Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Wie ist es Inkontinent zu sein?

  1. #1
    Junior Member

    Registriert seit
    November 2018
    Beiträge
    10
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Wie ist es Inkontinent zu sein?

    Hallo, ich wollte mal wissen wie es eigendlich ist Inkontinent zu sein?

    Fühlt man da wirklich gar nichts mehr?
    Geht es da immer Tröpfchenweise in die Windel wie bei einem Katheter oder geht das schwallweise?
    Spürt man da wie es läuft usw.

    Nur aus reiner Neugier würde ich mal gerne en bisschen was darüber wissen

    Lg

  2. #2
    WBC Fördermitglied 2021 Avatar von Bongo

    Registriert seit
    December 2007
    Ort
    München
    Beiträge
    7.184
    Mentioned
    76 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wie ist es Inkontinent zu sein?

    alles davon ist wahr.
    es gibt nicht DIE EINE inkontinenz, sondern das ist ein sammelbegriff.
    mancher spürt was, mancher spürt nichts.
    mancher kann aufs klo gehen, wenn es nahe genug ist, andere merken erst was, wenn die windel nass wird.
    bei manchen tröpfelt es die ganze zeit, bei manchen entleert sich die blase schwallartig wenn sie voll ist.



    imagine whirled peas ...

    check out these awesome groups: Nintendo Fanboys & -girls * Retro Gaming

  3. #3
    Trusted Member

    Registriert seit
    July 2007
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    823
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wie ist es Inkontinent zu sein?

    Kann da Bongo recht geben.

    Bei mir kommt es immer darauf an wie viel ich Trinke und Was, aber es ist auch immer unterschiedlich.

    Mal treiben Getränkew wie Kafee oder Cola ganz extrem, und mal überhaupt nicht.

    Meine Wechselintervalle sind alle 2-4 Stunden im Durchschnitt. Kann auch mal etwas länger sein aber kommt eher selten vor.
    Ach ja trage Tena Maxin in M.

  4. #4
    Senior Member

    Registriert seit
    July 2019
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    296
    Mentioned
    10 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wie ist es Inkontinent zu sein?

    Tatsächlich gibt es natürlich die verschiedenen Arten von Inkontinenz , die verschiedensten Ursachen und die unterschiedlichsten Symtome und Ausprägungsformen - die Frage ist also sicher nicht einheitlich oder leicht zu beantworten
    Ich spüre nur manchmal, aber eben nicht immer einen Harndrang, so dass es manchal halt einfach läuft - und wenn ich es merke, steht der Urin quasi schon "vorne an", so dass ein Zurückhalten ohne schmerzhaftes Verhindern oft nicht mehr möglich ist - komischerweise geht das im Liegen aber besser, so dass die Windel morgens oft noch trocken ist 🤔
    Es handelt sich dabei um eine reflektorische Inkontinenz, die Blase zieht sich dabei reflexartig zusammen - eine Art der Dranginkontinenz.
    Der Urologe hat auch schon Anticholinergika der neuesten Generation versucht (Urivesc), was aber nicht viel gebracht hat - und Botox lehne ich definitiv ab!
    Dann bleiben halt nur noch Windeln, was mir aber überhaupt nichts ausmacht - es ist beeindruckend, wie schnell man sich daran gewöhnt und weder ich, noch mein gesamtes Umfeld haben irgendein Problem damit ... ich mache da aber auch kein Geheimnis draus und gehe recht offen damit um, das hilft ungemein 😊
    Die Windeln müssen halt gut passen, und die Tena maxi (ActiveFit tagsüber und ProSkin nachts) sind für mich optimal!!

  5. #5
    Senior Member Avatar von Pimpernuckel

    Registriert seit
    December 2014
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    2.057
    Mentioned
    33 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wie ist es Inkontinent zu sein?

