Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: AOK-Windeln

  1. #1
    ABcharly58
    Gast

    AOK-Windeln

    Hallo User... ich bekomme seit paar Monaten Windeln von der AOK bezahlt.
    So ganz schlau werde ich nicht, wie diese berechnet und bezahlt werden.
    Mein Zulieferer hält sich da bedeckt.

    Wer bekommt von Euch auch Windel oder weiter Inko-Artikel über die AOK?

    Welche Menge oder Preis wird erstattet?

    Wer seine Daten hier nicht öffentlich machen möchte darf mir gerne eine PN oder Mail senden.

    Danke für Eure Hilfe. Möchte einfach vermeiden das mich da Jemand über den Tisch zieht... Geld verdienen wollen ja Alle.

    Bitte, es nutzen mir nur Werte von der AOK.
    Das andere Kassen mehr und bessere Windeln zahlen ist mir bekannt.
    Habe nur leider nicht die Chance auf Kassenwechsel.

  2. #2
    Member

    Registriert seit
    August 2011
    Beiträge
    51
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    RE: AOK-Windeln

    Hallo,

    Du bekommst genau so viel wie Du brauchst. Ich bin selbst bei der AOK und musste im Dezember relativ kurzfristig mich um einen neuen Lieferanten umschauen, da die KK meine Tena nicht mehr bezahlt und mein bisheriger Lieferant pro Karton € 50,00 Aufpreis verlangte, was man natürlich nicht auch noch stemmen kann.

    Du kannst mir gerne eine PN schreiben oder auch hier, damit habe ich keine Probleme.

    Gruß
    Tom

  3. #3
    Junior Member

    Registriert seit
    April 2007
    Beiträge
    26
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Aok Ok

    Also da muß ich auch mal dazusenfen.
    Ich bekomme 1x pro Monat: 1 Pakung Tena Slips Maxi in Größe M und 1 Packung Attends Vorlagen von der AOK. Ich muß lediglich 6,30€ zuzahlen.

  4. #4
    Senior Member

    Registriert seit
    April 2010
    Beiträge
    278
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Moin, Moin Leutz !!!
    Also die Menge der Windeln sind doch wohl abhängig vom Grad der Inkontinenz und dem dazu gehörigen Rezept. Also ist jede Abrechnung eher individuell zu sehen. Wenn ich was nicht verstehen würde, dann würde ich die Krankenkasse kontaktieren und mir mein Fall speziell von meinem Sachbearbeiter erklären lassen. Dann ist man auf der sicheren Seite und braucht sich auch keine Sorgen machen zu viel zu bezahlen.

    Greeetz Diapeer !!!


  5. #5
    Member

    Registriert seit
    August 2011
    Beiträge
    51
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Hallo Diaper,

    da muss ich Dir leider widersprechen, da es keine Sache des Individums ist sondern es eine Mischkalkulation. Der Lieferant bekommt von der KK rund € 35,00 im Monat. Der eine Verbraucht für € 50,00 der andere für 20,00 so deren Kalkül. Doch die Wahrheit ist, dass die Lieferanten versuchen die Qualität nach unten zu setzen und das immer mehr die besseren Artikel teuer dazukaufen.

    Letztendlich bleibt es dann am Versicherten hängen. Auch die Tatsache ein spezielles Rezept vorzulegen bringt meines Erachtens nichts, solange man nicht vor das SG zieht.

    Viele Grüße
    Tom

  6. #6
    ABcharly58
    Gast

    Berechnung

    @Tom151...
    ... genau diese Vorgehensweise befürchte ich auch...

    Mein Freund bekommt die gleiche Menge und bezahlt mehr als ich...
    ... also da wird wohl schon freizügig kalkuliert...
    Weder KK noch Lieferant spielen mit offenen Karten.

    Das Rezept ändert wirklich nichts... habe beim zweiten Rezept Windeln mit höherer Saugleistung aufschreiben lassen... hat nichts genützt.
    Mein Eigenanteil ist gleich geblieben.

    Und ich meine nicht die paar Euro Zuzahlung pro Monat. Die ist überall gleich, bei mir 2,69€ im Monat, welche aber bei Zuzahlungsbefreiung wieder erstattet werden..wenn der max. jahresbetrag überschritten wurde.

