Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Einlagen oder höhere Saugstärke? Beratung erwünscht!

  1. #1
    Member Avatar von Silveran

    Registriert seit
    January 2018
    Ort
    Wahl-Hamburger
    Beiträge
    72
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Einlagen oder höhere Saugstärke? Beratung erwünscht!

    Liebe Forengemeinde,

    alle Jahre wieder... so ähnlich könnte es zwar lauten aber ich möchte garnicht rummeckern.
    Ich stehe nun (mal wieder) vor der Qual der Wahl. Nachdem ich lange Zeit mit den Attends M10 gut zurecht kam, muss ich mich im Zuge von Krankenkassenwechsel, Umzug pipapo (vielleicht hätte ich einfach nicht zu Hause ausziehen sollen ) neu orientieren.
    Mein Problem des Bettnässens hat sich glücklicherweise positiv verändert, sodass ich nicht mehr jede Nacht einen Unfall habe und wenn, dann nur geringfügig (Max. eine Blasenentleerung). Wenn ich an die Zeiten zurückdenke, in denen mir als pubertierender Inkontinenzmittlverweigerer nachts bis zu zwei mal das Bett neu bezogen werden musste... lassen wir das

    Zurück zu meiner eigentlichen Herausforderung. Ich habe mittlerweile einige Proben durchprobiert und bin bei den Tena Slips hängengeblieben. Sitzt, passt, wackelt, hat Luft und die Tatsache, dass sie sich viiiiel angenehmer als die Attends anfühlen hat mich überzeugt. Lediglich bei der Saugstärke habe ich so meine Zweifel. Da es durchaus auch Abende gibt, an denen der Genuss alkoholischer Getränke eine zentrale Rolle spielt, kommt es erfahrungsgemäß auch zu einer erhöhten Urinproduktion. Für die Otto-normal-Nacht würde eine Tena Slip Plus ausreichen. Was haltet Ihr in diesem Fall für am besten geeignet? Die Tena Slip Plus mit Einlagen aufwerten (z.B. Strampelpeter !? Damit kenne ich mich noch garnicht aus)? Oder für solche Fälle Slips mit saugstärke Maxi bereithalten? Auch im Hinblick auf eventuelle Zuzahlungen versuche ich hier eine preisgünstige Lösung zu finden. Im Zweifel wäre hierbei ja ein preisgünstiges Modell eines anderen Herstellers auch denkbar. So oft kommen solche Abende - gerade in der aktuellen Zeit - sowieso nicht vor

    Vielleicht habt ihr ja Tipps oder Präferenzen, wie Ihr das handhaben würdet.

  2. #2
    Trusted Member

    Registriert seit
    January 2011
    Ort
    Gänserndorf
    Beiträge
    696
    Mentioned
    27 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Einlagen oder höhere Saugstärke? Beratung erwünscht!

    Für mich klingen beide Optionen praktikabel. Statt Strampelpeter kannst Du auch breitere Einlagen in Betracht ziehen, wie die id Expert Rectangular Pad. Je nach Liegeposition könnte eine breitere Einlage bequemer sein.

    Ich finde trotzdem, die Gefahr eines Fehlkaufes ist nicht so groß.

    Liebe Grüße aus Niederösterreich

  3. #3
    VIP-Franke Avatar von anno

    Registriert seit
    August 2018
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    217
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Einlagen oder höhere Saugstärke? Beratung erwünscht!

    Also ich bevorzuge dann ne Saugstärkere Windel. Bei Einlagen komm ich mir sehr unsicher vor (weil dann die Auslaufbündchen evtl ned ausreichend hoch sind...)


    LG
    anno
    Bleibt daheim und wartet auf bessere Zeiten

  4. #4
    XXL-DL

    Registriert seit
    August 2015
    Ort
    Bei Köln
    Beiträge
    3.298
    Mentioned
    61 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Einlagen oder höhere Saugstärke? Beratung erwünscht!

