Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: "Angst" Windeln zu tragen!

  1. #1
    die gute Fee! ;-) Avatar von Windelfee

    Registriert seit
    January 2016
    Ort
    Oberösterreich
    Beiträge
    1.078
    Mentioned
    90 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Unhappy "Angst" Windeln zu tragen!

    Hallo ihr Lieben!

    Ich melde mich auch wieder mal und hoffe vielleicht ein bissel auf Zuspruch!

    Der Titel sagts ja schon: Ich traue mich fast nicht mehr, Windeln zu tragen TROTZ INKO!

    Seid meinem Notfall, wo ich mit Windel und mein Schnuller neben mir gesehen wurde, bin ich irgendwie feig. Hätte nie damit gerechnet, dass mir sowas je passiert. Aber unverhofft kommt bekanntlich oft. Auch wenn alles total professionell ablief, ich nie darauf angesprochen wurde und mich auch gar nicht an Einzelheiten erinnern kann, so ist mir das im Nachhinein sooo, sooo peinlich. Ich weiß, dass ich für die Inko nix kann und ich weiß, dass Ärzte und Co das vermutlich tagtäglich sehen.
    Ich riskiere momentan lieber ne nasse Hose (zuhause) oder ein nasses Bett, aus Angst, ich könnte wiedermal von Sanitätern geweckt werden.
    Unterwegs sieht das anders aus. Da hab ich was drüber an und die Windel springt einem nicht sofort ins Auge. Aber an dem Morgen....nur ne Shorty, die mehr zeigte, als sie verdeckte. Brrr, ich könnte im Erdboden versinken.

    Irgendwie hat mir das Ganze meine bisher erlangte "Coolness" genommen!

    Verdammt!

    (Auch wenn es bei den Temperaturen nicht nur negativ behaftet ist)
    Geändert von Windelfee (20.08.2018 um 22:08 Uhr)
    Träume nicht Dein Leben, sondern lebe Deinen Traum!
    Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren!
    Viele Grüße, Eure Windelfee

  2. #2
    Trusted Member Avatar von diaperBoy25

    Registriert seit
    July 2016
    Beiträge
    308
    Mentioned
    9 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: "Angst" Windeln zu tragen!

    Hallo Windelfee,
    Ich hatte vor gut zwei Wochen einen epileptischen anfall. Da ich inko bin hatte ich auch eine Windel an. Ich war im Schlafzimmer als mich der abfall überrannt hat. Da meine Freundin den Notarzt gerufen hat, standen plötzlich tausend Leute im Schlafzimmer. Ich weiß davon nichts mehr. Meine Erinnerung setzt erst wieder auf der Notaufnahme ein. Dort hatte ich schon eine neue Windeln an. Wahrscheinlich war die andere rand voll. Denn ich weiß das die Schwester mich gefragt habe ob ich auch an Stuhlinko leide. Das habe ich verneint, ich denke aber das ich mir wohl Eingemacht habe während des Krampfes. Das war mir auch sehr peinlich. Ich kann deine Situation gut verstehen. Doch du musst dir deshalb nicht selbst im Weg stehen. Versuche damit locker umzugehen. Ich kann dich nur ermutigen wiederum Windeln zu tragen auch zu Hause. Ich meine bei unserer Krankheit... ist das doch normal. Mich persönlich kotzen Windeln manchmal auch mega an.. aber dann ging es auch genug Situation die ich früher niemals gemacht hätte ohne Windeln. Was ich sagen möchte ist, wegen einm kleinen schlechten Ergebnis/ Erfahrung musst du nicht alles gleich verfluchen. Versuche wieder locker zu werden! Ich hoffe ich konnte dir zum Weg dahin etwas helfen!

    Liebe Grüße

    Diaperboy25

  3. #3
    die gute Fee! ;-) Avatar von Windelfee

    Registriert seit
    January 2016
    Ort
    Oberösterreich
    Beiträge
    1.078
    Mentioned
    90 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: "Angst" Windeln zu tragen!

