Ergebnis 1 bis 17 von 17

Thema: 24/7 und Stoffwindeln

  1. #1
    Member

    Registriert seit
    February 2006
    Beiträge
    52
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    24/7 und Stoffwindeln

    Moin!

    Nachdem ich in den Jahren 2018/19 bereits 18 Monate Einwegwindeln 24/7 getragen habe, dies aber aufgrund äußerer Umstände eingeschränkt hatte, ist das Bedürfnis zu rund um die Uhr zurückzukehren stärker denn je. Wäre da nicht das schlechte Gewissen bezüglich Müll und Umwelt.

    Inspiriert durch einen Tumblr Blog habe ich in letzter Zeit zunehmend das Thema Stoffwindeln in Betracht gezogen. Aber die Stoffies die ich bereits besitze eignen sich nicht zum Tragen außerhalb der eigenen vier Wände.

    Vor kurzem bin ich nun über die Stoffwindeln für Erwachsene von Blümchen gestolpert und habe zwei zum Testen bestellt. Nun was soll ich sagen, ich glaube ich habe mich in die verliebt. Super Passform, super weich, super bequem. Mehr sind unterwegs und ich möchte darin zu 24/7 zurückkehren.

    Jetzt meine Frage, habt ihr Erfahrungen mit 24/7 und Stoffwindeln? Bekommt man schneller Ausschlag, muss man mehr eincremen? Wie oft wascht ihr eure Windeln? Was muss man bei der Pflege der Stoffwindeln beachten? Warum zieht ihr Stoffwindeln den Wegwerfwndeln vor? Ich wäre für Erfahrungsberichte dankbar.

    Grüße,
    Experimentator

  2. #2
    Member

    Registriert seit
    August 2016
    Beiträge
    71
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: 24/7 und Stoffwindeln

    Ich trage meistens Stoffwindeln. Angefangen 1990 nach einer OP, erst hatte ich Einwegwindeln, nach einigen Monaten konnte ich kurze Zeit anhalten und habe es immer weiter trainiert. Danach wollte ich Windeln haben die man schnell ausziehen konnte, außerdem war ich wund. Jetzt nutze ich normale Mullwindeln, viele gebraucht von Nachbarn und selbst genähte Überhosen und unterwegs selbst genähte Bodies. Stoffwindeln neigen dazu zu verrutschen und Knoten zu bilden. Mit Stoffwindeln werde ich nicht wund, brauche fast keine Cremes aber ab und zu rebelliert die Haut wegen der Nässe und wegen dem Balken auf dem ich sitze.

    Nachts geht alles in die Windeln, tagsüber brauche ich sie nur unterwegs. Zu Hause und auf Arbeit habe eine dünnere Stoffwindel und nutze lieber die Toilette.

    Wenn ich den ganzen Tag Stoff nur die Windeln benutze brauche ich sehr viele, dann muss ich alle 1-2 Tage Waschen, sonst 1-2 mal die Woche. Im Sitzen (und Radfahren) finde ich es unangenehm weil ich schnell wund werde außerdem können Stoffwindeln den Geruch nicht binden. Da ich weder merke wenn es passiert noch rieche wenn andere es riechen, gehe alle 1-2 Stunden auf Klo und die Kollegen dürfen mich ansprechen, falls man etwas riecht, das kommt aber fast nie vor.

  3. #3
    Senior Member Avatar von klopfer

    Registriert seit
    June 2008
    Beiträge
    1.713
    Mentioned
    14 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: 24/7 und Stoffwindeln

    Hi! Ich benutze auch öfter über längere Zeit Stoffis. mit Wundwerden habe ich keine Probleme, weil man Stoffis eh öfter Wechseln muss als Einwegwindeln. Die halten halt nicht so viel. Wichtig ist das Waschen nach Anleitung, damit sich kein Amoniak-Geruch "Pipigeruch") bildet, besonders bei Nachturin. Da kann ein spezielles Waschmittel helfen oder wenn man nur die Einlagen (!) mit etwas Zitronensäure wäscht. Dem PU-Überzug tut Säure nicht zu gut..

