Ergebnis 1 bis 19 von 19

Thema: inko-pandemie

  1. #1
    Senior Member

    Registriert seit
    July 2008
    Beiträge
    212
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    inko-pandemie

    hi,

    ich weiß, daß meine gedanken total verwerflich sind, und das leid der menschen ignorieren (blabla), aber trotzdem:

    mir gefällt die vorstellung, daß eine pandemie eine vorübergehende harn-inkontinenz verursachen würde: also ein virus, das ohne wirklich gefährliche auswirkungen so etwa eine woche inko verursacht. in wenigen einzelfällen geht die vielleicht nicht mehr weg :->

    jedenfalls sind alle gezwungen, sich mit dem thema auseinanderzusetzen, und es ist keine schande wenn man infiziert ist und hilfsmittel braucht. junge menschen schildern in talkshows ihre erfahrungen, öffentlich wird über hilfsmittel diskutiert und darüber, daß klebepampers den besten schutz bieten. der staat kümmert sich um die versorgungssicherheit mit windeln, und draußen sieht man selbstverständlich leute mit erkennbaren tenas und attends. gespräche über's einnässen werden geführt, über die sorgen damit aber auch über die angenehmen seiten und es ist interessant, den unterschiedlichen umgang mit der situatioin zu beobachten. öffentlich wird über windeln gesprochen, die so viele brauchen und es ist kein bissel peinlich.

    nach einigen monaten ist die pandemie vorbei, und bei wenigen ist eine inko geblieben. keiner lacht darüber, und alle haben ihren horizont erweitert.

    das wär' was.

    lg, juega

  2. #2
    Senior Member Avatar von autinico

    Registriert seit
    April 2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    875
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: inko-pandemie

    Ich denke, dass die Hersteller garnicht so schnell die Produktion hochfahren könnten wie stark dann die nachfrage wäre. Jeder von uns mit Windelvorrat hätte dann einen kleinen Goldvorrat. Die Umwelt würde sich da wohl nicht besonders drüber freuen...

  3. #3
    Die menschliche Killerpflanze Avatar von kigaki

    Registriert seit
    August 2019
    Ort
    das "schöne" Bayernland
    Beiträge
    133
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: inko-pandemie

    Wie ich bereits in anderen Threads zu derartigen Vorstellungen schrieb:
    Auch wenn ich die Vorstellungen interessant finde, möchte ich niemals gezwungen sein, mich an irgendeinem Punkt mit meinen Klassenkameraden, Verwandten und Lehrern ber Inkontinenzhilfsmittel unterhalten zu müssen.
    Nach so einer Inko-Pandemie wäre ich wahrscheinlich so traumatisiert, dass ich jahrelang nicht mehr Adult Child sein will... und das wäre schaade
    Ich hoffe der Beitrag, unter dem das hier steht, liest sich halbwegs intelligent

  4. #4
    Senior Member

    Registriert seit
    May 2019
    Beiträge
    282
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: inko-pandemie

    Nein danke. Nach der Maskenknappheit, dem Mangel an IPS-Betten und dem Impfstoff-Debakel brauchen wir nicht auch noch einen Engpass bei der Windelversorgung.

  5. #5
    Senior Member

    Registriert seit
    November 2009
    Ort
    Freie Hansestadt Bremen, genauer Bremen West
    Beiträge
    843
    Mentioned
    12 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: inko-pandemie

    Eben, zumal dann auch noch Klopapier, Feuchttücher, Müllbeutel und Handschuhe knapp werden. Wobei ob ein normaler Mensch ohne weiteres eine Windel tragen würde, keine Ahnung.
    Ian "Lemmy" Kilmister
    1945 - 2015
    Rest in Peace

  6. #6
    Die menschliche Killerpflanze Avatar von kigaki

    Registriert seit
    August 2019
    Ort
    das "schöne" Bayernland
    Beiträge
    133
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: inko-pandemie

    Eben wahrscheinlich würden sich die "normalen" Leute lieber nen Katheter legen lassen

    ist ja auch viel "erwachsener" als Windeln...
    Ich hoffe der Beitrag, unter dem das hier steht, liest sich halbwegs intelligent

  7. #7
    Senior Member Avatar von autinico

    Registriert seit
    April 2006
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    875
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: inko-pandemie

    Zitat Zitat von kigaki Beitrag anzeigen
    Eben wahrscheinlich würden sich die "normalen" Leute lieber nen Katheter legen lassen
    Also dass die meisten einen Katheter vorziehen würden bezweifel ich dann doch sehr stark. Vor allem bei Männern.

