Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 40 von 101

Thema: Wo versteckt ihr eure Windeln?

  1. #21
    dl_mic85
    Gast
    Hallo Leute,

    hab mir auch endlich mal Windeln zugelegt... und auch ein passendes Versteck: Ich habe zwei abschließbare Werkzeugkoffer (Naja, sehen mehr wie Kisten aus, also schon was größer ). Hebe einen davon als Versteck in Gebrauch. Ich denke mal, dass meine Eltern da wohl keinen Verdacht schöpfen :wink:

    Gruß dl_mic85

  2. #22
    bumbui15
    Gast
    also das mit dem Windel (und so) verstecken gilt ehh nur für besuch!
    also ich habe bei uns zuhause das ganze Dach für mich alleine, mit eigenem Bad und auch noch zwei Zimmern eins zum Wohnen fernsehen Compuetr und so alles und dann noch da wo ich Schlafe, und neben dem Bad ist mein, ja wie soll ich sagen mein "Kinderzimmer" ? da sind alle meine Inko sachen drinne sogar ein alter Wickeltisch steht noch drinnen,
    hat mein Dady mal gebastelt vor Jahren, pass ich aber immer noch darauf :-D denn ab und zu wenn ich wieder mal zu lange in den versifften Windel war stresst meine Mutter mich dann und ich muß mich Duschen und Sie über nimmt dann schon mal das frisch machen iss aber sehhher selten, mag ich auch nicht so dolle, iss echt Peinlich!!!!!!!!!
    aber da lagern alle meine Sachen, und ich mach mich meistens im BAd frisch die schmuzigen Windel kommen in eine Plasticktonne, na ja Tonne iss vielleicht überdrieben! aber iss schon ein großer Eimer mit einem Deckel und so einen metall Bügel zum verschliessen.

    das Zimmer hat einen Zugang vom Bad aus und die Tür iss immer zu geschlossen. logo klar!

    by Bumbui

  3. #23
    vi
    Gast
    Hallo,

    bis vor 4 Jahren habe auch ich noch bei meinen Eltern gewohnt. Als Student einfach finanzierbarer. Außerdem ist es ein tolles Gefühl zu wissen, dass man am Morgen nach der Uni-Party eine Mutter hat, die einem einen Eimer ans Bett stellt. *ggg*

    Ich habe meine ersten Windeln (ich 11 Jahre alt) in meinem Spielzeugschrank hinter den Kartons meiner "Faller-Bahn" (wer kennt die noch???) versteckt. Um sicher zu gehen, habe ich aus dem Schlüsselkasten meiner Eltern mir den Schlüssel zu dem Schrank "entliehen".
    Ich fand die Idee toll. Jedoch habe ich nicht mit meiner extrem neugierigen Mutter gerechnet. Irgendwann habe ich (aus Eile morgens vor der Schule) den Schrank nicht richtig abgeschlossen. Als ich nach Hause kam, wartete meine Mutter schon in meinem Zimmer auf mich und meinte "Ich habe das was gefunden!". Am liebsten wäre ich jetzt unsichtbar geworden. Aber es war gar nicht so schlimm. Sie meinte nur, das wäre keine Lösung (für mein Betnässen und andere Unfälle) und ich müsse dann weniger trinken, bla bla bla.
    Ich musste dann alle gebrauchten und auch alle ungebrauchten Windeln unter Aufsicht wegschmeissen (*heul*).
    Hat mich 3 Wochen Taschengeldsparen gekostet, bis ich wieder neue hatte. Die habe ich "besser" versteckt. Im Spielzeugschrank (wieder), aber in meinem alten Scout-Tonister aus Grundschulzeiten. *g* Selbst, wenn durch Zufall der Schrank offen gewesen wäre, hätte man nicht ohne weiteres die Windeln sehen können.
    Naja, hat auch nicht geholfen... Meine Mutter hat 1) den Schrank aufgebrochen und 2) den Tonister geöffnet. Es hätte komisch gerochen... Klar, wie soll ich auch bei so einer paranoiden Mutter stressfrei die Windeln entsorgen?
    Alles wurde besser, als ich einen neuen Schreibtisch bekam, der einen abschließbaren Unterschrank hatte. Aber da war ich schon 18 Jahre alt und die Diagnose "Inkontinenz" stand schon festm mit Attest und Siegel.
    Jedoch musste ich immer noch meine Windeln verstecken, weil meine Eltern "nichts damit zu tun haben" wolltenund auch "nicht davon sehen" wollten (außer den Rechnungen für die Versicherung *gg*).

    Heute, in unserer eigenen Wohnung, haben wir eine total coole Kommode aus den 60er (stylisch), in der das Wickelzeug für meine Frau und mich drin ist. Unangebrochene Windel-Packungen lagern unter dem Bett. Das ist alles viel stressfreier!! Obwohl das Versteck- und Suchspiel mit meiner Mutter auch seinen Reiz hatte...

  4. #24
    Peachbaby
    Gast
    Na, ich hoffe, deine Mutter hat die Windeln, nachdem du "Attest und Siegel" auf deine Inko hattest, nicht auch noch weggeworfen. Dass sie damit nichts zu tun haben wollte, kann man ja irgendwo noch nachvollziehen (obwohl es ja auch heißen würden, dass man seine Brille vor den Eltern verstecken müsste), aber wenn sie dann die von der Versicherung gekauften Windeln auch noch (ungebraucht) weggeworfen hätte, dann wäre es etwas viel geworden.

    Peachy

  5. #25
    vi
    Gast
    Hallo,

    ne, die hat sie dann natürlich nicht mehr weggeworfen. *g* Das wäre ja fast Versicherungsbetrug. *lool*

  6. #26
    cat
    Gast
    @vi wenn du das schreibst rege ich mich immer auf wie man so blöd sein kann (mein deine mutter)

    naja um wenigstens was sinnvolles beizutragen, ich wohne bei meinen großeltern und meine oma ist extrem neugierig und hat irgendwie einen putzwahn. hat natürlich nicht lang gedauert bis das versteck in der untersten Schublade in dem schrank zwischen meinen regälen gefunden wurde. seitdem lagern sie einfach unten in meinem Kleiderschrank. Herrscht sozusagen Waffenstillstand, wenn sie davon nichts sehen und auch das private Umfeld nichts mitkriegt isses ihr egal.

  7. #27
    vi
    Gast
    @catman: Wir haben glaube ich schon Megabyte-Weise darüber gechattet. Verwandte und Vorgesetzte kann man sich eben nicht aussuchen...

  8. #28
    Senior Member

    Registriert seit
    August 2004
    Beiträge
    1.695
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Da ich bei meinen Eltern wohne und unmengen kisten habe, hab ich in eine einfach den Kram reingetan, Kuscheltiere drauf, fertig. Fällt niemandem auf, meine Eltern wissen von nix ^^ ja ich weiß, auf der einen Seite ist es fies, wenn man seinen Eltern so wichtige Geheimnisse über sich verschweigt aber manchmal gibts halt keine andere Lösung :?

  9. #29
    Peachbaby
    Gast
    Original von vi

    Das wäre ja fast Versicherungsbetrug
    :lol: Genau das hatte ich auch geschrieben in meinem letzten Satz, dann aber wieder gelöscht.

    Original von vi

    Verwandte und Vorgesetzte kann man sich eben nicht aussuchen
    Naja, Letztere schnüffeln ja nicht bei einem im Kleiderschrank herum. Ansonsten ist das mit dem "Putzfimmel", von dem alle über-30-Jährigen weiblichen Wesen befallen werden, natürlich ein Problem. Deshalb habe ich das mal mit meiner Mutter "geklärt" und kann seitdem bei meinen Eltern (wo ich nicht mehr regelmässig wohne) ohne Gewissensbisse einen braunen Pappkarton mit einem "Notvorrat" Windeln lagern

    Peachy

  10. #30
    dennis
    Gast
    Hi,

    Meine Mutter ist auch noch vom Aufräum- und Putzfimmel identifiziert. Immer wenn ich bei der Arbeit bin, muss mein Zimmer aufgeräumt werden. Reden hilft auch nicht. Ich guck mir das jetzt noch ne Weile an, sonst schließe ich mein Zimmer einfach ab. Dann ist ende im Gelände. Meine Windeln lagern oben im Schrank, damit man sie nicht sofort sieht, habe ich meine Zeichenplatte vorgestellt!

    Guss
    Dennis

  11. #31
    Senior Member Avatar von Nati

    Registriert seit
    September 2004
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    790
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Jetzt wohne ich mit einer Freundin (die von nichts weiss) in einer Dachstockwohnung mit Einbauschränken. Da war ein ungenutzer Hohlraum und vor den hat ein Schreiner für mich eine Türe mit Druckschnäpper gemacht. Den Druckschnäpper habe ich dann gegen einen Zugschnäpper aus dem Baumarkt ersetzt. Der Schnäpper ist ganz auf der Innenseite. Für die Betätigung habe ich einen Nylonfaden aus dem Schrank herausgeführt. Dieser ist, weil sehr dünn, unter normalen Verhältnissen unsichtbar. Wenn man daran zieht, wird der Mechanismus betätigt. Obwohl ich nicht sehr geschickt bin, habe ich das selbst hingekriegt. Ist die Tür geschlossen und eingerastet hält sie bombenfest und niemand würde dort ein Versteck vermuten.
    Ein zweiter Nylonfaden endet hinter einer Teppichleiste und dient als Notöffner, wenn der erste reissen oder ins innere des Kastens entschwinden sollte. Erst wenn man die Teppichleiste losschraubt kann man daran ziehen. Ich musste ihn bereits einmal benutzen. Tip: Nylonfaden regelmässig ersetzten!
    @nice.smile
    Deine Konstruktion klingt sehr interessant, ich bin Schreiner (ist das
    selbe wie Tischler, für alle die mit dem begriff nichts anfangen können)
    kannst du mal ein Bild von der Konstruktion senden? *neugierig ist*
    Vermutlich liegt es daran, dass ich nicht Schreinerin bin und diese Begriffe wieder einmal nur in der Schweiz gebräuchlich (oder Erfindugnen von mir) sind. Auf alle Fälle hat mich der Schreiner verstanden. Hab leider keine Digitalkamea um dir ein Bild zu senden.
    Erklärungsversuch: ein Druckschnäpper ist ein Beschlag der eine Schranktüre zuhält. Die Türe wird geöffnet indem man von aussen dagegendrückt. Es macht dann Klick und eine Feder drückt die Türe von innen her 2-3cm auf.
    Zugschnäpper: gefedertet Riegel der einseitig angeschrägt ist Die Schräge spannt dann beim Zudrücken eine Feder und sobald die Türe ganz zu ist gleitet der Reigel duch die Federspannung hinter einen Metallwinkel. Pfff, ich glaube nicht, dass das irgendjemand versteht... Am anderen Ende des Riegels ist dann eine Öse an der man im Normalfalle ziehen kann. Nur ist bei mir das Teil auf der Innenseite der Türe. Darum sind dort die 2 Nylofäden (Silch?) befestigt, die unsichtbar auf dei Aussenseite der Türe führen. Ich habe diesen Verschluss sonst auch schon bei Kellerfenstern gesehen.

    Ich hoffe jetzt ist es etwas klarer. Wenn es Dich noch genauer interessiert frag nochmals.

    Nati

  12. #32
    Senior Member Avatar von Nati

    Registriert seit
    September 2004
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    790
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    @nice.smile
    Wie entsorgst du deine Windeln, ohne dass deine Freundin davon was mitbekommt?
    Wo könnte es da ein Problem geben? Meist stecke ich die gebrauchte Windel in eine Plastiktüte und verknüpfe diese. So ist die Windel einigermassen geruchsdicht verpackt. Die Plastiktüte wandert dann in mein Windelversteck bis der Müllsack fast voll ist. Und ganz per 'Zufall':biggrin: hat es sich in unserer 2-er WG so eingependelt, dass ich den Müllsack viel häufiger zum Container runtertrage...

    Und manchmal trage ich die gebrauchte und zusammengeklebte Windel einfach im meiner Sporttasche mit und entsorge sie offen in einem fremden Container oder öffentlichen Mülleimer. Das ist eigentlich gar kein Problem, es nimmt mich aber schon lange wunder, ob mich jemals jemand darauf ansprechen wird.

    Nati

  13. #33
    Windelmike
    Gast
    Da meine Freundin von meinen Windeln weiß,muß ich sie nichtmehr verstecken.Trotzdem stehen meine Windelpackete in unserem Abstellzimmer hinter meinem Computerschrank. :wink:

  14. #34
    Trusted Member

    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    Rheinhessen
    Beiträge
    330
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Hi Nati!

    Danke für die ausführliche erklährung, so ungefär hatte ich das schon verstanden und ich finde es eine tolle Idee :-)

    Wie oft trägst du eigentlich Windeln?

    Grüße,
    Volker

    P.S. wenn dir mal beide Fäden gleichzeitig abreißen, dann melde dich mal bei mir, vieleicht kann ich dir dann weiterhelfen... (wobei ich dir wünsche, dass dir dieses Missgeschick nie passiert)

  15. #35
    Senior Member Avatar von Nati

    Registriert seit
    September 2004
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    790
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Hoi Volker
    Wie oft trägst du eigentlich Windeln?
    Ist zwar etwas offtopic. Also: das ist unterschiedlich. Manchmal eine Woche lang jede Nacht, dann wieder nur 1-2 Mal. Seit ich nicht mehr zu Hause wohne hat es eigentlich stetig zugenommen. Gibt mir einfach ein gutes Gefühl von Sicher- und Geborgenheit. Mache aber die Windeln unter der Woche eher selten nass.

    Tagsüber trage ich sie vor allem am Wochenende (Anja fährt dann meist zu ihren Eltern). Ich geniesse es, wenn ich dann die Windel nass mache und möglichst lange anbehalte. Gehe dann auch häufig mit Windeln raus.

    Nati

  16. #36
    Trusted Member

    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    Rheinhessen
    Beiträge
    330
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Hi Nati!

    Danke für die Antwort :-)
    ich habe glaube ich noch nie eine Windel wieder trocken ausgezogen... fänd ich irgendwie komisch :-)

    Mach's gut,
    Grüße,
    Volker

  17. #37
    Junior Member

    Registriert seit
    September 2004
    Beiträge
    22
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Ich betreibe mittlérweile nen regen An- und Verkauf von Computern, ich hab im Moment nen ungenutzten AT-Bigtower rumstehen, evtl. baue ich den zu nem Windelversteck um - ich hab jetzt schon seit 2 Jahren aus Sicherheitsgründen (entdeckt werden) nur noch selten Windeln getragen, ich weis auch nicht ob sich das in naher Zukunft ändern wird da ich mal wieder nen Versuch unternehme, an ne Freundin ranzukommen *g*
    Aber das Versteck is ziemlich gut, meine Mudda meint zwar immer noch, sie müsse mir mein Bett machen (ich bin 18!!!), hat aber keine Ahnung von PCs, und sonst is nie jemand in meinem Zimmer - eigentlich keine schlechte Situation...

  18. #38
    Senior Member Avatar von Nati

    Registriert seit
    September 2004
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    790
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    ich habe glaube ich noch nie eine Windel wieder trocken ausgezogen... fänd ich irgendwie komisch
    Ich verwende sie manchmal eine ganze Woche, ohne sie nass zu machen. Ist für mich dann ja nur eine zusätzliche Beruhigung. Ich lege dann jeweils eine Stabwindel ein, damit der Saugkern nicht zerfällt. Das geht natürlich nur nachts im Bett, trägt sonst zuviel auf. Das Gefühl so geplostert zu sein mag ich auch ganz gerne.

    Nati

  19. #39
    Trusted Member

    Registriert seit
    May 2004
    Ort
    Rheinhessen
    Beiträge
    330
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Hi Nati!

    Was ist ne Stabwindel? Ist das ne zusätzliche Saugeinlage? (wie z.B. von Strampler)

    Grüße,
    Volker

  20. #40
    Senior Member Avatar von Nati

    Registriert seit
    September 2004
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    790
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)
    Das ist eine saugfähige Einlage, etwa 33cm lang, 9 breit, 1cm dick. Kauft man bei uns hier in der Migros, unmittelbar bei den Kinderwindeln. 56 Stk kosten so um die 5.- Euro. Wird heute von den Müttern als Einlage in die Höschenwindeln verwendet, wenn die Kinder zu stark brünzeln (vor allem nachts). ...und wenn DL Tena Maxi länger tragen wollen, als es dem Hersteller für die Kasse lieb ist. Wenn Du etwas ähnliches findest, solltest Du unbedingt probieren, das Vlies wird stark geschont und bildet VIEL später Klumpen.

    Früher wurde die Stabwindel auch unter der Bezeichnung Papierwindel verkauft. Bevor es die heutigen Höschenwindeln gab, verwendete man solche Papierwindeln in knöpfbaren Plastikschutzhosen. Ersetzte damals die Stoffwindel. Also ich denke das war so zwischen 1950 und und 1975.

    Stabwindeln kann man im Haushalt problemlos herumstehen lassen und auch erklären. Die sind ideal zum Putzen, wenn man nass-klebrige Scherben produziert. Z.B. beim Zerschlagen von CocaCola, Öl-Flaschen.

    Im Internent hab ich wohl den Begriff gefunden, aber kein Bild. Am ehesten sieht eine Stabwindel aus wie
    http://www.diaperworld.org/Tests/LindorCoucheDroite/images/Lindor3_JPG.jpg , die Amessungen sind aber ganz anders. Wenn ich mir mal ne Kamera ausleihen kann, stelle dort ein Bild ein.

    Als schöner Nebeneffekt wird das Windelpaket auch noch dicker! ;D

    Gruss Nati

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.