Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Heilbronner Weg - mit oder ohne Windel?

  1. #1
    Heino-Immitator Avatar von Toni

    Registriert seit
    June 2017
    Ort
    Maspalomas
    Beiträge
    548
    Mentioned
    33 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Heilbronner Weg - mit oder ohne Windel?

    Grüß Gott miteinander,

    ich komme soeben zurück von einer 3tägigen Tour mit Freunden. Das Ziel war der Heilbronner Weg, eine Bergtour, die bei Oberstdorf beginnt und gute 11 Stunden dauert. Deshalb sind wir schon am Dienstag angereist, und haben bei Oberstdorf übernachtet. Weil man muss bei dieser doch recht anspruchsvollen Tour schon morgends um 5 Uhr loslaufen, sobald es hell wird, und das Wetter spielte auch mit, was ja im Gebirge nicht ganz unwichtig ist.

    Erstes Ziel war die Mädelesalp, weiter zur Mädelesscharte zur Bockshornscharte (2.523 m). Wie ein Höhenweg windet sich der Heilbronner Weg über den Bockskarkopf, die Socktalscharte, den Wilden Mann zum Steinschartenkopf (2.615 m) bis hin zur kleinen Steinscharte. Dort befindet sich auch die Stelle, wo eine 15m lange Leiter über einen Abgrund führt, die auf vielen Fotos vom Heilbronner Weg zu sehen ist. Von dort beginnt der Abstieg zur Rappenseehütte (2.091 m), wo nach all den Strapazen eine Radlermaß auf dem Weg vom Mund bis in den Magen regelrecht verdampfte.

    Gegen 19 Uhr erreichten wir erschöpft, aber glücklich die Enzianhütte, wo wir die Nacht verbrachten, einem zünftigen Hüttenabend inklusive. Mit einem ordentlichen Kater und müden Knochen ging es heute über die Petersalpe und Einödsbach zurück nach Oberstdorf. Ich muss vielleicht noch dazu sagen, daß diese Tour nichts für Anfänger und Leute mit schlechter Ausrüstung und Höhenangst ist, denn ein paarmal kam ich auch an meine Grenzen, obwohl ich ein alter Berghase bin (Schwierigkeitsstufe A/B).

    Da stellte sich für mich vorher natürlich die Frage nach Windeln. Ich hab schon mal eine kleinere Tour mit Windeln gemacht, aber da störten sie eher die Bewegungsfreiheit. Es ist sowieso so, daß im Gebirge der Harndrang durch die Schwitzerei geringer ist, als unten im Tal. Deshalb habe ich darauf verzichtet. Ein wenig Bammel hatte ich wegen der Übernachtung auf der Enzianhütte, weil ich ja nachts Windeln gewohnt bin, und dann noch der viele Algool am Abend...
    Aber ich hatte Glück, und das Matrazenlager blieb trocken.

    Bei der Gelegenheit möchte ich mal fragen, ob es hier auch noch andere Bergwanderer oder Bergsteiger gibt?

  2. #2
    Senior Member Avatar von windel_ch

    Registriert seit
    October 2006
    Beiträge
    206
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Heilbronner Weg - mit oder ohne Windel?

    Hallo Toni

    Zähle mich durchaus zu den Bergsteigern. Habe da auch schon einige Hochtouren und Bergwanderungen unternommen. Bin jedoch in der letzten 2-3 Jahre nicht mehr so oft in die Höhe gekommen (Arbeit lässt grüssen). War auch schon am Kilimanjaro und in Equador auf 3 bis 5'500 m.ü.M. unterwegs. Diese Touren sind meist ungewindelt gewesen. Habe aber schon einige Bergwanderungen gepampert absolviert.

    Lg windel_ch

  3. #3
    Senior Member Avatar von Oglwi

    Registriert seit
    May 2011
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    103
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Heilbronner Weg - mit oder ohne Windel?