  8. #8
    Die menschliche Killerpflanze Avatar von kigaki

    Registriert seit
    August 2019
    Ort
    das "schöne" Bayernland
    Beiträge
    133
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: inko-pandemie

    Naja, nicht weil es bequemer ist, sondern weil es weniger an Babys und Hilflosigkeit erinnert. Sondern das ist halt die Erwachsenenvariante, bei der man sich weniger schämt, sondern medizinisch versorgt fühlt. Eine "elegante" Lösung...
    Ich hoffe der Beitrag, unter dem das hier steht, liest sich halbwegs intelligent

  9. #9
    Senior Member

    Registriert seit
    July 2019
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    287
    Mentioned
    10 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: inko-pandemie

    Ich bin weder "Baby" noch "hilflos", sondern stehe überaus aktiv und in höchstem Maße mobil mitten im Berufsleben mit Verantwortung über täglich hunderte von Menschen ... und ich hab eine Dranginko, die mit ärztlich verordneten aufsaugenden Hilfsmitteln (also Windeln) bestens versorgt ist. Jede Art von Kathetern ist mir zu invasiv und viel zu infektanfällig, Urinalkondome erscheinen mir persönlich zu ungeeignet!
    Wie kommt man denn auf so eine,
    Entschuldigung, saublöde und völlig abstruse Idee, dass Windeln nur was mit Babys zu tun haben???
    Mittlerweile werden mehr Erwachsenenwindeln verkauft als Babywindeln ... und dass ich rund um die Uhr eine Windel unter der Hose habe, ist für mich völlig normal!!!
    Irgendwo ist da jemand wohl geistig stehen geblieben 🤢 oder verkennt völlig die Realität!!!
    Und was genau sind "normale" Leute??? Ich gehöre aufgrund der genannten Tatsachen also nicht zum Kreis der "normalen" Leute????
    Wie normal ich bin, kann ich dir ganz persönlich gerne mal erzählen ... aber ich denke nicht, dass du dss willst!!
    Wie schräg ist das denn eigentlich??
    Geändert von Mick (08.02.2021 um 04:02 Uhr)

  10. #10
    Die menschliche Killerpflanze Avatar von kigaki

    Registriert seit
    August 2019
    Ort
    das "schöne" Bayernland
    Beiträge
    133
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: inko-pandemie

    Geistig stehen geblieben? Saublöd und abstrus?
    Das finde ich aber gar nicht nett von dir....

    Ich bin selbstverständlich nicht der Meinung, dass Windeln nur etwas mit Babys zu tun haben. Wie dir vielleicht bei Betrachtung meines Profils auffallen könnte, bin ich AC. Und wie man bei weiterer Betrachtung meiner bisherigen Beiträge ebenso feststellen könnte, finde ich Katheter widerlich.
    Meine Annahme bezog sich auf Leute, die vielleicht nichts mit der "Windelszene" zu tun haben, also sich aufgrund einer Inko-Pandemie zum ersten Mal mit dem Thema "Erwachsenenwindeln" auseinandersetzen müssen. Ich habe über die Jahre immer wieder Threads gelesen, ob die jetzt zu 100% der Wahrheit entsprachen oder nicht, in denen von intoleranten Menschen aus dem Umfeld von ABDLs berichtet wurde, die eben Windeln im Erwachsenenalter zu tragen, als "krankhaft" betitelt haben; wegen der Denkweise "Windeln sind nur was für Babys", die einigen ungebildeten Menschen eben noch aus der Töpfchentrainingphase im Gedächtnis blieb.
    Also, diese Menschen würden - so meine Annahme - einen sauber verlegten Katheter eher akzeptieren als Windeln, zumal Katheter vielleicht sogar praktischer wären, im Falle einer Pandemie. Seit Corona wissen wir ja wie es bei richtigen Pandemien zugeht, (Beispiel: Knappheit bei Klopapier, Desinfektionsmitteln, Masken, Impfstoffen) und Windeln kann man nur bedingt mal trocknen lassen, oder bei 100 Grad im Ofen erhitzen, da müsste man dann halt neue kaufen...
    (aus argumentativen Gründen ignoriere ich jetzt mal Stoffwindeln)
    Windelknappheit, Umweltschonung, Unaufgeschlossene Menschen - da würde schon der ein oder andere Katheter gelegt werden - so wie man vor ein paar Monaten halt auch mal das T-Shirt über die Nase gezogen hat, wenn man keine Maske zur Hand hatte

