Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 21 bis 38 von 38

Thema: NorthShore MEGAMAX

  1. #21
    Senior Member

    Registriert seit
    October 2016
    Beiträge
    119
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: NordUfer MEGAMAX

    Zitat Zitat von Agent-Orange Beitrag anzeigen
    @ TenaFrank: Darf man mal fragen, ob Du die Megamax schon getestet hast?
    Nein, aber von den anderen ABDL Windeln hatte ich schon ettliche. War leider immer wieder enttäuscht! Obwohl mir die Designs gut gefallen. Und rein aufgrund der Fotos sehen die Northshores auch so aus. Die pink farbige Variante würde mich reizen, aber wahrscheinlich passen die mir genau so schlecht wie Rearz, Bambino, ABU usw. Am besten sind tatsächlich Crinkelz/Better Dry die werden angeblich in der EU hergestellt.

    Ich will die anderen nicht schlecht machen, aber es ist einfach schade. Alle zu breit zu kurz und die Folie und vorallem die Landezone zu dick und zu unelastisch. Einfach unbequem. Leider leider...

  2. #22
    Senior Member Avatar von Agent-Orange

    Registriert seit
    November 2017
    Beiträge
    782
    Mentioned
    40 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: der Mega-Max vom NordUfer

    @ TenaFrank: Dein Vorredner (-schreiber) hat gütigerweise eine Einschätzung abgegeben. Wer demnach von Haus aus schon einen dicken Hintern hat, kriegt den mit der MegaMax noch dicker. Also im Wohnungsbüro (Home-office) spielt das zwar keine große Rolle, aber wenn's auch vorne'rum nich passt...
    Trotzdem: die muss ausprobiert werden. Hab den Bestellknopp schon gedrückt. [hechel, sabber, lechz]
    Ansonsten kann ich Deiner Einschätzung zustimmen: viele Produkte ähneln sich sehr stark. Schön bunt und eine versprochene Mega-Saugleistung sind nun mal die Köder, womit Käufer angelockt werden. Dank Indernett kann man sich aber ein bisschen vorab informieren. Bei den ABU hab ich das auch so gemacht, also je ein Pack bestellt und die Dinger getestet. Was juckt mich nachts, ob's knistert oder crinkled?
    Eine dicke Windel ist durch nichts zu ersetzen - außer durch eine noch dickere. (A-O)

  3. #23
    TB77 Avatar von windel77

    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.989
    Mentioned
    19 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: NorthShore MEGAMAX

    Vielleicht ist das ja für jemanden interessant: Bei Diaper-Minister gibt's noch bis zum 15. Februar 10% auf das ganze Sortiment. Dazu einfach den Gutscheincode "willkommen" im Warenkorb angeben.

    Grüße,

    TB77
    Teil des WBC-Teams | Stammtisch Stuttgart | Stammtisch München

  4. #24
    TB77 Avatar von windel77

    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.989
    Mentioned
    19 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: NorthShore MEGAMAX

    Die NorthShore ist nun bei Diaper-Minister bestellbar: https://www.diaper-minister.com/shop/de/36/northshore
    Teil des WBC-Teams | Stammtisch Stuttgart | Stammtisch München

  5. #25
    Senior Member Avatar von Agent-Orange

    Registriert seit
    November 2017
    Beiträge
    782
    Mentioned
    40 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Lightbulb AW: NorthShore MEGAMAX

    Soooooooo...
    Heut kam die Kiste schon an. Na klar hab ich das Ding gleich aufgerissen, wie man das halt mit einem Westpaket so macht...
    __________________________________________________

    Also wer sich unter "MEGAMAX" irgend etwas Großes vorstellt, der wird sicherlich enttäuscht werden. Auch für Herrn Schwerenutz dürfte dieses Produkt kaum von Interesse sein, denn es gibt keine XL - zumindest nicht beim Windel-Minister. Laut Herstellersite wird eine XL erst Mai/Juni 2021 bestellbar sein. Wann dann die ersten in Europa ankommen, ist noch völlig offen.

