Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 57

Thema: Erste Windelanzeichen in der Kiindheit

  1. #21
    Junior Member

    Registriert seit
    April 2019
    Beiträge
    19
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Erste Windelanzeichen in der Kiindheit

    Ich wurde bis kurz vor der Einschulung Tag und Nacht noch gewickelt. Natürlich haben meine Eltern versucht mir die Windeln auszutreiben, aber ohne Erfolg. Nach einigen Versuchen haben meine Eltern mir bis kurz vor der Schule die Windeln gelassen, man kann sagen, toleriert. Auch waren mir die Windeln nicht peinlich, ich bin 1975 geboren und damals gab es noch die dicken Pampers :-) die ich für groß und kleines Geschäft benutzte. Gewickelt wurde im Auto, im Wickelraum in öffentlichen Toiletten, Spielplatz, halt wie bei einem Kleinkind. Wenn es damals nach mir gegangen wäre, hätte ich noch weiter Windeln getragen, ob auch in der Schule weiss ich nicht, aber sonst sicher, nur da war endgültig Schluss bei meinen Eltern. Das das Verlangen nach Windeln bis heute hielt, ist schon komisch. Aber so ist es eben......

  2. #22
    Junior Member

    Registriert seit
    March 2018
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    21
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Erste Windelanzeichen in der Kiindheit

    Bei mir war der erste Kontakt zu Windeln, als ich 12 war. Da wurde meine Cousine geboren und weil sie und ihre Eltern öfters zu Besuch bei uns waren, lagen im Badezimmer in einer Schublade immer Ersatzwindeln auf Vorrat.
    Ich fand das irgendwie interessant und h am be mir dann einmal versucht eine Windel anzuziehen. War natürlich viel zu klein für mich, deshalb konnte ich sie nicht richtig schließen und habe sie einfach in die Unterhose gesteckt.
    Seitdem hat mich das Thema immer wieder verfolgt.

  3. #23
    Trusted Member

    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    Rheinhessen
    Beiträge
    348
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Erste Windelanzeichen in der Kiindheit

    Eine meiner frühesten Kindheitserinnerungen ist, wie ich um meinen 3. Geburtstag herum nachts trocken wurde. Ob das kurz vor oder nach dem Geburtstag war weiß ich nicht genau. Ein paar Wochen früher hatte es tagsüber geklappt.
    Ich weiß noch dass ich sehr stolz darauf war.
    Meine Eltern haben mich dann aber wohl noch jahrelang im Halbschlaf vors WC gestellt wenn sie selbst ins Bett sind. Ich denke etwa bis 9 Jahre aber ganz genau weiß ich das nicht.
    Meine Schwester ist 3 Jahre jünger und ich erinnere mich dass ich mit etwa 5 oder 6 Jahren meine Mama mal überredet habe mir auch noch einmal eine Windel anzuziehen. Das fand ich toll aber es war einmalig.
    Ich habe im meiner Kindheit unregelmäßig ins Bett gemacht. Ich schätze so alle 8 bis 12 Wochen ein mal. Genau weiß ich das nicht. Ich weiß aber, dass ich da oft vorher geträumt habe aufs klo zu gehen.
    Mein kleiner Bruder ist 8 Jahre jünger und da habe ich mit etwa 10 Jahren mal ein paar windeln gemopst und versucht 2 zusammen zu kleben aber ohne Erfolg und ohne die zu benutzen.
    Ich weiß nicht ob mir bewusst war, dass es auch Windeln gibt die Erwachsenen passen. Aber ich weiß dass wir in der Klasse zwei Kinder hatten die nur 25 KG wogen und dass ich da mal neidisch war weil ich dachte denen passen noch Windeln. Ich habe damals an die Beschriftung geglaubt. Pampers gingen damals bis 25 kg...
    Mit 11 weiß ich noch sehr genau, dass ich 2 mal hintereinander im nassen Bett aufgewacht bin. Beim 2. Mal hat meine Mutter ziemlich geschimpft und mit Pampers gedroht. Ich abe dann "mach doch" geantwortet und in den nächsten Tagen öfter gefragt ob sie inzwischen welche gekauft hat. Sie sagte immer, sie habe es vergessen. Ich weiß noch, dass ich damals gerne welche gehabt hätte und meine Größe sorge war, dass es meine Geschwister und mein Papa erfahren würden. Ich bin allerdings nie auf die Idee gekommen, absichtlich ins Bett zu machen...
    So viel zu den Anfängen...

