Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 23

Thema: Meine Erfahrungen mit Metamucil

  1. #1
    Senior Member Avatar von ibanez

    Registriert seit
    March 2009
    Beiträge
    143
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Red face Meine Erfahrungen mit Metamucil

    Hi,

    nachfolgend habe ich einen kleinen Erfahrungsbericht verfasst, welcher diejenigen adressiert, welche ihre Windel nicht nur nass machen, sondern auch ganz gern einmal schmutzig machen.

    In einem englischen Forum habe ich immer wieder von „fiber loading“ mit Metamucil gelesen. Das Ergebnis soll eine deutliche Zunahme der Menge sein, die später hinten in der Windel landet.

    Hinter „fiber loading“ verbirgt sich das gezielte Zusichnehmen von Ballaststoffen, welche nicht oder nur schwer verdaulich sind. Dies ist zum einen mit den richtigen Lebensmitteln möglich. Es kann aber auch mit einigen Quellstoffen nachgeholfen werden. Dabei eignen sich unter anderem Flohsamen bzw. Flohsamenschalen, welche eine enorme Quellfähigkeit ausweisen.

    Flohsamen werden beispielsweise zur Behandlung von Durchfall oder Verstopfung eingesetzt, da sie einerseits überschüssiges Wasser aufnehmen können. Andererseits wirkt die Zunahme des Volumens regulierend auf den Darm und kurbelt ihn an. Weiterhin wird der Einnahme sogar positive Effekte auf die Darmgesundheit zugeschrieben.

    Metamucil ist ein Pulver mit Orangengeschmack, welches in Wasser eingerührt und getrunken wird. Es besteht zu mehr als 50 % aus gemahlenen Flohsamenschalen. Flohsamenschalen an sich habe ich ebenfalls schon getestet, konnte ich aber aufgrund der Konsistenz und des Geschmacks nicht runterkriegen. Bei Metamucil ist das soweit kein Problem, da es nicht mal schlecht schmeckt – etwas nach Vitamin-C-Brausetabletten.

    Nach etlichen Tests mit verschiedenen Mengen (ein bis sechs Päckchen am Tag) kann ich sagen, dass ich die Theorie aus dem englischen Forum bestätigen kann. Die Flohsamen saugen sich im Körper mit Wasser voll und es entsteht eine Art Gel, welches auch wieder hinauswill. Je nachdem wie viele Päckchen man zu sich nimmt, ist die Windel am nächsten/übernächsten Tag hinsichtlich der Menge fast überfordert. Ein positiver Nebeneffekt: Es wirkt geruchsmindernd und erleichtert das anschließende Saubermachen, da es weniger klebt.

    Wichtig und überall auf der Packung abgedruckt ist, dass man viel trinkt. Ob man selbst Flohsamen verträgt und welche Menge zu empfehlen ist, muss jeder selbst herausfinden. Weiterhin gibt es duzende Seiten im Internet, die sich mit dem Thema Flohsamen beschäftigen. Der geneigte Leser kann hier noch viele Infos abgreifen.

    Mein Fazit: Metamucil ist wirklich eine lustige Sache, um eine (oder mehrere) Windeln schön voll zu machen. Nebenbei soll es noch positive Effekte auf die Gesundheit haben – was will man mehr.

  2. #2
    Senior Member

    Registriert seit
    October 2019
    Beiträge
    102
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Meine Erfahrungen mit Metamucil

    Das klingt ja interessant 😬
    Wie hat sich denn 1 Päckchen bei dir ausgewirkt?
    Ich würde das gerne mal ausprobieren aber wenn ich das nehme und einen oder 2 Tage später auf der Arbeit stehe, und dann die Wirkung einsetzt, wäre das nicht so toll.

  3. #3
    Senior Member Avatar von phoenix02

    Registriert seit
    July 2017
    Beiträge
    175
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Meine Erfahrungen mit Metamucil

    Ihm ging es u.a. um die Zunahme der Stuhlmenge....und das geht nicht mit R-Öl.