    Jetzt mal die Details:
    Für 23,90 (plus Versand) kriegt man gerade mal einen Zehnerpack. Das bedeutet, die Dinger zählen zur Kategorie "Edelpampers". Und die werden garantiert nicht von der KK gesponsert. Schade eigentlich, denn die "Haptik" ist recht angenehm.
    Die Folie ist ähnlich zur Bambino bianco relativ dünn und raschelt auch kaum. Auf den Seitenteilen sind in mehreren Zeilen Name und Firmenlogo als hellblauer Aufdruck.
    Die Tape-Landingzone ist wie üblich eine aufgeklebte klare Folie, die aber im Unterschied zu den Rearz recht weich ist, und daher auch kaum raschelt/knistert.
    Die elastischen Bündchen an Bauch und Rücken sind nicht zu lose und verhelfen zu guter Passung.
    Die Bündchen zum Auslaufschutz sind hoch geschnitten und beinahe über die gesamte Länge offen. Da ist also ordentlich Platz für dicke bzw. viele Zusatzeinlagen, die bei der versprochenen Saugleistung von 6500ml eigentlich überflüssig sein dürften. Dabei ist das Windelchen mit 2,9 cm in zusammengefaltetem Zustand gar nicht mal dick. Aber 12 Stunden versprochene Tragedauer sind ungewöhnlich und fragwürdig. Warten wir mal weitere Praxistests ab.

    Die MEGAMAX ist momentan erhältlich in 3 Größen:
    S = 60-90 cm
    M = 80 – 110 cm
    L = 105 – 140 cm (laut Packung 42-54“ bzw. 107-137 cm)
    und ab Mai/Juni in XL 50 - 60" (127 - 152,4 cm)

    ... und in fünf Farben:
    weiß, pink, blau und schwarz unifarben, als auch regenbogenfarbig im Batik-Muster (tie-dye).

    Hier die Abmessungen der NordShore MEGAMAX "L":
    Länge lose 63 / gedehnt 98 cm
    Breite vorn 71 /gedehnt 79,5 cm
    mitte 23 / gedehnt 35 cm
    hinten 68 / gedehnt 78,5 cm
    dick (zusammengefaltet) 2,9 cm
    Breite der Elastic-Bündchen vo + hi 16 cm
    Höhe der Elastic-Bündchen vo 4 / hi 3,4 cm
    Saugpolster Länge 80 cm
    breit vorn 30 cm
    mitte 20 cm
    hinten 35 cm
    blauer Saugkern 31,5x10 cm
    Bündchen Höhe 5,9 cm
    Tape-Landingzone 62x16,8 cm
    Tape (4 Stk.) B x L Kleb 5x8,1 davon 3 cm klebend
    Gewicht trocken 215 g
    Kapazität lt. Packg. „12 Stunden“; lt. Website 6500 ml
    Nässeindikator ohne
    Packungsgröße (10er) 30x29x18 cm
    Preis (Diap-Minister) 23,90 € (+ Versand)
    Made in China (steht extra auf der Packung)
    Eine dicke Windel ist durch nichts zu ersetzen - außer durch eine noch dickere. (A-O)

  6. #26
    Stinkeprinzessin Avatar von R-ammstein

    Registriert seit
    December 2006
    Ort
    Raum Köln
    Beiträge
    306
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: NorthShore MEGAMAX

    @AgentOrange: Danke für diese doch ausführliche Beschreibung.

    Ich habe dann mal den Praxistest gemacht, unter erschwerten Bedingungen versteht sich, also die ein oder andere Flasche Bier.
    Also 12 Stunden sind vermutlich gar nicht mal so abwegig, denn die Dinger saugen trotz der nicht so ausgeprägten Dicke im Vergleich zu anderen Windeln wie z.b. den Camelots von Tykables einiges weg.
    Also bislang bin ich von den Northstore sehr überzeugt. Möglicherweise wird es bei mir noch zu Standardwindeln :-).

    LG R-ammstein
    Wenn ich groß bin werd ich Prinzessin!

  7. #27
    Senior Member Avatar von Agent-Orange

    Registriert seit
    November 2017
    Beiträge
    782
    Mentioned
    40 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: NorthShore MEGAMAX - der 12-Stunden-Test

    Da habe ich mal eine MegaMax geschnappt und 15:30 angebaut.
    Wie bereits geschrieben, fasst sich die Folie gut an, auch die angenehme Passform überzeugt, nix kneift und Klebstreifen halten „wie ’d Sau“. Ein Nachpositionieren ist aber möglich. Der Hintern wirkt kaum dicker. Wenn man darüber streicht, ist nur ein geringer Unterschied feststellbar.
    Man kann diese Windel also auch tagüber tragen. Nach gefühlten 20 Minuten kam Wärmeempfinden, beinahe Schwitzen auf. Das kann durchaus daran liegen, dass ich eher CF-Pakete gewohnt bin, bzw. viiiel dickere Pakete, d.h. wenn schon Folienwindel, dann mit ordentlich Boostern drin.
    __________________________________________________

