Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Blasenschwäche durch permanentes Windeltragen?

  1. #1
    Junior Member

    Registriert seit
    October 2019
    Beiträge
    9
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    Question Blasenschwäche durch permanentes Windeltragen?

    Hallo an Alle und sorry wenn diese Frage schon gestellt wurde...
    Ich trage ja nun schon viele Wochen fast durchgehend Windeln, in die ich mein kleines Geschäft mache.
    Wenn ich mal ein paar Stunden keine Windel anhabe, könnte ich alle 15 Minuten auf Toilette, obwohl die Blase fast noch leer ist. Ich muss mich dann richtig konzentrieren, den Urin zu halten.

    Ist das diese vielgenannte "psychische Inkontinenz"? Weil mein Unterbewusstsein nun denkt, ich kann es ja laufenlassen?

    Wem geht es ähnlich?
    Ich bin da ziemlich hin und hergerissen zwischen einer Art Freude, dass ich nun von Windeln abhängig bin und der Angst, meine Kontrolle über die Blase ungewollt zu verlieren .

    Freue mich auf Antworten!
    Anna
    24/7 dick gewindelt

  2. #2
    Junior Member Avatar von WetDiaperLover

    Registriert seit
    July 2019
    Beiträge
    20
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Blasenschwäche durch permanentes Windeltragen?

    Wenn du immer laufen lassen hast und den Urin nicht gehalten, wurde deine Blase nicht trainiert und ist somit geschrumpft.
    Wie lange trägst du denn schon Windeln 24/7 ?
    Will abzuschnellen sollte dieser Effekt in der Regel nicht eintreten .

  3. #3
    Junior Member

    Registriert seit
    October 2019
    Beiträge
    9
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Blasenschwäche durch permanentes Windeltragen?

    Naja so seit ca 3 Monaten trage ich 24/7 Windeln. Das Gefühl des Kontrollverlusts habe ich seit ungefähr 2 Wochen. Eigentlich eine ziemlich kurze Zeit, oder? Ich habe mich auch zu Beginn des Windeltragens gewundert, dass ich so schnell loslassen konnte. Also in jeder Lage und Situation und auch Position konnte ich schon immer einfach dem Druck nachgeben in der Blase. Ansonsten trinke ich halt schon immer viel Flüssigkeit und gehe auch ohne Windel oder Reizblase ca 6 mal täglich nur Pipi machen.
    24/7 dick gewindelt

  4. #4
    Junior Member

    Registriert seit
    August 2019
    Ort
    Rhein-Main
    Beiträge
    5
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Blasenschwäche durch permanentes Windeltragen?

    Unabhängig davon welchen "Namen" das Kind hat - es ist da. So wie ich dich verstehe bist du an der Grenze angekommen und weißt nicht ob du weiter gehen solltest. Ich wäre da ehr vorsichtig, da der Weg hin leichter ist als zurück und vorallem weil du nicht mehr "Herr" der Lage bist. Z.B. wenn ich nächste Woche mit Freunden klettern gehen wollte, müsste ich nein sagen, weil sie sonst die windel sehen. Die Abwägung würde ich sagen muss aber jeder für sich treffen.

  5. #5
    Senior Member Avatar von Bärchen1601

    Registriert seit
    June 2015
    Ort
    Hannover Umkreis
    Beiträge
    1.160
    Mentioned
    30 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Blasenschwäche durch permanentes Windeltragen?

    Ich trage seit einem halben Jahr 24/7 Windeln und ich kann es immer noch nicht.
    Also, das loslassen zu jederzeit.
    Wenn ich richtig entspannt bin, geht es besser, aber unter dem normalen Alltagsstress ist es so, als würde ich keine Windel tragen.
    Meine Blase hat sich weder verkleinert, noch hat sich der Schließmuskel verändert.
    Die Blase füllt sich, bis den Füllstand erreicht hat, der ein Signal gibt, und statt dann auf Toilette zu gehen, mache ich halt in die Windel.

    Wenn du also von Anfang an keine Probleme mit dem Loslassen hattest und in jeder Lage Pipi machen konntest (ich kann das immer noch nicht), ist das schon ungewöhnlich.
    Ja, die Zeit ist wirklich sehr kurz und da tendiere ich zu der Meinung von abwbgw.
    Deine Chance, wirklich die Kontrolle zu verlieren, ist relativ groß.
    Andererseits, du hast den Weg ja selber gewählt, und das bestimmt nicht unbedacht und einfach nur so ...
    Du wirst dir schon deine Gedanken gemacht haben, warum du 24/7 Windeln tragen möchtest, so what ?
    Mach´s doch einfach und genieße es.