  4. #24
    Junior Member Avatar von Pampersliebe

    Registriert seit
    October 2020
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    23
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Erste Windelanzeichen in der Kiindheit

    Hallo

    Auch bei mir fing die Vorliebe für Windeln in der Kindheit an. Mit 3-4 Jahren wurde ich noch über Nacht gewickelt, und habe auch noch schöne Erinnerungen daran. Dann war irgendwann schluss mit den Pampers. Nach dieser Zeit musste ich immer hinsehen, wenn ich welche entdeckt hatte. Sei es im Supermarkt, wo ich anstelle zum Spielzeugregal lieber zum Pampersregal gelaufen bin, oder eben anders wo. Später so als ich 6 Jahre alt war, kam mein kleiner Cousin zur Welt und auch hier fielen mir sofort die Windeln auf. Oft sah ich ihn beim Wickeln zu oder half mit. Da der Wickeltisch mit den Pampers dort im Badezimmer stand, hatte es nicht lange gedauert, bis ich anfing mir Pampers zu nehmen. Im Garten hinter dem Hühnerstall, versuchte ich sie mir umzumachen, welche leider nicht passte. Habe sie dann aufgehalten und reingepinkelt. Und so begann bei mir diese Leidenschaft für diese weißen Wattedinger, die bis heute ungebrochen ist. Um es kurz zu sagen, ich liebe einfach Pampers.

  5. #25
    Junior Member Avatar von Grisu

    Registriert seit
    March 2021
    Ort
    Großraum München
    Beiträge
    6
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Erste Windelanzeichen in der Kiindheit

    Hallo miteinander,
    ob ich früh, oder spät trocken war weiß ich leider nicht mehr. Allerdings habe ich auch noch sehr klare Erinnerungen daran, mich schon im früheren Grundschulalter mit Einlagen aus Kleidung und Handtüchern "gewickelt" zu haben. Zunächst nur minutenweise im abgeschlossenen Badezimmer, später dann auch abends im Bett zum Schlafen. Manchmal habe ich auch mehrere Unterhosen (zum Teil mit Einlage) mit einer Strumpfhose kombiniert. Ich mochte das Gefühl, zwischen den Beinen dick verpackt zu sein.
    Bei meinen Körperspielen bin ich mit der Zeit darauf gekommen, dass es sich äußerst gut anfühlt, mich am Po einzucremen. Um keine Flecken zu hinterlassen, habe ich mir Binden meiner Mutter gemopst und in die Unterhose geklebt. Sie hat nie irgendetwas dazu gesagt, deswegen weiß ich auch nicht, ob es ihr aufgefallen ist. Erwischt wurde ich nie, vielleicht weil ich damals schon klar hatte, dass das ein schräges Verhalten ist und immer peinlich darum bemüht war, keine Spuren meines Tuns zu hinterlassen.
    Das Spiel mit dem "Erwischt werden" hat vielleicht aus diesem Grund auch heute noch etwas reizvolles für mich.
    Liebe Grüße
    Grisu

  6. #26
    Member

    Registriert seit
    September 2019
    Beiträge
    35
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Erste Windelanzeichen in der Kiindheit

    Hallo, bei mir war es glaub ich so dass ich mit 10 mich gerne mit unterhose auf die toilete gesetzt habe und dann in diese pipi rein gemacht habe. Danach war dann glaub ich ein Paar Jahre schluss bis ich mit12/13 jahren meinen Fetisch entdeckt habe.

  7. #27
    Senior Member Avatar von Finn-Luca

    Registriert seit
    April 2021
    Beiträge
    166
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Erste Windelanzeichen in der Kiindheit

    Tja meine ersten Anzeichen waren auch ein Handtuch welches ich in die Schlafhose oder Unterhosen gesteckt habe. Es ist interessant darüber nachzudenken, was einen dazu getrieben hat, aber ob man hierfür eine allumfassende Antwort bekommt, wag ich zu bezweifeln.