    Dass Du bei körperlicher aktivität wund wirst, kann ich nachvollziehen. Die Gummis und Einlagen sind halt deutlich rauher als Einwegwindeln. Da kann es helfen, die betroffenen Stellen mit Vaselline einzucremen (z.B. an den Beinabschlüssen) oder ein Windelvlies zu benutzen. Dadurch sind die Einlagen nicht so rauh.

  4. #4
    WBC Fördermitglied 2021 Avatar von Bongo

    Registriert seit
    December 2007
    Ort
    München
    Beiträge
    7.188
    Mentioned
    77 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: 24/7 und Stoffwindeln

    also ich bekomm von stoffwindeln ausschlag, wenn die nass sind.
    drum hab ichs bei ein paar versuchen belassen.

    wenn du 24/7 stoffwindeln benutzt, kannst du dir ausrechnen, wie oft deine waschmaschine und dein trockner laufen wird. das ist auch nicht unbedingt umweltfreundlich, besonders weil man stoffwindeln ja eigentlich heiß waschen sollte, und nicht bei 30° - kochwäsche braucht natürlich mehr strom zum heizen.

    außerdem musst du die nach dem benutzen auswringen und in einem eimer sammeln, bis eine waschmaschinenfüllung zusammen gekommen ist.
    das stinkt dir dann schön die wohnung voll.
    man könnte sie vorher im waschbecken mit wasser auswaschen.
    dann stinkt der sammeleimer vermutlich weniger.
    klingt nach viel aufwand.



    imagine whirled peas ...

    check out these awesome groups: Nintendo Fanboys & -girls * Retro Gaming

  5. #5
    Junior Member

    Registriert seit
    September 2017
    Beiträge
    15
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: 24/7 und Stoffwindeln

    Hallo, zusammen
    ich trage stoffwindeln schon über 30 jahre ,und hab noch nie damit probleme gehabt,was meine haut betrifft. ich verwende die grossen 160x160 mullwindeln, daneben sehr viele 80x80 bunte baumwoll-flanell-moltonwindeln. für den tag trag ich eher "dünnere" wi-pakete (d.h. 2-3 stück der 80er stoffis und im vorderen bereich eine zu einem dreieck gefaltete windel, brauch ja die saugkraft vorne). für die nacht dann gerne eine 160er in "drachenform" auch hier wieder 1-2 80er zum dreick gefalten für den vorderen bereich um die saugkraft zu erhöhen. als schutz ist eine gummihose nat. pflicht. verwende gerne die 1249 von suprima in allen verschiedenen farben. die gebrauchten nassen windeln (mach sie aber nur nass) kommen dann in einen grossen eimer mit deckel (mit geruch kein problem). wenn der eimer voll ist wird gewaschen. je nach anzahl der windeln passiert das 1-2 mal in der woche. wasche bei 60grad,zum trocknen über nacht auf einen wäscheständer im badezimmer. da ich eine grösse anzahl an div. windeln besitze ,hab ich immer genügend saubere stoffis zur verfügung. ich möchte meine stoffis nicht mehr missen!!!

  6. #6
    Member

    Registriert seit
    February 2006
    Beiträge
    52
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: 24/7 und Stoffwindeln

    Moin!

    Danke für eure Antworten. Ich sehe schon, dass es hier doch ein paar überzeugte Stoffwindelträger gibt und es durchaus realisierbar ist, diese 24/7 zu tragen. Ich denke ich werde jetzt mal anfangen und meine eigenen Erfahrungen diesbezüglich sammeln.

    Grüße,
    Experimentator

  7. #7
    Senior Member Avatar von Petzolini

    Registriert seit
    July 2012
    Beiträge
    242
    Mentioned
    8 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: 24/7 und Stoffwindeln

    Huhu, bin auch bekennender Stoffwindel und Gummihosenfreund. Ich bastel noch heute an meinen Höschen selber rumm, Nähe aus 80x80 Stoffwindeln ganz große Windeln.
    Hab eben bei eBay..,... Ein süße selbstgemachte Gummihose eingestellt.
    Selbstgebautes ist meine Berufung ne schöne Mädchenschlüpfer.
    Lg