    Danke für deinen lieben Beitrag!
    Deine Geschichte könnte ich fast genau so übernehmen, nur dass mich im Krankenhaus niemand gefragt und auch nix gewechselt hat. Bin da aber nicht unglücklich drüber. Als ich wieder klar war, machte ich das gerne selbst!

    Danke dir nochmal!
    Träume nicht Dein Leben, sondern lebe Deinen Traum!
    Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren!
    Viele Grüße, Eure Windelfee

  4. #4
    Senior Member Avatar von little_tweety

    Registriert seit
    December 2012
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    120
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: "Angst" Windeln zu tragen!

    Moin Windelfee,

    Die Sanis,Ärzte Pflegepersonal sehen sowas doch fast täglich,abgesehen vom schnulli natürlich;-),aber das interessiert sie in einer bedrohlichen Situationwie eurer Epilepsie etc wohl kaum,
    Ich selbst war vor Jahren selbst in einer ähnlichen Situation wo mich der Rettungswachen von zuhause ins KH gebracht hat und da hatte ich ne bunte Fabine Windel an.
    Weder hatt mich deshalb jemand vom Personal im kh angesprochen noch hatte ich das Gefühl das es sie ernsthaft interessiert hat.

    Da ich selbst tagsüber nicht inko bin will ich mir da aber nichts anmaßen denke aber man braucht als Inkontinenz Betroffener ein sehr sehr dickes Fell um über solche Situationen stehen zu können.

    Schraub deine Lebensqualität nicht absichtlich herunter nur der Angst halber fremder Menschen Gedanken.
    Give a f...

    Beste Grüße
    Tweety

  5. #5
    Trusted Member Avatar von Matzebaby

    Registriert seit
    May 2008
    Ort
    Hochtaunuskreis
    Beiträge
    1.870
    Mentioned
    52 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Unhappy AW: "Angst" Windeln zu tragen!

    Hallo Fee,

    Du musst wirklich keine Angst haben Windeln zu tragen, wegen diesem peinlichen Vorfall.
    Die Sanitäter sehen da ganz andere viel peinlichere Dinge als eine Person in Windel und den Schnuller auf dem Nachttisch...
    Ein Freund der Sanitäter ist bei Malteser hat mir da schon sehr brisante Vorfälle erzählt, da ist das was sie bei dir gesehen haben Normalität.
    Weißt du ich bin auch Inko und dazu noch AB, ich schlafe jede Nacht im Gitterbettchen und mit Schnuller und kindlichen Bodys oder Strampler.
    Meine Windelpakete sind dazu sehr dick, wenn mich so jemand in diesem Outfit und im Gitterbettchen auffindet dann wird das auch eine peinliche Sache.
    Aber mir ist es egal was andere denken es ist meine Wohnung und da bewege ich mich so wie ich es mag...
    Und wenn man Inko ist und dazu noch ein Hang zu AB oder Little Me, dann ist das auch okay wenn da noch der Schuller neben einem liegt.

    Lebe dein Leben so wie es dir Spaß macht ohne Angst und Schuldgefühle, trage deine Windel so wie früher vor dem Vorfall du brauchst sie doch wegen der Inko, das ist doch eine Krankheit und die Windel das Hilfsmittel dafür.
    Auch der Schnuller hilft dir ruhiger und dich Geborgen und gut zu fühlen,da braucht keine Angst vor anderen zu haben und deswegen lieber eine nasse Hose oder ein nasses Bett in kauf zunehmen ist keine gute Lösung

    ganz nach dem Motto Leben und Leben lassen....

    Liebe Grüße Matze

  6. #6
    die gute Fee! ;-) Avatar von Windelfee

    Registriert seit
    January 2016
    Ort
    Oberösterreich
    Beiträge
    1.078
    Mentioned
    90 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: "Angst" Windeln zu tragen!

