PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Windeln als sexueller Reiz oder als Inbegriff der eigenen Rollendefinition



derautor
12.09.2005, 16:53
Hallöchen liebe Forumschreiber.

Auf diesem Weg möchte ich gerne mal eine Frage bzw. kleine Umfrage loswerden, die mich, auch aufgrund eigener Erfahrungen sehr interessieren würde.

Als ich in der Pubertät war und meine Leidenschaft zu Windeln und dem Rollenwechsel "Jugendlicher-Baby" erkannte, brachte mich der Gedanke bereits in ekstatische Höhenflüge. Die sexuelle Erregung steigerte sich dann in meinem Phantasierollenspiel zusammen mit Windel, Schnuller und anderen Babydingen ins unermessliche.
OK. Nun befindet sich der Körper ja auch in der Pubertät, werden Hormone umgestellt, lernt man sich näher und anders kennen, aber wenn ich jetzt noch ab und zu versuche in diese Welt einzutauchen, mit denselben Mitteln wie damals, weil ich das Bedürfnis danach habe, so bleibt eine sexuelle Erregung bei mir völlig aus. Ich genieße einfach nur noch die wenigen Augenblicke die mir bleiben, um für kurze Zeit aus der realen Welt zu fliehen, einfach das BABYSEIN.

Wie ist das bei Euch? Werdet ihr noch immer erregt durch das Tragen der Windel, durch die Idee des Rollenwechsels, den ihr, speziell als Teen- oder Adultbaby, erfahrt?
Und wie sehen das Frauen? Das heißt existieren hier Geschlechtertypische Unterschiede?

Vielen Dank für Eure Zeit.

derautor

babyboy
13.09.2005, 00:23
Hallo derautor,

interresante Frage. Als ich vor ca 7 Jahren wieder angefangen hab Windeln zu tragen spürte ich durchaus eine Erregung. Mittlerweile ist es aber genauso wie du es beschreibst,eine Erregung gibt es bei mir nicht mehr ausser wenn mich meine Freundin wickelt und das reinigen bzw eincremen doch irgendwie zu intensiv wird :D aber das ist ein anderes Thema. Wenn ich mich selbst wickel möchte ich ehrlich gesagt garnicht über irgendeine Erregung nachdenken, weil ich von der realen Welt genauso wie du abschalten will und da brauch ich in der Zeit meine Ruhe um das ganze genießen zu können. Was anderes ist es wenn nur meine Freundin in Windeln und Strampler hier rumturnt aber da brauch ich sicher nicht weiter drauf eingehen,dass ist selbsterklärend ;)

Hoffe geholfen zu haben :D

Gute Nacht und LG babyboy

little_boy1970
13.09.2005, 23:54
Hallo,

auch ich finde die Frage recht Interessant.
Bei mir war es allerdings so, dass ich mich schon lange vor meiner Pubertät zu Windeln hingezogen fühlte. Ich experimentierte viel und irgendwann kam dann auch der sexuelle Anreiz dazu, das muss zu Beginn der Pubertät gewesen sein.
Ich denke oft an die damalige Neugier und die Empfindungen und versuche auch genau diese Gefühle wieder zu erleben, kombiniert, mit den Erfahrungen, die seit dem dazugekommen sind.
Doch meisten fühle ich mich in Windeln einfach nur wohl und genieße das Gefühl.

Grüße aus Berlin

René

Baby Bink
16.09.2005, 11:19
:bindafuer:

Hallo,

bei mir trifft beides als Antwort auf Deine Frage zu. Weil ich es für mich als AB nicht eindeutig trennen kann. zum einen ist es seit der den späten Kindertagen oder der Pupertät natürlich der sexuelle Stimulus. Der Gedanke an eine Windel und die Vorstellungen was ich gern wie usw. damit machen würde haben mich schon sehr früh erregt und das ist auch noch im wesentlichen heute noch so. Es gefällt mir nach wie vor, im Supermarkt allein schon am Regal mit den Windeln daran vorbei zu gehen. Der Puls eröht sich, die Hände werden kalt und ich versuche so zu tun, als würde ich mich nicht dafür interessieren, um nicht aufzufallen. Gern würde ich das ganze Windelregal leer kaufen aber das lasse ich dann doch bleiben.

