Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Stents?

  1. #1
    Member

    Registriert seit
    May 2020
    Beiträge
    38
    Mentioned
    7 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Stents?

    Hey, ich habe jetzt oft im Englischen von sogenannten stents gelesen. Hat sowas schonmal jemand gehabt/ausprobiert? Wenn ja wo kriegt man die überhaupt her und kann man die selbst einsetzten? Ich kann dazu leider im deutschen nichts finden... Es würde mich aber sehr reitzen mal so einen drin zu haben.

  2. #2
    Senior Member Avatar von Schatz

    Registriert seit
    April 2020
    Ort
    Fragmich
    Beiträge
    192
    Mentioned
    10 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Stents?

    Hallöle,
    erstmal der Warnhinweis: Achtung, gefährlich!

    Man kann die nicht kaufen, die macht man selber.
    Inzwischen haben eine Menge mutige Wahnsinnige die Sache so weit entwickelt, dass es funktioniert!
    So langsam bürgern sich die Dinger ein in der Szene...
    Der Effekt ist überzeugend, wenn man das persönliche Design gefunden hat.
    Es besteht aber ein hohes Risiko für Infektionen, das man durch verschiedene Maßnahmen verringern, aber nicht aus der Welt schaffen kann.
    Zudem möchte niemand wirklich mit einem Fremdkörper in der Blase im Krankenhaus landen, schon überhaupt nicht während einer Pandemie.
    für die Entwicklungsarbeit haben schon einige Leute ihre Preise bezahlt.
    Also überlegt gut, was ihr macht.

    bis gleich
    Schatz
    Ich war, ich bin und ich werde immer sein.

  3. #3
    Junior Member

    Registriert seit
    July 2019
    Beiträge
    27
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Stents?

    Gaaanz einfach erklärt werden Stents in den Adern eingesetzt und Verschlüsse zu öffnen (Herzinfakrt, Thrombose,...).
    Während des setzten wird ständig geröntgt um den Sitz zu kontrollieren.
    Danach bekommt man Medikamente gegen die Abstoßungsreaktion usw.

    Ich vermute, hier geht es um einen Stent, der die Schließmuskel der Harnröhre offen hält. Ich glaube kaum, das es einen Arzt gibt der dir so einen setzt.
    Und selbst? Wie kontrollierst du die Lage?

    Dann lieber erklären lassen wie ein Katheter funktioniert und diesen setzten.

    Ein Stent geht wirklich zu weit.

  4. #4
    Senior Member Avatar von Schatz

    Registriert seit
    April 2020
    Ort
    Fragmich
    Beiträge
    192
    Mentioned
    10 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Stents?

    Hallöle,

    ein Stent ist im Prinzip nicht anderes als ein Katheter, nur kürzer und es hängt nichts aus der Rübe raus. Man spürt also, wenn es läuft.
    Das Funktionsprinzip ist aber gleich einem Katheter.
    Für die Installation braucht man keinen Doc, aber ich werde hier keine Anleitung posten, die gibt es im Netz zu finden.
    Hexenwerk ist es nicht, man muss aber Plan haben, wenn es nicht nach hinten losgehen soll.

    bis gleich
    Schatz
    Ich war, ich bin und ich werde immer sein.

  5. #5
    Trusted Member Avatar von Matzebaby

    Registriert seit
    May 2008
    Ort
    Hochtaunuskreis
    Beiträge
    1.885
    Mentioned
    54 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Stents?

    Ich würde mir niemals freiwillig so einen Stent setzen wollen, denn was habe ich davon? Im Prinzip ist es ein gekürzter Katheter und der kommt bei mir sowieso nicht in Frage,da sie damit bei mir schon genug kaputt gemacht habe.
    Warum man das freiwillig möchte ist mir echt ein Rätsel aber jedem das seine.
    Gruß Matze
    Geändert von Matzebaby (21.12.2020 um 10:12 Uhr)

  6. #6
    dämlicher Flanders ! Avatar von bellind

    Registriert seit
    July 2011
    Ort
    sigmaringen/ulm
    Beiträge
    767
    Mentioned
    15 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Stents?

    Zitat Zitat von Schatz Beitrag anzeigen
    Hallöle,

    ein Stent ist im Prinzip nicht anderes als ein Katheter, nur kürzer und es hängt nichts aus der Rübe raus. Man spürt also, wenn es läuft.
    Das Funktionsprinzip ist aber gleich einem Katheter.
    Für die Installation braucht man keinen Doc, aber ich werde hier keine Anleitung posten, die gibt es im Netz zu finden.
    Hexenwerk ist es nicht, man muss aber Plan haben, wenn es nicht nach hinten losgehen soll.

    bis gleich
    Schatz
    und wie bekommt man den dann wieder raus ?
    I GOT TOASTED AT FLAMING MOE`S

    Überspiele günstig Ihre DVD, Blu-Ray, CD-Rom, SD etc auf VHS.