    Servus Toni,

    würde mich als ambitionierten Wanderer bezeichnen, wir machen meist Tagesausflüge und gehen dann immer so zwischen 600 und 1000 Höhenmeter. Als Inko stellt sich die Frage nicht ob "mit oder ohne".
    Obwohl ich sonst auf Folie stehe nimm ich für derlei Aktivitäten CF-Varianten, ist einfach angenehmer und hier hat das "ausleiern" auch einen Sinn und sorgt für Beweglichkeit. Ne Short drüber, Wanderhose und los geht`s. Ist vollkommen problemlos, ein Plätzchen zum wechseln findet sich immer, Ersatz im Rucksack und der Müll geht wieder mit in`s Tal. Entsorgung auf den Hütten mach ich eigentlich nicht, zum einen sind die Eimer überschaubar gross und zum anderen müssen die das ja auch irgendwie "runter" bekommen.

    LG, Oglwi

  4. #4
    Banned

    Registriert seit
    June 2005
    Ort
    Schweinfurt
    Beiträge
    3.228
    Mentioned
    34 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Heilbronner Weg - mit oder ohne Windel?

    Schöner Ausflug (will auch wieder mal in die Alpen...)

    Für mich wäre das mit einer Windel aber unmöglich.
    Bei mir schuern die so extrem schnell zwischen den Oberschenkeln, dass ich wohl nach 5km nicht mehr vernünftig laufen könnte
    Hab da schon alles mögliche versucht, bringt aber alles nichts. Meine Oberschenkel sind einfach viel zu empfindlich

  5. #5
    Senior Member Avatar von SilentHillTheBathroom

    Registriert seit
    August 2016
    Beiträge
    309
    Mentioned
    9 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Heilbronner Weg - mit oder ohne Windel?

    Ich habe das Problem auch immer beim Gassigehen, selbst mit Kolibri Comslip Supra XS-S V2.

  6. #6
    Heino-Immitator Avatar von Toni

    Registriert seit
    June 2017
    Ort
    Maspalomas
    Beiträge
    548
    Mentioned
    33 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Heilbronner Weg - mit oder ohne Windel?

    Zitat Zitat von Oglwi Beitrag anzeigen
    Entsorgung auf den Hütten mach ich eigentlich nicht, zum einen sind die Eimer überschaubar gross und zum anderen müssen die das ja auch irgendwie "runter" bekommen.
    Das ist sowieso eine logistische Meisterleistung. Hüttenwirt Daniel erzählte, daß alle 2 Wochen Hubschraubertag ist. Der fliegt die Hütte 15mal und öfter an, um benötigte Waren und Gerätschaften zu bringen. Natürlich nimmt der auch Müll und Leergut mit hinunter. Das kostet natürlich ein Heidengeld, trotzdem sind die Preise nicht viel höher, als unten und das Essen ist super. Sogar das Bier wird hier oben selbst gebraut. Als die Hütte vor fast 80 Jahren von seinem Großvater eröffnet wurde, mußte alles noch zu Fuß mit Pferden und Eseln hochgeschafft werden. Deswegen verstehe ich nicht, daß es immer wieder Leute gibt, die ihren Abfall irgendwo einfach liegen lassen.
    Geändert von Toni (25.08.2017 um 21:59 Uhr)

  7. #7
    abribub69
    Gast

    AW: Heilbronner Weg - mit oder ohne Windel?

    Wie bei Oglwi stellt sich auch bei mir nicht die Frage, ob ich mit oder ohne Windel in die Berge zum Wandern gehe. Wer jahrelang gewohnt ist, Windeln tragen zu müssen, den stören die auch bei dieser Aktivität nicht.

    Mir erging es aber schon ein mal so, dass ich ewig lange auf Tour keine Gelegenheit zum wechseln meiner von Pipi und Schweiß nassen Windel hatte, dass sich das Innenleben meiner Abena völlig aufgelöst hatte. Ich habe die Sennerin und den Senner gefragt, ob ich meine Windeln da wechseln und wegwerfen darf. War für die in Ordnung. Normalerweise aber, trage ich meine benutzten Windeln auch wieder ins Tal.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.