    Ihr seid lieb, danke!
    Meinen Schnuller nehme ich immer (außer im KH) - ohne den kann ich nicht schlafen.
    Natürlich ist das nasse Bett keine Lösung. In der ersten Woche nach dem Krankenhaus hab ich, ja eigentlich jeden Tag Leintuch und Unterlage waschen müssen. Mittlerweile geht's ins Geld, da ich mir große Einwegunterlagen besorgt hab, die ich morgens entsorgen kann. Mindestens 5x am Tag, wenn ich daheim bin, die Hose wechseln macht auch keinen Spaß! Von der Wäschemenge mal ganz abgesehen.

    Ich weiß, dass es vermutlich doof ist, aber mir war das im Nachhinein so megapeinlich. Mir wurde zwar vor der Abfahrt ins Krankenhaus noch ne Hose angezogen, aber Notarzt und Sanitäter haben alles gesehen und der Arzt in der Notaufnahme vermutlich auch. Verborgen blieb da nix.
    Wie gesagt, an Details kann ich mich nicht erinnern, aber als ich wieder einigermaßen klar im Kopf war....puh! Wo war das Loch im Boden, in dem ich mich verkriechen kann, nochmal?
    Andererseits wäre während dem Anfall vermutlich oder ziemlich sicher die Hose sowieso nass geworden, von daher hat die Windel meinem Mann ne Menge Arbeit erspart.
    Ich bin auf jeden Fall heilfroh, dass alle Beteiligten so gut damit umgegangen sind.

    Ich werde mich wieder ans normale Inkoleben gewöhnen (müssen)! Weder das eine, noch das andere kann ich ändern. Ich kann nur mit Hilfsmittel das Beste draus machen und hoffen, dass auch in Zukunft jeder so professionell reagiert!

    Ich danke euch vielmals!
    Träume nicht Dein Leben, sondern lebe Deinen Traum!
    Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren!
    Viele Grüße, Eure Windelfee

  7. #7
    Heino-Immitator Avatar von Toni

    Registriert seit
    June 2017
    Ort
    Maspalomas
    Beiträge
    548
    Mentioned
    33 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: "Angst" Windeln zu tragen!

    Tja, was soll ich jetzt dazu sagen? Ehrlich gesagt, ich verstehe es nicht. Ich verstehe es deshalb nicht, weil für mich in punkto Windeln (auch wenn ich beim Schlafen darauf angewiesen bin) der Spaßfaktor immer noch im Vordergrund steht. Ich habe keine Ahnung von Psychologie oder sonstigen Seelentrösermethoden. Aber ich möchte erwähnen, daß ich vor eineinhalb Jahren auch überraschend ins Krankenhaus kam. Zu allem Überfluß hatte ich eine volle Windel an, ohne daß mir das bewusst war, weil ich ziemlich einen gelötet hatte. Ich war mehrere Stunden in der Notaufnahme, weil gerade kein Bett frei war. Irgendwann zu später Stunde wurde ein Bett hereingeschoben, und ich hab die Nacht in der Notaufnahme selig geschlafen. Niemand hat davon Notiz genommen, daß ich eine volle Windel anhatte.

    Am nächsten Tag sah das eine Krankenschwester, und mir wurde das selber erst bewusst, weil mir der Notarzt auch Mophin gegeben hatte. Das was mir natürlich hochnotpeinlich. Ich dachte, die Schwester würde ausflippen, aber nichts passierte. Mein Freund war inzwischen auch da, und hat das mitbekommen, hat sich aber auch nicht getraut, das zur Sprache zu bringen. Ich verbrachte dort noch mehrere Stunden, bis endlich ein Zimmer frei wurde, und ich ich da die Stationsschwester gebeten habe, duschen zu dürfen. Endlich lag nach fast 2 Tagen die volle Windel im Müll. Erwähnt wurde das von niemand auch nur mit einem Sterbenswörtchen, obwohl ich mich dann in der Folgezeit aus der im Zimmer vorhandenen Schublade mit Windeln bedienen konnte.

    Ich glaube wegen einem Schnuller werden die sich auch nicht aufregen. Noch heute lachen wir über den Vorfall herzhaft, und das ist wohl die Ideallösung, den Schlamassel mit einer humoristischen Note sehen. Einen anderen Tipp hab ich auch nicht.
    Je öfter eine Dummheit wiederholt wird, desto mehr bekommt sie den Anschein der Klugheit.