    Nochmal abschließend:
    Ich wäre auch der erste, der bei einer Inkopandemie freiwillig Windeln trägt, aber man muss ja von ABDLs und Inkos nicht gleich auf normale Leute schließen.
    Der Clou an einer Pandemie ist ja, dass nicht nur man selber betroffen ist, oder die ABDL-Szene, sondern alle; was auch der Punkt ist, den ich bei diesen Diskussionen seit August immer wieder versuche hervorzuheben.
    Möchte ich wirklich, dass mein Chef beim Kündigungsgespräch Windeln trägt? Oder mich mit meinen Arbeitskollegen darüber unterhalten?
    Und die ganzen Anti-Windel-Demos erst....
    Ich hoffe der Beitrag, unter dem das hier steht, liest sich halbwegs intelligent

  11. #11
    Senior Member

    Registriert seit
    July 2019
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    287
    Mentioned
    10 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: inko-pandemie

    Ok, kigaki ... dann habe ich dich vielleicht tatsächlich falsch verstanden!
    Deine restlichen Threads kenne ich zwar nicht, zumindest nicht bewusst - aber deiner letzten Nachriicht entnehme ich zumindest, dass sich die Sache doch etwas anders darstellt als zunächst angenommen.
    Ich schließe nicht aus, dass ich bei der Theamatik vielleicht etwas empfindlicher bin, aber das liegt eventuell auch an der ständigen und mantra-artigen Wiederholung der Mischung aus Schuldgefühlen, Heimlichkeiten, Entdeckungsangst und, sagen wir mal "sozialem Unrechtsbewusstsein" - eigentlich eine schlimme Sache das ganze, vor allem, weil es selbst gemacht ist!
    In der Realität interessiert das logischerweise niemand nachhaltig, warum auch!
    Es hat sich für mich nur so angehört, als ob du eben jene Meinung selbst vertreten würdest, aber das ist ja nun korrigiert 😁
    Also, bitte nicht als "Angriff" werten, jetzt hab ich es zumindest besser verstanden ... nix für ungut 😉🙃

  12. #12
    Senior Member

    Registriert seit
    March 2007
    Beiträge
    1.050
    Mentioned
    12 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: inko-pandemie

    Hi
    Aber die Vorstellung, dass mal vorübergehend viele Menschen eine temporäre Inkontinenz haben, ist schon schön :-). Ich befürchte, dass dann wohl viele AB/DL's "leider" Inko bleiben würden. Geniessen wir die Vorstellung.
    Grüsschen Tanja

  13. #13
    Senior Member

    Registriert seit
    May 2019
    Beiträge
    282
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: inko-pandemie