  7. #7
    Trusted Member Avatar von FuldaTiger

    Registriert seit
    December 2009
    Ort
    Bonn - Siegburg
    Beiträge
    1.707
    Mentioned
    57 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Original von Tom151
    Hallo Diaper,

    da muss ich Dir leider widersprechen, da es keine Sache des Individums ist sondern es eine Mischkalkulation. Der Lieferant bekommt von der KK rund € 35,00 im Monat. Der eine Verbraucht für € 50,00 der andere für 20,00 so deren Kalkül. Doch die Wahrheit ist, dass die Lieferanten versuchen die Qualität nach unten zu setzen und das immer mehr die besseren Artikel teuer dazukaufen.

    Letztendlich bleibt es dann am Versicherten hängen. Auch die Tatsache ein spezielles Rezept vorzulegen bringt meines Erachtens nichts, solange man nicht vor das SG zieht.

    Viele Grüße
    Tom
    Genauso läuft das bei Kassenpatienten:
    Die Krankenkassen schreiben pro Bundesland die Windelversorgung Ihrer Inkopatienten aus und der Günstigste bekommt dann den Zuschlag.
    Der Rest ist dann egal
    Brave Jungs kommen in den Himmel, freche übers Knie

  8. #8
    Member

    Registriert seit
    August 2011
    Beiträge
    51
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    RE: Berechnung

    Hallo AbCharly,

    lass Dir von der KK eine Liste der Lieferanten mit den Deine KK ein Vertrag hat zumailen und telefoniere sie alle durch und lass Dir von den Lieferanten Muster schicken und spiele mit offenen Karten, da wird sich ganz schnell die Spreu vom Weizen trennen.

    Ansonsten frag einfach. Ich habe kurz vor Weihnachten mitgeteilt bekommen, dass ab dem 01.01. keine Tena mehr geliefert werden und ich eben pro Karton € 50,00 dazuzahlen soll und bei einem Verbrauch von drei Kartons - unrealistisch.

    Viele Grüße
    Tom

  9. #9
    ABcharly58
    Gast

    Tena

    @tom:
    Mann das ist ja schon sehr dreist... 150€ im Monat, ist ja wohl ein Witz...
    Ich hab jetzt erst mal ein Liefervertrag,aber der läuft ja nicht ewig...

    Wenn diese Firmen so spekulieren, na bitte... dann mach ich das nicht anders...
    Diese Liste habe ich schon, sind sehr viele Firmen...
    Meine jetzige Firma ist eben in Berlin, ich kann Rezepte schnell vorbei bringen. Was Anfänglich eine gute Sache war, weil ich jeden Monat ein neues Rezept hatte.
    Seit Januar läuft das für 12 Monate... also irgendwo kein Argument mehr.

    Danke für Eure Beiträge.....
    Sollte jemand besonders gute Erfahrungen mit einer Firma gemacht haben, speziell in Sachen hochwertige Windel zu guten Preis, wäre ich für Hinweiße dankbar.
    Gerne per PN. Wir wollen ja hier nicht kostenlose Werbung betreiben.

  10. #10
    huehnerwiese
    Gast

    Hier mal TK zum vergleich

    Hallo ABcharly58

    Hier mal zum Vergleich die Konditionen der Techniker Krankenkasse.

    Das Rezept ist vollkommen ok erstellt worden, will heißen, 6 Inkoslips pro Tag, Dauerverordnung für 12 Monate, Diagnose und so weiter.

    Die TK schreibt die Versorgung Ihrer Inkontinenten Patienten aus, mit folgenden Inhalten:
    - Versorgung mit einem geeigneten Inkontinenzprodukt
    - maximal 5 Slips per Day
    - Versand in neutraler Verpackung
    - Abrechnung zum Pauschalsatz (26,18€/Monat)
    - zzg. ggf. Rezeptgebühr durch den Patienten.

    Der Lieferant entscheidet dann welches Produkt er anbietet und errechnet gem. ISO und DIN Test den Verbrauch, so z.B. Seguna 4 Slips pro Tag. ID Slip 3 Stk/Tag, LowBugget Produkte diverser Hersteller mit 4 je Tag, doch selbst der MDK schreibt in seiner Empfehlung das der MDK 5 Stk/Tag als angemessen ansieht.
    Es gibt so viele verschiedene Anbieter das ich mir schon mehrere Male die Haare gerauft habe.
    So bekommt ein Patient die Seguna Maxi in M ohne Aufzahlung da er bei der BKK versichert ist, und ich soll für das gleiche Produkt dann 32,00 € je Karton aufzahlen da ich bei der TK versichert bin.