  8. #8
    Senior Member Avatar von Charly

    Registriert seit
    April 2020
    Ort
    Sachsen Anhalt
    Beiträge
    246
    Mentioned
    5 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: 24/7 und Stoffwindeln

    Zitat Zitat von anton Beitrag anzeigen
    Hallo, zusammen
    ich trage stoffwindeln schon über 30 jahre ,und hab noch nie damit probleme gehabt,was meine haut betrifft. ich verwende die grossen 160x160 mullwindeln, daneben sehr viele 80x80 bunte baumwoll-flanell-moltonwindeln. für den tag trag ich eher "dünnere" wi-pakete (d.h. 2-3 stück der 80er stoffis und im vorderen bereich eine zu einem dreieck gefaltete windel, brauch ja die saugkraft vorne). für die nacht dann gerne eine 160er in "drachenform" auch hier wieder 1-2 80er zum dreick gefalten für den vorderen bereich um die saugkraft zu erhöhen. als schutz ist eine gummihose nat. pflicht. verwende gerne die 1249 von suprima in allen verschiedenen farben. die gebrauchten nassen windeln (mach sie aber nur nass) kommen dann in einen grossen eimer mit deckel (mit geruch kein problem). wenn der eimer voll ist wird gewaschen. je nach anzahl der windeln passiert das 1-2 mal in der woche. wasche bei 60grad,zum trocknen über nacht auf einen wäscheständer im badezimmer. da ich eine grösse anzahl an div. windeln besitze ,hab ich immer genügend saubere stoffis zur verfügung. ich möchte meine stoffis nicht mehr missen!!!
    Ich hätte auch Interesse an der Blümchen Windel, Mal eine Frage dazu im Vergleich zu normalen Einweg Windeln, wie dick sind dieser Stoffwindeln? Vielen Dank für die Antwort

  9. #9
    Member

    Registriert seit
    February 2006
    Beiträge
    52
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: 24/7 und Stoffwindeln

    Charly, die sind so dick wie du sie machst. Die kommen mit einer Mikrofasereinlage. Man kann noch zusätzliche Mikrofaser- oder Baumwolleinlagen dazu kaufen und aufstocken wenn man möchte. Nach den ersten paar Tagen kann ich sagen, dass sie mir von der Dicke her mit einer Einlage tagsüber mehr als reichen. Von der Dicke her etwa vergleichbar mit einer Crinklz. Zu Hause dürfen es aber gerne zwei und nachts auch drei Einlagen sein. Tolles Gefühl!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  10. #10
    Senior Member

    Registriert seit
    May 2004
    Beiträge
    245
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: 24/7 und Stoffwindeln

    Zitat Zitat von Bongo Beitrag anzeigen
    wenn du 24/7 stoffwindeln benutzt, kannst du dir ausrechnen, wie oft deine waschmaschine und dein trockner laufen wird. das ist auch nicht unbedingt umweltfreundlich, besonders weil man stoffwindeln ja eigentlich heiß waschen sollte, und nicht bei 30° - kochwäsche braucht natürlich mehr strom zum heizen.
    DAS ist ein Argument aus einer Studie der Hersteller von Einwegwindeln.
    Natürlich haben die Hersteller von Stoffies auch eine solche Studies in Auftrag gegeben, da schnitten die Einwegwindeln schlecht ab.
    Weil, jeder der eine Studie bezahlt, will, das sein Produkt besser ist als das Andere.

    Dann hatte eine dritte Studie ergeben, dass beide Arten von Windeln fast gleich sind, im öko Vergleich.
    Mit 0,1% hatte die Einwegwindel gewinnen.
    Begründung: Mehr Wärme, und somit mehr Energiegewinnung durch das Verbrennen.

    Stoffies müssen nach etwa fünf Jahren erneuert werden.
    Wie sie auf die Jahreszahl gekommen sind, wird nicht erklärt.
    OK, bis dahin habe ich noch 4,5 Jahre.

    Es gibt also Beführworter von beiden seiten.

    Ich sage dazu nur: Jeder sollte die Windel nutzen, in der er / sie sich wohlfühlt.
    Meine Meinung!