    Die Inko-Taskforce und der Gesundheitsminister raten vom Griff zu Windeln dringend ab und warnen vor der gefürchteten Windeldermatitis, natürlich im Wissen, dass zuwenig Windeln im Land vorhanden sind. Die Armeeapotheke kommt wegen der weltweiten, enormen Nachfrage mit deren Beschaffung längst nicht mehr nach. Ein paar DL’s nutzen ihr Insiderwissen und verdienen sich goldene Nasen, indem sie günstige Beschaffungsketten in China kennen. Die Cargo-Airline-Industrie freuts. Jeder Mann von der Strasse ist nun plötzlich Experte und verkündet verwirrende Produkteempfehlungen, wodurch in Fachkreisen ein regelrechter Streit entbrennt. Klebewindeln, Pants, oder doch lieber Klebewindeln? In erster Linie profitieren nun die Waschmittelhersteller. Die Regale sind leer geräumt, denn Höschen, Schlüpfer, Slips und Bettlaken müssen in der Pandemie praktisch jeden Tag gewaschen werden, jedenfalls solange nicht genügend Windeln verfügbar sind und die schon lange angekündigte Impfung gegen ungewollten Harnverlust noch keine Zulassung vom Gesundheitsamt hat. In Nacht- und Nebelaktionen versucht jedes Land, eine eigene Windelproduktion zu implementieren, um der elenden Knappheit Herr zu werden. Sobald die Produktionsstrassen voll laufen, wird eine allgemeine Windeltragepflicht ausgerufen. Mit der Zeit gewöhnen sich Hinz und Kunz daran, zumal inzwischen auch genügend modisch gestaltete Modelle auf den Markt geworfen wurden. Von selbstgenähten Stoffwindeln wird aber obrichkeitlich nach wie vor abgeraten, da diese rücknässen und zuwenig sicher sind.

  14. #14
    Senior Member

    Registriert seit
    November 2009
    Ort
    Freie Hansestadt Bremen, genauer Bremen West
    Beiträge
    843
    Mentioned
    12 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: inko-pandemie

    Da hat aber einer eine blühende Fantasie, wäre dem so (und vielleicht passiert es ja auch im RL) würde es mit hoher Wahrscheinlichkeit endlich eine zweite Antonow AN-225 geben. Im Moment ist ja wegen der ganzen Lage und weil auch die einzige AN-225 das größte Transportflugzeug ist, die Diskussion am gange ob die zweite endlich fertig gebaut wird.
    Ian "Lemmy" Kilmister
    1945 - 2015
    Rest in Peace

  15. #15
    WBC Fördermitglied 2021 Avatar von Bongo

    Registriert seit
    December 2007
    Ort
    München
    Beiträge
    7.141
    Mentioned
    66 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: inko-pandemie

    vielleicht werden aber auch einfach neue eimer entwickelt, die schmal genug sind, um zwischen die beine zu passen, und die 2 löcher für die beine haben.
    da kommt dann jeden tag ne frische schaufel katzenstreu rein, damit die plörre beim gehen nicht so krass hin und her schwappt.
    abends leert man das einfach in den hausmüll und füllt frisches nach.
    das ist auch viel umweltfreundlicher als windeln, weil man so einen eimer ja jahrelang benutzen kann, wenn man ihn einfach alle 2 wochen in die spülmaschine stellt.

    veganer und grüne nehmen natürlich was pflanzliches für in den eimer, wie kleintierstreu aus heu und hobelspähnen. das is dann komplett biologisch abbaubar und man kippts einfach im garten unter die hecke.

    über den eimer zieht man dann einfach diese schlabberhosen mit dem ganz tiefen hintern an, da fällt das dann garnicht auf, dass ein eimer drunter ist.

    schwupps, scheiße gelaufen. windeln werden dann einfach komplett abgeschafft, und man entwickelt eimer, die auch kleinkindern passen.
    weil is ja viel umweltfreundlicher.



    imagine whirled peas ...

    check out these awesome groups: Nintendo Fanboys & -girls * Retro Gaming

  16. #16
    Die menschliche Killerpflanze Avatar von kigaki

    Registriert seit
    August 2019
    Ort
    das "schöne" Bayernland
    Beiträge
    133
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: inko-pandemie

