stehen, Sitzen und vor allem das sichere Laufen sind seine neue Hauptbeschäftigung. Den Kleinen jetzt eine Stunde hinzulegen, bedarf schon einer ordentlichen Überredungskunst. Zum Windelwechsel kann der Kleine auch mal auf den Topf gesetzt werden. Eine Spreizhose braucht der Kleine nicht mehr und auch beim Essen kann man langsam anfangen, dem einen oder anderen Bissen zu geben. Hierzu zählen gedrückte Kartoffeln, Gemüse und klein gemachtes Fleisch. Aber zum Frühstück ist die Gabe von einem Milchbrei mit etwas Obst nach wie vor ein guter Start in den Tag. Aufpassen sollte man beim Schnuller, weniger ist mehr, vielleicht kann man auch ganz darauf verzichten – getreu dem Motto: böser Schnuller. Das Lätzchen braucht der Kleine nur noch zum Essen. Getränke, vor allem ungesüßten Tee, kann man schon in einer Schnabeltasse geben, sollte das nicht funktionieren, kann man auch auf die Flasche zurückgreifen.

    M Mädchen

    Der Rollenwürfel bringt etwas Abwechslung in den Babyalltag und hält auch Überraschungen bereit. Eine besondere dabei ist das große „M“, was für Mädchen steht. Babymädchen sind besonders Süß. Das kurze Kleidchen steht durch den dicken Windelpo etwas ab, dazu trägt es ein Stirnband und eine rosa Schleife im Haar und eine pastellfarbene Strumpfhose. Auch die restliche Bekleidung (Schlafanzug, Strampler, Ausgehgarnitur, Schnuller, Lätzchen) sollten in der Mädchenfarbe Rosa oder wenigstens in Pastellfarben gehalten sein. Was den Entwicklungsstand angeht und den damit einhergehenden Fähigkeiten, wird das Babymädchen an das große Baby angelehnt, nachzulesen unter „B“.

    S Straftag

    Die Erziehung ist immer ein Auf und Ab in kleinen Schritten. Um hier auch dem Kleinen seine Grenzen aufzuzeigen, aber auch eine gewisse Ruhigstellung zu gewährleisten sind kleine Strafen von Zeit zu Zeit erforderlich. Hier gelten das Würfelglück und die Notwendigkeit der Durch-führung des gewürfelten Tagesloses. Als Grundlage dient auch hier wieder die Festlegung des Entwicklungsstandes vom Alter her. Auch hier wird wieder an das große Baby angelehnt, nach-zulesen unter „B“. Entscheidend sind die Ergänzungen. Strafen kommen immer nur einzeln zur Anwendung. Hier ein paar Beispiele: Der Analstopfen ist eine sehr gute Art, den Kleinen über einen gewissen Zeitraum ruhig zu stellen. Dieser sollte jedoch eine Stunde nicht übersteigen. Sehr gut eignet sich hierfür die „Kinderwagenausfahrt“ in Verbindung mit der Spreizhose. Als eine zweite sehr gute Art der kleinen Strafe, hat sich der kleine Analstopfen herausgestellt. Hiermit können Strafen über einen längeren Zeitraum angewendet werden. Sollte es in dem Zeitraum zu einem Stuhlgang kommen, wird der kleine Analstopfen mit rausgedrückt – somit kein Problem. Das ist im Übrigen auch der Anreiz, dass der Kleine versucht durch Drücken den kleinen Analstopfen herauszudrücken und somit seinen Stuhlgang nicht zurückhalten kann. Eine dritte Strafe ist das Tragen der Spreizhose über einen längeren Zeitraum. Die dadurch eingeschränkte Bewegungsfreiheit entspricht nicht dem natürlich ansteigenden Bewegungsdrang des Kleinen. Die vorerst höchste Strafe ist das Verabreichen eins Abführzäpfchen in Verbindung mit einer extra dicken Windelpackung. Die Anwendung der einzelnen Strafen hängt ganz stark von der Verrichtung des Stuhlganges ab. Alle Strafen, außer die Spreizhose, haben ja was mit dem Po zu tun. Wenn die Windel gut gefüllt ist, muss man natürlich kein Abführzäpfchen verabreichen. Die Entscheidung welche Strafe zur Abwendung kommt hängt also von unterschiedlichen Faktoren ab und ist individuell zu entscheiden. Für allerlei kleine Nettigkeiten kann der Tag aber auf alle Fälle genutzt werden.

    Z Zwangsentsamung

    Durch das Tragen der Windel kommt es immer mal wieder dazu, dass der Darminhalt nicht ganz herausgedrückt werden kann. Um hier Abhilfe zu schaffen und auf Dauer die Gesundheit des Kleinen nicht zu gefährden, soll hin und wieder, eine sogenannte Komplettentleerung erfolgen. Hierzu wird der Stuhlgang auf eine ausgebreitete offene Windel gedrückt, ungefähr an die Stelle wo es hin soll. Anschließend wird der Po dick mit Wundschutzcreme eingecremt und der Kleine wird auf die vorbereitete Windel gesetzt. Nun wird die Windel geschlossen und der Kleine wird ganz normal gewindelt, zwei Baumwollwindeln, die geknöpfte PVC-Schutzhose und abschließend die PVC-Schutzhose in Schlupfform. Darüber der Slip oder Body, Strumpfhose usw.. Wenn der letzte Knopf geschlossen ist, ab dem Moment wird eine Stunde per Kurzzeitwecker nach unten gezählt. Erst danach darf die Windel wieder entfernt werden und der Kleine wird sauber gemacht. Das ist nicht gerade toll, eine Stunde mit einer vollen Hose rumzurennen. Auch hier wird wieder der Entwicklungstand an das „große Baby“ angelehnt, nachzulesen unter „B“. Zur Belohnung darf der Kleine einen Samenerguss haben, daher die Bezeichnung – Komplettentleerung. Der Beginn einer Komplettentleerung ist immer der sich anbahnende Stuhlgang. Erst in dem Moment wird der Kleine auf der Wickelkommode ausgezogen und für die Komplettentleerung vorbereitet. Man muss nicht zwingend dafür eine neue Windel nehmen, man kann natürlich die alte benutzen, je nach dessen Zustand. Eventuell muss man beim Schließen der Windel die Klebestreifen etwas unterstützen.
    gewindelte Grüße
    Finn-Luca

Ähnliche Themen

  1. Vorstellung
    Von Villa21 im Forum Vorstellforum
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.04.2014, 10:14
  2. Vorstellung
    Von Riesendaddy im Forum Vorstellforum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.04.2012, 09:42
  3. Vorstellung
    Von MiniskirtZ im Forum Vorstellforum
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.04.2009, 19:21
  4. vorstellung von mir
    Von sissyjunge45 im Forum Vorstellforum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.04.2009, 19:17
  5. Vorstellung
    Von M-S im Forum Vorstellforum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.04.2009, 15:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.