  4. #4
    Senior Member Avatar von ibanez

    Registriert seit
    March 2009
    Beiträge
    143
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Meine Erfahrungen mit Metamucil

    Zitat Zitat von Abri-fan Beitrag anzeigen
    da kannst auch rizinusöl verwenden
    Es hat in keinster Weise etwas mit Rizinusöl gemein

    Zitat Zitat von DiaperedChris Beitrag anzeigen
    Das klingt ja interessant ��
    Wie hat sich denn 1 Päckchen bei dir ausgewirkt?
    Ich würde das gerne mal ausprobieren aber wenn ich das nehme und einen oder 2 Tage später auf der Arbeit stehe, und dann die Wirkung einsetzt, wäre das nicht so toll.
    @DiaperedChris: Bei einem Päckchen habe ich ehrlich gesagt nicht sehr viel gemerkt, außer dass etwas mehr in die Windel gegangen ist. Einen abführenden Effekt habe ich nicht verspürt. Allerdings würde ich es an deiner Stelle tatsächlich erst einmal testen, wie lange es dauert. Ein Test ist es allemal wert

  5. #5
    Member Avatar von StadtCowboy

    Registriert seit
    January 2020
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    32
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Meine Erfahrungen mit Metamucil

    Das ist ja mein interessanter Post. Werde ich auch Mal austesten. Mit welcher Menge hast du angefangen?
    "Erfahrung ist der Name den wir unseren Irrtümer geben."
    -Oscar Wilde

  6. #6
    Senior Member Avatar von ibanez

    Registriert seit
    March 2009
    Beiträge
    143
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Meine Erfahrungen mit Metamucil

    Zitat Zitat von StadtCowboy Beitrag anzeigen
    Das ist ja mein interessanter Post. Werde ich auch Mal austesten. Mit welcher Menge hast du angefangen?
    Ich hab etliche Seiten im Internet durchforstet, um ein Gefühl für die (maximalen) Mengen zu bekommen.

    Getestet habe ich mit einem Päckchen, damit ich sehen konnte, ob ichs grundsätzlich vertrage.

    Danach hab ich die empfohlene Menge auf der Packungsangabe (2-3 Mal pro Tag, 2 Päckchen) für die Behandlung von Durchfall genommen. Diese liegt immer noch unter etlichen Angaben aus dem Internet. Das Resultat waren trotzdem vier volle Windeln am nächsten Tag.

    Viel trinken ist überall empfohlen — 3 Liter werdens bei mir schon gewesen sein. Hat aber auch seinen Vorteil: Haben sich die Pampis am Tag der Einnahme wenigstens gelohnt...

    Langsam rantasten macht da durchaus Sinn...
    Geändert von ibanez (18.09.2020 um 21:15 Uhr)

  7. #7
    XXL-DL

    Registriert seit
    August 2015
    Ort
    Bei Köln
    Beiträge
    3.282
    Mentioned
    61 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Meine Erfahrungen mit Metamucil

    Was mich freut: Das Zeug ist noch nicht mal besonders teuer. So um die 7,50€ für 30 Beutel.
    Windeln find' ich voll gut!

  8. #8
    TB77 Avatar von windel77

    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.989
    Mentioned
    19 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Meine Erfahrungen mit Metamucil

    Zitat Zitat von Heavy User Beitrag anzeigen
    Was mich freut: Das Zeug ist noch nicht mal besonders teuer. So um die 7,50€ für 30 Beutel.
    Und wenn man auf Orangengeschmack und Vorportionierung verzichten kann, hab ich vorhin 250g gemahlene Flohsamenschalen für knapp 6 EUR im dm-markt gesehen. Die mit Orangengeschmack waren knapp 8 EUR für 200g meine ich.

    Grüße,

    TB77
    Teil des WBC-Teams | Stammtisch Stuttgart | Stammtisch München

  9. #9
    Senior Member

    Registriert seit
    January 2012
    Beiträge
    240
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Meine Erfahrungen mit Metamucil

    Was mich eher interessieren würde: hilft das wirklich beim abnehmen?

  10. #10
    Member

    Registriert seit
    February 2011
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    49
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Meine Erfahrungen mit Metamucil

    Ich habe da noch eine Frage: Über wie viele Tage hast du das Metamucil eingenommen bzw. wie viele Tage hat es gedauert bis diese "Mengen" herauskommen?