  7. #7
    Senior Member Avatar von Schatz

    Registriert seit
    April 2020
    Ort
    Fragmich
    Beiträge
    192
    Mentioned
    10 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Stents?

    Hallöle,

    das ist ein Schnürchen dran, ein ganz dünnes.

    bis gleich
    Schatz
    Ich war, ich bin und ich werde immer sein.

  8. #8
    Senior Member

    Registriert seit
    May 2004
    Beiträge
    245
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Stents?

    Zitat Zitat von Schatz Beitrag anzeigen
    Hallöle,

    das ist ein Schnürchen dran, ein ganz dünnes.

    bis gleich
    Schatz
    Also so wie ich das weiß, gibt es bei einem Stent kein Schnürchen. Einmal gesetzt bleibt es für immer da, wo es gesetzt wird.
    Das Teil ist so ausgelegt, das es sich mit der Aterienwand, oder sonstigen körperlichen Wand für immer Verbindet.

  9. #9
    XXL-DL

    Registriert seit
    August 2015
    Ort
    Bei Köln
    Beiträge
    3.343
    Mentioned
    62 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Stents?

    Zitat Zitat von naan65 Beitrag anzeigen
    Also so wie ich das weiß, gibt es bei einem Stent kein Schnürchen. Einmal gesetzt bleibt es für immer da, wo es gesetzt wird.
    Das Teil ist so ausgelegt, das es sich mit der Aterienwand, oder sonstigen körperlichen Wand für immer Verbindet.
    Richtig! Arterie! Nicht Harnröhre. In Zukunft vor dem Antworten besser der ganzen Thread durchlesen.
    Windeln find' ich voll gut!

  10. #10
    Senior Member Avatar von miccino

    Registriert seit
    May 2004
    Beiträge
    364
    Mentioned
    7 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Stents?

    Nicht immer so hart. Richtig es ist kein Schnürchen dran. Aber Stents werden nicht ausschliesslich in Adern eingesetzt sondern durchaus auch in verschiedenen Positionen in der Harnröhre. Siehe Prostatavergrößerung: https://patients.uroweb.org/de/prostatische-stents/ oder aber bei Vernarbungen nach der Entfernung der Prostata. Ist nicht so selten und schon gar nicht lustig. Das Problem bisher war, dass dass Gewebe durch den Stent hindurch gewuchert ist und das Teil damit unbrauchbar gemacht hat. So weit ich gelesen habe, wurde eine neue Legierung oder war es eine Beschichtung entwickelt, die dieses verhindern soll. Das man sich das Teil selber einsetzen kann würde ich aber bezweifeln.

  11. #11
    Senior Member Avatar von B.S.

    Registriert seit
    July 2019
    Beiträge
    339
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Stents?

    Es gibt jetzt neue wo der Draht mit einer silikonhulle umwandelt ist und nicht mehr einwachsen. Geht nur in vollnarkose also nichts mit selber machen

    Sind Allium Stents
    Genieße jeden Tag. Es ist schneller vorbei als Du denkst.

  12. #12
    Senior Member Avatar von Schatz

    Registriert seit
    April 2020
    Ort
    Fragmich
    Beiträge
    192
    Mentioned
    10 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Stents?

    Hallöle,

    das ist jetzt wieder der richtige platz für Popcorn und Cola. Ich lese gerade gerne bei euren Spekulationen mit.
    Mich ich wundert, dass anscheinend so viele Google nicht kennen.
    Das ist eine tolle Sache, man gibt Suchbegriffe ein und bekommt promt aus einem weltumspannenden Netzwerk Antworten auf die meisten Fragen.
    Probiert das mal aus, ich habe da schon viele Rätsel lösen können.
    Kleiner Tipp: in namhaften amerikanischen AB/DL Foren findet man ausführliche Informationen zum Thema ;-)


    bis gleich
    Schatz
    Ich war, ich bin und ich werde immer sein.

  13. #13
    XXL-DL

    Registriert seit
    August 2015
    Ort
    Bei Köln
    Beiträge
    3.343
    Mentioned
    62 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Stents?

    Auf der verlinkten Seite ist unter Nachteile ein "sehr geringes Risiko von Inkontinenz" aufgeführt. Also wird solch ein Stent für den hier gedachten Zweck wohl nicht brauchbar sein.
    Windeln find' ich voll gut!

  14. #14
    Senior Member Avatar von miccino

    Registriert seit
    May 2004
    Beiträge
    364
    Mentioned
    7 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Stents?

    Das ist absolut richtig. Der soll genau an der Stelle wo er eingesetzt wird die verengte Harnröhre offen halten (angeschwollene Prostata die auf die Harnröhre drückt und den Urinabfluss behindert). Dafür ist er gedacht. Wenn man Ihn an einer anderern Stelle plaziert, könnte er auch eine Inkontinenz bewirken. Allerdings sollte man im Hinterkopf behalten, dass es einen inneren (zwischen Blase und Prostata) und einen äußeren Schließmuskel (am Beckenboden) beim Mann gibt. Also würde einer nicht reichen.....

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.