    Es ist wie im richtigen Leben, der eine mag rote Autos der andere isst sein Steak lieber durch. Der eine will unbedingt eine uralte Briefmarke haben, mit der man noch nicht mal einen Brief ausreichend frankieren kann und der andere muss auf den Mond fliegen. Da frage ich mich doch auch nicht warum das so ist, es ist halt so.
    gewindelte Grüße
    Finn-Luca

  8. #28
    Windel-Newbie Avatar von Marwin

    Registriert seit
    April 2021
    Beiträge
    144
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Erste Windelanzeichen in der Kiindheit

    Ich wurde windellos erzogen. Als ich 10 Jahre alt war, zogen wir aus Südamerika zurück in die Schweiz. Dies war ein mega Kulturschock für mich und ich wurde starker Bettnässer. Bettnässen war schon zuvor ein Thema aber nicht regelmässig. Er war damals Grossmutter, die mir gegen dem Willen von meiner Eltern Einwegwindlen anzog. Etwa 2 Jahre später war der Kulturschock verarbeitet und das Problem mit dem Bettnässen verschwand. Seit damals vermisste ich immer mal wieder die Sicherheit und Geborgenheit die mir die Windeln gaben. Erst vor kurzem hatte ich den Mut dieser Sehnsucht nachzugeben und dies hatte unglaublich viel ausgelöst in mir.

  9. #29
    Member

    Registriert seit
    June 2011
    Beiträge
    34
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Erste Windelanzeichen in der Kiindheit

    Als Kind der 50iger Jahre geht meine erste Erinnerung zurück, als ich zweieinhalb Jahre alt war und meinen letzten Mittagsschlaf hatte. Zu dem Zeitpunkt trug ich keine Windeln mehr.
    Als ich ungefähr drei war, sagte mir meine Mutter, ich solle mal zu den Nachbarn gehen, weil deren Tochter mit ihrem Baby da wäre und das vielleicht ganz interessant für mich wäre.
    Als ich hereingelassen wurde, wurde das Baby gerade gebadet und anschließend gewickelt. Ich war wie elektrisiert, als ich sah, wie das Gummihöschen über die Windeln gestreift wurde und wünschte mir das sofort für mich auch.

    Seitdem bin ich von Gummihöschen, oder Windelhöschen, wie sie damals genannt wurden, nicht mehr abgekommen. Ein Gummihöschen sagt ganz klar „Baby“, in Form, Funktion und Material.
    Meine Mutter hätte mich besser noch etwas länger als Baby betüddeln sollen.
    (Der Beweis für mich sind meine eigenen Kinder, die alle mit drei Jahren keine Windeln mehr brauchten, aber auch keine Woche eher.)
    Ab meinem achten Lebensjahr gab es dann wieder viele Babys in der Familie, weil meine älteren Geschwister ihre Kinder bekamen. Da kam ich dann bereits mit meinem ultimativen Fetisch in Berührung, den gelben Mölny- Schwedenhöschen extra, der aus meiner Sicht besten Windelhose aller Zeiten.
    Mit ungefähr zehn Jahren fand ich bei uns im Kleiderschrank ein bernsteinfarbenes Gummihöschen zum Schlüpfen, das lange mein Begleiter war und in dem ich mich oft vergnügte, bis es irgendwann leider kaputt war.

    Das erste Gummihöschen, ein Plastik-Windelhöschen in Schwedenform, also zum Knöpfen, das ich mir selbst mit 14 Jahren kaufte, war ein weißes Exemplar von Babyfroh, aus einer weißen Folie mit kleinen Sternchen darauf.
    Als Jugendlicher habe ich mir dann oft gelbe Mölny-Schwedenhöschen gekauft, die zu der Zeit bei Rossmann 6,28 DM kosteten (ich kann mich daran noch saugut erinnern), oder Puzzilein Super, ebenfalls gelbe Schweden-Windelhöschen, von Gummi-Kraus (später Fashy). Beide hatten die weiche, semitransparente Folie, dich ich heute noch liebe, wobei die Mölny eben noch ein Tick besser war, aber auch teurer.
    Damals war ich in diesem typischen „Binge and Purge“-Zyklus. Wenn ich mich zwei-, dreimal in den Höschen vergnügt hatte, dachte ich danach immer, was zum Teufel machst du hier eigentlich? Und dann habe ich sie leider entsorgt, bis zum nächsten Mal, wenn irgendetwas den Trigger in mir auslöste. Dazwischen lagen meistens einige Wochen, manchmal auch Monate.