    Hier das „Einfuhr-Ausfuhr-Protokoll“, wobei „rein“ nur bedeutet, wann ich mir eine neue (große) Tasse zurechtgestellt habe. Verkonsumiert wurden bis zum Abbruch 9 Pötte á 375 - 400 ml mit ausschließlich nichtalkoholischen Warmgetränken (Tee). Es wurde nur ein Body über der Windel getragen, selbstverständlich in orange.

    rein raus
    15:10 15:52
    16:00
    16:30
    17:05 17:10
    17:25
    18:05 18:06 (im „Zielgebiet“ quillt das Teil so langsam spürbar auf)
    18:40 (es wird nicht mehr im Sitzen befüllt)
    18:50
    19:15 19:15
    20:00
    20:20 20:35 (fängt an beim Sitzen auszulaufen)
    21:00 21:15 (ein letztes Mal im Stehen laufen lassen)

    Abbruch wegen erreichter Kapazitätsgrenze – nochmals Hinsetzen nicht mehr möglich.
    Die Windel ist stark aufgequollen, allerdings nur vorn ab den unteren Klebstreifen bis hinten Gesäßunterkante. Im Stehen ist das Paket etwa 10 cm dick und würde keinesfalls in einer normalen Hose Platz finden.
    Im Liegen würde sicherlich noch mancher Schwall Platz haben, aber halb zehn ist noch nicht so recht Zeit für’s Bettchen.
    Das volle Teil wird zuverlässig von den vier Klebstreifen gehalten, nur beim Gehen fängt es an runter zu rutschen.
    Die Klebies lassen sich recht schwer lösen, es ratscht sehr laut, aber nichts zerreißt.
    Der nun offene Packen ist bis zur hinteren Kante des blauen Feldes etwa 5 cm aufgequollen, dahinter ist fast keine Nässe.
    Das Saugpolster nässt zurück, d.h. wenn man darüber streicht, wird die Handfläche feucht.
    Die Waage zeigt beinahe lächerlich anmutende 2770 Gramm. Das bedeutet zweieinhalb Liter Aufnahmevermögen bis zum Auslaufen, und sogar die sind geschönt.
    _______________________________

    Mein Fazit nach der ersten Probe
    Eine viel versprechende, aber für den Preis nur relativ wenig haltende Windel im oberen Preissektor, die für Fans von dicken Matschpaketen von Interesse sein dürfte. Die Folie ist weich und knistert kaum, die Passform ist komfortabel, die Klebstreifen halten sicher. Im Home-Office, d.h. bei sitzender Tätigkeit, wurde die Belastungsgrenze bereits nach dreieinhalb Stunden erreicht. Die versprochenen 12 Stunden Tragedauer sind sicherlich machbar, aber nicht bei „erhöhtem Getränkekonsum“, und im Sitzen gleich gar nicht. Sechseinhalb Liter Fassungsvermögen sind mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit völlig utopisch, wurden auch nicht erwartet. An SAP wurde jedenfalls nicht gespart, dafür aber an Zellstoffflocken (pulp), die die Nässe besser verteilen würden. Ein paar Gramm davon würden diesem Produkt gewiss in den "Windel-Olymp" verhelfen.
    _______________________________

    Sooo, jetzt muss ich erstmal 'n frisches Paket anbauen und den Body samt Sitzunterlage in die Wäsche schmeißen.
    Gut's Nächtle.
    Eine dicke Windel ist durch nichts zu ersetzen - außer durch eine noch dickere. (A-O)

  8. #28
    Trusted Member Avatar von ptitboy35

    Registriert seit
    April 2006
    Ort
    Straßburg
    Beiträge
    48
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: NorthShore MEGAMAX

    Viele leute haben sich selbst die Megamax windeln idealisiert ohne richtigen gründe , nur weil es gibte in USA

    Natürlich sind die leute enteuscht nachdem ... es ist alt keine Nasa windeln
    Geschäftsführer von Diaper-minister.com

  9. #29
    Senior Member Avatar von Agent-Orange

    Registriert seit
    November 2017
    Beiträge
    782
    Mentioned
    40 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: NorthShore MEGAMAX

    Moin, moin.
    Bloß nich falsch verstehen!
    Erstens waren meine Erwartungen sowieso nicht an die beworbenen 6,5 Liter gebunden, denn dass dies kein Praxis-Wert sein kann, war mir von vornherein klar. Außerdem kannte ich bereits vor meiner Bestellung die Tests der MegaMax. Dem zur Folge war mein gestriger Test keine Enttäuschung, sondern "nur" eine Bestätigung.
    Zweitens sind Ami-Produkte keineswegs "besser", "schlechter" oder "gleich" - da spielen eine Menge subjektiver Eindrücke eine Rolle. Letztendlich ist die MegaMax ja auch kein Made in Amiland- sondern Made in China-Produkt.

