Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 41 bis 55 von 55

Thema: Windel und Partnerschaft

  1. #41
    Senior Member Avatar von Bärchen1601

    Registriert seit
    June 2015
    Ort
    Hannover Umkreis
    Beiträge
    1.332
    Mentioned
    32 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windel und Partnerschaft

    Naja, man könnte es schon verstehen.

    Tagträumer ist ja nicht inkontinent, muss keine Windeln tragen.

    Er macht es freiwillig, ohne Notwendigkeit, und für manche ist das definitiv ein Trennungsgrund.
    So, wie es für mich ein Trennungsgrund wäre, wenn meine Frau das nicht akzeptieren würde (bzw. damals hätte).

    Das muss man schon so akzeptieren.

    Ob Tagträumer allerdings auf Dauer glücklich damit geworden wäre, sich nicht zu outen, keine Windeln tragen zu können (oder sich immer verstecken zu müssen), wage ich zu bezweifeln.
    Denn wenn seine Partnerin ihn dahingehend nicht akzeptiert hat und ihn weiter lieben konnte, dann wäre das irgendwann in anderen Bereichen auch so gewesen, und das wäre für
    mich auch keine echte, wahre Liebe gewesen.

    Insofern gilt Micks Post wieder voll und ganz !

    Lass dich nicht unterkriegen und steh zu dir selbst.
    Noch keine Signatur ... mir fällt grad nix geistreiches ein ...

  2. #42
    Member

    Registriert seit
    November 2005
    Ort
    Baden
    Beiträge
    51
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windel und Partnerschaft

    Zitat Zitat von Tagträumer Beitrag anzeigen
    Ich freue mich das eure Partner es dulden / akzeptieren.

    Ich für meinen Teil würde es nicht wieder bekannt geben und im Nachhinein gesehen war es auch ein Fehler sich zu outen da zuviel kaputt gegangen ist inkl. Trennung.
    Ich kann dich gut verstehen. Meine erste Ehe ging auch (unter anderm) wegen den Windeln in die Brüche. Hatte immer Angst es ihr zu sagen weil ich mir ihre Reaktion schon gut ausmalen konnte. Wie ich's dann gesagt hab' hat sie es zwar versucht zu tolerieren aber sie konnte es einfach nicht verstehen, akzeptieren und sah es als etwas abartiges an was "therapiert" gehört. Rückblickend betrachtet war sie in mehrerlei Hinsicht nicht gut für mich und es war definitif gut so dass die Windeln der Auslöser (aber nicht die alleinige Ursache) für die Trennung war.

    Ich hab bald danach meine jetzige Frau kennengelernt. Ihr hab' ich es in der "Anfangsphase" gebeichtet wobei ich hier auch schon wusste dass sie weit toleranter und offener war. Und wie schon in einem vorigen Post erwähnt, geht sie absolut locker damit um und ist manchmal sogar neidisch wenn ich in der Nacht nicht aufstehen brauche :-)

    Fazit: In einer Beziehung sollte man es UNBEDINGT sagen. Es ist durchaus möglich dass man damit die Beziehung beendet, aber dann sag' ich mal war der/diejenige ohnehin nicht der passende Deckel zum Topf. Wenn man es der/dem Partner(in) nicht sagt, hat man Geheimnisse voreinander und das tut keiner Beziehung gut. Und rauskommen wirds doch irgendwann mal - und das ist dann umso schlimmer.

  3. #43
    Member Avatar von Tagträumer

    Registriert seit
    December 2018
    Ort
    Ursprünglich LE, seit vielen Jahren aber östlich von München
    Beiträge
    59
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windel und Partnerschaft

    Hätte nicht gedacht so ihr auf meinen Beitrag groß antwortet.

    Ich trage Windeln echt nur zum Spaß bzw. aus praktischen Gründen z.B. auf Konzerten oder wenn ich wieder einen ganzen Tag in der Halle am Auto schraube wo es kein WC gibt.

    Meiner Ex war das zu "Krank" das sich jemand freiwillig nass macht. Dann sei eine Windel alles andere als sexy und so weiter und so fort ..........


    Es muss sich jeder wirklich überlegen ob er sich outet. Es ist wie Pest und Cholera - was ist das kleinere Übel?

  4. #44
    Member Avatar von mslife81

    Registriert seit
    August 2019
    Beiträge
    56
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windel und Partnerschaft

    Maine Frau und meine Tochter wissen dass ich Windeln tragen muß.. und weiter kein Problem- wir sind seit 10 Jahren verheiratet...es kommt auf den Menschen an... eine Windel ist ein Hilfsmittel (gut bin auch DL)- aber was ist denn eine Brille????- ein Hilfsmittel...wäre lustig wenn diese EXen mal inkontinent werden.......