    Windeln habe ich lange nicht benutzt, sondern nur die Höschen angezogen. Als Student habe ich mir dann erstmals bei Hempel in Braunschweig eine Suprima-Windelhose zum Schlüpfen für Erwachsene gekauft.
    Später, als ich schon Familie hatte, habe ich im Quelle-Katalog Knöpfer-Windelhosen entdeckt, das müssen die 250er von Suprima gewesen sein, die ich bestellt habe.
    Während einer Dienstreise bin ich dann mal im Frankfurter Flughafen in den Sexshop von Müller gegangen, wo mir ein Babygum-Heft in die Hand fiel, mit Werbung von Fancy in Basel. Wieder war ich wie elektrisiert und bin dann auch bald dort gewesen. Und fühlte mich wie im Paradies.
    Damals, das war Ende der 90er Jahre, gab es noch die Schlupfhöschen von Fashy aus der Puzzilein-Folie und natürlich eine Riesenauswahl an Suprima-Windelhosen in allen möglichen Farben. Und schließlich alles andere, was das AB noch so braucht.
    Ab diesem Zeitpunkt bin ich dann erst dazu gekommen, mein Windelhosen-Sortiment um weitere Babysachen zu erweitern.
    Im Laufe der Jahre haben sich mehr als 150 Gummihosen angesammelt, ergänzt um Windelbodys, Strumpfhosen, Schnuller, und natürlich Windeln.
    Ich trage sie gelegentlich, wenn mir danach ist und finde es gut.

    Seht es mir nach, dass meine Geschichte etwas länger geworden ist.

    Grüße,
    Kelvin

  10. #30
    trebaby89
    inaktiv

    AW: Erste Windelanzeichen in der Kiindheit

    Ich will ja hier keinem zu nahe treten aber diese früh kindlichen Erinnerungen die hier teilweise geäußert werden sind keine echten Erinnerungen sondern Reproduktionen von Fotos oder auch aus Erzählungen.
    Ein erwachsener Mensch kann sich aller frühestens an ein paar Fetzen seines dritten Lebensjahr erinnern.
    Das ist kognitiv anders gar nicht möglich da sich das Bewusstsein und das „ich“ erst dann richtig ausprägt

  11. #31
    Senior Member Avatar von Baby_chic

    Registriert seit
    June 2011
    Beiträge
    568
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Erste Windelanzeichen in der Kiindheit

    Mein Physiklehrer hätte gesagt: "Sie nicht, aber andere könne das !" Übrigens ein toller Typ, der und noch andere Sprüche mit auf den Weg gegeben hat.

  12. #32
    Senior Member

    Registriert seit
    January 2015
    Beiträge
    140
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Erste Windelanzeichen in der Kiindheit

    Zitat Zitat von trebaby89 Beitrag anzeigen
    Ich will ja hier keinem zu nahe treten aber diese früh kindlichen Erinnerungen die hier teilweise geäußert werden sind keine echten Erinnerungen sondern Reproduktionen von Fotos oder auch aus Erzählungen.
    Ein erwachsener Mensch kann sich aller frühestens an ein paar Fetzen seines dritten Lebensjahr erinnern.
    Das ist kognitiv anders gar nicht möglich da sich das Bewusstsein und das „ich“ erst dann richtig ausprägt
    ... dem muss ich aber energisch widersprechen, ich erinnere mich noch genau wie ich in einer vollen oder nassen (das Gefühl am Hintern) Windel in meinen Gitterbett lag und aufstehen wollte, aber meine Beine trugen mich noch nicht.
    Auch habe ich noch den Geruch der früheren Gummihosen in meiner Nase.
    Da ich mehr davon träumte und mich danach sehnte mir in die Hose (nicht Windel)zu machen, spielten Windeln oder Vorlagen für mich viele Jahre keine Rolle, bis sie dann irgendwann ab und an das Mittel zum Zweck wurden um meine Leidenschaft für das in die Hose machen zu ermöglichen.
    Das ich nach einer OP wirklich inkontinent wurde ist für mich mich Schicksal und ich empfinde es als ein bei mir angekommen sein.
    Nochmal kurz zur frühkindlichen Erinnerung ... ich kann mich mit Sicherheit an einzelne (visuelle) Dinge erinnern als ich unter 2 Jahren war, das kann ich an Einzelheiten des Schlafzimmers aus machen.
    Ich weiß vom erzählen meiner Mutter das ich sehr zeitig sauber und trocken gewesen sein soll ... und das obwohl ich die Sehnsucht mir in die Hose zu machen oder es mit jemand (w) gemeinsam erleben in mir trug und trage, ein Psychologe meinte mal zu mir "vielleicht nicht obwohl sondern weil" ... ich sehe das zwar anders, aber auf Andere kann das wohl zu treffen.
    ---------------------------------------------------------------------
    Lieber was nasses in der Hose , als gar nichts im Kopf