    LG
    naan65

  11. #11
    WBC Fördermitglied 2021 Avatar von Bongo

    Registriert seit
    December 2007
    Ort
    München
    Beiträge
    7.188
    Mentioned
    77 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: 24/7 und Stoffwindeln

    Zitat Zitat von naan65 Beitrag anzeigen
    DAS ist ein Argument aus einer Studie der Hersteller von Einwegwindeln.
    Natürlich haben die Hersteller von Stoffies auch eine solche Studies in Auftrag gegeben, da schnitten die Einwegwindeln schlecht ab.
    Weil, jeder der eine Studie bezahlt, will, das sein Produkt besser ist als das Andere.
    das ist mir egal, und ich kenne beide studien nicht.

    das war lediglich meine meinung.
    ich hab ihm weder was verboten, noch empfohlen.



    imagine whirled peas ...

    check out these awesome groups: Nintendo Fanboys & -girls * Retro Gaming

  12. #12
    Junior Member

    Registriert seit
    November 2015
    Beiträge
    6
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: 24/7 und Stoffwindeln

    Ein Hallo an alle,

    habe die letzten Diskussionen über Stoffwindeln interessiert verfolgt und möchte - obwohl in aller Regel eher stiller Mitlesender - meine eigenen Erfahrungen beitragen. Je länger ich am Text schreibe, desto mehr wird mir bewusst, dass es ein längerer Beitrag werden wird.

    Ich benötige nachts oder tagsüber bei der Möglichkeit des Wegdösens einen gewissen Schutz und verwende zuhause aus „umwelttechnischen“ Gesichtspunkten schon seit langer Zeit Stoffwindeln. Als selbst einmal die schon extra größere Restmülltonne nicht ausreichend war, um „meinen Spezialabfall“ aufzufangen, fing bei uns das Nachdenken und dann das Ausprobieren an. Mittlerweile bin ich bei den Produkten von Blümchen und BlankenCare (hat leider auf Grund von Überlastung die Produktion eingestellt) hängengeblieben. Die Bambinex hatte eine für mich nicht passende Passform, Texamed, Aichner und ähnliche haben sich als wenig brauchbar erwiesen (All-in-one ist zumindest im Erwachsenenbereich nicht wirklich gut umsetzbar, zu vielfältig sind Schnitt, Anatomie, Bedürfnisse etc.).

    Kurze Randbemerkung zu den genannten Studien: Die meisten Untersuchungen wurden hier von den großen Hygieneproduktherstellern in Auftrag gegeben. Eine der Standardannahmen hierbei ist das Waschen bei 95°C und das Trocknen im Wäschetrockner…. Hier offenbart sich ein riesiges „Einsparpotential“. Die möglichen, langfristigen Auswirkungen von Mikroplastik sind hier noch gar nicht enthalten. In Mitteleuropa Wasser zu sparen, halte ich für persönlich für unsinnig, da wir in aller Regel klimatisch ausreichend mit Wasser versorgt sind (Ausnahme vielleicht der Osten unserer Republik). Wenn wir weniger Wasser verbrauchen, hilft es den an Wasserknappheit leidenden Regionen in aller Regel nicht, vielmehr müssen die Stadtwerke oftmals mit großem Aufwand Abwasserkanäle reinigen, da sie nicht mehr ausreichend mit Brauchwasser gespült werden.

    Erster und für mich wichtigster Punkt ist, dass auch ich Stoff besser vertrage. Ich schwitze weniger, es fühlt sich generell kühler an und das „Klima“ in dieser Körperregion empfinde ich als angenehmer – gerade bei der Nachtversorgung. Großer Vorteil der Stoffwindeln ist, dass es ohne großen Aufwand der jeweiligen Situation angepasst werden kann. Tagsüber, schnell nur mit einer Einlage bedeutet dies ausreichenden Schutz bei einem einmaligen Unfall, nachts verwende ich meist sogar drei Einlagen, z.B. bei Blümchen 2 große Einlagen und eine mittlere falschherum (hinten nach vorne, da vorne die Saugfähigkeit benötigt wird). Bei Nichtgebrauch einfach ausziehen, ein wenig offen liegen lassen, um die Körperfeuchtigkeit ein wenig weg zu lüften und am nächsten Tag wieder anziehen.