    - - - Aktualisiert - - -

    Sorry- Meine natürlich mit e- nicht a.....

  5. #45
    Member

    Registriert seit
    July 2019
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    75
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windel und Partnerschaft

    Lustig 😁🤠 Den Post von mslife81 könnte ich 1:1 wortwörtlich übernehmen ... und zwar ausnahmslos jedes einzelne Wort, so identisch ist die Situation! Fehlt nur noch, dass die Tochter 12 Jahre alt wird 😅😊😎

  6. #46
    Trusted Member

    Registriert seit
    June 2005
    Ort
    Eifel
    Beiträge
    800
    Mentioned
    6 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windel und Partnerschaft

    Ich denke es macht bei den Partner/innen aber auch einen Unterschied ob man die Windeln jetzt tragen muss aus medizinischen Gründen, oder aber aus nem Fetisch raus.
    Gruss Sebastian

  7. #47
    Member

    Registriert seit
    December 2019
    Ort
    Ochsenfurt
    Beiträge
    60
    Mentioned
    2 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windel und Partnerschaft

    Meine Liebste weiß von meinen Interessen, und gelegentlich wickelt sie mich auch. Sie sagt, es macht ihr Spaß, an mir herumzufummeln, und da sie das auch ohne Windeln gerne macht glaube ich ihr.
    Insgesamt ist meine Liebste sehr offen, ich muss mich nicht mehr verstecken.
    Vielleicht liegt das auch am Alter; als ich jünger war, da hatte ich soviel um die Ohren, dass ich mich nicht auch noch um dieses Thema kümmern konnte.

  8. #48
    Senior Member Avatar von Roadrunner

    Registriert seit
    October 2018
    Ort
    Eichsfeld
    Beiträge
    231
    Mentioned
    4 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windel und Partnerschaft

    Das mit dem Outing und ob man eine Ehe deswegen aufs Spiel setzt - muß jede/r selbst wissen. Wenn es "nur" eine Ehe ist und (noch) keine Kinder da sind (oder die schon groß und selbstständig sind) - da ist es nicht soo schwer, notfalls einen Schlußstrich zu ziehen. Sind Kinder da, ist das ein ganz anderer Schnack - denn die würden unter einer Trennung ziemlich leiden. Ich kenne leider einige Beispiele, wo die Kinder durch eine Trennung der Eltern einen gehörigen seelischen Knacks bekommen haben.
    Wenn meine Kinder mal auf eigenen Beinen stehen (und ich eine entsprechende Frau kennenlernen würde) - dann kann ich auch für nichts garantieren. Denn sehr glücklich in der Ehe bin ich nicht mehr (ist für mich mittlerweile mehr ein Zweckbündnis wie richtige Liebe). Aber - siehe oben.

  9. #49
    Member

    Registriert seit
    January 2007
    Ort
    München
    Beiträge
    54
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windel und Partnerschaft

    Meiner Liebsten habe ich es recht früh gebeichtet, etwa nach einem guten halben Jahr und selbst da fand sie nicht die Sache (die Neigung zu Windeln) schlimm, sondern die Tatsache, daß ich diesen Teil von mir so lange vor ihr verborgen gehalten hatte.

    Ich kann nur raten, früh mit Offenheit an die Sache heranzugehen. Wenn eine Beziehung das nicht aushält, war es wahrscheinlich nicht der richtige Partner.

  10. #50
    Senior Member

    Registriert seit
    May 2007
    Beiträge
    316
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windel und Partnerschaft

    Ich teile voll und ganz die Meinung von Sebastian85

  11. #51
    Junior Member

    Registriert seit
    September 2018
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    14
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windel und Partnerschaft

    Hallo
    so wie es jetzt grade aussieht geht unter anderen wegen meiner Windel-sucht meine Ehe in die Brueche. Ich hatte es ihr vor fast Zwanzig Jahren nach dem Dritten Date gestanden das ich tierisch auf Windeln und Damenbinden abfahre und selbst nur die Windeln trage. das wurde bislang toleriert und totgeschwiegen. Zuletzt nahm es, wie sie sagte "das Thema nehme zuviel Raum ein".
    Ich moechte euch hier nicht volljammern oder Mitleid erregen, ich moechte euch den Rat geben, Hoert dem/der Partner/in gut zu, grade die, die geschrieben haben "mein/e Partner/in toleriert mich in Windeln".
    Vielleich wird es Momente geben wo eine Windel nicht ratsam ist, oder wo es nicht verkehrt waere sich eine Hose im sinne von "Normaler Kleidung" ueber die Windel zu ziehen.
    Ich glaube das man so eine Neigung wie wir sie haben nicht ablegen kann.
    Deshalb, geniesst die Momente in und mit den Windeln und auch die Momente der Zweisamkeit. Besonders wenn in Sexualer hinsicht der/die Erwachsene Partner/in gewuenscht wird.