  13. #33
    trebaby89
    inaktiv

    AW: Erste Windelanzeichen in der Kiindheit

    Zitat Zitat von Baby_chic Beitrag anzeigen
    Mein Physiklehrer hätte gesagt: "Sie nicht, aber andere könne das !" Übrigens ein toller Typ, der und noch andere Sprüche mit auf den Weg gegeben hat.
    Toller Spruch, leider nicht universell einsetzbar....

    Zitat Zitat von NoDicht Beitrag anzeigen
    ... dem muss ich aber energisch widersprechen, ich erinnere mich noch genau wie ich in einer vollen oder nassen (das Gefühl am Hintern) Windel in meinen Gitterbett lag und aufstehen wollte, aber meine Beine trugen mich noch nicht.
    Auch habe ich noch den Geruch der früheren Gummihosen in meiner Nase.
    Da ich mehr davon träumte und mich danach sehnte mir in die Hose (nicht Windel)zu machen, spielten Windeln oder Vorlagen für mich viele Jahre keine Rolle, bis sie dann irgendwann ab und an das Mittel zum Zweck wurden um meine Leidenschaft für das in die Hose machen zu ermöglichen.
    Das ich nach einer OP wirklich inkontinent wurde ist für mich mich Schicksal und ich empfinde es als ein bei mir angekommen sein.
    Nochmal kurz zur frühkindlichen Erinnerung ... ich kann mich mit Sicherheit an einzelne (visuelle) Dinge erinnern als ich unter 2 Jahren war, das kann ich an Einzelheiten des Schlafzimmers aus machen.
    Ich weiß vom erzählen meiner Mutter das ich sehr zeitig sauber und trocken gewesen sein soll ... und das obwohl ich die Sehnsucht mir in die Hose zu machen oder es mit jemand (w) gemeinsam erleben in mir trug und trage, ein Psychologe meinte mal zu mir "vielleicht nicht obwohl sondern weil" ... ich sehe das zwar anders, aber auf Andere kann das wohl zu treffen.

    Richtige Bildhafte fundierte Erinnerung hast du ganz bewusst zu 100% nicht vor deinem 2 Lebensjahr, eher sogar erst ab drei, es ist schlichtweg nicht möglich.
    Mag ja sein das man quasi bestimmte Reize, Gerüche oder sonstwas miteinander verknüpfen kann oder darauf reagiert aber mehr auch nicht.

    Wenn du nicht laufen konntest warst du da zwischen ca 9-16 Monaten, wenn du nichtmal aufstehen konntest noch jünger, das ist schlichtweg nicht möglich.
    Das ist vielleicht eine Vermischung aus Traum/Wunsch und Bild, aber ganz sicher keine echte Erinnerung, gerade weil du hier beschreibst wie es sich detailiert angefühlt hat
    macht das dass Ganze noch unglaubwürdiger.

    Gerade diese Gefühle/Emotionen und komplexen Verknüpfungen hast du da noch gar nicht da deine Synapsen im Gehirn noch nicht soweit verknüpft sind.
    Das ist einfach ein Fakt, bis zum Alter von sechs Jahren kannst du dich an frühere Ereignisse erinnern, danach ist das quasi futsch da sich dein Hirn
    anders entwickelt.
    Kannst du gerne nachlesen, habe aber das Gefühl das möchte immer hier keiner hören da das ganz stark an diese Windel und ADB Geschichte geknüpft ist
    und man sich so ja viel schlechter damit identifizieren kann.