    Im direkten Vergleich mit Wegwerfwindeln (bei den „grünen Öko-Futzis“ gerne auch mit WWW abgekürzt ��) fällt auf, dass die Stoffwindel naturgemäß stärker aufträgt, jedoch sich bei/nach Benutzung nicht aufbläht, vielmehr wird die Stoffwindel nach erster Benutzung weicher und flexibler. Man kann dies gut an einem frisch gewaschenen Handtuch ohne Weichspüler) nachempfinden: Im trockenen Zustand noch steif und fest, nach Befeuchtung aber weicher und wesentlich flexibler. So kommt es, dass ich nach einem ersten Urinabgang praktisch keine Veränderung spüre. Im Gegenteil, die Hose fühlt sich praktisch gut „eingetragen“ an. An der Kapazitätsgrenze fühlt sich eine Stoffwindel anders als eine WWW an, im Schritt bildet sich ein steigendes Gefühl der Klammheit und der Verdunstungskälte aus, dann ist es Zeit zu wechseln. Dann ist die Windel in aller Regel noch nicht ausgelaufen, die Feuchtigkeit wandert so allmählich an der Überhose/Schutzhose entlang nach außen. Man wird sozusagen ein wenig vorgewarnt (Achtung: Bei Mikrofaser wird schneller Flüssigkeit nach außen bzw. aus der Einlage gepresst, hier bildet sich der beschriebene Effekt nicht so schön aus).

    Bei den Einlagen selber bin ich daher mittlerweile von Mikrofaserprodukten weg. Mikrofaser saugt extrem schnell auf, ist sehr weich, verteilt die Nässe auch gut, hat aber prinzipiell nur eine geringere Absorption und ist – nach meiner Erfahrung – auch wesentlich empfindlicher was Gerüche nach Ammoniak etc. betrifft. Schon nach kurzer Zeit kann, insbesondere bei nicht ausreichendem Spülen, dieser unangenehme Geruch entstehen. Hier hilft dann oftmals nur das sogenannte „Strippen“, wie es auf der Blümchen-Internetseite auch sehr gut beschrieben ist. Aber auch danach, kam der Geruch sehr schnell wieder. Bei Naturfaserprodukten habe ich diese Erfahrungen nicht gemacht. Baumwolle wird zwar nach einiger Zeit relativ fest und steif (siehe Handtuchvergleich), aber saugt besser und hat bei mir bislang auch noch keine Geruchsprobleme verursacht. Wenn es schon mal kritisch wurde, reichte ein zweiter Spülvorgang vor der Wäsche bzw. auch eine Wäsche bei 60°C aus. Was bei Naturprodukten auch oftmals hilfreich ist, ist das Trocknen im Sonnenschein (direkte UV-Bestrahlung). Um zu beurteilen zu können, was hier nun genau geschieht, bin ich zu wenig Chemiker.

    Einlagen müssen jedoch in aller Regel eingewaschen werden. Bei Mikrofaser reichen 1 – 2 Waschgänge aus, bei Baumwoll- oder noch deutlicher bei Hanfeinlagen müssen teilweise bis zu 10 Waschgänge erfolgen, dass alle die Wasseraufnahme einschränkenden Bestandteile der Stoffe ausgewaschen sind. Erst danach sind die Produkte wirklich effektiv einsetzbar.
    Generell sollte vor dem eigentlichen Waschen mindestens ein Spülvorgang eingelegt werden. Damit wird schon ein Großteil des Urins aus dem Produkt entfernt (wenn es bei mir viel war, lege auch schon mal zwei Spülvorgänge ein). Waschen tue ich im normalen Waschgang mit extra Wasser bei 30°C. Gerade bei den extrem saugfähigen Stoffen ist der Wassergebrauch moderner Waschmaschinen so gering, dass keine ausreichende Spülwirkung erreicht werden kann, daher extra Wasser. Normalerweise verwende ich Waschmittel der Firma Waschmittelkampagne (ein Waschmittel ohne Zusatzstoffe und Bleichmittel aber ausreichendem Wasserenthärter) und hier auch nur die halbe Dosierung. Es ist ausreichend für die Reinigung und nicht ausreichend ausgespülte Waschmittelrückstände sind zum einen nicht gesund auf der Haut und zum anderen können diese auch erheblich die Saugfähigkeit der Einlagen beeinträchtigen. Ob man bei einer Stuhlinkontinenz höhere Dosierungen oder auch höhere Temperaturen benötigt, kann ich aus eigener Erfahrung nicht beurteilen.