Ich denke, dass unterscheidet aber ein AB auch nicht wesentlich vom DL. Als Adult Baby fühle ich aber noch etwas anderes, was viel tiefer geht als die reine sexuelle Lust, Windeln zu berühren, zu tragen und zu benutzen. Das Babysein erfüllt mich mit einem sehr mächtigen Gefühl des absoluten inneren Friedens mit mir und der Welt. Das stellt sich dann aber nur ein, wenn ich auch ein Baby bin. Will sagen, um diesen glückseeligen Zustand zu erreichen, Geborgenheit, Schutz, Freiheit und kindliche Unbeholfenheit etc. zu fühlen muss ich in die Babyrolle und damit verbunden in Babykleidung schlüpfen. Die Windel allein kann dies nicht oder nur eingeschränkt bewirken. So trage ich die eine Windel oft nur für kurze Zeit - für einen Quicki zwischendurch. Aber wenn ich genug Zeit allein für mich habe, dann packe ich all meinen schönen Babysachen aus und ziehe meine Lieblingsteile an. Ein dickes, mehrschichtiges Windelpaket, Wickelfolie, Gummi- und Plastikhosen, Babypuder, Öl, Body, Strampler, Häubchen, Schlüfchen usw. Dann spiele ich oder lege mich mit meinem Teddy ins Bett und bin absolut happy. Der Stress des Alltag verfliegt, ich entspanne und mache ein. Dieses Gefühl ist fast unbeschreiblich und könnte nur noch übertroffen werden, wenn eine liebe Mutti für mich da wäre und mich zärtlich umsorgt. So schön muss es im Babyhimmel sein!

Viele liebe Baby-Grüße an alle!
Baby Bink

derautor
16.09.2005, 22:18
Ich denke man muss es auch differenziert betrachten zwischen den Windelliebhabern und Erwachsenen- oder Teenbabys.
Ausgehend von der allgemeinen Defintion her muss ein DL ja durch die Windel sexuell erregt werden, da diese ja den Reizfaktor ausmacht.
Wie ist das aber bei den ABs? Oder besser ist man als Großes Baby auch gleichzeitig ein Windelliebhaber wie zum Beispiel Baby Bink? Das heißt, gibt es eine Verknüpfung der beiden Formen? Denn so könnte man ja den Windelliebhaber als Fetischisten und das Babysein als pures Rollenspiel abstempeln, aber das eine ist ja auch irgendwie vom anderen abhängig? Klingt jetzt vielleicht leicht wirr, aber vertieft ja auch die Anfangsfrage.

Bis denn

derautor

Wolfgang
16.09.2005, 22:43
Original von derautor
Ausgehend von der allgemeinen Defintion her muss ein DL ja durch die Windel sexuell erregt werden, da diese ja den Reizfaktor ausmacht.

was hast denn du fuer ne komische definition... ??
dl und erregung... tztz...
vergiss das am besten gleich wieder...
klar triffts bei einigen zu... aber nicht fuer alle is ne windel ne wi***vorlage....
ab und dl sind nicht all zu weit auseinander... nur dass der dl halt nix mit babyklamotten, flaeschen, babyspielzeug usw anzufangen weiss....

derautor
17.09.2005, 09:20
Ich bin eben davon ausgegangen, dass die Windelliebhaber sich durch das Tragen der Windel erregt fühlen, aber das scheint dann wohl nicht unbedingt der Fall zu sein.
Was sind denn dann die Motive fürs Windel tragen, denn irgendwie muss es eine Verzahnung zum Kleinkindalter geben? Ansonsten kann man ja wirklich keinen großen Unterschied zwischen AB und DL machen, außer die Abstriche in seiner Rolle.

Wolfgang
17.09.2005, 10:19
korrekt... soooo gross ist der unterschied ab dl nicht...

ab geht halt noch ein klein wenig tiefer ins kleinkind/ saeuglingsalter... also auch was klamotten, spielzeug, tools, .... und dergleichen betrifft.

auch dl`s geniessen die sicherheit, den schutz, die waerme und zaertlichkeit, .
wenn auch der vollstaendigkeit halber dazugesagt muessen dass es sehrwohl dl`s gibt die windeln zur sexuellen stimulanz heranziehen... trifft halt nicht auf alle zu.

derautor
18.09.2005, 21:34
Was für ein Motiv haben dann eigentlich Windelliebhaber für ihr Windel tragen, wenn sie doch, zum Beispiel in Wolfgangs Fall, ebenso die Wärme, Entspannung uns das Abschalten suchen?
Spielen da auch Kleinkindmotive eine Rolle, denn die Windel wird ja eigentlich sehr stark mit dem Begriff "Baby" verbunden?