  14. #34
    Senior Member

    Registriert seit
    January 2015
    Beiträge
    140
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Erste Windelanzeichen in der Kiindheit

    Sorry, aber ich bleibe dabei das ich diese Erinnerung habe, es sind nur Bruchstücke aber diese sind zu deutlich und ich kann diese Räumlich festmachen.
    Auch habe ich darüber mit einer Psychologin ausführlichst gesprochen ... ich könnte hier noch weiter ausholen aber das würde den Ramen sicher sprengen.
    Ich betone hierzu vor allem das diese Person in der Zwischenzeit nicht nur für mich sondern auch einen gegenseitigem (!) Familien und quasi Freundschaftsbezug hat und keine Seite "hinter dem Baum hält".
    Gut, aber Du darfst Deine Meinung haben ... an diesem Punkt sage ich ich weiß es besser ;-)
    ---------------------------------------------------------------------
    Lieber was nasses in der Hose , als gar nichts im Kopf

  15. #35
    trebaby89
    inaktiv

    AW: Erste Windelanzeichen in der Kiindheit

    Zitat Zitat von NoDicht Beitrag anzeigen
    Sorry, aber ich bleibe dabei das ich diese Erinnerung habe, es sind nur Bruchstücke aber diese sind zu deutlich und ich kann diese Räumlich festmachen.
    Auch habe ich darüber mit einer Psychologin ausführlichst gesprochen ... ich könnte hier noch weiter ausholen aber das würde den Ramen sicher sprengen.
    Ich betone hierzu vor allem das diese Person in der Zwischenzeit nicht nur für mich sondern auch einen gegenseitigem (!) Familien und quasi Freundschaftsbezug hat und keine Seite "hinter dem Baum hält".
    Gut, aber Du darfst Deine Meinung haben ... an diesem Punkt sage ich ich weiß es besser ;-)
    Also bist du quasi die Einzige Ausnahme was das angeht, deine kognitive Entwicklung muss ja Bahnbrechend gewesen sein.
    Jap, Psychologen, die sind ja dafür bekannt einem immer die Wahrheit zu sagen und erzählen einem auch nie das was man hören möchte.

    Es ist keine Meinung, es ist ein Fakt der sich nur sehr schwer wiederlegen lässt, aber dagegen komme ich wohl nicht an, deswegen
    lassen wir das mal so stehen das du dich daran erinnern kannst wie es sich angefühlt hat mit 6-12 Monaten in seinen eigenen Saft
    zu liegen.

    Das dass ganze quasi unmöglich ist und sich diese Erinnerung, die du für echt hälst, aus verschiedenen
    Faktoren zusammensetzt lassen wir auch mal so stehen.

    Auch ich habe vermeindliche "Erinnerungen" an Dinge die in das Schema passen und ich mir sicher war sehr
    klein gewesen zu sein, diese aber aus einer Zeit stammen in der ich deutlich älter war.

  16. #36
    Senior Member Avatar von Baby_chic

    Registriert seit
    June 2011
    Beiträge
    568
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Erste Windelanzeichen in der Kiindheit

    Der Spruch meines Physiklehrers ist in der Tat nicht universell einsetzbar, hier passt er aber offenbar ganz genau...
    Wenn man etwas nicht kann und irgendwo gelesen hat, daß andere daß auch nicht können (dürfen) heißt es nicht, das es so ist.
    In aller Regel trennt man sich nach der Babyzeit von seinen Windeln und hat keine Sehnsucht zurück, wenn es aber für die ganze Bundesrepublik gelten soll, merkt man schnell daß die statistischen Ausreißer genügen ein ganzes Forum mit Nutzern zu füllen.
    Und so kommt es auch, daß Wissenschaftler vorgeburtliche Erinnerungen für möglich halten, nur weil ich das nicht kann (keine Erinnerungen an die Zeit vor der Geburt habe) heißt es nicht, daß alle anderen Menschen das dann auch nicht können.

    Es ist an dieser Stelle eben kein Fakt, der sich schwer widerlegen lässt, Suchmaschinen eröffnen Möglichkeiten...

  17. #37
    Senior Member Avatar von Foxy

    Registriert seit
    August 2013
    Ort
    Nähe Rügen
    Beiträge
    426
    Mentioned
    19 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Erste Windelanzeichen in der Kiindheit

    Es soll ja sogar Kinder geben, die sich an ein ganzes Leben vor ihrer Geburt erinnern können.