    Kann durchaus sein, dass mein "Fazit" negativ wirkt, aber meiner völlig unmaßgeblichen Meinung nach bietet die Betterdry ein deutlich besseres Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Im Vergleich zur Rearz Inspire+InControl ist die MegaMax in Sachen Haptik und Passform "besser", aber in der Saugleistung, d.h. Nässeverteilung und Aufnahmekapazität "schlechter".
    Die MegaMax ist dennoch keine üble Sache oder gar Geldschneiderei. Nachdem ich die Tests bei DuRöhre angeschaut habe, hätte ich ja sonst wohl kaum gleich mal 2 Packen bestellt.
    Jedenfalls ist das meine ureigene bisherige Meinung - mehr nicht. Und die wird zweifellos nicht mit anderen übereinstimmen. Das ist völlig normal.

    P.S.: Wo kriegt man NASA-Windeln her, ohne den Astro-Alex behelligen zu müssen?
    Eine dicke Windel ist durch nichts zu ersetzen - außer durch eine noch dickere. (A-O)

  10. #30
    Senior Member

    Registriert seit
    May 2019
    Beiträge
    277
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: NorthShore MEGAMAX

    Zitat Zitat von Agent-Orange Beitrag anzeigen

    Wo kriegt man NASA-Windeln her, ohne den Astro-Alex behelligen zu müssen?

    Hier:

    National Aeronautics and Space Administration
    NASA Headquarters
    300 E Street SW
    Washington DC 20546 0001
    USA

  11. #31
    Senior Member Avatar von Agent-Orange

    Registriert seit
    November 2017
    Beiträge
    782
    Mentioned
    40 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: NorthShore MEGAMAX

    <off topic>
    Danke, AlwaysDry, aber die haben doch sicherlich keinen Online-Shop. Oder doch?
    Und wenn die am DE-Zoll ankommen (würden), gäbe es sicherlich eine Menge Fragen...
    Nun ja, vielleicht kann ja mal jemand bei seinem nächsten Florida-Trip aus dem Souvenir-Shop am Cape Canaveral (Merritt Island) eine mitbringen...
    Eine dicke Windel ist durch nichts zu ersetzen - außer durch eine noch dickere. (A-O)

  12. #32
    Junior Member

    Registriert seit
    December 2020
    Ort
    nähe Ulm
    Beiträge
    11
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: NorthShore MEGAMAX

    <on topic>
    Um mal wieder auf die Northshore Windeln zurückzukommen: erstmal danke an @Agent-Orange für den guten Praxistest, habe mich in vielen Punkten wieder gefunden. Vor allem die Wiedergabe der Grüßenangaben des Herstellers fand ich sehr gut, da sich damit mein Eindruck bestätigt, dass M hier sehr groß ist irgendwie.

    Da ich mit meinen etwa 105cm Bauchumfang bei vielen Herstellern irgendwo zwischen M und L liege, habe ich auch bei der Northshore einfach mal beide Größen bestellt, bei Diaper-heroes.be. Und das war echt gut, denn wie geagt - die M fällt hier echt riesengroß aus, finde ich. Deutlich größer und vor allem länger als bei anderen Herstellern. Für einen ersten Test gestern sollte so eine M erstmal herhalten, die L wollte ich dann in der Nacht testen.

    Bei der M hatteich mir diese "Flower-Power"-Variante zugelegt, das Design hat schon was meiner Meinung nach. Der Druck ist toll, färbt nicht ab, auch nicht bei intensiveren Berührungen. Die Klebis hielten dabei extrem gut, sind angenehm breit und auch repositionierbar. Und auch die Folie ist sehr angenehm weich aber trotzdem sehr stabil, raschelt nur wenig und das Fronttape ist tatsächlich weicher als bei Rearz oder LFB z. B. Am Anfang war ich echt total begeistert von der Northshore...