    Mein Ratschlag wäre erst einmal die verschiedenen Ausscheidungsmengen festzustellen. Das hilft etwas bei der Auswahl.
    Windeln find' ich voll gut!

  5. #5
    Senior Member

    Registriert seit
    October 2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    517
    Mentioned
    12 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Einlagen oder höhere Saugstärke? Beratung erwünscht!

    Einerseits kann man es ausprobieren um rauszufinden was sicherer alles aufnimmt, andererseits weiß ich nicht ob die Kombi Alkohol und "sicher verpacken mit zusätzlicher Einlage" bei erhöhtem Akloholpegel überhaupt funktioniert. ;-)
    Ich würde einfach saugfähigere Windeln nehmen.
    Gruß, Xaver

  6. #6
    Senior Member Avatar von mickdl

    Registriert seit
    August 2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    203
    Mentioned
    8 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Einlagen oder höhere Saugstärke? Beratung erwünscht!

    Also ich würde in dem "Feiern" Fall auch zu einer Windel mit mehr Saugleistung raten. Die wirst du aber nur vom Versorger nur schwer ohne Zuzahlung bekommen - denn das mit dem Feiern hast Du ja selber in der Hand ;-). Im Zweifelsfall bestell dir halt was Du brauchst im Internet - du wirst ja wahrscheinlich nicht jeden Abend so Feiern und ich schätze die Party ist teurer als eine Packung Windel. Meiner Erfahrung ist, das der Versorger zuweilen mit einem Produkt das ich zusätzlich will teurer ist, als wenn ich das selber wo anders bestelle - von daher würde ich das genau prüfen.

    Ich habe dieses Problem übrigens auch. Allerdings würde nicht auf die Idee mit meinem Doc darüber zu diskutieren denn ich weiß was der dazu sagt ;-). Ich meine - sei froh das es bei Dir nur Nachts ist - wenn ich nur ein Bier trinke brauche für den Rest des Abends nur noch zum Windeln wechseln auf das Klo weil meine Blase sofort rumzickt und bei Rotwein wird die Sache obendrein noch echt schmerzhaft ...

  7. #7
    Member Avatar von Silveran

    Registriert seit
    January 2018
    Ort
    Wahl-Hamburger
    Beiträge
    72
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Einlagen oder höhere Saugstärke? Beratung erwünscht!

    Erstmal vielen Dank für eure Ideen und Tipps
    Es wird wohl eher in Richtung höhere Saugstärke gehen, da ich mich - was Einlagen angeht - so überhaupt nicht auskenne und ein wirklicher (Preis-)Vorteil nur dann eintreten würde, wenn diese Kombination zuverlässig funktioniert.
    Da bleibe ich lieber bei altbewährtem, trinke lieber ein Bier weniger und setze das Geld dann zielführender ein

  8. #8
    Trusted Member Avatar von Taggy

    Registriert seit
    December 2005
    Beiträge
    2.165
    Mentioned
    21 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Einlagen oder höhere Saugstärke? Beratung erwünscht!

    Passt nur indirekt dazu: https://www.youtube.com/watch?v=SaGjsNh6Uj4 . "Markt" mit Test von Einlagen.
    Die Aussage am Ende kann ich aber definitiv nicht teilen: der Fachmann sieht Einlagen nur als vorübergehende Hilfe an... Es gibt ja genug Inkontinente hier die sagen, bestimmte Ärzte pochen ja geradezu die "Krankheit" zu heilen, egal welche Nebenwirkungen das hat...

Ähnliche Themen

  1. Babywindeln oder Einlagen ???
    Von teenbabym17 im Forum Windelforum
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 21.06.2011, 00:16
  2. Strampelpeter Einlagen - Saugstärke 2
    Von nayo im Forum Windelforum
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.04.2011, 20:28
  3. Windeln oder einlagen
    Von mrs.wichtig im Forum Windelforum
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 29.12.2005, 20:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.