    Vor meinen Freunden und bei sportlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten hätte ich keine Probleme.
    Nicht mehr.
    Ich stelle immer mehr fest, dass eventuelle Probleme mit Anderen und den Windeln nur meiner Vorstellung entspringen.
    Keiner merkt es, keiner denkt sich etwas dabei, keiner sagt etwas.
    Erst recht, wenn eine Indikation, also eine Inkontinenz vorliegt.

    Mein kleines Problem im Kopf, dass ich immer noch habe (manchmal) kommt daher, dass ich eben nicht wirklich inkontinent bin.
    Da muss ich mit mir selbst ins Reine kommen.
    Und das ist auch das Problem mit anderen Menschen, Freunden, etc.
    Wenn man inkontinent ist, ist das für niemanden ein Problem, man erntet höchstens ein wenig Mitleid und Bedauern, später vielleicht sogar
    Bewunderung, weil man sein Leben trotz Inkontinenz so gut im Griff hat.
    Wenn man aber erzählt, dass man Windeln aus Spaß trägt und bewusst das Risiko eingeht, wirklich inkontinent zu werden, dann wird man eher
    ausgegrenzt werden, das wird man gar nicht verstehen.
    Das würde ich auch so nie zugeben, und das ist wohl auch mein Problem mit mir selbst, was in meinem Kopf stattfindet.
    Weil ich anderen gegenüber eine Inkontinenz vorgebe, aber nicht wirklich inkontinent bin.
    Noch keine Signatur ... mir fällt grad nix geistreiches ein ...

  6. #6
    Junior Member

    Registriert seit
    October 2019
    Beiträge
    9
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Blasenschwäche durch permanentes Windeltragen?

    Ihr habt beide Recht, und ich denke ich werde mal versuchen, einen Mittelweg zu finden. Vielleicht erstmal wieder nur nachts Windeln tragen und es genießen. Theoretisch weiß ich ja nun, dass ich mich selbst sehr einfach in die Situation einer Inko begeben kann, worum mich vielleicht einige hier "beneiden" .
    Andererseits muss "frau" halt auch gut auf die Blase aufpassen hinsichtlich Blasenentzündung, Schwangerschaftsbedingte Inko etc etc.
    Ich konnte irgendwie schon immer "alles loslasse" auf Kommando und habe als Grundschulkind ab und zu in die Hose gepinkelt.
    24/7 dick gewindelt

  7. #7
    Senior Member Avatar von Bärchen1601

    Registriert seit
    June 2015
    Ort
    Hannover Umkreis
    Beiträge
    1.160
    Mentioned
    30 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Blasenschwäche durch permanentes Windeltragen?

    Dann bist du ja eh schon immer inkontinenzgefährdet.

    Und wirst über kurz oder lang eh dahin kommen, schätze ich, wenn du älter bist.

    In Anbetracht dessen, wirst du keinen "Mittelweg" finden, denke ich.
    Entweder oder.
    Entweder du trainierst deine Blase und du kannst die Inkontinenz zeitlich weit hinauszögern, oder du trainierst sie nicht,
    und das ist beim Windeltragen zwangsläufig so, und dann wirst du eine Inkontinenz nicht vermeiden können, da du eh schon dazu neigst.

    Während einige von uns wirklich einen Mittelweg finden können, weil sie die anatomischen Voraussetzungen dazu haben, scheinst du eher
    wirklich zur Inkontinenz zu neigen.
    Noch keine Signatur ... mir fällt grad nix geistreiches ein ...

  8. #8
    Trusted Member Avatar von Matzebaby

    Registriert seit
    May 2008
    Ort
    Hochtaunuskreis
    Beiträge
    1.890
    Mentioned
    36 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Blasenschwäche durch permanentes Windeltragen?

    Hallo anamarie,
    Ich glaube du solltest echt dir genau bewusst sein ob du, es willst 24/7auf Windeln angewiesen zu sein. Ich kann aus meiner Sicht sagen das ich es bei mir manchmal gerne ändern würde, aber da habe ich keine andere Wahl. Bei mir geht es am Tag und Nacht nicht mehr ohne Windel, da die Blase sich entleert wenn sie voll ist ohne große Vorwahnung, da bleibt mir keine Minute um es auf Toilette zu schaffen. Auf Arbeit würde es dann mehrfach in die Hose gehen.
    Deswegen versuche das nur auf Nacht zu legen denn immer Windeln bedeutet echt immer egal ob du willst oder nicht...
    Gruß Matze
    Geändert von Matzebaby (10.12.2019 um 17:44 Uhr)

  9. #9
    Member Avatar von diapergirl123

    Registriert seit
    September 2019
    Beiträge
    32
    Mentioned
    0 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Blasenschwäche durch permanentes Windeltragen?