    Da ich sehr sehr viel getrunken hatte (nur Wasser), habe ich ich die Windel natürlich ausgiebig genutzt in Verbindung mit einer Einwegwickelunterlage, wie ich es meistens tue, um die Windel bis an die maximale Kapazitätsgrenze nutzen zu können. Gewogen habe ich das Teil am Ende nicht, aber ich denke, es dürften schon mehr als 3kg gewesen sein...aber zurück zum Test: die ersten zwei mal Pipi hat die Northshore sehr begierig aufgesaugt, wurde dabei aber auch gleich deutlich dicker im Schritt. Erst nach dem dritten mal Pipi hatte ich einen kleinen Fleck auf der Wickelunterlage. Trotzdem noch recht angenehmes Tragegefühl, aber die Windel hing im Schritt schon etwas durch, während sie vorn und hinten noch recht trocken war...

    Ich habe dann später noch mindestens drei oder viermal eingemacht und dabei auch versucht, alles so gut wie möglich in der Windel zu verteilen, aber da zeigten sich dann doch große Defizite der Windel. Wie auch hier schon vermutet, fehlt der Windel ganz offensichtlich etwas Zellstoff, deshalb verteilt sich das selbst bei entsprechender Gewichtsverlagerung nicht so richtig...

    Und was mich echt geärgert hat: ohne dass ich es bemerkt habe, ist das Ding hinten links so aufgeplatzt, dass der ganze SAP rausgequollen war. Ich musste zwischendrin meine Katze füttern und als ich den Weg wieder zurücklief, sah ich eine ganze Spur mit nassem SAP quer durch die Wohnung...grr, subber :-) da hatte ich dann doch langsam genug...

    "Naja, okay, war ja die M und im Sitzen kann das bei der besten Windel mal passieren", dachte ich mir und zog mir für die Nacht (nach einigen weiteren Litern Wasser) eine rosane Northshore in L an. L trage ich meistens in der Nacht, auch bei anderen Herstellern. Auch hier zunächst ein angenehmes Tragegefühl und bis in die Morgenstunden lief auch nix aus. Da ich aber Urlaub habe derzeit und länger schlafen kann, brachte ich die Northshore L bis zm Aufstehen so gegen halb elf auch an ihre Kapazitätsgrenze...und ernüchtert musste ich leider auch bei der L, nur im Liegen genutzt, wieder feststellen, dass das Ding hinten so blöd rechts und links aufgeplatzt war war, dass ich im Schlafzimmer auf dem Weg zu Rollladen wieder einige Häufchen SAP verloren hatte...

    Also da muss ich echt sagen, das darf bei einer so teuren Windel nicht passieren...dass das innere Vlies mal reisst bei starker Beanspruchung, kenne ich von vielen Modellen, aber dann klebt der SAP wenigstens nur am Po und quillt nicht raus...bei der Northshore war dagegen innen nicht viel...klar, es hatte sich ja auch im Bett auf der Wickelunterlage schön verteilt und auf meinem Boden...naja...

    Fazit: ein super erster Gesamteindruck, sehen toll aus, fühlen sich gut an und vermitteln ein angenehmes Tragegefühl, aber am Ende sind sie dann doch etwas schrottig...habe mir jetzt gierigerweise gleich drei L-Pakete gekauft (bunt, rosa und blau) und einmal M...hmmm, war wieder n teurer Spaß - aber egal, war's wert :-)

    Wünsche Euch viel Spaß beim Testen!

    Viele Grüße,
    Hosenmatz
    --
    Ich bin gerne mal voll voll. In jeglicher Hinsicht

  13. #33
    Senior Member

    Registriert seit
    October 2016
    Beiträge
    119
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: NorthShore MEGAMAX

    d.h. wer bei einer Molicare Maxi in M in der Mitte liegt sollte die Northshore in S probieen. Die Größe heißt ja auch S-M?