  12. #52
    Senior Member

    Registriert seit
    August 2007
    Beiträge
    178
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windel und Partnerschaft

    Mit 20 Jahren seit Ihr ja nicht erst seit gestern zusammen. Ich bin gerade als Aussenstehender in die Trennung zweier guter Freunde die seit 18 Jahren zusammen sind involviert. Dort ist gerade jede noch so kleine Verfehlung auf die Goldwaage gelegt. Bei den beiden gibt es zwar keinen Windelfetisch, aber wenn es den dort gäbe würde der im jetzigen Status garantiert auch solche Kommentare bekommen.
    Wenn die Beziehung ansonsten gut läuft, wird auch der Fetisch nach 18 Jahren keinen neuen Stellenwert bekommen. Wenn es aber krieselt, und der Partner unzufrieden ist, sich z.B. vernachlässigt fühlt - dann kann ich mir gut vorstellen das dann die Toleranz gen 0 geht.
    Das ist leider die zweite Beziehung von sehr guten Freunden die in die Brüche geht. Bei beiden (!) sind die Männer aus allen Wolken gefallen, dass die Partnerin sich scheiden lassen will. Männer sind da scheinbar leicht betriebsblind, wenn die Frauen lange (!) unglücklich sind.
    @Tenabärchen: Versuche herauszufinden ob deine Frau wirklich auf einmal ein Problem mit deinem Fetisch hat, oder ob Sie vielleicht einfach nur unzufrieden/unglücklich mit eurer Beziehung ist und du generell etwas machen solltest. Fehlt Ihr irgendetwas das früher einmal da war - macht Ihr vielleicht weniger Sachen gemeinsam als früher, etc etc. Lebt Ihr heute nur noch so nebeneinander her? Ist das gemeinsame Thema einfach nur noch "wer holt die Kinder heute aus der Kita?" - gibt es sonst noch genug gemeinsame Aktivitäten? Lass das alte Feuer wie in den frühen Jahren eurer Beziehung wieder aufleben - das macht Spaß und Freude, selbst wenn die Beziehung gerade nicht in Gefahr ist. Hast Du Ihr in letzter Zeit mal komplimente gemacht? usw usw

  13. #53
    Junior Member

    Registriert seit
    January 2020
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    7
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windel und Partnerschaft

    Ich bin schwul. Mein Partner ist ebenfalls DL.

  14. #54
    Senior Member

    Registriert seit
    March 2006
    Beiträge
    462
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windel und Partnerschaft

    Gerade in Phasen in denen die Windeln stärker im Mittelpunkt stehen, bei mir vor allem nach Stressphasen, schadet es deshalb nicht, immer mal den Partner zu fragen, ob das Ausmaß denn noch okay ist.

  15. #55
    Member Avatar von mickdl

    Registriert seit
    August 2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    89
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Windel und Partnerschaft

    Zitat Zitat von sebastian85 Beitrag anzeigen
    Ich denke es macht bei den Partner/innen aber auch einen Unterschied ob man die Windeln jetzt tragen muss aus medizinischen Gründen, oder aber aus nem Fetisch raus.
    Das macht bestimmt einen Unterschied, allerdings kann man auch unverhofft vor ganz anderen Problemen stehen. Ich bin mit meiner Partnerin seit fast 25 Jahren zusammen. Für die Sache Mit dem meinem Fetisch hatten wir schnell eine Lösung gefunden. Als es vor ein paar Jahren mit meiner der Inkontinenz los ging war fast ein Jahr Krisenstimmung. Nicht wegen dem Problem selbst, sondern weil sie mir die Schuld daran gab. Da war es auch nicht wirklich hilfreich das es fast drei Jahre gedauert hat bis ich eine plausible Diagnose hatte...

Ähnliche Themen

  1. Dominanz in der Partnerschaft
    Von Sabine_R im Forum Inkontinenz
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.11.2017, 19:20
  2. Windeln in der Partnerschaft
    Von yello knöpfer im Forum Windelforum
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 20.09.2015, 14:54
  3. Windeln und Partnerschaft
    Von Wolverine05 im Forum Windelforum
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 09.12.2011, 12:56
  4. Die normale Partnerschaft
    Von Mr.X im Forum Erfahrungsberichte
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 28.12.2009, 17:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.