    Es gibt auch Produkte die ohne jegliche "Wirtschaftliche Aufzahlung" sind, doch die Taugen dann nicht für den eigentlichen Zweck, oder sie sind in der Größe M so klein das sie nicht passen.

    Andere wieder sind so gut das man dann nicht so oft wechseln müsste, doch die kosten dann einen erheblichen Teil an "Wirtschaftlicher Aufzahlung"

    Ich nutze zur Zeit tagsüber Tena Slip Super in M 4 Stk/Tag und dazu dann Tena Maxi in M für die Nacht. der Preis dieser Versorgung liegt bei 26,80 für den Karton Tena Super ( 84 Stk) und 42,30 für den Karton Maxi (72 Stk). Ich kämpfe seit fast 20 Jahren mit der Inko und habe so viele Slips versucht das ich es nicht mehr sagen kann, aber es gibt immer Ausreißer bei den Versorgern. Da wird dann innerhalb des Belieferungszeitraumes der Preis um 75 % angehoben, das Produkt so geändert das es nicht mehr passt, die Herstellung ganz eingestellt, oder minderwertige Materialien eingebracht die den Nutzen gegen Null drehen.

    Wie du siehst ist es nicht einfach aber ich kann dir aus der Erfahrung sagen das du immer wieder schauen musst um adäquat versorgt zu sein.

    Ich hatte auch schon mit der Kasse gesprochen und mich für Mehrweg Windeln interesiert, doch da bekommst du max. 5 pro Jahr mit einen Einzelpreis bis zu 25,00 € genehmigt. Also auch nicht die ideale Versorgungsmöglichkeit.

    Ich kenne diesen Kampf seit der ersten Gesundheitsreform, vorher konnte der Arzt explizit ein Produkt und die Anzahl aufschreiben und man hat nur die Rezeptgebühr gezahlt.

    Es gibt im Netz ein Antrag auf Versorgung mit Inkontinenzhilfen für deine Krankenkasse in dem du die gesamten Kostenübernahme beantragen kannst, doch auch das ist ein Kampf und der Ausgang ist nicht gewiss, wenn du möchtest kann ich dir den Antrag als E-Mail Anhang zukommen lasen.

    Nicht verzweifeln und immer weiter kämpfen, denn es geht um deine Gesundheit.

  11. #11
    ABcharly58
    Gast

    Preise

    @huenerwiese:
    Danke für deinen Beitrag... ich schick dir meine Email.
    Bitte sende mir diesen Antrag... einen Versuch ist es allemal Wert.

  12. #12
    ֍ EnuresisDl™ ֎ Avatar von enuresisDl

    Registriert seit
    October 2007
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    828
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Red face so ne sch..., das ist aber bei allen kassen so...

    genau mit diesem mist muss ich mich auch gerade rumschlagen...

    bin bei der dak, werd jetzt mit normaler zuzahlung mit seni standart medium für den tag und. gegen wirtschaftlichen eigenanteil mit meinen trios für die nacht versorgt...

    die dinger für den tag sind trotz versicherung des sanihauses das die angeblich genau so saugfähig wie die super seni medium seien solche taschentücher, dass die fast immer mit einer blasenfüllung überfordert sind...
    das geilste ist das ich seit november auf 90 windeln pro monat reglementiert werden sollte... die spinnen...

    musste deshalb schon meinen nebenjob an den nagel hängen...

    zum kotzen...


    den antrag findest auf der seite des bundes für körper und mehrfachbehinderter menschen wenn im suchfeld inkontinenzversorgung eingibst...

    werd demnächst auch in den kampf mit der kasse ziehen...

    gruß, der ENU

  13. #13
    Baby-Steffanie
    Gast

    RE: AOK-Windeln

    Hi
    Ich bin auch AOK -Bayern
    Ich bekomme alle 2 Monate 3 Kartons Forma Care von Unizell.
    Zu Zahlung ?. da ich Rezept Gebühr Frei bin Keine.

    PS: mahn kann auch bei einen Lieferanten das Rezept Kündigen, unter den 1 Jahres Vertrag. Kündigungs- zeit 3 Monate.

    Gruß
    Stefanie

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.