    LG fixie

  11. #11
    TB77 Avatar von windel77

    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    1.989
    Mentioned
    19 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Meine Erfahrungen mit Metamucil

    Zitat Zitat von pianoblack Beitrag anzeigen
    Was mich eher interessieren würde: hilft das wirklich beim abnehmen?
    Das sind halt Ballaststoffe, die für ein längeres Sättigungsgefühl sorgen. Auf die dannach eingeworfene Tüte Gummibärchen haben sie aber keinen Einfluss...
    Teil des WBC-Teams | Stammtisch Stuttgart | Stammtisch München

  12. #12
    dämlicher Flanders ! Avatar von bellind

    Registriert seit
    July 2011
    Ort
    sigmaringen/ulm
    Beiträge
    767
    Mentioned
    15 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Meine Erfahrungen mit Metamucil

    Zitat Zitat von windel77 Beitrag anzeigen
    Das sind halt Ballaststoffe, die für ein längeres Sättigungsgefühl sorgen. Auf die dannach eingeworfene Tüte Gummibärchen haben sie aber keinen Einfluss...
    su wirfts dir tüten ein ? ich dachte microplastik sei schädlich ?
    I GOT TOASTED AT FLAMING MOE`S

    Überspiele günstig Ihre DVD, Blu-Ray, CD-Rom, SD etc auf VHS.

  13. #13
    Senior Member Avatar von ibanez

    Registriert seit
    March 2009
    Beiträge
    143
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Meine Erfahrungen mit Metamucil

    Zitat Zitat von windel77 Beitrag anzeigen
    Und wenn man auf Orangengeschmack und Vorportionierung verzichten kann, hab ich vorhin 250g gemahlene Flohsamenschalen für knapp 6 EUR im dm-markt gesehen. Die mit Orangengeschmack waren knapp 8 EUR für 200g meine ich. TB77
    Jo, könnte gehen. Allerdings schmeckt das Zeug ohne krasses künstliches Aroma ziemlich eklig.


    Zitat Zitat von pianoblack Beitrag anzeigen
    Was mich eher interessieren würde: hilft das wirklich beim abnehmen?
    Also ich hatte trotzdem viel Hunger

    Zitat Zitat von fixie Beitrag anzeigen
    Ich habe da noch eine Frage: Über wie viele Tage hast du das Metamucil eingenommen bzw. wie viele Tage hat es gedauert bis diese "Mengen" herauskommen?
    Eine große Menge habe ich über einen Tag getrunken - morgens, mittags und früher Abend jeweils zwei Tütchen. Gegessen habe ich ganz normal, allerdings auch ballaststoffreich (mit Verzicht auf die Produkte, welche unangenehme Folgen haben, wie Fleisch, Zwiebeln, scharfe Gewürze...). Das ergab vier volle Windeln am Folgetag und eine "normale" am übernächsten Morgen. Danach war der Spaß wieder vorbei.

  14. #14
    Member

    Registriert seit
    February 2011
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    49
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Meine Erfahrungen mit Metamucil

    Ok hört sich gut an. In Kombination mit nicht so scharfen Chili sin carne , ist das bestimmt ein großes Geschäft

  15. #15
    Senior Member

    Registriert seit
    December 2018
    Beiträge
    108
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Meine Erfahrungen mit Metamucil

    Also ich nehme metamucil in sehr kleinen Dosis ca. Alle 2 Tage 1 gehäufter Teelöffel. Da ich immer etwas zu verstopfung neide. Damit fahre ich zimlich gut. Ich merke keine abführende Wirkung oder so. Es macht einfach insgesammt den Stuhlgang etwas geschmeidiger.

    Aber ja alle 2 Tage 1 Teelöffel ist nicht ganz zu vergleichen mit 2-3x täglich 1 Beutel.