Wolfgang
19.09.2005, 13:42
von wegen windel = baby
engstirnige, igrorante deutsch sprechende mitteleuropaer sehen das so....
guck dich mal ein wenig in euopa um... in den meisten laendern wird sowas viel lockerer angegangen...

inwieweit wer was damit verbindet kommt aus jeden einzelnen persoenlich an... verallgemeiner kann man soetwas nicht

BabyAndy78
20.09.2005, 09:30
Ich kann dazu nur sagen das ich die windel so ganz gerne trage aber auch als Ab ganz gerne duch die Wohnung laufe und es mir mit schnuller unf flasche gerne mal bequem mache. dabei kommt es nicht unbedingt auf die sexuelle erregung an mehr auf das gefühl der geborgenheit und des abstand nehmen zu normalen alltag. Wie ein Kurzurlaub.

BabyAndy78 :bindafuer: :ma:

tb_baby25
20.09.2005, 14:15
Hallo,

das ist mal eine richtig gute Frage....und nicht leicht zu beantworten

Für mich haben Windeln schon immer eine Rolle in meinem Leben gespielt.
Ich kann mich noch gut an meine Kindheit erinnern...ich habe beim "Vater-Mutter-Kind" spielen mit meiner besten Freundin auch Windeln angezogen...da ich eigentlich immer das Baby war bzw. sein wollte...natürlich hatte ich die Windel nur über den Klamotten an...glaub ich..*g*
Da ich zwei jüngere Brüder habe, habe ich mir häufig eine Windel stibitzt, um sie anzuziehn und hinein zu strullern. Allerdings war das zu der Zeit noch ohne sexuelle Komponente.

Später in der Pubertät (entdeckte meine Sexuallität so mit 12 1/2 od. 13) kam ich nicht mehr so leicht an (baby)Windeln ran, also habe ich Windeln selbst gebastelt...mit Plastiktüte, Watte, Toilettenpapier und Klebeband....diese hab ich auch benutzt....kleines und großes Geschäft....und es erregte mich sehr....
Damals erregte mich schon der Gedanke daran..."heute haste Sturmfrei oder bist allein und kannst ne Windel anziehn und tragen und benutzen!"

Inzwischen, also heute ist es so, dass ich mich sehr auf solche Momente freue, in denen ich meine Windeln tragen kann, aber erregt bin ich nicht. Ich bekomme also keinen Steifen nur weil ich an Windeln denke oder weil ich gerade meine Windeln vor mir ausbreite.
Auch wenn ich mich selbst wickele, mich dabei eincreme und pudere und so...bekomm ich nur ganz ganz selten nen Steifen. Natürlich verhält es sich anders, wenn mein Freund mich eincremt, pudert und wickelt...dann ist eine gewisse Erregung vorhanden, die man auch deutlich sehen kann..*fg*
Aber normalerweise nimmt meine Erregung erst dann stark zu, sobald ich in die Windel gestrullt habe...
Für mich ist die Windel auf jedenfall etwas, dass ich zur SelbstBefriedigung nutze...und meine Babysachen (Windelbody, Strampler, Schnuller, Fläschchen etc) komplettieren die ganze Sache...

Sobald ich eine Windel trage und meinen Strampler an habe fühle ich innere Ruhe..Zufriedenheit....dann bin ich wirklich ich!

Liebe Grüße
tb_baby25 / Stef

miki
20.09.2005, 14:31
tja - so ist das eben unterschiedlich. ich finde eigentlich keinen besonderen reiz an der windel an sich. ist halt einfach bequemer als zur toilette zu gehn und ich mag das gefühl nass und voll zu sein halt.
wenns nicht wegen der umgebung währe würde auch ohne windeln in die hose machen. warum sollte man zur toilette gehn wenn man lieber in die hose macht?

Jochen
20.09.2005, 16:24
Hm...in die Hose machen is 1. unhygienisch und 2. im Winter kalt :tongue:
In der 7. hat unsere Geschichtslehrerin gesagt das die Frauen gaaaaaz früher mal so viele Kleider übereinander anhatten das es umöglich gewesen wäre die auszuziehen und das die da in die Hose (Kleid) gemacht haben...und das dann am Abend gewechselt wurde. Ich versuche im Internet noch mal danach zu suchen...ich weiss es eben noch so gut weil das mit den Windeln usw. bei mir in dem Alter gerade anfing :zustimm:
Jochen

jannemann
21.09.2005, 01:35
also ich bin auf jedenfall n klassischer dl!

mit ab hab ich nix am hut!

zu windeln bin ich gekommen weil ich sschon immer spiele mit pipi mag - und da sind windeln eben ganz praktisch.....außerdem muss ich mitlerweile zugeben, dass mich bereits dass anlegen der windel ein wenig erregt.

aber mir gefällt es einfach bei meinen alltäglichen tätigkeiten (nur daheim :tongue: ) eine windel zutragen und einfach drauf los pinkeln zu können!

also ich denke schon, dass es da einen unterschied zwischen dl und ab gibt.

gruß jannemann