    Zitat Zitat von windel88 Beitrag anzeigen
    Hallo, ich wollte mal wissen wie es eigendlich ist Inkontinent zu sein?
    Wie die anderen schon gesagt haben: Nichts ist unmöglich... Toooyoootaaahhh! Es gibt endlose Kombinationen aus verschiedenen Ursachen und Symptomen und wie jeder damit zurechtkommt ist nochmal eine ganz andere Sache. Ich z.B. habe weder Kontrollverlust noch irgendwelche größeren Schließmuskelprobleme und trotzdem läuft's mir dauernd aus dem Hintern, weil mein Darm durch eine Colitis ständig versucht, sich selbst zu reinigen und alles abstößt, mal mehr, mal weniger. Ich merke das alles, kann aber relativ wenig dagegen machen, trotz aller Behandlungen und Ernährungsanpassung.

    Pi
    Ada, ada! Haba umu mimu?
    -------------------------------
    24/7 in Windeln

  6. #6
    Senior Member

    Registriert seit
    November 2008
    Ort
    zürich
    Beiträge
    188
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wie ist es Inkontinent zu sein?

    Dranginkontinenz heisst für mich, dass ich ganz plötzlich ohne Ankündigung Wasser lösen muss. Da hilft kein verkneifen mehr, es läuft einfach aus. Im Winter bei kalten Temperaturen mehr als im Sommer. Daher immer gewindelt, auch auf der Skipiste. Zum Entkleiden bleibt da keine Zeit.

  7. #7
    Senior Member Avatar von B.S.

    Registriert seit
    July 2019
    Beiträge
    339
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wie ist es Inkontinent zu sein?

    Bei mir ist es unterschiedlich. Manchmal habe ich einen so starken Harndrang bzw. Gefühl das ich es nicht zurückhalten kann und es nach ein paar Sekunden in die Windel schwallartig oder auch mal normal in die Windel dann läuft. Gibt aber auch Tage da merk ich nix und es läuft ständig in die Windel. Gerade an kalten Tagen merkt ich es besonderst dann wenn es unten warm wird. Nachts merk ich gar nichts nur das frühs die Windel nass ist .

  8. #8
    Senior Member

    Registriert seit
    November 2009
    Ort
    Freie Hansestadt Bremen, genauer Bremen West
    Beiträge
    845
    Mentioned
    12 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wie ist es Inkontinent zu sein?

    Besch...eiden, aber ich habe mich damit arrangiert und komm ganz gut mit der Drang und Belastungsinko (zwischen Grad 1 & 2) zurecht.
    Tagsüber reicht in denn meisten Fällen eine Pant, meist durchweich ich eine, seltener auch mal zwei oder drei Stück am Tag. Lieg ich mit einer Erkältung flach nehm ich lieber eine Windel da ich bei fast jedem husten und niesen Urin verliere, ab und zu auch eine komplette Blasenfüllung. Nachts geht es kaum noch ohne Schutz.

    Harndrang selbst hab ich noch, kommt aber relativ spät und dann mit viel Druck. Nebenbei geht bei ruckartigen Bewegung, aber auch beim hinsetzen bzw aufstehen einiges an Urin ab ohne das ich es vorher gemerkt habe und es lässt sich auch nicht stoppen.
    Des war für mich am Anfang nicht so einfach, obwohl ich DL und bis auf ein paar wenige Jahre Bettnässer bin.
    Ian "Lemmy" Kilmister
    1945 - 2015
    Rest in Peace

  9. #9
    Senior Member Avatar von Windelschlüpfer

    Registriert seit
    June 2018
    Beiträge
    592
    Mentioned
    15 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Wie ist es Inkontinent zu sein?

    Ich hatte eine temporäre Inkontinenz nach einer Blasenuntersuchung. Durch die dabei verursachte Überbeanspruchung des Schließmuskels hatte ich danach das Gefühl, als würde ich dauerhaft pinkeln müssen. Es dauerte etwa zwei Wochen, bis es aufhörte zu tröpfeln. Ich mußte dadurch fast einen Monat lang Windeln tragen.

Ähnliche Themen

  1. Inkontinent now
    Von diaperBoy25 im Forum Inkontinenz
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.03.2018, 20:35
  2. Ich mag es Inkontinent zu sein
    Von Doreenbird im Forum Vorstellforum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.05.2015, 07:17
  3. Kind sein - Erwachsen sein
    Von annie im Forum Ageplayforum
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 17.02.2011, 19:51
  4. bin ich inkontinent?
    Von Justin84 im Forum Inkontinenz
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.07.2010, 19:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.