  16. #16
    Senior Member Avatar von ibanez

    Registriert seit
    March 2009
    Beiträge
    143
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Meine Erfahrungen mit Metamucil

    Zitat Zitat von Flugbär Beitrag anzeigen
    Aber ja alle 2 Tage 1 Teelöffel ist nicht ganz zu vergleichen mit 2-3x täglich 1 Beutel.
    War nur ein einzelner Tag, sonst wärs tatsächlich sehr viel

    Hab aber im Internet irgenwo einen Artikel gefunden, die eine Darmreinigung und einen "Neuaufbau" beschrieben haben. Die Mengen waren nicht sehr viel weniger und es sollte über ein paar Tage eingenommen werden... naja es gibt überall Extreme

  17. #17
    Senior Member

    Registriert seit
    June 2006
    Beiträge
    215
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Meine Erfahrungen mit Metamucil

    Ich werde es mal ausprobieren ...

  18. #18
    Trusted Member Avatar von tobi 86

    Registriert seit
    August 2007
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    143
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Meine Erfahrungen mit Metamucil

    Flohsamen als solches hat erst mal nichts abführendes. Es sind balaststoffe die tatsächlich in maßen gesund sind mir bekannt mengen 3 mal täglich ein esslöffel zu den mahlzeiten. Das besondere an den Flohsamen ist sie nehmen flüssikeit auf bzw geben Füssikeit ab. So das ein gleichbleibender Stuhlgang entsteht.
    Wird gerne eingesetzt wenn Personen einen verkürtzten darm haben.
    Aber Achtung wer problemme hat mit zu wenig trinken und eh tendenziel unter verstopfung leidet sollte mit flohsamen sehr vorsichtig sein. Hier eine persönliche empfehlung lieber finger weg bzw. mit dem Arzt abklehren.

  19. #19
    Member

    Registriert seit
    February 2011
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    49
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Meine Erfahrungen mit Metamucil

    Ich habe mir diese Woche die Flohsamenschale vom DM geholt.
    Am Freitag habe ich über den Tag verteilt , dreimal 20 g in Wasser aufgelöst zu mir genommen.
    In Kombination mit Ballaststoffreicher Nahrung , hat es dann gestern 2 gut volle Windeln gebracht.
    Ich denke das nächste mal werde ich auf 3 x 30g gehen .
    to be continued...

  20. #20
    Senior Member Avatar von flaggi78

    Registriert seit
    November 2005
    Ort
    Schwarzwald
    Beiträge
    1.151
    Mentioned
    7 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Meine Erfahrungen mit Metamucil

    Hey das hört sich echt interessant an. Aber nicht wegen den vollen Windeln sondern um die Darmreinigung. (Ich mache nicht oft groß in die Windel) Ich ernähre mich nicht so toll und stopfe alles mögliche in mir rein. Ich liebe Kuchen und Gebackenes Zeug, Fleisch, Fast Food und alles was süß ist.... Kann eigentlich immer essen und bin trotzdem schlank. Meine Frau Kocht immer frisch und selbst (ich möchte täglich Fleisch) und sie achtet immer auf ihre Ernährung. Ich dagegen nicht. Leider wird mir auch öfters mal übel von das außer Haus Essen. Ich vertrage es nicht immer. Da bekomme ich öfters mal Magenschmerzen oder mal Durchfall wenn es schlimm ist. Blähungen habe ich so gut wie immer. Also so eine Darmreinigung wäre mal bestimmt nicht schlecht
    Also jetzt noch mal eine Frage zu diese Päckchen. Ich würde das gerne mal ausprobieren, aber ich möchte kein Durchfall oder flüssigen Stuhlgang davon bekommen. Ich möchte eher einen festen normalen Stuhlgang bekommen. Wegen mir kann es auch viel sein, aber es soll halt fest sein. Wird das damit gelingen?

Ähnliche Themen

  1. Meine Erfahrungen - eine Schilderung
    Von yeah im Forum Inkontinenz
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.08.2020, 09:23
  2. Meine persönlichen Erfahrungen
    Von ChrisChris im Forum Erfahrungsberichte
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.05.2019, 21:07
  3. Meine erste PVC-Hose! Erfahrungen?
    Von Windelfee im Forum Windelforum
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 11.04.2017, 22:08
  4. Meine Erfahrungen mit Outings...
    Von Ratatosk im Forum Erfahrungsberichte
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 20.03.2013, 12:47
  5. Meine Erfahrungen mit Pants und Co..
    Von pippilotta im Forum Windelforum
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.12.2007, 16:12

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.