    Letzte Anmerkung zum Sitz der Windel. Während WWW oftmals sehr hoch geschnitten sind und beim Anlegen deutlich bis weit über den Bauchnabel reichen, sitzen Stoffwindeln im direkten Vergleich wesentlich knapper. Das ist durchaus gewollt, man braucht sozusagen den Halt über den Pobacken, damit das gesamte Paket nicht nach unten rutscht. Das bedingt natürlich den auch hier im Thread schon beschriebenen Effekt, dass die Windel auch im Schritt enger anliegt. In der Praxis hat das den Effekt, dass unabhängig von der Position beim Mann austretender Urin erst einmal auf Saugmaterial trifft, das Auslaufrisiko gerade bei einer schwallartigen Entleerung wird damit deutlich reduziert. Ob die damit einhergehende physische Einschränkung allen Spaßwindlern nun wirklich auch Spaß macht, vermag ich nicht zu beurteilen ��.

    Soweit mein Plaudern aus dem Nähkästchen, Danke für Lesen
    CU tanabata

  13. #13
    Senior Member Avatar von Schatz

    Registriert seit
    April 2020
    Ort
    Fragmich
    Beiträge
    192
    Mentioned
    10 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: 24/7 und Stoffwindeln

    Hallöle,

    man muss es vertragen können.
    Ich werde in Stoffis schneller wund, das hat sich klar gezeigt.
    Aber ein Stoffwindelpaket hat sehr viele Vorteile.
    Die ergeben sich für mich vor allem in der Nacht.
    Man ist rundum sicher und der kleine Freund bekommt ingsgesamt mehr Freiheit, je nach Wickeltechnik.
    Pipi in Seitenlage ist auch kein Problem mehr, wieder je nach Wickeltechnik.
    Ich mache das klassisch mit Gummihose drüber und verschiedenen Stoffis drin, die z.T. wie Einwegwindeln geschnitten sind und mit Zusatzeinlagen und/oder Mullwindeln gepimpt werden.

    Mit den AOI-Windeln habe ich weniger gute Erfahrungen. Aber vielleicht hat sich das wirklich entwickelt, keine Ahnung.

    Ich sammel die Windeln vorgespühlt in einem Eimer und wasche meist einmal die Woche, bei durchgehender Benutzung in der Nacht.
    Tagsüber trage ich Einweg, Stoffpakete sind mir zu dick und zu wechselintensiv am Tag.


    Seit einiger Zeit verwende ich eine Kombination aus Stoffwindeln und einer dünneren Vorlage, weil ich morgens auch meine Nr.2 in die Windel mache.
    Das erleichtert die Reinigung ungemein und schont die Stoffis.
    Es kommt oft vor, dass in der Nacht nur die Vorlage nass wird und die Stoffi trocken bleibt.
    Dann spare ich direkt Wäsche, nach dem auslüften kann man die Stoffi auch so nochmal verwenden.
    Trotzdem darf die Vorlage überlaufen, wenn sie mag und dann saugt die Stoffi den Rest.

    Ich habe also das beste aus zwei Welten und kann das super kombinieren und variieren.

    Wichtig ist für mich eine bequeme und sichere Gummihose.
    Mittlerweile glaube ich sogar, dass hier der größte Kostenfaktor liegt.

    Also, einiges spricht für Stoffies, einiges dagegen.
    Windeln benutzen ist immer mit Verbrauch verbunden, das bleibt sich immer irgendwo gleich.
    Das ganze Leben ist unweigerlich mit Verbrauch verbunden, man kann nur hier oder da etwas einsparen.
    Wer ganz vernünftig sein will, also wirklich richtig vernünftig sein will, trägt einfach keine Windeln, wenn er kann.
    Ha, ha, ha...schafft doch sowieso keiner hier.