    Zitat Zitat von anamaria82 Beitrag anzeigen
    Ihr habt beide Recht, und ich denke ich werde mal versuchen, einen Mittelweg zu finden. Vielleicht erstmal wieder nur nachts Windeln tragen und es genießen. Theoretisch weiß ich ja nun, dass ich mich selbst sehr einfach in die Situation einer Inko begeben kann, worum mich vielleicht einige hier "beneiden" .
    Andererseits muss "frau" halt auch gut auf die Blase aufpassen hinsichtlich Blasenentzündung, Schwangerschaftsbedingte Inko etc etc.
    Ich konnte irgendwie schon immer "alles loslasse" auf Kommando und habe als Grundschulkind ab und zu in die Hose gepinkelt.
    Nach 3 Monate hört sich das ziemlich schnell an, aber wenn du sagst du hast sowieso schon eine schwache Blase gehabt ist das nicht mehr verwunderlich.
    Überleg es dir am besten wie du deine Zukunft ausmalen willst.

  10. #10
    Senior Member

    Registriert seit
    May 2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    162
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Blasenschwäche durch permanentes Windeltragen?

    Hallo
    also ich kann nur sagen nach mehr als 10 Jahren 24/7/365 Windel ist das Einnässen schon automatisch. manchmal bewusst aber meistens unbewust. Man denkt gar nicht mehr drüber nach und lässt es einfach laufen. Nachts merkt man sowieso nicht wenn es läuft. Ich denke schon, dass es irgendwan eiene Form von Inkontinenz ist. Ich möchte auch gar nicht mehr ohne Windel sein. Auch meine Frau hat sich zwischenzeitlich daran gewöhnt und weis die Vorteile einer Windel zu schätzen.
    Gruß supfan

  11. #11
    Senior Member Avatar von Windelschlüpfer

    Registriert seit
    June 2018
    Beiträge
    367
    Mentioned
    5 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Blasenschwäche durch permanentes Windeltragen?

    Obwohl ich nicht permanent Windeln trage, ist meine Blase inzwischen auch schon etwas „verwöhnt“. Vor allem wenn ich mal einen ganzen Tag gewindelt war,muß ich danach meist öfters zur Toilette.

  12. #12
    Senior Member

    Registriert seit
    March 2007
    Beiträge
    844
    Mentioned
    1 Post(s)
    Tagged
    0 Thread(s)

    AW: Blasenschwäche durch permanentes Windeltragen?

    Zitat Zitat von supfan Beitrag anzeigen
    Hallo
    also ich kann nur sagen nach mehr als 10 Jahren 24/7/365 Windel ist das Einnässen schon automatisch. manchmal bewusst aber meistens unbewust. Man denkt gar nicht mehr drüber nach und lässt es einfach laufen. Nachts merkt man sowieso nicht wenn es läuft. Ich denke schon, dass es irgendwan eiene Form von Inkontinenz ist. Ich möchte auch gar nicht mehr ohne Windel sein. Auch meine Frau hat sich zwischenzeitlich daran gewöhnt und weis die Vorteile einer Windel zu schätzen.
    Gruß supfan
    Nach 10 Jahren 24/7/365 Windeln glaube ich, dass sich deine Blase an die Windeln gewöhnt hat und sich somit selbständig gemacht hat. Nach so langer Zeit gewöhnen wir uns wohl an alles. Ich für meinen Teil bin froh, dass ich es (meist) noch steuern kann.
    Grüsschen Tanja

Ähnliche Themen

  1. Durch windeltragen eine nebenhoden entzündung.
    Von fritze im Forum Windelforum
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.12.2018, 09:56
  2. Inkontinenz durch zu langes Windeltragen
    Von Sonnenblume im Forum Windelforum
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.03.2015, 17:13
  3. Blasenschwäche
    Von Goalliath88 im Forum Inkontinenz
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.09.2014, 10:43
  4. Tampons bei Blasenschwäche
    Von PapaMaxi im Forum Inkontinenz
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.04.2005, 11:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
This website uses cookies
We use cookies to store session information to facilitate remembering your login information, to allow you to save website preferences, to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners.