PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tena men protective underwear



Bettnässerbaer
25.05.2012, 09:46
Hallo zusammen!
Bei mir ist neben häufigem nächtlichen Einnässen eine Dranginkontinenz dazu gekommen. Nachdem ich einige Zeit die Molicare mobile ligt verwendet habe, bin ich jetzt auf die Tena men protective underwear gestossen. Ein Muster, welches ich von Tena bekam, hatte mich zwar nicht überzeugt, aber doch bewogen, mir mal ne Packung zuzulegen. Nachdem ich die jetzt seit einigen Tagen benutze, muss ich sagen, hier habe ich die Versorgung für den Tag gefunden, die mich überzeugt. Das Saugvolumen ist für meine Ansprüche völlig ausreichend, sie trägt sich wie eine Pants, ist aber diskreter und somit für den Alltag echt top.
Wie der Name schon sagt, natürlich für die Mädels hier leider nicht geeignet, das Saugpolster ist sehr an der männlichen Anatomie orientiert. Für die DL´s hier ist sie auch nichts, sie raschelt nur etwas beim hoch- und runterziehen, beim Bewegen aber garnicht.
Ich bin von diesem Produkt absolut überzeugt und kann es anderen Betroffenen nur empfehlen.

Übrigens: Ich werde (leider) nicht von Tena gesponsort, wäre aber dafür offen :D :D

Taggy
25.05.2012, 16:59
Und was kostet so das Stück?

Bettnässerbaer
25.05.2012, 22:37
Ich habe die packung bei einem bekannten Online-Auktionshaus für 11,90 gekauft, in einer Packung sind 10 Stück

racer
29.05.2012, 20:55
Hallo zusammen,

@Bettnässerbaer
hast du schon mal drüber nachgedacht dir vom Artzt ein Rezept geben zu lassen das du einen Teil von der KK. Wenn du eine Dranginkontinenz hast muss dir der Artzt das bescheinigen.

Bei mir ist das so:
Ich lass mir alle 2 Jahre (so lange läuft das Rezept) von meinem Artzt ein Rezept ausstellen das reiche ich bei meinem KK Zulieferer ein und bekomme dann für 2 Jahre wieder Inkontinenz-Hilfsmittel.

Gruß
racer

Diapeer
29.05.2012, 22:00
Moin Bettnässerbär !!!

Diese Tena Protective Underwear gibt es nicht nur für Männer, sondern auch für das weibliche Geschlecht. Sie heißen dann ,,TENA Protective Underwear''. Natürlich sind sie allerdings den anatomischen Gegebenheiten einer Frau angepaßt, da zwischen Männlein und Weiblein doch eine andere Region bei Inkontinenz beansprucht wird.

Greeeeetz Diapeer !!!

:feuerflummi: :feuerflummi: :feuerflummi: :feuerflummi: :feuerflummi: :feuerflummi: :feuerflummi: :feuerflummi: :feuerflummi: :feuerflummi: :feuerflummi: :feuerflummi: :feuerflummi: :feuerflummi: :feuerflummi:

Bettnässerbaer
30.05.2012, 07:53
@ racer im moment kämpfe ich noch mit mir, was die Verordnung vom IKM angeht. Bislang habe ich beim Urologen die gesamte nicht-invasive Diagnostik hinter mir, zu einer Zystoskopie kann ich mich gerade nicht durchringen, damit habe ich bisher keine guten Erfahrungen gemacht. Der Leidensdruck ist noch nicht so groß, die finanziellen Belastungen sind erträglich. Das nächste Problem ist, das die Versorgung von der KK mit IKM meist nicht mit den bevorzugten Produkten erfolgt.
Trotzdem danke für den Tipp

racer
30.05.2012, 17:08
Hallo zusammen,

@Bettnässerbaer


Zitat von Bettnässerbaer
Das nächste Problem ist, das die Versorgung von der KK mit IKM meist nicht mit den bevorzugten Produkten erfolgt.

Ja da hast du allerdings recht. Und sie KK lassen sich immer neuere Gemeinheiten einfallen. Mein(e) (ich weis jetzt nicht ob's vom Zulieferer oder von der KK kommt) lassen Windeln nun selbst Produzieren unter dem Namen Seguna und die sind zwar für zu Hause oder Nachts net schlecht aber mit denen außer Haus werde ich net gehn. Meine Eltern meinten hierzu (weil die so dick sind): "Mach dir ein T-Shirt mit der Aufschrifft "Ich bin Inkontinent" Das fällt nicht so auf." Und wie recht sie da haben.

Ich hab jetzt noch ein paar Tena Maxi zu Hause liegen die werde ich nun vorläufig (wenn ich das Haus verlasse) tragen. Da ich bis Sept. eh noch krank geschrieben bin, bin ich eh net so oft außer Haus. Bis dahin muss ich eine Lösung finden.

Gruß
racer