  14. #34
    Senior Member Avatar von Agent-Orange

    Registriert seit
    November 2017
    Beiträge
    782
    Mentioned
    40 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: die MEGAMAX vom Nordufer

    @ Hosenmatz: Iss ja 'n Ding! Geplatzt? Hab noch nie 'was von explosivem Urin gehört. Man(n) lernt eben nie aus.
    Gestern Mittach um 1 hab ich mal eine Max noch mehr "mega" gemacht, indem ich da meine fast schon gewohnte Menge Booster mit hineinpackte. Vor allem, um die Nässeverteilung zu optimieren.
    Ergebnis: Bereits bis zum Abend wurde die Nässe tatsächlich bedeutend besser, also auch nach hinten, verteilt. Allerdings des Nachts gleich so gut, dass sogar aus der Latexhose einige wenige Tröpfchen am Rücken entweichen konnten. Das Paket wog heut früh um sieben, also nach 18 Stunden, 5230g. Ergo ist zwar die Nässe verteilt, aber die (theoretische) Kapazität von 6500ml trotz Zusatzeinlagen nicht erreicht worden. Das Gewicht hielten die Klebstreifen anstandslos auch ohne Unterstützung des Bodys. Allerdings begann der Packen nach zwei Schritten zu rutschen. Ist ja kein Wunder, denn das "Ding" war rundum klatschnass. Die Seni Vmaxi, die zwischen MegaMax und Latexhose platziert wurde, war an den Rändern in der Mitte nass, d.h. die MegaMax ist da ausgelaufen. Wann genau, ist nicht nachvollziehbar. Die Windel ist durch die Verwendung der Booster nicht so stark aufgequollen, auch kam nirgends SAP heraus. Also momentan würde ich die MegaMax der Rearz in etwa gleichstellen. Beide haben Vor- und Nachteile. Eine MegaMax mit Zusatzeinlagen aufzupeppen, sollte zwar schon aus finanziellen Erwägungen heraus nicht notwendig sein, ist aber zu empfehlen. Eine Molicare rectangular oder sogar ein XXL-Booster verteilen die Nässe und lassen die Windel nicht so schnell zur Matschepackung werden. Wer allerdings auf sowas "abfährt", der sollte unbedingt mal die MegaMax in Kombination mit WhiteMax MegaBooster oder Tykables Dubbler oder ABU PowerUps probieren.
    Eine dicke Windel ist durch nichts zu ersetzen - außer durch eine noch dickere. (A-O)

  15. #35
    Senior Member

    Registriert seit
    October 2016
    Beiträge
    119
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: NorthShore MEGAMAX

    So habe Größe S und M bestellt. Erstaunlich S paßt mir super, obwohl ich bei Tena z.B. S gar nicht zubekomme.

    Ansonsten ist es der selbe Windeltyp wir die DottyDiaper SuperBoompa.

  16. #36
    Senior Member

    Registriert seit
    October 2016
    Beiträge
    119
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: NorthShore MEGAMAX

    ... und sie ist vollgestopft mit Superabsorber, so daß man einen schnell dicken Klumpen in der Hose hat. Nässeverteilung ist halt nicht so gut. Die Dotty SuperBoompa in M ist meiner Meinung nach die gleiche Windel wie die Northshore MegaMax in S, nur hat die Northshore unflädig viel Superabsorber dein. Too much. Die Dotty SuperBoompa hat etwas weniger Superabsorber drin, wobei ich die Exemplare die ich hier habe schon vor zwei Jahren gekauft habe. Kann sein, daß die mittlerweile anders sind...

  17. #37
    Senior Member

    Registriert seit
    May 2019
    Beiträge
    277
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: NorthShore MEGAMAX

    Ich habe die Megamax (in rosa, hihi!) diese Nacht zum ersten Mal ausprobiert. Obwohl die M für mich fast zu gross ausfällt, hat sie ihre Aufgabe prima erfüllt, danke NorthShore!. Ob sie zuviel oder zuwenig SAP enthält, mòchte ich nicht beurteilen. Solange sie mich und das Bett trocken hält, stimmt‘s für mich.
    AlwaysDry

  18. #38
    Senior Member

    Registriert seit
    October 2016
    Beiträge
    119
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: NorthShore MEGAMAX

    MEGAMAX Größe S = M und Größe M = L. Das Paket in M kann ich wegwerfen, die sind mir viuel zu groß... Vermutlich in den USA einfach anders. Wenn man dort als Europäer ein T-Shrit in L kauf bekommt man auch etwas das hierzulkande XL heißen würde... Und leider wieder diese blöde Klebefläche auf der Vorderseite die die Windel steif und unangenehm macht.

    Tja nur Crinkelz sind gut, alles andere kommt von 1 oder 2 chinesischen Herstellern. Motive schön Windel leider nicht so gut. Schade...

Ähnliche Themen

  1. northshore windeln
    Von juega im Forum Windelforum
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.11.2020, 23:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.