Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Erfahrung Not-Windelkauf im Sanitätshaus

  1. #1
    Member

    Registriert seit
    March 2013
    Ort
    Rostock
    Beiträge
    85
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Smile Erfahrung Not-Windelkauf im Sanitätshaus

    Ich möchte euch eine Geschichte erzählen die jetzt vom Zeitpunkt des Ereignisses zwar schon 5 Jahre her ist – und seitdem auch fast fertig in meinem Geschichten Ordner lag – aber dennoch eine so schöne Erfahrung war, sodass ich sie gern mit euch teilen möchte.

    Es war ein Tag an dem ich mal wieder große Lust hatte mich in Windeln zu stecken und einen entspannten Tag zu haben. Da derzeit mein Windelvorrat bereits aufgebraucht war hatte ich, zu meiner ungunst, leider keine Windeln mehr da. Da zu dem Zeitpunkt bei uns die Post streikte, war es auch nicht absehbar in kurzer Zeit an neue Windeln zu kommen. Da ich aber nun, durchtrieben von meiner Lust, nicht darauf warten wollte bis die Post wieder ihren Dienst vollständig aufnehmen würden, entschied ich mich in den umliegenden Apotheken anzurufen und nach Windeln zu fragen. So telefonierte ich mich von Apotheke zu Apotheke und fragte welche Windeln Sie auf Lager hätten und in allen Fällen hatten sie nur die Tena Pullup Höschen, welche für mich gar nicht in Frage kamen. Als ich dann bei der letzten Apotheke auf meiner Liste ankam gab mir die Apothekerin zu verstehen dass sie gar keine Windel führten jedoch welche bestellen können. Das war mir natürlich auch nichts, wer weiß ob die bei denen nicht auf über den Postweg gekommen wären. Sie gab mir zum Schluss noch den Hinweis “versuchen Sie es doch mal im Sanitätshaus xy, die haben, soweit sie wusste, auf jeden Fall Windeln”. Daran hatte ich zu dem Zeitpunkt natürlich gar nicht gedacht.
    Ich folgte also Ihrem Hinweis und rief im Sanitätshaus xy an. Bei dem Gespräch sagte ich dann dass ich eine Packung saugstarke Windeln für starke Inkontinenz benötigen würde und fügte noch hinzu das es keine mit Textil-Oberfläche sein soll. Die Frau aus dem Sanitätshaus ging währenddessen in Ihr Lager und versuchte mir telefonisch mitzuteilen was sie an Windeln auf Lager hatten. Sie zählte mir einige Sorten auf und meinte das die alle mit einer Aufschrift ähnlich wie “cotton-feel” oder “Atmungsaktiv” wären. Bei einer stand jedoch nichts dergleichen drauf. Sie bat mich dann einfach mal vorbeizukommen und zu schauen ob diese die richtigen sein könnten, am Telefon ließen die sich ja schlecht zeigen. Ich sagte ihr dass ich mich direkt auf den Weg mache und in ca 30 Minuten da wäre. Wir beendeten dann das Gespräch.

    Ich merkte sofort wie mein Herz anfing pochen und spürte eine leichte Aufregung in mir, dann schnappte ich mir mein Fahrrad und machte mich so schnell es ging auf den Weg in die Stadt. Ich wohnte zu der Zeit etwas abgelegener und musste, um in die Stadt zukommen, eine Strecke von etwa 4 Km mit dem Rad fahren. Das war übrigens mein erstes Mal dass ich Windeln in einem Sanitätshaus kaufte und ich denke das machte auch einen Großteil der Aufregung aus.
    Am Sanitätshaus angekommen betrat ich leicht vor Aufregung zitternd das Geschäft, begrüßte die Verkäuferin und sagte das ich vorhin, bezüglich der Windeln, angerufen hatte. Sie schien meine Aufregung zu bemerken, das konnte ich an Ihrem schmunzeln erkennen. Sie bat mich dann mit in das Lager zu kommen damit wir die richtigen Windeln finden können. So folgte ich ihr dann in einen Nebenraum unweit von der Kasse entfernt. Das Lager war ein Paradies! Überall Windeln verschiedenster Sorten und in allen Größen. Manche waren noch in Kartons verpackt aber viele standen so in den Regalen. Sie fragte mich dann welche Größe ich benötige und ich sagte ihr das M eigentlich immer ganz gut sitzt. Sie griff dann gezielt nach einem Paket (ich meine es waren auch Abris) und hielt es mir hin. Ich sagte ihr dann das diese zwar von der Größe her passen würde aber leider eine mit Cotton-Feel sei. Sie hielt mir dann eine Packung „Abri Form L3“ hin und meinte das diese nicht die richtige Größe habe, denn sie seien eine Nummer größer aber dass diese Windeln keine Aufschrift der Art “Cotton-Feel” hätten. Ich schaute mir das Paket genauer an und konnte auch keine Aufschrift entdecken die auf “Cotton-Feel” hinweisen würde. Ich sagte ihr dann dass ich diese gern mitnehmen wollen und bezahlte im Anschluss die Windeln an der Kasse. Durch die Außenfolie der Verpackung konnte man fast sehen dass das keine Cotton-Feels waren, trotzdem war ich mir noch unsicher. Ich verstaute dann die Windeln in einer Sporttasche, verabschiedete die Verkäuferin und machte mich auf den Rückweg.