    Zitat Zitat von Bongo Beitrag anzeigen
    über den eimer zieht man dann einfach diese schlabberhosen mit dem ganz tiefen hintern an, da fällt das dann garnicht auf, dass ein eimer drunter ist.
    Oh, ich glaube für Katzenstreu-Eimer könnte ich mich tatsächlich begeistern
    Wie gesagt, warum sollte man bei einer Pandemie auf Windeln zurückgreifen müssen?
    In den Sommermonaten könnten ja Röcke ohne was drunter auch bei Männern Mode werden, und man lässt es einfach so laufen
    Ich hoffe der Beitrag, unter dem das hier steht, liest sich halbwegs intelligent

  17. #17
    WBC Fördermitglied 2021 Avatar von Bongo

    Registriert seit
    December 2007
    Ort
    München
    Beiträge
    7.141
    Mentioned
    66 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: inko-pandemie

    Zitat Zitat von kigaki Beitrag anzeigen
    In den Sommermonaten könnten ja Röcke ohne was drunter auch bei Männern Mode werden, und man lässt es einfach so laufen
    ich glaub du hast endlich den grund dafür gefunden, dass schotten unter dem kilt keine unterwäsche tragen



    imagine whirled peas ...

    check out these awesome groups: Nintendo Fanboys & -girls * Retro Gaming

  18. #18
    Junior Member

    Registriert seit
    August 2020
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    26
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: inko-pandemie

    "Ich bin weder "Baby" noch "hilflos", sondern stehe überaus aktiv und in höchstem Maße mobil mitten im Berufsleben mit Verantwortung über täglich hunderte von Menschen ... und ich hab eine Dranginko, die mit ärztlich verordneten aufsaugenden Hilfsmitteln (also Windeln) bestens versorgt ist. Jede Art von Kathetern ist mir zu invasiv und viel zu infektanfällig, Urinalkondome erscheinen mir persönlich zu ungeeignet!
    Wie kommt man denn auf so eine,
    "Entschuldigung, saublöde und völlig abstruse Idee, dass Windeln nur was mit Babys zu tun haben???
    Mittlerweile werden mehr Erwachsenenwindeln verkauft als Babywindeln ... und dass ich rund um die Uhr eine Windel unter der Hose habe, ist für mich völlig normal!!!
    Irgendwo ist da jemand wohl geistig stehen geblieben �� oder verkennt völlig die Realität!!!
    Und was genau sind "normale" Leute??? Ich gehöre aufgrund der genannten Tatsachen also nicht zum Kreis der "normalen" Leute????
    Wie normal ich bin, kann ich dir ganz persönlich gerne mal erzählen ... aber ich denke nicht, dass du dss willst!!
    Wie schräg ist das denn eigentlich??"


    Da ist wohl jemand getriggert... und das war sicherlich nicht die Absicht des Vorredners. Dass sehr viele Menschen die Nutzung von Windeln nur im Zusammenhang mit Babys sehen, würde ich so unterschreiben. Gerade bei Bettnässern und dem Thema Windeln haben viele Eltern und Kinder Scham und man es kommt der Spruch "man ist doch kein Baby mehr". Und sorry, dass ich das jetzt so sage, aber wenn das Thema Windeln für dich wirklich so abgeklärt wäre, lieber Mich, dann würde man wohl nicht krass auf eine einzeilige Forenantwort reagieren.

  19. #19
    Member Avatar von Augusto

    Registriert seit
    December 2020
    Ort
    Frankfurt /Main
    Beiträge
    33
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: inko-pandemie

    Ich warte nur noch auf die Meldung, dass die Beschaffung von Windeln der EU-Komission übertragen wurde. ... das lange Warten wäre dann ein weiterer Kick ( Ironiemodus AUS )

Ähnliche Themen

  1. Inko im Sommer
    Von diaperBoy25 im Forum Inkontinenz
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 21.08.2018, 13:05
  2. wer ist inko und DL
    Von pipiboy im Forum Inkontinenz
    Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 10.08.2018, 10:54
  3. Inko und nun
    Von Sasuke85 im Forum Inkontinenz
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 20.02.2015, 15:51
  4. Bin ich inko?
    Von damien im Forum Inkontinenz
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 22.12.2011, 22:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.