  18. #38
    Windel-Newbie Avatar von Marwin

    Registriert seit
    April 2021
    Beiträge
    144
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Erste Windelanzeichen in der Kiindheit

    Zitat Zitat von Baby_chic Beitrag anzeigen
    Der Spruch meines Physiklehrers ist in der Tat nicht universell einsetzbar, hier passt er aber offenbar ganz genau...
    Wie auch immer, aber es gibt Dinge die warsch. sind und andere eher nicht. Wäre nicht das erste Mal, das mit jemandem seine Fantasie durcheht in diesem Forum. Bedenke auch, dass unsere Erinnerung nicht die Wirklichkeit ist, sondern was unser Hirn als Wahr erachtet.

    Zitat Zitat von Baby_chic Beitrag anzeigen
    Wenn man etwas nicht kann und irgendwo gelesen hat, daß andere daß auch nicht können (dürfen) heißt es nicht, das es so ist.
    Erinnerungen aus einem Alter wo du nicht laufen konntest dürfte eine Fantasie von dir sein, ausser du hast viel zu spät laufen gelernt.

    Das bedeutet nicht, dass es für dich nicht real ist. Für alle anderen aber eben nicht. Kein Problem wenn du deine Fantasie für wahr hältst. Zu einem gewissen Masse tun wir das alle, im Bezug auf die Vergangenheit. Wenn alte Leute sagen: "Früher war alles besser!", ist dies genau eine solche Fantasie.

    Erinnerungen an einzelne Ereignisse im Alter von 3-4 können existieren, wen etwas sehr traumatisch war. In deinem Bericht kann ich aber kein Traumata erkennen. Also wahrsch. auch eher Fantasie.

    Zitat Zitat von Baby_chic Beitrag anzeigen
    In aller Regel trennt man sich nach der Babyzeit von seinen Windeln und hat keine Sehnsucht zurück, wenn es aber für die ganze Bundesrepublik gelten soll, merkt man schnell daß die statistischen Ausreißer genügen ein ganzes Forum mit Nutzern zu füllen.
    Die einen entdecken Windeln wieder und andere (wie) ich, trugen Windeln als sie älter waren als der Erinnerungshorizont, der normalerweise bei etwa 4 Jahren liegt.

    Zitat Zitat von Baby_chic Beitrag anzeigen
    Und so kommt es auch, daß Wissenschaftler vorgeburtliche Erinnerungen für möglich halten, nur weil ich das nicht kann (keine Erinnerungen an die Zeit vor der Geburt habe) heißt es nicht, daß alle anderen Menschen das dann auch nicht können.
    Genau, die Wissenschaftler sprechen von stark "traumatischen Ereigenissen."

    Zitat Zitat von Baby_chic Beitrag anzeigen
    Es ist an dieser Stelle eben kein Fakt, der sich schwer widerlegen lässt, Suchmaschinen eröffnen Möglichkeiten...
    Und das Internet hat immer recht... gelll...

    Zitat Zitat von Foxy Beitrag anzeigen
    Es soll ja sogar Kinder geben, die sich an ein ganzes Leben vor ihrer Geburt erinnern können.
    Ja, Esoteriker können das! Keine Frage!

  19. #39
    VIP-Franke Avatar von anno

    Registriert seit
    August 2018
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    285
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Erste Windelanzeichen in der Kiindheit

    Und die ganzen Verschwörungstheoretiker, Schwurbler usw. können sich sogar an ihr vorheriges Leben erinnern...
    Die beste Zeit ist immer jetzt, denn jede Sekunde dauert gleich lang. Wo soll da denn auch ein Unterschied sein?

  20. #40
    XXL-DL

    Registriert seit
    August 2015
    Ort
    Bei Köln
    Beiträge
    3.534
    Mentioned
    66 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Erste Windelanzeichen in der Kiindheit

    Zitat Zitat von anno Beitrag anzeigen
    Und die ganzen Verschwörungstheoretiker, Schwurbler usw. können sich sogar an ihr vorheriges Leben erinnern...
    Mit Hilfe einiger bestimmter Wirkstoffe kann das jeder......................
    Windeln find' ich voll gut!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.