PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schwimmen



Seelenfunken
13.02.2012, 23:55
Hallo,

ich weiß dieses Thema gab es bestimmt schon hunderte mal, allerdings suche ich aktuelle Informationen und spiele nicht allzugerne Threadnekromane (alleine schon weil der Lesende um zu antworten den gesammten Thread gelesen haben müsste).

Ich bin leider Vollinkontinent (d.h. auch "groß" geht in die Hose) was für mich gerade beim Schwimmen sehr oft einfach kaum entspannung zulässt ( ich kann zwar durch irrigation das gröbste vermeiden, aber für die Belastung reicht schon eine minimal Menge Kot.) Nun suche ich Informationen, beziehungsweiße am besten Erfahrungen zu Inkontinenzbadehosen.

(Ich habe früher Kader geschwommen und hatte damals so eine Art kurzen Neoprenanzug der den Schambereich vor Wasser schützte bzw. andersrum. Etwas vergleichbares suche ich nun wieder, jedoch am liebsten nur den Scham bedeckend.)

mfg,
Seelenfunken

Bongo
14.02.2012, 00:55
guckstu hier:

Therapiebadehosen - Eure Erfahrungen & Tipps (http://www.wb-community.com/forum/thread.php?threadid=11308&hilight=therapiebadehose)

vielleicht ist das ja ein anfang :)

Seelenfunken
14.02.2012, 08:13
Hatte ich schon komplett gelesen Bongo, wie gesagt ich brauche aktuelle Erfahrungen da der Spaß nicht gerade billig ist, der Thread den du verlinkst ist von 2008 und somit nichtmehr aktuell.
Danke trozdem,
Gruß
Seelenfunken

Ank
14.02.2012, 12:04
Hi Seekenfunken,

ich habe selbst keine Erfahrungen damit, aber würde dir zu einer suche in einschlägigen Forn raten, da müsstest du eher fündig werden als hier.

T_O_M
14.02.2012, 12:07
Hallo Seelenfunken,

bei meinem Querlesen entnahm ich zwei Infos:
- die verordnungsfähigen Therapiebadehosen in Maßanfertigung (Neopren) sind nicht sicher dicht, selbst nach individuellem Hinzufügen eines Keils an der entsprechenden Stelle (Wirbelsäule)
- das Produkt von Russka ( Russka Schutzhose (http://www.russka.de/index.php?id=44&pg=0&artikel=222) ) wird als Einziges als wirklich dicht berichtet.

Dies sind nicht meine eigenen Erfahrungen, sondern Hören-Sagen ähhh Lesen-Schreiben.

Vielleicht hilft es trotzdem.

Gruß
Tom

Seelenfunken
14.02.2012, 16:14
Hallo Ank,

da hast du sicher recht, leider habe ich sehr schlechte Erfahrungen mit solchen Foren machen dürfen.
Kannst du da ein gutes Empfehlen?

Hallo Tom,

Danke dir für die Mühe, ich bräuchte jedoch nach wie vor aktuelle Informationen:-)

Gruß
Seelenfunken

Ank
14.02.2012, 16:20
Ich glaube das zitieren von solchen Foren hier wurde untersagt, deswegen kriegst du ne PN

Seelenfunken
14.02.2012, 16:29
Danke dir.

owindelbabyo
14.02.2012, 19:06
Halli Hallo,

nach wie vor kann ich nur sagen, dass es Modelle gibt, welche halbwegs dicht sind. Ich war der Threadersteller von damals und bin nach wie vor ab und an im Wasser am Runden drehen. :D
Falls Fragen bestehen, teile ich mein Wissen gern.

abribub69
22.02.2012, 01:15
hallo,

ich habe rund um die uhr windeln dran. mach groß und klein unbewußt in die hosen und ins bett. gehe aber trotzdem schwimmen und zieh da diese schwimmwindel an http://www.shop-016.de/Huntingten-p390h86s87-Schwimmwindel-Erwach.html klein läuft zwar ungehindert ins becken, am warm werden um den körper rum zu merken, aber groß bleibt zuverlässig in der schwimmwindel. beim ausziehen auf dem klo halt aufpassen.

gruß

robert

allesindie
22.02.2012, 09:32
Hallo,

Ich hatte einmal die Latexbadehose mit Gürtel von Russka.
Diese ist, zumindest bei mir, absolut dicht. Das kommt aber daher, dass sie sehr eng und nicht wirklich bequem an Bauch und Beinen abschliesst.
Eine Windell oder Einlage wird eng an den Körper gepresst und sehr sicher festgehalten.
das An- und Ausziehen ist mühsam und braucht mehr als nur ein paar Sekunden.
Unter einer Boxershort ist dieser Schutz dann eigentlich unsichtbar.

das Gefühl so im Becken zu sein ist schon sehr speziell und hat mir viel Spass gemacht ;-)

Allerdings eignet sich die Hose nicht für z.B. Frankreich, denn dort sind Boxershorts in Hallenbädern verboten ;-(