  8. #8
    Senior Member

    Registriert seit
    August 2006
    Beiträge
    1.075
    Mentioned
    3 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: "Angst" Windeln zu tragen!

    Hallo Windelfee,

    Ich kann aus meiner Zivildienstzeit im Rettungsdienst sagen, dass von den Sanitätern niemand sich in der Einsatzsituation für deine Windel interessiert. Da haben ganz andere Sachen Priorität und Sanitäter sehen öfters gewindelte Menschen jeglichen Alters und in den unterschiedlichsten Situationen, als du dir vermutlich vorstellen kannst.
    Mach dir deshalb keine Sorgen und gestalte dein Leben so, wie es für dich am angenehmsten und sinnvollsten ist - wenn Inko, dann trage den benötigten Schutz und lass dich von diesem Vorfall nicht entmutigen oder verunsichern.

    Beste grüsse,
    Allesindie

  9. #9
    die gute Fee! ;-) Avatar von Windelfee

    Registriert seit
    January 2016
    Ort
    Oberösterreich
    Beiträge
    1.078
    Mentioned
    90 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: "Angst" Windeln zu tragen!

    @Toni:
    Spass dran zu haben ist gut und wichtig, finde ich. Da geb ich dir vollkommen recht. Allerdings hat sich in dem Moment, an dem Tag der Spass bei mir verdünnisiert. Im Gegenteil, als mir die Windel an mir klar wurde (ja, das dauerte ne Weile) habe ich sie kurzfristig verflucht und hätte sie mir weg gewünscht. Trotzdem danke für deine Ausführung! Dass selbst an ner vollen Windel niemand Notiz nahm, ist doch beruhigend. Danke dir!
    @allesindie:
    Danke dir!
    Träume nicht Dein Leben, sondern lebe Deinen Traum!
    Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren!
    Viele Grüße, Eure Windelfee

  10. #10
    Trusted Member Avatar von Fixiesbomber

    Registriert seit
    August 2015
    Beiträge
    154
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: "Angst" Windeln zu tragen!

    Du Arme.
    Auch ich kann, wie die Vorredner, eingentlich nur Beruhigen. Ob im Krankenhaus oder bei manch einer ärztlichen Untersuchung - es haben mich schon so einige "fremde" Menschen in Windeln gesehen.
    In all diesen Situationen war der Umgang immer professionell und höflich. Das ist dennoch besonders am Anfang sehr unangenem. Wenn man aber mit sich selbst und der Sache wirklich im Reinen ist, ist das auch kein Problem mehr.
    Mach dir da mal keine Sorgen. Genieß die Freiheit, die einem Windeln im Alltag wieder verschaffen. Kein Grund für falsche Scham. =)

  11. #11
    Senior Member Avatar von Oglwi

    Registriert seit
    May 2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    104
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: "Angst" Windeln zu tragen!

    Liebe Fee,

    nachdem ich nach Jahren meine Inko irgendwann vollumfänglich akzeptiert hatte, war`s einfach irgendwie "normal", is halt so und ohne Windel geht`s halt nicht. Ich weiss nicht wieviele Untersuchungen, Fachärzte etc. ich die letzten Jahre hatte und da sehen halt mal auf fremde Menschen meine Windel. Bei meiner "Stamm - Ärzte - Mannschaft" ist das ohnehin vollkommen stressfrei.
    Ich binde "das" keinem auf die Nase, hab` mir die Inko auch nicht ausgesucht, aber alles andere bin ich zwischenzeitlich völlig entspannt.

    Oglwi

  12. #12
    Senior Member

    Registriert seit
    August 2017
    Beiträge
    593
    Mentioned
    36 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: "Angst" Windeln zu tragen!