    Um in die Stadt zu gelangen, fahre ich immer durch ein Stückchen Wald, weil der Radweg dadurch führt. Im Wald gab es ab und an kleine Abzweigungen die vermutlich von einem forstwirtschaftlichen Betrieb genutzt werden. Ich war so aufgeregt und wollte unbedingt wissen ob es nun die richtigen Windeln sind und entschloss mich daher eine abgelegene Stelle zu finden um die Windeln begutachten zu können. Beim fahren guckte ich mir bei der nächsten Gelegenheit einen Abzweig aus und fuhr diesen ein ganzes Stück entlang bis ich den Radweg nicht mehr sehen konnte. Ich riss erstmal das Paket auf um zu schauen wie groß die denn sind, denn dass war das erste Mal dass ich die Abri Form in einer Nummer größer gesehen hatte. Beim ausfalten einer Windel wirkte diese im ersten Moment doch ziemlich groß und ich hatte so meine Bedenken ob die auch gut sitzen würden. Ich entschloss mich dann kurzer Hand bereits hier im Wald eine anzuziehen um damit den restlichen Weg nach hause zu fahren. So schaute ich mich sicherheitshalber noch einmal um und zog meine Hose mit der Boxershorts herunter, die Windel hatte ich neben mir auf das Paket gelegt. Ich nahm dann die Windel und versuchte Sie mühevoll im Stehen anzulegen, da mir das aber nicht so recht gelingen wollte, setzte ich mich mit dem Hinterteil auf das Paket Windeln, welches auf meiner Sporttasche lag und konnte mir so etwas einfacher die Windel anlegen. Danach zog ich meine Boxershort und die Hose wieder hoch und rückte alles noch zurecht. Das ganze Spektakel war ebenfalls etwas aufregen. Ich packte die Windeln wieder in die Sporttasche und fuhr zurück auf den Fahrradweg. Auf der Fahrt merkte ich schon dass die Windel doch ziemlich groß ist und ungewöhnlicher als sonst raschelt. Das lag wahrscheinlich daran das sie durch ihre Größe ein Wenig lockerer und flockiger saß als eine M4. Bei jeder Bewegung machte Sie dich Windel bemerkbar und da es Sommer war, war durch meine kurze dünne Hose auch das Rascheln beim trampeln deutlich zu hören. Das war wirklich ein super schönes Gefühl und auch ein toller Moment.

    Zuhause angekommen begutachtete ich die Windel erstmal etwas genauer und nahm eine weitere Windel aus der Packung. Ich faltete diese auseinander, zog meine Hose und die Boxershorts runter und legte die Windel unter meinen Po. Da ich auf dem Weg noch trocken geblieben bin, ritzte ich die Windel die ich bereits an hatte, vorn, unten und hinten ein wenig ein, zog die andere Windel durch meine Beine und verschloss diese dann mit den 4 Klebestreifen. Es saß alles perfekt wie angegossen und schon konnte der entspannte, gut gewickelte Nachmittag los gehen. Auch wenn die größe L normalerweise (nach meinem jetzigen Erfahrungsstand) mir immer zu groß waren, war das bei den Abri L4 ganz anders. Zwei davon übereinander war wirklich super schön und genau richtig. Ich genoss den restlichen Tag dann glück in meiner Windel und war froh dass es dann doch noch ein gutes Ende genommen hatte.

  2. #2
    Senior Member

    Registriert seit
    May 2004
    Beiträge
    518
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Erfahrung Not-Windelkauf im Sanitätshaus

    Vielen Dank für Deinen schöne Beschreibung.
    Ich bin noch in einer Zeit ohne Internet aufgewachsen. Erstens wusste ich damals nicht, dass es noch andere mit meiner Leidenschaft gibt. Meine Windeln habe ich von Anfang an im Sani-Haus gekauft. Ich musste dazu mit dem Fahrrad zur S-Bahn und dann in die Stadt fahren. Der Weg war immer schon weit. Ich hatte immer weiche Knie und es war super aufregend aber auch anstrengend.
    Die erste Windel gab es dann immer schon auf einem Klo am Bahnhof.

  3. #3
    Senior Member Avatar von ono

    Registriert seit
    October 2017
    Ort
    Am Bodensee
    Beiträge
    137
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Erfahrung Not-Windelkauf im Sanitätshaus

    Tja, früher war alles anders, aber ich kaufe immer noch am liebsten im San Haus... Schöner Bericht, hab das irgendwie alles auch schon erlebt 😀

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 30.05.2020, 12:44
  2. Sanitätshaus
    Von Peterchen im Forum Windelforum
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.10.2012, 18:55
  3. sanitätshaus
    Von windeljunge86 im Forum Windelforum
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 05.11.2008, 02:16
  4. Sanitätshaus
    Von wlove09 im Forum Windelforum
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.05.2008, 21:31

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.