    Gruß
    Schatz
    Ich war, ich bin und ich werde immer sein.

  14. #14
    Member

    Registriert seit
    October 2010
    Beiträge
    69
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: 24/7 und Stoffwindeln

    Stoffwindeln sind sowas von blöd, es geht nichts über schöne raschel Windeln aus Folie!!

  15. #15
    Senior Member Avatar von miccino

    Registriert seit
    May 2004
    Beiträge
    364
    Mentioned
    7 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: 24/7 und Stoffwindeln

    Hast Du eine Ahnung. Es geht nix über ein super dickes Stoffie Paket. Ich trage die auch sehr gerne Tags über. Die dickere Beule vorne ist mir egal. Ein längeres T-Shirt drüber und fertig. Im übrigen hab ich genau die gegenteiligen Erfahrungen von Schatz gemacht. Seit dem ich Stoff Windeln verwende, bin ich erheblich weniger wund und ich kann die Dicke der Windel nach belieben anpassen. GH drüber und schon bin ich auf Wolke 7....ach ja die Mülltonne ist erheblich leerer seit dem.

  16. #16
    Senior Member Avatar von Schatz

    Registriert seit
    April 2020
    Ort
    Fragmich
    Beiträge
    192
    Mentioned
    10 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: 24/7 und Stoffwindeln

    Hallöle,
    seit ich Barrierecreme verwende, ist es mit dem wund werden eigentlich nicht mehr sooo doll. und das Gefühl einer dicken Stoffverpackung ist natürlich unübertroffen. Eine Gummihose drüber und die klassische Windel ist perfekt. Darauf wurde ich ja auch geprägt.
    Wenn man es mit den Tragezeiten nicht übertreibt, ist das mit den Hautreizungen auch kein wirkliches Problem und es stinkt nicht so nach alten Pipi (bäh).
    Insgesamt müsste man bei 24/7 Stoffwindel wohl doch mit mehr Windelverbrauch rechnen, denn die Wechselintervalle verkürzen sich dann merklich.
    Einwegwindeln verwöhnen einen schon sehr.
    Manchmal komme ich mit einer Einwegwindel über den Tag, meistens sind es aber zwei. Mit Stoffwindeln müsste ich ein riesen Paket tragen und wäre nachmittags bereits auf zehn Meter am Geruch zu erkennnen.
    Und mit einer schon feuchten Stoffwindel schlafen zu gehen, bedeutet morgens zu duften wie ein Kneipenklo, das verdirbt mir dann den Spaß.

    Was mir aber fehlt, ist ein Trockner!
    Meine Stoffis muss ich nach dem trocknen immer etwas durchrubbeln, damit sie halbwegs weich werden.
    Allerdings lehene ich den wegen der Energieverschwendung ab.
    Also egal wie man sich dreht, der Arsch ist immer hinten und jeder Vorteil hat einen Nachteil.

    Gruß
    Schatz
    Ich war, ich bin und ich werde immer sein.

  17. #17
    Junior Member

    Registriert seit
    May 2010
    Beiträge
    23
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: 24/7 und Stoffwindeln

    Hallo,
    Ich nutze als Stoffwindeln ausschließlich Mullwindeln in verschiedenen Größen und Stoffstärken (Moltonwindel als Saugkerrn) die Nacht über. Und natürlich mit einer Windelhose darüber. Hatte noch nie Hautprobleme (werden aber auch nur zum einpullern genutzt). Waschen reicht alle 2-3 Tage und getrocknet wird energiesparend mit Wind und Sonne an der frischen Luft. Dadurch sind sie immer schön weich und kuschelig für meinen kleinen Freund!

Ähnliche Themen

  1. Stoffwindeln
    Von Sasuke85 im Forum Windelforum
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.03.2018, 21:16
  2. Stoffwindeln
    Von Hosenfratz im Forum Windelforum
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.12.2017, 02:27
  3. Stoffwindeln
    Von bübele im Forum Windelforum
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 09.05.2012, 16:57
  4. Stoffwindeln????
    Von silver-boy im Forum Windelforum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.08.2010, 19:59
  5. Stoffwindeln
    Von windelfun im Forum Windelforum
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.10.2007, 10:17

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.