    Irgendwie kann ich die Angst von Windelfee nachvollziehen und doch merke ich, wie ich da immer mehr die Angst verliere. Gestern zum Beispiel war ich am Musik hören, nur Windel und Body an. Da hat es einmal an der Tür gebummert und ich wusste erst mal nicht: hat es geklopft oder nicht? Ich also ohne nachzudenken einfach mal die Tür aufgemacht und tatsächlich, es hatte geklopft. Mein Nachbar wollte mich nach einem Telefonkabel fragen. Konnte ja schlecht die Tür wieder zu machen... Also stand ich da, nur Windel an und Body drüber. Sicherlich nicht die Art von Wäsche, die man als unauffällig bezeichnen kann. Was ist passiert? Nichts.

  13. #13
    die gute Fee! ;-) Avatar von Windelfee

    Registriert seit
    January 2016
    Ort
    Oberösterreich
    Beiträge
    1.078
    Mentioned
    90 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: "Angst" Windeln zu tragen!

    Hallo ihr Lieben!

    Ich bin inzwischen dabei mich wieder ein bisschen an Windeln zu trauen. Grund dafür ist, dass ich inzwischen nochmal beim Facharzt war und medikamentös besser eingestellt werde. Auch wenn es keine Garantie gibt, hat mich das etwas beruhigt.
    Hab auch wieder mit Windel geschlafen, unruhig aber geschlafen. Die Angst bezieht sich ja hauptsächlich auf die Nacht, da ich da am wenigsten bekleidet bin.

    Lange Rede, kurzer Sinn: Ich muss mit der Inko, genauso wie mit allen anderen Packerln, die auf meinem Rücken ruhen, leben und das Beste draus machen. Da ich voll und ganz Optimistin bin, schaffe ich das auch!

    Ich danke euch allen ganz doll!
    Träume nicht Dein Leben, sondern lebe Deinen Traum!
    Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren!
    Viele Grüße, Eure Windelfee

  14. #14
    24/7 in Diapers Avatar von BabyNils

    Registriert seit
    September 2010
    Ort
    Essen, Ruhrgebiet
    Beiträge
    1.450
    Mentioned
    17 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: "Angst" Windeln zu tragen!

    Ach lass dir davon das nicht verderben oder Komplizierter machen als es ist. Du machst dir so nur mehr Stress und Arbeit, und das ist auch nicht gut, die leute Sanis, Polizisten sehen noch ganz andere Dinge, als das. Stell dir mal vor du wärst in einem Domina Studio abgelkpatt Nackt gefesselt oder so das wäre wohl noch Peinlicher als eine Windel und nen Schnuller.

    Ich bin die Tage auf der Arbeit zusammen gebrchen und musste mir selber nen RTW Rufen, die haben mich auch sofort ins KH gebracht, da angekommen hies es dann nur. "Machen sie sich mal frei." Super dachte ich, zwei WIndeln an und ne Latexgummihose. Ich sagte nur aus der Gewohnhei heraus das ich Inko bin. Dann kam was kommen musste. "Warum??" "Weil ich es wollte, weil es ein Fetisch ist." Nun ja in DIenstkleidung eines SIicherheitsunternehmens das zu sagen ist doch ganz anders als in Zivil beim Hausarzt. Die Dame staunte mich an und meinte nur. "Okay ich weiß jetzt nicht wie ich das Aufschreiben bzw Eintargen soll." Ich rollte nur genervt mit den Augen. Das ist mir dann doch völlig egal wie die das Einträgt in die Akte sondern mir soll da geholfen werden. Also die konnten damit nicht wirklich umgehen das es Freiwillig ist aber das ist mir total egal. Der Arbeitgeber bekommt das nicht mit, da auch das der Ärztlichen Schweige Pflicht unterliegt und was die Leute von mir denken jukct mich nicht.

    Worauf ich hinaus will ist, das ich trotzdme weiter hin 24/7 Windeln trage, daon lasse ich mir das nicht verderben. Außerdem bin ich viel zu faul jeden Tag zig Hosen und Bettwäsche zu Waschen, und zu Geizig immer wieder einmal unterlagen zu holen. Von daher lass dich nicht unter Kriegen, geniße es weiter hin und Lebe dein Leben für dich nicht für die anderen oder die Mainstream meinung, denn wir haben nur eines.

    Gruß BabyNils

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.